Demokratische US-Bundesstaaten rufen den Affenpocken-Notstand aus

2. August 2022von 3 Minuten Lesezeit

Die ersten drei US-Bundesstaaten haben den Affenpocken-Notstand ausgerufen. Man macht bereits Stimmung für Massenimpfungen.

New York, Kalifornien und Illinois, die drei Hochburgen der Demokraten, haben am Dienstag den Notstand ausgerufen. Der Grund sind die Affenpocken. Keine 6000 Fälle gibt es bisher in den USA, weltweit sind es etwa 23.000. Einen Todesfall gab es bisher, in den USA keinen.

Woher und wieso die Affenpocken?

Wolfgang Wodarg fasste kürzlich zusammen, worum es bei den Affenpocken geht: Erstens käme wieder ein „komischer“ Test von „Roche“ auf den Markt, mit dem wieder viel verdient werden. Zweitens werde mit den Affenpocken erneut Angst geschürt. Drittens und das ist sicherlich die These, mit der größten Sprengkraft, seien das die „Folgen, dieser Spritzen, die sie uns wegen Corona angedreht haben.“

Er beschuldigt die Ärzte, dass diese den Schmäh nicht durchschauen würden. Denn es handle sich um das „typische Krankheitsbild von Herpes Zoster, auch als Gürtelrose bekannt. Doch nur weil der Affenpocken-Test positiv wäre, macht man daraus die Krankheit. Seine Diagnose ist, dass es sich bei den Fällen um „Herpes genitalis“ handelt. Aufgrund des Tests „habe man die Affenpocken, obwohl sie Herpes haben. Und die Ärzte plappern das einfach nach.“

Am 21. Juli erschien ein Paper im „New England Journal of Medicine“. Darin schaute man sich die Fälle von April bis Juni an. Die Fakten könnten Wodargs These durchaus bestätigen: 528 Fälle in 16 Staaten hat man sich genauer angesehen. 98 Prozent der infizierten waren homo- oder bisexuelle Männer. 41 Prozent der Personen hatten zusätzlich HIV. Man geht davon aus, dass 95 Prozent der Fälle beim Sex übertragen worden sein dürften. Zu einem Todesfall kam es nicht.

Wodarg erinnert aber auch daran, dass die Affenpocken das erste Mal 1958 bei Laboraffen aufgetreten seien. Es gibt also einen Zusammenhang mit biologischer Forschung. Einzelne Leute hatte dann auch „diese Pusteln“ bekommen. Der Krankheitsverlauf sei aber nie ein schwerer gewesen. Wodarg warnt also vor der Hysterie.

Russland beschuldigt die USA

Russland hat eine andere Theorie. Die USA betreibe mindestens vier Biolabore in Nigeria, von wo aus die Affenpocken verbreitet worden seien. Die WHO glaubt tatsächlich, dass die Affenpocken zunächst in Nigeria ausgebrochen seien. Russland forderte die WHO auf, „die Aktivitäten der von den USA finanzierten Labors in Nigeria“ zu untersuchen. In Indien wurden die russischen Vorwürfe übrigens breit berichtet.

Ähnliche Vorwürfe wie Wodarg äußerte kürzlich auch der oppositionelle chinesische Milliardär Guo Wengui. Er befindet sich im Exil, wird wegen Korruption in China verfolgt und steht Donald Trump nahe. Auf „GNews“, einem oppositionellen chinesischen Medium, sagte er kürzlich, dass „Affenpocken zu hundert Prozent von der Covid-Impfung verursacht“ seien. Die Affenpocken seien „Blödsinn“ und nur eine „Ausrede“ für das „Impfdesaster“.

Biosicherheit

In Österreich nimmt die „LQBTQ-Community“ Gesundheitsminister Johannes Rauch indes ins Visier. Sein Ministerium tue viel zu wenig, „um die Verbreitung aufzuhalten“. Man fordert mehr Impfstoff und mehr Informationskampagnen zur Krankheit.

Übrigens: Wie schon Covid ist auch der aktuelle Affenpocken-Ausbruch hauptsächlich in den USA und Europa zu verorten. Etwa weil in diesen Regionen am meisten getestet wird?

Die autoritäre Biosicherheitspolitik zeigt sich von all dem unbeeindruckt: In den USA wurden erste Stimmen laut, zum Beginn des neuen Semesters alle Studenten gegen die Affenpocken „durchzuimpfen“. Der kalifornische Gouverneur versucht tatsächlich, schon für eine Massenimpfkampagne Stimmung zu machen.

Bild CevingAffen.20160320CC BY-SA 4.0

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


John Ioannidis zum Stand der Impfungen und Covid

WHO verlangt globale Zensur gegen unerwünschte Informationen über Affenpocken

Die WHO hat schon wieder einen „gesundheitlichen Notfall“ zu melden: Affenpocken

33 Kommentare

  1. David Mason 5. August 2022 at 9:11Antworten

    Nürnberg trial is coming. Active right now.
    Keep the Faith all evil will fall!!!

  2. G. Kanten 3. August 2022 at 11:28Antworten

    Es kommt immer was neues dazu. Ja es wird wieder gebastelt für den Herbst. Lauterbach tüfftelt mit neuem Infektionsschutzgesetz. Das Eichhörnchen sammelt die Nüsse und verteilt sie unters Volk. Der Geist scheint außerhalb des Gehirns zu sein. Nebenbei kommen bereits bekannte Sätze wie “ Ich glaube“… Glaube ist nicht wissen. Das Problem bleibt, weil immer die Rechnung ohne das Virus und freudige mutationen. Was auch immer sie erreichen möchten, werden sie es nie erreichen. Und wir schauen diesen Spektakel zu. Wieder einmal mehr. Nun soll das Corona-Medikament Paxlovid unters Volk erlaubt werden zur Behandlung von Corona. Biden ist vollständig gegen das Coronavirus geimpft und zweimal geboostert. Das hinterlässt Spuren. Biden war mit Paxlovid behandelt worden und erkrankte prompt wieder an Corona. Würde dann heißen, wenn das Volk damit behandelt würde, dann kommen noch mehr doppelte erkrankte durch das Medikament.

  3. Elisabeth H. 3. August 2022 at 10:41Antworten

    Anstatt den Affenpocken-Notstand auszurufen sollte den Menschenwahnsinn ausgerufen werden. Es folgt ein Impfdesaster nach dem anderen. Noch nie wurde vorher so viel Mist veranstaltet wie bei Corona und jetzt Affenpocken. Nebenher läuft der Ukrainekrieg. Fehlt jetzt nur noch Lautebach mit neue Panikmache.

  4. Jens Tiefschneider 3. August 2022 at 7:06Antworten

    Und es schürt die Angst vor Sex. Kein Sex, keine Vermehrung. Passt alles zusammen. Frauen sollen sich zu Männern umoperieren lassen, Männer zu Frauen und die Jugend soll größtmöglich ihre sexuelle Identität verlieren. Die Irren der Elite feiern derweil mit Reisebussen voller Nutten. Pädo-Peter natürlich mit Kindern. Für das OP-Business ein fast so lukratives Geschäft, wie die Impferei für die Pharmafirmen.

    • Lothar 3. August 2022 at 12:47Antworten

      Da die Affenpocken großteils von homosexuellen Männern durch Geschlechtsverkehr verbreitet werden, kann ich das Argument mit der Vermehrung nicht nachvollziehen. Da ging bisher auch nichts.

  5. Elisabeth 3. August 2022 at 6:16Antworten

    Man stelle sich vor, die WHO hätte den Pandemievertrag durchgebracht. Und man vergesse nie, dass Schwarz-Grün diesen sofort unterzeichnet hat, ohne mit der Wimper zu zucken. Die würden nun die Kinder und Jugendlichen durchimpfen mit ihrem Dreck. Und wer sich weigerte, erhielte wohl brutale Strafen, denn das hätte dann ja die WHO bzw. Gates so gewollt … es war alles so geplant, bloß in Afrika gibt es noch ein paar Politiker, die ihr Volk vertreten und sonst niemanden.

  6. Pierre 2. August 2022 at 21:36Antworten

    Die wollen ernsthaft wieder die Pandemiekarte spielen? Gibts es noch Leute, die da mitmachen? Das langweilt einen langsam.

    • Elisabeth 3. August 2022 at 6:22Antworten

      Der Mitläufertyp (die #ichhabemitgemacht-Typen haben sich wahrscheinlich nicht echt impfen lassen, aber schön wärs) wird zur Zeit massiv reduziert …

  7. Heidi 2. August 2022 at 20:48Antworten

    Die Marie Agnes Strack-Zimmermann hatte den Schwachsinn schon lange angekündigt. Die muss es wissen.
    https://metager.de/meta/meta.ger3?eingabe=Marie-Agnes+Strack-Zimmermann+herbst+viren+abfeuern

    • nouseforislam 3. August 2022 at 15:22Antworten

      Vor dieser Schraube macht jede Affenpocke halt.

  8. Wilhelm Tell 2. August 2022 at 20:46Antworten

    Die Affen glauben inzwischen nicht mehr daran, dass der Mensch von ihnen abstamme.

  9. Charly1 2. August 2022 at 18:42Antworten

    WHO kündigt globalen Notstand bei den Affenpocken an!
    Die Korrupte globale Führer bereiten sich auf die nächste Pandemie vor , die Seite an Seite mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) arbeiten….

    Affenpocken sind eine Variante des Pockenvirus und nicht neu. Der erste aufgezeichnete Fall von Affenpocken war 1970, wir leben seit Jahrzehnten mit diesem Virus. Dieses Virus war damals keine Bedrohung für uns, und es ist auch heute keine Bedrohung für uns.

    • Proteasom 2. August 2022 at 21:38Antworten

      Ob das Virus keine Bedrohung ist, können Sie nicht so einfach frei heraus sagen. Wenn es wieder aus einem US-Labor in Nigeria kommt, dann kann sonst noch was dran sein. Aus den DNA-seq-Analysen kann man noch nicht auf die Funktionen der translatierten Proteine schließen. Zwar kennt man die daraus resultierenden Aminosäuren, jedoch nicht mehr wenn mehrere Aminosäuren sich in Reihe schalten (Peptidkette) und somit unterschiedlich Faltungen mit unterschiedlichen Funktionen entstehen. Diese können dann über Exosomen im ganzen Körper in fast jede Zelle verteilt werden. Des Weiteren ist es ein DNA-Virus und DNA-Virus schreibt sich in das menschliche Genom ein. Sie wissen überhaupt nichts über die Gen-Expression des Affenpockenvirus, auch wenn Sie gesund sind wissen Sie noch nicht was im Körper passiert. Bei einer Einschreibung in das menschliche Genom wächst immer die Gefahr des Erweckens von Onkogenen. Wenn das eintritt, sind alle Affenpocken-Infizierten erledigt. Ich würde da überhaupt nichts auf die leichte Schulter nehmen und dieses Monkeypox-Virus sehr ernst nehmen.

      • Lothar 3. August 2022 at 12:53

        Natürlich nehme ich diese Krankheit ernst, besonders in Anbetracht seiner „Herkunft“. Wenn wieder ein Politiker nach einer Impfung schreit, dann kann ich mir den Rest schon denken. Da ist die Impfung sicher gefährlicher als das Virus.

    • Proteasom 2. August 2022 at 21:57Antworten

      Ergänzend möchte ich hier noch hinzufügen. Es können bei diesem Virus Proteine entstehen, die mit der Replikation des Virus nichts zu tun haben und eigenständig solo fungieren. So kann zum Beispiel ein Protein entstehen, das sich über den Transport von Exosomen sich in T-Zellen, NK-Zellen und B-Zellen einnistet und dort die Apoptose einleitet. Dann schwächt sich das Immunsystem immer mehr bis es zusammen bricht.
      Um so was zu untersuchen brauch man eine unabhängige Wissenschaft die mit Staatsgeldern finanziert wird. Das haben wir leider nicht, da der Mensch nicht im Mittelpunkt einer Gesellschaft steht, sondern das Kapital.

  10. Hans im Glück 2. August 2022 at 17:59Antworten

    Ich bring das Thema nirgend anders unter, sorry.
    Wie man in diversen Medien heute lesen kann. hat in Österreich der VfgH das Absonderungsgebot für Ungeimpfte beim Barbier für nicht rechtmäßig erklärt.

    Es zeichnet sich sowohl in Österreich als auch im besten Deutschland aller Zeiten eine neue Tendenz ab. Der Rechtsstaat findet immer dann statt, wenn es für die Rechtsbrecher folgenlos bleibt.
    Das war in Bayern bei einer Ausgangssperre so, dann das Wahlthema AFD in Berlin mit Mutti, und dazu passend jetzt das.

    Was macht der bildungsferne Bürger 3.Klasse jetzt? Tanzt mit seiner Zottelmähne vor Freude um den Tisch?

    Aber – es hat auch sein Gutes. Ich wünsche mir, dass diese neue Art der Wattebällchen Justiz jetzt generell zum Tragen kommt. Meine progressive Steuergestaltung wird nach 2 Jahren als rechtswidrig und somit als Steuerhinterziehung eingestuft. Aber es bleibt bei der Feststellung, dass ich halt einen Rechtsbruch begangen habe.
    Es hindert mich auch niemand daran, das nächste Jahr genauso wieder zu tun.

    Das ist nicht mehr Kafkaesk. Das ist ein menschenverachtendes und verhöhnendes Tollhaus.

    • rudi & Maria fluegl 2. August 2022 at 18:50Antworten

      Aber ja! ein schönes Bild“ Bildungs -fern und Zottelmähne! So wurde schon Wodarg anfangs diffamiert.
      Leider ist diese bei mir nicht so weiß. Gegen Frisuren habe ich wa,s seit mich unser Schuldirektor -ein bekennender Nazi, die braven Schüler bekamen Landserhefte und durften seine Einschusslöcher im Bauch, erhalten in Stalingrad, bewundern– wöchentlich einmal an den langen Haaren über über die Tisch und Bänke zog!
      Hochdeutsch zu sprechen verweigerte ich mit 14 obendrein! Da bekomme ich heute noch eine sandige Zunge!
      Wie Bildungs- fern!
      Rudi Fluegl

      • rudi & Maria fluegl 3. August 2022 at 4:13

        Die Zusammenhänge -bayrisches Idiom ist Hochdeutsch- Gewollt hat der Nazi den Hannoveraner Dialekt, kenne ich jetzt..

  11. Veron 2. August 2022 at 17:44Antworten

    In einer „normalen“ Welt würde die Kriminalpolizei oder ein entsprechendes Pendant auf die Suche gehen, ob jemand ein Virus freigesetzt hat, ob eine Fake-Test kursiert, ob .. ..
    Aber „normal“ war mal .. .. jetzt werden wir mit scheinbaren Informationen beworfen, und es ist nicht mal klar, ob diese Männer, die angeblich die Affenpocken haben, überhaupt Kontakt miteinander hatten. Ich glaube mittlerweile gar nichts mehr, was so gemeldet wird.

  12. Kurumaya 2. August 2022 at 17:33Antworten

    Es muss ein Affenpocken Lockdown her!

    Einfach weltweit für mindestens 21 Tage jeglichen Körperkontakt und Sex verbieten. Dann läuft das böse Virus ins Leere und die Plandemie ist over!

  13. Elisabeth 2. August 2022 at 17:14Antworten

    Ist ja irre. Wie ist das moglich, dass es so viele Menschen gibt, die sich das alles gefallen lassen? Die neue Affenpockenimpfung ist übrigens auch ein Experiment. Deshalb braucht man wohl einen „Notstand“.

    report24.news/who-gibt-zu-empfaenger-von-affenpocken-impfstoff-sind-versuchskaninchen/

  14. rudi & Maria fluegl 2. August 2022 at 17:07Antworten

    Ah, ja und wieder vergessen!
    Kultur bezieht sich auf vom Menschen geschaffenes!
    Und nicht dass was mir und meinem Gesinnungskreis gefällt!
    Ein Beitrag dazu vom Konzernbüttel Wikipaedia für Kinder.
    „Kultur ist das Gegenteil von Natur. Was der Mensch macht, sich ausdenkt, sagt und erschafft, ist Kultur. Das Wort kommt aus dem Lateinischen und bedeutet eigentlich soviel wie Landwirtschaft oder Ackerbau. Darum sagt man auch „Agrikultur“ für Landwirtschaft oder „Aquakultur“ für Fischzucht.“

  15. rudi & Maria fluegl 2. August 2022 at 17:02Antworten

    Ganz einfach den Mainstream nachmachen und von denen gefordertes und durchgeführtes in rechter Variation wiederholen ist auch eine Lösung und gibt den „rechts, rechts“ Idioten endlich Recht!

  16. MG 2. August 2022 at 17:02Antworten

    Alles klar. Ich dachte das sie ein wissenschaftlicher Blog.
    Was für wirre Theorien hier gesponnen werden ist ja kaum zu glauben.
    Ich lass euch allein in eurer Welt.
    Auf nimmer Wiedersehen.

    • rudi & Maria fluegl 2. August 2022 at 17:14Antworten

      Ja!
      In letzter Zeit glaube ich auch, ich muss Cervantes nochmals lesen und dafür die Zeit aufwenden!
      Aber klar ist auch, dass das die bisher raffinierteste Variante der Bots wäre! Und am leichtesten automatisierbar!
      Wegrationalisieren, genannt digitalisieren in Reineffizienz!
      Mir gehen übrigens die üblichen Verdächtigen ab.
      Leider versteigen sich auch manche Essayisten!
      Rudi Fluegl

    • Elisabeth 2. August 2022 at 17:17Antworten

      Ach, Milan Uschi Markus, sie sind schon wieder aufgefallen. Da tut ES so, als wärs zum ersten Mal da .. tsts, halten sie uns für total blöd? Machen sie sich einen neuen Nick und versuchen sie es dann wieder . huschhusch

    • Vortex 2. August 2022 at 21:02Antworten

      Einfach 2 bis 3 Monate verstreichen lassen und dann reumütig hierher zurückkehren, denn dies ist eines der geistigen Zentren, wo jeder Mensch mehrdimensional informiert wird, auch wenn mal Fehler passieren, letztlich wird alles aufgedeckt werden. Buchtipp: „Wie der Teufel die Welt beherrscht, Bd 1-3“

    • pleasedontkillbill 3. August 2022 at 8:16Antworten

      Ach, hier wird „Bericht erstattet“ über die Vorgänge „da draussen“. Ist Dir das zu hoch? Überfordert Dich das?

  17. federkiel 2. August 2022 at 17:01Antworten

    Ist ja interessant, daß man keine Hinweise mehr zu Paspalomas Pride im Zusammenhang mit Monkey pox mehr findet, denn das würde ja die Schwulen „stigmatisieren“. In Zeiten von LSQBTQ, Gutmenschentum und politischer Korrektheit, darf man das nicht mehr sagen.

  18. suedtiroler 2. August 2022 at 16:50Antworten

    95% der Fälle warem bisher bei Schwulen Männern. wieso wird diese Gruppe nicht einfach unter Generalverdacht und unter einem Lockdown gestellt?

    wäre das etwa zu diskriminierend?

    • Lothar 3. August 2022 at 12:58Antworten

      Natürlich nicht. Die Ungeimpften durften ja auch diskriminiert werden.

  19. rudi & Maria fluegl 2. August 2022 at 16:48Antworten

    Wie schön sind doch die Aufrufe zum trauten Herd.
    Wir trauten uns einst zu lachen wie unser Kater unbedingt seinen Onkel begatten wollte.
    Jetzt erinnern wir uns mit Schrecken daran!
    So werden Einnerungen „entqualitisiert“ und endlich aufs richtige „Level“ gehoben!

  20. Jan 2. August 2022 at 15:55Antworten

    Promiskuität ist keine „Kultur“, auch nicht, wenn sie in einer Minderheit gelebt wird. Die Alternative zum nächsten Pieks ist die Beschränkung auf traute Zweisamkeit oder einen elitären Freundeskreis. Ganz gleich, ob Gay oder Hete. Quality time!

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge