Schwer bewaffnete Polizei durchsucht Schweizer Arztpraxis wegen Maskenattesten

8. Juni 2022von 2.5 Minuten Lesezeit

Offenbar wird international die Gangart gegen die Ärzte verschärft, die gemäß ihrem hippokratischen Eid und dem ärztlichen Ethikkodex arbeiten. Die Durchsetzung der Masken sind ein wichtiges Ziel um die Pandemie weiterführen zu können, wie wir aus internen Protokollen des israelischen Gesundheitsministeriums oder Aussagen der österreichischen Direktorin für öffentliche Gesundheit wissen. Masken sind ein Zeichen dazu zu gehören und der Unterwerfung bei gleichzeitigem Verzicht auf Menschen- und Grundrechte.

Selbst in der Schweiz, die ja bekanntlich liberaler mit den Maßnahmen verfährt und schon Mitte Februar alles aufgehoben hatte, wird jetzt völlig unverhältnismäßig und scharfmacherisch gegen Ärzte vorgegangen. Dass das in Deutschland passiert, wie in dem Strafurteil gegen Dr. Ronald Weikl, wundert weniger angesichts Hausdurchsuchungen sogar bei Richtern, die unerwünschte Urteile fällen, übrigens auch im Zusammenhang mit Masken für Kinder.

Das Covid-19-Gesetz in der Schweiz sah Ausnahmen von der Maskenpflicht ausdrücklich vor. Dies ist den Behörden und den Staatsanwaltschaften jedoch ganz offensichtlich egal. Seit Monaten findet eine wahre Hexenjagd auf maßnahmenkritische Ärzte statt.

Die Berner Psychiaterin Dr. med. Ruke Wyler hatte Maskenatteste für ihre Patientinnen und Patienten ausgestellt. Nun wurde die Praxis der Psychiaterin, welche lediglich ihrer ärztlichen Pflicht nachgekommen war, mit einem völlig unverhältnismäßigen Polizeiaufgebot durchsucht.

Das wissenschaftliche Netzwerk Aletheia berichtet heute über den Überfall auf die Praxis der Ärztin:

Immer deutlicher werden aktuell im Ausland, aber auch in der Schweiz, kritische Ärzte, welche die CORONA-Massnahmen zum Schutze ihrer eigenen Patienten hinterfragen, angegangen und sanktioniert.

Schwer bewaffnete Polizei – wegen Maskenattesten

Heute Morgen fand in der Praxis der ALETHEIA-Psychiaterin Dr. med. Ruke Wyler in Bern, welche für ihre Patienten Maskenatteste ausgestellt hatte, eine Praxisdurchsuchung statt. Unter der Aufsicht von bewaffneten, mit kugelsicheren Westen ausgerüsteten Polizisten wurden u.a. die Festplatte des Computers kopiert und Patientenakten konfisziert. Menschen, welche die Ärztin unterstützen wollten, wurden unter Androhung von Gewalt zum Verlassen des Gebäudes aufgefordert.

ALETHEIA ist über diese Entwicklungen höchst besorgt. Ärzte, welche zum Wohl ihrer Patienten Maskenatteste ausstellten, taten dies, weil sie nach gründlichem Studium der Datenlage zum Schluss gekommen waren, dass das Tragen von Masken mit keinerlei Nutzen, sondern nur mit Schaden verbunden ist, zuallererst für Kinder.

Unwirksame und schädliche Maßnahmen

Die allermeisten CORONA-Maßnahmen basieren auf dem Narrativ der epidemiologisch relevanten asymptomatischen Übertragung von SARS-CoV-2, welche längst widerlegt wurde (hier und hier). Damit sind alle nicht pharmakologischen Maßnahmen, welche über Hygiene und Selbstisolation Erkrankter hinausgehen (antisoziale Distanzierung, Masken im öffentlichen Raum, Isolation, Quarantäne, Kontaktverfolgung, Schulschließungen und Ausgangssperren) für asymptomatische, früher gesund genannte, Menschen unwirksam und schädlich.

Hier erzählt die Ärztin über die Hausdurchsuchung:


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


10 Sekunden konzentriert nachdenken zeigt: Masken schaden deiner Gesundheit

Maskenbefreiung ausgestellt: Freispruch für Salzburger Kinderärztin

Stoppt endlich den Maskenzwang bei Kindern

Menschenrechtsverletzung in Passau beim Urteil gegen einen Arzt wegen Maskenattesten

 

20 Kommentare

  1. Bickea 9. Juni 2022 at 14:10Antworten

    Psychiater und Psychologen erstellen eine Patientenakte. Diese enthält allen sensiblen Informationen, die der Patient angibt. Verschafft sich ein repressives Regime darauf Zugriff ist dass das Gleiche, wie bei den Staatssicherheitsdiensten der letzten europäischen Diktaturen. Das hatte stets auch Repressionen und Zersetzung zur Folge.
    Vielleicht sollten die Menschen alles meiden, was ihre vertrauten Angaben aufzeichnet und wieder Pastoren oder Freunde und Verwandte aufsuchen um ihr Herz auszuschütten. Jahrtausende lebte die Menschheit ohne Psychiater und artverwandte Berufe.
    Wir befinden uns in einer Epoche, wo die Westlichen Regime am Ende angelangt sind. Ihr Verhalten gleicht einem verletzten in die Enge betriebenem Tier.

    Die Bibel bezeugt und prophezeit immer wieder den Untergang von großen Unrechtsregimen. Auch dem römischen Reich.

    Die Menschen wachen auf und stellen sich dem Unrechtsregimen entgegen. Diese kommen sowieso zu Fall.

  2. Jo Ne 9. Juni 2022 at 10:57Antworten

    Es ist ja allgemein bekannt: Wegen Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit Geldwäsche wurde Al Capone damals verurteilt.

    Diese Technik müssen wir einfach auch anwenden.

    Die Maskenaussagen sind doch noch alle online und somit noch gültig.
    https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

    Ein gerichtliches Urteil gegen die „Medizinprodukte“ Maske und der „Werbung“ mit diesen Produkten somit der nicht erfolgten „behördlicher Kontrolle“ müsste doch zuerst einmal ausreichen das Gebäude ins Wanken zu bringen!

  3. Steve Acker 8. Juni 2022 at 21:37Antworten

    In Deutschland gibt es jetzt den Tatbestand der „Staatsdelegitimierung“.
    Wunderbares und rafiniertes Diktatur-Instrument.
    Damit kann man jegliche Kritik an Staat, Regierung, Politkern, Polizei, Gerichten, verfolgen.

    • Elisabeth 9. Juni 2022 at 6:56Antworten

      Ja, praktisch, damit erklärt man die Opposition zu Verbrechern ….

  4. Hans im Glück 8. Juni 2022 at 19:49Antworten

    Eben auf YT gesehen: „Gerhard Kaniak: „Schwarz-Grün plant jetzt Impfpflicht durch die Hintertüre!“

    Da rollt eine Bombe auf Österreich zu. Das hebelt quasi den Rechtsstaat komplett aus. Das die Regierung Verwaltungsgerichtsurteile „revidieren“ darf, im Sinne einer einheitlichen Rechtsprechung – das ist definitiv das Ende der Rechtsstaatlichkeit und der direkte Marsch in den Faschismus.
    „Tu infelix Austria…“

    Aber der deutsche Michel wird da sicher nicht hintanstehen wollen. Faschismus ist quasi Chefsache.

  5. Andreas I. 8. Juni 2022 at 19:03Antworten

    Hallo,
    so schlimm das ist, so sehr zeigt es auch, auf welch dünnem Eis sich die Herrschenden und deren Mittäter bewegen.
    Also eben genau nicht einschüchtern lassen, sondern wenn die schon so schwach sind, dann jetzt erst recht!“

  6. Stefan Brandl 8. Juni 2022 at 17:36Antworten

    Mein Facharzt in Berlin hat mir im April 2020 ein Attest zur Maskenbefreiung ausgestellt und der Arzt wurde alleine durch mein Attest mehrfach von der Polizei angerufen, welche sich erkundigt hat, ob dieses auch „ECHT“ sei! Als ich Ende 2020 bei einem Besuch in der Praxis nachgefragt habe, ob er denn noch weitere Atteste ausgestellt hat, meinte der Arzt: „Ja, noch drei weitere aber ich stelle keine Atteste mehr aus, da ich bereits unzählige male von der Polizei angerufen wurde und mir ist das ehrlich gesagt zu „heiss“! Durch die ständigen Anrufe der Polizei, kann man natürlich einen Arzt auch „einschüchtern“! Wo soll das noch hinführen, wenn Ärzte nur noch nach Regierungsentscheidungen handeln aber nicht mehr zum Wohl der Patienten!

  7. Pierre 8. Juni 2022 at 16:39Antworten

    Die Maske ist der moderne Gesslerhut.

  8. Nightbird 8. Juni 2022 at 16:18Antworten

    Mit den Polizeiaktionen gegen Ärzte macht sich in der Schweiz dasselbe Unterdrückungssystem breit.

    Ich fasse es einfach nicht, daß die, früher, ach so vernünftigen Eidgenossen, umgefallen sich.

    Aber es sollte einen nicht wundern, sind diese Eigenossen schon vor Jahren anlässlich der neuen EU-Waffengesetze umgefallen.

    Es scheint sich hier um ein Generationenproblem zu handeln.

    Es scheint, als wäre es die junge Generation, die einem Sprichwort gemäß „fett, faul und gefrässig“ ist.
    Und zu dumm, um zu erkennen, daß Grundrechte IMMERWÄHREND zu verteidigen sind.

    Grundrechte, die die Alten unter Blut & Tränen erkämpft haben.
    Gesslers Hut zu grüßen würde denen nicht im Traum einfallen.

    Anders kann ich mir das nicht erklären.

    Nightbird

  9. Max Schuld 8. Juni 2022 at 14:41Antworten

    Hoffe in der S. gibt es auch das Gesetz “ Verfolgung Unschuldiger“.

  10. Tony Malony 8. Juni 2022 at 13:58Antworten

    Der Kardiologe und in der Schweiz prominente Massnahmenkritiker Dr. Thomas Binder wurde sogar von einer Polizei-Spezialeinheit vor seiner Praxis festgenommen unter skurrilen Behauptungen und dann in eine Psychiatrie verbracht, wo er gegen seinen Willen mehrere Tage festgehalten wurde.

  11. Klaus C. 8. Juni 2022 at 13:12Antworten

    Die wahren Täter und Totengräber der Freiheit und Demokratie sind die Mitbürger, die jetzt noch freiwillig im SOMMER Masken tragen. Da wären: Maske alleine(!) im Freien(!), beim Warten auf die Öffis, Maske im Supermarkt, Maske ALLEINE im Auto, Maske im Freien auf dem Fahrrad, Maske auf dem Markt, Maske alleine im Meetingraum in einer online Konferenz (sic!), …etc. WAS geht in diesen Menschen nur vor? Ich checks nicht… Solange es diese nicht unerhebliche Zahl von „Gläubigen“ gibt, hat der Rest extrem schlechte Karten und verliert immer weiter die Freiheit.

    • brigbrei 8. Juni 2022 at 16:01Antworten

      @Klaus C. 8. Juni 2022 at 13:12
      „Die wahren Täter und Totengräber der Freiheit und Demokratie sind die Mitbürger, die jetzt noch freiwillig im SOMMER Masken tragen.“

      Volle Zustimmung! Es sind längst keine Mitläufer mehr, sondern MitTÄTER.

      Erst kürzlich las ich einen Satz aus dem Tagebuch aus dem Ersten Weltkrieg des französischen Schriftstellers und Pazifisten Romain Rolland (1866-1944), der eine erstaunliche Parallele zur heutigen Zeit aufweist – anzuwenden nicht nur auf die PLandemie, sondern auch den Krieg in der Ukraine und Einiges mehr:

      „Und ich denke, dass es die Guten sind, die für die ewige Fortsetzung des verbrecherischen Verhältnisses sorgen, das die Menschheit heimsucht, denn sie heiligen dieses Unheil durch ihre heroische Bejahung. Sie machen aus der Ergebenheit ins Übel die höchste Tugend, und darin liegt vielleicht die Ursache all dieser Verbrechen. Denn wenn die Guten sich fügen, so sind es doch die Schlechten, die bestimmen.“

    • Nightbird 8. Juni 2022 at 16:06Antworten

      Längst ist bekannt, daß
      die Masken nicht wirklich was bringen, eher kontraprodukti bzw schädlich sind.
      daß die Spritze mehr Schaden als Nutzen bringt.

      Ich erachte daher ALLE, und zwar wirklich ALLE, die die Masken auf Zwang, auf pure Anordnung hin tragen, egal ob im Sommer oder sonstwann, als Volksverräter. Sie untergraben damit unsere Demokratie unter Duldung, vielleicht sogar unter Aktzeptanz oder Zustimmung eines totaltären Systems.
      So etwas dulde ich nicht.

      Wen ich davon ausnehme, sind jene, die sich „nachvollziehbar“ freiwillig dazu entscheiden.
      In Arzt-Ordination, in Spitälern eine Maske zu verwenden, damit kann ich leben.

      Dies gilt ebenso für die Gen-Therapie, bei der ich hinzufügen muß: Absolut freiwillig und jeder auf eigenes Risiko!
      Aber es darf sich nachher niemand davon beschweren, wenn er/sie krank wird oder gar stirbt.
      Unwissen über die Nebenwirkungen lasse ich nicht gelten, denn Infos dazu gibt es mittlerweile mehr als genug.
      Wer zu dumm dafür ist, sich zu informieren, hat es IMO nicht anders verdient.

      Jene, die ich als Volksverräter bezeiche, MÜSSEN selbstverständlich ihre gerechte Strafe bekommen.
      Wie die ausschauen soll, darüber kann man streiten.
      Wichtig dabei ist,sie dürfen KEINESFALLS ungestraft davonkommen!

      Nightbird

      • brigbrei 9. Juni 2022 at 13:07

        @Nightbird 8. Juni 2022 at 16:06
        „Wen ich davon ausnehme, sind jene, die sich „nachvollziehbar“ freiwillig dazu entscheiden. In Arzt-Ordination, in Spitälern eine Maske zu verwenden, damit kann ich leben.“

        „nachvollziehbar freiwillig“ eine Maske tragen?? Für mich gibt’s nach 2 1/2 Jahren Gesundheitsdiktatur und täglichem Terror kein „nachvollziehbar freiwillig“…
        Wer immer noch Maske trägt, tut dies nicht freiwillig, das Warum erneut zu erklären, ist recht müßig.

        Hätten Sie die zahlreichen Artikel von Dr. Mayer bezügl. der erheblichen Gesundheitsgefährdung durch das Masken-Tragen aufmerksam gelesen, würden Sie sicher nicht jene verstehen, die sich „freiwillig dazu entscheiden“.

        Genausowenig kann ich nachvollziehen, dass Sie damit leben können, dass in Arztpraxen und Krankenhäusern Maskenzwang herrscht… Auch hier gilt weiterhin: Hysterie, Disziplinierung, Terror.

        Folgende Studie von Dr. Neil Orr wurde 1981 in den Annals of the Royal College of Surgeons of England veröffentlicht: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2493952/pdf/annrcse01509-0009.pdf

        „Dr. Orr war Chirurg in der Multiplels Surgical Unit in Colchester. Sechs Monate lang, von März bis August 1980, beschlossen die Chirurgen und das Personal dieser Einheit zu prüfen, was passieren würde, wenn sie während der Operationen keine Masken tragen würden. Sie trugen sechs Monate lang keine Masken und verglichen die Rate der chirurgischen Wundinfektionen von März bis August 1980 mit der Rate der Wundinfektionen von März bis August der vorangegangenen vier Jahre. Sie stellten zu ihrem Erstaunen fest, dass, wenn niemand während der Operationen Masken trug, die Rate der Wundinfektionen weniger als halb so hoch war wie die, wenn alle Masken trugen. Ihre Schlussfolgerung: „Es scheint, dass eine minimale Kontamination am besten erreicht werden kann, wenn überhaupt keine Maske getragen wird“ und dass das Tragen einer Maske während der Operation „ein Standardverfahren ist, auf das man verzichten könnte“.“

        Zu einem ähnlichen Resultat kamen Ritter et al. bereits 1975, sie stellten fest, dass „das Tragen einer chirurgischen
        Gesichtsmaske keinen Einfluss auf die gesamte Umgebungskontamination im Operationssaal hatte“:
        https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/1157412/

        Oder: Ha’eri G.B. und Wiley A.M. brachten 1980 in 20 Operationen Mikrosphären aus menschlichem Albumin auf das Innere von Operationsmasken auf. Am Ende jeder Operation wurden die Wundspülungen unter dem Mikroskop untersucht. In allen Experimenten wurde eine Partikelkontamination der Wunde nachgewiesen.
        https://corona-blog.net/wp-content/uploads/2020/10/3.Haeri-GB-Wiley-AM-1980.pdf

        Fatal, dass all dies Ärzte bis heute nicht wissen, auch nie hinterfragt bzw. sich mal kundig gemacht haben…

  12. Frühling 8. Juni 2022 at 13:11Antworten

    Einen Psychiater suchen in der Regel Menschen auf, die an einer ernsthaften psychischen Erkrankung leiden. Sie gehen dort in dem Wissen hin, dass dort ein geschützter Raum ist, von wo nichts nach außen dringen kann. Mit diesen völlig überzogenen Hausdurchsuchungen mit einem Großaufgebot an Polizisten wird das Vertrauen in die medizinische Schweigepflicht
    bei vielen Menschen für immer zerstört. Wie kommen die Amtsträger dazu, ALLE sensiblen Patientendaten zu konfiszieren? Wo bleibt der Aufschrei der Datenschützer? Wie lange soll dieses aggressiv repressive und denunzatorische System noch aufrecht erhalten werden? Wo bleibt der Rechtsstaat? Wo der Bürger,- und Patientenschutz? Widerlich. Einfach nur widerlich.

    • Vortex 8. Juni 2022 at 14:50Antworten

      Eigentlich sollte jeder Staatsangestellte kritisch jede Order von oben hinterfragen und stets überprüfen, ob die Forderungen nicht der eigenen Einschätzung der Lage gehörig widersprechen. Solche Arbeitsphilosophien wie blinder Gehorsam, ganz egal was angeordnet wird, wo Angestellte des Staates alles roboterartig erfüllen, darf es in einer aufgeklärten modernen Welt nicht mehr geben, dies sind alles Altlasten und muss sofort eingestellt werden.

      In einer echten Demokratie hat jeder Mensch in staatlichen Positionen die Pflicht, verfehlte Anordnungen von oben zu ignorieren, ja diese sogar gesetzlich zu ahnden, wenn die Anordnungen offensichtlich völlig verfehlt sind, aber dafür benötigt es eine völlig neutrale und unbeugsame Justiz, um gegen den offensichtlichen Machtmissbrauch gezielt vorzugehen.

  13. Triebel 8. Juni 2022 at 12:53Antworten

    Machen die sich nicht lächerlich mit ihrer Bewaffnung, den Helmen und den kugelsicheren Westen!
    Bei mir war es wenigstens nur die Kripo, also Zivilkleidung, aber Patienten wurden auch festgesetzt. Die haben natürlich protestiert.. Diese Regierung deligitimiert sich selbst.
    Da kann Haldenwang soviel von „Rechten“ schwurbeln, wie er will, dieses Koordinatenkreuz hat ausgedient.
    Den Kollegen Wollny aus leverkusen haben sie verhaftet und unter fadenscheinigem Vorwand eingesperrt.

  14. Elisabeth 8. Juni 2022 at 12:51Antworten

    Der Widerstand ist nicht schwer. Tragt die Masken einfach nicht mehr. Wenn das viele machen, haben wir schon gewonnen.

    Die Masken sind nicht nur schädlivh, sondern wie ein Maukorb. Ein Zeichen der Unterdrückung und des Gehorsams. Wer sie trägt, ist ein Sklave.

  15. Justos 8. Juni 2022 at 12:38Antworten

    Nicht nur bei Politkern. Korruption scheint die neuste Pandemie unter den Ärzten erreicht zu haben. Vorbilder haben sie ja genug.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge