Corona Planung des RKI für Herbst und Winter: Armutszeugnis für Medizin in Deutschland?

Die Corona Maßnahmen in Deutschland fallen vor allem durch drei Charakteristika auf: Erstens scheint man kein Vertrauen in die eigene Medizin und Ärzteschaft zu haben um durch Prophylaxe und frühzeitige und erfolgreiche Behandlung schwere Erkrankungen zu verhindern. Zweitens werden Grundrechte und Demokratie mittlerweile fast völlig ignoriert, spielen praktisch keine Rolle mehr in den Überlegungen.  Und drittens hat sich in der Zwischenzeit eine weitgehende Leugnung von bisher anerkannter Wissenschaft durchgesetzt.

Den zweiten und dritten Punkt belegt eine neues Papier des RKI unter dem Titel „Vorbereitung auf den Herbst/Winter 2021/22. Gefunden wurde es von Journalisten des Blogs von Boris Reitschuster, in dem sich auch eine ausgezeichnete und lesenswerte Analyse findet.

Der Bericht nennt als wichtigste „Handlungsempfehlungen für die Prävention und Vorbereitung:

1. Eine erfolgreiche Impfkampagne

2. Klassische Infektionsschutzmaßnahmen der Gesundheitsämter

3. Gezielter Einsatz von Public Health Maßnahmen

Was völlig fehlt sind Maßnahmen zur Prophylaxe, Stärkung des Immunsystem und frühe medizinische Behandlung. Glaubt das RKI, den deutschen Ärzten fehle es an Kompetenz? Dann könnte man sie ja durchaus nach Indien zum Indian Council of Medical Research (ICMR) oder All India Institute of Medical Sciences (AIIMS) schicken, die eine Empfehlung abgegeben haben zur Behandlung mit Ivermectin für Patienten mit leichten Symptomen und solche, die zu Hause isoliert sind, wie in den „Nationalen Richtlinien für die Behandlung von COVID-19“, zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2021.

Auch die Ärzte der „Front Line COVID-19 Critical Care Alliance“ (FLCCC) sind gut Lehrer, die immer wieder ein Update ihrer Empfehlungen zu Prophylaxe und allen Stadien der Behandlung veröffentlichen. Die deutsche Version des Protokolls für Prophylaxe und frühe Behandlung ist hier zu finden. Oder man könnte auch im Lande bleiben und sich zum Beispiel an das das renommierte Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) wenden, die intensiv die Verwendung von Vitamin zur Krebsprophylaxe erforscht haben, denn Vitamin D stärkt das Immunsystem so, dass es nicht nur mit Viren, sondern auch mit Krebs fertig wird.

Aber kein Wort davon im RKI Papier. Dafür als wichtigste und erste Maßnahme die „erfolgreiche Impfkampagne“. Dass Problem liegt aber sicher nicht bei den Ärzten in Deutschland, sondern bei den Impf- und Pharma-Lobbyisten im RKI und den Ärztekammern. Es werden Szenarien vorgestellt mit Impfquoten von 75%, 85% und 95%. Offenbar zielt man mindestens auf 85% unter Leugnung der breiten und langanhaltenden Immunität durch Infektion, die jedenfalls besser ist als alles was durch Impfung erreicht wird.

Die Public Health Maßnahmen

Man könnte meinen, dass sich unter den Public Health Maßnahmen noch etwas Vernünftiges findet. Aber schon der erste Satz dreht sich um Impfungen und Einschränkung der Grundrechte:

Der primäre Ansatz sollte sein, das pandemische Geschehen durch Impfungen, individuelle präventive Maßnahmen und verantwortungsvolles Verhalten zu kontrollieren.“

Ausgeführt wird das weiter im nächsten Punkt:

„AHA+A+L (Abstand, Hygiene, Alltag mit Maske, Corona-Warn App, Lüften) : gelten weiter auch im Herbst und sollten intensiv kommunikativ begleitet werden Je nach Lage im Herbst / Winter kann eine individuell verantwortete Reduktion der Kontakte (insbesondere für Suszeptible) nötig sein, wobei durch die gesamtgesellschaftliche Umsetzung der Basismaßnahmen eine möglichst große Teilhabe dieser Personengruppen angestrebt werden sollte.“

Übersetzung: Damit werden auch Lockdowns und unterschiedslose Schließungen von Geschäften, Schulen und ähnlichem angekündigt.

Und weiter:

„Kontaktpersonen-Nachverfolgung, Isolation und Quarantäne sind neben der Impfung wichtige Maßnahmen zur Kontrolle von Infektionskrankheiten.“

Kindeswohlgefährdung inklusive

Abgesehen von den Grundrechtseinschränkungen wird damit der bis Anfang 2020 anerkannte Stand der Wissenschaft geleugnet, denn Nachverfolgung macht Sinn bei venerischen Krankheiten aber nicht bei solchen, die via Aerosole übertragen werden. Noch schlimmer ist aber die Leugnung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnis wie wenig betroffen Kinder von Corona Infektionen sind und wie schädlich Masken und die Dauertesterei für sie sind.

„Kinder und Jugendliche werden in Bezug auf Infektionen durch SARS-CoV-2 eine stärkere Rolle spielen, da sie aufgrund einer geringeren Impfquote oder fehlender Impfmöglichkeit der unter 12 Jährigen eine große für SARS-CoV-2 suszeptible Gruppe darstellen.“

Wie oft muss noch bewiesen werden, dass das falsch ist und die medizinischen Gründe für geringe Gefährdung der Kinder wohlbekannt sind, dem RKI aber offenbar nicht.

„Zur frühen Erkennung und Vermeidung von Übertragungen in Kindertagesstätten und Schulen sollten bereits zu Zeiten niedriger 7-Tage-Inzidenz Strukturen zur Umsetzung einer Teststrategie für ein Screening auf asymptomatische Infektionen implementiert werden.“

Die armen Kinder, die selbst genau gar nicht gefährdet sind und auch andere nicht gefährden wie zig Studien nachgewiesen haben. Mehr dazu im Video „Papa Talk“ unten.

Andere Skurrilitäten

In Punkt 4 heißt es eingangs:

„Aufgrund verschiedener Faktoren ist bei SARS-CoV-2 die Vorstellung einer „Herdenimmunität“ in Sinne einer Elimination oder sogar Eradikation des Virus unwahrscheinlich.“

Herdenimmunität hat nichts mit Elimination oder sogar Eradikation – also vollständiger Auslöschung – des Virus zu tun. Erstaunlich, dass das RKI die Definition von Herdenimmunität nicht kennt. Die wissenschaftliche und selbst von der WHO anerkannte Definition ist, dass genügend Menschen immun durch Infektion oder Impfung sind um eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern. Mittlerweile spricht sich selbst bei den Impfbefürwortern herum, dass die Impfung Infektion und Weitergabe nicht verhindern kann und daher nichts oder sehr wenig zur Herdenimmunität beitragen kann.

Hier noch ein sehenswertes Video von Fachleuten und Vätern über die Impfung von Kindern:

Bild von Prawny auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Deutsche Studie: Kinder entwickeln langfristige Immunität gegen Covid

Herdenimmunität durch Covid-Impfung? Experiment gescheitert!

Corona Delta-Variante in Israel – hauptsächlich Geimpfte betroffen

Mehr Infektionen in Schulen mit Maskenpflicht als ohne

Herdenimmunität durch Immunität nach Infektion oder Impfung?

25 Kommentare zu „Corona Planung des RKI für Herbst und Winter: Armutszeugnis für Medizin in Deutschland?

  1. Europa und zum größten Teil Deutschland ist mit einer Vielzahl von Unternehmen (100 oder mehr) in dieses Impfgeschäft involviert. Für die Impfstoffherstellung direkt oder für Komponenten. Die diesbezügliche Industrie will in diesem Bereich die Marktführung haben. Und dies global. Daher dieser Druck im eigenen Land und dieser Druck wird auch auf andere Länder und Regierungen ausgeübt. Entweder auf die feine Art mit finanziellen Anreizen, oder auch mit härteren Maßnahmen.

    1. Wegen dieser skrupellosen Geschäfte wurden auch Politiker ermordet.
      Mehr darüber in Kapitel „Wer regiert uns wirklich?“

  2. Es ist, als schickte sich die Kirche erneut an, sich die Heilslehre von Generationen einzuverleiben, zurechtzustutzen und für eigene Interessen, derart zurechtgestutzt, unter das Volk zu bringen. Lesenswert dargelegt in HEILUNG NEBENSACHE von Dr. med. Gerd Reuther. Nur schickt sich diesmal eine Gruppierung an, der Biologie an sich auf den Pelz zu rücken. Geschichte wiederholt sich nicht, sie reimt sich in der Tat. Und wieder fällt die Masse auf die “Heilsbringer“ rein und glaubt ihren Versprechungen …

  3. Hallo Zusammen,

    das Papier habe ich vor ein paar Tagen gelesen. Danach hatte ich Frust, war fast am Resignieren – aber nur fast. Wenn man weiß, das hier eine andere Agenda läuft, dann ist ja klar, dass richtige Wissenschaft keine Rolle spielen darf. So wird die Mär, dass Corona nicht behandelt werden kann, immer noch aufrechterhalten. Man wiederholt diese ganzen Lügen so oft, bis sie für die Masse zur Wahrheit werden. Mit unwissenschaftlich und falschem Monitoring werden irgendwelche Hypothesen in den Raum gestellt. Ständig veränderte Parameter und Ziele, moving targets, welche die Menschen brechen sollen, damit sie alles widerstandlos akzeptieren. Corona ist nur das trojanische Pferd!

    Was ich bemerke ist, das viele Menschen die ganzen Regeln und Maßnahmen gar nicht mehr wegen Corona befolgen. Viele nicht mal mehr wegen dem Gedanken der temporären Freiheit. Die Menschen hat man über den psychologischen Terror so weit gebracht, dass sie ohne Nachzudenken alles mit ich machen lassen. Insofern stimme ich Nena zu: “ Es ist nicht die Frage, was wir dürfen, sondern was wie mit uns machen lassen!“

    Wer nicht begreift, dass diese bösen Menschen bewusst Chaos schaffen wollen, dem ist nicht mehr zu helfen. Aus dem Chaos heraus wollen sie dann ihre neue Ordnung errichten, zum Nachteil von uns allen. Der Sturm kommt erst noch, wenn wir uns nicht bewegen.

    Dem liegt der Gedanke der schöpferischen Zerstörung zugrunde – aber zum Negativen!

    Mit dem deutschen Staat bin ich so etwas von fertig, da kann ich gar niemanden sagen.

    1. Der Virus der weit gefährlicher ist, als jener, der seit eineinhalb Jahren unser Leben bestimmt, ist schon wieder die Sehnsucht nach einem starken Führer, der uns retten wird. Der uns sagt wo’s lang geht und der uns die Entscheidungen abnimmt. Wenn er sagt das Impfen sei der Gamechanger, dann ist das so. Unser Bildungsfaß… wir uns über unsere Kinder nun noch den Rest geben und jene markieren die sich „noch“ nicht gebeugt haben. Obwohl mittlerweile hoffentlich der letzte begriffen hat (oder vielleicht auch nicht), dass auch Geimpfte infiziert werden und weitergeben, gibt man diesen Sonderrechte um das Virus (das Biologische wie das andere) schnellst möglich weiter zu verbreiten. Die Ungeimpften sitzen derweil gut erkennbar mit ihren Masken in der Klasse und bekommen noch mehr Probleme als durch die Isolation in den Lockdowns. Und das Schlimme daran ist, wer nicht mit leuchtenden Augen auf großen Plätzen den Führern zujubelt kann nur in den Widerstand gehen. Aber das kratzt sie nicht, die Führer, siehe die Demos in Frankreich. Und nach der völligen Digitalisierung, werden sich die Nischen, in die man sich zurückziehen kann, auflösen. Hört sich das hoffnungslos an? Ja, ich bin ohne Hoffnung, denn Gesundheit war nie das Thema.

    2. Hallo eine Mutter,

      wie die Agenda, ist Corona und das Impfen eine Ideologie und Ersatzreligion für eine Bevölkerung, die keinen Anschluss mehr an das eigene Urvertrauen und an etwas grundsätzlich Höheres hat! Egal, was jeder Mensch als etwas Höheres ansieht, dies muss nicht die Kirche sein! Ein toller Beitrag dazu bei Radio München! So sind wir zu einer vollkommen degenerierten Gesellschaft geworden, angefangen bei den „Eliten“ mit ihrer Agenda bis hinunter zum normalen Mitmenschen, der keinen Kompass mehr hat. Es ist der Nährboden, der dies überhaupt möglich macht!

      Hier der Link:

  4. Seite 115:
    https://www.ema.europa.eu/en/documents/rmp-summary/comirnaty-epar-risk-management-plan_en.pdf

    inflammatory reaction due to the type of immune response with specific types of T-cells, or the body does not produce enough strong antibodies to prevent SARS-CoV-2 infection of cells or produces weak antibodies that actually bind to the virus and help it to enter cells more easily

    It is thought that the potential risk of VAED may be increased in individuals producing a weak antibody response or in individuals with decreasing immunity over time.

  5. „Suszeptibel“. Fein.

    Um Gesundheit ging es nie. (Aber gleich kommt ein Hugo um die Ecke und sagt, die Massnahmen sind ein voller Erfolg. Wetten?)

  6. „Kontaktpersonen-Nachverfolgung, Isolation und Quarantäne sind neben der Impfung wichtige Maßnahmen zur Kontrolle von Infektionskrankheiten.“ Das ist das Programm des neuen „Pandemie“-Faschismus in nuce. Wieviel Angst haben diese Kerle?
    Damit ihr Verwüstungszug durch die Gesellschaft ja nachhaltige Folgen hat, müssen die Kinder und Jugendlichen in pervers-abartiger Manier gequält und geschädigt werden: „Zur frühen Erkennung und Vermeidung von Übertragungen in Kindertagesstätten und Schulen sollten bereits zu Zeiten niedriger 7-Tage-Inzidenz Strukturen zur Umsetzung einer Teststrategie für ein Screening auf asymptomatische Infektionen implementiert werden.“
    Das infantile Credo dieser Meute bewegt sich mittlerweile auf dem Niveau der Schädelvermesser des Nazifaschismus: „Aufgrund verschiedener Faktoren ist bei SARS-CoV-2 die Vorstellung einer „Herdenimmunität“ in Sinne einer Elimination oder sogar Eradikation des Virus unwahrscheinlich.“
    Das ist nur mehr abstoßend, ekelerregend. Um es mit Cicero zu sagen:
    „Dum haruspicinam veram esse vultis, physiologiam totam pervertitis“ („Wenn ihr behauptet, dass die Eingeweideschau auf Wahrheit beruht, stürzt ihr die ganze Naturwissenschaft um!“Cicero, De divinatione II, 37)
    Oder frei nach Cicero: Dum hanc speciem cuiusdam virologiae veram esse vultis, epidemiologiam atque immunologiam atque medicinam ipsissimam totam pervertitis, etiam consequenter civitatem totam remque publicam in perniciei vertetis sive destruetis …
    (Solange ihr diese Art von Virologie wahr sein lassen wollt, werft ihr die Epidemiologie und Immunologie, ja die Medizin selbst als Ganzes über den Haufen, und in Folge davon werdet ihr die Gesellschaft und den Staat ins Verderben führen wenn nicht zugrunde richten …)
    „Quo usque tandem abutere, … , patientia nostra?“ – WIE LANGE WOLLT IHR UNSERE GEDULD NOCH MISSBRAUCHEN? (nach Cicero, Erste Rede gegen Catilina)

    1. Solange wir es zulassen! Das ist die einzig richtige Antwort, danke!

    2. Wir müssen erkennen, wie jämmerlich, lächerlich diese Leute sind, und dass sie Angst haben, und das zu recht!

    1. Herr vanden Bossche will nur eine andere Impfung (verkaufen).

      Wozu?

      99,86% überleben diese ‚Krankheit‘ doch spielend…

      Es geht nicht um Krankheit.
      Es geht nicht um Gesundheit.
      Es geht nicht um Viren.
      Es geht auch nicht um Varianten.

      Es geht ums Impfen.
      Warum soll auf Deibel-komm-raus! geimpft werden, wo es keine Krankheit gibt und keinen „Impferfolg“?

      Schauen Sie sich die Sprache in diesem Machwerk an, und Sie sind auf der Fährte!

  7. Ja, die “Logik“ ist bezeichnend für die letzten Monate:

    “Die Tests sollen dann selbst finanziert werden, weil es nach Ansicht der Landesregierung nicht sein kann, dass Geimpfte das mitfinanzieren müssten.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article232862373/Corona-Einschraenkungen-fuer-Nicht-Geimpfte-ab-Herbst-absehbar.html

    Wie viele Menschen finanzieren die steigenden Krankenkassenbeiträge mit, weil sich viele Menschen einen Sch… um ihre eigene Gesundheit kümmern und/oder kaum aus dem Krankenhaus entlassen, genauso weitermachen, wie vor dem symptomreichen Schuss vor den Bug?

    Das ist so “logisch“ seitens der Politik, wie medial verbreitet Solidarität mit alten und vorerkrankten Menschen einzufordern, damit die Krankenhäuser nicht mit ihnen überlaufen, aber zugleich verschweigen, dass seit Jahren von Jahr zu Jahr Kliniken geschlossen und Betten somit immer weniger wurden.

    Hauptsache es ist ein Sündenbock zur Stelle hinter dem sich die politischen Entscheidungsträger verstecken können.

  8. Na, da ist doch reichlich Potenzial für Booster-“Impfungen“ gegeben, denn aller “guten“ Dinge sind bekanntlich ja drei:

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-9849067/ALL-50s-clinically-vulnerable-offered-Pfizer-booster-shot.html

    “Tens of millions of Britons are expected to be offered a Pfizer booster jab this autumn as the vaccine has proved to be the most effective against the Delta variant.“

    Und das die enorme Erhöhung an Antikörpern durch weitere “Impfungen“ nicht zwangsläufig Gutes zu bedeuten hat, kam hier im Blog bereits zur Sprache:

    https://tkp.at/2021/06/13/studie-zeigt-ueberwiegen-potentiell-infektionsverstaerkender-antikoerper-ade-durch-mrna-impfstoffe/

    ADE = Ade?

  9. Edward Snowden warnte am Beginn der Pandemie, dass viele Regierungen diese Situation dazu nützen würden, die Grundfreiheiten der Menschen zu beschneiden. Wie recht er doch hatte. Eineinhalb Jahre nach Snowdens Warnung können wir mit offenem Mund zuschauen, wie schnell die neue Diktatur (neue Normalität) sich etabliert hat.

    1. „(…) Es ist an der Zeit, die Schuld den Ungeimpften zu geben, nicht den Geimpften.“

      Die neuen Juden (Schwulen, Zigeuner, Kommunisten, Schwarzen, …) also.

      Damals haben die Verfolgten sich nicht miteinander verstanden und geeint. Und diesmal? Suchen wir Bündnispartner? Sind wir uns bewusst, dass wir im Widerstand sind?

      Wie subversiv sind wir?
      Oder hängt die heilige Kuh der Gewaltfreiheit sehr hoch? (OK, an dem Bild muss ich noch arbeiten.)

Kommentar verfassen