Deshalb will man unbedingt die Kinder impfen

5. April 2022von 2.7 Minuten Lesezeit

Können sich die Impfstoffhersteller durch die Kinderimpfungen ihrer Haftung entziehen? In der USA scheint die Rechtslage so zu sein. In Europa sind die empfohlenen Kinderimpfungen in den letzten Jahrzehnten explodiert.

Warum gibt es auf der ganzen Welt so heftigen Impfdruck auf Kinder? Sie sind von Covid kaum betroffen, werden aber anstatt geschützt, ebenfalls zur Spritze gedrängt. Ein Verdacht: Die Impfstoffe sollen in den Kinderimpfplan aufgenommen werden, dann ist der Hersteller von der Haftung befreit.

Kinder als Zielscheibe

Alix Mayer, die Vorstandsvorsitzende der „Children‘s Health Defense“ sieht das als Hintergrund für die aggressive Kampagne gegen die Kinder. Mayer war stellvertretende Leiterin für Apples weltweite Kundenforschung.

Mayer zufolge ist der Grund für die Einführung der COVID-Impfung bei Kindern der, dass man sich der Haftung für Verletzungen entziehen will. Sobald ein Impfstoff auf dem Impfplan für Kinder steht, sind die Impfstoffhersteller gegen Klagen immun, meint Mayer.

Sie klärt im Interview mit „Daily Expose“ auch über die amerikanische „Notfallzulassung“ auf:

„Ich habe eine Präsentation über die Notfallzulassung zusammengestellt, weil es so viel Verwirrung darüber gibt und was wirklich vor sich geht. Wenn man die Entstehungsgeschichte der Notfallzulassung und die Standards, die sie erfüllen müssen, um diese Produkte auf dem Markt zu halten, verstanden hat, dann versteht man auch das Verhalten [das wir jetzt beobachten].“

Die Notfallzulassung sei für die Impfstoffhersteller eine Art Freibrief, da sie dadurch einen riesigen Haftungsschutz besitzen. Wird man in der USA durch einen Impfstoff mit Notfallzulassung geschädigt, kann man weder „den Hersteller noch die Person, die Ihnen den Impfstoff verabreicht hat, noch die Einrichtung, in der Sie die Impfung erhalten haben, verklagen“, so Mayer. Man habe sich an ein eigenes Entschädigungsprogramm zu wenden.

Kinderimpfungen sind explodiert

Erst wenn ein Produkt vollständig zugelassen ist, wäre der Hersteller voll haftbar. „Da man weiß, wie gefährlich die COVID-Spritzen sind, will natürlich kein Hersteller für Verletzungen finanziell haften.“ Es wäre das Ende dieser Konzerne, glaubt Mayer. “Sie wollen, dass der Impfstoff vollständig zugelassen wird, aber nicht auf den Markt kommt, bevor er nicht auf dem Kinderplan steht“, so Alix Mayer.

Um wieder haftungsfrei zu werden, müssen die Impfstoffhersteller ihr Produkt auf den Kinderimpfplan setzen. Dies wird es auch der Regierung ermöglichen, die Impfungen vorzuschreiben. Wie Mayer bemerkt: „Sie wollen, dass der Impfstoff vollständig zugelassen wird, aber nicht auf den Markt kommt, bevor er nicht in den Impfplan für Kinder aufgenommen wurde“.

Klar ist, dass sich seit den 1980er-Jahren in vielen EU-Ländern die Pflichtimpfungen massiv erhöht haben. In Frankreich sind seit 2017 zehn Impfstoffe verpflichtend, in Italien elf. In Deutschland ist seit März 2020 die Masernimpfung verpflichtend. Der österreichische Impfplan für Kinder bis 18 Jahre sieht mittlerweile 32 Impfungen vor. Vor 30 Jahren waren es noch elf Impfstoffe.

Ob die Integration der Impfstoffe in die Kinder-Planimpfungen (oder gar Pflichtimpfungen) eine Haftungserleichterung für die Impfstoffhersteller darstellt, wie es in der USA der Fall sein soll, kann nicht gesichert gesagt werden. FDA und EMA arbeiten aber meist recht parallel mit ähnlichen rechtlichen Grundlagen, weshalb durchaus eine Möglichkeit besteht.

Bild wikimedia

Entscheidung zur Impfpflicht ab 18 in Deutschland verschoben – Altersbezogene Impfpflicht soll durchgesetzt werden

Effektives“ Impfpflichtgesetz in Österreich birgt Todesrisiko

Richter/Staatsanwälte: „Staat tötet mit Impfpflicht vorsätzlich Menschen“

14 Kommentare

  1. Apollo2012 7. April 2022 at 9:32Antworten

    Kinder lässt man nicht impfen! NIEMALS!

  2. Die Muh-Variante kommt, spritz, spritz 6. April 2022 at 10:59Antworten

    Bill Gates, Jeffrey Epstein und Kinder.

    Spritz.

    Bill Gates und Experimente an Kindern.
    https://economictimes.indiatimes.com/industry/healthcare/biotech/healthcare/controversial-vaccine-studies-why-is-bill-melinda-gates-foundation-under-fire-from-critics-in-india/articleshow/41280050.cms

    Spritz, spritz.

    Von der Leyen: Danke an Bill Gates für seine Führerrolle.

    Spritz, spritz.

  3. Hans Im Glück 6. April 2022 at 10:14Antworten

    Ein schöner Artikel zum Thema Impfpflicht bei Reitschuster:

    Kritische Richter und Staatsanwälte laufen Sturm gegen Impfpflicht

    „Die vergangenen beiden Jahre sind geprägt durch steinbruchartige Verletzungen unserer Verfassung. Bei unbefangener Betrachtung fällt es schwer, die Rechtsrealität noch unter den Begriff der freiheitlichen demokratischen Grundordnung zu fassen.

    Wir appellieren an Sie: Handeln Sie jedenfalls jetzt nicht ideologisch-aktionistisch, sondern rational und in den Grenzen des Rechts (Art. 20 Abs. 3 GG)! Unsere Nachbarn machen es uns vor.

    Berlin, den 2. April 2022
    Ihr Netzwerk Kritische Richter und Staatsanwälte“

    Mein Reden: Wir sind von rechtsstaatlichen und demokratischen Verhältnissen mittlerweile Lichtjahre entfernt. Sich da über China und andere Staaten zu mokieren, zeugt von kompletter Betriebsblindheit der politisch Verantwortlichen.

  4. Taktgefühl 5. April 2022 at 21:45Antworten

    Mehr als Auswege aufzeigen, geht nicht im Netz:

    „Zehn Corona-Fälle auf Kreuzfahrtschiff in USA trotz Impfung“; RND (Mainstream);

    Crew und Passagiere waren vollständig geimpft und getestet, trugen Masken, definfizierten sich und testeten sich fortlaufend – und plötzlich brach „Corona“ aus?

    Wie kam der Erreger (besseres Wort) auf ein abgeschottetes Schiff? Meines Erachtens könnten das der Impfstoff, die Desinfektionsmittel, die Tests, die Pilze in den Masken, oder ein Gemisch aus allem gewesen sein.

    Ein „Virus“ bedarf eines lebenden Nährbodens.
    Und wieso infizieren sich Geimpfte? Wo kam das Virus her??

    s.a. „Corona-Durchbrüche: geimpft und doch im Krankenhaus“; tagesschau

    DER ZUSAMMENHANG

    „November 4, 2021 Forschung aus Oxford: COVID-19 gar keine Frage des Immunsystems. COVID-Impfungen gehen wohl ins Leere
    ..
    Eine Anfälligkeit für SARS-CoV-2 wäre somit nicht einer Schwäche des Immunsystems geschuldet, sondern einem defekten Gen, das dafür sorgt, dass Lungenzellen ACE2-Zellen auch unter Belagerung durch ein Pathogen in unveränderter Zahl bilden. Das Gen, das dafür verantwortlich sein soll, ist LZTFL1. Es findet sich in ca. jedem sechsten Europäer und in rund 6 von 10 Asiaten. LZTFL1 erhöht das Risiko, an COVID-19 zu erkranken, um satte 50%.
    ..
    Wenn sich bestätigt, was die Forscher aus Oxford herausgefunden haben, dann ist der derzeitige Impfzirkus eine monumentale Geldverschwendung, es sei denn, man denkt, dass eine Stärkung des Immunsystems, so sie denn von COVID-19 Impfungen resultiert, in jedem Fall nützlich ist, zwar nicht im Besonderen gegen COVID-19 aber immerhin.“

    Quellen: sciencefiles
    Quellen: natur

    EIN DEFEKTES GEN ERHÖHT DAS RISIKO, AN COVID ZU ERKRANKEN UM 50%!

    Jetzt die Frage: Kann der Mensch ansteckende Erreger generieren? Natürlich kann er das! Das Tier kann das ja auch!

    Corona kommt von innen!

  5. CaroleKing 5. April 2022 at 21:14Antworten

    Und so sehr sich die Autoren, Leser und Kommentatoren dieses bemerkenswerten Blogs darüber einig sein mögen was für ein Riesen-Systemverbrechen seit 2 Jahren läuft, und es Tausende gibt die sich in alternativen Medien äußern – darunter viele Juristen, Mediziner, Wissenschaftler – das Gros der Verängstigten und Gehirngewaschenen macht den ganzen SCH mit, glaubt an das Gute im Menschen und dass „die da oben“ es schon richtig machen. Oder haben einfach Angst, sich mit der Realität auseinanderzusetzen. Massenhypnose. Sicherheitshalber wird der Mundlappen weiter aufbehalten „um mich und andere zu schützen“. Absolut zum Verzweifeln.
    Eine schwache Hoffnung besteht dass mit den Monaten und zunehmenden Impfschäden im näheren Umfeld e n d l i c h der Stimmungsumschwung erfolgt und die Injektionsterroristen – einschließlich einem Großteil der Ärzteschaft – zum Teufel gejagt wird. Der Tag wird kommen. Nur eine Frage der Zeit. Bis dahin Networking, standhaft bleiben, informieren und wenn irgendwie möglich die armen Kinder und Jugendlichen vor dem Irrsinn schützen..

  6. KEINE TOTEN KINDER OHNE Vorerkankung 5. April 2022 at 18:53Antworten

    Die einzigen beiden Altersgruppen mit messbar niedrigerer Antikörperrate sind nämlich die Kinder von 8 bis 11 Jahren (80,9 Prozent) und die von 12 bis 15 Jahren (bereits 96,4 Prozent). Und wer jetzt aus diesen Zahlen schließen möchte, dass also Kinder unter 11 Jahren unbedingt „geimpft“ werden müssten, dem sei die Lektüre des Epidemiologischen Bulletins 1/2022 des Robert-Koch-Instituts (ganz sicher ein weiterer Hort von Querdenkern und Schwurblern) empfohlen. Hier findet sich auf Seite 40 zu Kindern im Alter von 5 bis11 Jahren die eindeutige Aussage:

    „Während der gesamten bisherigen Pandemie sind in Deutschland bei Kindern dieser Altersgruppe ohne Vorerkrankungen keine COVID-19-bedingten Todesfälle aufgetreten.“

    Für diejenigen, die etwas schwer von Begriff sind, „keine“ bedeutet Null, Zero, Nulla. Und was die sieben (!) Todesfälle in dieser Altersgruppe mit Vorerkrankungen betrifft, dazu finden sich Informationen auf Seite 28:

    „COVID-19-bedingte Todesfälle im Kindes- und Jugendalter sind sehr selten. Mit Datenstand vom 09.12.2021 wurden an das RKI 7 COVID-19-bedingte Todesfälle im Alter von 5–11 Jahren übermittelt. Fünf Mädchen und 2 Jungen waren betroffen. Alle 7 Kinder litten bereits vor der SARS-CoV-2-Infektion an schweren Grunderkrankungen (z.B. frühkindliches Fehlbildungssyndrom, schwere kardiale oder neurologische Erkrankungen, Immundefizienz).“ Hervorhebungen im Original.

    Fast noch interessanter ist die direkt folgende Aussage:

    „Bei den übrigen Todesfällen im Kindes- und Jugendalter bestanden ebenfalls schwere Vorerkrankungen, ein Fall befindet sich noch in Abklärung und bei 3 Fällen handelte es sich um Totgeburten.“

    Es werden also sogar positiv getestete Totgeburten als „Covid-19-Todesfälle gezählt“.

    https://www.achgut.com/artikel/grossbritannien_gegen_sars_cov_2_vollstaendig_immunisiert_und_wir

  7. Alter Pauker 5. April 2022 at 15:41Antworten

    Frau Dr. Hubmer.Mogg wird sich auch darum kümmern.

  8. Hans H. 5. April 2022 at 14:21Antworten

    Ein weiterer Grund warum so penetrant versucht wird diese vollkommen nutzlose Experimental-Impfung den Kinder aufzupressen, liegt mMn darin, dass die Pharmakonzerne damit erstmals Zugang zu einer Versuchspopulation erhalten haben, die ansonsten für Medikamentenversuche quasi unzugänglich war. Welche Eltern, die noch alle Tassen im Schrank haben, hätten vor Corona zugestimmt, dass ihr Kind an einem Medikamentenversuch teilnimmt? Praktisch keine. Jetzt hingegen drängen hysterisierte und panische Eltern ihre Kinder den Pharmakonzernen für ihre Impfstoffversuche regelrecht auf. Eine Datengoldgrube bei der es die Pharmakonzerne auch noch geschafft haben jegliche Haftung abzuwälzen. Ein ähnliches Motiv besteht meiner Meinung nach auch bei der penetranten Impfnötigung von Schwangeren. Denn auch das war bisher eine Population, die praktisch für jeden Medikamentenversuch verschlossen war.

  9. Fritz Madersbacher 5. April 2022 at 13:27Antworten

    Karl Marx zitiert im ersten Band von „Das Kapital“ aus dem Buch eines englischen Gewerkschaftsfunktionärs, der sich seinerseits auf die Zeitschrift »The Quarterly Review« bezieht:
    »Kapital, sagt der Quarterly Reviewer, flieht Tumult und Streit und ist ängstlicher Natur. Das ist sehr wahr, aber doch nicht die ganze Wahrheit. Das Kapital hat einen Horror vor Abwesenheit von Profit oder sehr kleinem Profit, wie die Natur vor der Leere. Mit entsprechendem Profit wird Kapital kühn. Zehn Prozent sicher, und man kann es überall anwenden; 20 Prozent, es wird lebhaft; 50 Prozent, positiv waghalsig; für 100 Prozent stampft es alle menschlichen Gesetze unter seinen Fuß; 300 Prozent, und es existiert kein Verbrechen, das es nicht riskiert, selbst auf Gefahr des Galgens. Wenn Tumult und Streit Profit bringen, wird es sie beide encouragieren« (MEW, Bd. 23, S. 788)
    Die Aktualität springt ins Auge …

  10. Pfeiffer C. 5. April 2022 at 13:20Antworten

    Pränatale Kinderimpfungen:

    Der Mediziner Peterson Pierre hat festgestellt, dass es seit Beginn der Corona-Impfkampagne zu deutlich mehr (=Euphemismus) fötalen Todesfällen gekommen ist.

    Der Mediziner ist Mitglied von America’s Frontline Doctors (AFLDS), einer Organisation, der zahlreiche Mediziner angehören, die sich gegen die Covid-Massnahmen aussprechen.

    «Wenn man also nachrechnet, stellt man fest, dass die Zahl der fötalen Todesfälle seit Beginn der Covid-Impfungen um 1925 Prozent gestiegen ist.»

    «Angehende Mütter, es spielt keine Rolle, was die FDA oder die CDC sagt. Es spielt nicht einmal eine Rolle, was Ihr Arzt sagt (…) Denn trotz der genannten Daten empfehlen die Behörden schwangeren Frauen noch immer, sich gegen Covid impfen zu lassen.»

    https://corona-transition.org/todesfalle-von-ungeborenen-haben-um-fast-2000-prozent-zugenommen

    • Peter Pan 5. April 2022 at 16:36Antworten

      Der australische Senator Malcolm Roberts sagt, dass die Zahl der Totgeburten seit Beginn der Impfkampagne in Australien überhaupt nicht mehr veröffentlicht wird. Vielleicht ist das nicht nur in Australien so.

  11. P.H. 5. April 2022 at 13:19Antworten

    Jetzt ist der Wahnsinn nicht nur ausgebrochen, sondern sie werden hirnloser. Der Satz: Die Impfstoffe sollen in den Kinderimpfplan aufgenommen werden, dann ist der Hersteller von der Haftung befreit. Ja gehts noch?!
    Man sollte „alle diese Vollidioten“ in einem Raum oder mehrere packen und mit denen einen Versuchsexperiment machen. Wie die sich dabei wohl fühlen.

  12. Taktgefühl 5. April 2022 at 12:42Antworten

    „November 4, 2021
    Forschung aus Oxford: COVID-19 gar keine Frage des Immunsystems. COVID-Impfungen gehen wohl ins Leere
    ..
    Wenn sich bestätigt, was die Forscher aus Oxford herausgefunden haben, dann ist der derzeitige Impfzirkus eine monumentale Geldverschwendung, es sei denn, man denkt, dass eine Stärkung des Immunsystems, so sie denn von COVID-19 Impfungen resultiert, in jedem Fall nützlich ist, zwar nicht im Besonderen gegen COVID-19 aber immerhin.“ sciencefiles

    „Am 9. Juni veröffentlichte die gemeinnützige Dr. Rath Foundation in der britischen Tageszeitung The London Times den erschütternden Beweis dafür, dass die Pläne für die „Brüsseler EU“ direkt von den Reißbrettern der Nazis stammen. Indem internationale Medien diese Nachricht aufgriffen und verbreiteten, erzeugte diese Enthüllung ein breites Echo. Binnen Tagen riefen große britische Zeitungen ihre Leser offen dazu auf, beim nationalen Referendum am 23. Juni für einen Ausstieg des Landes aus der „Brüsseler EU“ zu stimmen. “

    Über die Gründe des britischen Ausstiegs haben wir hier nichts gehört. Statt derer hat die Nazi-Presse mit ökonomischen Schäden für England argumentiert.

    Mit dem richtigen Argument kann eine brüchige Theorie zerlegt werden, daß sie tot ist.
    Die RL steht auch auf tönernen Füßen und läßt sich ganz leicht erlegen. Wenn man entdeckt, daß irgendwo im Fundament geschummelt worden und 1 + 1 = 5 ist, dann sollte die Theorie fertig sein. Ist sie aber nicht. Da sind Ähnlichkeiten mit der EU und Corona.

    Daß die EU eine Nazi-Erbschaft ist, weiß man schon lange, eigentlich war das nie ein Geheimnis. Aber es ist politisch unterdrückt worden und total unkorrekt, das zu sagen, man muß mit ernsthaftem Widerstand rechnen, und dazu sind die wenigsten bereit.

    Wir wären nicht bei diesem status quo, wenn Infos etwas ändern würden.

  13. Peter Pan 5. April 2022 at 11:59Antworten

    Vielleicht müssen wir auch ein wenig differenzieren zwischen den Zielen der grundsätzlich kriminellen Pharmakonzerne und der sehr speziellen „Impfung“ gegen SARS-CoV-2. Gleichzeitig sollte man das gesamte Bild betrachten.

    Dass kriminelle Pharmakonzerne mit allen Mitteln möglichst viel Profit machen sollen, im Interesse der Strippenzieher hinter den Konzernen, dürfte unumstritten sein. Neben dem Ansatz über die „Kinderimpfung“ gibt es auch einen direkten Weg zur Vermeidung der Haftung:

    Bis November darf Lauterbach Impfstoffe ohne Kennzeichnung und Kontrollen verimpfen lassen – auch abgelaufene
    https://norberthaering.de/news/medbvsv/

    Andererseits könnte die „Impfung“ gegen SARS-CoV-2 ein Sonderfall sein, da damit die Überwachungszertifikate von größenwahnsinnigen und geisteskranken Superreichen zwangsweise eingeführt werden. Sollte an den neuen Kontrollmechanismus gleichzeitig ein neues Währungssystems eingeführt werden, geht dies weit über die Interessen der Pharmakonzerne hinaus. Das totalitäre Währungs- und Kontrollsystem muss natürlich auch schon die Kinder einschließen. Impfpflicht -> Zertifikat -> Kontrolle/Währung.

    Gleichzeitig wird man aus Sicht der Personen hinter den Pharmakonzerne begeistert sein, dass die Zertifikate eine so bedeutende Rolle für alle Menschen spielen werden und gleichzeitig Garanten zum fortlaufenden Spritzmittelverkauf werden.

    Hinzu kommen Geisteskranke, die sich ständig neue Möglichkeiten zur Kontrolle ausdenken, wie zum Beispiel Implantate. Da steckt auch viel Geld und Macht hinter.

    Eine weitere Gruppe bildet die Vereinigung von unbelehrbaren Kommunisten und Dieben, Verbrechern. Wenn ein Schwab vom Ende des Eigentum spricht, zumindest für die meisten Menschen, dann freuen sich die Kommunisten (heute ein großer Teil unter dem Deckmantel der „Grünen“) und die Verbrecher gleichermaßen. Wir haben die erste Welle der Enteignung schon mit der Einführung der Zertifikate über die Impfpflicht gesehen. Das ist bereits Realität und wird ausgebaut.

    Besonders gefährlich sind geisteskranke Menschenverbesserer, die mithilfe der Manipulation des menschlichen Erbguts eine neue Zukunft schaffen wollen. Natürlich wird uns das wieder als dienlich für unsere Gesundheit verkauft, so beispielsweise über die WHO geschehen. In Deutschland gibt es eine Vereinigung, die sich Ethikrat nennt und deren Vorsitzende Buyx sowohl die Impfung als auch die Manipulation des menschlichen Erbguts zwecks Gesundheitsvorsorge vertritt. Dahinter stecken natürlich auch wieder die Pharmakonzerne (Buyx selbst wird von den Pharmakonzernen bezahlt).

    Wir haben es mit einem groß angelegten Netzwerk zu tun.

    Hinter all diesen Interessen wird man Leute finden, die mehrere der Ziele verfolgen. Das beste Beispiel ist Bill Gates. Der ist wirklich überall zu finden.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.