Erzbischof Carlo Maria Viganò zum Konflikt zwischen NATO und Russland

6. Mai 2022von 8,7 Minuten Lesezeit

Kürzlich hat sich Papst Franziskus kritisch zu den Aktivitäten der NATO gegenüber Russland geäußert. Das war etwas überraschend, da er die WHO und die US Oligarchen bei den Pandemie Maßnahmen und der Impfkampagne massiv unterstützt hat. Wenig überraschend ist dagegen die scharfe Kritik von Carlo Maria Viganò, der schon bisher gegen die US-Oligarchen aufgetreten ist und die Pandemie Maßnahmen inklusive der Gen-Impfungen verurteilt hat.

Hier die Übersetzung des Statements von Viganò:

Die Gefahr eines dritten Weltkriegs lastet auf uns allen. Man hat uns erzählt, dass Präsident Putin in die Ukraine einmarschiert ist, um seine Expansionsbestrebungen zu unterstützen, aber in Wirklichkeit besteht der Hauptzweck der russischen Militäroperation darin, die Aggression des tiefen Staates und der NATO zu verhindern. Putin kämpft gegen die gleiche globalistische Elite, die uns alle als Geiseln hält. Am 6. März prangerte der russische Botschafter bei den Vereinten Nationen an, was Sie seit zwei Jahren befürworten: Er erklärte, dass Donald Trump der rechtmäßige Präsident der Vereinigten Staaten ist und dass die Wahl mit Hilfe des Dominion-Apparats und unter Mitwirkung der europäischen Staaten gefälscht wurde. Und wir wissen, dass es notwendig war, Trump loszuwerden, um die Agenda des Great Reset voranzutreiben, denn er hätte weder die Pandemie-Farce noch die Eskalation der russisch-ukrainischen Krise zugelassen.

Es handelt sich nicht um einen Krieg des ukrainischen Volkes. Es ist nicht das ukrainische Volk, das seine russischen Brüder verfolgt, sondern eine Marionettenregierung, die von neonazistischen Militärmilizen unterstützt wird. Eine korrupte, von der globalistischen Kabale gewollte Regierung, die sich heute mit einem kokainsüchtigen Präsidenten wiederfindet, einem ehemaligen Schauspieler und Tänzer, der Milliarden in Steuerparadiesen versteckt, während die ukrainische Bevölkerung zu den ärmsten in Europa gehört.

Es handelt sich nicht um einen Krieg des russischen Volkes. Seit Jahren fordert die Russische Föderation Respekt für die russischsprachige Minderheit, und die internationale Gemeinschaft hat immer weggeschaut.

Es handelt sich nicht um einen Krieg der europäischen Nationen. Es sind die Führer der Europäischen Union, die einen Konflikt wollen, um die Umsetzung des Great Reset und die Einführung eines diktatorischen Regimes zu rechtfertigen, das aus der Einschränkung der Freiheit, der Verarmung der Bevölkerung, der Vernichtung kleiner Unternehmen, der Einführung eines unmenschlichen und technokratischen Lebensmodells und der Auslöschung der Identität der Nationen, ihrer Geschichte und ihrer Religion besteht.

Es handelt sich nicht um einen Krieg der Vereinigten Staaten. Die Amerikaner haben gegen den Nationalsozialismus gekämpft, und es ist ein Skandal, dass Biden heute einer Regierung hilft, die extremistische Gruppen unterstützt und mit ihnen zusammenarbeitet, die das Hakenkreuz hissen und nationalsozialistisches Gedankengut propagieren. Es ist der tiefe Staat mit seinen in alle Institutionen eingedrungenen Dienern, der den Krieg will, um seine Herrschaft über die ganze Welt unter dem Vorwand des „Exports von Demokratie“ auszudehnen, während er in Wirklichkeit nur daran denkt, Waffen zu verkaufen, sich zu bereichern und sich die Ressourcen der überfallenen Länder anzueignen, indem er Zerstörung und Tod sät.

Es sollte uns nicht überraschen, dass am 6. Januar 2021 im Kapitol in Washington Mitglieder des Asowschen Bataillons anwesend waren. Die Staatsfeinde haben keine Skrupel, sich mit Kriegsverbrechern zu verbünden, um dem politischen Gegner die Schuld zu geben und Präsident Trump des Aufruhrs zu bezichtigen. Allein diese Tatsache sollte ausreichen, um ihr subversives Projekt und ihre Absicht zu verstehen, vor nichts Halt zu machen, um es zu erreichen.

Hinter diesem Krieg steht der Wunsch, das internationale Gleichgewicht zu zerstören und die europäischen Nationen zu zwingen, Sanktionen gegen Russland zu verhängen, die vor allem Europa betreffen, in perfekter Übereinstimmung mit den Zielen des Great Reset. Die Zerstörung der Wirtschaft der Nationen, die von russischem Gas und Rohstoffen abhängig sind, soll sie dazu zwingen, sich aus den USA zu versorgen (in Mengen, die weit unter ihrem Bedarf liegen und zu einem viel höheren Preis), aber vor allem sollen sie unterworfen und versklavt werden, wie die Unterstaatssekretärin für politische Angelegenheiten Victoria Nuland vor einiger Zeit zugab.

Machen wir uns keine Illusionen: Diese Diener der Neuen Weltordnung, die es geschafft haben, die höchsten Positionen der nationalen Regierungen und internationalen Organisationen zu besetzen, sind unsere Feinde: Feinde des Guten und Feinde Gottes. Es ist ihnen egal, wie viele von uns an den Folgen des Impfstoffs, an Hunger oder durch Bomben sterben müssen: Sie sind nur an Macht, persönlichem Vorteil und dem Vorteil ihrer Herren interessiert, die bisher niemand zu beschuldigen und zu verurteilen gewagt hat.

Dieser Krieg wird von dem dringenden Bedürfnis der Familie Biden angetrieben, die kolossale Verschwörung und die sehr schweren Verbrechen zu vertuschen, mit denen sich Joe und Hunter und ihre Komplizen die Hände beschmutzt haben. Die Nachrichten über ihre Beteiligung an der Präsenz amerikanischer Biolabors auf ukrainischem Territorium, die von Soros mitfinanziert werden, an den Aktivitäten in Burma, am Geldring von Obama und den Clintons, bestätigen einen enormen, skandalösen Interessenkonflikt, der an sich schon die Frage aufwerfen sollte: In wessen Namen spricht Joe Biden? Spricht er für die Verteidigung der Interessen der Vereinigten Staaten oder um die Verbrechen zu verbergen, die er und sein Sohn begangen haben? Spricht er als Präsident der Vereinigten Staaten oder als eine Marionette in den Händen des tiefen Staates und der globalistischen Kabale?

Dies ist ein Krieg: Ja, ein Krieg, der vor einiger Zeit begann, im Verborgenen blieb und mit der Pandemie offensichtlich wurde. Es ist ein Krieg der Eliten gegen die gesamte Menschheit. Es ist ein nicht erklärter Krieg, der aber bereits Millionen von Opfern gefordert hat, mehr durch verweigerte Behandlungen und Zwangsimpfungen als durch Waffen. Es ist ein Krieg der Neuen Weltordnung gegen Sie, gegen uns, gegen unsere Kinder, unsere Werte und unsere Zukunft. Es ist ein Krieg der Dunkelheit gegen das Licht. Lux in tenebris lucet, et tenebræ eam non comprehenderunt. Das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht begriffen, wie uns der heilige Johannes im Evangelium sagt (Joh 1,5). Denn die Finsternis hasst das Licht. Das Licht ist Wahrheit, es ist Klarheit, es ist Ehrlichkeit. Das Licht ist Christus. Die Finsternis ist die Lüge, die Täuschung, die Konspiration. Die Finsternis ist das Reich des Satans.

Was verlangt Russland von der Ukraine? Die Unabhängigkeit der Krim anzuerkennen, die Rechte von Donezk und Lugansk zu garantieren, neonazistische Bewegungen zu unterdrücken und neutral zu bleiben. Das sind Dinge, die die UNO zuerst fordern sollte. Und Zelensky selbst hat unter dem Druck von Putins Streitkräften erklärt, dass er bereit ist, über Friedensbedingungen zu verhandeln. Aber Biden will das nicht, und er zwingt Zelensky zum Widerstand, drängt die Nationen Europas zur Entsendung von Waffen und Truppen und droht – in einem wahnsinnigen Delirium – mit einer präventiven Intervention mit Atomwaffen.

Dieser Konflikt hätte nie beginnen dürfen, wenn man wirklich Frieden wollte. Aber wie Joe Biden vor ein paar Tagen zugab, ist der Krieg „eine Gelegenheit“, ebenso wie die Pandemie. Und während sie uns in aller Ruhe erzählen, dass wir bald mit einem Nahrungsmittelnotstand konfrontiert sein werden, bereiten sich ihre Komplizen darauf vor, vom Verkauf von Weizen und landwirtschaftlichen Produkten zu profitieren, nachdem sie die letzten Jahre damit verbracht haben, Millionen Hektar Anbaufläche in Besitz zu nehmen. Worauf warten die Magistrate, um in diesen kriminellen Spekulationen einen Staatsstreich zu erkennen? Wie lange werden sie diejenigen, die die nationalen Interessen verteidigen und das Wohl ihrer Bürger fördern sollten, noch ihren eigenen Interessen überlassen?

Sie fragen sich vielleicht, warum ein Bischof mit Worten spricht, die man eher von einem Politiker erwarten würde. Vielleicht liegt es daran, dass die Politiker fast alle Diener des Systems sind, verkauft an die globalistische Kabale, bezahlt von BigPharma, Soros oder dem tiefen Staat. Nur wenige – und Sie alle wissen, wer diese wenigen sind, und einige sind heute hier – haben den Mut gehabt, diesen weltweiten Coup anzuprangern, sich dem Mainstream-Narrativ zu widersetzen und ihre Stimme gegen die Verletzung der Grundrechte und verfassungsmäßigen Freiheiten der Bürger zu erheben.

Erlauben Sie mir, als Bischof zu Ihnen zu sprechen. Ich habe ihn schon vor zwei Jahren angeprangert, aber jetzt ist der grausame und gewalttätige Angriff dieser Verschwörer so offensichtlich, dass sie sich nicht einmal mehr verstecken. Es ist ein Angriff der Elite, der darauf abzielt, alles zu zerstören, was Teil unserer Identität, unserer Kultur und unseres Glaubens ist. Es ist eine höllische Elite, die den Tod will und das Leben hasst; die Krankheit will und Gesundheit hasst; die den Frieden hasst und den Krieg will; eine Elite, die sich auf Lügen stützt und die Wahrheit verabscheut; eine Elite, die Sklaverei und Tyrannei will und die Freiheit der Kinder Gottes hasst. Es ist eine Elite, die Gott hasst, die unseren Herrn Jesus Christus hasst und die sich dem Dienst Satans verschrieben hat.

….

Es ist an der Zeit, eine Anti-Globalisten-Allianz zu gründen, eine weltweite Bürgerbewegung, die der Mehrheit der Bürger eine Stimme gibt, die den gegenwärtigen Putsch anprangert, die Verstrickungen der Mächtigen, die Interessenkonflikte der Lobbys und die Lügen der Mainstream-Medien aufdeckt. Dieses Bündnis muss ein klares und gemeinsames Ziel haben, das die Agenda des Globalismus ablehnt und ihr einen konkreten Vorschlag entgegensetzt, der mit dem Naturgesetz, dem Gemeinwohl und der guten Regierungsführung im Einklang steht. Ein Vorschlag, der die Harmonie zwischen den Nationen und die friedliche Koexistenz zwischen souveränen Völkern fördert, deren Recht, in ihrer eigenen Heimat zu leben, anerkannt werden muss, ebenso wie ihr Recht, ihre eigene Zukunft und ihr Wohlergehen aufzubauen, ohne andere auszubeuten und ohne ausgebeutet zu werden. Ein Vorschlag, der die Souveränität der Nationen, den Schutz der Religion, der Kultur und der Traditionen, den Schutz des Lebens und der Familie in den Mittelpunkt stellt. Ein Vorschlag, der endgültig die abscheulichen Ketten der Diktatur der Ideologien sprengt, die uns in den letzten Jahrzehnten nur aufgezwungen wurden, um uns an Leib und Seele zu zerstören.


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Papst Franziskus über“das Bellen der NATO vor dem Tor Russlands“

Erzbischof Carlo Maria Vigano ruft auf zum Widerstand gegen Neue Weltordnung

MRNA Entwickler Robert Malone und Erzbischof Viganò fordern Allianz gegen Covid Tyranne

6 Kommentare

  1. Jurgen 6. Mai 2022 at 14:21Antworten

    Also lassen wir den Staat Staat sein und machen ab sofort unser eigenes Ding in unseren eigenen Gruppen. Rochieren wir die Wohnungen jeden Monat und lassen die Behörden eben die Leute suchen, die Bescheide wegen Impfpflicht nicht bezahlen oder gar nicht zustellbar sind, weil der/die da nicht mehr wohnt. Mal kurz nach Italien, dann Slowenien, dann Tschechien, dann Deutschland und wieder Österreich.
    Der große Vorteil vom Wanderleben ist auch die Nicht-Steuerpflichtigkeit in keinem dieser Länder, weil zur Steuerpflichtigkeit muss man 6 Monate wo wohnen.

  2. Elisabeth 6. Mai 2022 at 13:23Antworten

    Der VfGH ist politisch besetzt. Da die SEÖ für den Impfzwang und für das Quälen von gesunden Menschen gestimmt hat, wird der VfGH nichts dagegen haben. Anderswo widersprachen diese Maßnahmen zwar der Verfassung, nicht aber in Österreich, denn hier leben wir ja in einer Diktatur, die Menschenjagd auf Gesunde und Kinder veranstaltet. Ja, auch die ungeimpften Kinder werden von ihren Lehrern und Mitschülern „gehänselt“ (Fassmann fand das ja erstrebenswert). Zwar weiß schon jeder, dass diese „Impfung“ keine ist – das war auch schon lange vor diesen rechtswidrigen Maßnahmen bekannt – aber sie behaupten das immer noch. Das ist nicht Dummheit, sondern Absicht.

    Was aber wirklich vor den Richter gehörte: Da die Geimpften dazu angehalten wurden, alle lustig und ungetestet anzustecken, weil man ihnen eingeredet hatte, sie wären immun, haben diese Vollheinis viele weitere Opfer zu verantworten. Ich denke dabei auch an das geimpfte Gesundheitspersonal, das vor allem Alte und Menschen in Pflegeheimen angesteckt hat, weil diese Narren ihnen eingeredet haben, sie seien immun und könnten daher ihre alten und immungeschwächten Patienten nicht anstecken. Sie haben sie angesteckt und zar recht häufig. Und einige überlebten das eben nicht. Wohl aber kostete die „Impfung“ schon mehr Opfer als der Omicron-Schnupfen bei Ungeimpften.

    Wenn die korrupten Richter hierzulande diese Verbrecher schon nicht verurteilen, dann ist eines gewiss, die Verantwortlichen erhalten einen sicheren Platz in der Hölle (was sie aber vermutlich eh anstreben, denn dort haust ja ihr Chef) und sie kriegen auch einen Platz in der Geschichte neben den allergrößten Ä***, die es je gab …

    • Elisabeth 6. Mai 2022 at 13:27Antworten

      Oh, ich war beim falschen Beitrag. Offenbar hatte ich zwei Fenster offen, sorry :-)

  3. Hollie 6. Mai 2022 at 11:10Antworten

    Nun ja, ob Putin gegen die globalitische Elite kämpft….
    Aber insgesamt starke Worte. Und der Gedanke, dass ein Zusammenhang zwischen dem Ankauf von Ackerland z.B. durch Billi, und der Ukraine bestehen könnte, ist interessant.

    Übrigens übersetzt man normalerweise mit „ergriffen“ statt „begriffen“:
    Das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht ergriffen.
    Denn die Finsternis hasst das Licht. Das Licht ist Wahrheit, es ist Klarheit, es ist Ehrlichkeit. Das Licht ist Christus. Die Finsternis ist die Lüge, die Täuschung, die Konspiration. Die Finsternis ist das Reich des Satans.

    Natürlich auch ein Aufruf, selbst zur Wahrheit zu stehen, auch wenn es persönliches Opfer kostet.

  4. I.B. 6. Mai 2022 at 10:59Antworten

    „Kürzlich hat sich Papst Franziskus kritisch zu den Aktivitäten der NATO gegenüber Russland geäußert. Das war etwas überraschend, da er die WHO und die US Oligarchen bei den Pandemie Maßnahmen und der Impfkampagne massiv unterstützt hat.“

    Dass Papst Franziskus die WHO bei den Pandemie Maßnahmen unterstützt hat, war für mich befremdlich, weil ich ihn für einen integren und intelligenten Menschen halte (mag er Fehler haben, wer hat die nicht? und wer beurteilt, ob es Fehler sind?).

    Dass er sich kritisch zu den Aktivitäten der NATO gegenüber Russland äußert, ist für mich erfreulich, doch nicht so erstaunlich. Er hat darauf bestanden, dass sowohl eine Ukrainerin als auch Russin das Kreuz tragen. Er hat sich beim Ostersegen sehr vorsichtig ausgedrückt und von Opfern des Krieges gesprochen, aber nie Russland als Schuldigen benannt. Das waren für mich Zeichen genug.

  5. Slobodan Covjek 6. Mai 2022 at 9:03Antworten

    Amen. Hoffentlich lässt der Herr bald auch auf andere Erzbischöfe Hirn regnen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge