Ärztin Frau Dr. Jiang wegen Maskenattesten in Deutschland vor Gericht

11. Dezember 2022von 3,3 Minuten Lesezeit

Wir möchten auf eine wichtige Gerichtsverhandlung hinweisen. Über zahlreiches Erscheinen vor Ort würde sie sich sicherlich freuen. Morgen am 12.12.2022 um 9 Uhr läuft am Amtsgericht Weinheim ein Prozess gegen die Ärztin Dr. Monika Jiang wegen der Ausstellung von 4374 vermeintlich falscher Masken-Atteste. Ihr drohen 3,5 Jahre Gefängnis und 3 Jahre Berufsverbot.

Es ist zynisch. Die Maskenpflicht ist gefallen, die Impflicht lässt sich nicht durchsetzen, sämtliche Gerichte überweisen derzeit kommentarlos kassierte Bußgelder wieder zurück auf die Konten, derer, die angeblich gegen das Versammlungsrecht verstoßen hatten und während skrupellose Politiker bei ihren Skandalen die Flucht nach Vorne anstreben, werden Ärzte, die sich zu keinem Zeitpunkt korrumpieren lassen haben, gejagt wie Schwerkriminelle.

So auch die Fachärztin für Allgemeinmedizin, Dr. Monika Jiang. Mit dem Schwerpunkt auf Naturheilkunde hat sie sich seit 25 Jahren in ihrer eigenen Praxis der Gesundheitserhaltung verschrieben. Seit Beginn der Maskenpflicht hat sie sich von keiner dieser Drohkulissen ihre moralische Pflicht als Ärztin deformieren lassen. Dem ethischen Grundsatz „Primum nil nocere“ (zuerst einmal nicht schaden) stets treu geblieben, stellte sie sich von Anfang an schützend vor die Kinder (siehe Video). Die Hilfegesuche der Eltern, die ihre Kinder vor den kindeswohlgefährdenden „Corona-Schutznahmen“ an den Schulen bewahren sollten, hatte sie zu jedem noch so drangsalierenden Zeitpunkt ernst genommen. Auch sie gehört zu den Ärzten, die dafür bestraft werden sollen, dass sie zum Wohle der Schutzbefohlenen gehandelt haben und gesundheitliche Beschwerden, wie Co2 Vergiftungen, Kreislaufkolappse, Panikattacken etc. durch Ignoranz nicht in Kauf genommen hat.

Dass die Falschen auf der Anklagebank sitzen, beobachten wir bereits seit fast 3 Jahren. Wie der Fall vom Passauer Arzt, Dr. Weikl, dem stellv. Vorsitzenden des Vereins MWGFD, sichtbar macht, ist es durchaus möglich, auch mit dem Gericht ins Gericht gehen. Rückzugsversuche und Besänftigungsgesten des Gerichts lässt er ins Leere laufen, solange der blinde Fleck nicht erkannt wird, nämlich, dass bereits die Verurteilung jeder Rechtsgrundlage entbehrt. Obwohl er statt der geforderten 2 Jahre Freiheitsentzug und eines dreijährigen Berufsverbots „nur“ eine Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung bekommen hat, seine über 1000 scheinbar falsche Atteste auf „nur“ noch 24 reduziert wurden, entschloss er sich dennoch in die nächste Instanz, vor das Oberlandesgericht, zu ziehen.

Mit seiner kürzlich veröffentlichten Videobotschaft an Richter, Staatsanwälte und Schöffen hat er eine Lanze für alle Kolleginnen und Kollegen gebrochen, die wie Frau Dr. Jiang Maskenatteste ausgestellt haben. Wir hoffen darauf, dass diese Botschaft bei dem ein oder anderen Richter oder Richterin einen inneren Prozess anregt, bevor Gesetzeslyrik entgegen jeder wissenschaftlichen Faktenlage wieder blind vorgetragen wird.

Was der Verlauf seiner unzähligen Verhandlungstage sichtbar gemacht hat, ist der Umstand, dass Unterstützung in Form von Zuschauern nicht nur mental Abhilfe verschafft, sondern auch Einfluss auf die Gerichtsbarkeit nimmt. MWGFD bittet daher Menschen mit Gemeinsinn und dem richtigen Verständnis von Demokratie Frau. Dr. Jiang in ihrem Prozess mental zu unterstützen. Volle Zuschauersäle sind das wirkungsvollste Rezept, denn Richter agieren anders im Beisein eines Publikums.

An dieser Stelle ist ein wichtiger Dreisatz des visionären Rechtsanwaltes Herr Edgar Siemund (Anwälte für Aufklärung) in Erinnerung zu rufen:

„Bei der ersten Verhandlung haben sie Angst, weil ihnen eingebläut wurde, sie seien bei einer faschistischen Veranstaltung, bei der zweiten Verhandlung haben sie verstanden, dass es nicht um Faschismus geht und bei der dritten Veranstaltung haben sie verstanden, dass es um uns geht und um uns alle und auch um sie“.

Rechtsanwalt Edgar Siemund

In Deutschland geht es bei Masken um Politik und nicht um Gesundheit oder Wissenschaft.

30 Kommentare

  1. emie 12. Dezember 2022 at 21:07Antworten

    Ich lese hier: Die Maskenpflicht ist gefallen. Aber wo denn? In Deutschland gilt weiter die Maskenpflich in allen öffentlichen Verkehrsmitteln. Einzige Ausnahme: in Bayern und Sachsen-Anhalt ist das Masketragen – aber nur in Regionalzügen – freiwillig.
    Oder kann mir bitte jemand die Quelle nennen, wonach die Maskenpflicht aufgehoben wäre?

  2. Jens Tiefschneider 12. Dezember 2022 at 20:23Antworten

    Faschismus beginnt immer erst bei den Kleinen. Später holt man sich dann die Großen und mit ihnen ihren Grund und Boden. Dann sind wir alle besitzlos, aber glücklich.

  3. HelmutK 12. Dezember 2022 at 16:56Antworten

    Verschiedene Nationalitäten treffen auf eine Amtsperson, die ihnen Anweisungen erteilt:

    Eine Amtsperson steht auf einer Brücke mit der Anweisung jeden Vorbeikommenden dazu zu bringen von der Brücke zu springen.

    Zuerst kommt ein Italiener vorbei. Zu diesem sagt er: Eine hübsche Frau ertrinkt im Fluss. Du kannst sie retten. Sofort springt der Italiener herunter und rettet die Frau.

    Danach kommt ein Amerikaner vorbei. Zu diesem sagt er: Dort unten ertrinkt ein Börsenmakler der einen großen Geldkoffer dabei hat. Sofort springt der Amerikaner herunter und rettet den Geldkoffer.

    Danach kommt ein Russe vorbei. Zu diesem sagt er: Die Regierung hat strengsten verboten von der Brücke zu springen. Das brüllt der Russe „Die Regierung kann mich am Ars.. lecken“ und springt herunter.

    Zuletzt kommt ein Deutscher vorbei. Zu diesem sagt er: Die Regierung hat angeordnet das jeder von der Brücke springen muss. Der Deutsche gehorcht und stürzt sich in die Tiefe.

  4. HelmutK 12. Dezember 2022 at 16:55Antworten

    Den Nutzen von Masken war das einzige was ich anfangs falsch eingeschätzt hatte. Die Feststellung von Dr. Streek, das der Virus hauptsächlich über Aerosole und kaum über Kontaktflächen erfolgt, hatte mich damals von deren Nutzen überzeugt.

    Allerdings war ich mit der zwangsweisen Anweisung von oben ganz und gar nicht einverstanden. Angesicht der völlig absurden Vorgänge drumherum (Kontaktverbote, Lockdown, Panikmache, aktiven Verhinderung von erheblich sinnvolleren Vorbeugemaßnahmen, etc) wegen eines harmlosen Virus. Weil in Deutschland jeden Tag 2500 Menschen sterben, konnte ich aus den Zahlen nur ableiten „alte Menschen sterben“. Mehr gaben die Zahlen nicht her.

    Und wenn es wirklich eine gefährliche Epidemie gewesen wäre, dann hatte ich mich auch von Beginn an gefragt: Warum werden Interkontinentalflüge (insbesondere aus China) nicht kontrolliert?

    Anstatt wenige Menschen auf den Flughäfen zu testen, hat man lieber alle Menschen im ganzen Land mit Lockdowns eingesperrt und mit unglaublich drastischen Strafen belegt.

    Für eine Schneeballschlacht wurden zwei britische Jugendliche zu insgesamt 20000 Pfund (damals knapp 23000 Euro) Geldstrafe verurteilt. Für die Maskendeals, bei denen Unions-Politikern (Nüßlein. Sauter, Spahn,…) viele Millionen Euro Provision für Masken einstrichen, die sich hinterher als völlig überteuert und unbrauchbar herausgestellt haben. Die meisten der Masken mussten später entsorgt (verbrannt ) werden, nachdem die Schenkung der Schrott-Masken an Hartz-4 Empfänger und Obdachlose nicht rechtmäßig war.

    Die Justiz sollte die wirklichen Verbrecher aburteilen, und nicht jeden Bürger der sich schlechten Verordnungswitzen von oben verweigert.

  5. HelmutK 12. Dezember 2022 at 10:13Antworten

    Den Nutzen von Masken war das einzige was ich anfangs falsch eingeschätzt hatte. Die Feststellung von Dr. Streek, das der Virus hauptsächlich über Aerosole und kaum über Kontaktflächen erfolgt, hatte mich damals von deren Nutzen überzeugt.

    Allerdings war ich mit der zwangsweisen Anweisung von oben ganz und gar nicht einverstanden. Angesicht der völlig absurden Vorgänge drumherum (Kontaktverbote, Lockdown, Panikmache, aktiven Verhinderung von erheblich sinnvolleren Vorbeugemaßnahmen, etc) wegen eines harmlosen Virus. Weil in Deutschland jeden Tag 2500 Menschen sterben, konnte ich aus den Zahlen nur ableiten „alte Menschen sterben“. Mehr gaben die Zahlen nicht her.

    Und wenn es wirklich eine gefährliche Epidemie gewesen wäre, dann hatte ich mich auch von Beginn an gefragt: Warum werden Interkontinentalflüge (insbesondere aus China) nicht kontrolliert?

    Anstatt wenige Menschen auf den Flughäfen zu testen, hat man lieber alle Menschen im ganzen Land mit Lockdowns eingesperrt und mit unglaublich drastischen Strafen belegt.

    Für eine Schneeballschlacht wurden zwei britische Jugendliche zu insgesamt 20000 Pfund (damals knapp 23000 Euro) Geldstrafe verurteilt. Für die Maskendeals, bei denen Unions-Politikern (Nüßlein. Sauter, Spahn,…) viele Millionen Euro Provision für Masken einstrichen, die sich hinterher als völlig überteuert und unbrauchbar herausgestellt haben. Die meisten der Masken mussten später entsorgt (verbrannt ) werden, nachdem die Schenkung der Schrott-Masken an Hartz-4 Empfänger und Obdachlose nicht rechtmäßig war.

    Die Justiz sollte die wirklichen Verbrecher aburteilen, und nicht jeden Bürger der sich jedem schlechten Verordnungswitz von oben verweigert.

    Verschiedene Nationalitäten treffen auf eine Amtsperson, die ihnen Anweisungen erteilt:

    Eine Amtsperson steht auf einer Brücke mit der Anweisung jeden Vorbeikommenden dazu zu bringen von der Brücke zu springen.

    Zuerst kommt ein Italiener vorbei. Zu diesem sagt er: Eine hübsche Frau ertrinkt im Fluss. Du kannst sie retten. Sofort springt der Italiener herunter und rettet die Frau.

    Danach kommt ein Amerikaner vorbei. Zu diesem sagt er: Dort unten ertrinkt ein Börsenmakler der einen großen Geldkoffer dabei hat. Sofort springt der Amerikaner herunter und rettet den Geldkoffer.

    Danach kommt ein Russe vorbei. Zu diesem sagt er: Die Regierung hat strengsten verboten von der Brücke zu springen. Das brüllt der Russe „Die Regierung kann mich am Ars.. lecken“ und springt herunter.

    Zuletzt kommt ein Deutscher vorbei. Zu diesem sagt er: Die Regierung hat angeordnet das jeder von der Brücke springen muss. Der Deutsche gehorcht und stürzt sich in die Tiefe.

  6. C. WT 12. Dezember 2022 at 10:11Antworten

    Aufregung wegen Maskenattesten aber weiter leugnen was diese Spritze mit Menschen macht, die „plötzlich“ sterben und in irgendeine Schublade steckt. Vor Gericht müssen jene die für den Tod vieler Geimpften sind.
    Auffällig die steigenden Zahlen. In den letzten zwei Jahren sind viele Menschen gestorben. Vor drei Tagen starb auch „plötzlich“ ein Journalist. Jetzt vor zwei Tagen ein weiterer Journalist gestorben. Auch er brach zusammen und starb. Und nun kommt der bekannte Satz: Er sei „plötzlich“ gestorben. Die Todesursache ist aktuell nicht bekannt.
    Einfach ein Herzinfarkt vorzutäuschen ist die einfachste Aufgabe um kein Aufsehen zu erregen.
    Möchtegern Kenner sollen angeblich viel wissen aber verhindern oder tätig werden ist keiner in den Sinn gekommen. Lügen nehmen langsam hässliche Fratzen an.

  7. Karandasch 12. Dezember 2022 at 9:15Antworten

    Es war ein neues Virus, es wurde lange Zeit herzlich empfangen durch offene Türen. Man wußte nicht was man dann staatlich dagegen tun konnte. Die Wirtschaft durfte dadurch nicht kollabieren, man war hilflos. Die Masken waren geeignet die Bevölkerung gegenüber dem Virus zu disziplinieren. War für mich auch ganz okay so.
    Über 4.000 falsche Maskenatteste zu schreiben ist sehr ungeheuerlich. Sich anzumaßen alles besser zu wissen ebenfalls.
    Es hat sich ja auch später heraus gestellt, die Wuhan Ur-Variante (Wildtyp) war sehr toxisch, es gab keine Behandlungsmöglichkeiten. Mit Alpha-, Beta- und der Delta-Variante war es immer noch sehr gefährlich für die älteren Menschen.
    Erst mit Omikron ist der Spuk vorbei. Die Bindung zu Neuropilin-1 ist heraus mutiert, die prionenähnlichen Faltungen haben sich ebenfalls heraus mutiert. Das Virus hat sich abgeschwächt. Die Entscheidungen der Politik hinken natürlich hinterher, genauso wie man dem Virus am Anfang alle Türen geöffnet hat.

    Für die Ärztin habe ich eigentlich wenig Verständnis, da sie sich virologisch nicht mit dem neuen Labor-Virus auseinander gesetzt hat. Sie hat es von Anfang an in ignoranter Weise als ein natürliches Virus betrachtet. Das gleich gilt eigentlich für Prof. Bhakdi, obwohl der mein Freund ist und mir auf e-mails geantwortet hat. Mir waren die alten Leute wichtig, diese zu schützen vor dem Virus. Die Impfung war natürlich ein Flop, auch da habe ich rechtzeitig reagiert und meinen Ellis die Booster-Impfung verboten.

    • Mine 12. Dezember 2022 at 9:38Antworten

      Geht es um Kinder, nicht um alte Leute.
      Gibt es kein Material, das vor Viren schützt und durch das man noch atmen kann. Sobald aber die Viren unter der Maske sind, werden sie tiefer eingeatmet, weil man mit den Masken ja schlecht Luft kriegt.
      Dass das Virus aus einem Labor kommt, wurde lange Zeit vom System bestritten.
      Die Masken sind in vielerlei Hinsicht schädlich, aber u.a. schaden sie dem Immunsystem von Kindern, das sie Kontakte brauchen. Dies gilt besonders auch für Bakterien und die allgemeinen Distanzvorschriften. Schweden hat darauf verzichtet, seine Kinder damit zu traumatisieren, dass sie ihre Oma krank machen würden. Wer dafür verantwortlich war, sollte lebenslang erhalten. Denn man wusste von Anfang an, dass es für gesunde Menschen und junge ungefährlich ist.
      Niemand hat die Masken verbieten wollen. Wer sie tragen will, der darf das. Das Vermummungsverbot wurde aufgehoben. Wer am großen Experiment teilnehmen will darf das auch. Allerdings ist die Aufklärung mangelhaft! Anhänger Ihrer Denkrichtung sieht man auch jetzt noch vereinzelt – sie tragen die Maske an der frischen Luft im Freien, alleine im Auto usw.

      Die Ärztin hat alles richtig gemacht. Es ist Menschen zB mit Astma oder COPD nicht zumutbar, Staubschutzmasken zu tragen. Ebenfalls gilt das für Personen mit Angststörungen. Sie hat den Kindern geholfen. Wer heute noch die Ansicht vertritt, die Kinder wären für die Alten gefährlich, der befindet sich in der übelsten Gesellschaft mit zB Böhmermann, der sie als „Ratten, die die Pest verbreiten“ gesehen hat.

      • Mine 12. Dezember 2022 at 9:48

        Die Punktauszählung wurde weggelassen.

        Ein PS: das Virus war schon viel früher im Umlauf, jedenfalls schon 2019.

      • Jakob 12. Dezember 2022 at 9:52

        Mine
        12. Dezember 2022 at 9:38Antworten

        „Schweden hat darauf verzichtet“

        Die RSV Erkrankungen und Grippeerkrankungen sind dort genauso dramatisch hoch wie bei uns.
        Ihrer Logik folgend, sollte dies aber nicht der Fall sein.
        Keine Masken, kein Kontaktverbot.
        Das Immunsystem der Schweden müsste daher in Ordnung sein.
        Ist es aber nicht.
        Haben sie dafür eine Erklärung?

      • Mine 12. Dezember 2022 at 10:30

        Jakob: Quelle? Es geht um die ungeimpften Kinder.

      • Karandasch 12. Dezember 2022 at 10:58

        Kinder waren ebenfalls Träger von dem Virus und Verbreiter, wenngleich diese nie erkrankten. Die Lehrer in den Schulen (älter als Kinder !!! ) liefen Sturm dagegen, dass Kinder keine Maske trugen, wollten nicht unterrichten in den Schulen …. zu gefährlich, es gab keine Behandlung …. entweder man stirbt oder überlebt als Lehrer. HALLO ! So nicht !
        Lehrerverbände haben sich beschwert ans Kulturministerium.
        Schäden an Maske tragen bei Kindern ? Seit wann wurde das denn bekannt ? Sicher auch sehr viel später in Einzelfällen.
        Natürlich bringt Maske tragen nicht viel. Höchstens die feuchte Atemluft hielt Viren ein wenig zurück in der Maske. Es schätze mal es brachte vllt. 15 % Schutz, um andere nicht direkt anzustecken, als wenn man keine Masken trug. Ohne Masken gab es Null Schutz. Es sind einfach nur Ignoranten die die große Fresse haben und denken sich hier gegen die Sinnhaftigkeit von Masken tragen unbedingt quer stellen zu müssen. So nach dem Motto, ich habe viel mehr Ahnung als Arzt. In Wirklichkeit haben Ärzte in der Mehrzahl nicht viel Ahnung, hat man ja gesehen wie fleißig die alle diese giftige mRNA-Spritze verteilten.

      • Jakob 12. Dezember 2022 at 10:59

        Mine
        12. Dezember 2022 at 10:30

        Natürlich sind die Kleinen ungeimpft.

        Es gibt Unmengen Berichte darüber.

        STOCKHOLM, Dec. 8 (Xinhua) — The current surge in respiratory syncytial virus (RSV) cases in Sweden has already strained the capacity of at least one pediatric ward in the country, local media reported on Thursday.
        „We are in the middle of a steep rise, a wave that has come earlier than it usually does,“ AnnaSara Carnahan, an epidemiologist at the Public Health Agency of Sweden, told Dagens Nyheter (DN) newspaper.
        The surge surprised the health authorities who now see an unprecedented spike in the number of cases for the second winter in a row.

      • Fritz Madersbacher 12. Dezember 2022 at 17:48

        @
        Karandasch
        12. Dezember 2022 at 10:58
        „Ohne Masken gab es Null Schutz. Es sind einfach nur Ignoranten die die große Fresse haben und denken sich hier gegen die Sinnhaftigkeit von Masken tragen unbedingt quer stellen zu müssen“
        Masken haben die Zweckbestimmung „Selbstschutz“, nicht „Fremdschutz“. Sonst wären sie Medizinprodukte der (Risiko-)Klasse III, und deren Anforderungen erfüllen sie (bei weitem) nicht. Das macht jeden Maskenzwang zu einer den geltenden regulatorischen Vorschriften zuwiderlaufenen (autoritären) Vorgangsweise. Wer glaubt, sich durch das Aufsetzen einer Maske gegen Atemwegsviren schützen zu können oder schützen zu müssen, soll das (unbelästigt) tun – und die anderen Leute in Ruhe lassen damit …

      • I.B. 12. Dezember 2022 at 17:56

        @Karandasch
        12. Dezember 2022 at 10:58

        „Es sind einfach nur Ignoranten die die große Fresse (sic!) haben und denken sich hier gegen die Sinnhaftigkeit von Masken tragen unbedingt quer stellen zu müssen.“

        Und Sie sprechen von Anmaßung anderer?

        Was hat übrigens Ihr Freund Bhakdi auf Ihre e-mails geantwortet? Ich hätte gern erfahren, ob Ihr Freund Bhakdi ebenfalls ein „Ignorant mit einer große Fresse“ ist.

    • I.B. 12. Dezember 2022 at 9:48Antworten

      „…die Booster-Impfung verboten.“
      Die Booster-Impfung? Verboten?
      Respekt, Sie haben schnell gelernt.
      Ganz besonders, wenn Sie unter „Booster“ – wie heute vorausgesetzt – den 4. Stich meinen.

    • Jakob 12. Dezember 2022 at 10:05Antworten

      Karandasch
      12. Dezember 2022 at 9:15Antworten

      Die Frau wird auch ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.
      Beachten sie bitte „nicht“die Antworten der Hardcore Kritiker.
      Die haben jegliche Objektivität verloren, möchten aber um Verzeihung gebeten werden und entscheiden wer, wann und wie lange eingesperrt wird oder noch schlimmer.
      Ich tue mir das schon länger an, mit dem Wissen dass diejenigen die Kommentieren nicht erreichbar sind.
      Das sind in Summe aber nur 50 Leute.
      Viel wichtiger ist es, die Leser zu erreichen und zum nachdenken anzuregen.
      Ihre Kommentare sind sehr sachlich und verständlich.
      Vielen Dank.

    • I.B. 12. Dezember 2022 at 11:00Antworten

      Karandasch
      12. Dezember 2022 at 9:15

      „Über 4.000 falsche Maskenatteste zu schreiben ist sehr ungeheuerlich.“
      Es geht um 4374 VERMEINTLICH falsche Masken-Atteste. Dass sie falsch waren, ist nicht erwiesen.

      „Sich anzumaßen alles besser zu wissen ebenfalls.“
      Maßen Sie sich mit diesem Satz und mit Ihrer Art des Kommentars nicht gerade selbst an, alles besser zu wissen?

      „Die Masken waren geeignet die Bevölkerung gegenüber dem Virus zu disziplinieren.“
      Richtig. Die Masken waren offenbar nicht dazu geeignet, die Bevölkerung zu schützen, sondern sie zu disziplinieren – wie es auch manche PolitikerInnen durchaus gesagt haben. Wer aber hat das Recht, den Souverän zu disziplinieren?

      „Die Wirtschaft durfte dadurch nicht kollabieren, man war hilflos.“
      Die Wirtschaft ist kollabiert. Hilflos war nicht „man“, sondern waren die PolitikerInnen. (Standen sie zu sehr unter der Macht der Pharma-Industrie und /oder der Macht der MSM?)

      „Es hat sich ja auch später heraus gestellt, die Wuhan Ur-Variante (Wildtyp) war sehr toxisch, es gab keine Behandlungsmöglichkeiten.“
      Es gabe eine Behandlungsmöglichkeit, aber die hat „man“ gleich einmal verboten.

      „…da sie sich virologisch nicht mit dem neuen Labor-Virus auseinander gesetzt hat. Sie hat es von Anfang an in ignoranter Weise als ein natürliches Virus betrachtet.“
      Ob diese Ärztin in „ignoranter Weise“ dieses Virus als natürliches Virus betrachtet hat, weiß ich nicht. Jedenfalls widerspricht dieser Satz Ihrem vorherigen, wo Sie von der Ur-Variante (Wildtyp) sprechen.

      Dass Sie bemerkenswert schnell erkannt haben (Ironie), dass diese „Impfung“ ein Flop ist und war, habe ich schon angemerkt.

    • Heiko 12. Dezember 2022 at 14:58Antworten

      Sie sollten sich beim nächsten Friseur als Fön bewerben. Heiße Luft produzieren können Sie gut.

    • Andreas I. 12. Dezember 2022 at 17:40Antworten

      @ Karandasch Hallo,
      Infektionssterblichkeitsrate 1 Promille.
      Das bedeutet, von 1000 Infizierten (also Symptomatischen) stirbt 1.
      Durchschnittsalter der Toten liegt bei der durchschnittlichen Lebenserwartung.
      Das sind die seit mittlerweile fast drei Jahren bekannten Daten.
      Und alles andere wäre auch unlogisch, weil es Corona-Viren schon immer gibt (wurden in den 1960er Jahren entdeckt) und es nicht anders sein kann, als dass das Immunsystem an diese schon immer existierenden Viren bereits lange bestens angepasst ist.
      Angst vor besonderer Gefährlichkeit ist bei Corona-Viren irrational.

      Ja ja … wenn es Laborviren …. aber selbst die allerersten Zahlen aus Wuhan wiesen 95 % Überlebende aus, wo anhand der Umstände mit mindestens 99 % bei adäquater Behandlung zu rechnen war, was durch folgende Zahlen auch bestätigt wurde.
      Eine besondere Gefährlichkeit zu unterstellen ist durch keinerlei Daten gedeckt, es ist reine Projektion , abgespaltene Traumatisierungen werden auf ein Virus projiziert.
      Das bedeutet, wer das macht, hat in sich unverarbeitete Traumatisierungen.

      • I.B. 13. Dezember 2022 at 8:33

        „Infektionssterblichkeitsrate 1 Promille.
        Das bedeutet, von 1000 Infizierten (also Symptomatischen) stirbt 1.“

        Sind wirklich 1 Promille AN der Infektion gestorben, oder nicht auch MIT?
        Laut den Angaben von der Vorarlberger Landeskrankenhausbetriebsgesellschaft lagen doch die meiste Zeit 80% der „C-Patienten“ wegen eines anderen Krankheitsbildes im Spital.

  8. Trimutant 12. Dezember 2022 at 8:24Antworten

    Die Masken bringen doch gar nichts und schaden eher. Das weiß man doch mittlerweile auch im Mainstream. Außerdem wurden die ca. 4000 Menschen doch nicht gezwungen keine Maske zu tragen. Es war deren gesundheitliches Anliegen, das von der Doktorin berücksichtigt wurde. Sollte man nicht eher die verklagen, die aus dem Maskentragen eine Pflicht gemacht haben?!

  9. Peter Pan 12. Dezember 2022 at 8:11Antworten

    Dem Regime liegt sehr viel daran, dass die Terrormaßnahmen aufrecht erhalten werden, weil die nächste „Pandemie“ von der Verbrecherbande um Bill Gates schon für 2025 geplant wird.

    http://www.corodok.de/sie-planspielen-weiter-2025-kommt-die-naechste-pandemie/

    • Frühling 12. Dezember 2022 at 18:13Antworten

      So, und jetzt stellen wir uns alle nochmal die Frage, warum Millionen ungeimpfte und Nichtmaskenträger (oder die Maske unabsichtlich oder absichtlich falsch tragende) nicht täglich wie die Fliegen an Corona starben? Das wäre doch das schlagendste Argument für die Masken und die Impfungen gewesen. Aber die kritischen Impfgegner und Maskenanzweifler erfreuen sich bester Gesundheit. Sowohl die Impfungen als auch das Masketragen waren ein Flop. Weil jeder kritisch denkende weiß, dass es eine Herdenimmunität niemals geben kann.

  10. Mine 12. Dezember 2022 at 3:36Antworten

    Hier posten auch welche aus Deutschland. Vielleicht haben sie es nicht so weit.

    Ich bin gedanklich bei der mutigen und anständigen Ärztin und drücke ihr fest die Daumen.

    Was viele von Anfang an wussten und jetzt schon manchmal den Weg in die Lügenpresse findet, ist, dass durch die Maßnahmen vor allem das Immunsystem der Kinder geschwächt wurde. Sie müssen ständig lernen. Überfüllten sie zunächst wegen der Maßnahmen wie Maskentragen und Panikmache zwecks Impferpressung die Kinderstationen der Psychiatrien, wo es zu Triagen kam, so müssen sie jetzt die Infektionen nachholen, die durch übertriebene Hygiene und Kontaktlosigkeit verhindert wurden, weswegen viele von ihnen nun wegen normaler Atemwegsinfektionen auf den Intensivstationen landen. Jetzt sind die Spitäler wirklich überlastet und zwar mit unseren von der gekauften Politik und ihren verlogenen Hunderlmedien krank gemachten Kindern, auf die es so manch irrer Psychopath immer noch abgesehen hat und ihnen immer noch die unheilbringende Spritze verabreichen möchte, deren Hauptwirkung die Nebenwirkungen sind.

    Und da wagen es diese Unmenschen immer noch, die Coronahelden anzuklagen?

  11. Jan 12. Dezember 2022 at 0:34Antworten

    Grundrechte weg ohne Evidenz, liebe Richter, ist eine Straftat. Unter Umständen eine sehr erhebliche. Eine Justiz, die da wegschaut, könnte sich überflüssig machen!

    • Inukai Genpachi 12. Dezember 2022 at 12:46Antworten

      Die heutige Juristen haben sie sich schon selbst weitgehend demontiert.
      Da ist nicht viel zu retten. Seit Harbarth ist der Laden nur noch ein Büttel der ReGIERrung.
      Das Problem mit dem Laden ist, dass die Juristen selber es nicht hinkriegen können und werden, den eigenen Saustall auszumisten.

  12. Andreas I. 12. Dezember 2022 at 0:30Antworten

    Hallo,
    „Wir hoffen darauf, dass diese Botschaft bei dem ein oder anderen Richter oder Richterin einen inneren Prozess anregt, bevor Gesetzeslyrik entgegen jeder wissenschaftlichen Faktenlage wieder blind vorgetragen wird.“

    Das Problem mit psychisch Kranken ist, dass innere Prozesse blockiert sind.

  13. rudi & Maria fluegl 12. Dezember 2022 at 0:06Antworten

    Ein Aufruf für jedmöglichen Preis der im Sinne der Menschlichkeit für Frau Jiang vergeben werden kann, vorgeschlagen von so vielen wie möglich und vor allem von jenen, die dafür Möglichkeiten haben.

    • Frühling 12. Dezember 2022 at 22:18Antworten

      @Karandasch. Warum sind Sie denn so wütend? Kein Mensch auf der Welt konnte und kann Sie davon abhalten eine Maske zu tragen. Sie können das von mir aus bis zu Ihrem Lebensende machen, wenn Sie sich damit besser fühlen. Ich will die Dinger nicht. Punkt.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge