2G Aufhebung ist Pflanzerei – dauernde Ausweispflicht mit 3G inakzeptabel

30. Januar 2022von 2.6 Minuten Lesezeit

Die Regierung in Österreich fährt einen Kurs bei den Einschränkungen, der schon sehr lange von keinerlei Evidenz mehr gedeckt ist. Zuerst Aufhebung des Lockdowns für Ungeimpfte, aber der 2G-Lockdown für Ungeimpfte bleibt. Da merkt man wie die Regierung die Österreicher für dumm verkaufen möchte. Und jetzt 2G weg, aber man muss sich weiter bei jeder unpassenden Gelegenheit ausweisen.

Von Peter F. Mayer

Gestern bei den Kundgebungen in Wien und auf der Demo – an der wieder Hunderttausende teilnahmen – war die Stimmung verärgert. Was ich und Freunde gehört haben, ging in die Richtung, dass man den Einkaufsboykott weiter aufrecht erhalten und auch die Gastronomie nicht besuchen wird, solange man sich dafür ausweisen muss. Und auch solange die Impfpflicht nicht gefallen ist.

Das sehen übrigens nicht nur die Ungeimpften so, sondern zunehmend auch die, die einen Status als „Genesener“ dank eines positiven PCR-Tests erhalten haben sowie immer mehr Geimpfte, die sich ebenso nicht permanent kontrollieren lassen wollen.

Ähnliche Stimmung herrscht in den Chat-Gruppen in diversen sozialen Medien. Sie spiegelt wieder, was selbst die Mainstream Medien zuletzt nicht länger verleugnen konnten, nämlich dass an den Kontrollpunkten in Handel und auch in der Gastronomie zunehmend gereizte, teils sogar aggressive Stimmung herrscht. Auch Geimpfte wollen sich nicht permanent kontrollieren lassen und damit eine Datenspur erzeugen, mit der man sie genau verfolgen kann.

Die Menschen haben auch von den Masken und der täglichen sinnlosen Testerei die Nase voll.

Wie schon länger üblich, scheint sich die Wiener Stadtregierung wieder eine Extrawurst braten zu wollen und auf 2G zu beharren. Die beiden Verantwortlichen – Bürgermeister und Gesundheitsstadtrat – gehören offensichtlich dank zumindest Übergewicht oder sogar Fettleibigkeit zur Risikogruppe. Sie haben daher möglicherweise eine Angststörung. Deshalb aber jetzt Kerkermeister für Millionen Menschen zu spielen und eine Diktatur zu errichten, hat sich energischen, aber friedlichen Widerstand verdient.

Unverständlich finde ich, dass die Vertreter von Handel und Gastronomie ruhig zusehen, wie ihre Kammermitglieder, deren Interessen sie vertreten sollten, in den Ruin getrieben werden.

Rundum öffnet ein Land nach dem anderen und schafft alle Einschränkungen und auch die Überwachung per Impfpass ab. Ins Nachbarland Ungarn kann ich ohne Aufenthalt über die Grenze fahren sowie Einkaufen und Essen gehen ohne, dass ich Gesundheitszeugnisse vorlegen muss.

Können die Politiker nicht lesen? Sind ihre Expertenstäbe nicht in der Lage die Daten und Studien aus anderen Ländern zu verstehen. Englisch unbekannt? Leistet euch halt Übersetzer.

Es gibt nur mehr eins: Alles öffnen, alle Einschränkungen aufheben, Impfpflichtgesetz abschaffen, Änderungen im Gentechnik- und Arzneimittelgesetz rückgängig machen. Ärztekammer, Nationales Impfgremium, GECKO und Bioethikkommission auflösen.

Grundrechte, Demokratie und Rechtsstaat wieder herstellen.

Weniger ist nicht genug.

Bild von Michael Schwarzenberger auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Covid-Impfung an Kindern „ist ein Verbrechen“: Sönnichsen fordert Regierung zum Rücktritt auf

Grüne Madeleine Petrovic: „Die Impfpflicht ist gestorben“ – Video

Katalonien schafft Covid-Zertifikat ab – Kein Beweis für Wirksamkeit

EU-Kommission organisierte im Herbst 2019 globalen „Impf-Gipfel“

41 Kommentare

  1. U.L.K. 10. Februar 2022 at 1:19Antworten

    Und hier in D wollen sie 2G aufheben, für die Geschäfte, dafür muss man dann dort FFP2-Masken tragen. Was kommt nächstes Jahr? Müssen dann alle mit Gasmaske rumlaufen? Sorry, aber mit FFP2 werde ich nicht einkaufen gehen. Höchstens nähe ich mir eine Stoffmaske selbst, die so aussieht, als ob sie eine FFP2 wäre. Echt, die Stoffmasken gingen ja noch, die waren ja noch erträglich. Aber schon die OP-Masken sind Mist. FFP2, am besten noch mit irgendwelchen Schadstoffen, damit man dann, wenn schon nicht an Corona, an irgendeinem Lungenpilz oder sowas verreckt. Ihr könnt mich mal, spare ich mir das Geld und gehe nicht einkaufen. Basta!

  2. Hanna 30. Januar 2022 at 18:45Antworten

    »Das Hakenkreuz fliegt wieder über ÖSTERREICH – ÖSTERREICH macht Covid-Impfstoffe obligatorisch«

    Im Artikel »US-Bundesgerichte weisen Bidens Tyrannei zurück, aber ÖSTERREICH zeigt seine wahren Nazi-Farben« https://www.paulcraigroberts.org/2022/01/22/us-federal-courts-reject-bidens-tyranny-but-austria-shows-its-true-nazi-colors/ trifft der anerkannte US-Ökonom Paul Craig ROBERTS

    – seine Bücher sind auch hierzulande erhältlich, zB Fachbuchverlag facultas.at – Biographie https://www.independent.org/aboutus/person_detail.asp?id=522

    harsche Worte für die coronalen Hardliner-Länder Europas:

    »Deutschland, Italien und Österreich, die faschistischen Mächte des Zweiten Weltkriegs, haben die bürgerliche Freiheit ihrer gefangenen Bevölkerung erneut vollständig verleugnet. […] Aber es ist Österreich, ehemals ein Teil Nazideutschlands, das bei der Unterdrückung der menschlichen Freiheit am weitesten gegangen ist. Die regierenden österreichischen Nazis haben per Gesetz ein Gesetz erlassen, dass die gesamte Bevölkerung Österreichs mit dem gefährlichen „Impfstoff“ geimpft werden muss. Sehen Sie es klar, die Vertreter des Volkes selbst haben gegen das Volk gestimmt und dem Volk Tyrannei auferlegt. […]

    Es ist das österreichische Parlament, nicht irgendein von den Pharmakonzernen bestochener Beamter der Exekutive, der die Impfpflicht für alle Bürgerinnen und Bürger verhängt hat. […] Die nationalsozialistische österreichische Regierung hat dies trotz der schlüssigen Beweise getan, dass die mRNA-Impfstoffe nicht vor Covid oder seinen Varianten schützen, aber denjenigen, die gestochen werden, Tod und schwere Verletzungen zufügen. Die einzig mögliche Schlussfolgerung ist, dass die österreichische Regierung eine mörderische Terrorregierung ist, die beabsichtigt, ihre eigene Bevölkerung zu verletzen und zu töten.«

    Und seine für Österreichs Renommee vernichtende Überlegung auf die Frage,

    »Warum hat sich das österreichische Volk nicht erhoben und diese tyrannische Nazi-Regierung gestürzt? Warum lassen sich Österreicher von Massenmördern regieren?«

    »Maybe this is a good thing. A population so stupid as to elect a government and to give it the power to injure and kill them has no survival value. Goodbye Austria, and good riddance.«

    »Vielleicht ist das eine gute Sache. Eine Bevölkerung, die so dumm ist, eine Regierung zu wählen und ihr die Macht zu geben, sie zu verletzen und zu töten, hat keine Überlebensfähigkeit.«

    Es ist bestürzend, und bitter, lesen zu müssen, »Das Hakenkreuz fliegt wieder über Österreich – Österreich macht Covid-Impfstoffe obligatorisch«.
    ______________________________

    Ich möchte hier anregen, wenn möglich, Herrn ROBERTS ein paar aufklärende Zeilen zu schreiben, was ich selbst auch tun werde.

    Es ist – und dagegen verwehren wir Bürger uns wohl alle sehr vehement – keineswegs die österreichische Bevölkerung, die eine Mitschuld an den hierzulande von der außerhalb des österreichischen Verfassungsbogens agierenden „Regierung“ – Kurz II, Kurz III, Schallenberg I, Nehammer I + und diversen ausgetauschten Ministern – durch am laufenden Bande produzierten, vielfältigen rechts- und verfassungswidrigen Machenschaften geschaffenen unerträglichen Zuständen trifft.

    Im Gegenteil. Öffentliche Proteste, bürgerlicher ziviler Widerstand – seit Herbst 2021 in die Millionen gehend –, zahllose Rechtsmittel, zahlreiche VO-Aufhebungen nach Anfechtungen vor dem VfGH, Einkommens- und Arbeitsplatzverluste, soziale Vereinsamung, gravierende gesundheitliche Benachteiligungen, udgl. mehr.

    Zuletzt 200.000 individuelle Stellungnahmen alleine zu den beiden „Impfpflicht“-Gesetzesanträgen plus doppelt so viele Zustimmungserklärungen, schon zuvor bürgerliche Stellungnahmen zu diversen Entwürfen in enormen Zahlen im Parlament eingebracht etc. Unzählige Briefe und Eingaben haben die Bürger, Leute aus dem Volk, geschrieben, an Abgeordnete, an Parteienvertreter, an Regierungsmitglieder, an den Bundespräsidenten u.a.m., Volksbegehren und Bürgerinitiativen gestartet, usw.

    Zahlreiche Juristen und Rechtsanwälte, u.a. die Anwälte für Grundrechte und Aufklärung, bemühen sich seit bald 2 Jahren mit all ihrer Kraft und Expertise, der unheilvollen Entwicklung Einhalt zu gebieten und die drangsalierte Bevölkerung mit Rat und Tat zu unterstützen, den unter den zahllosen sinnwidrigen „Verordnungen“ gemaßregelten und leidenden Leuten zu ihrem Recht zu verhelfen.

    Auch eine neue Basisbewegung – Menschen, Freiheit, Grundrechte – wurde vor 1 Jahr gegründet. Viele besorgte Bürger und Betroffene haben sich in verschiedensten Organisationen (zB Polizisten für Freiheit und Grundrechte) zusammengefunden, um einander zu unterstützen und zu helfen, um aufzuklären und durch gemeinsames Auftreten den seitens „Regierung“ niedergehaltenen, in Geiselhaft genommenen Rechtsstaat zu stärken.

    Neue alternative Medien zur evidenzbasierten Aufklärung – als Gegengewicht zur „Berichterstattung“ der gekaperten MSM und Einheitspresse –, Dokumentationen erstellt, Interviews mit renommierten Wissenschaftern geführt, u.v.m.

    Wir werden nunmehr von einer nicht gewählten, sondern selbsternannten „Regierung“ unterdrückt. Seit über einem Jahr werden unüberhörbar Neuwahlen gefordert, um die Demokratie in Österreich endlich wiederherstellen zu können.

    Nein, das österreichische Volk hat diese tyrannische, antidemokratische Regierungstruppe/n keineswegs „verdient“, ganz und gar nicht, im Gegenteil.

    Das österreichische Volk kann und darf keineswegs mit dieser österreichischen „Regierung“ – nach Paul C. ROBERTs Worten »eine mörderische Terrorregierung« – gleichgesetzt werden.

    Wir, das Volk, haben mit den vielfältigen Malversationen der Obrigkeit nichts zu tun, sondern wehren uns seit 22 Monaten nach Kräften gegen die mit schädlichen bis fatalen Folgen einhergehende Entrechtung der souveränen Bevölkerung.

    • U.L.K. 10. Februar 2022 at 1:40Antworten

      Bei den Österreichern mag das gelten. Die Deutschen gehen zwar auch auf die Straße, aber wäre nächsten Sonntag Bundestagswahl, es würden mit Sicherheit wieder die gleichen Deppen gewählt. Alles, nur nicht AfD oder Basis. Dabei wird der Wahnsinn erst aufhören, wenn die AfD und/oder die Basis mind. 51% haben oder die bisherige Regierung alle an Corona drauf gehen. Beides wird nicht passieren.

      Die Österreicher scheuen sich ja wenigstens nicht, die FPÖ zu wählen. Wir in D dagegen? Da ist Hopfen und Malz verloren.

      Frei nach dem Motto: ich bin gegen eine Impfpflicht, die AfD auch, aber die ist ja RECHTS!
      So viel Dummheit auf einem Fleck, das ist schon rekordverdächtig. ;-) Es gibt nur noch diese zwei Parteien die gegen den Corona-Wahn sind, der Rest ist dafür, egal was sie vor der Wahl sagen, nach der Wahl sind sie dafür…

  3. Marius Mager 30. Januar 2022 at 17:36Antworten

    „Grundrechte, Demokratie und Rechtsstaat wieder herstellen. -> Alles richtig und wichtig!

    Dazu gehört, dass diese Regierung zurücktreten muss! Weniger ist nicht genug!

  4. Taktgefühl 30. Januar 2022 at 17:09Antworten

    Wer sich drangsaliert fühlt, sollte eine Anzeige bei der Polizei aufgeben. Das ganze Programm ist strafverdächtig. Wir verlassen die eingefahrene Spurille und setzen einfach auf Sieg,

    PCR-Test

    „Die Positivkontrolle (PC) enthält einen Gesamtnukleinsäureextrakt aus menschlichem Blut, der das RNase-P-Gen und mRNA enthält sowie synthetische SARS-CoV-2-RNAs, die die ORF1ab- und NGensequenz enthalten. Die Positivkontrolle sollte positive Ergebnisse für alle Oligomischungen, die auf ORF1ab/N (SARS-CoV-2, FAM-Kanal) und RNase P(IC, HEX-Kanal) abzielen, sollten positive Ergebnisse liefern. Andernfalls deutet ist ein Stabilitätsproblem der Reagenzien wahrscheinlich.

    Positivkontrolle (PC)

    Die Positivkontrolle (PC) enthält einen Gesamtnukleinsäureextrakt aus menschlichem Blut, der das RNase-P-Gen und mRNA enthält sowie synthetische SARS-CoV-2-RNAs, die die ORF1ab- und NGensequenz enthalten. Die Positivkontrolle sollte positive Ergebnisse für Alle Oligomischungen, die auf ORF1ab/N (SARS-CoV-2, FAM-Kanal) und RNase P(IC, HEX-Kanal) abzielen, sollten positive Ergebnisse liefern. Andernfalls deutet ist ein Stabilitätsproblem der Reagenzien wahrscheinlich. “ vitalab-vertrieb

    Der PCR ermittelt drei Bestandteile, ORF1 ab oder ORF1 a/b, RNase P und NGen.

    ORF1 ab

    „Replikase-Polyprotein 1ab (auch ORF1ab-Polyprotein oder ORF1ab-Frameshift-Protein[1] genannt) ist ein Polyprotein von hauptsächlich Nidoviren, welches an der Transkription und Replikation viraler Ribonukleinsäure beteiligt ist. Das Polyprotein enthält Proteinasen, die für die Spaltung des Polyproteins zuständig sind.
    Funktion
    Das Replikase-Gen der Nidoviren besteht aus zwei leicht überlappenden ORF, die 1a und 1b genannt werden. In Corona-, Toro-, Bafini- und Roniviren wird ein Polyprotein, das pp1ab genannt wird und eine Masse von 760–800 kDa besitzt, durch ORF1ab synthetisiert. Für die Expression des ORF1b-codierten Anteils von pp1ab wird ein ribosomales Frameshifting benötigt, der in einem definierten Verhältnis von Translationsereignissen eine kontrollierte Verschiebung in das Leseraster mit der Position −1, der sich unmittelbar upstream vom ORF1a-Stopcodon befindet, ermöglicht. In Arteriviren ist pp1ab mit einer Masse von 345–420 kDa deutlich kleiner.“ Wikipedia

    RNasen

    „Ribonukleasen, kurz RNasen (auch fälschlich geschrieben RNAsen), sind Enzyme, die die hydrolytische Spaltung von Phosphodiesterbindungen in Ribonukleinsäure(RNA)-Ketten katalysieren. Diese Reaktion ist Teil der Prozessierung und des Abbaus von RNA. RNasen kommen in allen Lebewesen vor und bilden einen unverzichtbaren Bestandteil des zellulären Stoffwechsels. Beim Menschen sind etwa 50 RNasen bekannt, die teilweise aus mehreren Untereinheiten bestehen (Proteinkomplexe); neun menschliche RNasen sind derzeit mit seltenen Erbkrankheiten assoziiert.

    RNasen gehören zu den Nukleasen.“ wikipedia

    Bis zu diesem Punkt darf man wohl sagen, es handelt sich beim PCR um einen unspezifischen Allrounder.

    Die NGensequenz habe ich nicht gefunden. Weiß jemand Näheres?

    • andi pi 31. Januar 2022 at 11:06Antworten

      @taktgefühl: abgesehen davon, dass sich orf1-gen für menschen aus österreich recht amüsant anhört (ich bevorzuge derzeit eher das servus-tv-gen), aber ich hab gerade folgendes auf der website einer wiener apotheke gefunden:

      „Fallbeispiel: Eine Person wurde positiv auf das Virus getestet, ohne dass Symptome vorlagen. Bei einem 2. PCR Test war das Testergebnis negativ. Wie kann das sein?
      Viele Labore weisen über den PCR Test nur das E-Gen der Corona Viren nach, da dies kostengünstig und trotzdem eine sehr sensitive Methode ist. Das E-Gen wird nur in der Virushülle codiert, nicht nur bei Sars-CoV-2, sondern bei anderen Coronaviren (Sarbecoviren) auch. Um einen Verdacht daher zu bestätigen, braucht es einen spezifischen Nachweis von Sars-Cov-2, wie spezifische Gene RdRP- Gen, S-Gen oder ORF1-Gen.
      Als auf Empfehlung der WHO für endemische Gebiete die Bestätigungstests eingestellt wurden, erfolgte ab April 2020 in vielen kleineren Laboren ein PCR-Nachweis von SARS-CoV-2 nur noch über das E-Gen.“

      also wenn ich so zwischen den zeilen lese, dann haben diese PCR-tests (zumindest bei asymptomatischen menschen) anscheinend so gut wie keinerlei aussagekraft.

  5. Thomas Holzer 30. Januar 2022 at 16:06Antworten

    Mir war von Anfang an klar, daß das ein riesengroßes Schmierentheater ist. Daß sich dann auch noch der Handel dazu hergibt, Hilfspolizei zu spielen, schlug dem Fass den Boden aus.

  6. Uschi_22 30. Januar 2022 at 12:01Antworten

    „Die beiden Verantwortlichen – Bürgermeister und Gesundheitsstadtrat – gehören offensichtlich dank zumindest Übergewicht oder sogar Fettleibigkeit zur Risikogruppe“

    FLEISCHPFLANZERL und FLEISCHLABERLN?

    So manches Gesundheitsmanagement zeigt uns mit sich: „Wie macht es der Meister.“

  7. andi pi 30. Januar 2022 at 11:50Antworten

    abgesehen davon, dass ich es etwas seriöser fände, von zehntausenden und nicht von hunderttausenden zu sprechen, die gestern in wien demonstrieren waren, kann ich mich ansonsten nur voll und ganz anschließen. ich bin jemand, der oft und gerne in lokale oder auf kulturveranstaltungen gegangen bin. aber solange dort auch nur irgendein G oder eine maske verlangt werden, werde ich das ganz fix nicht tun. und ich denk mir: je mehr menschen bei so einem boykott von gastro, kultur, handel, tourismus etc. mitmachen, umso mehr würde die regierung unter massivem druck geraten, diesen perversen irrsinn mal endlich zu beenden. das wäre aus meiner sicht ein noch stärkeres druckmittel als jede (noch so wichtige) demonstration.

    • ga 30. Januar 2022 at 12:59Antworten

      Vollkommen richtig.

      Aber: es kann nur funktionieren, wenn das auch klar kommuniziert werden würde. Ansonsten würde die Ursache-Wirkungs-Beziehung eines solchen Boykotts nicht verstanden werden und er ins Leere laufen. Denn man kann mit großer Sicherheit davon ausgehen, daß das gedankliche Konzept des persönlichen Verzichts auf materielle Annehmlichkeiten zugunsten immaterieller Werte (Freiheit, Selbstbestimmung, Wahrheit, etc.) nicht etwas ist, das den politisch Verantwortlichen sehr vertraut ist.

  8. Franz M 30. Januar 2022 at 11:37Antworten

    Diese Nötigungen und Mißbrauchsmaßnahmen, die allesamt völlig evidenzbefreit sind, werden erst dann endgültig vorbei sein, wenn die Mitglieder dieser unseligen, staatsfeindlichen Regierung in Klausur sind. Als Aufenthaltsorte für sie schweben mir Karlau, Stein, Garsten … vor.

  9. Klaus C. 30. Januar 2022 at 10:37Antworten

    „Ärztekammer, Nationales Impfgremium, GECKO und Bioethikkommission auflösen.“ ORaf und sonstige Staatsmedien bitte nicht vergessen. Auch dort gehören die Verantwortlichen erst vor Gericht, dann in dem Bau und dann die Institution zunächst geschlossen, dann reformiert und dann neu gestartet. Die MSM sind imho die größten Schuldigen von allen. Ohne deren Fehlinformationen und Propaganda wäre dieses Menschheitsverbrechen niemals möglich gewesen. Im Gegenteil, sie waren und sind aktive Treiber.

    • quantumonly 30. Januar 2022 at 10:53Antworten

      Ja,

      „An erster Stelle werden die amtlichen Zeitschriften und Zeitungen stehen,
      denen die Aufgabe zufallen wird, unsere Interessen in allen Fällen und zu
      jeder Zeit zu vertreten; ihr Einfluß wird deshalb verhältnismäßig klein sein.

      „An zweiter Stelle werden die halbamtlichen Blätter kommen, welche die
      Gleichgültigen und Lauen für uns gewinnen sollen.

      „An die dritte Stelle werden wir unsere scheinbare Gegnerschaft setzen, die
      mindestens ein Blatt unterhalten muß, das äußerlich in schärfsten Gegensatz
      zu uns treten wird. Unsere wirklichen Gegner werden diesen scheinbaren
      Widerspruch für echt halten; sie werden in den Leuten, von denen er ausgeht,
      ihre Gesinnungsgenossen sehen und sich ihnen – also uns – offenbaren.“

      Besonders der 3.Punkt ist genauer zu untersuchen und die herausfinden die dazu gehören.

    • Klaus C. 30. Januar 2022 at 13:05Antworten

      @quantumonly
      Die dritte Kategorie wird schwer zu finden sein. Leider. Aber es stimmt, diese gehört mit zum Debattentaum, um den Betrug erfolgreich unter die Massen zu bringen. Das erkannte schon Chomsky (als er noch wirklich progressiv links war).

  10. Paul 30. Januar 2022 at 10:28Antworten

    Taktgefühl
    30. Januar 2022 um 10:17 Uhr

    „Warum sollte man das nicht sagen? Ich gehe von Millionen aus.“

    Weil dass einer der Punkte ist die MSM benutzt um die Bewegung ins lächerliche zu ziehen.
    Was bitte solle eine Bewegung ausrichten wenn sie Fantasiezahlen zur Wahrheit machen will.
    MSM wird vorgeworfen Unwahrheiten zu verbreiten.
    Sie möchten das Selbe tun ?
    So funktioniert dass nicht.

  11. ga 30. Januar 2022 at 10:08Antworten

    Die Wirtschaft ist ihre Achillesferse.

    Grundrechte? Pah, was kümmert uns das!! Demokratie? Pah, ist doch eh alles bestens! Ansehen im Ausland? Pah, die sollen nicht so übertreiben! Wissenschaftliche Studien? Pah, sind doch alles Schwurbler! Wirtschaft geht den Bach runter? Uhh, das tut weh. Da müssen wir uns was überlegen…

    Ich glaube, der größte politische Hebel, den wir jetzt haben, ist unsere Kaufkraft.

    • David K. 30. Januar 2022 at 16:41Antworten

      Ich glaube nicht, daß die Wirtschaft ihre Achillesferse ist, außer ein Großteil der Menschheit boykottiert endlich alle Konzerne. So werden nur Klein- und Mittelunternehmen zerstört, die selbst daran beteiligt sind und schön brav die Gs kontrollieren. Wie hoch sind die Gewinne von Amazon und Co.?

      Unsere Kaufkraft ist sicher ein sehr großer politischer Hebel, ich nenne immer wieder gerne das Beispiel Bolivien, in diesem Land zog McDonald´s wieder ab, weil kaum jemand in diesem Land diesen Fraß konsumierte. Wie erwähnt bräuchte es aber dazu eine überwiegende Mehrheit an Konsumenten und ich bin mir sicher, daß jetzt wieder viele Ungeimpfte mit negativen Test einkaufen und essen gehen.

      Bleibt ungeimft,
      David

  12. Paul 30. Januar 2022 at 10:06Antworten

    Alfons Zitterbacke
    30. Januar 2022 um 9:53 Uhr

    „Vollste Zustimmung! Einkaufboykott“

    Einkausboykott finde ich absolut ungeignet. Der Großteil driftet dann in den Online Versandhandel ab und macht Amazon immer mächtiger.

    • 1150 30. Januar 2022 at 10:15Antworten

      konsumboykott ist die richtige bezeichnung.

  13. Taktgefühl 30. Januar 2022 at 10:05Antworten

    Politiker, Ärzte, Journalisten und alle die Hilfskräfte in den Test- und Impfzentren sind dem Pharma-Lobbying zum Opfer gefallen. Die stehen im Dienst der Pharma-Industrie und sind sozusagen Handelsvertreter für Pharma-Produkte. Verkäufer.

    Also auch die Securitys.

    Die Pharma-Industrie ist ja schon immer mit Schmiergelder bei Ärzten und Apothekern aufgefallen, damit die ihre Produkte empfehlen. Da gibt es genug Skandal-Klagen.

    Ich glaube nicht, daß Forderungen uns weiter bringen. Die Gegenseite hat ein rentables Geschäftsmodell entwickelt, die ist störrisch. Die muß mit Klagen beseitigt werden. Man braucht schon eine Brechangel.
    Wir warten zu sehr ab. Wir nehmen die Nachrichten der Gegenseite und interpretieren daraus Hoffnung. Die Gegenseite ist hochkriminell. Die schreckt vor Toten nicht zurück. Das muß ins Kalkül eingerechnet werden.

    • quantumonly 30. Januar 2022 at 10:40Antworten

      Solange eine große Masse sich vorführen läßt und das Narativ aufrecht hält wird und kann sich nichts ändern. Auch werden viele wenn sie einkaufen gehen dürfen mit einem negativen PCR Test hinlaufen und sich Testen lassen. Auch das stärkt das Narrativ.
      Um Wirkung zu erzielen ist Kaufboykott die einzige Möglichkeit neben den Klagen die anstehen.

      Die Fronten sind verhärtet und der Plan wird durchgezogen.

      Auch wenn es eine mögliche Änderung der derzeitgen Impfpflicht geben wird, was an zunehmen ist wird sie aufrecht bleiben und mit irgendwelchen Scheindaten aktiviert. Darin versteckt sich die einführung des Grünen Passes.

      Es fehtl in der Planung noch immer der „Grüne Pass“ für ALLE erst wenn der für ALLE implementiert ist, können die nächsten Schritte des Plans gegangen werden. Frankreich probt die Einführung für ALLE deswegen gibt es diese Demonstationen.

      Dafür wird der Februar genützt werden.

    • Karin Pfeiffer 30. Januar 2022 at 11:16Antworten

      Liebes Taktgefühl, sehr gut erkannt und treffend formuliert. Zu viele lassen sich durch die taktische Kriegsführung verwirren und glauben, der Feind sei auf dem Rückzug. Unsinn. Die spielen mit uns, und wir sind zu wenige, die das durchschauen.

    • Uschi_22 30. Januar 2022 at 12:30Antworten

      Hallo Herr Pfeiffer, welchen Dienstgrad tragen Sie? Ich sehe leider Ihre Schulterklappen gerade nicht.

    • Bergfan Max 30. Januar 2022 at 14:59Antworten

      sehr gut zusammengefasst, auch meine Sicht des Geschehens. Es geht um handfeste Verbrechen, Verbrecher kommt man nicht entgegen oder fasst sie mit Samthandschuhen an.

    • pantau 30. Januar 2022 at 17:03Antworten

      @Uschi_22
      Gehen Sie doch einfach woanders trollen. Sie sind hier eh aufgeflogen.

    • Uschi_22 30. Januar 2022 at 19:45Antworten

      @pantau

      Der Stefan mit seiner KI kam immer wieder auf Uschi aus der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (7.10.1949 – 2.10.1990). Vielleicht gibt es bald neuere Erkenntnisse, dass ich mit neuen Viren auch automatisch eine neue Identität annähme. Wer weiß?

  14. Klaus Ferch 30. Januar 2022 at 10:01Antworten

    Wenn ich mich zurück erinnere, an den Anfang der Pandemie Hysterie und die Betrachtung der nackten Zahlen, wurde mir klar „Ich bin in meinem Leben noch nie so verarscht worden „
    All die sinnlosen Lockdowns und das Einsperren von gesunden eigenbestimmten Menschen.
    All das muss Konsequenzen für die Verantwortlichen haben.
    Wir werden Schadensersatz für die evidenzbefreite Absonderung verlangen.
    Es muss der Rechtsstaat wieder hergestellt werden.
    Dafür werde ich mich einsetzen!

    • ak 30. Januar 2022 at 22:09Antworten

      auf Bezahlung durch die privaten Profiteure (biontech/Pfizer, microsoft, Laborbesesitzer…etc.) bestehen, sonst schneidet man sich ins eigene Fleisch

  15. CG Jung 30. Januar 2022 at 10:00Antworten

    Eines fehlt noch: Alle Politiker die an der Plandemie beteiligt sind / waren sollten laut Nürnberger Kodex bestraft werden!
    Das ist sehr wichtig um die Demokratie wieder vollständig herzustellen!

    https://www.liberation-express.at/

    Gutachten von Univ.-Prof Andreas Sönnichsen als nicht impffähig gekennzeichnet für 6 Monate €20,-
    Zur Feststellung ob es Allergien gibt
    mit den Zusatzstoffen in den Impfungen.
    Sicher ist sicher.

    LG CG Jung

  16. Alfons Zitterbacke 30. Januar 2022 at 9:53Antworten

    Vollste Zustimmung! Der Einkaufboykott treibt hier am Lande schon die linientreuen Friseure zu Hausbesuchen.

  17. Paul 30. Januar 2022 at 9:52Antworten

    „Gestern bei den Kundgebungen in Wien und auf der Demo – an der wieder Hunderttausende teilnahmen “
    Zwischen der Presse mit 10.000 und der Realität ist immer einen Diskrepanz, aber Hunterttausende waren es nicht.
    Bitte trotz ihres Ärgers – sachlich bleiben.
    Ja. Die Aufhebung von 2 G mit gleichzeitiger 3G Kontrolle ist eine Farce.
    Dass die Verteter von Handel und Gastronimie ruhig zusehen mag in ihrer Hoffnung begründet sein dass die Leute die bis jetzt weggesperrt waren sich schlußendlich doch testen lassen um wieder teilnehmen zu dürfen.
    Mal sehen.

    • 1150 30. Januar 2022 at 10:07Antworten

      also, ich werde mich nicht erpressen lassen, um ein lokal oder eine kultureinrichtung zu besuchen.

    • Taktgefühl 30. Januar 2022 at 10:17Antworten

      Warum sollte man das nicht sagen? Ich gehe von Millionen aus.

  18. Reinhard 30. Januar 2022 at 9:52Antworten

    ZB Justiz gehört nach der Plandemie vor Gericht!
    So viele Impftote – selbst laut offizieller Statstik.
    Sie weiß, wie die Coronatoten gezählt werden: Mit oder an Corona gestorben – also nicht nur an.
    Sie weiß auch, dass als Impftote nur die gezählt werden, die nicht innert 2 Wochen nach der Impfung starben.
    Sie unterlässt – ja sogar unterbindet – Obduktionen.
    Und, die Zählweise muss für „Vergleichbarkeit“ gleich sein: Also, man muss, wenn man, mit oder an Corona auch mit oder an Impfung gestorben, zählen. Auch das tut man nicht.

    • Helga Kühberger 31. Januar 2022 at 6:16Antworten

      Diese sogenannte Öffnungsschritte sind eine ,“pflanzerei “ für das Volk. Ich hab schon lange gesagt, das Parteiensystem gehört abgesagt. Weg damit. Solange wir diese Politiker haben, kehrt keine Ruhe im Land ein.

  19. kathrinrs 30. Januar 2022 at 9:34Antworten

    „Es gibt nur mehr eins: Alles öffenen, alle Einschränkungen aufheben, Impfpflichtgesetz abschaffen, Änderungen im Gentechnik- und Arzneimittelgesetz rückgängig machen. Ärztekammer, Nationales Impfgremium, GECKO und Bioethikkommission auflösen.

    Grundrechte, Demokratie und Rechtsstaat wieder herstellen.

    Weniger ist nicht genug.“

    Ganz genau!!! Nur so kann die Zukunft aussehen!! Den lockdown für Ungeimpfte werde ich solange weiterführen, bis die Grundrechte wieder für alle Menschen gelten!

    • Vera 30. Januar 2022 at 9:44Antworten

      AUSSCHLIESSLICH SO !

      Ansonsten sind sie MÖRDER !!

    • U.L.K. 10. Februar 2022 at 1:24Antworten

      Genau. Und hier in D wie in A gilt natürlich: Aufarbeitung durch die Gerichte, à la Nürnberg… Die müssen auch ihre Strafe bekommen, sonst machen die bei nächster Gelegenheit weiter. Die Schweinegrippe war die Generalprobe, die werden sonst das Stück aufführen, wenn wir das nicht verhindern. Und da muss ein Gericht Strafen verhängen und zwar spürbare, nix Bewährung…

      2 Jahre, die Zeit, die sie uns von unserem Leben gestohlen haben, ist m.E. die Mindestzeit die sie einfahren sollten. Dabei sind die vielen Toten nicht mal einberechnet, durch Impfung, durch Lockdown, durch fehlerhafte Behandlung oder das Verweigern von wirksamen Behandlungen und Medikamenten.

      Eigentlich müsste das mehrfach lebenslänglich geben…

  20. 1150 30. Januar 2022 at 9:33Antworten

    hr. dr. mayer,
    ihre worte klingen schon wie ein aufruf zur meuterei
    grundrechte, demokratie und rechtsstaat, wer das verlangt und fordert ist ja schon ein verräter !
    sarkasmus aus

    • Fritz Madersbacher 30. Januar 2022 at 13:34Antworten

      @1150
      30. Januar 2022 um 9:33 Uhr
      Ja, Herr Mayer verrät uns Einiges, hat uns schon Manches verraten. Die Pandemie-Betreiber fürchten sich mittlerweile gewaltig und halten deshalb verbissen an ihrem grotesken Terror fest. Schluss damit – oder sie müssen weg!

    • cdecwik 30. Januar 2022 at 16:55Antworten

      Die Aufhebung aller Maßnahmen wird nicht reichen! Wir müssen gleich darauf schauen. dass so etwas nie wieder (nunca más) mehr passieren kann und endlich eine ordentliche Gewaltenteilung herstellen, vor allem der Rechtsstaat gehört gestärkt, alle Parteien abgeschafft und eine partizipative Demokratie die repräsentative ersetzen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.