Impfpflicht nötig für digitale ID und diese für das elektronische Zentralbankgeld

23. Februar 2022von 3.6 Minuten Lesezeit

Immer mehr Menschen fragen sich, warum die Maßnahmen angesichts einer Variante wie Omikron, die praktisch nur einen stärkeren Schnupfen verursacht, noch aufrecht erhalten werden. Von medizinischer Notlage kann keine Rede sein. Auch die „Impfung“ funktioniert nicht. Egal wie viele Dosen gespritzt worden sind, die Geimpften können infiziert werden, wegen schwerer Erkrankung ins Spital kommen und sogar an Covid sterben. Antworten dafür gibt es im finanziellen Bereich.

Von Dr. Peter F. Mayer

Wir wissen mittlerweile auch, dass die Impfungen extrem viele Nebenwirkungen und Todesfälle in einem noch nie dagewesenen Ausmaß verursachen. Das zeigen Auswertungen von Daten aus den USA und Großbritannien und aus den Unterlagen der BKK in Deutschland.

Über 31.000 Tote und über 412.000 schwere und schwerste Nebenwirkungen mit Spitalseinweisungen muss es den BKK-Daten zufolge in Deutschland gegeben haben. Den Behörden – Paul Ehrlich Institut und Robert Koch Institut – kann das unmöglich entgangen sein, aber es wird vertuscht, verborgen, geleugnet und gelogen. Und wozu angesichts dieser Fakten noch die Impfpflicht?

Digitales Zentralbankgeld

Es gibt offenbar mehrere treibende Kräfte. Einerseits strebt die Pharmabranche nach noch mehr Umsatz und noch mehr Profiten. Und was ist da besser geeignet, als die Menschen weltweit immer wieder gegen alles mögliche impfen zu können und anschließend medikamentös die Impfschäden zu beseitigen.

Der zweite wesentliche Gewinner ist die Digitalindustrie, die mit dem neuen Gold, den Daten, immer mehr Umsatz und Profit herausholen kann. Und dabei gleichzeitig immer mächtigere Monopole schafft.

Der dritte, und wahrscheinlich mächtigste Player, ist die Finanzindustrie. Einige wenige Fonds kontrollieren praktisch die gesamte Weltwirtschaft, abgesehen vom Mittelstand und kleineren Unternehmen. Aber die Finanzwirtschaft funktioniert nicht mehr. Null- oder sogar Minuszinsen, wie sie seit einiger Zeit die letzte Verteidigungslinie waren, sind auf Dauer nicht aufrecht zu erhalten. Es wurden Billionen in das Bank- und Finanzsystem gepumpt um es aufrecht zu erhalten. Aber auch das funktioniert kaum noch.

Der Ausweg scheint das digitale Zentralbankgeld zu sein, wie es von den größten Staaten wie China, USA, UK aber auch in der EU vorbereitet wird. Nach dem Muster Chinas soll es das neue Zahlungsmittel werden, wofür allerdings ein eindeutiger digitaler Ausweis erforderlich ist. In Verbindung mit der digitalen Identität ermöglicht es ungeahnte Möglichkeiten der Steuerung. Je nach sozialem Verhalten, darf man Geld ausgeben für Nahrung, Reisen, Wohnen, Luxusgüter, oder eben auch nicht.

Mit der Impfpflicht geht die digitale ID einher, denn wie soll man sonst seinen Gesundheitsstatus beweisen. Gesundheitliche Gründe werden vorgeschützt um den fälschungssicheren digitalen Ausweis für die Einführung des Zentralbankgeldes zu ermöglichen.

Das alles soll mit aller Macht durchgesetzt werden, notfalls auch mit Kriegsrecht, wie es Trudeau gerade in Kanada vorzeigt.

Wie es im UK vorbereitet wird, zeigt der Gast bei Joe Rogan:

Auch der Analyst und Autor Ernst Wolff erklärt in seinen Videos sehr eindringlich worum es geht und welche Rolle China spielt:

Das letzte Jahr war geprägt durch alle möglichen Veränderungen und einige davon werden sich leider in der Zukunft weiter verfestigen. Stichworte sind Überwachung seitens des Staats, Etablierung des digitalen Geldsystems und die wachsende Inflation und die damit einhergehende Enteignung.

Ernst Wolff spricht in diesem Interview darüber, wie nah wir schon an diesen chinesischen Verhältnissen leben und wie schlimm es noch werden wird. Eine Sache scheint jedoch glasklar zu sein. Die aktuelle Krise befeuert diese Ideen weiterhin und es wird uns als gut oder vorteilhaft verkauft, wenn wir uns komplett gläsern machen lassen. Es ist noch nicht zu spät, sich dagegen zu wehren.

Und falls jemand noch Zweifel hat, ob die digitale ID vorangetrieben wird – die WHO hat die deutsche Telekom Tochter T-Systems mit der Realisierung eines zentralen Teils dafür beauftragt. Hier ist die Meldung dazu.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Die Globalisierung von Chinas Techno-Diktatur

Ernst Wolff: Die vorsätzliche Zerstörung des Finanzsystems

Medizinische Zwangsbehandlung zur Rechtfertigung der Überwachung mit dem Impfpass – Kommentar

EU-Kommission organisierte im Herbst 2019 globalen „Impf-Gipfel“

Die Hintergründe der Pandemie – eine Analyse von Prof. Fabio Vighi

36 Kommentare

  1. WI 24. Februar 2022 at 18:11Antworten

    Bin Ungeimpft und bis jüngst gut durch die Coronapandemie gekommen.
    Nicht auf dem Schirm hatte ich, dass die Geimpften ja jetzt sorglos überall „teilnehmen“ können. Fazit: habe mich bei 2 Leutchen die 3fach geimpft waren und dann selbst erkrankten angesteckt. Werde in Zukunft die Geimpften ganz meiden, da diese sowohl selbst erkranken als auch anstecken, denen das aber am A vorbei geht, da sie ja „sicher sind“ und sich sorglos verhalten dürfen, staatlich erlaubt…….

  2. Dominik 23. Februar 2022 at 15:36Antworten

    Leute, Leute: Ihr seid doch schon lange Digital, nur gemerkt habt ihr es bisher nicht.
    Alle eure Daten sind digatal gespeichert und jederzeit abrufbar.
    Sobald man sich außerhalb der Eu bewegt wird be jeder Einreise und Ausreise der Pass überprüft “ Digital“
    Bei der USA Einreise kommt man um einen Fingerscan nicht herum.
    Jeder des sich nicht zuhause vergräbt ist durchsichtig wie ein Weinglas.
    Smartphone, Reisepass, Führerschein,Gesundheitskarte, Computer ID, Finanzamt, Kreditkarte, Arbeitgeber und und und….
    Alles gespeichert.
    Der Zug ist schon vor Langem abgefahren und hält auch nicht mehr an.

  3. jhkua43wt8oklgj 23. Februar 2022 at 13:57Antworten

    Auch wenn vieles was sie in diesem Beitrag schreiben hypothetisch ist und auch sein muss, sind diese Aussagen näher an der objektiven Wahrheit als viele, vielleicht sogar sie selbst es glauben wollen. Danke für den Beitrag.

  4. Max 23. Februar 2022 at 13:15Antworten

    Mir ist ein Punkt der Argumentation nicht klar. Die digitale ID ließe sich doch genauso mit anderen Dokumenten erschaffen, die Jeder bereits hat oder die man ohne große Aufmerksamkeit digitalisieren und an Alle austeilen kann: Ausweis/Pass, Kreditkarte, Sozialversicherungsnummer, KV-Karte, Mobilfunknummer, etc.
    Die Überwindungshürde wäre viel kleiner, als alle zum Greenpass inkl medizinischer Zwangsbehandlung zu zwingen und damit den Tumult zu erzeugen, den wir jetzt haben.

    • Michael R 23. Februar 2022 at 13:52Antworten

      Sag ich doch. Ich weiß nicht wie ea in Österreich ist, aber in Deutschland gilt schon längst:
      „Die 11-stellige Steueridentifikationsnummer wird kurz nach der Geburt eines Babys vergeben und bleibt ein Leben lang bestehen, unabhängig von Umzügen oder Hochzeit. Neugeborene bekommen ihre Steueridentifikationsnummer normalerweise innerhalb von drei Monaten nach der Geburt.“ Genauso kann man auch eine weltweit unique digitale ID vergeben. Am besten gleich in einem Chip.

    • Peter Pan 23. Februar 2022 at 16:57Antworten

      Die Regierungen von Ländern mit einer Verfassung können nicht einfach die Zukunft des Landes, die Verfassung und Währung in die Hände von US-amerikanischen kriminellen Superreichen legen. Das geht nicht. Das wäre selbst für Richter der Verfassungsgerichte offensichtlich erkennbar. Daher der Umweg über die WHO und die Impfpflicht, selbst auf die Gefahr hin, dass mit der Impfpflicht viele Menschen umgebracht werden. Kriminelle in dieser Liga zerstören ganze Länder.

      Von der Leyen, die oberste politische Kommissarin der EU, hat das Vorgehen in ihrer Blödheit klar dargestellt, als sie Bill Gates für seine „Führung“ dankte. Hinter Bill Gates steckt ein Machtzirkel von geisteskranken Größenwahnsinnigen.

      Die Verbrecher hinter „Corona“ werden die Welt in den Ruin reißen, so wie es schon andere geisteskranke Wahnsinnige zuvor machten.

    • Peter1 23. Februar 2022 at 20:35Antworten

      Seh ich auch so.. Allerdings würde der Impfstatus einen Grund liefern, sich dauernd ausweisen zu müssen, was sonst nicht argumentierbar wäre..

  5. suedtiroler 23. Februar 2022 at 12:40Antworten

    Herr Mayer vielen Dank für diesen Artikel!

    Leider wollen die wenigsten Menschen, selbst viele auf der Seite der Impfpflichtgegner und Skeptiker, diesen Zusammenhang mit dem Finanz-System und die Hintergründe erkennen.
    Um so wichtiger Beiträge wie dieser, welche hoffentlich viele zum Nach- und Umdenken bringen werden.

    Einen Zweifel habe ich allerdings:
    unsere komplett unfähigen Polit-Kasperlen setzen zur Zeit mit der dilettantischen Energie-Politik unser aller Versorgungssicherheit aufs Spiel und riskieren einen gewaltigen Europaweiten Blackout.
    Das widerspricht im Grunde dem Digitalisierungsziel, den ein Blackout würde den Menschen vor Augen führen, was die Risiken der Digitalisierung sind und wie gut dann doch Barwährung und Papier-Dokumente im Notfall funktionieren.

    Im Übrigen sollten wir uns angewöhnen von Digitalen „Währungen“ und „Bar-Währung“ zu sprechen, denn Geld haben wir schon lange keines mehr.

  6. Michael R 23. Februar 2022 at 11:57Antworten

    Wenn das das eigentliche Ziel war, hat es zumindest Deutschland sehr schlecht umgesetzt. Hier weiß man nicht mal, wer geimpft ist und wer nicht. Dass eine weltweit unique digitale ID kommt glaube ich auch, aber nicht über den Umweg Impfung, sondern sie wird direkt zugeteilt ab Geburt und auch für die Älteren. So wie jeder seine Steuer ID heute schon bekommt.

  7. A. Wess 23. Februar 2022 at 11:25Antworten
  8. Alfons Zitterbacke 23. Februar 2022 at 11:22Antworten

    Man kann das Spiel noch ein bischen weiter Treiben: mehr als 95% der Unternehmen verwenden Windows. Windows11 wird endlich den Onlinezwang für alle Konten bringen. Natürlich nur zur Verbesserung der „user experience“. Politisch unliebsame „Einheiten“ werden dann ganz schnell nicht nur ohne Geld dastehen, sondern auch ohne IT & IP & Kundendaten – und das für Unternehmen tödlicher als kein Geld. Deshalb bitte alle brav Teams verwenden, Office 365 flächendeckend einführen und alles ist gut.

  9. Pfeiffer C. 23. Februar 2022 at 11:07Antworten

    „In Verbindung mit der digitalen Identität ermöglicht es ungeahnte Möglichkeiten der Steuerung. Je nach sozialem Verhalten, darf man Geld ausgeben für Nahrung, Reisen, Wohnen, Luxusgüter, oder eben auch nicht“.

    Und wieder ein wichtiger Artikel /Denkanstoß im tkp! – Danke!

    „Digitaler Euro würde ich sagen und in möglicherweise 2 Jahren, wenns so weitergeht, + 5 Sternderl wenn man die Regierung lobt und 2 Schlechtpunkte wen man bei rot über die Kreuzung marschiert:

    Für`s „BenimmRanking“ (werden irgendwelche Werbefuzzis, die sich anno 21 den Babyelefanten-Einfall durch einen gerollten 50er mit Pulverschnee ins Hirn geblasen haben, schon was superfezziges „kreieren“):

    „You never know“ oder so: Denn: Wer nix zu verbergen hat, den stört`s nicht…“

    Wurde mir vom standard im Nov 21 gelöscht, „weil ein Verstoß gegen die Forenregeln vorliegt“ –

  10. Stephan Geue 23. Februar 2022 at 11:04Antworten

    „Der Ausweg scheint das digitale Zentralbankgeld zu sein…“

    Was ändert dies an der Geldblase im Finanzsektor? Daran würde nur ein Bail-in was ändern, und dies wird durch die Abschaffung des Bargeldes wesentlich einfacher, da damit ein Bankenrun ausgeschlossen wird.

    Allerdings dürften die Vermögen der mittleren und kleinen Leute mittelfristig auch dafür nicht mehr ausreichen, da die Größe der Blase exponentiell steigt, die genannten Vermögen jedoch nicht im selben Maße.

  11. wellenreiten 23. Februar 2022 at 11:03Antworten

    Ernst Wolff zählt für mich zur deutschen „Doom And Gloom“ Fraktion. Er will ja seine Bücher verkaufen. Bestimmt haben einige Mächtige finstere Pläne, aber in ihren Computermodellen haben sie den „Faktor Mensch“ vergessen. Da diese Mächtigen empathielose Narzissten sind, haben sie diesen unberechenbaren Faktor nicht berücksichtigt. Es wird noch ein längerer Kampf werden und wer den gewinnen wird ist jetzt noch unklar.

  12. Franz Fiala 23. Februar 2022 at 10:46Antworten

    „Was ist mit den Chinesen, warum machen die das mit?“ Das ist eine interessante Frage. Meine (Teil)Antwort ist, dass die letzten Jahrzehnte für hunderte Millionen Chinesen einen gewaltigen Wohlstandsgewinn gebracht haben und sie sich daher stark mit dem System identifizieren – ähnlich wie in Österreich nach dem Wiederaufbau nach 1945 („Wirtschaftswunder“). Abgesehen davon, hat China auch keinerlei demokratischen Traditionen – für die Mehrheit der Chinesen ist die digitale Überwachung vermutlich noch weniger relevant als den meisten Menschen hierzulande.

  13. Brigitte 23. Februar 2022 at 10:43Antworten

    Zitat:
    „Wenn ich die Jugend sehe, wird mir schlecht.Die machen gar nichts und wenn völlig sinnlose Aktionen wie auf der Straße sitzender Rest ist egal und wird akzeptiert, einfach so.“

    Lucie das liegt daran, dass wir von Beginn an lernen, dass Bildung bedeutet zu gehorchen und Inhalte unreflektiert wiederzugeben um eine gute Note zu bekommen und einen tollen Job zu bekommen. Das sollten wir ändern.

  14. Brigitte 23. Februar 2022 at 10:39Antworten

    Und was man natürlich auch berücksichtigen sollte ist, dass eine Pandemie zur Steuerung der Wirtschaft geeignet ist. Das heisst wenn ihr steuern könnt, wann welche Läden/ Branchen Umsatz machen dürfen und wann nicht, steuert ihr ja die Geldflüsse und damit auch vorübergehend Angebot und Nachfrage, was wiederum wichtig ist in punkto Inflation, Deflation ect. pp das verschafft Euch Zeit und neue Einnahmequellen und natürlich neue Staatsverschuldung. Ebenfalls nur wieder meine Meinung.

  15. Hanna 23. Februar 2022 at 10:38Antworten

    »… und anschließend medikamentös die Impfschäden zu beseitigen.« –

    „Beseitigen“ bis hin zur schlechtestmöglichen Auslegung – final, was wiederum eugenischen Nebenzwecken dienlich ist.

    Barbarische Haupt- und Nebenagenden:

    Schaffung von Märkten mit Gewinnmaximierung; Entzug von Freiheit/en – Versklavung; Überwachung – maximale Kontrolle, Social Credit Scoring Systems; Gewinnung und Nutzbarmachung humaner Genome; Entsorgung nicht (mehr) gebrauchter menschlicher Ressourcen – Euthanasierung mittels Krankheit und Tod bringenden Medikamenten, Impf- und sonstigen Stoffen.

  16. Lucie Zimmer 23. Februar 2022 at 10:34Antworten

    Stellt euch eine Welt der Mitschwimmer, Allesakzeptierer, Systemlinge und Secondlifemenschen vor.
    Alles digital gesteuert, voll kontrollierbar. Strafen können in Sekundenschnelle vollzogen werden.
    Das wird passieren, aber nur wenn die Menschen weiterhin schlafen und alles akzeptieren.
    Was ist mit den Chinesen, warum machen die das mit?
    Wenn ich die Jugend sehe, wird mir schlecht.Die machen gar nichts und wenn völlig sinnlose Aktionen wie auf der Straße sitzender Rest ist egal und wird akzeptiert, einfach so.
    Die Regierenden und Reichen werden weiterhin so agieren können wie bisher.
    Aber der Rest wird in eine Katastrophe reinsteuern.
    Diese beginnt gerade.

  17. Andreas I. 23. Februar 2022 at 10:27Antworten

    Daran würde mich nur stören, dass man dann nicht ohne Smartphone überleben könnte.
    Die allermeisten haben aber freiwillig sowieso ein Smartphone, die können sowieso schon rund um die Uhr überwacht werden. Mit elektronischer ID wird die Überwachung technisch etwas einfacher, mehr nicht.

    Und wenn Bargeld völlig abgeschafft werden würde, dann währen wieder Zigaretten die harte Währung. :-)

  18. Franz Fiala 23. Februar 2022 at 10:23Antworten

    „Der dritte, und wahrscheinlich mächtigste Player, ist die Finanzindustrie. Einige wenige Fonds kontrollieren praktisch die gesamte Weltwirtschaft, abgesehen vom Mittelstand und kleineren Unternehmen. Aber die Finanzwirtschaft funktioniert nicht mehr“.
    Richtig ist, dass das Finanzkapital die Kontrolle ausübt, aber es stimmt ganz und gar nicht, dass die Finanzwirtschaft nicht mehr funktioniert. Ganz im Gegenteil – sie lassen ihre medialen und politischen Marionetten tanzen, wie es ihnen beliebt. Da geht es um viel mehr, als um Geldmengenvermehrung oder digitale Währung. Blackrock, Vanguard und State Street (und Schwab, Soros, etc.) haben es verstanden, dass es unglaublich profitabel ist, Staatsbudgets in ihre Taschen zu lenken. Immerhin hat die Pharma-Industriesind allein bisher rund 100 Milliarden zusätzliche Umsätze gemacht. Würde gerne wissen, wieviele Billionen insgesamt umverteilt wurden. Drum kräht kein Hahn mehr nach neoliberalem Marktwahn. Im Bereich Klima-Voodoo ist es nicht anders. Was gibt es schöneres als die deutsche Energiewende, bei der insgesamt bereits hunderte Milliarden in ineffiziente (und ohne Staatsintervention unverkäufliche) Energieerzeugungsanlagen investiert wurden, was den Deutschen den höchsten Strompreis weltweit bescherte. Solche Aktivitäten lieben die Investoren – davon kann es gar nicht genug geben. Und es ist ihnen ziemlich Wurst, in welche Bereiche das Geld fließt. Wolff meint, dass die Aufklärung der Menschen das wirksame Gegengift ist. Aber wenn das Kapital die Meinungsmache beherrscht, geht das nur sehr beschränkt. Wir können nur hoffen, dass die Finanzbanditen in ihrer unendlichen Gier auf die Schnauze fallen. Und das scheinen sie gerade mit ihrem Corona-Wahn zu tun…..man kann nicht ewig die gewaltigen Schäden vertuschen….

  19. Brigitte 23. Februar 2022 at 10:05Antworten

    Was ich hier meiner Meinung nach sehe , ist in Schritten langfristig die Auflösung der Souveränität (auf dem Papier) der Nationalstaaten durch ‚übergeordnete‘ Institutionen und alles was sie ausmacht und späterer Aufgang ihres Territoriums in Unionen, die man dann auch wieder zusammenschliessen könnte. Die nun sichtbare Agenda wird in allen Staaten durchgezogen, in einigen weiter fortgeschritten als in anderen. Gehen wir zurück zu den Fuggern und stellen uns vor , ihr finanziert immer alle Seiten, hauptsache ihr bekommt für Eure Geldschöpfung echte Werte zurück. Und je mehr echte Werte ihr besitzt, umso mehr kontrolliert ihr. Es ist also vollkommen egal, für welche Länderidiologie ihr seid oder ob ihr für Kommunismus , Kapitalismus oder whatever seid. Die Beteiligten werden einfach mit netten Geschichten und Erzeugung von Polarität motiviert und abgelenkt und gesteuert . Zb Pandemie mehr überstaatliche Kontrolle ist nötig, wenn ihr nicht untergehen wollt. Problem, Reaktion, Lösung. So lange Staaten oder Menschen Kredite aufnehmen , endet dieses Schneeballsystem nicht, das einzig und allein auf der Erzeugung von Abhängigkeiten basiert, nämlich ein Schuldsystem ist. Eigenständigkeit, Unabhängigkeit, Selbstversorgung und Selbstverantwortung sind der Feind dieses Systems. Das perverse an dem System ist, dass es gänzlich ohne Ideologie , die lässt sich nämlich darin wechseln wie die Unterwäsche , funktionieren kann, ausser sich selbst der nächste zu sein natürlich. Und geht dieses System in den Reset, weil es endlich ist, stösst man alles , was keine echten Werte sind wieder ab und erwirbt wieder hauptsächlich echte Werte um in eine neue Runde zu starten. Dafür ist es aber wichtig, den Werten keine Fluchtmöglichkeit vor Enteignung zu geben. Daher ist mehr Kontrolle nötig. Geht mal etwas schief, wechselt man einfach die abhängigen Darsteller auf der Bühne aus und die Welt wähnt sich in Erfolg und Gerechtigkeit. Von daher don’t enjoy the show ! Nun ist es so, dass für die echte Wertschöpfung , also nicht die der privaten Zentralbanken, sondern die ECHTE, Menschen und Ressourcen nötig sind. Jetzt brauchen wir dank der Digitalisierung, der Robotik und der Automatisierung nicht mehr ganz so viele Menschen dazu. Und je mehr Menschen Du kontrollieren musst, umso mehr Aufwand hast Du natürlich, der in dem Fall nicht mehr so viel Rendite bringt, aber Kosten verursacht. Das alles gibt nur meine Meinung wieder und hat natürlich keinen Anspruch auf Objektivität lol.

  20. Jens Tiefschneider 23. Februar 2022 at 9:44Antworten

    Ja, nur darum geht’s. Und wenn die EU-Kommission ankündigt, dass zukünftig auch ein positiver Antigen-Schnelltest reichen soll, um als genesen zu gelten, dann nicht, weil sie sich wissenschaftlich haben nachschulen lassen, sondern weil das der einzige Weg ist, den Gegnern der Gen-Spritzen ebenfalls einen QR-Code zu verpassen. Und wohin rein digitales Geld führen wird, sehen wir ja gerade im neo-faschistischen Kanada. Tanzt du nicht nach ihrer Pfeife, sperren sie dir dein Konto. Mit Digigeld wird das noch einfacher, denn das hat ein Ablaufdatum, wie das geplante Digigeld in China. Man setzt das Datum dann einfach auf „abgelaufen“. Mit digitaler Weltwährung, und darauf soll es nach WEF-Schwab hinauslaufen, sind die Menschen nur noch Sklaven der alles besitzenden Weltelite. Und seit der Plandemie besitzen sie mehr, als je zuvor. Es hat eine enorme Verschiebung von Geld und Gütern in Richtung der Reichsten der Reichen stattgefunden. Die wollen die Welt für sich und wir sollen ihre billigen Sklaven sein, denen sie zur Ruhigstellung ein mickriges Grundeinkommen zukommen lassen – sofern man artig ist. Ich werde mir keinen QR-Code verpassen lassen, selbst wenn ich irgendwann mal Covid kriegen sollte. Auch dann werde ich auf den Genesenen-Status verzichten.

  21. Peter Pan 23. Februar 2022 at 9:25Antworten

    Norbert Häring (norberthaering.de) hat zu dem Thema viel recherchiert. Er ist promovierter Volkswirt und hat sich schon mit dem Thema Bargeldabschaffung beschäftigt, ehe es in der Öffentlichkeit erkennbar war.

    Die Enteignung der Bürger und unabhängigen Unternehmer ist der Gewinn, der auf all die letzten Jahre des Wahnsinns folgen soll. Darum lohnt sich „Corona“ für die kriminellen Superreichen.

    Wenn ich mir all die Gewalt der letzten Jahre anschaue, von Zensur, Propaganda, Masken, Hausarrest, bis hin zur Impfpflicht, dann verspricht dies nichts Gutes. Wir müssen ein solches Regime verhindern.

    • Lopadistory 23. Februar 2022 at 9:40Antworten

      Genau. Widerstand und ziviler Ungehorsam sind unsere „Waffen“

    • suedtiroler 23. Februar 2022 at 12:33Antworten

      die Beiträge und Bücher von Norbert Häring kann ich nur empfehlen!

      speziell sein Buch „Schönes neues Geld: PayPal, WeChat, Amazon Go – Uns droht eine totalitäre Weltwährung“

    • Kooka 23. Februar 2022 at 13:19Antworten

      Ich lese seit Jahren Norbert Häring. Und meine 1. persönliche Konsequenz aus dieser Lektüre – ausschließlich Barzahlung

  22. Frank Heuser 23. Februar 2022 at 9:01Antworten

    Zudem wird übersehen, dass es niemals fälschungssichere digitale IDs und Pässe geben kann. Im Gegenteil. Die neuen Supercomputer knacken alles in Millisekunden. Es wird bald ein zurückrudern bei der Digitalisierung geben, schon aus rein technischen Gründen

  23. Eva-Maria 23. Februar 2022 at 8:57Antworten

    Der Plan ist sicher da, aber er wird nicht funktionieren. Sie schaffen kein elektronisches Welteinheitsgeld.
    Der Grund dafür liegt im Charakter der Beteiligten: Sie können sich nicht einigen. Ultrareiche sind gierig, sonst wären sie nicht ultrareich.
    Gier ist, wenn man rafft und anderen nichts gönnt, das ist der Wesenskern von Gier.

    Um ein Weltgeld zu machen, müßten also xxx Obergierige kooperieren und jeder müßte auf was verzichten.

    Das tun die einzelnen Player nicht, das widerspricht ihrem Charakter.

    Nur NICHTGIERIGE Mächtige könnten ein Welteinheitsgeld schaffen. In diesem Fall bräuchte man vor diesem Geld aber keine Angst zu haben, denn es sind ja gute Nichtgierige, die das organisieren.

    Was kommen wird:
    Es wird die totale Geldentwertung kommen und dann kommt überall lokal neues Geld.

    • Peter1 23. Februar 2022 at 20:18Antworten

      Eine Weltwährung kann ich mir dzt. auch nicht vorstellen, höchstens parallel zu bestehenden Währungen. Aber da fehlen noch die Strukturen. Digitaler Dollar und Euro usw. könnten in den nächsten Jahren kommen, zunächst einmal auch neben den etablierten Zahlungsmethoden..wir sind sicher in einer technologischen Umbruchphase und das bisherige Finanzsystem geht seinem Ende entgegen..elektronische Pässe aller Art werden wohl auch kommen, das scheint unvermeidbar. Die Frage ist nur mehr wie dies alles konstruiert sein wird und zum Einsatz gelangt..

    • Claudia 24. Februar 2022 at 22:59Antworten

      Hallo Eva- Maria, alls Christ muss ich dir leider sehr ungern widersprechen. Du hast recht Sie sind alle Gierig und Machtbessesen. Before die Welt im Chaos versinkt wird ein absoluter Diktatur auftauchen. Der wird nicht nur das Geld regieren, sondern alle Menschen. Aus diesem Grund lass uns Menschen mit Herz bleiben. Gott schenke dir Kraft und Freude. Claudia

  24. Gast22 23. Februar 2022 at 8:54Antworten

    MDR berichtet in der Sendung „Umschau“ vom 22.2.22 über Impfnebenwirkungen.
    Die Sendung ist wie folgt beschrieben:

    „Langer Weg: Entschädigung nach Corona-Schutzimpfung
    Impfschäden nach einer Corona-Impfung sind selten, aber es gibt sie. Wir haben Menschen getroffen, die wahrscheinlich einen Impfschaden erlitten haben. Der Weg zur Anerkennung und einer Entschädigung ist nicht leicht.“ Umschau Di 22.02.2022 20:15Uhr 10:14 min
    Link zum Videos
    https://www.mdr.de/video/mdr-videos/c/video-599962.html

  25. Sandra Bode 23. Februar 2022 at 8:33Antworten

    Ich teile die Einschätzung des Autors in einem Punkt nicht, denn ich fürchte, es ist bereits zu spät. Gegen diese mächtigen Gegner kommen wir nicht an. Kanada hat gezeigt, wo die Reise des Protests hingeht. Mit Polizisten, die diese Repressionen durchsetzen, ist keine Revolution zu machen. Schade, aber in meinen Augen haben wir verloren.

    • Markus 23. Februar 2022 at 9:33Antworten

      nein- denn die polizisten und militärs werden auch aufwachen weil sie in diesem fiesen System nach getaner arbeit auch von KI ersetzt werden. Und die hat man ja bereits-

    • Martina Sailer 23. Februar 2022 at 9:39Antworten

      Wir sollten nicht zu früh aufgeben! Nötig wäre allerdings wenn jeder einzelne selbst auch versucht eine ihm mögliche wirksame Strategie zu entwickeln, vielleicht zu teilen und zu verfolgen. 1. Das kann die Rückbesinnung und vermehrte Verwendung von Bargeld sein. Es gibt/ (gab?) in Österreich eine Petition für den Erhalt des Bargeldes. Die könnte man in Deutschland vielleicht nachahmen. 2. Es kann aber auch das Erlernen von Ansprache/ Annäherung /Austausch /Diskussion mit Andersdenkendenden sein. Da fehlt vielleicht noch etwas Unterstützung für mehr Kompetenz im Alltag. Jeder muss da viel lernen 3. Es kann das Nutzen von persönlichen Kontakten zu Polizisten und Soldaten sein, um sie zu informieren. Das halte ich für äußerst wichtig, gelingt aber eben such nur mit der in Punkt 2 genannten Voraussetzung. Ich finde ja, mam sollte auch prüfen, ob die Scientologysekte da mit drinhängt. Wenn das der Fall wäre, könnte das die bislang noch blind der Regierung Vertrauenden misstrauisch werden lassen. Das wäte vielleicht ein ziemlicher Booster für die Aufklärung, weil es die bislang Verschlossenen verunsichern könnte sodass sie beginnen zu prüfen, was los ist. Dieser Sekte traut man nämlich viel zu. Und vor allem auch sehr starke psychologische Kraft und perfides Verhalten.

    • brigbrei 23. Februar 2022 at 10:49Antworten

      @Martina Sailer – 23. Februar 2022 um 9:39 Uhr

      Hier geht’s zu der Petition für den Erhalt des Bargeldes in Deutschland:
      https://rettet-unser-bargeld.de/

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge