Bald ist sie da: XBB – die allertödlichste Corona-Mutation!

19. Oktober 2022von 6,7 Minuten Lesezeit

FFP2-Maske oder Strahlenschutzanzug? Angst vor einem Atomkrieg hat die Corona-Panik weitgehend verdrängt. Aber das soll sich ab sofort wieder ändern, denn XBB – die Super-Virusmutation steht vor der Tür! Gern herbeiorakelt, offenbar von manchen heiß ersehnt und vielleicht tödlich wie nie zuvor. Doch es gibt Rettung: Impfen schützt!

Volksnahe Medien, wie oe24.at, denen wirksame Panikmache schon zwecks Auflagenzahlen am Herzen liegen muss, berichten wie üblich unverzüglich und alarmierend: XBB ante portas!

Diese Mutation, eben in Singapur entdeckt und eine von über 200 Corona-Subvarianten, kann unser Immunsystem „besonders gut umgehen“ und „könnte sich auch bei uns schon bald gegen das derzeit dominante BA.5 durchsetzen“. Der Konjunktiv ist wie immer Trumpf. Eben war es noch Centaurus, er dürfte aber heimlich an Hufrehe verendet sein. Doch das Orakel von Pfizer & Co spricht einmal mehr:

Die Impfung bleibt wirksam! Gleichzeitig könnten – welch Zufall – Medikamente unwirksam werden! Wem hier nichts dämmert… Der Molekularbiologe Ulrich Elling von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften hält es für möglich, dass sich XBB auch bei uns durchsetzen „könnte“. Fragt sich eigentlich jemand, warum man sich seit über zwei Jahren permanent mit dem teils wahnhaften Fühlen und Glauben selbst- oder medial ernannter „Experten“ belästigen lassen muss? Warum nicht einmal mehr die offene Frage „Cui bono?“ erlaubt ist, weil das mit Sicherheit schon „rechtsextrem“ wäre?

Also gut, ein weiteres Armageddon steht bevor, doch die neuen „bivalenten Impfstoffe“ (den allwissenden Experten zufolge sind sie in jeglicher Hinsicht maxi- und multivalent) schützen zuverlässig. Anders kann es auch gar nicht sein, nachdem klammheimlich eine „reguläre“ Zulassung auf EU-Ebene vorgenommen wurde. Die Wirkung folgt bei Corona sichtlich niemals der Ursache, sondern umgekehrt. Damit steht ebenso fest, dass uns das uferlose Corona-Mutations- und Panikuniversum nie wieder verlassen soll.

Boston bastelt…

Derweil scheint es zu stimmen, dass Wissenschaftler der Universität Boston (besser sollte man wohl sagen, einige Psychopathen aus deren Reihen) im Labor einen Covid-19-Stamm entwickelt haben, der zu 80 Prozent tödlich verläuft. Vorgeblich aber nur, weil man ja herausfinden wollte, warum oder was Omikron so infektiös macht.

Während Omikron bei Mäusen eine milde, nicht tödliche Infektion hervorruft, führt das Omikron S-tragende Virus aus dem Labor zu einer schweren Erkrankung mit einer Sterblichkeitsrate von 80 Prozent”, schreiben die Forscher und fügen hinzu, dass „das Spike-Protein zwar für die Infektiosität verantwortlich ist, aber Veränderungen an anderen Teilen seiner Struktur für seine Tödlichkeit verantwortlich sind.“

Mitfinanziert wird ihre Tätigkeit selbstverständlich von der US-Regierung.

Dieser neue „modifizierte“ Stamm produziere fünf Mal mehr Viruspartikel, als Omikron, keines der Versuchstiere überlebte die Infektion.

Der Chemiker Dr. Richard Ebright zeigt sich gegenüber DailyMail.com besorgt: “Diese Forschung ist ein klares Beispiel für eine besorgniserregende Funktionserweiterung und eine verstärkte Forschung an potenziellen Pandemieerregern”.

Besonders besorgniserregend sei, so liest man, dass diese neue Forschung der US-Regierung – wie auch die frühere Forschung der US-Regierung an chimären Coronaviren im Zusammenhang mit SARS am Wuhan Institute of Virology, die möglicherweise die Pandemie ausgelöst haben – offenbar nicht der vorherigen Risiko-Nutzen-Prüfung unterzogen wurde, die nach den Richtlinien der US-Regierung vorgeschrieben ist.

Wenn wir eine nächste, im Labor erzeugte Pandemie vermeiden wollen, muss die Aufsicht über die Forschung unbedingt verstärkt werden”, so Prof. Ebright.

Diesen frommen Wunsch wird uns wohl keiner so bald erfüllen und was, wenn „jemand“ es ganz praktisch fände, so einen Virenstamm „im Notfall“ einfach irgendwo in Russland „probeweise“ freizulassen und zu beobachten, was geschieht? Man kennt ja Herrn Bidens Aussagen im Delirium demens…“Wir haben Mittel und Wege“…

Als zutiefst unklug bezeichnet diese Experimente auch David Livermore, Professor für Mikrobiologie an der britischen University of East Anglia: Angesichts der hohen Wahrscheinlichkeit, dass das aktuelle Virus aus einem Labor in Wuhan stamme, seien diese Experimente abzulehnen.

Tja, wen kümmert’s? Wer auch nur ansatzweise über echte Psychopathie Bescheid weiß, kann sich die Antwort selbst geben. Sie ist weder heilbar, noch lassen sich solche Akteure durch irgendwelche Gefühle oder vernunftmäßigen Gründe abhalten zu tun, was sie tun.

Jeder, aber wirklich jeder muss sich fürchten!

Da also das böse C-Virus mit seiner erklärten Lieblingsbeschäftigung, dem Mutieren, trotz (oder etwa wegen?) exzessiver Impferei einfach nicht aufhört, sind Menschen natürlich viel im Internet unterwegs, um nach „qualifizierten“ Informationen zur Lage zu suchen. Hier stößt man u. a. auf eine besondere Kostbarkeit zielgerichteter Volksaufklärung, das Portal praxisvita.de. Es gemahnt für mich direkt an die in den USA aufgekommene Idee einer Erklärungs-App „Sharpen“ (siehe dazu meinen Artikel), indem man jedem noch so Begriffsstutzigen verständlich erklärt, warum er so viel Angst haben und was er alles wissen muss, damit die Panik auch sicher nicht nachlässt.

So wird den Lesern beispielsweise vor Augen geführt, wie gefährlich verschieden (in der Reihenfolge) eine Infektion von Geimpften und Ungeimpften verläuft – man staune:

Die Reihenfolge der Corona-Symptome bei zweifach Geimpften:

Laufende Nase, Kopfschmerzen, Niesen, Halsschmerzen, anhaltender Husten.

Die Reihenfolge der Corona-Symptome bei Ungeimpften:

Kopfschmerzen, laufende Nase, Halsschmerzen, Niesen, anhaltender Husten.

Wenn DAS kein schlagendes Argument ist, sich sofort „Grundimmunisieren“ zu lassen!

Außerdem: „Darüber hinaus entwickeln Ungeimpfte häufiger als Geimpfte Fieber, wie die Daten der Studie zeigen. Denn ungeimpft ist das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf höher – und je schwerer der Verlauf, desto höher die Körpertemperatur.“

Mit dieser bahnbrechenden Erkenntnis versucht man sichtlich klarzumachen, dass es klüger sei, der Körper wäre nicht mehr fähig, Fieber zu erzeugen, weil dann der Krankheitsverlauf „schwerer“ Ist. Besser als Lahmgeimpfter mit einem fortschreitend bzw. irgendwann vollends geschwächten Immunsystem elend zugrunde gehen…an einem „Impfdurchbruch“, denn selbstverständlich wirkt die Impfung. Nur wenn man ganz großes Pech hat, halt nicht. Darf man an dieser Stelle von Volksverblödung sprechen?

Auch die sonstigen Artikel dieser „Aufklärungsplattform“ schlagen ungewohnte Rekorde. Alle möglichen Beschwerden und Symptombilder werden hier in häppchenweise aufbereiteten Beiträgen auf Corona zurückgeführt und man ist sich auch nicht zu schade, vor dem gefährlichen „Superschnupfen“ zu warnen:

„Es begann mit einem harmlosen Schnupfen und endete auf der Intensivstation. Herzmuskelentzündung, lautete die Diagnose. Auslöser: eine verschleppte Erkältung. Dennis Freisfeld wurde in letzter Minute gerettet. Aber das Herz des 34-Jährigen hat 60 Prozent seiner Leistungsfähigkeit eingebüßt…“

Also bitte künftig bei jeder Erkältung, sei sie noch so harmlos, sofort zur nächsten Boosterung wanken und sich verhalten, als stünde Gevatter Tod vor der Tür! Und ab sofort die äußerst hochwertigen Artikel von praxisvita.de als Morgen- und Abendlektüre ans Bett legen. Viel wirksamer kann man lebenswichtige, „auf ein allgemeines Verständnis-Niveau“ gebrachte Corona-Aufklärung nicht in sich aufsaugen. Denn merke: Schon in der Früh die Augen zu öffnen und Luft zu holen, kann potenziell tödlich enden – einzige Lösung: Gemeinsam – oder auch ganz allein – geimpft!

Wien ist wie immer anders:

Der Wiener Corona-Säulenheilige Michael Ludwig ermahnt wieder zornesvoll die Länder und sämtliche Virologen, welche die Menschen etwa beruhigen wollen: Sofort Masken auf! Corona ist nicht vorbei und NUR die Impfung schützt!

Vielleicht sollte man aber bei derlei Alarmgeschrei künftig auch an die „Experten“ aus Boston zu denken.

Stehen wir möglicherweise eher, als man glaubt, ganz knapp am Rande eines real denkbaren Horrorszenarios? Noch ist die Büchse der Pandora zu, doch schon in Wuhan blieb sie es bekanntlich nicht…

Bild von Susanne Westphal auf Pixabay

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht unbedingt die Ansichten der fixen Autoren von TKP wieder.

© Dr. Gabriele Feyerer, Juristin, freie Autorin / Journalistin


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Sharpen – eine US-App erspart Studenten zu viel Denken!

Studie untersucht Verbindung zwischen WEF-Global-Leaders und Covid-Politik

Pfizer bestätigt vor EU-Covid-Ausschuss: Covid-Impfpass beruhte auf großer Lüge

33 Kommentare

  1. Mike Stanford 23. Oktober 2022 at 14:27Antworten

    Irgendwas muss man halt machen, damit man auf maximal 500 Millionen Menschen kommt.
    Und da man nur die Besten übrig lassen möchte, macht man vor halt noch diesen Intelligenztest:
    „Geimpft“ ? => Durchgefallen!

  2. Bettina 20. Oktober 2022 at 15:37Antworten

    die allerdümmste Behauptung seit Entstehung der Menschheit ist, dass man ohne Spritze heftiger erkrankt

    wie bitteschön will man das nachweisen? ich bekomme schon Knoten im Hirn, wenn ich mir nur vorzustellen versuche, wie um alles in der Welt es möglich sein soll, den gespikten Körper in den Urzustand zu versetzen? Tardis? Ich dachte, das ist SciFi?

  3. Jurgen 20. Oktober 2022 at 11:48Antworten

    Die Dummen würden sich sogar gegen den Klimawandel impfen lassen! Und hinterher gesagt bekommen, dass es geholfen hat, dass sie sich haben dagegen impfen lassen…

  4. niklant 20. Oktober 2022 at 11:08Antworten

    Es ist nicht einfach, gebildete Menschen mit dem Hang zum überlegen zur Massentötung mit Gen-Impfungen zu verleiten! Wer also die Schnauze voll hat von seinem Leben sollte dem ein Ende setzten und sich die nächsten Vorprogrammierten Herzanfälle und Venen-Verschlüsse aus dem Labor verpassen lassen! Wenn man erst mal tot ist, braucht man nicht frieren oder Habecks Gas-Lügen-Preise zahlen! Sarkasmus ende.

  5. Germann 20. Oktober 2022 at 10:09Antworten

    Auflagenzahlen unterstütze ich nicht und schon gar nicht von Medien die gern übertreiben.
    Jegliche Mutation wird unser Immunsystem durch die Massenimpfung nicht mehr so funktionieren wie davor. Viele sind über medial ernannter Experten belästigt und nehmen einen anderen Weg. Die US-Regierung ist für vieles bekannt. Zitiere Sie: Man kennt ja Herrn Bidens Aussagen im Delirium demens…“Wir haben Mittel und Wege“…
    Genau da schauen Politiker weiter weg und begehen erneut den nächsten Fehler.
    Über die Reihenfolge der Corona-Symptome bei zweifach Geimpften gibt es noch ein Punkt und darüber wird nicht geredet. Der Unterschied darin besteht, dass diese durch die Infektion öfters mit Erschöpfung zu kämpfen haben und so einige Nebenwirkungen kommen hinzu. Ich beobachte das in meinem Umfeld oft.
    Wenn man den Körper seine Arbeit machen lässt ist er zu mehr fähig als sich selbsternannte Experten vorstellen können. Ein Lahmgelegter Immunsystem durch eine Gentherapie-Impfung ist nicht im Sinne der Gesundheit.

  6. Dr. med. Veronika Rampold 20. Oktober 2022 at 7:01Antworten

    Genmanipulation ist die Ultrasünde.
    Neue Organismen erschaffen dürfen wir Menschen einfach nicht!

    Natürlich fürchte ich mich vor solchen Teufeleien.

    Aber schlimmer als ein „function enhanced“ Virus, das noch in seinem Labor hinter Gittern sitzt, ist die Entscheidung der EMA, die Pfizer- und Moderna- Spikespritze jetzt auch auf Babies ab 6 Monaten loszulassen. Mir fehlen die Worte. Ich möchte verzweifelt kreischen, wie das Baby, welches man beim Bericht über diesen Beschluss auf WELT Nachrichten gezeigt hat. Gegen das, was ich darüber empfinde, hülfe nicht mal das stärkste legale Cannabis – ja, DAMIT will man das Volk jetzt dazu bestechen, sich wieder wohl zu fühlen, aber das wird nicht klappen – oder der beste Whisky. Pfuideibel.

    • Hans Im Glück 20. Oktober 2022 at 7:32Antworten

      Endlich können jetzt auch die Kinderärzte am Impfreibach teilhaben die Kleinsten vor dem tückischen Erreger geschützt werden.

  7. Juergen Ilse 20. Oktober 2022 at 5:17Antworten

    Fieber ist eine Reaktion des Koerpers zur Bekaempfung der Erreger. Wird das Fieber unterdrueckt, ist es nicht unwahhhrscheinlichh, dass die Infektion laenger andauert …

    Solange Fieber nicht lebensbedrohlich wird, ist es IMHO keine gute Idee, Fieber medikamentoes unterdruecken zu wollen.

    • Gabriele 20. Oktober 2022 at 10:52Antworten

      @Juergen Ilse: Selbstverständlich – und in meiner Kindheit wurden nicht nur die „Kinderkrankheiten“ positiv als Entwicklungsschritt gewertet, die meisten Ärzte fanden es auch gut und in Ordnung so. Der Abstieg begann mit der Erfindung hunderter Antibiotika, die bekanntlich dem Körper das Fiebern abgewöhnen und die bei jeder sinnlosen Gelegenheit eingesetzt wurden. Obwohl schon der größte Depp wissen müsste, dass sie gegen Viren wirkungslos sind – aber halt vorsorglich…und zum Nutzen der Hersteller.

  8. Glass Steagall Act 19. Oktober 2022 at 22:45Antworten

    Was wirklich besorgniserregend ist die Tatsache, dass die US-Militärs seit Jahren versuchen einen biologischen Kampfstoff zu entwickeln, der gewisse Ethnien gezielt ausrotten soll. Bei Covid wurde das ja schon ausgetestet.

    Ziel ist es, z. B. ein Land wie Russland auszulöschen, ohne dass man auch nur eine Waffe einsetzen muss. Dass dabei auch die halbe Weltbevölkerung draufgehen kann, ist diesen Wahnsinnigen völlig egal. Vielleicht sogar nützlich, weil man sowieso die Bevölkerung reduzieren wollte.

    Die Forschung in Boston hat es mal wieder eindeutig gezeigt. Es ist kein Film aus Hollywood, es ist Realität! Denn warum sollte an tödlichen Viren geforscht werden, die man sie künstlich im Labor noch tödlicher machen will? Soetwas ergibt nur Sinn, wenn man damit auch vorhat wirklich zu töten! Schade, dass diese Leute nicht sofort selbst erwischt.

    • OMS 20. Oktober 2022 at 6:41Antworten

      Alle Erfindungen und Errungenschaften des Menschen wurden schlussendlich dazu genützt um sich gegenseitig den Schädel einzuschlagen. Die selbsternannten Guten sind da keine Ausnahme. Deren Forschung bzw. Entwicklung eines bakteriellen oder viralen Kampfstoffs wird wie bei der A-Bombe auch getestet und dann ungeahnte Schäden verursachen. Diese Psychopathen sind auf der Stufe der N, wenn nicht sogar einen Schritt weiter.

      • Dr. med. Veronika Rampold 20. Oktober 2022 at 17:04

        Ich hatte einen Cousin, namens Andreas, der im Jahr 1981 (13 Jahre alt) in einem Schulaufsatz ein weltweites Forschungs- Moratorium forderte, weil jede Innovation doch nur für noch perfekteres Töten im Kriege genutzt werde. Wie recht er doch hatte!

        Vier Jahre später, am 6. August (Hiroshimatag) 1985, genau um 12 Uhr MEZ, starb Andreas auf den Gleisen einer S-Bahn den Freitod. 12 Uhr – High Noon, die Minute des Duells! Ich begriff (übrigens als Einzige), als die Polizisten an der Tür mir und meiner Mutter die Todesnachricht brachten, blitzschnell die Bedeutung dieses Todes. Er war ein „sati“, wie die Inder den heiligen Suizid nennen, ein Fanal. Andreas hatte nicht mehr in einer Welt mit Atombomben leben wollen.

        Heute, wo selbst so ein Fanal im sound-of-silence unterginge, obwohl „C“ derlei Verzweiflungstaten ebenso wie die Atombombe verdient hätte und der dreckige Krieg in Osteuropa auch, sollten wir um einen längeren Ausfall der digitalen Besoffenquatschmedien beten. Durch ihn würden viele Augen und Ohren sich öffnen. Ich rechne im übrigen damit, dass der Krieg zu solchen Folgen in D und EU führen wird (war nahe dran zu schreiben, hey Herr Putin, hier is n Tipp für Sie, aber da hätte ich ihn wie einen Doofen angeredet, nein, darauf ist er längst allein gekommen und s ist wohl auch schon in der Mache). Am „heilsamsten“ wärs im tiefen Winter. Dann MÜSSTEN die Leute in unsern Städten was miteinander machen, reden, kartenspielen, kochen, hausputzen, statt auf Monitoren zu glotzen.

  9. rudi & Maria fluegl 19. Oktober 2022 at 22:33Antworten

    Der Plan ist die“ Variationenentstehungsgeschwindigkeit“ durch atomaren Fallout um das 1000fache zu steigern, nachdem durch die Explosion Virenwolken durch die Ionosphäre wandern und teilweise schon am Mond auf Erdemigranten warten.
    Damit die sich da oben schnell heimelig fühlen und nur „geimpfte“ hin dürfen.
    Blinde ungeimpfte Passagiere werden beim Raumschiff kielgeholt und kommen in den lunatischen Bioladen.
    Seit Grün top ist weiß man, was man/frau braucht.
    Beim täglichen Mondlauf erfreuen sich die Maskentrainierten Wiener erhöhten Ansehens.
    Die helle Seite des Mondes gestalten ORF Künstler nach Ludwigens Angesicht. Probleme bereitet da nicht einmal die Größe.
    Die übriggeblieben Wiener suchen verzweifelt den dritten Mann, bei Klängen von Karas, die durch die Röhren klingen und bei denen verstoßene Experten die letzten Gen-Reste für den PCR, mit den Fingernägel von den Wänden kratzen.
    Damit Wolf die Inzidenz durch die Kanäle jault und bellt.
    Rauch versucht verzweifelt den Mond ein zu nebeln. Letztendlich raucht er sich selber ein.
    Die Partei hat es endlich geschafft auch bei rotem Vollmond alles in Schwarz zu sehen hören und zu riechen.
    Nur mehr die türkisen Scheine putzen sie verzweifelt für jeden sichtbar. Den Ausschuss ist nun jegliche Untersuchung.
    Und so vegetierten sie dahin und erwarteten die Corona Sichtung. Die der Sonne! Die wollen sie dann sofort down locken. Durch berückende Tänze am Schober mit steinernen Mücken am noch immer lauten Bach.
    Rudi Fluegl

  10. Michael Kunerth 19. Oktober 2022 at 20:33Antworten

    Unter den Limitationen der ZOE-Studie wird angemerkt, dass die Dauer der Infektion mit den beiden Varianten bei ungeimpften Personen nicht verglichen werden konnte, da die meisten Studienteilnehmer geimpft waren: „We also note some study limitations. First, we were unable to compare symptoms, risk of hospital admission, or duration of infection by the two variants in unvaccinated individuals, as most study participants were vaccinated.“

  11. Mine 19. Oktober 2022 at 19:29Antworten

    Psalm 23 …

    Lieber Gott, bitte erschaffe ein Virus, das nur die Bösen befällt. Und erleuchte die Dummen. Vielen Dank! LG

    PS: Es pressiert!

    • Mine 19. Oktober 2022 at 19:43Antworten

      Durch das Virus sollen sie alle gekennzeichnet werden, indem sie grün anlaufen und nur noch lallen können. Und wenn die Dummen erleuchtet sind, werden sie verstehen, dass man diese Typen in Zukunft einfach ignorieren soll. Untereinander können sie ja weitermachen mit ihren Plänen.

      • Juergen Ilse 19. Oktober 2022 at 21:25

        Das mit dem „gruen anlaufen“ hat noch nicht geklappt, aber das mit dem „lallen der dummen“ scheint schhon hervoragend zu funktionieren, wie man an dem Sinsang von Karl Lauterbach deutlich hoeren kann …

    • Robin 20. Oktober 2022 at 10:20Antworten

      Schluss ist’s mit Gottes Gnade: Statt die Dummen zu erleuchten hat er nun auch die Grünen dumm gemacht.

  12. Rosa 19. Oktober 2022 at 19:07Antworten

    Prima, je tödlicher, desto besser. Die ersten mit dem „Allertödlichsten“ Infizierten kommen nicht weit und nicht dazu, Dritte anzustecken.

    Und „das Fürchten“, vorzüglich vor Viren, hat man in den letzten zwei Jahren vielen Leuten nicht gelernt, sondern abgewöhnt.

    Wer „die Grünen“ in der Regierung hat, den eifrigsten Kriegstreibern in der Politik, hat möglicherweise apokalyptische Zustände vor Augen. Und da sollte man sich vor „allertödlichsten“ Viren ängstigen?

    Wenn schon Panik, dann vor weiteren bösen „Streichen“, idiotischen Handlungen von unberechbaren Regierenden.

  13. Georg Uttenthaler 19. Oktober 2022 at 18:09Antworten

    Jedes Virus muss jährlich mutieren und das schon seit Menschengedenken! Warum? Weil sich jeder gesunde? Körper im Laufe eines Jahres gegen aktuelle Viren schützen kann und dadurch IMMUN wird! Ohne Mutation würde jedes Virus im Laufe weniger Jahre aussterben und von der Bildfläche verschwinden. Ein Virus befällt vorw. gesunde Menschen und benützt sie als Wirt, mit vor erkrankten Menschen, die sterben, stirbt auch das Virus.
    Wenn nicht der Körper von ganz besonders dummdreisten Regierungs- Politikern an der Immunisierung- gehindert wird z.B. durch Masken tragen, Distanz und Abstand halten!!! lt. Ischgl Studie haben wir bereits eine ca. 50%ige Grundimmunisierung, das ist normal. Seit Jahrhunderten haben wir uns bei den jährlich, saisonalen Grippewellen durchseucht und so eine Grundimmunität gegen die meisten vorhandenen Viren aufgebaut, die heuer zum ersten mal (bewusst!!) verhindert wurde. Dazu gibt es einen OFFENEN Brief von 500 und einmal 300 deutschen Ärzten, Seite 3,4 in welchem dieser Vorgang genau beschrieben wird! Denn 800 Ärzte können sich nicht irren!!
    Wir haben es also korrupten Regierungen zu verdanken, dass eine Durchseuchung der Bevölkerung verhindert wurde, schon deshalb ist jede Regierung rücktrittsreif, die ihre Bürger ohne evidenzbasierte Fakten foltert. Was derzeit abläuft, ist nur mit hochgradiger DUMMHEIT und hohen SPONSOREN- Bestechungs- Geldern zu erklären.
    Ein Höchstgericht in Peru weist am 12. Jänner 21 darauf hin, dass das „Corona- Virus“ eine Erfindung der „kriminellen Finanzeliten“ um Bill Gates war. So wurden wir von dieser Finanz-Kaste und unseren Regierungs- Marionetten mit Panikmache für dumm verkauft. Wie die Mutationen immer heißen mögen, sie können nicht gefährlicher als die vorangegangene werden, weil es sonst absterben würde!!

    • Jürgen R. 22. Oktober 2022 at 14:04Antworten

      @Georg Uttenthaler:
      Was Sie schreiben, stimmt vollkommen. Nur leider wird das tote Pferd Corona weiter geritten, zumindest in Deutschland. Eine Virologin, deren Namen ich mir nicht gemerkt habe (ist auch unwichtig), forderte gerade jetzt wieder dieselben Maßnahmen Masken tragen und „Impfen“ mit der mRNA-Spritze, die überhaupt erst das naturliche Immunsystem der Menschen so stark geschädigt haben. Dass öffentlich-rechtliche Medien so etwas verbreiten, versteht sich von selbst.

  14. Jens Tiefschneider 19. Oktober 2022 at 18:03Antworten

    Die alte Plürre muss weg, die neue ist bereits angerührt.

  15. Hans im Glück 19. Oktober 2022 at 17:57Antworten

    Nachtrag. Wie ich heute bei „Reitschuster“ gelesen habe, werden jetzt im Stuttgarter Rathaus Tampon Automaten am Männerklo aufgehängt. Wenn man eh schon am Montieren ist, wäre mein Vorschlag:
    Hängt daneben einen Automaten mit tagesaktuellen C19 Injektionen und Einwegspritzen!

    Dann kann jeder nach seinem individuellen Schutzbedürfnis seine „Grundimmunisierung“ auffrischen.
    Mein Vorschlag, mal so als Richtlinie, wäre – jeden Montag vor Dienstantritt. Das schafft Sicherheit.

    Ich für meinen Teil erspare mir das, weil die Pandemie nach Politikersprech ja längst vorbei ist:
    „Wenn jeder Deutsche ein Impfangebot hatte, ist die Pandemie vorbei“

    Das ist der Fall. Ich habe es sogar schriftlich, das Angebot, per Post vom Reichsspritzenmeister Bundesgesundheitsminister erhalten.

  16. Heiko 19. Oktober 2022 at 17:53Antworten

    Die Krankenkassen verschicken Briefe an Firmeninhaber, dass es völlig unerwartet zu einem Krankenstand von 6% gekommen ist und die Beiträge für die Lohnfortzahlung erhöht werden müssen. Wie kann das nur passieren?

    • Ein Ausgewanderter 20. Oktober 2022 at 1:06Antworten

      Die SV ist die Österreichische Mafia, das organisierte Verbrechen und das Erpresserregime. Alle Selbstständigen stöhnen aber machen mit. Wer nicht mitmacht musst zusperren oder Gefängnis. Wenn man zurückschlagen würde, wäre das Terrorismus. Grüße aus dem Nicht-EU-Ausland. Österreich ist tot.

  17. HelmutK 19. Oktober 2022 at 17:50Antworten

    In früheren Zeiten haben die Geistesgestörten von der Kirchenkanzel die baldige Apokalypse prophezeit, weil ihre Schäfchen der Wolllust und Sünde anheimgefallen seien und der Hirte nun überall Sodom und Gomorra erblicke.

    Heute kreischen uns ähnlich Geistesgestörte, die sich Virologen nennen und ganz stolz auf ihre Nichtwissenschaft sind, mit ähnlichem Apokalypsen-Quatsch tagtäglich die Ohren voll.

    Gut das „the stupid ones“ sich mit dem Gesichtslappen kennzeichnen.

    • SchauGenau 20. Oktober 2022 at 8:54Antworten

      Die waren und sind nicht geistesgestört (zumindest nicht in dieser Beziehung) sondern das ist einfach ein Instrument um die Massen gefügig und vor allem zahlungsbereit zu halten.
      Das einzelne Exponenten den abgesonderten Blödsinn tatsächlich selbst glauben, will ich damit natürlich nicht ausschliessen.

  18. Hans im Glück 19. Oktober 2022 at 17:43Antworten

    „Die Impfung bleibt wirksam!“

    Ja, ne is klar. Die AOK Bayern meldet für den Zeitraum Januar bis August 2022 eineVerzehnfachung der an C19 erkrankten. Durchschnittliche Ausfallzeit 9 Tage.

    Ich finde die Impfung echt überzeugend. Schnell Nr.5 und 6 reinziehen.

  19. Kriegsgegner 19. Oktober 2022 at 17:38Antworten

    Oh Schreck, o Graus, ich zittere jetzt schon!
    Ehrlich! Aber meine Angst ist vor den Panikmachern.
    Solange diese ihr Unwesen treiben, wird diese Angstpandemie, denn nur um eine solche handelt es sich, niemals aufhören.

  20. federkiel 19. Oktober 2022 at 17:26Antworten

    Zu Praxis Vita: es lohnt sich immer einen Blick auf das Impressum zu werfen, und dann dem nachzugehen: „Bauer Medical Health Experts KG“, sie ist wirtschaftsaktiv.

    Es gibt Firmen identischer Anschrift:
    Bauer Service Functions KG
    Bauer Finance KG
    Bauer Special Interest KG
    Bauer Programm KG
    Bauer Food Experts KG
    Ukrainian Media Invest GmbH
    BVG Medien KG
    BV Invest A GmbH
    Denen geht es also um Reibach💲

  21. Grld 19. Oktober 2022 at 17:23Antworten

    Also ich bin fest davon überzeugt dass diese neue Impfung nicht nur gegen die absolut tödliche XBB Variante hilft sondern auch gegen alle Einwirkungen eines möglichen Atomangriffes.
    Also, bitte bitte alle sofort impfen, dann brauchen wir weder den Virus noch die putinschen Atomdrohungen fürchten!
    (Sarkasmus! )

    • Jurgen 20. Oktober 2022 at 11:56Antworten

      Fällt tot unter „hat geholfen“?

      • Rosa 23. Oktober 2022 at 16:08

        Klar, heißt es ja, „sicher und wirksam“. Hochwirksam mit tödlicher Sicherheit.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge