WEF friert „alle Beziehungen“ zu Russland ein

12. März 2022von 3,7 Minuten Lesezeit

Im Oktober 2021 verkündete das Weltwirtschaftsforum noch sehr stolz, dass Russland nun dem „Zentrum für die vierte industrielle Revolution“ beigetreten sei. Dem Land käme dabei eine führende Rolle zu. Diese Woche gab das WEF aber bekannt, alle Beziehungen zu den russischen Entscheidungsträgern eingefroren zu haben. Anfang 2021 warnte Putin in Davos vor einer Eskalation und einem Krieg „aller gegen alle“.

Von Waldo Holz*

Das Weltwirtschaftsforum (WEF) gab diese Woche bekannt, „alle Beziehungen“ zur russischen Regierung und zu Präsident Wladimir Putin eingefroren zu haben. Der Grund sei die Invasion in die Ukraine.

Bisher enge Beziehungen mit Russland

„Wir arbeiten mit keiner sanktionierten Person zusammen und haben alle Beziehungen zu russischen Einrichtungen eingefroren“, sagte Amanda Russo, eine Sprecherin der Davos-Gruppe diese Woche.

Das von Klaus Schwab geleitete Weltwirtschaftsforum hatte in der Vergangenheit enge Beziehungen zu Russland unterhalten und Putin sprach in den vergangenen Jahren mehrmals vor dem Forum in Davos. Während eines virtuellen Treffens des Weltwirtschaftsforums Anfang 2021, inmitten der COVID-19-Pandemie, warnte Putin vor einem Krieg „aller gegen alle“.

„Die Coronavirus-Pandemie ist zu einer großen Herausforderung für die Menschheit geworden, und sie hat strukturelle Veränderungen beschleunigt, deren Voraussetzungen bereits gegeben waren“, sagte das russische Staatsoberhaupt im Januar 2021. „Wir haben allen Grund zu der Annahme, dass sich die Spannungen noch weiter verschärfen könnten“, so Putin weiter.

Schwab bedankte sich damals bei Putin für die langjähriger Teilnahme Russlands am Forum.

Russland und Ukraine Pioniere

Auch die ukrainische Regierung hat engste Verbindungen zum WEF. Der Minister für digitale Transformation versucht die Ukraine zum Pionier in Sache digitaler Identität zu machen.

Aber auch Russland ist ein Pionier der „Industrie 4.0“, war Vorreiter beim Sammeln biometrischer Daten seiner Bürger etwa. Erst im Oktober 2021 gab das WEF bekannt, dass Russland dem „Zentrum für die vierte industrielle Revolution Netzwerk“ beigetreten sei. Das Zentrum koordiniert „public-private Partnership“, Vorstöße bei der Künstlichen Intelligenz, dem Internet der Dinge, und bietet „Richtlinien“ und „Rahmen“ für die digitale Revolution an. Das WEF gab im Oktober an, dass Russland „eine führende Rolle“ in dieser Revolution spielen werde.

„Rasche technologische Entdeckungen bringen unsere wirtschaftlichen und sozialen Systeme durcheinander. Um diesen Wandel zu bewältigen, bedarf es koordinierter, wirkungsorientierter Maßnahmen“, sagte Børge Brende, Präsident des Weltwirtschaftsforums, damals. „Das neue Zentrum für die vierte industrielle Revolution in Moskau wird ein wichtiger Teil des globalen Netzwerks des Forums sein. Es ist wichtig, dass wir über Grenzen hinweg zusammenarbeiten, um eine Zukunft zu gestalten, die niemanden zurücklässt.“

„Heute baut Russland die digitale Wirtschaft in der Industrie, im sozialen Bereich und in der öffentlichen Verwaltung aktiv aus“, erklärte sich vor wenigen Monaten Dmitri Tschernyschenko, stellvertretender Ministerpräsident der Russischen Föderation. „Wir sind Zeugen einer bahnbrechenden Entwicklung, die es so noch nie gegeben hat. Das Hauptziel des Zentrums für die vierte industrielle Revolution in Moskau besteht darin, das Bewusstsein für die Rolle Russlands als Teil der globalen Expertengemeinschaft zu stärken. Dies ist eine Gelegenheit, die Erfahrungen und das Fachwissen des Weltwirtschaftsforums und seiner Partner auf der ganzen Welt zu teilen.“

Nun dürfte die Zusammenarbeit auf Eis gelegt worden sein.

WEF als mächtige Lobby

Die Entwicklung kommt, nachdem die Vereinigten Staaten, die Europäische Union, Kanada und mehrere andere Länder Sanktionen gegen den russischen Bankensektor, russische Oligarchen und Putin selbst verhängt haben. Eine Reihe von Unternehmen mit Sitz im Westen erklärten ebenfalls, dass sie unter Hinweis auf den Konflikt keine Geschäfte mehr im Land tätigen werden. McDonalds beispielsweise, die Wirkung auf den Arbeitsmarkt will Russland nun durch Verstaatlichungen abfedern.

Das WEF steht im Zentrum der Agenda für digitale Identität. Dabei baut man auf ein Netz „Young Global Leaders“. Der „Great Reset“, das gleichnamige Buch kommt vom Gründer Klaus Schwab aus dem Frühjahr 2020, solle die Welt besser, inklusiver, gerechter machen. Die Vorstellungen sollen technokratisch umgesetzt werden. Digitale Identität ist für die vierte industrielle Revolution Kernpunkt. Das sah man zuletzt in Kanada.

Eine „Verschwörung“ ist das WEF keinesfalls, eher das Gegenteil. Die mächtigste private Lobbyorganisation der Welt kommuniziert ihre Pläne sehr transparent.

Bild wikicommons

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Florida kämpft gegen Maskenirrsinn – „Covid-Theater beenden“

WHO will mit Pandemievertrag Verfassungen der Mitgliedsländer ausschalten

Österreichs neuer Gesundheitsminister Rauch: Das erwartet das Land

Die Abhängigkeit der Infektionszahlen von der Impfquote

40 Kommentare

  1. helga 13. März 2022 at 12:22Antworten

    @quantumonly
    dass nlp eine manipulative methode ist, ist schlicht ein märchen, man kann mit vielem manipulieren. ich bin master prakt. und verwende unter anderem auch nlp seit vielen jahren in der traumatherapie..

    • quantumonly 13. März 2022 at 14:30Antworten

      Wenn sie meinen, mp bin ich auch und sehe es eben anders.

  2. H.Mild 13. März 2022 at 7:38Antworten

    @Martin Reusser.
    ad 1.) Ja, aber mit MiHiGru, Vater aus Oberschlesien,
    ad 2.) Damit sind keine Fluchtrucksäcke gemeint, sondern kleines Gepäck & Wertsachen, wenn freundliche Abholteams kommen um diese undankbaren Kritiker und unsolid_arischen Auszubürgernde in geeignete, bewährte Schutzeinrichtungen zu verbringen, und diese dann die Schutz-, und Beherbungskosten direkt vor Ort zu bezahlen haben.

  3. helga 13. März 2022 at 2:33Antworten

    @ quantumonly

    was ist denn hier nicht zu verstehen, wenn man des deutschen mächtig ist?

    https://www.bundeskanzleramt.gv.at/themen/nachhaltige-entwicklung-agenda-2030/entwicklungsziele-agenda-2030.html

    was hat den gar nlp – eine theraspiemethode – damit zu tun? oder meinen sie was anderes damit?

    • quantumonly 13. März 2022 at 9:47Antworten

      Meine nichts anderes.
      NLP ist eine manipulative Methode der Beeinflußung keine Therapiemethode herkömmlicher Art. So nebenbei habe ich das trainiert als Manager.

  4. helga 13. März 2022 at 2:22Antworten

    @ quantumonly

    „Sicher ist allerdings, dass es sich bei der Varusschlacht nicht um einen Aufstand aller Germanen handelte und Arminius der Befreier Germaniens war, wie es die deutsche Geschichtsschreibung des 19. und früheren 20. Jahrhunderts aus nationalen Motiven heraus darstellte. Viele germanische Stämme hielten auch nach der Varusschlacht noch Rom die Treue, nicht einmal sämtliche Cherusker waren an dem Aufstand beteiligt.“

    • quantumonly 13. März 2022 at 9:45Antworten

      Niemals in derGeschichte war ein ganzes Volk oder ein ganzer Stamm bereit gegen die Besatzer zu kämpfen. Es waren Einzelne die einen Aufstand machten und manchmal gewannen. Das dauert allerdings und die Geduld muß aufgebracht werden um die Arminius/Herrmann/Warus Erzählung zu ende zu bringen.

      Auch Spartakus ist hier zu nennen der mit seinen Mannen den Untergang Roms mit einläutete.

      Ob es jetzt in D eine Gruppe gibt die ähnlichen Mumm hat sich gegen die derzeitigen Machthaber aufzuraffen ist eher fraglich. Damit geht D den Weg wie viele andere Staaten ihn gehen. Es wird ausradiert. In 500 Jahren oder früher wird man sagen, Deutschland ja das gab es auch einmal.

  5. Andreas I. 12. März 2022 at 19:06Antworten

    Die vierte Industrielle Revolution – vielleicht kann man von der ja unterschiedliche Vorstellungen haben. :-)

    • quantumonly 12. März 2022 at 19:11Antworten

      Ja, kann man.
      Nach über 25 jähriger Tätigkeit in der EDV, nicht IT da ist ein großer Unterschied behaupte ich dass es nur 1 Maxime gibt egal in welcher Phase sich eine industrielle Revolution befindet und die heißt nach wie vor RATIONALISISEREN GEWINNE MAXIMIEREN.
      So ist es und kann von jedem anhand der Arbeitslosen über mehrere Jahrzehnte festgestellt werden.
      Der Weberaufstand ist zusammengebrochen fragen sie sich warum? RATIONALISISEREN GEWINNE MAXIMIEREN.

    • Andreas I. 13. März 2022 at 18:35Antworten

      Hallo,
      wenig arbeiten zu müssen und sich mit den Dingen befassen zu können, das ist ein alter Traum der Menschheit.
      Jetzt, wo er dank weitreichender Automatisierung(smöglichkeiten) in greifbare Nähe rückt, scheint die Mehrheit mental nicht damit klarzukommen.

  6. Hans im Glück 12. März 2022 at 19:01Antworten

    Ich bin gerade am Kochen. Es gibt Zander (TK-Ware), Paprika Gemüse und Röstkartoffeln.
    Jetzt sehe ich zu meinem Entsetzen: Der Zander ist aus Rußland!! Kreisch!!!

    Darf man das noch essen? Oder soll ich das lieber wegwerfen und nur das Gemüse essen?

    • Karsten Mitka 12. März 2022 at 19:28Antworten

      Dann bitte auch gleich die Beluga-Kaviar Bestände vernichten!

    • Andreas I. 12. März 2022 at 19:52Antworten

      Als guter Bürger müssen Sie jetzt leider den Händler anzeigen, der russische Ware verkauft!
      Sicherlich wollen Sie kein Denunziant sein und der Händler wollte vielleicht gar nichts böses, aber hier liegen die Dinge anders, es geht um viel wichtigeres, edleres, größeres, mindestens um alles!

  7. Karsten Mitka 12. März 2022 at 17:31Antworten

    Bitte? Das WEF möchte nicht das Beste für die Menschheit, sondern ausschließlich das Beste für gewisse „Eliten“!

    • quantumonly 12. März 2022 at 17:44Antworten

      Das habe ich zwar nicht geschrieben wenn sie es so interprtieren ist es eben für sie so.
      Wenn sie mehr darüber wissen wollen registrieren sie sich beim WEF und haben Informationen aus erster Hand.

      Wenn sie all die SDGs der Agenda 2030 studieren kommen sie vielleicht drauf dass das WEF genau diese umsetzt.
      Vieles was so geschrieben wird sind Phantasien, die knallharten Fakten der Agenda 2030 verstehen die wenigsten und das ist mir Basicht so geschrieben. Juristensprache und NLP damit das gewöhnliche Volk nur mehr Bahnhof versteht und den falschen nachläuft.

      So nebenbei, es gab noch nie ein politisches System welches dem gewöhnlichen Volk zu dienen hatte. Deshalb gibt die repräsentative Demokratie und die Repräsentanten werden von Parteien aufgestellt niemals vom Volk.

  8. Peter Pan 12. März 2022 at 14:07Antworten

    Ich sehe das „Weltwirtschaftsforum (WEF)“ nicht nur als Lobbyorganisation, sondern vor allem als Verbrecherorganisation. Die vom WEF veröffentlichten Pläne zur Enteignung der meisten Menschen zeigen das. Bill Gates spielt auch beim WEF eine besondere Rolle, insbesondere bei der Korruption des Staatsapparats. Es ist kein Zufall, dass die EU derzeit ein Vermögensregister aufbaut.

    • quantumonly 12. März 2022 at 17:24Antworten

      Sie sehen es so. Wenn Sie in einer der Elitenshchmieden wie z. B.: Fontainebleau oder IMD, STANFORD und Co gewesen wären wäre Ihre Wahrnehmung eine andere.
      Wenn Sie das WEF als Verbrecher bezeichnen stimmt es nicht.
      Die dort aktiv sind wollen ebenfalls das Beste für die Menschheit nur halt anders. Das heisst nicht dass ich einen aus meiner Sicht dystopischen Weg befürworte.

      • Karsten Mitka 12. März 2022 at 17:40

        Bitte? Das WEF möchte nicht das Beste für die Menschheit, sondern ausschließlich das Beste für gewisse „Eliten“!

  9. Michael R 12. März 2022 at 10:24Antworten

    Mit all diesen Maßnahmen schadet der Westen nur sich selber. Putin wird nun eben keine Reden in Davos mehr halten und so Einblick in seine Vorhaben gewähren.
    Genauso wie mit dem Abbruch der Geschäftsbeziehung: Jedes Mal wenn ich höre oder lese, dass ein Unternehmen aus dem Westen seine Geschäftsbeziehungen zu Russland eingestellt hat, frage ich mich, wem das mehr schadet, dem Unternehmen, das nun keinen Umsatz mehr macht oder den russischen Konsumenten?

    • quantumonly 12. März 2022 at 10:56Antworten

      Der WESTEN führt aus, das ist der kleine Unterschied. Die Vasallen machen das was angeschafft wird. Das war auch so unter den Römern bis Herrman der Cherustker aufstand und die Römer im teutiburger Wald vernichtend geschlagen hatte, das war das Ende der Römerherrschaft nördlich des Brenners.

    • Andreas I. 12. März 2022 at 19:44Antworten

      @ Michael R Hallo,
      „frage ich mich, wem das mehr schadet, dem Unternehmen, das nun keinen Umsatz mehr macht oder den russischen Konsumenten?“

      Das ist die eine Frage, die andere ist: Wem nützt es? ;-)

  10. Manfred Müller 12. März 2022 at 8:51Antworten

    An Frau Baerbock sieht man welche Geistesriesen da als young leader rekrutiert und nach oben gepuscht wurden

    • Martin Reusser 12. März 2022 at 16:44Antworten

      Ich denke das ist Absicht. Wenn die NWO dann übernimmt, werden die dem Volk zum abreagieren des Zorns zum frass vorgeworfen. Schliesslich braucht es die dann nicht mehr, da setzt die NWO ihre eigen Leute in ihre Weltregierung! Eine Regierung wie die neue deutsche wäre früher undenkbar gewesen. Keine abgeschlossenen Studien, gefälschte Lebensläufe und noch nie im Leben wirklich etwas geleistet. Denken die echt, die würden denen dann helfen den Hals aus der Schlinge zu ziehen? Im Leben nicht.

    • Andreas I. 12. März 2022 at 19:41Antworten

      Hallo,
      wer auch nur eine Synapsenverbindung mehr ausgebildet hat (als diese jungen Führer), der tut sich sowas ja auch nicht an. Für sowas kriegen die einfach keine anderen – und das ist immer der Knackpunkt an Konstruktionen zur Machtausübung.

  11. Markus Schwarz-Greindl 12. März 2022 at 8:44Antworten

    Alles friert nun ein.

    Ex-BRD-Bundespräsident und DDR-Oppositioneller: „Einmal frieren für die Freiheit.“

    Noch lebende Kriegsgenerationen: „Bei manchen fror das Gehirn ein.“

    Irgendwie machen viele ihre Rechnungen ohne die bekannte Revolution und die bekannte Sonne.

    Also der Schwarze Schwan landet gewiss noch.

    • Harald Eitzinger 12. März 2022 at 16:49Antworten

      Schäbiger gehts nicht mehr, muss sich senbst finanziell keinerlei Sorgen machen und kommt nun mit so einer menschenverachtenden Meldung daher. Wie sagte schon einmal Sarrazin in seinen Büchern „Deutschland schafft sich ab“ oder „Feindliche Übernahme“, treffender gehts nicht!

    • Andreas I. 12. März 2022 at 19:35Antworten

      Hallo,
      Der EX-Stasi-Beauftragte wusste schon immer Bescheid, Kostprobe:

      „Bei der NSA werden ja keine Aktenordner angelegt.“

      Das ist eine richtige Aussage. :-D

  12. H.Mild 12. März 2022 at 8:42Antworten

    Nachtrag, und etwas off topic.
    Der sog „WDR“ hat auf „Twitter“ wohl Listen von „Kritikern“ des ÖRR = ARD/ZDF…- also entsprechend ORF ua.- veröffentlicht. Das sei „gängige Praxis“.
    Et tu, felix Austria?
    Ist´s bei Euch auch schon soweit, werden auch schon die unverschämten Kritiker des besten ORF und der besten ReGIERung indirekt aufgerufen Pässe, Bargeld, Schmuck, eben halt nur das Nötigste, in kleinen Koffern/Taschen bereitzustellen?
    Quelle: Tichys-Einblick

    • Martin Reusser 12. März 2022 at 16:33Antworten

      Was? Bist du Deutscher? Das ist ja der Oberhammer! Hier in der Schweiz Glücklicherweise noch nicht. Würde das Zeug besser irgendwo vergraben! In meinem Fluchtrucksack befinden sich jedenfalls andere Dinge!

  13. H.Mild 12. März 2022 at 8:31Antworten

    Hmmmm……. nmW ist Putin doch auch beim WEF-Schwab als YGL-Absolvent gewesen? Könnte es sein, daß dessen Schüler schlauer war und ihn übertölpelte? Oder ist das nur eine False Flag Geschichte?
    Nun, wie dem auch sei, das wird ihm aber wohl, va. mit den Blitzbirnen Baerbock u. Lindner , # -jetzt eher im Hinter/Untergrund ->“Unter den Linden 17″, btw. vormals Büro von Margot Honnecker aka „Lila Drache“-, Macron, Ardern, Bergoglio, und allen voran der excelente Trudeau, uvva. nicht passiern….

    • Klaus C. 12. März 2022 at 8:44Antworten

      Geht mir auch so. Das passt alles nicht zusammen. Ja, Putin gehört zur Schwab-Clique. Sieht nach False-Flag aus, denn die wie nach vorbereiteten Drehbuch durchgezogenen Aktionen zur Spaltung, ziehen einen neuen eisernen Vorhang in Rekordzeit hoch, was dem Great-Reset mächtig Schub gibt. So richtig stimmig ist es dennoch nicht.

    • wellenreiten 12. März 2022 at 9:45Antworten

      Falls Putin am YGL-Programm teilgenommen hat, dann hat er das vielleicht getan, um den „Feind“ besser kennenzulernen. Wahrscheinlich hat er unter anderem „Die Kunst des Krieges“ gelesen ;-) Putin ist als Marionette nicht besonders gut geeignet – er ist hochintelligent, eigensinnig und zielstrebig. Definitiv eine andere Liga als sogenannte Young Global Leaders wie Kurz, Baerbock, Ardern, Macron, Trudeau etc. Über diese Figuren kann ein Putin wohl nur lachen.

    • rotewelt 12. März 2022 at 10:07Antworten

      @Wellenreiten, ich stellte mir auch schon die Frage, ob Putin sich quasi als „Spion“ zum Young Global Leader hat ausbilden lassen (sollte das stimmen) oder zumindest ins WEF. Egal ob ja oder nein – es passt Einiges einfach nicht zusammen, wie es hier auch andere schrieben.

    • quantumonly 12. März 2022 at 10:15Antworten

      Manche Schüler gehen einen eigenen Weg nachdem sie draufgekommen sind dass das WEF eine totale Unterwerfung der Welt fordert. Es ist in Wirklichkeit eine private UNO die die Welt regiert mit allem was dazugehört.

      Die WEF bildet die Young Gloabl Leaders aus als Sprechpuppen die genau das wiedergeben was ihnen aufgetragen wurde. Die UNIs heutzutage funktionieren ebenso. Das Sprechpuppenverhalten können die sehr gut siehe Kurz, Spahn, Baerbock, Trudeau, Macron usw.

      Es gab ein paar die immer schon eigene Gedanken hatten , wie Xi, Putin, Orban ….und Co Eine neue Welt nach dem Great Reset braucht neue Führungskader da sind die Sprechpuppen nicht geeignet um das Grosse Narrativ umzusetzen, es braucht echte Führungskräfte die dieses verinnerlicht haben und all die Vorteile so sie da sind kommunizieren können und das mit Überzeugungskraft.

      Auf jeden Fall geht es für uns weiter in Richtung des WEF Wunsches des GROSSEN NARRATIVS, ISBN: 978-2-940631-34-6

      Die weltweite Kommunikation des WEFs funktioneirt schnell und perfekt. Sie geht direkt in die Zentren der Macht überall auf der Welt.

      Die große Änderung des Internets auf eine vollkommen neue transparente Architektur ermöglicht es des Volkes Willen mit jedem Meinungsaustausch zwischen den Nutzern in Echtzeit mitzulesen, zu analysieren und über BOTS zu manipulieren. Wahlen braucht es dann nicht mehr.

      Die schöne neue Welt ist schon da.

    • Vortex 12. März 2022 at 12:24Antworten

      @quantumonly

      Also für mich ist dieser Typ https://tinyurl.com/echt-gruselig und auch völlig unverständlich warum man seinen globalen Plan nicht endgültig stoppen kann, es gibt sicherlich natürliche Wege die Weltbevölkerung z. B. durch eine strenge Geburtenregelung zu steuern, was vmtl. 100 Jahre benötigt, nur dass dabei niemand zu Schaden kommt.

      Alternative Technologien https://tinyurl.com/476faafd gibt es anscheinend ausreichend, so man all jene reaktiviert die bisher gezielt unterdrückt wurden, weil einiges davon bereits nachweislich funktionierte.

    • Karsten Mitka 12. März 2022 at 16:41Antworten

      Ich denke, Putin ist eher der Typ, der nach eigenem Gutdünken alleine herrschen möchte und nicht noch jemanden über sich haben will, dessen Befehle er dann ausführen muss.

    • Andreas I. 12. März 2022 at 19:27Antworten

      Hallo,
      da gibts m.E. wenig zu rätseln. Das WEF gilt als einflussreich, Russland sucht(e) nach Einflussmöglichkeiten im Westen, also hat Putins Stab Kontakte aufgebaut.
      Nun ist das so eine Sache mit dem Einfluss, offensichtlich wird die reale Politik woanders gemacht. Das WEF hat nicht direkt Einfluss, da treffen sich einflussreiche Leute und sprechen, ein gehobener Debattierclub oder auch nicht, denn die inhaltliche Qualität der üblichen WEF-Sprechbeiträge … naja.

    • Heiko 12. März 2022 at 23:13Antworten

      Putin war nie bei den YGL. Das ist eine der Lügen, die ihn diskreditieren sollen.

    • Eva-Maria 13. März 2022 at 10:31Antworten

      Nicht soviel Ehre den möchtegern grünen Weltregierern geben, es gibt viele Pläne hunderter Gruppen und nichts davon gelingt.
      Auch nicht der Plan des Pentagon, der derzeit in der Ukraine durchgezogen wird, Nuland, Wolfowitz, PNAC, ex Bush Clique und Straussianer, die damals ua den Irak angegriffen haben und die dieselbe Lügerei jetzt bei den Biowaffen in der Ukraine machen.

      Putin ist der Chef der größten Atommacht der Welt. Russland ist atomar stärker als die USA. Er wird den Goldrubel machen und das Westfinanzsystem zerstören, wenns so weitergeht. Liefert er seine Rohstoffe nicht, gibts Inflation und Wirtschaftskollaps bei uns, liefert er gewisse Bauteile Saphirblättchen und Ätzerde nicht, wird 80 Prozent der weltweiten MIKROELEKTRONIKproduktion(!) in sich zusammenbrechen. Unersetzbare Bauteile.
      Und ihr meint, Putin sitzt in der Schulklasse jener, die das Bargeld abschaffen wollen und hört sich an was ein kleiner Schwab philosophisch zum Klimawandel sagt?
      Ich bitte euch.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge