Italien: Restaurant geschlossen wegen positiven Tests bei 11 Geimpften, nur Ungeimpfter ist negativ

Die Fälle von Infektionen und Erkrankungen sogar dreifach Geimpfter mehren sich weltweit. Immer wieder gibt es Beispiele wo Cluster von Geimpften entstehen wie am britischen Flugzeugträger mit 1600 Geimpften von denen bei 100 positive PCR Tests gemacht wurden, die Ansteckung also unter diesen weitergegeben wurde. Originell ist das Beispiel eines italienischen Restaurants.

Elf von zwölf Angestellten eines Restaurants wurden positiv auf Covid getestet, einige von ihnen mit einer doppelten Dosis des Impfstoffs und dem Grünen Pass. Sie stehen alle unter Quarantäne. Nur der Besitzer des Restaurants, Gianluca Cruciani, der noch nicht geimpft wurde, hatte einen negativen PCR-Test. Die Arbeitnehmer werden die Tests am 16. August wiederholen müssen. Sind sie negativ, können sie ihre Arbeit als Kellner oder in der Küche wieder aufnehmen. Andernfalls wird die Quarantäne fortgesetzt.

Eine paradoxe Situation, die Cruciani dazu zwang, das Geschäft am Donnerstagmittag zu schließen. Der Besitzer des Ladens bedankte sich in einem Facebook-Post bei den Kunden, die in den letzten Tagen im Freien zu Mittag und zu Abend gegessen hatten.

„Die Leute sagen immer: Mir wird das nicht passieren, aber das Leben ist immer da und präsentiert dir die Rechnung“, schreibt Cruciani, „was soll ich sagen? Von 12 Mitarbeitern sind 11 Covid-positiv. Es ist müßig, meinen Gemütszustand auszudrücken“, schreibt der Besitzer, der seit Donnerstag in seinem Haus eingeschlossen ist. Außerhalb der sozialen Medien zeigte sich Cruciani besorgt über die entstandene Situation: „Ich kann die Kunden, die draußen gegessen haben, beruhigen. Er erklärte, was passiert war: „Am Mittwoch fühlte sich ein Angestellter nicht wohl, ließ sich testen und wurde positiv getestet. Er blieb mit 39 Grad Fieber zu Hause, aber er ist seit vier Monaten mit einer doppelten Dosis geimpft worden. Also schloss ich den Laden und brachte die zu einem privvaten Testlabor.“ Aber die Situation ist nicht rosig: „Mit dieser Schließung verlieren wir die Einnahmen aus den Feiertagen im August, die uns geholfen hätten, aus der Flaute der Pandemie herauszukommen, in der uns die Regierung nur ein paar Münzen gab. Ich bin jedoch froh, dass ich die Solidarität von Kollegen und Kunden erhalten habe.

Grundsätzlich sind diejenigen, die einen grünen Pass haben, infiziert, und diejenigen, die keinen haben, nicht. Das wirft wieder einmal ein Schlaglicht auf die Sinnhaftigkeit der 3G- oder gar der 2G-Regeln und dem „grünen“ Pass.

Der „grüne Pass“ ist daher völlig nutzlos. Denn geimpfte Menschen können sich ebenso anstecken wie ungeimpfte. Wie ich von Anfang an geschrieben habe, sind die „Impfstoffe“ nur dazu gedacht, alte und kranke Menschen vor Krankheiten zu schützen, nicht vor Ansteckung. Die Impfung von jungen und gesunden Menschen sollte vielmehr eine individuelle Entscheidung sein. Dies ist aber nicht mehr der Fall, wenn grüne Pässe eingeführt und verpflichtend gemacht werden.

Erstaunlich angesichts dieser Tatsachen ist auch die mediale Hetze, die ehemals linksliberrale Medien gegen Ungeimpfte loslassen:

Um was es sich dabei handelt, hatten Demonstranten in Israel auf ihren Transparenten klargemacht, wie die Jerusalem Post berichtete:

Aber es geht auch anders, wie die deutsche Bild-Zeitung heute zeigt:


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Datenschützer Zeger: 3G und „Grüner Pass“ sind grundrechtswidrig und Einstieg in Social Scoring

Testzwang weitet sich aus und Apartheid droht

Gesetzliches Verbot von Impfpässen nun auch in Texas

Zur Erinnerung: Resolution des Europarates gegen Benachteiligung Ungeimpfter

20 Kommentare zu „Italien: Restaurant geschlossen wegen positiven Tests bei 11 Geimpften, nur Ungeimpfter ist negativ

  1. Man tut immer so als ob das mit den geimpften etwas neues wäre dass die positiv sind.
    Ich kann nur zu xten male darauf verweisen dass dies prof. Hockertz schon sagte bevor überhaupt erst eine Impfung zugelassen wurde.
    Will man uns eigentlich für dumm verkaufen?
    Deshalb testet man ja keine geimpften mehr weil das könnet ja dann dumm aussehen. Nur-gerade die geimpften könnten sichtl. zur gfahr werden weil man ihnen ja eingeredet hat sie sind immun und daher wiegen sie sich in Sicherheit.

    Und noch was- positiv ist nicht infektiös-ist auch nicht krank!!!

    1. Gefällt mir!

      (Die Schaltfläche funktioniert für mich nicht mehr … sorry für alle, die ich z.Zt. nicht unterstützen kann mit einem „Gefällt!“)

    2. Keine Ahnung welche „Mainstream“-Medien sie schauen. Aber bei dene die ich schaue wurde nicht behauptet dass eine Ansteckung oder Erkrankung nicht mehr möglich sei.

  2. Wir, die wir seit Jahrzehnten Standardleser sind und auf die Bild und ihre Leser immer ein bisschen herabgesehen haben, werden gerade eines Besseren belehrt.

  3. Ich frage mich, wohin führen derlei bedenkliche „Gedankenspiele“, medial mainstream verbreitet, wie die im Beitrag gezeigte »Montagsfrage«?

    Und wohin „Probeläufe“ zur Unterscheidung von „folgsamen Geimpften“ und „widerspenstigen Ungeimpften“, wie kürzlich https://www.rtl.de/cms/veranstaltungen-restaurants-co-nur-noch-fuer-geimpfte-ein-experiment-4810434.html?

    Ein Beispiel aus dem Frühjahr, was hier medial vorbereitet wurde https://www.rtl.de/cms/handel-draengt-auf-einkaufserleichterungen-fuer-geimpfte-4748742.html, zeigt, der Handel ist nicht nur willens und bereit, eine gewünschte „Impf-Apartheid“ durchzuziehen, sondern unterstützt die Regierungen aktiv in der Umsetzung ihrer C-Strategien.

    Entwicklungen, die mich einerseits bange machen, andererseits aber bestärken, zivilen Widerstand noch aktiver zu leisten. Auf friedliche Weise, aber bestimmt. Solche Tendenzen, die Bevölkerung nicht nur weiterhin zu spalten, sondern auch räumlich noch weiter voneinander zu trennen, sind AUF KEINEN FALL zu dulden.

  4. Natürlich werden sie versuchen das „Problemchen“ kreativ zu lösen:
    Geimpfte werden einfach nicht mehr getestet.
    Nur Ungeimpfte werden getestet.
    Und schon werden sie das gewünschte Ergebnis erhalten:
    Geimpfte sind nie positiv, nur Ungeimpfte sind positiv.

    Des es kann nicht sein, was nicht sein darf!

    1. Welche Replikationszyklen die Labore in ISRAEL wohl anwenden?

      Daß C-geimpfte bzw. Gen-behandelte Personen kaum mehr getestet werden, bzw. allenfalls mit einer deutlich reduzierten ct-Zahl, ist C-strategisch nachvollziehbar. Wenn korrekt vorgegangen wird – nicht über 24 Zyklen –, verringert sich die Rate der Falschpositiv-Resultate erheblich.

      Es sieht aber so aus, daß auch hier eine gewisse Apartheid betrieben wird:

      – hohe Zyklen bei „Ungeimpften“ (ab 35 ct 97 % falschpositiv)
      – niedrige Zyklen bei „Geimpften“

      Landläufig, Massentests, wird auch in den ÖSTERREICHISCHEN Laboren mit zu hohen Schwellenwerten gearbeitet, nach wie vor. In Wien etwa, liest man, mit zumindest 37 oder 39 Zyklen.
      Solange die Mär vom „aussagekräftigen“ PCR-Test – in der seit 2020 angewendeten Weise – weiterlebt, wird sich diesbezüglich, befürchte ich, wenig ändern.

    2. erschreckend plausibles Szenario. meine einzige Hoffnung ist, dass die Anzahl der Erkrankten unter den „Geimpften“ dadurch trotzdem nicht auf Dauer vertuscht werden kann, da diese ja letzendlich bei schweren Verläufen doch wieder im Krankenhaus landen…

  5. Das Problem ist nicht nur, dass positiv getestet wird und viele Ergebnisse falsch positiv sind – auch auf Grund zu hoher Zyklenzahlen. Es werden Geimpfte auch offensichtlich wegen einer Covid 19 Erkrankung ins Krankenhaus eingeliefert, sogar bereits 3x Geimpfte – wie dem vorhergehenden Artikel über Israel: Infektionen von Geimpften auch nach dritter Dosis – zu entnehmen ist.

    D.h. für mich, dass diese sogenannten „Impfungen“ – entgegen den Versicherungen ihrer Hersteller – auch vor einem schwereren Krankheitsverlauf nicht schützen, sonst würden diese Menschen nicht hospitalisiert werden. Kritische Experten sehen die Ursache hierfür sowohl in einem durch die Verabreichung dieser Genpräparate geschwächten Immunsystem (welches durch die Panikmache und die unsinnigen Maßnahmen ohnehin bei vielen Menschen schon schwer beeinträchtigt wurde) sowie in dem ADE-Phänomen, bei welchem die nicht neutralisierenden Antikörper zu einer überschießenden Immunreaktion führen.

  6. Stand vor paar Monaten nicht in der Presse das geimpfte dann fäalsch positive Ergebnisse liefern werden???
    Auch von AIDSkranken und falschen Tests war zu lesen.

    1. Herzlichen Dank für diesen sehr interessanten Artikel.

      Das Titelblatt der Bild war wirklich klasse und sehr kreativ. So kann es weitergehen. Das wird noch richtig spannend.

Kommentar verfassen