Ungeimpft: Musikerin Zaz muss Kanada-Tour absagen

15. September 2022von 1,8 Minuten Lesezeit

Zaz, eine der angesagtesten Künstlerinnen Frankreichs mit weltweiter Bekanntheit, sagt ihre Kanada-Tour ab. Grund: Sie verweigert die Spritze. Eine Einreise ins Land der Trucker-Proteste ist ihr daher nicht möglich.

Zaz, eigentlich Isabelle Geffroy, lebt aus dem Herzen heraus – das begeistert viele an ihr, genauso wie die Musik, die ihrem Herzen entspringt: sehr lebendig, authentisch – sie singt das Leben. Und sie ist offenbar eine jener, die sich in der Frage der Impfung treu bleiben, auch wenn dies bedeutet, eine ganze Konzert-Tour abzusagen. Am 9. September sagte Zaz in einem öffentlichem Posting ihre Kanada-Tour im September ab:

„Ich bin ein integrer Mensch, ich kann nicht sein, wer ich bin und singen, was ich singe, wenn ich das Gegenteil von dem tue, was mein Körper, mein Herz und meine Seele fühlen.“

Sie lasse sich nicht impfen und sie und ihr Team hätten keine andere Möglichkeit gefunden, als die Tour abzusagen. Sie konnte bisher alle internationalen Termine seit März mittels regelmäßiger PCR-Tests und Isolation wahrnehmen, nur in Kanada klappt es mit der Einreise nicht. Auf sehr nüchterne Art und Weise erklärt sie ihre Beweggründe:

„Ich kann nicht ja sagen, wenn ich nein fühle. Ich würde mich selbst geißeln und mich nicht respektieren… Ich respektiere die Wahl jedes Einzelnen und habe auch meine freie Meinung zu diesem Thema. Manche werde ich vielleicht enttäuschen, aber ich weiß, dass viele mich verstehen werden.“

Auf der Webseite der kanadischen Regierung kann man einen Fragebogen ausfüllen, um herauszufinden ob eine Einreise möglich ist. Als Ungeimpfter, der einreisen will um zu arbeiten, erhält man folgendes Ergebnis:

Zaz schreibt, sie hoffe auf September 2023 und zeigt sich optimistisch:

„Ich sende euch all meine Liebe, ich weiß, dass das alles nur vorübergehend ist. Wir werden einander sehr bald wiedersehen, da bin ich mir sicher. Passt auf euch auf, Freunde.“

Hier ihr Posting auf Facebook.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Hausdurchsuchungen machen Angst – aber nicht jedem: Nina Maleika im Interview

„Unter die Haut“ – Der „verbotene“ Film zur HPV-Impfung

3 Kommentare

  1. Eispickel 15. September 2022 at 10:06Antworten

    Truck Fudeau und Let’s go Brandon.

    Der Impfstatus der illegal Einreisenden interessiert keine Sau aber wehe wenn sich ein ungeimpfter Tennisspieler oder eine ungeimpfte Sängerin für kurze Zeit in Kanada oder den USA aufhalten möchte.

    Bleibt nur die Hoffnung, dass diese Despoten bei den nächsten Wahlen entsorgt werden.

    • Frühling 15. September 2022 at 10:37Antworten

      Die französische Künstlerin Zaz und die deutsche Sängerin Nena sind beide ungeimpft und stehen dazu. Ich finde es gut, wenn in der Öffentlichkeit stehende Menschen kein Geheimnis aus ihrem Gesundheitsstatus machen.

    • Jens Tiefschneider 15. September 2022 at 11:10Antworten

      Wenn sie nicht vorher vom aufgebrachten Volk entsorgt werden.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge