Nach Australien nun auch Neuseeland mit Impf- und ZeroCovid-Desaster

9. Juni 2022von 2,6 Minuten Lesezeit

Australien und Neuseeland hatten von Anfang mit scharfer Reisebeschränkung und drakonischen Maßnahmen auf ZeroCovid gesetzt. Mit Impfungen mit den rasch verfügbaren gentechnischen Präparaten sollte Immunität geschaffen werden. Die Strategie musste scheitern, da die Impfungen, wenn überhaupt nur kurzfristigen Schutz gegen Krankheit und Tod aber keinerlei Abwehr gegen Infektion und Übertragung bieten können.

Wie berichtet, ist die Lage in den Krankenhäusern im australischen Bundesstaat Victoria äußerst ernst. Es herrscht Chaos. Die Krankenhäuser sind überfüllt und die Krankenwagen stehen Schlange.

Am vergangenen Freitag meldete der Rettungsdienst in Victoria Alarmstufe Rot: Die Krankenwagen mussten so oft ausrücken, dass für 70 Patienten nicht sofort ein Krankenwagen zur Verfügung stand.

Auch die neuseeländische Covid-Impfkampagne wird zum Drama, Ärzte schlagen in offenem Brief Alarm. So zum Beispiel der neuseeländische Notarzt Gary Payinda sieht endlose 6-12-wöchige Reinfektionen, die in der Notaufnahme extrem krank werden. Er denkt, „es ist mit Covid zu erwarten“. Nun, es ist zu erwarten, für das stark geimpfte Neuseeland. Seine Lösung? Mehr Booster!

Und hier die Impfquote, auch im Vergleich zu Südafrika:

Die Entwicklung der Fälle:

 

Vor allem junge Menschen, sogar Kinder, starben plötzlich und unerwartet, oft nach Blutgerinnseln im Gehirn oder im Herzen. Die Nichtregierungsorganisation „New Zealand Doctors Speaking Out With Science“ nennt die Situation eine „humanitäre Krise“.

Die Impfkampagne in Neuseeland entwickelt sich damit immer mehr zu einem großen Drama. Die Situation gerät so sehr außer Kontrolle, dass neuseeländische Ärzte in einem offenen Brief die Behörden auffordern, die Todesfälle nach den Impfungen zu untersuchen. Die Ärzte haben sich unter dem Namen NZDSOS, kurz für New Zealand Doctors Speaking Out With Science, zusammengeschlossen.

Sie schreiben, dass es nach der Covid-Impfung zu einer schockierenden Zahl von Todesfällen und Verletzungen gekommen ist. Darüber hinaus behaupten die Ärzte, dass bestimmte Systeme deaktiviert wurden, um das Ausmaß der Schäden zu verschleiern.

Kinder und junge Menschen sterben und leiden. Auch viele gesunde ältere Menschen sind gestorben. Wir werden belogen, sagt die Gruppe. Das Health Forum New Zealand verfolgt alle Todesfälle und Verletzungen nach Impfungen.

In der Datenbank der Organisation sind etwa 500 Todesfälle erfasst. In ihrem offenen Brief geben die NZDSOS-Ärzte die (fiktiven) Namen von etwa einem Drittel aller Opfer an. Die tatsächlichen Namen sind der Polizei bekannt.


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Australien mit ZeroCovid und 87% Impfquote: überfüllte Krankenhäuser, keine freien Betten

Hohe Übersterblichkeit in Australien

Zahlen aus Neuseeland lassen bevorstehende Vakzin-Aids-Pandemie erwarten

Australien und Neuseeland dank ZeroCovid am Weg in den Polizeistaat

15 Kommentare

  1. Heiko 9. Juni 2022 at 16:30Antworten

    Sehen wir es mal positiv. Die Ureinwohner bekommen ihr Land zurück.

  2. Glass Steagall Act 9. Juni 2022 at 11:54Antworten

    Für uns informierte Leser ist alles nichts neues. Ich selbst habe bereits schon im März 2020 fast alles hinterfragt und bezweifelt. Da stand ich noch ziemlich allein auf weiter Flur. Bereits ab September 2020, noch lange vor den Impfungen, wurde vor diesen Substanzen bereits gewarnt. Die meisten hofften aber auf die Wunderimpfungen. Inzwischen hat sich das geändert. Die Frage ist nur, wann hat es auch der letzte Corona-Gläubige erkannt, dass 99% von all dem ein reiner Schwindel war und die Impfungen nicht helfen, sondern nur schaden sollen!

  3. G. Kanten 9. Juni 2022 at 10:43Antworten

    Maßnahmen auf ZeroCovid zu setzen ist sinnlos. Falsche Strategie wie nach und nach zu erkennen ist. Das zeigte sich auch bei China. Die Covid-Impfkampagne ist aller Welt größtes Drama, als das Virus selbst.
    Dass Corona viele Organe befallen kann, legte jüngst beispielsweise eine Studie von Daniel Chertow und seinem Team vom National Institute of Health nahe. Zitiere: Bei der Autopsie von 44 Corona-Patienten, die bis zu sieben Monate vor ihrem Tod Corona-positiv waren, fanden die Forscher – sowohl bei milden Verläufen als auch bei ursächlich an Corona gestorbenen Personen – Virus-Erbmaterial in fast allen Organen. Natürlich werden die Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung aber noch weiter erforscht.

    Und Klaus Stöhr sagt zu Impfstoffen: Besser wird es nicht. Bezüglich der künftigen Strategie gegen Corona erklärt er: Mehr und bessere Impfstoffe gibt es nicht, ein besseres Gesundheitssystem gibt es nicht und bessere Medikamente. Stöhr fordert dazu die Maßnahmen an die Tatsache anzupassen, dass die Schwelle zur Endemie aus epidemiologischer Sicht überschritten sei. Mit einer Endemie wird das Virus aber nicht automatisch harmloser.

    Lauterbach und Co reden über Corona ohne fundiertes Wissen. Denn ohne Infektionslehre vom Gesamtgebiet der Infektionen und der Infektions- und Infestationskrankheiten, ist nicht in der Lage fundiertes Wissen auszusprechen. Sie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft in den Bereichen Biologie und Medizin, die sich mit der Erforschung, Verhütung und Behandlung viraler, bakterieller, mykotischer und protozoaler Infektionen beim Menschen beschäftigt. Davon ist Lauterbach und Virologen sehr weit entfernt.

    Kurz: Stöhr ist der Nachfolger von Drosten. Lauterbach sagt über Stöhr: Kein Top-Virologe, obwohl er selbst schlechter ist. „Dazu gehört die Killervariante und das ganze Drohszenario, was man vom Gesundheitsministerium aufbaut“, kritisiert Stöhr in Richtung Karl Lauterbach. Besser wird es nicht mehr. Ohne Infektionslehre und Wissen geht es weiter mit zwei weiteren nervigen Besserwisser: Lauterbach und Stöhr. Freuen wir uns auf die zwei Streithähne im Herbst, wenn es heißt „And The Winner Is ….!“

  4. Slobodan Covjek 9. Juni 2022 at 10:27Antworten

    Die chinesische Kulturrevolution dauerte von 1966 bis 1976 und ist in China auch als „10 Jahre Chaos“ bekannt. Der Westen befindet sich zur Zeit auch in einer Kulturrevolution: Pseudowissenschaftliche Gesundheitsdiktatur, Gender und Transgender, BLM, Energiewende begleitet von Gleichschaltung in Wissenschaft, Medien, Politik und Wirtschaft.

  5. wellenreiten 9. Juni 2022 at 9:21Antworten

    Gibt es momentan in NZ oder AUS strenge Maßnahmen wie zum Beispiel Lockdowns, Maskenpflicht oder Massentests oder 2G oder lässt man das endlich sein weil man erkannt hat, dass es sinnlos ist?

  6. federkiel 9. Juni 2022 at 8:33Antworten

    Auf der Seite des austr. Gesundheitsministeriums ist am 6.6.2020 zu lesen:

    „Australier sollten sich dringend gegen Grippe impfen lassen.“

  7. Elisabeth 9. Juni 2022 at 7:54Antworten

    Mit gesundem Menschenverstand glaubt man, man muss den gekauften „Experten“ und der dt. und ö. Regierung all diese Fakten mitteilen. Aber das wissen sie ja alles. Sie tun es genau deswegen. Die Zerstörung unserer Gesundheit ist das Ziel. Diese Leute dienen a) „fremden (geisteskranken) Herren“ und b) sind sie es selbst auch und c) hassen sie uns und zwar so sehr, dass sie eine Dezimierung der Menschheit für richtig halten. Man denke nur zB an die Klimafanatiker, die meinen, dass Kinder klimaschädlich seien. Oder in Amerika gibt es Bestrebungen, dass Abtreibung bis ein paar Wochen nach der Geburt möglich sein soll … solche Leute gibts und solche sind nun an der Macht.

    Wie kommen wir da raus? Man müsste die Parteien abschaffen und die Verwaltung durch absolut untadelige und fachlich ausreichend gebildete Leute durchführen lassen. Wir brauchen keine gläsernen Bürger, sondern einen gläsernen Staat. Keine Quoten, nix. Das Geschlecht soll bei der Besetzung keine Rolle spielen. Und wir, die Bürger, treffen alle Entscheidungen – besonders gut geht das in den Gemeinden. Über eine fälschungssichere Abstimmungstechnik via Internet kann man sich an allen Fragen beteiligen. Wir allein machen die Politik. Und es hat Gesetze zu geben, die nicht zu diskutieren sind, zB Grund- und Menschenrechte, aber auch unsere Neutralität. Es muss auch Limits für Verschuldungen geben usw. Wie schaffen wir sonst diese Verhaberung und den Parteienfilz ab? Weg mit den vielen Subventionen und Zwangsmitgliedschaften.

    Tja, da das wenig aussichtslos ist, da die meisten Leute hohlköpfige Schlafschafe sind – um die Schafe nicht zu beleidigen, sie sind sicher gescheiter – geht es so weiter.

    • Elisabeth 9. Juni 2022 at 8:40Antworten

      Die Epoch Times berichtet: „Galerie des Grauens vor dem Berliner Reichstag“

      *“Eine Ausstellung gibt Impfgeschädigten eine Stimme.
      „Als sich die Meldungen aus den Mainstream-Medien über Impfnebenwirkungen und -tote häuften, hab ich die für mich ausgedruckt“, erklärt Peter Ganz, Initiator der Galerie des Grauens. „Und dann kam mir die Idee, das auch andern so gesammelt zu zeigen.“

      Berlin ist die 60. Stadt, in der der Bayer die in Plastik verschweißten Originalbeiträge aus Printzeitungen und Online-Medien ausstellt. „*

      ….

      Unsere Verantwortlichen wissen das alles. Der Beweis dafür ist, dass sie es vertuschen. Sie tun es ganz offensichtlich wegen der Zerstörung des Immunsystems und wegen der Impfschäden, wo man natürlich auch auf die Langzeitfolgen setzt …

      Voll verantwortlich sind auch die Vertuschungs- und Propagandajournalisten. Sie tun es nicht bloß trotzdem, sondern DESWEGEN.

    • Elisabeth 9. Juni 2022 at 8:49Antworten

      Da!

      Reitschuster berichtet:

      „Antikörperstudie aus Großbritannien beweist Ende der Pandemie
      9. Juni 2022
      99 Prozent der Briten tragen Antikörper in sich. Das ist das Ergebnis einer im April veröffentlichten Studie. An einer ähnlichen Untersuchung in Deutschland hat das Bundesgesundheitsministerium jedoch kein Interesse – und das aus gutem Grund.“

      ….

      Ist in Deutschland und Österreich gaaanz anders..Wir sind halt irgendwie eine andere äh Art, was? Wo kämen wir da hin, wenn die Plandemie schon zu Ende wäre, bevor nicht alle gespiked sind?

      • asisi1 9. Juni 2022 at 9:13

        Man sollte sich fragen, ob in Österreich und Deutschland der letzten 100 Jahre, die Bevölkerung nicht zu fleißig und erfolgreich war! Bewohner beide Länder haben sich einen guten Wohlstand erschaffen. Und das ist natürlich den Länder ein Dorn im Auge und sie haben sich seit 1914 eben ihren Teil durch Kriege geholt!
        Würde man mal die ganzen Erfindungen und Innovationen der letzten 100 Jahre, welche von Deutschen gemacht wurden beiseite packen, dann sähe es düster aus.
        Und zum Schluss noch ein Wort zu den heutigen Menschenversuchen. Soviel Schaden wie heute an Menschen und das wissentlich angerichtet wird, stellt selbst Adolf in den Schatten!

      • Marx 9. Juni 2022 at 9:24

        interessant sind immer die Berichte, welche durchaus versehentlich auf den Mainstream zu finden sind, welche aber auch sehr schnell wieder verschwinden. So z.b. Anfang 2020 auf orf.at, dass man auf der Uniklinik Innsbruck konservierte Blutproben aus 2016 (!) mit dem vermeintlichen SARS-II Virus in Kontakt brachte und 80% der Blutproben erkannten bzw. „erinnerten“ sich an das Virus anhand dieser T-Zellen / Gedächtniszellen. Also gab es schon immer eine Art Grundimmunität auf das SARS Virus…

      • Elisabeth 9. Juni 2022 at 9:47

        Marx
        Stimmt, das habe ich damals auch mitgekriegt. Die wissen das schon lange. Womit man wohl Fr. von Laer auf Linie gebracht hat? Erpressung oder/und Geld? Stehen sie unter Drogen? Werden sie ferngesteuert? Ist ja wie in einem Science Fiction – zB wo die Menschen von Außerirdischen befallen werden und dann wie willenlose Sklaven für sie arbeiten, um alle Menschen zu vernichten. „Die Körperfresser kommen“ …

    • Vortex 9. Juni 2022 at 14:46Antworten

      Es muss was noch Drastischeres passieren, bevor die Schlafschafe aufwachen, in etwa Solches: tinyurl.com/2p93a5bx was auch als Experiment gedeutet werden könnte, um es demnächst für die westlichen Länder passend zu adaptieren.

      Mehrsprachige Zugänge: tinyurl.com/3a7s27ce

  8. OMS 9. Juni 2022 at 7:29Antworten

    Impfen, Impfen, Impfen bis der Sensenmann kommt!

    • Batti 13. Juni 2022 at 23:04Antworten

      der kommt in jedem Fall, die Sektenanhänger des Hohen C (aka Königinnen der Nacht) wollen es aber nicht wahrhaben :-D

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge