Rede von Dr. Madeleine Petrovic bei der Kundgebung gegen Impfpflicht, 2G und für Demokratie und Grundrechte

16. Januar 2022von 1,4 Minuten Lesezeit

Gestern hatte ich die Rede der früheren Bundessprecherin Dr. Madeleine Petrovic mit dem Demonstrationsbericht verlinkt. Ich hatte dann vom Smartphone direkt von der Demonstration weitere Photos in den Bericht eingebaut. Dabei ging das Video verloren. Deshalb trage ich jetzt hier nach. Es ist wichtig um klarzumachen, dass das was sich jetzt noch als Grüne bezeichnet, mit der Idee der Grünen Bewegung nichts mehr zu tun hat.

Von Dr. Peter F. Mayer

Petrovic hat zu dem Gesetzentwurf der Impfpflicht eine vernichtende Stellungnahme abgegeben, die hier direkt eingesehen werden kann. Sie erläutert gleich zu Beginn, dass die vorgesehenen Impfungen einen schweren Eingriff nach Artikel 8 der EMRK (Europäische Menschenrechts-Konvention) darstellen, da die Erfordernisse hinsichtlich Darstellung der Krankheitsrisiken und der Sicherheit der medizinischen Präparate nirgends erfüllt sind.

Hier der entsprechende Abschnitt aus der Stellungnahme:

Und hier nochmals die Rede, die ich live mitgefilmt habe:

Wie die Auswertungen der Mortalitätsdaten vom Jahr 2021 aus Deutschland hier und hier gezeigt haben, hat die Impfkampagne etwa 35.000 zusätzliche Todesfälle verursacht. Die Daten von Public Health Scotland und anderer Länder, die korrekte Berichte veröffentlichen, zeigen, dass Geimpfte eine höhere Wahrscheinlichkeit von Infektion und Covid-Todesfällen haben als Ungeimpfte.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Wieder Mega-Demonstration in Wien gegen Impfpflicht, 2G – mit Rede Petrovic

Rede von Prof. Dr. Dr. Christian Schubert bei der Demonstration am Landhausplatz Innsbruck

Neuerlich Mega-Demonstrationen in Wien

Immer mehr lokale Demonstrationen – Beispiel Korneuburg

Mega-Demonstrationen in Wien gegen 2G-Apartheid und Impfzwang, für Demokratie und Grundrechte

19 Kommentare

  1. Roland W. 17. Januar 2022 at 12:45Antworten

    Dazu vielleicht auch noch von Interesse: Für heute sind zur Stunde in Deutschland 1.899 Montagsspaziergänge gemeldet. Highest ever. https://t.me/zaehlerspaziergaenge/51

  2. Mammalina 17. Januar 2022 at 10:23Antworten

    Lieber Herr Dr. Mayer, können Sie – oder einer der Leser dieses Blogs – einen adäquaten Redner als Gastredner für eine Demonstration in Deutschland (Baden-Württemberg) empfehlen? Uns droht dort eine Demo inhaltlich einzubrechen, weil der Standardredner leider in eine etwas zweifelhafte Richtung abdreht… Wird in der Presse schon verrissen…

  3. Peter1 16. Januar 2022 at 22:36Antworten

    Vielleicht wird uns in letzter Konsequenz auch noch das Wahlrecht aberkannt..

    • Hans Berger 17. Januar 2022 at 0:11Antworten

      Nur für die, die keinen gültigen QR Code haben. Die Gültigkeit legt Frau Beinschab fest….

  4. Peter Wochinger 16. Januar 2022 at 20:29Antworten

    es wird alles so hingedreht werden, dass so etwas wie Einsprüche erst gar nicht möglich sein werden. Uns sind schon ettliche Menschenrecht einfach so mit einem Streich weggenommen worden – da ist ein verfallenes Einspruchsrecht – also automatische Verurteilung keine wirklich nicht mehr denkbare Eskalation…

    • Alfred Hell 16. Januar 2022 at 22:55Antworten

      Genau das dürfte möglich sein.
      Fachleute müssten das Verwaltungsstrafrecht der letzten 3 Jahre prüfen.
      Das Impfpflichtgesetz wurde ja auch schon nachweislich seit min. 3.2021 vorbereitet.
      Damit sind möglicherweise vereinfachte Strafverfahren möglich.
      Hoffentlich durchforsten jetzt Rechtsexperten diese Sachlage, um für uns mögliche
      Wege aus dieser Misere zu ermöglichen.
      Insgesamt sollten wir versuchen, weitere Möglichkeiten des Widerstands herauszuarbeiten.
      Es gibt da jede Menge dazu und wir sollte einfach die Schwarmintelligenz nutzen.
      Demos sollen wir weiter nach kräften unterstützen, sie sind das „Gesicht“ des Widerstandes.

  5. andi pi 16. Januar 2022 at 19:19Antworten

    @franz m: „180.000 Stellungnahmen“

    rund 201.500 sind’s mittlerweile :-)
    ansonsten stimme ich dem meisten zu. ich hab grad heute die aktuellen zahlen gelesen: 1,6 mio. von jenen, die es müssten, haben sich bis dato an diesem fragwürdigen medizinischen experiment entweder gar nicht oder ungenügend beteiligt. daran wird sich bis 1.februar wohl nicht mehr wirklich viel ändern. und genau das macht aber auch hoffnung. denn dass ein staat rund ein viertel seiner eigenen erwachsenen bevölkerung abstraft, ist von der logistik des justizwesens her einfach denkunmöglich. und je mehr leute einspruch erheben, anstatt brav zu zahlen, umso eher wird die verwaltungsgerichtsbarkeit kollabieren. und dann MUSS die regierung den rückzug beschließen (verfassungskonformität hin oder her). das ist dann irgendwie das „lustige“ an der ganzen sache: wenn die regierung am eigenen volk erpressung und schwere nötigung begeht, kann das erpresste und genötigte volk in dem fall die sache durchaus in genau die andere richtung umkehren…

    • Peter Wochinger 16. Januar 2022 at 20:25Antworten

      das würde aber voraussetzen, dass wir in einem Rechtsstaat leben. Diesen Eindruck habe ich aber leider nicht mehr (und Sie wohl auch nicht).

  6. Fritz Madersbacher 16. Januar 2022 at 17:12Antworten

    „Offene Briefe von Impfgegnern: Dreiste Stimmungsmache – Wenn Falschinfos verbreitet werden, um Unsichere aufzuhetzen, ist das nichts anderes als Propaganda“ (Der Standard, 16/01/2022)
    Recht lustig, diese dumme Journaille: „Wenn Falschinfos verbreitet werden, um Unsichere aufzuhetzen, ist das nichts anderes als Propaganda“ – mit Euch hat das natürlich nichts zu tun? Habt Ihr den Spiegel dabei? Schaut einmal hinein …

  7. Franz M 16. Januar 2022 at 15:22Antworten

    Wunderschön die Einigkeit und große Unterstützung gegen den Pandemie- und Impfwahn in diesem Land. Seit heute ist „die Kuh aus dem Stall“, Österreich verpflichtet ab 1. 2. 2022 gesetzlich zu einer experimentellen Gentherapie, und zwar die gesamte Bevölkerung ab 18. Alle Demos mit hunderttausenden Teilnehmern, 180.000 Stellungnahmen, teils äußerst qualifiziert von staatlichen Stellen(!) sind dieser dümmsten und korruptesten Regierung, besetzt ausschließlich mit korrupten Dummköpfen, völlig egal.
    Was tun wir jetzt? Beugen wir uns dieser dystopischen Gewaltherrschaft? Lassen wir uns im Namen der Gewinne der Reichsten dieses Planeten hinrichten?
    Die ersten Informationen gehen dahin, dass – laut der denkbehinderten „Verfassungsministerin“ sich die Menschen von der Impfpflicht „freikaufen“ können. Um schlanke 2.400 – 6.000 € pro Jahr. Im Gegensatz zur dieser hirnbefreiten Urschl weiß ich – als Pensionist – sehr wohl, wieviel Geld das ist.
    Werde ich jetzt einknicken? Ganz sicher nicht!
    1. Ich erwarte mir von jenen politischen Kräften, die mich – und Menschen meiner Gesinnung – vor der ultimativen Terminierung bewahren wollen, dass sehr rasch rechtliche Informationen – insbesondere der Vorgehensweise gegen die Anordnung des Selbstmordes – veröffentlicht werden.
    2. Bis Mitte März, dem Zeitpunkt der ersten zu erwartenden Zehentzahlungen an dieses Terrorsystem, hoffe ich, dass auch erkennbar wird, ob und was gegen dieses Völkerrechts-widrige und Menschenrechts-verstoßende Gesetz gemacht wird. Die Superanwälte dieses Landes und der Welt hatten ja seit November Kenntnis, dass die faschistische Regierung dieses Landes an der Zwangsimpfung für die Bevölkerung arbeitet. Also sollte mit dem nun vorliegenden Gesetzestext von Europarat bis Völkerrecht und Internationalem Gerichtshof für Menschenrechte alles vorbereitet sein, um gegen neue Zwangsexperimente gegen Menschen vorbereitet zu sein.
    3. Wenn ich bis Mitte März nicht merke, dass die Zusprüche durch Anwälte von FPÖ und MFG Substanz haben, werde ich zähneknirschend viel von meinen Ersparnisse in das „Freikaufen“ von der Impfpflicht für ein Quartal in die Hand nehmen, um mich und meine Frau vor dem vorzeitigen Tod zu bewahren.
    4. Wenn alle Versprechen der Impfgegner sich als unwahr erweisen, werde ich selbst bis zum bitteren Ende kämpfen. Dann geht es wohl nicht mehr darum, etwas zu vererben, sondern nur darum, leben zu dürfen. Ja, soweit haben wir es dann gebracht! Überleben geht nur mit wirtschaftlichem Ruin!

    Covidianer: Euer Platz in der Hölle ist sicher. Und die friert nicht für euch, sondern nur für mich ein. Erst wenn es dort tiefgefroren ist, gebe ich meinen Kampf gegen diese bösen Mächte des Vermögens auf!

  8. andi pi 16. Januar 2022 at 12:19Antworten

    ach, wie schade, dass ich erst nach der petrovic-rede im sigmund-freud-park angekommen bin. hätte sie sehr gerne live gehört. vielen dank insofern für das video!

  9. suedtiroler 16. Januar 2022 at 12:15Antworten

    Bezeichnend dass die Menschen, welche noch Anstand und Verstand haben, immer nur „frühere“ oder „ehemalige“ sind.

    die aktuellen bzw. aktiven zeichnen sich dagegen durch die Abwesenheit diese Eigenschaften aus.

  10. Nuri 16. Januar 2022 at 12:01Antworten

    Wieder einmal das immer noch nicht hingeschaut, hingesehen und beachtet wird. Blindheit scheint weitverbreitet zu sein.

  11. Gabriele 16. Januar 2022 at 11:43Antworten

    Eine Dame, die rechtzeitig ihr Gewissen wiederentdeckt hat….

    • Fritz Madersbacher 16. Januar 2022 at 12:13Antworten

      @Gabriele
      16. Januar 2022 um 11:43 Uhr
      Ich glaube, sie hat vielen Menschen aus dem Herzen gesprochen, die dese Regierung zu verlieren sich nicht leisten kann …

    • Fritz Madersbacher 16. Januar 2022 at 12:14Antworten

      Korrektur: „diese Regierung“

    • Markus 16. Januar 2022 at 13:58Antworten

      mit heutigem Tage hat die regierung die Impfpflicht erklärt. Denen ist es völlig egal-sie fahren über alles drüber selbst Fachleute haben nicht mehr zu reden .
      Diese Regierung ist Rücktrittsreif.

    • 1150 16. Januar 2022 at 16:04Antworten

      meinst?
      na, hoffentlich gibt es da kein böses erwachen, die fünfte kolonne ist immer und überall, schläft nur ein wenig, bis man sie als unverdächtig/unbelastet brauchen kann.

    • Peter 16. Januar 2022 at 16:18Antworten

      Bei den Grünen hat’s ziemlich spät geklingelt, nun sind sie scheinbar erwacht aus dem Dornröschenschlaf… besser spät als nie..

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge