Offener Brief von Steve Kirsch an die British Heart Foundation zu Herzproblemen wegen C19-Impfungen

10. Januar 2023von 5,4 Minuten Lesezeit

Die Corona Maßnahmen haben zu weitverbreiteten Herzproblemen geführt. Dafür gibt es mehrere Gründe, die alle eine Folge der von der WHO empfohlenen Maßnahmen sind. Unter dem Strich haben weit mehr Menschen durch die Maßnahmen Schäden erlitten als es durch Corona Infektionen je möglich gewesen wäre.

Die Maßnahmen im Jahr 2020 wie Lockdowns, Quarantäne, Maskenpflicht und die ständige Angst- und Panik-Propaganda haben zum Beispiel nach den Daten der Statistik Austria dazu geführt, dass 2020 die Spitalsbelegung um ein Fünftel geringer war als 2019. Dass da Untersuchungen, Behandlungen und notwendige Operationen entfallen sind, kann man mit einiger Sicherheit annehmen. Ob das Leben geschützt hat oder nicht, kann jeder für sich entscheiden, je nachdem für wie sicher und nützlich man Spitalsbehandlungen hält.

Mittlerweile haben eine Reihe von Studien nachgewiesen, dass die Impfungen erheblichen Schaden anrichten. Einer der gravierendsten Schäden wird am Herz verursacht. Auch das ist in einer Reihe von Studien bewiesen und führende Kardiologen bestätigen es auch aus ihrer klinischen Erfahrung. Der plötzliche Tod von Sportlern und Promis überzeugt auch die Öffentlichkeit immer mehr davon.

Die Pharmabranche und die Pandemie-Betreiber versuchen mit Verharmlosung, Relativierung und allerlei Nebelgranaten dagegen anzugehen. Willfährige Medien helfen dabei. Der Entrepreneur und Aktivist Steve Kirsch hat sich im folgenden offenen Brief an die britische Herz-Stiftung gewendet:

Liebe British Heart Foundation,

ich habe gerade einen Artikel im Telegraph mit dem Titel „Kritiker behaupten, dass Covid-Spritzen Herzprobleme verursachen – haben sie irgendwelche Beweise?

Die British Heart Foundation sagte dem Telegraph: „Der wissenschaftliche Konsens ist, dass die Vorteile der Covid-Impfung, einschließlich des geringeren Risikos schwerer Erkrankungen oder des Todes, das sehr geringe Risiko seltener Nebenwirkungen wie Myokarditis oder Perikarditis für die überwiegende Mehrheit der Menschen bei weitem überwiegen, insbesondere wenn die Menschen älter werden.

Ich habe mich gefragt, ob Ihre Mitarbeiter bereit wären, diese Aussage öffentlich mit mir und einem Team von Kardiologieexperten zu diskutieren, darunter Dr. Peter McCullough und Dr. Aseem Malhotra sowie MIT-Professor Retsef Levi (der Hauptautor von Increased emergency cardiovascular events among under-40 population in Israel during vaccine rollout and third COVID-19 wave) und Dr. Ryan Cole, einer der wenigen Pathologen in den USA, der sich auf die Pathologie von COVID-Impfstoffen spezialisiert hat.

Die Beweise liegen klar auf der Hand; warum ignorieren Sie sie?

Es gibt eine große Menge an Beweisen, die klar auf der Hand liegen und die in Ihrem jüngsten umfassenden Bericht zu diesem Thema völlig übersehen wurden. Die Beweise zeigen, dass der COVID-Impfstoff in der Tat die wahrscheinlichste Ursache für alle Herzprobleme ist, die weltweit auftreten. Er ist der Elefant im Raum.

Zu unserem großen Erstaunen wurde der COVID-Impfstoff in dem Bericht nicht einmal als mögliche Ursache für den Herztod aufgeführt, obwohl wir eindeutig nachweisen können, dass er die Hauptursache für die steigende Zahl von Fällen ist.

So zeigt beispielsweise diese Analyse des brillanten britischen Professors Norman Fenton, dass der COVID-Impfstoff der einzige Faktor ist, der mit den erhöhten Todesfällen korreliert. Hat er sich geirrt? Ihr umfassendes Dokument widerlegt seine Analyse nicht. Tatsächlich habe ich nirgendwo auf der Welt jemanden gesehen, der gezeigt hat, dass er sich geirrt hat, und der die richtige Analyse vorgelegt hat. Woran liegt das Ihrer Meinung nach?

Wo war der Aufschrei der British Heart Foundation, nachdem die Schwab-Studie bewiesen hatte, dass die COVID-Impfstoffe Menschen durch Schädigung ihres Herzens töten können? Habe ich das verpasst?

Wo ist der Aufruf zur Einstellung des COVID-Impfprogramms in Ihrem Bericht? Es scheint, dass dies übersehen wurde.

Ich habe mehr Daten. Sehr viel mehr Daten.

Es gab eine Studie über 175 Personen, die in Puerto Rico geimpft wurden. Wissen Sie, bei wie vielen nach der Impfung eine Myokarditis diagnostiziert wurde? Die Zahl wird Sie von den Socken hauen. Ich garantiere es. Sie lässt die 29%ige Rate von Herzschäden nach der Impfung in der thailändischen Studie wie einen Rundungsfehler aussehen. Ich werde die Daten mit Ihnen teilen, wenn wir uns treffen.

Ich finde es bezeichnend, dass niemand auf der Welt mein Angebot angenommen hat, mit mir um 1 Million Dollar zu wetten, dass die Impfstoffe mehr Menschen töten als retten. Nicht einmal die Pharmaunternehmen waren bereit, dafür Geld zu riskieren.

Kurz gesagt, niemand auf der ganzen Welt ist bereit, seinen Aussagen zur Sicherheit und Wirksamkeit von Impfstoffen Taten folgen zu lassen.

Das sollte Ihnen zu denken geben… wenn der Impfstoff so sicher ist, warum ist dann niemand bereit, auf eine „sichere Sache“ zu wetten, um 1 Million Dollar zu bekommen?

Haben Sie mit einer geriatrischen Praxis gesprochen?

Ich bin neugierig… haben Sie jemals zum Telefonhörer gegriffen und ein paar große geriatrische Praxen angerufen, um zu sehen, was wirklich los ist?

Es ist immer gut, einen „Realitätscheck“ durchzuführen, um sicherzustellen, dass das, was in der medizinischen Fachliteratur steht, auch wirklich mit der Realität übereinstimmt. Vertrauen, aber nachprüfen ist heutzutage wichtig, wenn man die Wahrheit wissen will.

Das ist nicht schwer zu tun. Die erste große geriatrische Praxis, mit der ich gesprochen habe, hat fast 1.000 Patienten über 65 und verzeichnet jedes Jahr etwa 11 Todesfälle. Diese Zahl schwankt jedes Jahr mit sigma= 3,3, genau wie es die Poisson-Verteilungsstatistik vorhersagt. Aber im Jahr 2022 gab es 36 Todesfälle, was einem 7,5-Sigma-Ereignis entspricht. Das kann also nicht zufällig geschehen sein. Die überzähligen Todesfälle wurden von dem Arzt und der Krankenschwester in dieser Klinik alle dem COVID-Impfstoff zugeschrieben. Sie können nicht an die Öffentlichkeit gehen, weil sie befürchten, dass ihnen die Approbation entzogen wird, aber ich kann Ihnen die anonymisierten Patientenakten und Krankengeschichten aller Verstorbenen zur Verfügung stellen, damit Sie dies selbst überprüfen können. Die 25 zusätzlichen Todesfälle im Jahr 2022 lassen sich unseres Wissens nach nicht anders erklären. Dies ist statistisch höchst signifikant.

Wie können Sie solche Beweise ignorieren?

Können Sie irgendwo auf der Welt eine geriatrische Praxis finden, in der die Gesamtmortalität nach Einführung der COVID-Impfstoffe gesunken ist?

Ich freue mich auf eine öffentliche Diskussion.

Es ist wichtig, dass wir die Wahrheit herausfinden, nicht wahr?


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Wie die Wahrnehmung zu plötzlichen und unerwarteten Herzattacken manipuliert wird

Plötzlich und unerwartet wegen Myocarditis

Risiko von Myocarditis für junge Männer bei 1 zu 3800 bis 6000 laut Daten von Kanada und US

6 Kommentare

  1. 4763 18. Januar 2023 at 17:56Antworten

    Auf Steve Kirsch ist Verlass: die US-Luftfahrtbehörde FAA muss die Hosen runterlassen.
    Injizierte Piloten und insgesamt 50 Millionen US-Amerikaner mit Herzschäden durch die toxische experimentelle Gen-Injektion?
    Wie lange kann da noch der Deckel drauf gehalten werden?

    „The FAA has very quietly tacitly admitted that the EKGs of pilots are no longer normal. We should be concerned. Very concerned.
    After the vaccine rolled out, the FAA secretly widened the EKG parameter range for pilots so they wouldn’t be grounded. It looks like the vax gave at least 50M Americans heart damage.“

    https://stevekirsch.substack.com/p/the-faa-has-very-quietly-tacitly

    Aus dem Blogbeitrag:
    „Das ist außergewöhnlich. Sie taten es (Erweiterung der EKG-Limits zum Bestehen des „medicals“, Anmerkung) in der Hoffnung, dass es niemand bemerken würde. Das hat eine Zeit lang funktioniert. Niemand hat es bemerkt.
    Aber man kann diese Dinge nicht lange verbergen.
    Dies ist ein stillschweigendes Eingeständnis der US-Regierung, dass der COVID-Impfstoff die Herzen unserer Piloten beschädigt hat. Nicht nur ein paar Piloten. Es sind viele Piloten und es ist ein großer Schaden entstanden.
    Der Herzschaden ist natürlich nicht auf Piloten beschränkt.
    Ich schätze, dass über 50 Millionen Amerikaner durch die Impfung einen gewissen Herzschaden erlitten haben.
    Das sind eine Menge Leute, die sehr verärgert sein werden, wenn sie feststellen, dass der Impfstoff, den sie genommen haben, um ihr Risiko, an COVID zu sterben, zu verringern, in Wirklichkeit das Gegenteil bewirkt hat:
    Es ist wahrscheinlicher, dass die Menschen
    – COVID bekommen
    – wegen COVID und anderen Krankheiten ins Krankenhaus eingeliefert werden
    – an COVID (und anderen Krankheiten) zu sterben

    Sie haben auch ein hohes Risko, ohne Aufpreis lebenslange Herzschäden zu erleiden.
    Aber keine Sorge, Sie können sie nicht verklagen. Die Rechtslage wurde so gestaltet, dass Keiner (Ärzte, Arzneimittelhersteller, Regierung) haftbar ist. Schließlich haben Sie den Impfstoff aus freien Stücken genommen. Sie wurden ja nicht gezwungen (oder genötigt), den Impfstoff zu nehmen oder ähnliches! Und es gab viele Leute, die dich vor der Impfung gewarnt haben – auch wenn die meisten von ihnen zensiert wurden.“

    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

  2. Fritz Madersbacher 10. Januar 2023 at 13:50Antworten

    „Ich habe mich gefragt, ob Ihre Mitarbeiter bereit wären, diese Aussage öffentlich mit mir und einem Team von Kardiologieexperten zu diskutieren, darunter …“
    Die „Pandemie“-Inszenierung hat eindrücklichst vor Augen geführt, dass es im Kapitalismus keine von profanen Profitinteressen freie Insel namens „Wissenschaft“ gibt, in der alle der „Wahrheit und nur der reinen Wahrheit“ verpflichtet sind – schon gar nicht im einträglichen Bereich der Gesundheit der Menschen (Medizin). Alle diesbezüglichen Verlautbarungen durch eine willfährige Politik und die (großzügig alimentierten) gleichgeschalteten Medien-Papageien sind eine von vorn bis hinten in sich widersprüchliche Schwurbelei, die diese oberflächlichen Kleingeister bisweilen sogar selbst glauben mögen – so wie den ‚garbage‘, den sie bezüglich Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Geschichte etc. absondern …

  3. Olaf 10. Januar 2023 at 13:20Antworten

    Ich bezweifle dass der Brief des Herrn Kirsch, irgendjemand bei der British Heart Foundation interessiert.
    Im Allgemeinen führen solche Briefe, insbesonders wenn sie so provokant geschrieben sind, zu nichts.
    Ich würde sogar behaupten sie bewirken genau das Gegenteil von dem was man erreichen wollte, nämlich komplette Ablehnung einer Gesprächsbereitschaft.
    Psychologiestudium, erstes Semster

  4. Frühling 10. Januar 2023 at 13:16Antworten

    Ich kenne jemand aus meinem engen Freundeskreis, die nachweislich nach der zweiten Biontech Impfung an Myokarditis erkrankte. Die Ärzte haben nicht weggesehen, sondern der Impfschaden wurde gemeldet. Die Frau galt vorher als extrem gesund. Man riet ihr vonseiten der Ärzte von weiteren Coronaimpfungen ab. Sie ist heute noch nicht wieder komplett hergestellt. Mich hat dieses Beispiel aus dem Juli 2021 dazu veranlasst, mich noch kritischer mit diesen gepushten „Impfungen“ zu befassen. Mein Fazit stand allerdings bereits im Januar 2021 unwiederbringlich fest und lautete für mich: Hände weg von diesem neuartigen Zeug!

  5. Wundadokta 10. Januar 2023 at 12:20Antworten

    Wissenschaftlicher Diskurs ist derzeit in der Medizin nicht möglich – Die Medizin hat die Basis der Wissenschaftlichkeit derzeit verlassen…

  6. HelmutK 10. Januar 2023 at 11:45Antworten

    Der einst weltweit gefeierte Wissenschaftler Ancel Keys, Professor an der Universität in Minnesota gilt heute als einer der größten Betrüger der Wissenschaftsgeschichte. Er hatte im Auftrag der Zuckerindustrie gefälschte Studien erstellt, welche Fett anstelle von Zucker als Auslöser der zunehmenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen ausmachte.

    Sein damaliger Gegenspieler John Yudkin, Professor an der University of London wurde von der Zuckerlobby kaltgestellt und konnte schon bald darauf nicht mehr publizieren.

    Bereitwillig sprangen viele weitere kompromittierte „Wissenschaftler“ auf den Geldzug auf und lieferten im Namen der Wissenschaft bereitwillig gefälschte Studienergebnisse. Bsw. die Havard Wissenschaftler Mark Hegsted und Frederick Stare (beauftragt vom Zuckerlobbyisten John Hickson ), welche die vorhandene Studienlage im Auftrag der Zuckerlobby komplett uminterpretierten.

    Das komplett falsche und weltweit erfolgreich verbreitete Narrativ konnte sich gut 50 Jahre lang halten, bevor es endgültig beerdigt wurde.

    Wie lange wird es dann wohl dauern bis das komplett falsche Corona-Narrativ, das von den widerlichsten Virolügen (Drosten und co.) verteidigt wird, weltweit endgültig beerdigt wird?

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge