Melonis Verbindungen zur US-Elite

26. September 2022von 3,7 Minuten Lesezeit

Seit Februar 2021 ist Giorgia Meloni Mitglied im „Aspen Institute“, ein mächtiger „Think-Tank“ der Rockefeller Gruppe. Der CEO des Instituts ist wiederum auch Mitglied des WEF. Auch den „Grünen Pass“ hatte Meloni zunächst unterstützt. 

Giorgia Meloni wird wohl die neue Regierungschefin Italiens. Damit kommen erstmals sogenannte „Rechtspopulisten“ in einem EU-Kernland an die Macht. Sie will mit linker Identitätspolitik und, so gibt sie zumindest vor, mit der EU-Bevormundung aufräumen. Doch zugleich stand sie hinter dem „Grünen Pass“ und pflegt transatlantische Verbindungen der westlichen Oligarchie.

Meloni und Aspen

Brüssels von der Leyen drohte den Italienern schon im Vorfeld der Wahlen. Man kann davon ausgehen, dass sie dieser Ansage auch Taten folgen lässt. Am Montag kündigte etwa EZB-Chefin Christine Lagarde an, dass die Aussichten „dunkel“ aussehen würden. Italiens Schuldenkrise könnte schnell wieder akut werden.

Bisher positioniert sich Meloni klar auf der Seite der NATO und für den Kurs gegen Russland. Sie kommt zwar nicht aus dem WEF-Umfeld, was auch ihre umgedrehte anti-linke Identitätspolitik zeigt, doch sie hat ihren Fuß in transatlantischen Netzwerken. Seit Februar 2021 ist sie Mitglied im „Aspen Institute“, ein Think-Tank mit Sitz in Washington D. C. Das Institut ist unter anderem von der Gates Foundation , dem Rockefeller Fonds finanziert, der Carnegie Stiftung (gegründet 1911), der Lumnia Stiftung und der Ford Stiftung finanziert.

Ein anonymer Twitter-Account aus Frankreich mit größerer Reichweite schrieb am Montag: „Giorgia Meloni, Mitglied des Aspen-Instituts, eines mächtigen Think Tanks, der unter anderem von den Rockfellers finanziert wird. Die globalistischen Puppenspieler platzieren ihre Figuren, ob links oder rechts, nach Belieben, je nachdem, wie sich die Situation in den einzelnen Ländern entwickelt.“

Das „Aspen Institute“ soll innerhalb der transatlantischen Netzwerke aber eine enorm hohe Stellung haben, weshalb es auch unbekannter als das WEF ist. Der CEO des Intsituts ist Walter Isaacson. Dieser wiederum ist WEF-Mitglied.

Berlusconi

Melonis Politik ähnelt fast jener von Trumps Republikanischer Partei. Die zentralen Themen sind Migration und LGBTQ+ beziehungsweise linke Identitätspolitik. Dann gibt es auch noch – vor allem über Silvio Berlusconi – auf den Meloni angewiesen ist, um eine Regierung zu bilden, eine Verbindung zur Gruppe „Propaganda Due 2“ (P2), ursprünglich eine Freimaurer-Loge, die dann „zweckentfremdet“ worden sein soll. P2 stand hinter der „Operation Gladio“, die in den 70er und 80er Jahren die starke Kommunistische Partei Italiens zurückdrängen sollte. Das war ziemlich erfolgreich.

Meloni wurde im Kabinett Berlusconi IV im Jahr 2008 Jugendministerin. Berlusconi war ebenfalls in P2 verwickelt, wo auch die CIA mitgemischt hatte. Gegen die Nachfolgeorganisation P3 ermittelt die italienische Staatsanwaltschaft.

Hier ist noch mehr zum Aspen Institute und P2 zu finden.

Wende beim „Grünen Pass“

Auch Melonis Position zu Impfpässen ist beachtenswert. Zwar war sie ab Juli 2021 dann gegen den „Grünen Pass“ in Italien, doch zu Beginn war ihre Position einen andere. Im April 2021 sagte die zukünftige Regierungschefin:

„Wir sind die ersten, die den Greenpass unterstützt haben und hoffen, dass er schnellstmöglich in ganz Europa eingeführt wird.“

Darauf hat Journalist Henning Rosenbusch heute hingewiesen:

Sobald aber „2G“ ins Gespräch gekommen war, veränderte Meloni ihre Position. Im Wahlprogramm war sie gegen Impfpässe.

Meloni hinter NATO und Ukraine

Ob es sich also tatsächlich um die „schwere Niederlage der Globalisten“ wie heute auf TKP getitelt, wird erst die Zeit zeigen. Gerade ihre Position zur NATO – sowie ihre gepflegten transatlantischen Verbindungen – lässt daran zweifeln. Sogar Alexander Van der Bellen, der sich jahrelang dem „Kampf gegen den Rechtspopulismus“ verschrieben hatte, meinte vor der Wahl: „Meloni ist keine Gefahr für Europa“. Der Grund: Sie stehe hinter der Ukraine.

Bei Migration und Genderpolitik bekommt Viktor Orban zweifellos eine neue starke Verbündete. Bei der EU-Russlandpolitik und dem eingeschlagenen Kriegskurs dürfte er aber weiterhin alleine stehen.

Journalistin Aya Velazquez, die zu jener Gruppe gehört, die sehr früh auf die dubiosen Umstände rund um den Corona-Ausschuss, die nun bekannt wurden, hingewiesen hatte, schreibt heute auf Telegram:

„Ich weise darauf hin, dass es eine beliebte Strategie ist, mit schwarzen und weißen Figuren auf dem Schachbrett zu arbeiten, die schlussendlich bei den heißen Eisen alle mitziehen.“

Das „heiße Eisen“ heißt aktuell nicht mehr Covid, sondern Ukraine-Konflikt.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Russlands Teilmobilisierung, die Abstimmungen in der Ostukraine und die vermutlichen Folgen

Gates, WEF, Clinton – Globale Elite setzt auf Klima-Notstand statt Covid-Notstand

50 Kommentare

  1. S. BK 29. September 2022 at 11:26Antworten

    Meloni will also mit linker Identitätspolitik mit der EU-Bevormundung aufräumen. Sie meint wohl Bevormundung selbst übernehmen. Teure Designer Schuhe. Meloni fällt besonders auf mit ihre Pumps von Valentino für ca 890 – 1000 Euro. Kleine Details die auffallen. Ebenso ihre Aussagen. Zitiere- Im April 2021 sagte die zukünftige Regierungschefin: „Wir sind die ersten, die den Greenpass unterstützt haben und hoffen, dass er schnellstmöglich in ganz Europa eingeführt wird.“ Hofft oder eine versteckte Bevormundung?

  2. majestyk74 28. September 2022 at 14:03Antworten

    Nichts in der Politik geschieht wirklich zufällig, gerade wechselt man nur Reservespieler mit andersfarbigen Trikots ein, siehe WEF Gewächs Ulf Kristersson in Schweden. Das ist alles und wahrscheinlich reicht das schon im den Umnut der Massen zu besänftigen.

    Egal ob Migration, Klimalüge, Gender, Feminismus, Plandemien oder nun die nach innen wirkenden Wirtschaftssanktionen, das sind zwar alles Waffen, aber im Grunde nur Symptome.

    Das Kernproblem ist die Unfreiheit Europas (insbesondere Deutschlands). Will man den Spuk beenden muß man genau dort ansetzen, das muß das Hauptziel einer echten Gegenbewegung sein, Freiheit und Souveränität für die Völker Europas. Bedeutet Zerschlagung aller transatlantischen Netzwerke an denen unsere Marionetten hängen, inklusive NATO und EU.

  3. hintermbusch 28. September 2022 at 13:45Antworten

    „Journalistin Aya Velazquez, die zu jener Gruppe gehört, die sehr früh auf die dubiosen Umstände rund um den Corona-Ausschuss… hingewiesen hatte“
    Nun gut, sie ist einigermaßen früh (1. Jahreshälfte 2021) skeptisch geworden, war aber als ziemlicher Fan von Füllmich gestartet.
    Dabei war das Versprechen von Reiner Füllmich, die machtvoll orchestrierte Corona-Politik über die rettende US-Justiz zu stoppen, im Grunde schon von Anfang an als Hollywood-Kitsch zu erkennen:
    https://hintermbusch.wordpress.com/2020/11/25/hollywood-mit-reiner-und-ken/
    Die US-Justiz ist aber noch nicht aus dem Spiel, könnte die Geschichte in den USA irgendwann noch ein bisschen aufarbeiten und damit einige entbehrliche Politiker und politische Strömungen entsorgen.
    Und es ist Hollywood durchaus zuzutrauen, dass Reiner Füllmich irgendwann ein triumphales Comeback erlebt, in den Staaten jedenfalls, vielleicht im Schlepptau der Republikaner, die doch immer für nichts anderes kämpfen als die Freiheit und das Recht auf Selbstbestimmung.
    Das nur als Warnung zur Personalie Meloni: es ist sehr schwer, Marionetten sicher zu erkennen (wenn sie nicht gerade offensichtlich dement sind). Man muss das Nichtwissen aushalten und die Sachfragen bearbeiten.
    Angela Merkel zum Beispiel galt auch lange als Marionette des WEF / der Amerikaner / der CIA oder was weiß ich. Mit welcher Erkenntnis? Inzwischen wird daran gearbeitet, sie direkt hinter Putin zur Hauptschuldigen am Krieg in der Ukraine zu erklären.
    In kaum einem politischen Bereich ist die Wahrheit so gut ohne Ansehen der Personen (also wissenschaftlich) zu erarbeiten und zu verstehen, wie es bei Corona der Fall war. Umso schlimmer, dass gerade der größte Teil der Linken diese Gelegenheit verpasst oder auf der falschen Seite gestritten hat: „Solidarität“ zum Schimpfwort gemacht.

  4. Oster Hase 28. September 2022 at 7:24Antworten

    Um das Gespenst eines erneut aufkommenden Faschismus in Europa zu verstehen macht es Sinn sich die Akteure des einstigen Faschismus in Europa genauer anzusehen. Wie der Buchautor Thorsten Schulte in seinem Buch „Fremdbestimmt“ anführt, war Mussolini ab 1917 bezahlter Agent vom MI5. Auch nachzulesen unter https://www.theguardian.com/world/2009/oct/13/benito-mussolini-recruited-mi5-italy

    • hintermbusch 28. September 2022 at 20:34Antworten

      Schönes Detail. Und der Mann, der den Kontakt zwischen Hitler und Mussolini herstellte und pflegte, trotz Hitlers anfänglicher Ablehnung, hieß Ernst Hanfstaengl, war 1923 über den US-Botschafter mit Hitler bekanntgeworden, wurde dann sein Geldgeber, Klavierspieler und Auslandspressechef (bis 1937). Er kannte Franklin D. Roosevelt schon vor Hitler aus seiner Zeit in New York.
      Peter Conradi („The King’s Speech“) hat ein lesenswertes Buch über ihn geschrieben:
      https://www.goodreads.com/book/show/42590.Hitler_s_Piano_Player
      Die deutsche Übersetzung des Buches existierte, wurde aber böse verrissen, weil sie die saubere Einteilung der Geschichte in Gute und Böse arg durcheinanderbrachte, und ist heute auch gebraucht kaum noch erhältlich.
      https://www.tagesspiegel.de/kultur/literatur/der-fuhrer-churchill-und-ich-3685192.html

  5. Dave 27. September 2022 at 15:12Antworten

    Guter Beitrag, mit Infos hinterlegt; das Kasperle läuft halt mal von der Linken zur Rechten und zurück.
    Schade, dass der Autor sich zu einer nicht-Aussage wie „dubiose Umstände rund um den Corona-Ausschuss“ hinreißen lässt. Das Thema hat gar nichts mit dem Artikel zu tun und ist anklagend aber inhaltsfrei. So richtig der Artikel zu Frau Meloni ist, so sehr eskortiert die letzte Bemerkung in die Nebulösität.

  6. D0nald 27. September 2022 at 13:29Antworten

    „Wer findet noch ein Haar in der Suppe“ – oder wie heißt das Spiel denn hier?
    Ich bin jedenfalls froh über eine Meloni, die in unserem Sinne auch einmal was zusammenbringt. Ein Glücksfall für Europa.
    Grazie, Giorgia :)

  7. David K. 27. September 2022 at 10:17Antworten

    Solange wir glauben, irgendein Politiker wird etwas für uns tun und Politikern vertrauen, solange werden sie mit uns machen, was sie wollen. Selbst in Italien wird es wahrscheinlich keine Aufstände geben, wenn doch werden die Eliten davon profitieren. Es geht alles viel zu schleichend, daß die Masse erkennt, was da gespielt wird.
    Es ist höchste Zeit, endlich Eigenverantwortung zu übernehmen und nicht immer zu hoffen, daß uns jemand rettet.

    Bleibt ungeimpft,
    David

    • quantumonly 27. September 2022 at 11:58Antworten

      Solange die Leute genug zu essen und einen Fernseher haben sind sie zufriedengestellt.
      Erst wenn sie selbst vom Unheil getroffen werden, beginnen sie den Kopf zum Denken und nicht nur als Hutständer zu benutzen.
      Dazu Hermann Hesse:
      „Menschen mit Mut und Charakter sind anderen Menschen meist unheimlich!“
      Darin liegt der Erfolg der Verbrecher und Gauner.

    • Inukai Genpachi 27. September 2022 at 13:08Antworten

      Wahre Wörter!
      Sehe ich genau so.

  8. deMOkrat 27. September 2022 at 3:09Antworten

    Eine räächte Marionette der Eliten?

    Nein, doch, OHHH!!!!

  9. Hanna 26. September 2022 at 22:23Antworten

    In einem Interview, das sie 1996 dem Sender France 3 gab, erklärte die damals der “Jugendfront” angehörende MELONI:

    „Ich denke, dass Mussolini ein guter Politiker war. Alles, was er gemacht hat, hat er für Italien gemacht. Es gab keinen anderen Politiker wie ihn in den letzten 50 Jahren.“ –

    Bei der “Jugendfront” – der MELONI als 15-Jährige beigetreten war – handelt es sich um den Jugendflügel von MSI, der neofaschistischen Italienischen Sozialbewegung, welche als Heimat für Mussolini-Anhänger gilt.

    Ich habe nirgends gelesen, daß sich MELONI von ihrer als Jugendliche geäußerten Aussage zum diktatorischen Mussolini distanziert hätte.

    Insoferne halte ich es nicht für ausgeschlossen, daß ihre Wähler, daß die italienische Bevölkerung uU noch ihr Wunder mit MELONI erleben könnten.

    Übrigens hatte der italienische Diktator Kontakte zum britischen MI5, der ihm auch den “EINSTIEG in die POLITIK” ermöglichte:

    Archivierten Dokumenten zufolge fand
    “Mussolini 1917 mit Hilfe eines Wochenlohns vom britischen Geheimdienst MI5 seinen Einstieg in die Politik. Mussolinis Zahlungen wurden von Sir Samuel Hoare genehmigt, einem Abgeordneten und MI5-Mann in Rom, der zu dieser Zeit einen Stab von 100 britischen Geheimdienstoffizieren in Italien leitete.”

  10. Elisabeth 26. September 2022 at 21:42Antworten

    „Italien hat mit 191,5 Milliarden Euro den größten Teil des 750-Milliarden-Euro-Rettungspakets der EU erhalten und ist an bestimmte Reform- und Investitionsziele gebunden, die es erreichen muss, um den gesamten Betrag zu erhalten.“

    So werden alle EU-Länder erpresst. Auch Ungarn gibt immer wieder klein bei, um doch noch ein paar Milliarden zu kriegen. Von wem eigentlich? Deutschland hat über 2 Billionen Schulden und ist immer noch Nettozahler. Deutschland wird gerade deindustrialisiert. Wollen die sich in Zukunft nur noch per Notenpresse finanzieren?

    „Robert Habeck kündigte faktische Zerstörung Deutschlands schon im Januar 2020 beim WEF in Davos an“ Report24

    Was die meisten Politiker heute treiben, „widerspricht nicht nur vielfach dem Wählerwillen, sondern auch jedem Amtseid gegenüber dem Volk.“

    Sie gehören alle auf die Anklagebank und zwar vor ein unabhängiges „Volksgericht“. de.wikipedia.org/wiki/Volksgericht_(%C3%96sterreich)

    • Elisabeth 26. September 2022 at 22:43Antworten

      Das ist ja auch noch recht interessant – Windräder verursachen Dürren und Erderwärmung. Da gibt es schon einige Studien dazu. Und in Deutschland gibts bald sonst keine Energiequelle mehr. Sonne scheint dort zu wenig, KKWs und AKWs sind verboten, Wasserkraft ist wohl auch zu wenig, Holz gilt nicht mehr als CO2-neutral, weil sie sonst die selbst auferlegten Klimaziele nicht erreichten und hohe Strafzahlungen hätten, Erdgas und -öl darf nur noch in kleinen Mengen und zu sehr hohen Preisen eingeführt werde. Auweh, da bleibt nur noch der Wind …

      deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/700177/Alarmierende-Studien-Windraeder-koennten-Klimawandel-verstaerken-und-Duerren-ausloesen?src=rec-newsboxes

      zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/umwelt/klima/windenergie-heizt-erderwaermung-an

      • Veron 27. September 2022 at 4:40

        Das mit den Windrädern habe ich auch (woanders) gelesen. Dachte zuerst, das wäre Unfug, aber die Erklärung ist schlüssig. Und wie mittlerweile üblich: einfach gemacht und Forschung vermieden. Die Dürre ist wohl nicht vorausgesehen worden, spielt aber perfekt mit im Verarmungs-Szenario.

    • Glass Steagall Act 26. September 2022 at 23:22Antworten

      Italien hat gegenüber der EU sogar eine sehr gute Erpressungsmöglichkeit! Wenn sie drohen aus dem Euro auszusteigen ist der Euro ruckzuck am Ende und Brüssel vollkommen machtlos. Oder wenn eine Zahlungsunfähigkeit in Form einer Staatspleite kommt (kann man zur Sanierung des Landes einsetzen), sind alle damit verbundenen Banken sofort erledigt und der weltweite Supergau, den die Eliten unbedingt vermeiden wollten, steht unausweichlich vor der Tür. Der Dominoeffekt wird die halbe westliche Welt in den Abgrund reißen! Deswegen musste ja auch das kleine Griechenland um jeden Preis gerettet werden. Denn wenn die Banken deswegen den Bach runter gehen, ist niemand mehr in der Lage das aufzuhalten. Davor fürchten sich die Eliten am meisten!!!

      Das geschickt eingesetzt und Italien hat alle Karten in der Hand. Man muss es nur durchziehen!

      • Elisabeth 27. September 2022 at 5:56

        Ja, aber derartige Erpressungen sind ja gang und gäbe in der EU. Italien hat sich wohl aus diesem Grund den größten Brocken aus den 750-Milliarden-Euro-Fonds (zwecks Einführung der Schuldenunion, auch ein Vertragsbruch der EU) genommen bzw. erhalten und dann wild spekuliert, wofür es das viele Geld ausgeben könnte.

        Berlusconi hat schon öfter gesagt, Italien soll aus dem Euro austreten. Aber mittlerweile könnte es sein, dass die EU hier sowieso einen Anlass sucht, denn die fahren ja jetzt diese von Anfang an zum Scheitern verurteilte Gemeinschaftswährung mit Hochgeschwindigkeit an die Wand. Der Traum ja, dass es eine Rückkehr zu den ehem. Landeswährungen gebe. Aber das spielns bestimmt nicht. Wohl eher wird der Euro digitalisiert und das Bargeld abgeschafft. Daran wird ja schon gearbeitet und auch daran, Deutschland nach unten zu nivellieren.

        Bei all der Retterei und der Verschiebung der Fantastilliarden fragt man sich ja auch noch, woher nehmen, wenn nicht stehlen?

      • Glass Steagall Act 27. September 2022 at 11:53

        Brüssel und die Mächtigen wollen aber das Theater nach ihren eigenen Spielregeln durchführen. Das könnte durch eine eigenwillige Landesregierung schnell ganz anders ablaufen als geplant. Z. B. mit Le Pen könnte der Plan schiefgehen. Deswegen wird auch Marcron so stark von den Rothschilds gefördert. Denn wenn ein Land anfängt mit dem Ausstiegsszenario, dann werden andere folgen. Darum wird auch Ungarn in die rechte Ecke geschoben. Man muss an einem Land ein Exampel statuieren. Dann haben andere Angst und lassen es hoffentlich bleiben.

      • Elisabeth 27. September 2022 at 13:30

        Ja, es ist wie das „Beasty“ aus ‚Fluch der Karibik‘ oder Carpenters „Ding“ …

  11. Walter Elfer 26. September 2022 at 21:22Antworten

    Das Spiel der sog. Eliten ist ja nicht neu. Wenn ich das weiss, kann ich mich auch dessen bedienen. Ich würde mich auf eine Seite werfen, mich von denen pampern u. pushen lassen u. wenn ich dann der Spitze wäre, würde ich meine Agenda gnadenlos durchziehen. „Glücksritter“
    Schaun ‚mer mal.

  12. maxpucher 26. September 2022 at 20:33Antworten

    SIe ist weder ein WEF Flittchen, noch ist sie eine Sklavin des Aspen Institute. Berlusconi ist ein typischer Politiker mit Verbindungen aber extrem Italientreu. Meloni hat unter ihm gelernt und kommt aus altem italienischem Politgehölz das extrem anti-kommunistisch/faschistisch ist. Es wird ja immer gemeint, das Faschisten Rechts sind aber sie sind nur eine Form des Sozialismus, siehe Giovanni Gentile. Sie ist durch und durch eine Patriotin und hat wohl sehr viel gemeinsam mit Trumps Politbild und das ist ihr hoch anzurechnen. Sowohl Orban als auch Meloni haben in USA beim CPAC gesprochen und sind damit als freiheitlich/konservativ einzustufen. Alleinig offener Punkt war ihre Einstellung zu den Sanktionen, aber da würde sie wohl Berlusconi/Salvini nachgeben müssen. Klar gibt es keine Garantien aber schlechter konnte es ja nicht werden. Und wenn doch, dann müssen ohnehin die Heugabeln raus und da sind die Italiener historisch gesehen nicht zimperlich.

    • Eispickel 27. September 2022 at 10:34Antworten

      Dass Orban beim CPAC in Texas gesprochen hat, obwohl er ganz offen weitere Energieimporte aus Russland befürwortet, legt nahe, dass bei diesem Thema nicht so heiß gegessen wie gekocht wird, zumal in den USA die Stimmen lauter werden, heimische Energie zunächst in der Heimat zu verwerten, so dass Lieferkapazitäten nach Europa deutlich geringer ausfallen.

      Von Frau Meloni wünsche ich mir zunächst, dass sie in Italien diese diskriminierende Impfpflicht beseitigt.

    • majestyk74 28. September 2022 at 17:46Antworten

      Bezüglich Sozialismus und Faschismus gebe ich Ihnen Recht, ist alles eine Soße. Wie auch die Fassadendemokratie alles eine Erfindung des Großkapitals. Nur macht das Meloni oder Berlusconi nicht zu Patrioten. Was die fühlen und denken mag das Eine sein, zuweilen begehren Marionetten auch gerne auf, war in den 1930ern auch nicht anders, im Kern steht aber immer noch imperiale Politik. Und die dreht sich eben ums Great Game. Meloni darf vielleicht in manchen Einzelfragen wie Gender etc. vom Kurs abweichen, der transatlantischen Verbindung wird sie treu bleiben müssen, was faktisch Fremdsteuerung bedeutet. Ist wie damals im Britschen Empire, die haben manche Völker auch sich selbst verwalten lassen. Ist effizienter und kostengünstiger als dies nur durch eigene Leute zu tun. Auch Meloni wird dafür sorgen, daß der EURO und damit Europa schwach bleibt. Ist ja auch Sinn des ganzen Prozedere den Dollar künstlich zu stärken, der so ziemlich die wichtigste Waffe der Globalisten darstellt.

  13. Rollenspielerin 26. September 2022 at 20:21Antworten

    Sehr schön. Jetzt kann man besser einschätzen, wer die Meloni eigentlich ist. Mir ist es schon sauer aufgestiegen, als ich woanders ein Interview mit ihr las, wo sie ganz eindeutig hinter der NATO-Politik im Krieg Russland – Ukrainekrieg steht. Ich weiß jetzt nicht, ob es wirklich etwas zu feiern gibt mit der vielleicht neuen Regierungschefin in Italien. Wir werden sehen. An den Taten sollte man sie messen.

  14. Flubba 26. September 2022 at 20:21Antworten

    „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen.“ Und genau daran halte ich mich. Ich kann nicht einschätzen, wieso sie anfangs eine andere Meinung hatte. Vielleicht hat sie einfach dazu gelernt.

  15. Eugen Karl 26. September 2022 at 20:12Antworten

    Die Corona-Politik wird der Gradmesser dieser Regierung. Daß sie angangs für, später gegen den Grünen Paß war, spricht ja nun eher für sie. Welcher Politiker gesehen schon Fehler ein? Viele der heutigen Gegner der Corona-Politik waren anfangs dafür, wenn auch oft nur für kurze Zeit. Sie ist jetzt gegen den Grünen Paß, daran wird sie sich messen lassen müssen.

    Letztendlich gilt: rechte Politik ist ebenso wie linke Politik etatistisch und damit latent (oder ganz offen) autoritär. Salvini hat Draghis Corona-Politik aktiv gestützt, da er dessen Bündnis angehörte. Ihm traue ich ebenfalls nicht. In Italien besteht noch immer ein Impfzwang ab 50. Wenn er jetzt nicht fällt, kann man Meloni in der Pfeife rauchen. Warten wir es also ab.

  16. Glass Steagall Act 26. September 2022 at 19:43Antworten

    Wem sie wirklich dient wird sich bald zeigen. Scheinbar ist es heutzutage völlig egal was der Bürger wählt, denn das Establishment hat alle Kandidaten aus allen Parteien schon vorher „gekauft“.

    Sehr gute Taktik der Eliten, aber die Bürger werden sich diese Spielchen nicht lange gefallen lassen. Diese (selbsternannten) Eliten haben damit den Grundstein von unausweichlichen und langanhaltenden Bürgerunruhen geschaffen. Mit jedem weiteren gekauften Politiker wird das Vertrauen in die Politik weiter sinken und die Wut der Bürger größer! Ich denke die ruhige Zeit ist definitiv vorbei, auch für die Reichen und Mächtigen und die Politik.

    Ich möchte noch einmal daran erinnern, dass soetwas noch niemals in der Menschheitsgeschichte gut für die Mächtigen ausgegangen ist!

    • Rosa 26. September 2022 at 21:41Antworten

      „… das Establishment hat alle Kandidaten aus allen Parteien schon vorher „gekauft“.“

      Wenn man rund „60 % der Regierungen mit unseren Leuten infiltriert“ hat – wie sich Klaus Schwab ganz offen (s. Video) brüstet, ist man für alle Eventualitäten und Wahlausgänge gerüstet.

      Man hat nichts dem Zufall überlassen. Oder doch?

    • Edwina 26. September 2022 at 22:43Antworten

      Möglicherweise sind diese langanhaltenden Bürgerunruhen wütender Bürger genau das was mit all dem erreicht werden soll? Der provozierte Bürgerkrieg wird von der sog.“Elite“ benötigt um Europa bzw die EU in Sack und Asche zu legen, damit das „neue System zur Rettung“ etabliert werden kann? Auf verbrannter Erde läßt sich doch so schön am Wiederaufbau verdienen, und der überlebende und gebeutelte Bürger – es wird nur eine Minderheit sein die das ganze Spiel durchschaut – wird alles akzeptieren was auch nur einen Hauch von Hoffnung auf bessere Zeiten vermittelt. „Ordo ab Chao“…

      • Glass Steagall Act 26. September 2022 at 23:11

        @Edwina

        Soweit mir bekannt, ist das Plan (des WEF) die Menschen erst in Angst und Schrecken zu halten, dann zu demoralisieren mit Restriktionen, Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit und dann ist der Bürger endlich soweit um jeden Schwachsinn der Eliten zu akzeptieren, wenn nur dieses Martyrium endlich aufhört. Die Lösung wartet ja 2030 im Great Reset und der angeblich schönen neuen gerechten und heilen Welt. Wir wissen aber schon lange, dass diese Welt nur für die Eliten schön sein wird.

        Bürgerunruhen sind aber das, wovor sich die Eliten wirklich fürchten! Die müssen unterdrückt werden, bevor sie gefährlich werden. Eine Absicht sehe ich nicht dahinter. Denn soetwas gerät leicht außer Kontrolle und ist somit unerwünscht.

  17. Hans im Glück 26. September 2022 at 19:41Antworten

    Konnte man Demokratieverständnis – und Fähigkeit der etablierten Parteien im BeDaZ bisher nur im Umgang mit einer Partei studieren, so kann man es jetzt auf europäischer Ebene erleben.
    Das Irre, wenn man so will, ist der Umstand, dass sich diese Figuren ihrer eigenen Verkommenheit und Verlogenheit nicht einmal bewusst sind.
    Wenn du einem der Akteure – zurecht – vorwirfst während der C19 Zeit in faschistisches Handeln angetriffet und Bürger – und Menschenrechte mit Füßen getreten zu haben, dann kommt trotzige Empörung. Was ich mir im Kontext mit Laternenmasten dazu denke, das erspare ich mir. Nicht zuletzt um dem Betreiber dieser Seite Ärger zu ersparen.

  18. Elisabeth 26. September 2022 at 18:58Antworten

    Danke fur die Info. Mir war sie gleich suspekt. Für so etwas habe ich eine Nase. Ich habe auch Kurz sofort durchschaut und auch Macron. Sie tauchen plötzlich vor Wahlen auf und verhindern das Erstarken der echten Volksvertreter, weil ihre Genossen von der Globalistenpartie zuvor das Volk schon zu sehr gequält haben. Es ist das System Macron. Er war der erste dieser Art. Aber auch Merkel war ein Fake. Bei uns ist es das System LIF. Immer vor Wahlen taucht plötzlich eine neue Partei auf, um sich die Protestwähler zu holen und danach entpuppt sie sich als Stimmenbeschaffer der globalistischen Einheitspartei, s. auch die NEOS. Sie stehlen die Stimmen. Das ist keine Demokratie. Auch VdB ist eine Globalistenmarionette und sogar der falsche Papst, den er und Kurz gleich besucht haben … dort im Vatikan fließt was zusammen. Aber das ist eine andere Geschichte. Die Halle mit dem Schlangenkopf gibt es dort tatsächlich.

    RT hat das schon vorige Woche berichtet, dass sie Transatlantikerin ist. Nun ist es mal wieder gelaufen :-(

    Zudem glaube ich, dass bei der Auszahlung sehr viel geschwindelt wird. Aber alles können sie noch nicht fälschen.

  19. Melanie Holzner 26. September 2022 at 18:55Antworten

    Regierungen und Oppositionen spielen Ping-Pong im Kleinen.
    In der Weltpolitik passiert das ebenso. Immer wieder spielen sie sich gegenseitig Bälle zu, um im „Spiel“ zu bleiben.
    In beiden Fällen erinnert mich beides an die allseits bewährte Taktik der Polizei in Verhörmethoden: guter Cop, böser Cop. Ein Theater, das verwirren soll. Beide Cops haben aber das gleiche Ziel.
    Deshalb finden wir ja diverse „ähnliche“ Hintergründe bei den Statisten vorne (WEF, Bilderberger, Aspen Institute, Freimaurer, globale Bündnisse …).
    Wachsam sein bleibt die Devise. Nur wer den Feind kennt, läuft nicht ins offene Messer.

  20. anamcara 26. September 2022 at 18:42Antworten

    Aus dem Artikel
    „MUST WATCH! Italy’s Newly Elected First Female Prime Minister Puts Satan on Notice In HISTORIC Speech: “We will defend God, country, and family– Those things that disgust people so much” von 100percentfedup.com

    In ihrer Rede an die Nation versprach die nächste italienische Ministerpräsidentin Georgia Meloni, sich gegen die dämonischen Kräfte zu wehren, die versuchen, Gott aus unserem Leben zu entfernen und das Gefüge der Familie zu zerstören.

    "Und so greifen sie die nationale Identität an, die religiöse Identität, die geschlechtliche Identität und die familiäre Identität.

    Ich kann mich nicht mehr definieren als: Italienerin, Christin, Frau, Mutter. Nein. Ich muss Bürger x, Geschlecht x, Elternteil 1, Elternteil 2 sein.
    Ich muss eine Nummer sein. Denn wenn ich nur eine Nummer bin, wenn ich keine Identität und keine Wurzeln mehr habe, dann werde ich der perfekte Sklave sein, der den Finanzspekulanten ausgeliefert ist.
    Der perfekte Konsument… [Aber] wir werden uns verteidigen.“

    „Wir werden Gott, unser Land und unsere Familie verteidigen.
    Diese Dinge, die die Menschen so sehr anwidern. Wir werden es tun, um unsere Freiheit zu verteidigen. Denn wir werden niemals Sklaven und einfache Verbraucher sein, die der Gnade von Finanzspekulanten ausgeliefert sind.“
    „‚Schwerter werden gezogen werden, um zu beweisen, dass die Blätter im Sommer grün sind.‘ Diese Zeit ist gekommen. Wir sind bereit.“

    Mal sehen was dabei herauskommt.

    • Elisabeth 26. September 2022 at 22:47Antworten

      Ja, ein Hoffnungsschimmer ist es schon. Mal sehen. Sie muss jedenfalls rasch liefern.

  21. Dr. med. Veronika Rampold 26. September 2022 at 18:42Antworten

    die Italiener haben seit Dekaden alle zwei drei Jahre neue Regierungen gehabt und jede neue hat wieder abgesahnt und mehr oder weniger versagt… wieso sollte es bei Melone + Co anders sein? Nur, jetzt wird ein solches Regierungsniveau nicht mehr lang friedlich ertragen. Armes Italien. Mit und ohne Melone.

    • Elisabeth 26. September 2022 at 18:56Antworten

      Ja, das glaube ich auch. Die Italiener werden sich so ein Fake sicherlich nicht so lange bieten lassen. Dort ist es zudem möglich, dass die Polizei auf der Seite des Volkes steht, ebenso das Militär – auch anders als bei uns. Bei uns wird das Militär gerade auf den Einsatz im Inneren gedrillt und zwar, eh klar, gegen die pösen „Rechtsextremen“, also kritische Bürger, die sich nicht zwangsimpfen lassen wollen und die sich die Stromrechnung nicht mehr leisten können … das wird in Italien wohl nicht möglich sein, hoffe ich!

  22. Urban 26. September 2022 at 18:00Antworten

    Nun, immerhin ist Meloni gutzuschreiben, dass sie Einsicht hatte und entsprechend REAGIERT hat (im Hinblick auf Impfpässe);

    Dass man in Italien versucht hat, die Kommunisten mitunter etwas rüde einzuhegen, ist sehr verständlich, haben doch die internationalen Genossen unter dem WOHLWOLLENDEN Blick der italienischen Kommunisten Dutzende Millionen Menschen ermordet und Milliarden ins Elend gestürzt!!

    Dass Meloni gegen den vom KGB gegen die Ukraine geführten Krieg steht und der NATO treu bleiben will, ist ihr hoch anzurechnen! Möglicherweise die Folge ihrer Tendenz in Richtung einer spezifisch antikommunistischen Tradition innerhalb der konservativ-demokratischen Kräfte Italiens!

    • majestyk74 28. September 2022 at 13:56Antworten

      Ist doch prima, wenn amerikanische Vasallen gechipt werden. So kann man sie leichter wieder finden, wenn sie mal verloren gehen.

  23. Jens Tiefschneider 26. September 2022 at 17:46Antworten

    Also auch ein WEF-Flittchen. Ob ihre Wähler das wissen?

    • Hannibal Murkle 26. September 2022 at 18:02Antworten

      Sie muss auf jeden Fall den Wählern liefern, was kaum geht, wenn der Wirtschaftskrieg nicht beendet wird – das Klimagedöns besser auch. Sollte sie Beides verteidigen wollen, kann sie sehr schnell das Vertrauen der Wähler verlieren – und das für eine verlorene Sache, da 1/10 der Menschheit in inzwischen ruinierten Ländern unmöglich ewig den Rest Knechten kann – und eigene Bevölkerungen auch noch.

  24. Gabriele 26. September 2022 at 17:26Antworten

    Die nächste Wölfin im Schafspelz? Gibt dazu bekanntlich ein Sprichwort….vom Teufel, der sowieso immer auf den größten Haufen sch….

  25. Charly1 26. September 2022 at 17:14Antworten

    Glaubt hier wirklich jemand dass heute ohne US-Elitenhilfe jemand an die Macht kommt.
    Ein Beispiel, Klaus Johannis wurde 2014 in Rumänien zum Präsidenten gemacht obwohl ihn
    die Mehrheit der Rumänischen Bevölkerung nicht kannte und auch nicht gewählt haben.
    Seit damals ist der US-Botschafter Wöchentlich zu Besuch am Präsidenten-Sitz um
    zu sorgen dass alles Wunschgemäß der USA abläuft!

  26. Hannibal Murkle 26. September 2022 at 17:07Antworten

    „Bei Migration und Genderpolitik bekommt Viktor Orban zweifellos eine neue starke Verbündete. Bei der EU-Russlandpolitik und dem eingeschlagenen Kriegskurs dürfte er aber weiterhin alleine stehen.“

    Gendernurks ist aber ziemlich nachrangig – wenn das Woke Imperium auf die erträumte Weltherrschaft mit dem „globalen CO2-Preis“ und Ähnlichem verzichten muss, wird sich das Gendern-Folklore schnell erledigen. Richtig übel ist der Wirtschaftskrieg, der uns weiter ruiniert – mit mehr Pech könnte Mitteleuropa zum Schlachtfeld werden.

  27. niklant 26. September 2022 at 16:58Antworten

    Melonis sieg ist ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Mit etwas Verstand werden die Parteien, die sich gegen ihre Bürger stellen und sie schamlos in den Abgrund führen wollen überlegen müssen, ob sie diesen Weg der Europäischen Zerstörung zu Gunsten der Amis weiter unterstützen wollen! Als Bürger sehe ich allein in Deutschland nur noch eine Partei, die sich für Bürger einsetzt, die ebenfalls Rechte Partei der AFD, die auf der Rechten Seite bereits von der EU überholt wurde.

    • Rollenspielerin 26. September 2022 at 20:41Antworten

      @niklant: Man sollte nicht euphorisch werden. Wenn ICH Schwab und Konsorten wäre, würde ich mit Systemen spielen. Ganz gegen die Masse Volk wird es bei vielen Staaten nicht gehen. Also geht man 2 Wege, man spielt mit den beiden Systemen. Mit den dämlichen Deutschen, den nicht ganz so dämlichen Franzosen und noch ein paar anderen. Ungarn gehört zur anderen Klasse, wo man schaut, wie es sich entwickeln wird. Wir dürfen nicht vergessen: Meloni ist WEF, Orban ist WEF, Putin ist WEF, Polen hat auch seine bestimmten Pläne und Schweden will in die NATO, also auch nichts mit einem anderen Weg. Der AfD in Deutschland sollte man als kleiner Hansel auch nicht unbedingt trauen (ich bin Wähler dieser Partei), da Frau Dr. Weidel, deren Reden ich mit Genuss höre, von Goldmann-Sachs kommt. Ist alles mit Vorsicht zu genießen. Schwab hat nicht für umsonst damit geprahlt, dass er seine Finger in jeder Regierung hätte. Schwab und Co. gehören, egal wie es kommt, immer zu den Gewinnern. Der Weg, der ihnen den meisten Gewinn einbringt, wird dann für alle gewählt. Oder, mit der Zeit werden alle auf einen 3. Weg gelenkt. Zwischen Deutschlands Dämlichkeit und Ungarns anderen Weg. Den verschiedenen Staaten werden im Endkonzept dann sicherlich verschiedene Aufgaben zugeteilt, wie z.B. Deutschland als Gebiet, wo sich die 80% Unnützen ballen sollen, die dann bespaßt und verköstigt werden, zumindest mit den Notwendigsten. Ich werde das Ergebnis wahrscheinlich nicht mehr erleben.

  28. Peter Pan 26. September 2022 at 16:41Antworten

    Das „heiße Eisen Covid“ ist erst dann erledigt, wenn die Zertifikate in der EU verboten sind.

    • Peter 26. September 2022 at 17:12Antworten

      Verboten sind und die Leute im Hintergrund verhaftet sind.

    • Elisabeth 26. September 2022 at 18:49Antworten

      Danke fur die Info. Mir war sie gleich suspekt. Für so etwas habe ich eine Nase. Ich habe auch Kurz sofort durchschaut und auch Macron. Sie tauchen plötzlich vor Wahlen auf und verhindern das Erstarken der echten Volksvertreter, weil ihre Genossen von der Globalistenpartie zuvor das Volk schon zu sehr gequält haben. Es ist das System Macron. Er war der erste dieser Art. Aber auch Merkel war ein Fake. Bei uns ist es das System LIF. Immer vor Wahlen taucht plötzlich eine neue Partei auf, um sich die Protestwähler zu holen und danach entpuppt sie sich als Stimmenbeschaffer der globalistischen Einheitspartei, s. auch die NEOS. Sie stehlen die Stimmen. Das ist keine Demokratie. Auch VdB ist eine Globalistenmarionette und sogar der falsche Papst, den er und Kurz gleich besucht haben … dort im Vatikan fließt was zusammen. Aber das ist eine andere Geschichte. Die Halle mit dem Schlangenkopf gibt es dort tatsächlich.

      RT hat das schon vorige Woche berichtet, dass sie Transatlantikerin ist. Nun ist es mal wieder gelaufen :-(

      Zudem glaube ich, dass bei der Auszahlung sehr viel geschwindelt wird. Aber alles können sie noch nicht fälschen.

      • Elisabeth 26. September 2022 at 18:57

        Sollte ein eigener Beitrag werden, sorry.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge