Florida kämpft gegen Maskenirrsinn – „Covid-Theater beenden“

4. März 2022von 3,3 Minuten Lesezeit

Die Masken sind das große Symbol der Corona-Politik. In Florida kämpfen die Verantwortlichen aber immer deutlicher gegen den Betrug an. Man müsse der Bevölkerung klar machen, dass die Masken „keine Leben retten“, sondern nutzlos sind. Es sei an der Zeit mit dem „Covid-Theater“ Schluss zu machen. Aber vor allem die Medien wehren sich weiterhin lautstark gegen die Einsicht, dass Masken keinerlei Sinn machen.

Von Waldo Holz*

Die Regierung Floridas scheint wirklich genug zu haben. Bei einer Pressekonferenz in einer Schule forderte Gouverneur Ron DeSantis diese Woche die Schüler auf, die Masken „bitte runterzunehmen“. Denn „sie machen gar nichts“. Dann stellte auch noch der Public-Health-Beauftragte von Florida, Dr. Joseph Ladapo, den Maskenirrsinn eindrücklich bloß und kritisierte die Politisierung scharf.

Floridas Covid-Chef will zurück zur Wissenschaft

Lapado ist verantwortlich für das „Department of Health“ (Gesundheitsministerium) in Florida. Er ist als „State Surgeon“ auch verantwortlich für Public-Health und damit Floridas „Corona-Chef“. Lapado, Harvard-Absolvent und mit fünf Jahren mit seinen Eltern aus Nigeria in die USA eingewandert, wurde im September 2021 wurde von DeSantis zum „State Surgeon“ nominiert. Seit Ende Februar 2022 ist er vom Senat in dieser Rolle bestätigt. Er ist eine Front der evidenzbasierten Medizin, mit der gegen die politische Agenda der letzten 2 Jahre gekämpft wird.

So sagte er am Donnerstag auf einer Pressekonferenz: „Leider haben wir ein Land, wo viele Menschen, quer durch das politische Spektrum glauben, dass diese Dinger Leben retten. Sagt den Ärzten, die meinen, dass diese Sachen Leben retten, was die beiden klinischen Studien herausgefunden hätten, die wir während der Pandemie gemacht haben.“ Das Ergebnis? Eine Studie habe keine positive Wirkung, die zweite eine kleine positive Wirkung, wobei die Methodik strittig sei. Doch beide sehen keinen positiven Nutzen bei jüngeren Menschen.

Der sehenswerte Ausschnitt (auf Englisch) aus der Pressekonferenz:

Aufregung um DeSantis

Bei der Pressekonferenz kritisierte Lapado auch die Zensur und die Verdrehungen, die wir seit zwei Jahren im öffentlichen Diskurs erleben. Den Medien kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Dies erlebte auch der republikanische Gouverneur Ron DeSantis diese Woche wieder. Bevor er bei einer Pressekonferenz auftrat, forderte er die Schüler hinter ihm auf, die Masken runterzunehmen:

„Ihr müsst diese Masken nicht tragen. Ich meine, bitte nehmt sie runter. Ehrlich, sie machen gar nichts und wir müssen dieses Covid-Theater beenden. Also wenn ihr sie tragen wollt gut, aber das ist lächerlich.“

Hier die Szene auf Twitter:

DeSantis löste damit einen kleinen Medienskandal aus: MSNBC, ABC und andere amerikanische TV-Kanäle machten das ihrer Meinung skandalträchtige Verhalten des Gouverneurs zum Thema. Es wäre völlig unangebracht gewesen, so offensiv gegenüber Schülern aufzutreten, meint der Blätterwald. Der Gouverneur habe die Schüler damit gemobbt, heißt es einstimmig. Jene Schüler werden gelobt, die die Masken oben behalten haben.

Kampf gegen Mainstream und Washington

DeSantis nahm dann auf „FOX News“ noch einmal dazu Stellung: Es ist wichtig klarzumachen, dass es keinen Grund zum Maskentragen gibt, vor allem bei jüngeren Menschen. „Menschen wurden für 2 Jahre belogen. Es ist ein politisches Theater. Sie machen das nicht aus medizinischen Gründen.“ Das „Mobbing“ der Schüler, das ihm vorgeworfen werde, geschehe tatsächlich dann, wenn man Kinder 8 Stunden lang zum Maskentragen zwinge.

Florida hatte nie eine Maskenpflicht und auch sonst kaum Corona-Gesetze. Schon im Sommer 2020 war man weitgehend zur „Normalität“ zurückgekehrt, wobei die Politik des Weißen Hauses trotz recht hoher Autonomie der Staaten, in alle Bundesstaaten ausstrahlt.

In Florida ist es nun seit kurzer Zeit auch möglich, ärztliche Beschwerden gegenüber Spitäler einzubringen, die keine patientenorientierte Behandlung zulassen.

Bild wikicommons

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Impfpflicht-Minister: Mückstein ist weg

Ukraine ist europäischer Pionier bei digitaler Identität

Polit-Erdrutsch in Tirol: MFG endgültig politische Kraft in Österreich

Globaler Pandemievertrag: Verhandlungen haben begonnen

*Pseudonym

5 Kommentare

  1. Rudi Strele 4. März 2022 at 18:04Antworten

    Ja, seit 2 Jahren werden wir mit diesem Covid Theater belogen. Maskentragen bringt nichts. Mir hätte es die Möglichkeit gegeben viel Geld zu verdienen . In einer größeren Firma hätte ich den Geschäftsführer spielen können, die verkaufen auch Masken. Die Impfung bringt den Impfherstellern viel Geld. Einer Bekannten von mir hat diese Impfung Thrombosen in den Augen gebracht.

    Dieses Covid Lügen-Theater wird sicher bald zu Ende sein.

    • Mathias Pol 4. März 2022 at 21:35Antworten

      …wenn man sich den Gesetzesentwurf (heißt „Entwurf eines Gesetzes zur Aufklärung, Beratung und Impfung aller Volljährigen gegen SARS-CoV-2 (SARSCovImpfG)“) anschaut, der kürzlich veröffentlicht wurde, dann kann man nur noch sagen:

      Die wollen uns wirklich alle impfen. Auf Teufel-komm-raus. Impfpflicht ab Oktober 2022.

      Dazu ein Artikel von Bernhard Loyen bei RT Deutsch:
      „Impfpflicht auf dem Weg: Abgeordnete legen Gesetzentwurf vor“

      Was man da liest, macht Bauchschmerzen und fördert unschöne Gedanken, wie man das mit gesundem Geist durchstehen soll…

      Gesetzesentwurf als PDF auf der Bundestagseite:
      https://dserver.bundestag.de/btd/20/008/2000899.pdf

  2. Peter Pan 4. März 2022 at 16:47Antworten

    Warum spricht Gouverneur Ron DeSantis nicht mal endlich klar aus, was schon viele Menschen verstanden haben? Es geht einer Verbrecherbande darum, mithilfe von Überwachungszertifikaten die gesamte Gesellschaft weltweit zu kontrollieren, (insbesondere) einschließlich dem kommenden digitalen Alugeld (s. DDR). Der Mann müsste nur den Kinderfickerfreund Bill Gates zitieren (Gates war jahrelanger Freund von Jeffrey Epstein und Passagier in dessen Lolita Express). Obendrauf gibt es von der Verbrecherbande den angekündigten „Great Reset“, auf gut Deutsch „Der Große Raub“.

  3. Fritz Madersbacher 4. März 2022 at 16:17Antworten

    „Maskenirrsinn“ – die Damen und Herrn in der Politik könne ihn gerne beibehalten. Paradoxerweise zeigt er ihr wahres Gesicht … Wir und unsere Kinder werden diese medizinisch lächerliche Gehorsams- und Verwirrungsbezeugung wie den „Impf“zwang in den Abfallkübel befördern und eine neue Periode der Aufklärung einleiten …

  4. anamcara 4. März 2022 at 14:14Antworten

    „Floridas Covid-Chef will zurück zur Wissenschaft“

    Dazu ein Beitrag von Prof. Dr. Michael Esfeld

    “Pandemischer Szientismus”

    Wissenschaft, die sich in der Coronapolitik für die technokratische Steuerung der Bevölkerung missbrauchen lässt, schadet sich und der Gesellschaft.
    Neun Thesen eines Leopoldina-Mitglieds.

    https://www.expressis-verbis.lu/2022/02/20/pandemischer-szientismus/?lang=lu

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge