MFG befürchtet Berufsverbot für ungeimpfte Ärzte durch Ärztekammer

4. März 2022von 2.6 Minuten Lesezeit

Die Ärztekammer unter Führung ihrer Präsidenten Szekeres und Steinhart ist in den vergangen Monaten durch einen radikalen Pro-Impf-Kurs aufgefallen, sowie mit Drohungen gegen Ärzte. Die Vorstöße richten sich auch gegen die Rechte von Patienten auf informierte Wahl der Behandlung und freie Arztwahl. Der jüngste Vorstoß ist nun durch die MFG in einer Aussendung veröffentlicht worden.

Von Dr. Peter F. Mayer

Es gibt genug Menschen, die nicht von geimpften Ärzten behandelt werden wollen. Und es gibt gleichermaßen viele Ärzte, die auf Grund ihres Wissens die Impfung auch für sich selbst ablehnen. Gegen diese ist nun eine Existenzvernichtung der Mitglieder als neuer Stil der Ärztekammer geplant. Und damit richten sich die Funktionäre auch wieder gegen die Rechte der Patienten auf freie Arztwahl.

In der gestern veröffentlichten Presseaussendung heißt es:

„Ein jetzt geleaktes Dokument macht wohl viele Ärzte fassungslos: Im vergangenen Dezember schrieb Ärztekammer Präsident Szekeres aus eigenem Anlass an BM Mückstein einen Brief, um auch Ärzte zur Impfpflicht zu zwingen. Darin schlägt er in seiner Funktion als Präsident der Ärztekammer vor, dass Ärzte nur noch dann arbeiten dürfen, wenn sie die vorgeschriebenen Impfungen haben. Der Impfnachweis sei der jeweiligen örtlichen Bezirksverwaltungsbehörde vorzulegen. Alle Ärzte ohne vollständige Impfung würden aus der Ärzteliste gestrichen, das heißt mit Berufsverbot belegt.“

Willkürakt?

Das bedeutet also, dass Ärzte, die nach bestem Wissen und Gewissen handeln, aufgrund eines Willkür-Aktes ihres Präsidenten Berufsverbot erhalten sollen, wenn sie bezüglich der Corona-Impfung eine von der Regierung abweichende Meinung haben”, zeigt sich DDr. Christian Fiala von der MFG-Ärztegruppe fassungslos.

“Die Entscheidung für oder gegen eine Impfung muss in der Freiheit jedes einzelnen Menschen liegen. Insbesondere angesichts der vielen Probleme und teilweise sehr schweren Komplikationen bei der Covid-Impfung haben die KollegInnen gute Gründe, wenn sie sich dagegen entscheiden”.

Kammer will gegen eigene Mitglieder agieren

Es ist wirklich abartig, dass der Präsident der Ärztekammer mit dem Gesundheitsminister Vereinbarungen gegen die Ärzte abschließt. Er beruft sich dabei gerne auf „die Wissenschaft“, weiß aber offenbar gar nicht, was das ist. Wissenschaft ist nämlich eine Methode und kein Inhalt.

Dazu Fiala: “Das ist im Lichte der sich im Dezember schon abzeichnenden harmlosen Omikron-Variante und der immer größeren Zweifel an der Wirksamkeit und Verträglichkeit der Covid-Impfung sehr bedenklich. Insbesondere auch, weil Szekeres gerne diese zunehmend autoritären Maßnahmen im Namen der sogenannten Wissenschaft argumentiert. Das ist umso absurder, als vor wenigen Tagen die fragwürdige Qualität von Szekeres´ eigener Dissertation (PhD) bekannt geworden ist.“

Über diese Veröffentlichung der „Dissertation“ haben wir hier berichtet.

Und wen die Korrespondenzen und Vereinbarungen der Ärztekammer und dem mittlerweile verabschiedeten Gesundheitsminister interessieren, kann sie hier nachlesen:

Vereinbarungen zu COVID-19_Impfungen_zw_OEAEK_und_BMSGPK


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


MFG-Aussendung zu PhD-Titel von Ärztekammerpräsident Szekeres

Hat Wiener Ärztekammer für Luxus-Immobilie viel zu viel bezahlt?

Für die Auflösung der Ärztekammer zum Schutz der Patienten

Tschechien: Ärzte haben eine parallele Ärztekammer gegründet

15 Kommentare

  1. ... nur noch wenige Meter! 5. März 2022 at 1:06Antworten

    Wie wär’s mit Berufsverbot auf Lebenszeit für alle Mitglieder der Ärztekammer wegen Missachtung des Nürnberger Kodex?
    Zum Strafmass bei Missachtung des §7VStGB: Mengeles Verbrechen waren ja auf Auschwitz begrenzt, also müsste man das irgendwie hochrechnen. 1 Milliarde € Schadensersatz pro fahrlässiger Körperverletzung mit Invalidität / fahrlässiger Tötung / ‚Impfmord‘ (je nach Auslegung der Gerichte, in Frankreich wird mit Suizid ja ebenfalls ne Intention unterstellt) … damit könnte man dem Mittelstand in Österreich wieder in schwarzen Zahlen und mit klimaneutraler, ressourcenschonender Hightech auf die Beine helfen!
    Und wenn’s Einkommen nicht reicht: Vielleicht sollte man den Kammern nen Testlauf mit dem biometrischen Sozialkreditsystem anbieten? Zur Auswertung könnten dezentral Vertrauenspersonen aus dem Volk gewählt werden …
    Die Klage vom 6.12.2021 gegen Pfizer, Gates, einige Verantwortliche des brit Gesundheitswesens usw. wurde jedenfalls belegbar angenommen (Az liegt vor), die Beweisaufnahme sammelt gerade Daten, nach denen bei Fortsetzung des mRNA-Experiments die Pandemie nie enden wird ..
    Durchhalten, liebe Freunde (und Freundinnen), die Welt bewundert die Wahrheit liebenden, besonnenen und ja, auch sanftmütigen Kräfte … … und nicht zuletzt den Aufbau sicherer und gesunder Herdenimmunität in Austria !!!

  2. Harald 4. März 2022 at 22:37Antworten

    Genug ist genug !!! Es kann nicht sein, dass wir uns von völlig Verwirrten und Größenwahnsinnigen wie dem Herrn mit unlauteren und strafbaren Handlungen erschlichenen akademischen Doktortitel einen gesellschaftlichen Schaden in ungeahnter Höhe aufzwingen lassen ! Der angesprochene sollte sich im eigenen Interesse sofort bei den tatsächlich mit persönlicher Leistung promovierten, begnadeten Ärzten in aufrichtiger Demut für seine Verfehlungen entschuldigen und auf Nimmerwiedersehen aus unserem Blickfeld rücken ! Denn der durch ihn besetzte Platz wird ja sowieso zwangsläufig auf Grund der Naturgesetze über kurz oder lang und das durch hoffentlich Rechtschaffene nachbesetz ! Also je früher umso besser !!!

  3. Lars 4. März 2022 at 13:17Antworten

    Was wollen die damit erreichen? Gut, dann können ungeimpfte Ärzte nicht in Österreich und Deutschland arbeiten, aber überall sonst in der EU. Die brauchen nicht einmal die Staatsbürgerschaft wechseln.

  4. Gerhard 4. März 2022 at 11:17Antworten

    Von einem auf den anderen Tag wechselten die Schlagzeilen von einer lebensbedrohlichen Pandemie zu einem lebensbedrohlichen Krieg. Demonstrationen von hunderttausend Menschen, die im Sinne der Regierung auf die Straßen gehen, sind plötzlich ohne Einschränkung möglich und das Virus versteckt sich, während am gleichen Tag Medien davon berichten, dass Montagsspaziergänger von der Polizei Platzverweise erteilt hielten.
    Der Krieg gegen das Virus und all jene, die nicht mehr an die Wunderspritzen glauben wollten, wurde plötzlich ersetzt durch den Krieg. In dem Augenblick, da langsam durchsickert, dass die Nebenwirkungen der Gen-Spritzen, genannt Impfungen, wohl doch nicht so harmlos sind, wie von Politik und Medien postuliert worden war.
    Nebenwirkungen, die bewiesen werden durch Untersuchungen und Statistiken, zuletzt der Krankenkassen (keine Sorge, das Führungspersonal, welches die Wahrheit verkündete wurde bereits fristlos entlassen), und Umfragen der Behandelten (z.B. in Israel).
    Und da ist es praktisch, dass nun die Aufarbeitung der Verbrechen während der Corona-Krise durch eine neue Krise überschattet wird und bald in der Bedeutungslosigkeit verschwindet. Alles auf dem Rücken der einfachen Menschen. Was die derzeitige Entwicklung besonders unangenehm für die deutsche Bevölkerung machen wird, sind jedoch die nun folgenden Taten der Politiker, angefeuert durch kriegstreiberische Medien, die Klickzahlen und Auflagen nur durch Krisen steigern können.
    Wir wissen, dass die Medien, wenn sie mit der offiziellen Politik übereinstimmen, nicht nur die Meinungen der Massen beeinflussen, sondern sie beherrschen wie Marionettenspieler ihre Puppen.
    Die deutsche Regierung hat durch ihre Maßnahmen das Land in eine Wirtschaftskrise gebracht, dessen Ausmaß erst in den nächsten Jahren sichtbar werden wird, und nun soll diese Krise noch mal verschärft werden durch Sanktionen gegen Russland, die natürlich nur die Verbraucher treffen, nicht die Politiker oder jene, welche durch Kriege und Krisen profitieren. Die reichsten werden dadurch immer reicher und die Verbraucher werden immer ärmer.
    Politik und Hörigkeit ist einfach beschämend, mit welcher Willfährigkeit deutsche Politik Forderungen nachkommt, und verzweifelt versucht Dinge abzuhalten. Das ist das größte Gasgeschäft derzeit zwischen den Amis und Deutschland geschlossen wird. Dabei ist die Gewinnspanne für die Amis so groß, dass man eigentlich nicht von einem Geschäft, sondern nur noch von Schutzgeld reden kann. Während in den USA 1,90 bis 3,80 US-Dollar kosten, bezahlen Deutschlands Verbraucher (Erdgas) dafür 27,20 Dollar, dank offensichtlich „brillant“ verhandelnder deutscher Politiker. Nicht der Politiker, sondern der Verbraucher, die als Wähler diese Regierung an die Macht brachten, obwohl sie hätten wissen müssen, was passieren wird.

  5. Andreas I. 4. März 2022 at 10:37Antworten

    Aufgrund persönlicher Erfahrungen entsteht für mich seit 2013 der Eindruck, dass in Deutschland die Berufsgruppe der Mediziner in der Praxis zwar sehr gut Chirurgie kann, aber sonst versagt.
    _Götter in weiß_ – irren ist menschlich, aber wer haufenweise Telefonbücher auswendig gelernt hat, der kann nicht irren, sondern hat automatisch immer Recht; ein Gott eben oder für Psychologen ein Narzisst.
    Wenn solche _Götter in weiß_ nicht die Ausnahme sind, sondern die Regel, dann sind Fehlbehandlungen die Regel, denn Ignoranz führt zu Fehldiagnosen und Fehldiagnosen führen zu Fehlbehandlungen.
    Aber wenn das die Regel ist, dann stellt sich die Frage, ob die Berufsgruppe der Mediziner noch heilbar ist, oder ob sie bereits in einem unheilbaren Stadium ist.
    Wenn man die letzten zwei Jahre auf die „Ärzte“kammern schaut (auch in Deutschland), könnte der Eindruck entstehen, dass das bereits unheilbares Stadium ist. Dazu noch ein Krankenkassen-System, was ineffizient bis kontraproduktiv ist, die Situation in den Pflegeberufen …
    Daraus entstünde Frage, wie man ein neues Gesundheitssystem aufbaut.
    Dazu könnte man sich auch da umschauen, wo einiges besser funktioniert; es gibt Staaten mit deutlich weniger MRSA-Problemen (MultiResistenter Staphylococcus (oder so:) Aureus, ja es gibt gefährliche Keime, aber die werden komischerweise NICHT thematisiert), es gibt Staaten mit mehr gesunden Lebensjahren bei gleichzeitig etwas geringeren Kosten des Gesundheitssystems …

    (Den Begriff Arzt verwende ich nur noch für diejenigen, die Ärzte sind, also selten. Ein Hochschulstudium macht noch lange keinen Arzt, im Gegenteil.)

  6. anamcara 4. März 2022 at 10:30Antworten

    „Eilt sehr: zwei Aktionen gegen die drohende Impflicht“

    „Die Ärztevereinigung für eine freie Impfentscheidung hat schon mehrere Aktionen gegen eine Impfpflicht unternommen. Jetzt ruft sie zu einer Briefaktion an die eigenen Wahlkreis-Abgeordneten auf.

    Die Gemeinwohl-Lobby ihrerseits hat eine Beschwerde gegen die Verletzung der Meschenrechte durch das Bundesverfassungsgericht und erhofft sich, dass Millionen mitmachen…“

    https://blautopf.net/index.php/politik/politik-corona/item/447-briefaktion-der-aerztinnen-und-aerzte-fuer-freie-impfentscheidung

  7. Elisabeth H. 4. März 2022 at 9:39Antworten

    Was nicht alles in den Köpfen dieser Menschen geschieht durch ein Winzling aus dem Haus Corona.
    Es leben die Verbote!

  8. Alexander Urdich 4. März 2022 at 8:07Antworten

    Kann man den Präsidenten Brief vom Dezember mit der Impfpflicht f Ärzte auch sehen ? Habe ich nicht gefunden…

  9. magerbaer 4. März 2022 at 7:56Antworten

    Wer die wissenschaftlichen Fragen im Zusammenhang mit den „Impfmitteln“ als ausreichend geklärt darstellt, der ist inkompetent oder betrügerisch oder beides. Der agiert dann nicht in Diensten von Wissenschaft und Medizin, sondern allein nach den Wünschen und Verschleierungen der „Impfmittel“hersteller.
    Und wer dann noch verlangt, dass Ärzte für sich und ihre Patienten nicht mehr nach bestem Wissen und Gewissen entscheiden dürfen sollen, die dann aufgrund von solchen „Impfungen “ sogar Gefahr laufen können, sich verstärkt gegenseitig zu infizieren und extreme Nebenwirkungen einzuhandeln, der hat in seinem Amt nichts mehr verloren, sondern gehört vor ein Gericht, das diesen Namen noch verdient hat.

  10. Eva-Maria 4. März 2022 at 7:25Antworten

    Es ist nicht durchsetzbar und es klingt sehr nach Nazidenken.
    Der absolute Wissenschaftsglaube ist eine schlimme Krankheit, am Ende werden Lebewesen nicht nur zu gratis Versuchskaninchen sondern zu Chemiemülldepots.

    • Markus Schwarz-Greindl 4. März 2022 at 7:33Antworten

      „Wertstoffhof“ für Organ-Transplantationen nicht zu vergessen.

      Ja, wir DIENEN wie ein Soldat.

      Es fragt sich immer WEM?

  11. Elisabeth 4. März 2022 at 6:38Antworten

    Ich finde, das Rumpelstilzchen soll die Mücke machen.

    • Markus Schwarz-Greindl 4. März 2022 at 7:27Antworten

      Mücksteins „Abflug“ wegen Stress deutet daraufhin, dass sein Weltbild und das von Szekeres NICHT STIMMEN.

      Galileo korrigierte schon einmal ein Weltbild von SCHEIBE zu Kugel.

      Wer fängt sein Weltbild bei Natur und Sonne an? – Fast niemand!

      „Upsala, plötzlich ist da Krieg.“

      Wir sprechen vom $-£-€-¥-Bias. Geld sind Scheiben …

  12. Markus 4. März 2022 at 6:21Antworten

    wenn sich die ärztekammer nun gegen die eigenen mitglieder stellt die nicht geimoft sind dann halte ich das für einen noch nie dagewesene diktatur , ja eine böswillige zwangsverordnung gegen die eigene berufskaste.
    solche vorgänge sind massivst abzulehnen.
    das grenzt bereits an grössenwahn eines ärztekammerpräsidenten dessen art und weise man ja bereits sogar im parlanent bereits kennengelernt hat.
    wenn solch menschen ihren job ausnützen um der gesamten unterstellten ärzteschaft das eigene handeln und denken vorzuschreiben, dann hat dieser herr sofort seinen posten zu räumen.

    diese diktatorischen allmachtsfantasien, die niemand gut heissen und schon gar nicht zwangsweise vorgeschrieben bekommen kann zeugen ja schon von einer böswilligen überlegung.

    wenn die ärzte diesem treiben nicht parole bieten dann gnade uns allen gott.
    dieser herr szekeres hat jetzt schon das vertrauen in die ärzteschaft massiv kaputtgemacht, weil man durch seine drohungen als patient davon ausgehen muss, dass kein arzt mehr ehrlich aufklären wird weil er sonst um seine existenz bangen muss.

    dueser herr scheint ja schon ein werkzeug des teufels zu sein.

  13. Markus Schwarz-Greindl 4. März 2022 at 6:05Antworten

    Das potentielle Berufsverbot wird schnell aufgehoben, wenn Notwendigkeiten entstehen.

    Jeder Arzt kann auch als Lazarett-Arzt DIENEN.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.