Diese Pandemie kann abgewählt werden! – MFG Kundgebung in Wien am 20.11.

Am 20. und 21. November finden in ganz Österreich Demonstrationen und Kundegebungen gegen den massiv ausgebrochenen Pandemie-Wahnsinn der Bundesregierung statt. Am Samstag wird Wien das Zentrum sein, am Sonntag finden in den Bundesländern viele Kundegebungen und Demonstrationen statt. Veranstaltet werden sie von vielen verschiedenen Parteien und  Organisationen. Hier der Aufruf von MFG Österreich.

Die Covid-Impfung stellt sich als immer unwirksamer heraus, die Politik verfolgt jedoch die Ungeimpften immer unerbittlicher, sekundiert durch die – mit Inseraten angefütterte – Presse. Trotzdem leisten immer mehr Menschen Widerstand gegen das zunehmend autoritäre Regime. Auch geimpften Menschen wird langsam bewusst, dass sie getäuscht wurden: War ursprünglich von einem anhaltenden Schutz der Impfung die Rede und dass für sie die „Pandemie vorbei ist“, so müssen die Folgsamen bald alle vier Monate zum Boostern antreten. Masken müssen sie sowieso tragen, ebenso wie sich PCR-Tests unterziehen. Und in Oberösterreich und Salzburg werden sie nun auch noch in den Lockdown geschickt – und wohl bald in ganz Österreich.

Wo sind die Leichen?

Wobei die angeblichen Leichen in den Gängen von oberösterreichischen Spitälern, die die APA verkündet hatte, bei Nachfrage des Online-Magazins “Exxpress” nicht verifiziert werden konnten. Der Lockdown erscheint als willkürliche Maßnahme, denn die Zahlen der positiven Tests sind im Vergleich zum Vorjahr gleich geblieben – trotz der zehnfachen Menge an Testungen. Nach dem Motto: je mehr getestet wird, desto mehr Pandemie.

Gegen Hetzjagd und Spaltung

Die MFG lädt alle, die angesichts dieser Hetzjagd nicht länger schweigen möchten, morgen Samstag um 13.00h zur politischen Kundgebung am Schwarzenbergplatz. Auch die FPÖ hat zu einer Kundgebung geladen. „Wir finden es grundsätzlich gut, dass Teile der FPÖ auch gegen die vielen Ermächtigungsgesetze und Verordnungen der Bundesregierung/Bundesminister mobil machen”, sagt dazu MFG-Bundesobmann Dr. Michael Brunner. “Nur weiß die Linke nicht, was die Rechte macht: Während in Wien die FPÖ gegen die Covid-Maßnahmen demonstrieren will, werden in Oberösterreich – wo die FPÖ in der Regierung ist – die Verschärfungen der Covid-Maßnahmen mitbeschlossen. Umso wichtiger ist es, dass wir als MFG hier glaubwürdig und geeint die Interessen der Menschen vertreten“ so Brunner abschließend.

Reden werden:

RA Dr. Michael Brunner, Bundesobmann MFG

Dr. Gerhard Pöttler, Gesundheitsökonom, Bundesgeschäftsführer MFG

DDr. Christian Fiala, Facharzt, stellv. Bundesobmann MFG

und andere

Samstag, 13.00, Wien am Schwarzenbergplatz


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Mehr von MFG Österreich:

MFG-Österreich warnt vor Gefährdung Jugendlicher durch mRNA Impfungen

Rechtliche Beurteilung von 3G oder 2,5G oder bald 2,2G in Wien am Arbeitsort

Kritik an Anstiftung zur illegalen Impfwerbung

MFG-Österreich verurteilt Pläne zur Impfung von Kindern und Jugendlichen

43 Kommentare zu „Diese Pandemie kann abgewählt werden! – MFG Kundgebung in Wien am 20.11.

  1. „Österreich beschließt Impfpflicht ab Februar“

    Als erstes Land in der EU führt Österreich eine Impfpflicht ein.
    Dies kündigte der österreichische Bundeskanzler Schallenberg am Freitagvormittag an und sprach von einem „langfristigen Wellenbrecher“
    Ab Montag geht Österreich wieder in den Lockdown.
    von rt

    1. Tweet von Schallenberg, 08.11.2021:

      „Vielen Dank @AlexanderSoros
      für den guten Austausch heute Abend! Wir haben über die @ceu in Wien, die EU-Perspektive des Westbalkan sowie den Kampf gegen alle Formen des Antisemitismus gesprochen.“

      Ganz sicher auch noch über ein paar andere Dinge… In welcher Funktion war der Soros-Spross denn unterwegs, um Hinterzimmergespräche zu führen? Schon vielsagend, wer sich (vor und hinter den Kulissen) so die Klinke in die Hand gibt. Die Geldmacht lenkt Staaten, die ausführenden Büttel im Amt setzen eifrig um, was vorgegeben wird.

  2. Ich dachte diese wäre schwer durchzubringen? Ist das jetzt Panikmache oder kann das wirklich rechtlich halten? die „impfung“ ist schliesslich nur bedingt zugelassen wie kann das alles durchgehen??

    1. Ja, sehr eigenartig.
      1. Das Gen-Zeug ist schließlich noch in der Testphase, 2. im Rahmen der Studien, aufgrund derer die bedingte Zulassung erfolgte, wurde nachweislich betrogen und 3. die Unwirksamkeit sowie die Gefährlichkeit der mit Zelllinien von abgetriebenen Föten zusammengerührten Präparate ist bewiesen; prüft man die Verhältnismäßigkeit, also Erforderlichkeit, Geeignetheit, Angemessenheit, fliegt man deswegen schon bei der Geeignetheit raus. Darüber hinaus gibt es wirksame medikamentöse Behandlungsalternativen, sodass die Pflicht generell nicht verhältnismäßig, weil auch nicht angemessen ist. Eine Pflicht ist demgemäß schlicht verfassungswidrig. (Aber wenn die „richtigen“ Richter in den entscheidenden Positionen platziert wurden, sieht die Sache wohl anders aus.)

      Sterberate durch Impfnebenwirkungen: 4,7% (Zahlen: Bundesgesundheitsamt (Deutschland), 13. Mai 2021: 57.000 Covid-Fälle von 1- oder 2-fach Geimpften gemeldet)
      Covid-Sterberate von Ungeimpften liegt bei: 0,15% (laut WHO (Stanford-Studie Okt. 2020))

      Auch sowas muss natürlich in den Abwägungsprozess einfließen bzw. kann nicht einfach ignoriert werden.

    2. @SPQR: Also für mich klang das heute schon so als wäre das fest beschlossen.

      Ich für meinen Teil bin jedenfalls entsetzt. Da kann ich nur sagen: Liebe Österreicher, holt erstmal in Ruhe Luft – und dann wehrt Euch. Bei uns in Deutschland fängt natürlich auch gleich einer an nach einer allgemeinen Impfpflicht zu schreien: Söder. War mir eh klar. Und der Verbandspräsident vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall gleich hinterher.

      Ich habe die Hoffnung, daß bei Euch dagegen geklagt wird. Ich kenne mich als Deutscher natürlich mit österreichischen Recht nicht aus, aber es gibt doch sicherlich auch dort so etwas wie ein Verfassungsgericht. Vielleicht ist es auch einfach an der Zeit, daß das mal auf diese Art geklärt wird. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, daß eine Impfpflicht mit einem bedingt zugelassenen Impfstoff rechtmäßig ist.

      Ich bin gespannt wie es in Deutschland weitergeht. Bis jetzt haben wir viele Ideen wie 3G am Arbeitsplatz (gilt bei uns ab dem 24.11.) von Österreich übernommen. Natürlich haben hier auch schon viele Angst, daß das mit der allgemeinen Impfpflicht auch kommen wird. Unsere FDP sagte „Eine allgemeine Impfpflicht wird es mit uns nicht geben, nicht mal eine partielle“. Na ja, bei der partiellen scheinen sie schon umgekippt zu sein, ich hoffe, daß sie bei der allgemeinen doch noch standhaft bleiben und den Schreihals in Bayern ignorieren. Aber darauf verlassen kann man sich natürlich nicht… daher meine Hoffnung, daß Euer Verfassungsgericht das Gesetz dorthin verfrachtet, wo es hingehört: In die Tonne. Vielleicht würde man bei uns dann gar nicht erst auf diese dumme Idee kommen…

    3. „Sterberate durch Impfnebenwirkungen: 4,7% (Zahlen: Bundesgesundheitsamt (Deutschland)“ — Offiziell, ja. Inoffiziell wohl mindestens das Doppelte. Wer 6, 7 oder 8 Monate nach der zweiten Impfung an Turbokrebs verstirbt, wird wohl kaum noch als Impftoter geführt.

      Und nochmal: Ich lese auch hier immer von „Impfstoff“. Das ist kein Impfstoff, auch wenn die WHO das so definiert haben mag. Den „Impfstoff“, hier die Spike Proteine, stellt nämlich erst der eigene Körper her. Injiziert wird die gentechnische Anweisung dazu. Letztlich wird der eigene Körper zu Impfstoff-Fabrik.

    4. @SQR Ich glaube nicht, dass es um Erhöhung des Impfdrucks geht. Das hat eher erstmal den gegenteiligen Effekt. Wenn eine Impfvergewaltigung kommt, warum sollte das jetzt schon jemand freiwillig machen? Sich dann jetzt deshalb impfen zu lassen, macht es doch nicht besser. Man stirbt dann ggfs. nur früher oder ist früher geschädigt. Also versucht man wohl eher die Zeit vor der „Hinrichtung“ gesund zu genießen. Was Sinn macht, dass sie hier ausprobieren möchten,wie weit sie gehen können und das dann als Blaupause für die anderen Staaten gilt.

    1. @Friedl: weiß ich nicht. Der kroatische Regierungschef hat sich gerade schockiert gezeigt über das was in Ö abläuft. Also wäre das eine Möglichkeit eventuell.

    2. @Bürger: Schweden führt wieder Maßnahmen (Testen von Menschen mit Symptomen, auch geimpften und genesenen) und wohl ab 1.12. den Grünen Pass ein. Man darf dann nur mehr geimpft zu bestimmten öffentlichen Veranstaltungen (Theater, Konzerte, etc.), ein Antrag wurde gestellt. Wird wohl nix mit Auswandern dorthin 😅.

      In der Suchmaschine „ Nya åtgärder för att minska spridning av covid-19“ und „ Folkhälsomyndigheten“ eingeben und von einem Translator übersetzen lassen.

    3. @Bürger: Wenn Sie nicht lesen wollen, dann kann ich Sie wohl nicht dazu zwingen. Ich lese das jedenfalls so aus dem o. g. Artikel heraus. Falls Sie der schwedischen Sprache mächtig sind und mich in meiner Auffassung des Textes korrigieren wollen, bitte gerne. Ich lerne gerne dazu.

  3. Ich glaube es ist wieder einmal Zeit dieses schöne Land zu verlassen — schade! Hier ein Brief an Freunde in alle Welt (leicht reducted):

    The Austrian green-fa… jun… today a announced a vaccination mandate for the general population, starting from Feb. 1st. In my understanding, Austria is the first nation attempting to do this.

    The vaccines in question have a preliminary marketing authorisation by EMA, and are still under Phase III consideration. They have consistently under-performed wrt avoidance of transmission and health benefit, and have consistently over-performed for very negative, sometimes lethal, side effects.

    I don’t want to go into the details, and into what the jun… perceives as factual scientific reasons for their normative actions.

    The mere fact that they are doing this is enough to convince me that it is time to leave this country asap. Indeed, I should have done this long time ago.

    A country in which such measures are even possible is, unfortunately, unsafe.

    I am not sure how I shall realize this. But sometimes, even at an advanced age, it is necessary to take bold steps.

    This country has seen such an exodus before. I have previously blamed the madness that affected Austria on her neighboring countries. No more.

    I have to accept that, in the long run, Austria is very susceptible to fascism, in all of its forms.

    This may sound pathetic, but today’s press conference had a very decisive impact on me.

    Austria is again leading tendencies to crush basic individual human rights, and is again at the forefront of madness of the crowds, and its transmission by governments.

    Austria, unfortunately, is a dangerous, troubled nation. It had been in the past, and it continues to be now.

    1. Diesen Gedanken trage ich seit Monaten in mir.

      Meine engste Familie zu verlassen, meine beiden Kinder und kleinen Enkelkinder in natura auf länger nicht mehr zu sehen, ist mir aber so schwer gefallen, und tut es noch, daß ich mich bisher nicht näher mit Emigration beschäftigt habe. USA, Florida, ist mir zu weit weg, mit Hinblick auf meine Liebsten. Aber nun steht der neue Austrofaschismus so nahe vor der Tür, daß ich es nicht ausschließe, meine Heimat zu verlassen. Osteuropa käme theoretisch in Frage, aber man weiß nicht, ob die Regierungen dort nachziehen, „Vorbild“ Österreich / Deutschland. Zudem, die Sprachbarriere ist erheblich.

  4. Mal sehen wie lange es überhaupt noch möglich ist, das Land zu verlassen. Einfach mal in einen Flieger geht ohne Spritze fast nicht mehr! Ich lebe in Deutschland und habe mittlerweile Angst um mein Leben und meine Gesundheit! Wo hin fliehen? Schweden? Bulgarien? Eines steht jedoch fest: Ich versuche lieber (illegal) das Land zu verlassen bevor ich mir die Spritze unter Gewaltandrohung setzen lassen muss!

    1. Es werde viele das Land verlassen, wir sind möglicherweise auch dabei. Leider ist es mit schulpflichtigen (wie bei uns) Kindern noch schwieriger.

  5. schwierig – Schweden noch am ehesten. Aber wie dorthin? Eventuell über die Botschaft bzw. Konsulat um politisches Asyl ansuchen?

    1. SCHWEDEN wird in 16 Monaten erste komplett bargeldlose Gesellschaft sein:

      Am 24. März 2023 endet die Ära der schwedischen Krone. Und wird zum Vorzeigeland in Sachen ID2020. https://de.euronews.com/next/2020/05/13/sind-mikrochip-implantate-bald-realitat-in-europa

      Nicht zufällig hat man, von globalistischer Seite, die Schweden seit Beginn der PLandemie in Sachen C-Maßnahmen auffällig in Ruhe gelassen. Wozu auch drangsalieren, wenn das Volk ohnehin sehr offen für digitiale Innovationen ist, und für ID2020.

  6. Pressekonferenz
    Schallenberg sagt, es wird Ausnahmen von der Impfpflicht geben, wenn eine Impfung aus medizinischen Gründen nicht möglich ist. Frage: Wer entscheidet denn, was im Einzelfall medizinisch möglich ist? Kann doch nur der Hausarzt sein, der eine Bestätigung gibt. Es ist eine lange Ausnahmenliste zu erwarten, zB für Genesene. Also abwarten, was wirklich kommt.
    Außerdem wird bald der Totimpfstoff da sein.

    Das wahre Problem sind die akuten Realerpressungen der Arbeitgeber.
    Man bedrängt ausgerechnet die hingebungsvollen Pfleger und Schwester und Ärzte, die wahren Aufopferer fürs allgemeine Wohl, indem man im persönlichen Bereich übergriffig wird und undankbar mit Kündigung droht. Wer ist wohl am allerbesten natürlich immunisiert als jene, die täglich in Beruf mit Viren aller Art zu tun haben?

    Merke: Wer die zuverlässigen Staatstreuen und Systemerhalter bedrängt, Polizei, Bundesheer, Sozialbereich, Lehrer etc, der zerstört die letzten Reste des funktionstüchtigen Staates.

    Der Antigeist in Aktion. Die Werte sind heute um 180 Grad verdreht. Richtig ist falsch und falsch ist richtig.

    1. @ Eva-Maria

      »Außerdem wird bald der Totimpfstoff da sein.«

      In der 77. SCA – »Schrödingers Impfkatze« – ist Dr. WODARG ausführlich auf häufige Fragen zu den derzeit ver-injizierten Gen-Präparaten eingegangen. https://report24.news/dr-wodarg-antwortet-gentechnik-bei-novavax-und-valneva-shedding-und-mehr/

      In seinem kompakten Vortrag hat er auch »Valneva« und »Novavax« angesprochen; diese beiden C-Vakzine scheinen aber nicht harmloser zu sein, wie aber von bisher „Ungeimpften“ erhofft.

      https://corona-transition.org/schrodingers-impfkatze-zusammenfassung-der-77-sitzung-der-stiftung-corona

    2. Der Prozess , das Land zu verlassen läuft bei mir nun auf extra Hochtouren. Irgendwie bin ich fast froh drüber. Ich habe hier gerne gelebt und gehofft, die würde vielleicht doch noch zur Vernunft kommen. Nun sind die Fronten klar, und der Cut ist damit im Kopf komplett. Sollte zwar schon im November durch sein, nun die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Es wird dabei definitiv auch keine Rolle mehr spielen, ob sie es dann nun tun oder nicht. Egal ob und wie das nun rechtlich möglich ist oder nicht. Rechtlich ist letztlich IMMER alles möglich wenn die Justiz ausgehebelt ist und sich willig der Politik unterwirft, so wie sie es jetzt macht. Was die Ausnahmen angeht, weiß ich aus verlässlicher Quelle, dass dies den Ärzten aufgedrückt werden wird. Es wird Listen geben, die beschrieben, wann eine Ausnahme gilt und wann nicht. Nein, das Thema ist durch. Ich muss hier weg! Bin schon gespannt, wie viele der EU Bürger mit mir gehen werden. Fakt ist, dass diese ja den Nationalrat nicht wählen dürfen, trotzdem dann aber getötet/verletzt werden sollen. Welches Recht gilt da eigentlich?

    3. Es ist leider mitnichten von einer „langen Ausnahmeliste“ auszugehen. In einem geleakten Gesetzesentwurf zur Impfpflicht fürs Gesundheitswesen ist beschrieben, dass Ausnahmen nur in sehr engen Grenzen gelten, z. B bei nachgewiesenen seltenen Allergien auf Inhaltsstoffe eines Impfproduktes, dann könne aber auf ein anderes zurückgegriffen werden. Zu klären habe dies übrigens nicht der Hausarzt, nur ein Amtsarzt kann solche Ausnahmebestätigungen ausstellen.In einem Infoschreiben der Ärztekammer las ich (schon länger her), dass es nahezu keine Kontraindikationen gegen diese Impfungen gebe, ausser eine laufende Therapie mit Immunglobulinen (die kann man fast an einer Hand abzählen). Es wird ja explizit dafür plädiert, „vulnerable“, sprich vorerkrankte und immungeschwächte Patienten zu impfen und rasch zu boostern.

  7. „Während in Wien die FPÖ gegen die Covid-Maßnahmen demonstrieren will, werden in Oberösterreich – wo die FPÖ in der Regierung ist – die Verschärfungen der Covid-Maßnahmen mitbeschlossen“

    Das ist das unangenehme und sehr verlogene an der Politik. In „D“ eine ähnliche Situation mit der FDP.

  8. Ich habe das im Netz gefunden, keine Ahnung wer der Verfasser ist aber ich habe jetzt ein paar Minuten darüber nachgedacht und finde es eigentlich nicht unlogisch, was meint Ihr?

    „>Brisante Insiderinformationen:<

    Freitag!

    Das sind übrigens keine Verschwörungstheorien und bisher ist alles, oder sogar noch schlimmer, eingetreten, was wir immer vorausgesagt haben!

    Regierung verkündet Lockdown für ALLE und will die Impfpflicht!

    Mein Insider hat wieder telefoniert.

    Und was ich hier schon geschrieben und vermutet habe, wird tatsächlich kommen.

    Am Freitag wird die die schlechteste Regierung aller Zeiten den Lockdown Nummer 5 für Alle Österreicher – Geimpfte und Ungeimpfte ab Montag den 22.11 verkünden.

    10 Tage oder 14 Tage soll er dauern , inklusive nächtlicher Ausgangssperren und Schliessen der Gastronomie.

    Und damit es keinen allgemeinen Aufstand gibt, wird die Regierung am Freitag verkünden, sie würde eine Impfpflicht gegen Covid einführen.

    Nachsatz – WOLLEN!

    Allen, ausnahmslos allen Mitgliedern der Regierung, der Landesfürsten und der Experten ist völlig klar, dass eine Impfpflicht…

    – gegen die Verfassung verstösst
    – gegen die europäischen Prinzipien verstösst
    – der Europarat es verboten hat
    – es nur mit Gewalt umsetzbar wäre und in Gewalt enden würde.

    Aber das ist Ihnen allen scheissegal.

    Sie wissen, wenn es Ihnen nicht gelingt, die Menschen aufeinander zu hetzen, dann ist Ihr eigenes politisches Ende besiegelt.

    Wenn man nicht radikale Impf-Taliban gegen die Ungeimpften aufhetzen kann , wenn man dem Medien-Scum nicht die Hetze und Spaltung gibt, woran die sich aufgeilen können, wenn man die Ungeimpften nicht zu wütenden Protesten provozieren kann – dann geht es der Regierung an den Kragen, dann ist es noch vor Weihnachten vorbei.

    Also wird wieder Hass und Spaltung gesät, die MedienDirnen werden dafür sorgen, dass die Menschen über die Impfpflicht streiten statt sich über den Lockdown zu Recht zu empören.

    Mindestens zwei Wochen lang wird die Diskussion toben, der Lockdown der Unfähigkeit wird vorbeigehen, die Vierte Welle wird wie alle davor von allein vorbeigehen und die Zahlen werden sinken.

    Die erschöpfte Bevölkerung wird sich in ein Weihnachtskoma flüchten, niemand wird bis Weihnachten und Silvester etwas von Covid und Politik hören wollen und diese inkompetenten Versager werden sich ins Neue Jahr retten.

    Im Februar sind vier Medikamente am Markt, Valneva wird ausgeliefert, ein Großteil der Bevölkerung wird immun sein und die Impfpflicht für Alle wird man vergessen haben.

    Und dann hoffen Sie auf das Kurzzeitgedächtnis der Wähler für die Neuwahlen im Frühjahr 2022 .

    Das ist der Plan!

    Let the Games begin.

    PS: Meine Quelle hatte schon das letzte Mal Recht. Die Regierung hat bis heute keine Testpflicht für Geimpfte und lässt die Durchseuchung einfach beinhart durchlaufen.

    Es wird allerhöchste Zeit, aufzuwachen, auch alle Geimpften (Verfasser unbekannt)"

  9. Aus Oesiland kommt die neue Trendfarbe: rot-gruen-schwarz = ein dreckiges Braun! Bin gespannt wie viele am Montag „krank“ sein werden.

  10. Die werden versuchen mit allen Mitteln die Demo zu behindern/verhindern. Deshalb braucht es ein Konzept für den dauerhaften Widerstand. Wenn die Demo in Wien subversiv behindert oder verboten wird, dann kämmen als nächstes noch deutlich wirksamere Aktionen in betracht. Die Franzosen haben z.b. beispiel mit Schwerem Gerät, Traktoren, LkW’s, Auto’s etc, strategische Verkehrsknoten blockiert, das ist jetzt nur ein Beispiel entlehnt von den Franzosen. Gute Organisation ist alles.

  11. Ich bin morgen dabei. Es ist wichtig morgen auf die Straße zu gehen. Am Besten zusammen Geimpfte wie Ungeimpfte. Wir sollten gemeinsam zeigen, dass wir keine Marionetten der Politik sind.

  12. Der Worte sind genug gewechselt,
    Laßt mich auch endlich Taten sehn!
    Indes ihr Komplimente drechselt,
    Kann etwas Nützliches geschehn.

    (Goethe, Faust)

  13. Hier die Meldung dazu im ARD Text:

    „Österreich: Lockdown ab Montag

    In Österreich wird ab Montag wegen der steigenden Infektionszahlen wieder ein landesweiter Lockdown verhängt. Das kündigt Kanzler Schallenberg nach einem Bund-Länder-Gipfel an.

    Längstens soll der Lockdown 20 Tage dauern. Spätestens ab dem 13. Dezember soll es für Geimpfte und Genesene keinen Lockdown mehr geben, so Schallenberg. Zudem soll ab Februar eine generelle Impfpflicht gegen das Virus kommen.

    Österreich leidet unter einer massiven vierten Infektionswelle.“

    1. Ich schaue mir bewußt keine ARD an, damit ich diese nationalsoziallistische Propaganda nicht sehen muss. Sie stellt eine beleidigung meiner Intelligenz dar.

      Die werden feststellen dass sie nicht genug Personal haben.

  14. Für wen gilt dann die Impfpflicht?Nur für Staatsbürger?Für alle mit Wohnsitz in Ö?

    ps:Es wurde doch berichtet das einreisende ohne Impfung in Indonesien zwangsgeimpft werden.Ö.wäre also nicht das erste Land.

    „Reisende (insb. Kinder im Alter von 12 bis 17 Jahren), die ohne vollständige Impfung einreisen, werden im Anschluss an den zweiten PCR-Test am Quarantäneort einer verpflichtenden Impfung unterzogen.“
    https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/indonesiensicherheit/212396

  15. Gerade gesehen wie viele Leute sich bei uns in Zürich für eine grosse Demonstration in Kreis 5 sammeln. Und es waren alle Art von Menschen! Die Verschärfungen um uns herum (D, Ö, NL, etc) schütteln hoffentlich das Stimmvolk wach, damit die Abstimmung am nächsten Sonntag wirklich einen NEIN bringt. Aber wie es dann hier (vermutlich gut) oder im Europa weiter geht, ist interessant.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.