CDC-Rückzieher: Behauptung, dass sich Spike-Protein abbaut, ist gelöscht

13. August 2022von 2,5 Minuten Lesezeit

Fast zwei Jahre hat das CDC, die oberste Seuchenbehörde der USA behauptet, dass der Körper das Spike-Protein der mRNA-Impfung nach wenigen Tagen abbauen wurde. Jetzt hat man die Behauptung klammheimlich von der Website gelöscht. Auch sonst rudert die Behörde von Fauci aktuell massiv zurück. 

Bleibt das Spike-Protein, das in den mRNA-Impfstoffen enthalten ist, länger im Körper? Reproduziert es sich gar? Oder baut es sich ab? Das CDC behauptete bisher, der Körper würde das Spike-Protein innerhalb ein paar Tage abbauen. Diese Position hat man nun still und leise von der Homepage gelöscht.

Entscheidender Streitfall

Zwei Meinungen gab es bisher zu dieser Frage: Das eine Lager meinte, dass das Spike-Protein im Körper bleiben würde, sich an allen möglichen Stellen ablagern könnte. TKP hat ausführlich über diese These berichtet etwa hier oder hier.

Dass das Spike-Protein toxisch ist, bestreitet auch das andere Lager, das ihre Kritiker gerne als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, auch nicht. Doch vom CDC abwärts wurde eben behauptet, dass das Spike-Protein innerhalb weniger Tage vom Körper abgebaut werden würde. Impf-Fluencer und Experten wiederholten diesen Punkt immer wieder. Es war ihnen ein ganz besonders wichtiges „Faktum“.

Hier sehen Sie den Screenshot der CDC-Homepage vom 21. Juli 2022, die „Fakten“ über die Covid-Impfung liefern soll:

Jene gelb markierten Punkte sind mittlerweile – still und leise – gestrichen worden.

Geht man heute auf die Seite, sehen die „Fakten“ zur Impfung so aus:

Überzeugen Sie sich selbst: Hier ist die aktuelle Seite der CDC zu finden und die alte Seite finden Sie im Webarchiv hier.

Eine bemerkenswerter „Faktenschwund“ ist bei der CDC geschehen. Es bleibt abzuwarten, ob auch ein anderen Stichpunkt langfristig haltbar sein wird. Bekanntlich bezweifelt eine schwedische In-Vitro-Studie, dass die mRNA-Impfung die DNA nicht verändert. TKP berichtete, allerdings hatte auch die Mainstreampresse hatte vereinzelt über die Studie gesprochen.

CDC am Zurückrudern

Die CDC scheint aktuell ein extrem hohes Tempo im Zurückrudern eingelegt zu haben. Vor wenigen Tagen scherzte ihr Chef Anthony Fauci noch, dass er Covid-19 „in seiner Küche“ erzeugt habe. Ziemlich zeitgleich änderte die CDC ihre Empfehlungen: Wer keine Symptome hat, ist aus dem Schneider. Die Person soll weder in Quarantäne noch testen oder sonst etwas tun. Er ist schlicht und einfach gesund.

Für Geimpfte und „Ungeimpfte“ gelten zudem die exakt gleichen Empfehlungen und Kontaktpersonen wird keine Quarantäne mehr empfohlen.

Ist das ein weiterer Hinweis darauf, dass die WHO die „Pandemie“ bald für beendet erklärt? TKP hatte über entsprechende Gerüchte berichtet. Es wäre zweifellos ein Meilenstein. Sämtliche Staaten, die dann noch an autoritären Gesundheitsmaßnahmen festhalten, würden völlig offen preisgeben, dass es ihnen nicht um Gesundheit geht.

Bild TCHRadioDrFauciHappyTCHInterviewCC BY-SA 4.0

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Niemand will Verantwortung tragen

Wiederholte Impfung fördert Infektion durch Toleranz gegenüber Spike-Protein

20 Kommentare

  1. Steve Acker 14. August 2022 at 21:28Antworten

    Das Rauslöschen von der internet-Seite erinnert in der Vorgehensweise an das PEI letztes Jahr, wo nach und nach die Angaben zur Wirkung der Spritze heruntergefahre wurde.

  2. unbedenklich 14. August 2022 at 20:49Antworten

    …in Wien leider nicht…dort findet sich unter den Frage/Antworten zur Impfung der Stadt Wien immer noch folgende Antwort bei der Frage: „Kann die Impfung meine Fortpflanzungsfähigkeit beeinflussen“: „NEIN, der Impfstoff wird innerhalb weniger Tage abgebaut, es verbleiben die Antikörper, die gegen Corona Viren wirken“. – aber Wien ist ja bekanntlich anders, die wissen dort auch, dass „die Impfung bei Kinderwunsch/während der Schwangerschaft bzw. in der Stillzeit tatsächlich unbedenklich anzuwenden ist“ weil „in zahlreichen Studien, Schwangeren-Registern und bei Erfahrungswerten von vielen tausenden Schwangeren gab es keinen Unterschied hinsichtlich Nebenwirkungen gegenüber Nicht-Schwangeren“. Na bitte, da hören Sie – keine Sorge…

  3. karl napp 14. August 2022 at 14:40Antworten

    Mit dem großartigen WEF-GAVI-CEPI-WHO und -Konsorten Plan läuft gerade etwas ganz massiv schief, sonst gäbe es nicht Rückzieher an allen Fronten. Diejenigen Mitglieder des globalen Impfsyndikats die noch zu Emotionen fähig sind dürften alle etwas schlechter schlafen.

    Für Geimpfte und „Ungeimpfte“ gelten zudem die exakt gleichen Empfehlungen und Kontaktpersonen wird keine Quarantäne mehr empfohlen. Empfehlungen: Wer keine Symptome hat, ist aus dem Schneider. Die Person soll weder in Quarantäne noch testen oder sonst etwas tun. Er ist schlicht und einfach gesund.

    Hierzu Naomi Wolf an anderer Stelle:
    „Ungeimpfte Menschen haben jetzt die gleiche Vorgaben wie Geimpfte. Die Biologie der Übertragung und die Tatsache, dass Impfstoffe keine Wirkung haben, haben sich nicht geändert. Nachdem ich anderthalb Jahre lang Schande, Ausgrenzung und Zugangsbeschränkungen zu Restaurants und Veranstaltungen ertragen musste, bin ich sehr wütend, wenn ich dies sehe. All die Arbeitnehmer, die gezwungen wurden, unter gesundheitlichen Folgen zu leiden, für nichts und wieder nichts. Ich bin so froh, dass ich wirklich gute Anwälte habe die jetzt das CDC verklagen werden.“

    Endlich auch die Abkehr des sinnfreien Testens Symptomloser, vor Allem der unter Masken- und Testmandaten gequälten Kindergenerationen.

    Die Lawine beginnt zu rollen. Unaufhaltsam.

    https://uncutnews.ch/cdc-laesst-quarantaene-und-abstandsregeln-fallen-waehrend-13-millionen-covid-impfschaeden-an-vaers-gemeldet-wurden-und-todesfaelle-weiter-steigen/

  4. Oliver Benz 14. August 2022 at 11:21Antworten

    Ja, das Zurückrudern ist schon sehr auffällig, allerdings noch nicht soweit gediehen, dass man diese absurden Einreisevorschriften einstampft. Nur “ vollständig Geimpfte“ dürfen einreisen, trotz der mittlerweile mehr als zur Genüge bekannten, nicht vorhandenen sterilen Immunität. Mit einem Ende der “ Pandemie“ sollte das aber gegessen sein…Habe drüben Verwandte und Freunde, die ich gerne wiedersehen würde…

  5. Jens Tiefschneider 14. August 2022 at 9:48Antworten

    Als Beitragsbild die diabolische Fratze von Fauci. Das Bild sagt alles über ihn.

  6. Jens Tiefschneider 14. August 2022 at 9:46Antworten

    Zu „no symptoms“ steht auf der CDC-Seite „end isolation after 5 days“. Also sollen die Symptomlosen (sprich, Gesunden) doch in Quarantäne, nur eben für 5 Tage, statt 10.

  7. Elisabeth 14. August 2022 at 6:01Antworten

    Na, SO machen sie das einfach. Was gelogen war und mittlerweile aufgeflogen ist, wird kurzerhand verändert, sodass man sagen kann, dass das nie behauptet wurde. Das RKI verändert ja auch seine Texte, zB zur Schutzwirkung vor Ansteckung.

    tichyseinblick.de/daili-es-sentials/risikobewertung-rki-passage-impfung/

    Haditsch meinte mal, da es sich um keine Impfung handle, schlage er die Bezeichnung „Spikung“ vor. Sehr passend!

  8. Glass Steagall Act 13. August 2022 at 21:36Antworten

    Man fragt sich, was motiviert die politischen Impffanatiker in bestimmten Ländern, die striktesten Impfregeln aufzustellen? Ist es ein Sonderbonus vom WEF oder lukrative Pöstchen? Dummheit kann es nicht sein, dazu wissen sie zuviel. Vielleicht die Lust am Quälen von Menschen? Oder eine Ausschüttung von Glückshormonen beim Ausüben von diktatorischer Macht? Jedenfalls ist auch eine psychische Störung sehr wahrscheinlich!

    • Elisabeth 14. August 2022 at 6:21Antworten

      Die Grünen jedenfalls sind die fanatischsten Befürworter der sadistischen und blödsinnigen Maßnahmen, s. Umfragen. Sie lieben die Staubmaske und das experimentelle Gentech-Präparat. Sie denken nämlich, alle Kritiker des Genexperiments sind „Rechtsextreme“ und jetzt wollen sie, dass man die alle wegspritzt, damit sie endlich zu ihrem Madenpapperl kommen, um die Gaia retten zu können …

      Ich denke, ja, bei den meisten ist es Bösartigkeit und Menschenhass. Die machen das gerne, nehmen aber sicher auch Geld dafür bzw. werden erpresst aufgrund von Schweinereien. Die meisten der Fanatiker sind wohl Psychpathen, die zwar wissen, wozu die Spritzen führen, aber überzeugt sind, dass eine Verringerung der Bevölkerung und der Great Reset gut wäre, weil die Kapitalisten ihnen eine total kommunistische Welt versprechen. Lauterbach zB weiß sicher, was er tut, er verplappert sich so oft, und er ist auch ganz deutlich wirklich nicht normal …

  9. Johannes 13. August 2022 at 18:36Antworten

    Das Spike-Protein kann bei nur einer Impfung schon 15 Monate im Körper bleiben, bei Geboosterten möglicherweise für immer laut Dr. Peter McCullough : https://www.nutritruth.org/single-post/toxic-spike-proteins-in-blood-regrets-of-the-vaxxed unter „Why Booster Treadmill Is Such a Health Hazard“. Geimpfte sollten den Zeitraum mit Kiefernnadeln-Tee und Löwenzahn-Tee verkürzen, für Geboosterte hilft möglicherweise nur noch beten

  10. rudi & Maria fluegl 13. August 2022 at 16:28Antworten

    Alle blau unterlegten CDC Facts -mehr sehe ich hier leider nicht- wurden von Professor Bhakdi und vielen anderen, a priori, ad absurdum geschickt!
    In Albträumem taucht das Moder-Gesicht in einem Rki Werbespot, welches als „Wahrheitsbeweis“ immer wieder rasch herangezoomt wurde, leider auch immer wieder auf. So trainiert man kleinste für den Krampus!
    Dieser“ goldene Nase Clown“, dessen Verleiher könnten sich mal öffentlich machen, reizt nicht mal zum Grinsen.
    Der ist eine Testversion für „Apokalypse zum Lachen“! „Lach dich kurz mal tot mit dem jüngsten Gericht“.

    Rudi Fluegl

  11. Proteasom 13. August 2022 at 15:55Antworten

    Der Proteinabbau in eukaryotischen Zellen wird durch zwei vorherrschende Systeme realisiert, dem vakuolären System über Phagosomen, Endosomen bzw. Lysosomen sowie dem ATP-abhängigen und Ubiquitin-vermittelten System.
    Bis zu 90% aller zellulären Proteine werden proteasomal hydrolysiert, wobei neben kurzlebigen Proteinen mit gulatorischer
    Funktion hauptsächlich fehlerhafte bzw. fehlgefaltete Proteine in Form sog. DRIPs (defective ribosomal products) proteasomale Substrate darstellen. Nicht alle Proteine lassen sich durch Hydrolyse zerlegen und das gilt für beide Protein-Abbau-Systeme.

    • Charlotte 13. August 2022 at 21:06Antworten

      Das kann es aber nicht gewesen sein, nach dem Motto, nach dem Löschen ist alles weg. Wenn ein Bauunternehmer sagt, dieser Beton hält und nachdem er nicht gehalten hat, sagt er, das mit dem Halten habe ich ja schon von meiner Webseite gelöscht. So kann das nicht gehen.

      • Proteasom 13. August 2022 at 22:55

        Ah Charlotte, den Vergleich für Fauci mit einem Bauunternehmer kann man so stehen lassen. Das Beton-Bauwerk bricht natürlich dann zusammen, eins nach den anderen. Aber zum Glück gibt es ja noch die Antilopen und die Vertrauen dem Bauunternehmer von Anfang an nicht und lassen gar nicht erst von dem bauen.

    • Pro Dotto Diddi Otto 13. August 2022 at 23:12Antworten

      Werden die Spikes nicht ständig nachproduziert von per mRNA programmierten menschlichen Zellen? So hatte ich das verstanden.

      • Proteasom 14. August 2022 at 9:46

        Der Beweis für eine Nachproduktion von Spikes fehlt. Man hat nur nachgewiesen, dass über LINEs Gene, die in der Leber eine hohe Expression aufweisen, die mRNA-Spike-Baupläne in die DNA eingeschrieben werden. Dort existieren sie als tote Gene, erfahren aber keine Expression. Sage es mal vereinfacht: Es gibt eine Unmenge an menschlichen Enzymen bzw. Transkriptionsfaktoren die den menschl. Zellkern mitteilen, ja wir brauchen jetzt für unsere lebenswichtigen Aufgaben im Organismus die Spike-mRNA. Lieber Zellkern, bitte transkribiert jetzt die mRNA für das Spike über eure DNA-abhängige-RNA-Polymerase vom Typ II, damit wir in unseren Zellen jetzt das giftige Spike-Protein wieder haben.
        Der Bedarf an toxischen Spikes wäre unlogisch und kann daher nicht produziert werden. Exosomen nehmen aber mRNA-Transkripte, so auch der Spike-mRNA, auf und können sie lange speichern und werden überall hin transportiert. Neben Spike-Proteinen nehmen Exosomen zu ca. 80% mRNA-Transkripte auf, auch tRNA’s.

    • rudi & Maria fluegl 14. August 2022 at 1:55Antworten

      Genau!
      Das haben wir auch schon immer gesagt!
      Kurz und bündig. Unangreifbar. Unwiderlegbar. Unglaublich seriös und gediegen.

  12. Tierärztin 13. August 2022 at 15:23Antworten

    Alle Staaten, deren Regierungen zu diesen Impfungen genötigt und verführt haben ging es auch vorher schon nicht um Gesundheit, denn sonst hätten sie auf Risiken und Nebenwirkungen hingewiesen.

  13. leontinger 13. August 2022 at 15:18Antworten

    Hatte nicht der „Goldene Brett“ – Preisträger Bhakdi ähnliches behauptet?
    Was ist heute die Meinung der Brett-Verleiher Florian Aigner und Corona-Clown Martin Moder dazu?

    • leontinger 13. August 2022 at 15:54Antworten

      Sorry, „ähnliches behauptet“ ist von mir jetzt dumm ausgedrückt. Aber Sie wissen schon was ich meine. Hoffentlich!
      Dr. Sucharit Bhakdi sah halt vieles voraus, aufgrund seines Wissens.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge