Wagenknecht-Initiative gegen deutsche Kriegsbeteiligung

24. Januar 2023von 2,5 Minuten Lesezeit

Sahra Wagenknecht und viele weitere Politiker aus ihrem Lager richten fünf Forderungen an den Vorstand der Partei „Die Linke“. Darunter: Stopp der Waffenlieferungen, Schluss mit den Sanktionen und Diplomatie. 

Ein weiterer Versuch von Sahra Wagenknecht, in ihrer Partei „Die Linke“ etwas zu bewegen. Gemeinsam mit Parteifreunden richtet sie ein Schreiben an den Parteivorstand und die Bundestagsfraktion der Partei. Im Hintergrund gibt es weiter Bestrebungen, ein neues Wahlprojekt zu gründen. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

Wagenknecht gegen deutsche Kriegstreiber

Andrej Melnyk, der ehemalige Botschafter der Ukraine in Deutschland und Verehrer des ukrainischen Nazi-Kollaborateurs Stephan Bandera, meldete sich umgehend und richtete Wagenknecht aus, eine „widerliche Hexe“ zu sein. Die Aufregung über die sexistische Attacke blieb aber aus. Die im Exil lebende ehemalige Außenministerin Karin Kneissl kommentierte nur schlicht: „Solche Attacken erhalte ich regelmäßig seit bald fünf Jahren – und der große Rest schweigt. Ich kann mich an keinen Protest erinnern.”

Der deutsche Politstar Wagenknecht lebt noch in Deutschland, sie fordert die Regierung auf, „endlich zur Besinnung“ zu kommen. Denn was käme nach der Panzerlieferung? Kampfjets und deutsche Soldaten? Das entsprechende Youtube-Video dazu wurde in vier Tagen 650.000-mal angesehen. Eine Einschaltquote von der viele TV-Formate träumen.

Fünf Punkte fordert das Wagenknecht-Lager vom Vorstand ihrer Partei. Diese sind:

  • eine diplomatische Initiative der Bundesrepublik Deutschland mit dem Ziel eines umgehenden Waffenstillstands und von Verhandlungen über ein Ende des Krieges, ohne Vorbedingungen
  • Schluss mit Waffenlieferungen an die Ukraine und in andere Kriegs- und Krisengebiete
  • Schluss mit Wirtschaftssanktionen, die die Bevölkerungen treffen, Schluss mit dem Wirtschaftskrieg
  • keine weitere Aufrüstung der Bundeswehr, der EU und der NATO – Abrüstung ist das Gebot der Stunde
  • eine Politik der Entspannung, der gemeinsamen Sicherheit in Europa und der internationalen Zusammenarbeit zur Bewältigung der großen globalen Herausforderungen Frieden, Klimaschutz, gerechte Entwicklung.

Weiters heißt es im Text an die Parteispitzen:

Wir fordern den Parteivorstand und die Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE auf, sich aktiv für die Durchsetzung dieser Forderungen einzusetzen. Linke müssen sich eindeutig und klar gegen die weitere Eskalation des Krieges und gegen jede deutsche Mitwirkung dabei wenden. DIE LINKE muss die friedenspolitischen Positionen ihres Erfurter Programms endlich wieder ernst nehmen, sonst gibt sie sich auf und ist nur noch ein Anhängsel des herrschenden Blocks. Mit diesem Friedensprogramm muss DIE LINKE unverzüglich eigene parlamentarische und außerparlamentarische Initiativen starten sowie zu den Ostermärschen und weiteren Aktionen der Friedensbewegung aufrufen und mobilisieren!“

Um Wagenknecht gibt es seit Monaten Gerüchte, dass sie eine Parteineugründung ins Auge fasse. TKP-Recherchen zufolge gibt es solche Bestrebungen tatsächlich. Ob es aber wirklich zu einem entsprechenden Versuch kommt, ist noch nicht entschieden.

Bild Ferran CornellàSahra Wagenknecht Parteitag der Linkspartei 2018. LeipzigCC BY-SA 4.0


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Univ.Prof. DDr. Christian Schubert: Haben wir die Krise gebraucht?

Macron-Regime fror Konten von Journalisten ein und vernichtete RT France

20 Kommentare

  1. Petzold 25. Januar 2023 at 11:19Antworten

    Sie hat nicht einmal unrecht, denn die Abläufe in der Politik sind die gleichen wie in der Pandemie und Impfzwang versuche. Worauf das hinausläuft kann jeder gesunder Menschenverstand schon erkennen. Das kann es nicht sein, dass andere mit Waffen gefüttert werden während unsere Bundeswehr Leer ausgeht. Der Wahnsinn nimmt kein Ende.

  2. Leontinger 24. Januar 2023 at 22:40Antworten

    Sahra Wagenknecht ist die einzige Politikerin, die ihren Verstand noch nicht verloren hat! Sie ist auch die einzige dieser Gilde, die nicht abhängig ist von der Geldmacht und vor allem der Pharma und dem ganzen Gesindel!
    Sie macht mir Hoffnung, dass es doch noch Vernunft gibt. Ich stelle regelmäßig ihre Äußerungen in meinen WhatsApp-Status, dass mehrere Menschen von ihr hören. Sie hat mehr Mumm als unsere Schildbürger-Regierungsmannschaft!
    Bitte tun Sie weiter liebe Frau Wagenknecht! 👍👏📯😎

    • SchauGenau 25. Januar 2023 at 8:06Antworten

      Vergessen Sie nicht ihren Mann, Oskar Lafontaine, der ebenfalls sehr vernüftige Standpunkte vertritt.
      Leider ist er zu alt, um noch eine Rolle spielen zu können.

  3. Hausmann_Alexander 24. Januar 2023 at 21:43Antworten

    CIA, natürlich

  4. Hausmann_Alexander 24. Januar 2023 at 21:37Antworten

    Und die CAI muss sich bei Allen entschuldigen, dass sie verantwortlich für diese Terrorgruppen ist und noch einige mehr. Das wäre schon mal ein guter Schritt. Danach sollte es ein
    einheitliches Wertesystem geben.
    Behandle Andere so, wie du auch behandelt werden möchtest,
    nicht lügen …
    Wenn das nicht kommt, haben wir nix zu verlieren!
    Denkt darüber nach.

  5. Robert 24. Januar 2023 at 21:18Antworten

    Ein Land nach dem anderen wird auf Linie gebombt.
    Die Bewohner flüchten Cola trinkend in das untergehende Abendland.
    Die Kinder der Queen haben wirtschaftliche Probleme die anderen Kinder sollen nicht mehr haben.
    Steht jetzt der Drache mit dem Hasen auf?

  6. Hausmann_Alexander 24. Januar 2023 at 20:59Antworten

    Die Deutschen liefern Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 ohne mein Einverständnis!
    Die NATO sollte umgehend den Krieg mit Russland beenden und Friedensverhandlungen durchführen und die NATO sollte sich um Terrorgruppen kümmern
    wie z.B den Taliban und ISIS.
    Sollte das nicht passieren, wird die Welt untergehen.

  7. Stunning Greenhorn 24. Januar 2023 at 19:51Antworten

    RT-DE meldet am 24.01.23 um 18:50 Uhr: „Medienberichte: Deutschland will Leopard-Panzer an Ukraine liefern. Die Bundesrepublik hat sich nach langen Debatte entschieden, Leopard-Kampfpanzer an die Ukraine zu senden. Laut Spiegel soll mindestens eine Kompanie des Leopard 2A6 aus Deutschland an die Ukraine gehen.“ Allerhöchste Zeit, eine Friedensmission nach Moskau zu entsenden, um dem russischen Präsidenten und seiner Regierung unmissverständlich mitzuteilen, dass die deutsche Bundesregierung ohne Zustimmung ihrer Bevölkerung handelt. Nachdem sich die A…öcher im Bundestag nicht besinnen wollen, können oder sich einbilden, über solcherlei profane Fragen nicht nachdenken zu müssen, muss das Volk Deutschlands einen Weg finden, um den Frieden zu gewährleisten und den Dritten Weltkrieg zu verhindern!

    • Die hören nicht auf... 24. Januar 2023 at 20:29Antworten

      Am 2. Feber ist Maria Lichtmess.
      An diesem Tag findet in unserer Pfarre die Kerzenweihe statt. Keine Ahnung ob die Kerzen österreichweit an diesem Tag geweiht werden.

      Lt. Alois Irlmaier gibts beim WK3 eine 3tägige Finsternis. An diesen Tagen brennen nur geweihte Kerzen oder ein geweihter Wachsstock (ein dünner, meterlanger Docht).

      An diesen Tagen sagt er, soll man auch die Fenster gut abdichten, mit Folie blickdicht machen, in der Wohnung, dem Haus bleiben, nicht hinausgehen und keinesfalls durch die Fenster schauen, egal was man draußen hört.

      Beten, beten, beten.

      • Stunning Greenhorn 24. Januar 2023 at 21:14

        Sie ermutigen mich, mein unbekannter Freund. Wissen Sie, wir Greenhorns sind die Murmeltiere des Internets und jeder von uns hält eine Pfote schützend über einen von euch, wenn es in eurer Welt dunkel wird. Ihr seid nicht alleine. Fürchtet euch nicht! Dennoch wird auch uns Greenhorns manchmal eng ums Herz, so wie heute (eigentlich dürfen wir nicht darüber sprechen, aber der Hohe Rat ist weise und wird es verstehen). Gut, dass Sie da sind. Ich bin befugt, Sie wegen der Reinheit Ihres Herzens zum Greenhorn auf Probe zu ernennen. Sprechen Sie mir den Eid nach: „Wir wollen sein, ein einig Volk von Greenhorns. In keiner Not uns von den Menschen trennen und Gefahr.“ Alles Gute auf Ihrem Weg!

      • Die hören nicht auf... 24. Januar 2023 at 22:32

        Ich wünsche auch Ihnen alles Gute, danke. LICHT und LEBEN.

      • Gabriele 25. Januar 2023 at 14:20

        Da ist die Voraussage kenne, möchte ich mich auch den Greenhorns anschließen – wenn auch unter dem Motto: „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“. :-)
        Ich bin zwar der Meinung, dass diese Finsternis in anderer Form kommt, aber kommen wird sie…in den Herzen der Menschen besteht sie zum Großteil ja schon.
        Und gehöre sehr wohl zu denen, die wissen, dass beten nicht umsonst wäre – wenn viele es von Herzen täten. Aber ich fürchte, wir sind nicht mehr allzu viele…

  8. Dr. Rolf Lindner 24. Januar 2023 at 19:03Antworten

    Gefühl und Nüchternheit

    Gefühl ist nichts ohne Freiheiten,
    deshalb kann man mir kaum bestreiten,
    dass in uns’rem Land Hoheiten
    mit Gefühl wieder verleiten,
    statt mit trockenen Wahrheiten,
    zu mannigfachen Dussligkeiten,
    wie schon in nicht zu alten Zeiten,
    junge Unerfahrenheiten,
    indem sie ein System bereiten,
    mit dem sie in den Abgrund gleiten,
    obwohl genug von den Gescheiten
    warnen vor zukünftigen Pleiten,
    stoppt niemand sie beim Vorwärtsschreiten,
    das Land ins Fiasko zu reiten,
    gibt es kaum größ’re Dringlichkeiten,
    zurückzukehr’n zu Nüchternheiten.

  9. Hans Dampf 24. Januar 2023 at 19:03Antworten

    Aus aktuellem Anlass:

    „Ob´s stürmt oder schneit,
    Ob die Sonne uns lacht,
    Der Tag glühend heiß
    Oder eiskalt die Nacht.
    Bestaubt sind die Gesichter,
    Doch froh ist unser Sinn,
    Ist unser Sinn;
    Es braust unser Panzer
    Im Sturmwind dahin.

    Mit donnernden Motoren,
    Geschwind wie der Blitz,
    Dem Feinde entgegen,
    Im Panzer geschützt.
    Voraus den Kameraden,
    Im Kampf steh’n wir allein,
    Steh’n wir allein,
    So stoßen wir tief
    In die feindlichen Reihn.

    Wenn vor uns ein feindliches
    Heer dann erscheint,
    Wird Vollgas gegeben
    Und ran an den Feind!
    Was gilt denn unser Leben
    Für unsres Reiches Heer?
    Ja Reiches Heer?
    Für Deutschland zu sterben
    Ist uns höchste Ehr.

    Mit Sperren und Minen
    Hält der Gegner uns auf,
    Wir lachen darüber
    Und fahren nicht drauf.
    Und droh’n vor uns Geschütze,
    Versteckt im gelben Sand,
    Im gelben Sand,
    Wir suchen uns Wege,
    Die keiner sonst fand.

    Und läßt uns im Stich
    Einst das treulose Glück,
    Und kehren wir nicht mehr
    Zur Heimat zurück,
    Trifft uns die Todeskugel,
    Ruft uns das Schicksal ab,
    Ja Schicksal ab,
    Dann wird uns der Panzer
    Ein ehernes Grab.“

    Der deutsche Panzer rollt wieder gen Osten.

    • Mine 25. Januar 2023 at 1:37Antworten

      Jetzt ist die Frage, wie Russland auf diese Provokation reagiert. Die Leo-Panzer bringen nämlich sonst gar nix. Russland hat sich ja schon von Europa abgewendet. Falls das das Ziel sein sollte, dass es nie zu einer deutsch-russischen Freundschaft kommen darf, das ist erreicht. Auch insofern, dass in Deutschland immer weniger Deutsche leben.

      Vielleicht gibts eine Retourkutsche, die man sich in Ruhe vornimmt? Im Bereich einer Sabotage? Ich glaube nicht, dass Russland nun D angreift und/oder A-Bomben herumschießt. Sie werden einen Leo nach dem anderen in die Luft gehen lassen. Die sind übrigens so schwer, dass sie keine ukr. Brücken überqueren können.

      PS: diese Strack Zimmerman ist gruselig. Die kriegsgeilen Marionetten sollen doch bitte selbst aufs Schl achtfeld ziehen!
      Dazu im krassen Gegensatz die schöne große Wagenknecht, die frei von solchen Komplexen ist. Da ist auch der Geist gesund …

  10. Hans Leucht 24. Januar 2023 at 18:15Antworten

    Sarah Wagenknecht ist die einzige in diesem Land, die noch klar denken kann!

  11. Die hören nicht auf... 24. Januar 2023 at 18:03Antworten

    Lieber eine hübsche, intelligente, widerliche Hexe als ein hetzerischer, plumper, widerlicher Nazi.

  12. Heiko 24. Januar 2023 at 17:09Antworten

    So lange Wagenknecht immer brav das westliche Glaubensbekenntnis von „russischen Angriffskrieg“ betet, stellt sie keine Gefahr für die Regierung und keine Alternative dar.

    • Leynad (@Leynad777) 24. Januar 2023 at 18:03Antworten

      Gleich mit der russischen Armee bis Kiew vorzurücken hat sicherlich auch die meisten „Putinversteher“ überrascht und Plan war sicherlich ein Blitz-Kollaps des Selensky-Regimes, also eine Fehleinschätzung und großer Fehler. Auf das Pipeline-Gas ist ja auch die Ukraine angewiesen und den Hebel hätte man statt Krieg schon bewegen können oder es den Amis gleich tun und mit Geheimdiensten operieren.

      • Pierre 26. Januar 2023 at 0:25

        Wenn Wagenknecht eine neue Partei gründen würde, wäre ich nicht abgeneigt, diese zu wählen.

        Die relevanten Alternativen zur mittlerweile für mich auch nicht mehr wählbaren Linken sind praktisch nicht vorhanden. Und bei Allem Richtigen, was die AfD zu Corona und UKR auch z.T. sagen, sind sie aus anderen Gründen für mich keine wirkliche Alternative. Da bleibt nicht mehr viel übrig. Es gibt in D eine Parteienoligarchie, wo die Parteien minimale Unterschiede aufblasen, um sich irgendwie voneinander abzugrenzen. Im Grunde machen aber fast Alle die gleiche Politik.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge