Studie zeigt ein Überwiegen potentiell infektionsverstärkender Antikörper (ADE) durch mRNA Impfstoffe

Frühere Versuche einen Impfstoff gegen SARS-CoV-1 zu produzieren scheiterten zu einem großen Teil daran, dass sie das Risiko schwererer Erkrankung und Todesfällen nach einer Infektion sogar erhöhten. Ursache waren die sogenannten infektionsverstärkenden Antikörper (ADE – antibody dependent enhancement). Eine neue Studie findet nun ein Überwiegen von Antikörpern nach Impfung mit mRNA Präparaten, die dieses ADE bewirken können.

Die Studie wurde in Kooperation der Icahn School at Mount Sinai, New York, unter Leitung von Prof. Florian Krammer und der Washington University School of Medicine, St. Louis, unter Leitung von Prof. Ali H. Ellebedy durchgeführt.

Die wesentlichen Ergebnisse zeigen, dass die Antikörperantworten nach SARS-CoV-2 mRNA-Impfung auf die Receptor-Binding-Domain (RBD), NTD und das S2-Spike-Protein zielen. Die SARS-CoV-2 mRNA-Impfung erzeugt aber eine hohe Rate an nicht-neutralisierenden Antikörpern, die potentiell für das ADE-Problem verantwortlich sind. Auch kreuzreaktive Antikörper gegen saisonale β-Coronaviren werden durch die Impfung verursacht – ein Beweis dafür, dass das „neue“ Coronavirus keineswegs so neu ist, wie zumindest im ersten Jahr permanent behauptet wurde.

Als infektionsverstärkende Antikörper werden Antikörper bezeichnet, die sich an die Oberfläche von Viren binden, diese jedoch nicht neutralisieren, sondern zu einer verbesserten Aufnahme des Virus in eine Zelle führen und damit die Ausbreitung und Vermehrung des Virus begünstigen. Besonders gravierend ist diese Eigenschaft, wenn die Viren dadurch sogar Immunzellen, wie Macrophagen, befallen und zur eigenen Vermehrung nutzen können.

Bindende Antikörper überwiegen neutralisierende

In dieser Studie wurde ein Profil der impfstoffinduzierten polyklonalen Antikörper von Personen erstellt, die einen SARS-CoV-2-Spike-mRNA-Impfstoff erhalten hatten. Die polyklonalen Antikörperantworten bei den Geimpften waren robust und vergleichbar mit denen, die nach einer natürlichen Infektion beobachtet wurden, oder übertrafen diese. Allerdings war das Verhältnis von bindenden zu neutralisierenden Antikörpern nach der Impfung erheblich größer als nach der natürlichen Infektion, und auf monoklonaler Ebene zeigte sich, dass die Mehrheit der impfstoffinduzierten Antikörper keine neutralisierende Aktivität hatte. Damit können sie genau dieses ADE verursachen, müssen sie allerdings nicht. Das kann individuell sehr verschieden sein, wie auch die Immunantwort bei jedem Menschen unterschiedlich ist.

Eine interessante Feststellung wird von den Forschern schon in der Einleitung gemacht:

Polyklonale Antikörperantworten gegen das Spike-Protein des Virus im Serum und in geringerem Maße auch an Schleimhautoberflächen sind hinsichtlich ihrer Kinetik, Bindungskapazität und Funktionalität gut charakterisiert worden. Ebenso wurden ermutigende Daten sowohl zur Plasmablasten-Antwort als auch zur Gedächtnis-B-Zell-Antwort veröffentlicht, die durch eine SARS-CoV-2-Infektion induziert werden. Die Immunantworten auf die SARS-CoV-2-Impfung, auch auf mRNA-basierte Impfstoffe, sind weniger gut untersucht, da diese Impfstoffe erst in den letzten Monaten des Jahres 2020 verfügbar geworden sind.“

Aber die mRNA-Impfstoffe werden, obwohl sie nicht gut untersucht sind, milliardenfach verabreicht.

Erfahrungen mit infektionsverstärkenden Antikörpern

Wissenschaftler befürchten schon länger, dass die Nebenwirkungen und Todesfälle unmittelbar nach den Stichen nicht das einzige Problem bleiben werden. Es sind Autoimmunerkrankungen entstanden, die langfristig für Krankheiten und Todesfälle sorgen werden. Zu einem größeren Problem könnte sich angesichts der Erkenntnisse der neuen Studie vor allem ADE entwickeln.

Die normalerweise üblichen tierexperimentellen Studien wurden übersprungen. Das ist insofern überraschend, da bekannt ist, dass es mit dem Corona Impfstoffen bekannte Probleme bei Tieren gibt. Diese werden von den bindenden Antikörpern verursacht, die das Virus unsichtbar machen für die Abwehrzellen und damit die Krankheit verstärken können.

So erfuhr ich von österreichischen Tierärzten:

Covid-19 schaut fast so aus wie die FIP bei uns! Bei der Felinen Infektiösen Peritonitis (auch durch ein Coronavirus hervorgerufen) gibt es diese infektionsverstärkenden Antikörper und ich habe damals mit den Impfungen wieder aufgehört bei den Katzen, da es zu vermehrtem Auftreten von schweren Krankheitsverläufen kam.“

Es gibt viele Studien, die zeigen, dass ADE ein anhaltendes Problem bei Coronaviren im Allgemeinen und insbesondere bei SARS-verwandten Viren ist. ADE hat sich bei Coronavirus-Impfstoffen als ernsthafte Herausforderung erwiesen, und dies ist der Hauptgrund dafür, dass viele dieser Impfstoffe in frühen In-vitro- oder Tierversuchen versagt haben.

Schlechte Erfahrungen hat man übrigens auch mit Impfstoffen gegen das Dengue Virus gemacht. Professor Romeo F. Quikano von der Abteilung Pharmakologie und Toxikologie an der Medizinischen Hochschule, Universität der Philippinen Manila, hat in einem längeren Artikel  das Dengvaxia-Impfstoff-Fiasko auf den Philippinen beleuchtet. Infolgedessen litten oder starben viele der Geimpften nach einem verpfuschten Massenimpfprogramm. Nach Angaben des Chefpathologen der Staatsanwaltschaft waren bis zum 18. Februar 2020 153 der mit Dengvaxia geimpften Personen gestorben.

Erfahrungen mit frühheren SARS Impfstoffen

Die SARS-Erfahrung sollte uns eine Menge nützlicher Erfahrungen gebracht haben. SARS-Cov-2 ist ziemlich eng mit dem SARS-Coronavirus von 2003 verwandt. In diesem Fall waren die wichtigsten Erkenntnisse, dass Impfstoffe gegen Coronaviren tatsächlich unter ADE leiden können. Es gab Probleme nach der Immunisierung mit einem Nukleoprotein-gerichteten Impfstoff, aber ADE wurde auch mit einigen der gegen das Spike-Protein gerichteten Impfstoffkandidaten festgestellt.

Impfstoffe auf Vero-Cell Kultur gegen SARS-CoV-1 mit inaktivierten ganzen Viren, zeigten jedoch kein ADE, wie das etwa in einer von Baxter-Mitarbeitern aus Orth a.d. Donau, Niederösterreich, verfassten Studie zu entnehmen ist:

A double-inactivated whole virus candidate SARS coronavirus vaccine stimulates neutralising and protective antibody responses [PubMed]

In der Studie wird aber darauf hingewiesen, dass andere Impfstoffe sehr wohl massiv das ADE Problem hatte.

Hier einige weitere Studien, in denen über den Fehlschlag von Impfstoffen berichtet wird:

  1. Enjuanes L, Zuniga S, Castano-Rodriguez C, Gutierrez-Alvarez J, Canton J, Sola I. Molecular Basis of Coronavirus Virulence and Vaccine Development. Adv Virus Res. 2016;96:245–286. doi: 10.1016/bs.aivir.2016.08.003. [PMC free article]
  2. Huisman W, Martina BE, Rimmelzwaan GF, Gruters RA, Osterhaus AD. Vaccine-induced enhancement of viral infections. Vaccine. 2009;27(4):505–512. doi: 10.1016/j.vaccine.2008.10.087. [PMC free article] [PubMed]
  3. Kam YW, Kien F, Roberts A, Cheung YC, Lamirande EW, Vogel L, Chu SL, Tse J, Guarner J, Zaki SR, Subbarao K, Peiris M, Nal B, Altmeyer R. Antibodies against trimeric S glycoprotein protect hamsters against SARS-CoV challenge despite their capacity to mediate FcgammaRII-dependent entry into B cells in vitro. Vaccine. 2007;25(4):729–740. doi: 10.1016/j.vaccine.2006.08.011. [PMC free article] [PubMed]
  4. Jaume M, Yip MS, Cheung CY, Leung HL, Li PH, Kien F, Dutry I, Callendret B, Escriou N, Altmeyer R, Nal B, Daeron M, Bruzzone R, Peiris JS. Anti-severe acute respiratory syndrome coronavirus spike antibodies trigger infection of human immune cells via a pH- and cysteine protease-independent FcgammaR pathway. J Virol. 2011;85(20):10582–10597. doi: 10.1128/JVI.00671-11. [PMC free article] [PubMed]
  5. Wang SF, Tseng SP, Yen CH, Yang JY, Tsao CH, Shen CW, Chen KH, Liu FT, Liu WT, Chen YM, Huang JC. Antibody-dependent SARS coronavirus infection is mediated by antibodies against spike proteins. Biochem Biophys Res Commun. 2014;451(2):208–214. doi: 10.1016/j.bbrc.2014.07.090. [PMC free article] [PubMed]
  6. Rosenthal KS, Zimmerman DH. Vaccines: all things considered. Clin Vaccine Immunol. 2006;13(8):821–829. doi: 10.1128/CVI.00152-06. [PMC free article] [PubMed]
  7. Bolles M, Deming D, Long K, Agnihothram S, Whitmore A, Ferris M, Funkhouser W, Gralinski L, Totura A, Heise M, Baric RS. A double-inactivated severe acute respiratory syndrome coronavirus vaccine provides incomplete protection in mice and induces increased eosinophilic proinflammatory pulmonary response upon challenge. J Virol. 2011;85(23):12201–12215. doi: 10.1128/JVI.06048-11. [PMC free article] [PubMed]
  8. Tseng CT, Sbrana E, Iwata-Yoshikawa N, Newman PC, Garron T, Atmar RL, Peters CJ, Couch RB. Immunization with SARS coronavirus vaccines leads to pulmonary immunopathology on challenge with the SARS virus. PLoS ONE. 2012;7(4):e35421. doi: 10.1371/journal.pone.0035421. [PMC free article]

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Mögliche Langzeitschäden nach Corona Impfung: Autoimmunerkrankungen und ADE

Israel untersucht Fälle von Herzmuskelentzündung vor Freigabe der Impfung an Kindern von 12 bis 15 Jahren

Corona Impfungen: noch nie dagewesene Häufung von Nebenwirkungen und Todesfällen

EMA Datenbank: 1268 Fälle von Nebenwirkungen bei Kindern bis 17 Jahren

Studien zeigen stärkere Impf-Nebenwirkungen bei durch Infektion immunen Personen

AstraZeneca warnt per Rote-Hand-Brief vor häufiger Autoimmunerkrankung durch Impfung

32 Kommentare zu „Studie zeigt ein Überwiegen potentiell infektionsverstärkender Antikörper (ADE) durch mRNA Impfstoffe

  1. Wir müssen uns aber auch gefallen lassen, dass wir im Rahmen unserer technisierten Langeweile Studien-gläubig wurden in Form einer Ersatzreligion.

    Also meine geimpften Nachbarn, die mir oft helfen, sind gesund.

    Die Stadt, in der ich lebe, blieb recht voll von Menschen.

    Sicher wird es auch hier Studienproduzent:innen als auch Studienleser:innen geben. Es sind aber recht wenige. Ja, es sind Gott sei Dank wenige, die Langeweile haben.

    1. Die Abwesenheit der Langeweile ist für das Kind ein Glück. Die Abwesenheit der Muße ist für den Erwachsenen Pech. Ist letztere für Erwachsen:innen endlich auch Glück?

      …When I consider the petty passions of our contemporaries, the mildness of their manners, the extent of their education, the purity of their religion, the gentleness of their morality, their regular and industrious habits, and the restraint which they almost all observe in their vices no less than in their virtues, I have no fear that they will meet with tyrants in their rulers, but rather with guardians.
      I think, then, that the species of oppression by which democratic nations are menaced is unlike anything that ever before existed in the world; our contemporaries will find no prototype of it in their memories. I seek in vain for an expression that will accurately convey the whole of the idea I have formed of it; the old words despotism and tyranny are inappropriate: the thing itself is new, and since I cannot name, I must attempt to define it.
      I seek to trace the novel features under which despotism may appear in the world. The first thing that strikes the observation is an innumerable multitude of men, all equal and alike, incessantly endeavouring to procure the petty and paltry pleasures with which they glut their lives. Each of them, living apart, is as a stranger to the fate of all the rest; his children and his private friends constitute to him the whole of mankind. As for the rest of his fellow citizens, he is close to them, but he does not see them; he touches them, but he does not feel them; he exists only in himself and for himself alone; and if his kindred still remain to him, he may be said at any rate to have lost his country.
      Above this race of men stands an immense and tutelary power, which takes upon itself alone to secure their gratifications and to watch over their fate. That power is absolute, minute, regular, provident, and mild. It would be like the authority of a parent if, like that authority, its object was to prepare men for manhood; but it seeks, on the contrary, to keep them in perpetual childhood: it is well content that the people should rejoice, provided they think of nothing but rejoicing. For their happiness such a government willingly labours, but it chooses to be the sole agent and the only arbiter of that happiness; it provides for their security, foresees and supplies their necessities, facilitates their pleasures, manages their principal concerns, directs their industry, regulates the descent of property, and subdivides their inheritances: what remains, but to spare them all the care of thinking and all the trouble of living?
      Thus it every day renders the exercise of the free agency of man less useful and less frequent; it circumscribes the will within a narrower range and gradually robs a man of all the uses of himself. The principle of equality has prepared men for these things; it has predisposed men to endure them and often to look on them as benefits.

      Alexis de Tocqueville, „De la Démocratie en Amérique“;

  2. Es ist der Wahnsinn:

    eine Suche mit „Startpage“ (geht über Goockel) mit den Suchwörtern „kontraindikation corona impfung“ gibt seitenweise nur offizielle Institutionen wie RKI oder PEI und irgendwelche, wahrscheinlich Pharma-gesponserten „Selbsthilfe“- oder Patienten-Seiten aus, die ALLE eine „Impf“-Empfehlung aussprechen – für einen „Impfstoff“, der KEINEM Menschen nutzt (die, die Corona-gefährdet sind, haben auch keine starke Reaktion auf den „Impfstoff“, die, die nicht gefährdet sind, gefährden sich durch das Risiko, das einfach JEDE INJEKTION von Fremdstoffen bedeutet. Und nutzen damit nicht einmal einem einzigen anderen!).

    Also jeder, der sich über diese „Impfung“ im Internet informieren will, wird Pharma-Werbe-gerecht manipuliert, die Hinweise auf mögliche Schäden sind überhaupt nicht präsent. Die „Impfung“ wird sogar allen Ernstes allen möglichen Risikogruppen wie Allergikern, Schwangeren, akut Kranken, … EMPFOHLEN.

    Kann eigentlich deutlicher illustriert werden, wie Massen von Menschen, Ärzte, Wissenschaftler, Intellektuelle, angebliche Verantwortungsträger, Beamte, Politiker, Professoren, eigentliche Bedenkenträger wie Journalisten und Medienleute … in die Irre gehen können, geschlossen einem Wahn anheim fallen können?

    Es gibt KEINEN Grund, sich diese Stoffe injizieren zu lassen – außer berufliche Zwänge und private „Freiheiten“ und Bequemlichkeit – und dennoch läuft dafür eine nie dagewesene, massive, psychologiebasierte, voll durchgeplante Kampagne.

    Wann wird der Staat auch noch die Werbung für Versicherungen, Autohersteller, Kondomhersteller, Kaugummi-Hersteller, McBurgers oder KackaCola mit übernehmen? Alle Dämme sind schon gebrochen.

    Früher wurde der Konsument durch seine Begehrlichkeiten zum Konsum gedrängt. Heute wird der Konsum (und sei es der Konsum von Impfstoffen – schon durch staatlichen und gesellschaftlichen Druck erzwungen.

    Ich muss dabei immer wieder an den Spruch eines Tübinger Philosophen denken: Für unsere heutige Zeit gilt nur noch „Cogito ergo Konsum“. Tatsache. Wir sind nur noch Ziel-Objekte für alle möglichen nützliche wie schädlichen Industrieprodukte – und sonst absolut nichts mehr.

    (Übrigens: eine Gegentest mit „yandex.com“ liefert eine ganz, ganz andere Auswahl. Ich sehe da etwa fifty-fifty das Verhältnis zwischen pharma-werbenden, „offiziellen“ Seiten und anscheinend kritischen Seiten.)

    1. Cui bono – das hatten wir ja schon öfters durchgekaut. Zur Erinnerung:

      https://guidovobig.com/2021/03/23/endlich-die-ganze-wahrheit-teil-1/

      Dem Zweiteiler lassen sich noch folgende drei Bücher hinzufügen, um den Nebel endgültig zu lichten:

      1) Wolfgang Wodarg – Falsche Pandemien: Argumente gegen die Herrschaft der Angst
      2) Raymond Unger – Der Verlust der Freiheit
      3) Laura Dodsworth – A State of Fear: How the UK government weaponised fear during the Covid-19 pandemic

      Wer dann noch an den medizinischen Weihnachtsmann glaubt, der munter Spritzen verteilt und einzig Gesundheit im Sinn hat, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

    2. “Wir sind nur noch Ziel-Objekte für alle möglichen nützliche wie schädlichen Industrieprodukte – und sonst absolut nichts mehr.“

      Ja, der Fortschritt schreitet weiter fort – auf Kosten der Menschen. Liegt am technologischen Imperativ:

      Zum Wohle Einzelner!
      Auf Kosten Aller!
      Auch der Einzelnen!
      Irgendwann!

  3. Weiß hier zufällig jemand, wo man CoronaVac bekommen könnte?

    Den Erfahrungen nach dürfte dieser ja dann sicher sein, da er aus inaktivierten ganzen Viren besteht. Ich habe den Eindruck, dass alles abseits von mRNA/DNA medial kaum präsent ist und in der EU Probleme hat, eine Zulassung zu erhalten.

    1. Dagegen soll sie auch nicht sein, sie soll gegen Quarantäneregelungen bei internationalen Reisen sein.

    1. Hier verweist einer auf eine Artikel vom 18.05.21 über dem Arzt Volpi von Inter Mailand, in dessen Überschrift steht:

      „Wenige Verletzungen und 5.000 Tampons [wohl eher Pflaster, Verbände gemeint], so wurde der Scudetto [Flagge, steht für den Verein, so verstehe ich das] geboren. Im März die härtesten Tage, jetzt alle geimpft“ https://www.calciomercato.com/news/inter-il-medico-volpi-pochi-infortuni-e-5000-tamponi-cosi-nasce–19029

      https://corona-blog.net/2021/06/12/em-spiel-christian-erikson-kollabiert-zusammenhang-mit-mrna-impfung/#comment-5313

      Aus dem Inhalt:

      „Nel prossimo campionato i giocatori continueranno a essere monitorati. Ma al via tutti saranno vaccinati“
      Übersetzt:
      „In der kommenden Liga werden die Spieler weiterhin überwacht. Aber am Anfang werden alle geimpft“

      (Soll wohl bedeuten, dass man den „Fehler“ nicht wieder machen wolle, erst innerhalb der Fußballsaison zu impfen.)

    2. Der Stern-Artikel ist vom 13.6., der der Morgenpost vom 1.6. Die Frage ist, wer wann mehr Interesse hatte, eine bestimmte Aussage zu treffen.

  4. Möglicherweise laufen randomisiert „Verträglichkeitstests“ für irgendwelche chips oder sonstiges Material, das nichts mit dem angeblichen Grund einer „Impfung“ zu tun hat…
    Da stimmt was von vorne bis hinten nicht…
    (falls die Videos kein fake sind…)

    Spätestens jetzt gehört das Ganze angezeigt und aufgeklärt.

    Müssten nicht alle Präparate/Chargen aufweisen können, was sich darin befindet ?

    Wie erklären die „Hersteller“ diesen Effekt ???

    1. „Spätestens jetzt gehört das Ganze angezeigt und aufgeklärt.“

      Ach so. Eine „Impfung“ die nur Schaden anrichtet und keinem einzigen nutzt ist aber okay? Nur wenn irgendwelche „Chips“ einer Rolle spielen sollen wäre es ein Skandal ….?

      Wie muss man gestrickt sein zu so einem …?

      Auch ein geistig Geimpfter?

  5. Ich sah es vorher – ADE im Winter21/Frühjahr22 wird COVID21 getauft werden, um die Spuren und Fehler zu verwischen… Luc Montagnier hatte sowas von Recht… wie auch Dolores Cahill und Judy Mikovits.

  6. Wenn ich mir so manche Kommentare hier durchlese………bleibt kritisch und hinterfragt manche Dinge, versucht jedoch nicht dem selben Wahn zu verfallen wie die Menschen die alles bedingungslos dem MS glauben und zu Masken-Fetischisten und Corona-Jüngern mutieren. Die Wahrheitsfindung ist nicht einfach in diesen Zeiten. Man muss aber auch nicht seine eigene Meinung, die dzt. noch sehr abwegig ist, als die absolute Wahrheit hier in den Blog kommentieren……….da die wichtige Arbeit von pfmayer dadurch mM diskreditiert wird.
    Bleibt besonnen und beschäftigt euch auch mit den einfachen Dingen des Lebens!

    1. Sie brauchen nur eine einfache Frage zu stellen…

      WOZU alles?
      Warum viel Druck?

      Gibt es Leben in dem Käfig des Lockdowns und CO-Maßnahmen?
      Gibt es Leben mit der Perspektivlosigkeit nächsten der aktuellen und jetzigen Generationen…
      Leider Leben sie nicht in in eine Blase…

      Die Arbeit von Herrn Mayer ist großartig…
      Aber leider die Leute lassen sich noch Impfen!! Trotz allen „wissenschaftlichen“ Beweisen und Papers, Studien….

      Im Moment haben wir nichts besseres als unseren Instinkt, Intuition Gehör und Augen!!
      Das Gehirn kann schnell ausgeschaltet werden…das haben wir gesehen!

      Und was sehen wir:

      Ich sehe keinen COVID-TOTE
      Ich sehe Trombosefälle
      und Ich sehe magnetisierte Ärme ( Weltweit)

      Die Frage ist….
      Schauen wir alle ( auch an Herrn Mayer ) in die richtige Richtung?
      Die Frage ist berechtigt oder?

  7. „The MHRA now has more than enough evidence on the Yellow Card system to declare the
    COVID-19 vaccines unsafe for use in humans. “

    Dr. Tess Lawrie (MBBCh, PhD)
    Director, Evidence-based Medicine Consultancy Ltd and EbMC Squared CiC
    Bath, UK
    an die Britische Zulassungsbehörde MHRA

    https://alschner-klartext.de/2021/06/14/sachverstaendige-ein-sofortiger-stopp-des-impfprogramms-ist-erforderlich/

    Brief:
    https://b3d2650e-e929-4448-a527-4eeb59304c7f.filesusr.com/ugd/593c4f_b2acdef3774b4e9ca06e9fae526fd5cd.pdf

  8. Sehr gut in diesem Zusammenhang auch das letzte Video „es ist KEINE Impfung“ von Dr. Schiffmann, mit Auszügen auf dt. von Dr. Tenpenny.

    Es geht nicht um Gesundheit.
    Die Injektion dient anderen Zwecken!

Kommentar verfassen