Wie Corona Maßnahmen Todesfälle verursacht haben – allein 30.000 im April 2020 in den USA

9. Oktober 2022von 5,4 Minuten Lesezeit

Seriöse Ärzte und Wissenschaftler haben schon Anfang 2020 vor Lockdowns, Masken, frühzeitiger Intubierung und ähnlichen gesundheitsschädlichen Maßnahmen gewarnt und stattdessen Prophylaxe und Frühbehandlung mit erprobten Methoden und Medikamenten gefordert. Es war auch schon im März 2020 durch die Veröffentlichungen der absoluten Top-Wissenschaftler wie John P.A. Ioannidis oder von Nobelpreisträger Michael Levitt klar, dass die Gefährlichkeit im Bereich einer mittleren Grippe liegt.

Die von der WHO vorgeschrieben Maßnahmen, die von Politik und Ärzten getreulich umgesetzt wurden, haben weltweit Hunderttausende wenn nicht sogar Millionen Menschenleben gefordert. Dr. Robert Malone hat einen Artikel des Rechtsanwalts und Maßnahmen-Kritikers Michael P. Senger veröffentlicht, in dem auf 30.000 von den Maßnahmen verursachten Todesfällen alleine im April 2020 hingewiesen wird.

„Aus politischen Gründen wurden diese Todesfälle im Allgemeinen als „Covid-Todesfälle“ in einen Topf geworfen, aber diese Kodierung war entsetzlich schlampig. Nach den anfänglichen Kodierungsrichtlinien der Weltgesundheitsorganisation sollte ein Todesfall als „Covid-Todesfall“ eingestuft werden, wenn ein Verstorbener entweder positiv getestet wurde – mit einem PCR-Test, oder wenn er innerhalb der letzten Wochen vor seinem Tod mit jemandem in Kontakt war, der positiv getestet hatte. …..

Die Untersuchung kommt zu dem Schluss, dass entgegen der landläufigen Meinung im Frühjahr 2020 kein besonders tödlicher Erregerstamm oder eine besonders tödliche Variante von New York ausging. Dies wird durch die Tatsache deutlich, dass mehrere Staaten in der Nähe von New York wie Vermont, New Hampshire und Maine in diesem Zeitraum nur wenige oder gar keine überzähligen Todesfälle verzeichneten.

Im Gegenteil, im April 2020 scheinen mehr als 30.000 Amerikaner durch mechanische Beatmungsgeräte oder andere Formen der medizinischen Iatrogenese getötet worden zu sein, vor allem in der Gegend um New York.

Dieses Ergebnis ist nicht völlig überraschend, da spätere Studien eine Sterblichkeitsrate von 97,2 % bei den über 65-Jährigen ergaben, die gemäß den ursprünglichen Leitlinien der WHO an mechanische Beatmungsgeräte angeschlossen wurden – im Gegensatz zu einer Sterblichkeitsrate von 26,6 % bei den über 65-Jährigen, die nicht an mechanische Beatmungsgeräte angeschlossen wurden -, bevor eine Basiskampagne dieser Praxis Anfang Mai 2020 ein Ende setzte.

Ein Arzt sagte später gegenüber dem Wall Street Journal: „Wir haben kranke Patienten sehr früh intubiert. Nicht zum Wohle der Patienten, sondern um die Epidemie einzudämmen… Das war ein furchtbares Gefühl.“

Ähnliches ist in Italien festzustellen, wo Covid nachweislich schon mindestens seit dem August 2019 grassiert ist. Im Norden wurden frühzeitig Lockdowns und andere Maßnahmen verfügt sowie intubiert. Die nördlichen Provinzen hatten eine Übersterblichkeit von 25.354 Fällen vom 20.2. bis 31.3. 2020, der Süden ohne Maßnahmen zur gleichen Zeit aber eine Untersterblichkeit von 1,8 % jeweils im Vergleich zu den Jahren 2015 bis 2019. Details dazu und zum Nachweis von SARS-CoV-2 Infektionen seit August 2019 habe ich hier ausführlich dargelegt.

Warum Masken, Lockdowns und die ständige Wiederholung von bedeutungslosen „Zahlen“ krank machen und zu schweren Verläufen inklusive Todesfällen führen, legt Dr. Simon Goddek an Hand eines Experiments des berühmten arabischen Arztes Avicenna dar. Avicenna war nicht nur Arzt, sondern auch Philosoph, der die naturwissenschaftliche Tradition und Linie von Aristoteles weiter entwickelte. Nachzulesen im Buch des deutschen Philosophen Ernst Bloch mit dem Titel „Avicenna und die aristotelische Linke“.

Aber zurück zum Experiment von Avicenna. Die Legende berichtet, dass Avicenna zwei völlig gleiche Lämmer in Käfige sperrte, aber nur eines konnte einen Wolf sehen, der ebenfalls in einen Käfig gesperrt war. Beide bekommen das gleiche Futter und werden völlig identisch behandelt. Auch das Gewicht war zu Beginn des Experiments genau gleich.

Was passierte beschreibt Dr. Goddek:

„Einige Monate später jedoch wurde das Lamm beim Anblick des Wolfes launisch, unruhig und schwach und zeigte einen erheblichen Gewichtsverlust und Anzeichen einer schlechten Entwicklung.

Das Lamm, das unter chronischem Stress stand, da es sich ständig in scheinbarer Gefahr befand, starb schließlich. In Wirklichkeit stellte der Wolf gar keine Gefahr dar, was das Lamm aber nicht wahrnahm. Heutzutage ist dieses Phänomen als Nocebo-Effekt bekannt.

Dieses Experiment zeigte, dass ein erhöhter Spiegel des Stresshormons Cortisol schreckliche Auswirkungen auf den Stoffwechsel von Säugetieren hat. Und 1000 Jahre nach diesem Experiment stehen wir wieder vor einer ähnlichen Situation, nur mit dem Unterschied, dass wir uns der Auswirkungen von Stress bewusst sind.

In den letzten 30 Monaten wurden wir mit medialer und staatlicher Propaganda über einen gewöhnlichen Erkältungsvirus überschüttet, der den meisten Menschen nicht schadet. Es wurden und werden immer noch extreme globale Maßnahmen ergriffen.

Zu diesen Maßnahmen gehören:

  • Weggesperrt werden (#StayHome, Ausgangssperre, etc.)
  • Schließung aller Sporteinrichtungen
  • Einschränkung des sozialen Lebens
  • Zerstörung von Lebensgrundlagen (d. h. unsichere Zukunft)
  • Förderung der sozialen Spaltung und Zerstörung von Familien
  • Einsatz unzureichend geprüfter Gentherapien

Die unsichere Lage hat die Angst (vor der Zukunft und der Gesundheit) bei fast allen Menschen auf diesem Planeten verstärkt. Die Medienberichterstattung in Form von Gaslighting und Angstmache hat viel dazu beigetragen. Anstatt die Menschen zu beruhigen, wurde eine Menge Öl ins Feuer gegossen. Das ist genau das Gegenteil von dem, was die WHO bis 2020 für den Fall einer Pandemie vorgesehen hatte.

Entgegen der damals schon bestehenden Evidenz wurde also Angst verbreitet, mit der komplett unsinnigen Behauptung, SARS-CoV-2 sei 10-fach tödlicher als die Grippe von 2009. Es war damals längst bekannt, dass das eben nicht stimmt und Tedros musste das zur Zeit des Tweets am 13. April 2020 selbstverständlich wissen. Er hat also bewusst gelogen um Angst zu verbreiten.

 Die Folgen beschreibt Senger für die USA. Noch deutlicher zeigt uns Italien, dass ein Virus, das mindestens seit August 2019, wahrscheinlich aber schon Anfang 2019 grassiert ist, erst tödlich wurde durch die in Italien im Februar 2020 eingeführten Maßnahmen.

Die Fortsetzung dieser Politik, wie sie zum Beispiel in Österreich und Deutschland von den „Experten“, Gesundheitsbürokraten und den ZeroCovid Anhängern gefordert wird, wird wieder schwere Erkrankungen, Todesfälle und bleibende gesundheitliche Schäden, vor allem durch die Impfkampagne verursachen. Schon die Maskenpflicht alleine genügt dafür, da sie das Bewusstsein einer Gefahr aufrecht erhält und damit wie der Anblick des Wolfes wirkt.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Studie Universität Oxford: Impfung vergrößert Risiko von Infektionen um 44 Prozent

AIDS-ähnliches „;chronische Covid“ dominiert bei mehrfach Geimpften

Nach allfälliger Wahl von Van der Bellen soll wieder Maskenpflicht kommen

14 Kommentare

  1. Pierre 9. Oktober 2022 at 20:25Antworten

    Ach was, es wurden doch Milliarden von Menschenleben gerettet!

    Eben alle, die geimpft wurden. Von denen ist keiner gestorben und alle Nichtgeimpften sind gestorben.

    Afrika ist praktisch entvölkert, kein Impfgegner ist noch da. Evolutionär hat sich nur der Geimpfte durchgesetzt.

    Homo vaccinatus

    Ohne die Maßnahmen und Impfungen gäbe es die Menschheit überhaupt gar nicht mehr.

  2. Dr. med. Veronika Rampold 9. Oktober 2022 at 20:19Antworten

    In den ersten Wochen der coronakampagne, als man es noch nicht besser wusste, ging ich von einer realen Seuche aus und bereitete mich innerlich auf das Ende meines Lebens vor – als arzt hat man ja ein erhöhtes Ansteckungsrisiko mit all und jedem.
    Als ich merkte, dass da was oberfaul ist, gab ich den Beruf auf, lebte zurückgezogen, verfolgte im WWW den ideologisch-pseudowissenschaftlichen Overkill und rechnete damit, dass meine Stimme keiner mehr hören will ausser auf Dissidentenkommentarforen im WehWehWeh und dort noch um den Preis des Risikos, auf den Schirm der falschen Leute zu geraten.
    Jetzt erst, nach einem ganzen Sommer ohne Corinnaschikanen, scheinen die Leute aufzuleben und mein Abseits scheint der Achtung zu weichen.
    Wie allein und frustriert die Mehrheit von uns in den letzten 2 Jahren war, ist kaum zu beschreiben – darum wird es auch viel zu schnell vergessen – erinnern wir daran!

    • Dr. med. Veronika Rampold 9. Oktober 2022 at 20:32Antworten

      … ach und nicht zu vergessen: wären der Kampagne nicht Umstände vorausgegangen, zu privat fürs WWW, die schlimm waren und mich die „Unschuld“ kosteten, aber mich vorbereitet haben, hätte ich nicht vernünftig selbstschützend reagiert. Und ich wäre am Ausmaß dieser Infamie seelisch zerbrochen.

  3. Glass Steagall Act 9. Oktober 2022 at 17:57Antworten

    Nicht vergessen werden sollte noch, dass in den USA und auch in anderen westlichen Ländern das ehemalige Ebola-Mittel Remdesivir den Covid-Patienten in den Krankenhäusern verabreicht werden musste! Die WHO stand dahinter.

    Bei der damaligen Behandlung der Ebola-Patienten starben etwa 48% der Patienten an Remdesivir, nicht an Ebola. Und genau dieses Mittel wurde als Nr. 1 Medikament in den Krankenhäusern bei Covid prophylaktisch eingesetzt! Meist starben die Opfer später an Nierenschäden, was im Totenschein durch Covid ersetzt wurde.

    Zum Thema „Angst produzieren“ war es genau die Idee der Think Tanks wie das WEF, welches genau diese Strategie während des Covid-Schwindels in den Strategiepapieren vorgeschlagen hat. Mit Angst lässt sich die normale Barriere eines Menschen leichter unterwandern. Siehe auch die Vorträge von Prof. Rainer Mausfeld. Angst ist ein einfaches psychologisches Mittel, um Menschen unvernünftige Dinge machen zu lassen. Diese Angst wird weiterhin auf hohem Niveau gehalten!

    Nach Covid war es die Krise in der Ukraine, die Energieverknappung, die Angst vor dem Atomkrieg und die Angst vor dem Klimawandel. Wer die Mechanismen kennt, fällt deutlich weniger darauf rein. Der Rest der Menschen weiß noch nicht einmal, dass man mit ihrer Psyche spielt, um sie gezielt in eine Richtung zu treiben.

    • Bettina 9. Oktober 2022 at 20:00Antworten

      chemotherapie gegen grippale Infekte, wie pervers

      • Glass Steagall Act 9. Oktober 2022 at 21:23

        Hab ich nicht geschrieben.

      • Bettina 10. Oktober 2022 at 16:05

        remdesivir …

  4. Heiko 9. Oktober 2022 at 17:36Antworten

    Wie wollen diese Ärzte gegen den Wahn ankämpfen, wenn sie sich innerhalb des Pandemienarrativs bewegen? Der erste Satz muss immer sein, dass es nie eine Pandemie gegeben hat und der ganze Schwindel auf einer 2009 verfälschten Pandemiedefinition beruht, die eingeführt wurde, um die Schweinegrippenpandemie ausrufen zu können. Danach hat es 11 Jahre laang keine Pandemie mehr gegeben.

    • Kim 10. Oktober 2022 at 8:53Antworten

      Man könnte zu der Annahme kommen, dass alle Pandemien ärztlicht verursacht werden. Das Kapitel 6 „ÄRZTLICH VERURSACHTE EPIDEMIEN“ aus dem Buch Vaccination condemned by all compotent doctors von Eleanor McBean ist in dieser Hinsicht sehr aufschlussreich. Das Kapitel befasst sich mit 2 nachgewiesenen Epidemien, die von ärztlicher Seite verursacht wurden und vor Gericht behandelt und bestätigt wurden. Ich zitiere aus dem erwähnten Buch die wichtige Passage von Annie Riley Hale:

      „…Annie Riley Hale hat in ihrem Forschungsbuch THE MEDICAL
      VOODOO, diese beiden Gerichtsfälle wie folgt kommentiert:

      • „Man kann nicht mit Fug und Recht behaupten, dass ein paar gefälschte Impfstoff Epidemien beweisen, dass alle Gesundheitsbeamten Dummköpfe sind; aber sie reichen völlig aus, um zu zeigen, dass unter unserem derzeitigen System der vollständigen, absoluten und unverantwortlichen Kontrolle des öffentlichen Gesundheitswesens einer einzigen Branche (der Medizin), die oben genannten Beispiele unendlich vervielfacht werden können, und die Öffentlichkeit nichts davon mitbekommt. Es sind alle Faktoren vorhanden, die eine solche Ausbeutung der Volksgesundheit und der öffentlichen Kassen immer dann möglich machen, wenn sich ein Gesundheitsbeamter findet, der korrupt genug ist, um die Maschinerie für ihre Durchführung in Gang zu setzen. …“

      Annie Riley Hale hat ihr Buch 1935 veröffentlicht und es hat den Anschein dass ihr Fazit von damals heutzutage sehr vertraut klingt.

  5. Jan 9. Oktober 2022 at 15:26Antworten

    Beim erweiterten Gesundheitsbegriff geht es durchaus auch um Abwesenheit von Angst und Stress durch das Aussetzen von Grundrechten.

  6. Frühling 9. Oktober 2022 at 14:34Antworten

    @Michael R. Ja, und mit den Masken und der Corona Warnapp und mit den Lockdowns und mit der täglichen Propaganda und mit den schnell durchgepeitschten Impfungen und mit den Zertifikaten und…

  7. Fritz Madersbacher 9. Oktober 2022 at 13:37Antworten

    „In Wirklichkeit stellte der Wolf gar keine Gefahr dar, was das Lamm aber nicht wahrnahm“
    Die Schwindelpandemie mit Atemwegsviren als gesellschaftliches Avicenna (arab. Ibn Sina) – Experiment zur Exemplifizierung des Nocebo-Effekts: setzen wir sie jetzt fort oder beherzigen wir den Ausgang von Ibn Sinas Experiment? „Das Lamm, das unter chronischem Stress stand, da es sich ständig in scheinbarer Gefahr befand, starb schließlich“ – entweder siegt jetzt die Vernunft über die Angst, oder Hypochondrie und Hysterie reißen uns in den Abgrund …

    • I.B. 10. Oktober 2022 at 21:02Antworten

      Emotionen scheinen aber stärker zu wirken als die Vernunft. Nicht umsonst bringt man Menschen in einen emotionalen Ausnahmezustand, wo man ihnen alles einreden kann. Was in diesem Ausnahmezustand akzeptiert wird, kann später nur schwer revidiert werden.

      Siehe 9/11. Da werden grauenhafte Bilder gezeigt, die extrem schocken. In diesem Moment erzählt man, dass man einen Ausweis eines Attentäters gefunden hat, obwohl sich sonst ALLES atomisiert hat. Schon wird es – ohne nachzudenken – geglaubt und von den meisten noch immer.

  8. Michael R 9. Oktober 2022 at 13:09Antworten

    Alles begann erst mit den Tests.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge