Wie entkommen wir dem Corona Chaos: RTV Talk mit Dr.in Madeleine Petrovic und General a.D. Günther Greindl

12. Februar 2022von 2.8 Minuten Lesezeit

Auch wenn die Regierung in massiven Problemen steckt, hat man offenbar eisern vor das Impfprogramm durchzuziehen, egal wie viele Menschen daran sterben oder bleibende Schäden davontragen werden. Schließlich hat man 57 Millionen Impfdosen gekauft, was 8 Dosen pro impfbaren Einwohnern nötig macht. Deshalb habe ich die erfahrene Politikerin und frühere Bundessprecherin der Grünen, Dr.in Madeleine Petrovic, und den Peacekeeper General a.D. Günther Greindl bei RTV zum Talk eingeladen.

Von Dr. Peter F. Mayer

Es wird immer klarer, dass die Gentechnik-Spritzen massiven Schaden anrichten. Obwohl rundum immer mehr Länder die Einschränkungen, den Grünen Pass und alle anderen Maßnahmen aufheben, beharrt die österreichische Politik stur auf der Impfpflicht, Schädigung der Kinder durch Masken und dauernden Tests und Zerstörung von Arbeitsplätzen und Unternehmen.

Aber auch in der Bevölkerung verharrt noch ein großer Teil der Menschen in einer Art von Massenhypnose und stützt damit die schädliche Politik. Dagegen braucht es neue Ideen und andere Perspektiven. Frau Petrovic ist intime Kennerin der Grünen und der Bürokratie im Gesundheitsministerium. General Greindl hat 20 Jahre Erfahrung in Kommando-Positionen von UNO-Friedenstruppen in Krisengebieten. Er ist Gründungspräsident der „Vereinigung österreichischer Peacekeeper“.

Unsere Gesprächsthemen waren

  • die Causa prima, den gesetzlichen und faktisch ausgeübten Impfzwang.

  • wie konnte es soweit kommen, dass 137 uninformierte oder zumindest schlecht informierte Abgeordnete ein Gesetz beschließen, das mehr Schaden in Form von Körperverletzungen und Todesfällen zur Folge haben wird, als Nutzen entsteht.

  • wie ist es den Pandemiebetreibern gelungen so eine umfassende Zensur durchzusetzen in sozialen Medien, Mainstream Medien und vor allem in Berufsverbänden wie den Ärztekammern.

Wir haben über die von Bill Gates in einem Artikel im New England Journal of Medicine vom 18.3.2015 geforderte Militarisierung des Gesundheitswesens gesprochen. Eine enge Zusammenarbeit von westlichen Streitkräften, insbesondere der NATO, soll rasche Durchimpfung ermöglichen. Dabei sei eine Umgehung der nationalen Sicherheitsbestimmungen nötig, um die Erprobung und den Einsatz neuer Impfstoffe und anderer Medikamente zu beschleunigen. Eine Aussetzung der Verfassung in souveränen Staaten, die von Epidemien betroffen sind und die Schaffung weltweiter Überwachungsnetze, ohne Schutz der Privatsphäre sind angepeilt. Dazu berichtet Greindl über seine Erfahrungen mit Planungsstäben in der UNO. Er sieht die Rolle des Militärs nur im Assistenzeinsatz für die zivilen Behörden aber nicht als Leitungsfunktion wie in der GECKO.

Die Zukunft gestalten

Wir haben weiter gemeinsam überlegt:

  • Wie können wir die Menschen erreichen, die noch in der Corona-Hypnose gefangen sind?

  • Was muss als Nächstes geschehen, wie kann der Widerstand Maßnahmen und Impf-Gesetz zu Fall bringen?

  • Was muss geschehen um so eine „Pandemie“ in Zukunft zu verhindern?

Immer wenn Zensurmaßnahmen ergriffen wurden, oder die „Faktenchecker“ sich bemüßigt fühlen Unwahrheiten zu verbreiten, ist das ein Zeugnis, dass die Inhalte wichtig und richtig waren.

Trotz der Zensur von YouTube ist das Video natürlich weiter verfügbar. Einstweilen hier auf Facebook:


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Gentechnische Covid-Impfstoffe: Selbstgefährdung statt Selbstschutz

Was hat sich die Regierung beim Kauf von 8 Impfdosen pro Kopf gedacht?

Plötzliche Impfpflicht-Kontroverse in Regierung: Plant man gefälschten Freedom Day für Österreich?

Studie: Schädliche Impf-Spikes verbleiben Monate im Körper

24 Kommentare

  1. Ulf Martin 15. Februar 2022 at 16:51Antworten

    557 Millionen, nicht 57 Millionen.

  2. Wolfsegger Hannelore 14. Februar 2022 at 12:14Antworten

    Frau Dr. Petrovic schätze ich – was ich aber partout nicht verstehe ist der Umstand, daß sie sich erst jetzt zu Wort meldet- zwei Jahre hat sie geschwiegen………..nicht nachvollziehbar!

  3. Mattheo 14. Februar 2022 at 7:49Antworten

    Das Video wurde von Youtube entfernt – nicht sehr demokratisch und menschenfreundlich – kann man es woanders sehen?

  4. Grüngemüse 13. Februar 2022 at 21:25Antworten

    Tolle Talkrunde !

    Danke !

    Was auch noch gesagt werden muss:

    Dieser ganze künstlich aufgeblasene Quarantänezirkus nach Auslandsaufenthalt sollte auch demnächst gestoppt werden. Wieso sollen „Ungeimpfte“ im Vergleich zu „Geimpften“ 5 Tage lang eingesperrt sein ? Das ist ebenfalls Programm der „Schikane“, um Personen dazu zu bringen, sich „impfen“ zu lassen, sonst gar nichts. Nachdem „Geimpfte“ genauso erkranken können, und auch andere anstecken, diese aber nicht in Quarantäne müssen, ist dies ungerechtfertigt und gehört sofort ABGESCHAFFT !

    Man lässt sich einreden, über den Zeitraum von 5 Tagen sich öfter testen zu lassen (z.B. Tag 1/3/5), aber keine Quarantäne (wenn man weder krank ist noch positiv getestet !).
    Nur weil man sich über eine Ländergrenze bewegt, heisst das nicht, dass sich jeder aufführt wie mancher am Ballermann.

    @ Uschimaxelefant : Ihr Kommentar ist schon ziemlich deplaziert. Man muss schon aufpassen, dass
    man mit seiner eigenen Meinung nicht grenzüberschreitend (für andere!) wird.

    Im Übrigen, zum Thema Jugend und Demos: wenn „Fridays for Future“ an einem Samstag oder Sonntag wäre…
    würde das wahrscheinlich die wenigsten interessieren….

  5. andi pi 13. Februar 2022 at 16:36Antworten

    ist zwar jetzt so halb off topic, aber wie ich gerade dem kurier entnehme, spricht sich ein gewisser artur wechselberger (immerhin szekeres‘ vorgänger als ärztekammerpräsident) für die aufhebung sämtlicher corona-maßnahmen und den stopp der impfpflicht aus.

  6. Taktgefühl 13. Februar 2022 at 16:36Antworten

    Das Elend Afrikas und des Orients muß groß gewesen sein, wenn von da die „Flüchtlingsströme“ ins Elend Europas führten? Aber so groß dann auch wieder nicht, weil es den meisten Flüchtlingen um modischen Chic geht und nicht um Demokratie und Freiheit. Diktatur und Chemie-Spritze – egal! Hauptsache, du bist gut gekleidet und hast eine Glotze.

    Rhinoviren sind Erkältungsviren, die sich nur mit ausreichend Vitamin C in den Griff kriegen lassen. Na ja, jeder hat sein eigenes Rezept.
    Einen Impfstoff zu postulieren, ist seit je außer Reichweite.
    Man steckt sich auch mehrmals im Jahr mit den Subvarianten an; die Viren verändern sich sehr schnell, aber nicht in dem Sinne, daß sie mutieren, sondern in dem Sinne, daß RNA-Basen verschwinden und neue ankoppeln. Das ist ganz gleich wie mit Covid-19, das gab es schon nach einigen Sprüngen von Individuum zu Individuum nicht mehr.

    Die Covid-19-Erzählung ist durch der Covid-Press sehr schnell zur Corona-Erzählung mutiert; und damit sind wir bei einem Geschäftsmodell, welches die Zielgerade anstrebt, alle Subvarianten irgendwelcher Corona-Viren wegzuimpfen.
    Damit erklären sich schon die Impfdurchbrüche und die Nebenwirkungen.

    Wir reden zwar dauernd über die Subvarianten, Delta, Omikron, aber das Problem der Subvarianten und ob und in welchem Verhältnis sie zur „covid-19 pandemic“ (WHO) stehen, das ist gar nicht erfaßt.

  7. Egon Erwin 13. Februar 2022 at 9:13Antworten

    Dr.in was soll denn das sein ? Wofür haben wir eigentlich einen Vornamen. Die Vergabe eines Vornamen ist so geregelt, daß eindeutig zu erkennen sein muss, ob männlich oder weiblich .

    Unsere Vorfahren haben dies doch gut gelöst.

    • wellenreiten 13. Februar 2022 at 14:18Antworten

      Titel ständig zu betonen ist ohnehin entbehrlich. Bei jüngeren Leuten ist das gar nicht mehr üblich – vielleicht auch deshalb, weil man inzwischen fast überall einen Titel für diesen oder jenen absolvierten Lehrgang bekommen kann. Lustig ist es, wenn diverse Titel auch noch im österreichischen Reisepass vermerkt werden – im Ausland weiß dann nämlich keiner, was das bedeuten soll.

  8. Max 12. Februar 2022 at 23:59Antworten

    Aktuelle Reichweite („Einschaltquote“): 5715 Aufrufe

    Ich bewerte es nicht.

    Es war für das Depressivum neutral. Besser wäre natürlich, wenn der Talk das Depressivum im Universum verringern hätte können durch intelligentes Hoffnungen machen. Mit den Hoffnungen ist es heutzutage so eine Sache.

    Da sitzen auch grün Abseits und ehemaliger Blauhelm SPRACH-HILFLOS vor uns.

    Noch traut sich niemand an die Thematik ökonomische Absatzpolitik mit Währungsstabilisierungswillen heran.

    Was Russland und China abnehmen sollten, das wird zusätzlich in uns hineininjiziert.

    Nicht Juristen und Ex-Militärs sind mir zu leise, sondern Ökonomen!

    (Volkswirt Stefan Homburg roch diesen Braten? – Er ist nun getarnter Investigativ-Journalist, der fix das Fach wechselte?)

  9. Peter1 12. Februar 2022 at 22:22Antworten

    Was die öffentliche Darstellung des Themas betrifft, so ist der ORF inzwischen dazu übergegangen, es zu marginalisieren und totzuschweigen anstatt wie bisher die Bewegung als rechte Hooliganszene zu diffamieren. Heute war wieder ein recht turbulenter Demo-Tag mit tausenden Teilnehmern, und man findet es kaum in den Nachrichten..

    • OMS 90 13. Februar 2022 at 8:43Antworten

      Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
      Mahatma Gandhi

    • Peter1 13. Februar 2022 at 9:32Antworten

      @Paul: Sicher waren es nicht die 40.-50.000 oder mehr, die Anfangs dabei waren, aber 10.000 könnten es schon gewesen sein, schwer zu schätzen.
      Leider sind wohl viele frustriert, weil ihre Proteste einfach übergangen wurden.
      Diesmal waren auch Studentenvertreter ganz vorne und haben sehr auffällig vor der Hauptuni angehalten und auf den Stiegen demonstriert für freien Zugang zur Bildung. Alles keine Erwähnung wert? Auch nicht, dass am Heldenplatz eine junge Frau abgeführt wurde wegen Missachtung der Maskenpflicht unter wütenden Protesten der anderen Teilnehmer, und die Polizei Verstärkung anfordern musste, um den Abzug zu sichern? Früher haben sie jeden kleinen Zwischenfall, den kaum wer bemerkt hat, medial aufgeblasen als gefährliche rechtsextreme Randale..

  10. phase out 12. Februar 2022 at 20:18Antworten

    Laut aktuellem Gecken-Report wurden bereits 93%(!!) der Bevölkerung immunisiert

    https://www.bundeskanzleramt.gv.at/dam/jcr:2b0f6a4e-f8ec-4a38-8a5f-1cf4e64246bc/gecko_executive_report_04022022.pdf

    Seite 4 unten

    Abgesehen davon, daß wir mittlerweile wissen daß die gesamten Zwangsmaßnahmen nichts bringen:
    Unter diesen Voraussetzungen auch nur eine Minute länger Maßnahmen zu verhängen oder aufrecht zu erhalten ist unsäglich.

    • Fritz Madersbacher 12. Februar 2022 at 23:48Antworten

      @phase out
      12. Februar 2022 um 20:18 Uhr
      Danke für den Hinweis auf den Report. Die Seiten 6 (wo die 93% zu finden sind) bis 8 enthalten Aussagen der „AG Omikron: Bergthaler, Kollaritsch, Popper, Puchhammer, Schernhammer“, bei denen man sich fragt, wie man solche Behauptungen zur transmissionsreduzierenden Wirkung der „Impfungen“ aufstellen kann, ohne um seine Reputation zu fürchten. „Der T-Zell mediierte Schutz vor schweren Verläufen ist sicherlich solider, wenig mutationsanfällig und langlebiger, beeinflusst aber nicht das Transmissionsgeschehen“: das ist schlampig und missverständlich formuliert, oder es kommt ein überaus seltsames Verständnis eines Atemwegsviren-Infektionsgeschehens zum Ausdruck.
      Obwohl die Genpräparate entgegen falscher, statistisch hingedrehten Korrelationen gar nichts zum „T-Zell mediierten Schutz“ beitragen, den gesunde Menschen (sicherlich gesunde „Ungeimpfte“) in den oberen Atemwegen aufbauen (und nicht irgendwelche „Impfungen“ in den Oberarm), obwohl genau dadurch die Transmission reduziert und ein „schwererer Verlauf“ (mit Antikörperbildung) erst dann zustande kommt, wenn der „T-Zellen-Schutz“ versagt, behaupten die GECKO-Gecken Dinge, die von ihren geistig überforderten politischen Auftraggebern wie ein neues Evangelium gefressen werden.
      Resummee: Dieses Gremium gehört wie so viele andere ersatzlos entsorgt und zusammen mit dem „Impf“-Zwang-Gesetz in den Mistkübel der Geschichte (@General a.D. Günther Greindl). Der breite Widerstand aus der Bevölkerung wird diesen „wissenschaftlich“ verbrämten Anschlägen auf Leib und Leben ein Ende setzen, ebenso den Karrieren der verbissen daran festhaltenden Protagonisten in Politik, Medien, Pseudo-Wissenschaft …

    • Axel Barisch 14. Februar 2022 at 14:14Antworten

      Wobei … ich kann keine eindeutige Definition des Begriffs „immunisiert“ erkennen.
      Früher klappte das noch ganz gut mit der Antikörperbestimmung, aber heutzutage …

  11. Kinesiologie Köhn Potsdam 12. Februar 2022 at 19:42Antworten

    Stell dir vor, du hast bei dem Milgramexperiment mitgemacht und warst einer von den Bösen. Wie kommst du da wieder raus. – So etwa stelle ich es mir vor. So in etwa könnte es Regierungsgläubigen jetzt gehen.

    • Max 12. Februar 2022 at 20:40Antworten

      Oder das Gegenteil: Auf die Schulter klopfen mit „Gut gemacht.“

    • Peter1 12. Februar 2022 at 22:04Antworten

      Auf jeden Fall bräuchte man mehr Transparenz in dem weltweiten Gesundheitsnetzwerk diverser Institutionen und der Pharmaindustrie. Ich glaube, da gibt es sehr viel Spielräume für Einflussnahmen.
      Ich fress einen Besen, wenn es da und auch in vielen anderen Bereichen nicht ständig zu Korruption und Interventionen aller Art kommt…

    • Peter1 12. Februar 2022 at 22:09Antworten

      Und Autoritätshörigkeit wird natürlich auch eine Rolle spielen..

  12. Hans im Glück 12. Februar 2022 at 18:44Antworten

    Off Topic, aber lesenswert bei Achgut: „Die Anmaßung der Wirklichkeitsverweigerung“

    Auszug:

    „….
    Falschbehauptung, Panikmache, Übertreibung
    Daraus ergeben sich die absurdesten und schlimmsten Geschichtsmomente. Deutschland läuft Gefahr, erneut zum Sammelbecken von hysterischen Artefakt-Menschen zu werden, die glauben, mit ihren Anmaßungen Daseinsbeglückung zu betreiben. Aber am Ende hinterlassen sie Niedergang und Elend.

    „Bestimmte Menschen müssen nach oben, weil sie unten Unheil stiften“, hat einmal der Kabarettist Dieter Hildebrandt behauptet. Das ist im Fall von Wieler, Drosten und Lauterbach aber eindeutig unzutreffend. Das deutsche Triumvirat der Wirklichkeitsverleugnung hat mit seinen Séancen vor laufenden Kameras Wissenschaftsgeschichte geschrieben. Das ist schon heute Tatsache.

    Doch genau wie den Spiritisten in der Mitte des 19. Jahrhunderts ist es auch den drei Großmeistern nicht gelungen, auch nur einen Corona-Toten zum Sprechen zu bringen. Stattdessen haben sie unzählige Untote geweckt, die ihren Geisterbeschwörern nun auf die Pelle rücken. Sie heißen Falschbehauptung, Panikmache, Übertreibung, Interessenskonflikt, Diffamierung, Vertuschungsversuch. Ob auch die Wiedergänger namens Lüge oder Bereicherung hinzukommen, wird sich noch zeigen…..

  13. Max 12. Februar 2022 at 18:29Antworten

    Auf jeden Fall kommen wir mit Meinungsfreiheit in Art. 13 StGG und Art. 10 EMRK aus dem „Corona Chaos“ heraus.

    Sie gilt für Kinder und Jugendliche ebenso.

    Ein Peacekeeper ab 16 oder 18, ohne General a.D., ist interessanter als starrsinnige Meinungsunterdrückung.

    Wir dürften mitbekommen haben, das Jung mit Alt ein Problem hat, das sie irgendwo hinführte, was ihnen nicht gefällt.

    Natürlich wünscht Jung Alt im Wiener Kaffeehaus Wohlergehen und Freude.

    • pantau 13. Februar 2022 at 1:11Antworten

      @Max alias Uschi alias Uschi_22 alias Elefant

      Interessante Ansicht, die Abwesenheit von Kindern in Talkshows, die sich um Aufklärung bemühen, als einen feindseligen Akt zu deuten. Ich hatte als Jugendlicher ein ausgeglichen respektvolles Verhältnis zu den Älteren, denn die Älteren waren auch mal jung, während Jugendliche noch nicht Erfahrung haben oder gar Expertise. Das Spalten zwischen Jung und Alt ist auch so eine Zersetzungsmasche, nicht wahr uschi?

  14. Max 12. Februar 2022 at 18:09Antworten

    Ich kritisiere gewiss den „Gorbatschow-Effekt“ nicht. – Ernst in der KPdSU durch Ja-Sagen bei Mitlaufen hochgedient, um dann im Alter den freiheitlich Besserwissenden gespielt zu haben. Was blieb von „Gorbi“? Seine „philosophische“ Ehefrau ist bereits verstorben.

    In eine Talkrunde gehört nicht nur Mensch mit zweitem oder letztem Lebensdrittel sondern auch Mensch mit erstem (Kinder und Jugendliche), um DEMOKRATISCH-REPRÄSENTATIV sein zu können.

    (In der BR Deutschland wählen Jugendliche nicht die Partei DIE GRAUEN (PANTHER).)

    • Stefan Ochsner 12. Februar 2022 at 23:10Antworten

      Die Jungen sind ja nur angepasst
      Da gibts ja keinen Beitrag von denen

      Nur die grauen Panther und die Studenten sind finanziell ungebunden und können sagen was sie sich denken

      Aber die Studenten laufen bei BLM und Klima, wie bestellt, auf die Straße nur bei 2G auf Unis kuschen sie.

      Auch die sonst so respektlosen „Künstler“ sieht und hört man nicht.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge