Die Verbreitung von Unwahrheiten durch die Faktenchecker und deutsche Institutionen

2. März 2022von 4.5 Minuten Lesezeit

In Deutschland reagiert man besonders empfindlich auf die Wahrheit, wenn es um den Eigenbau Impfstoff geht. Wer die massiven Impf-Nebenwirkungen und unglaubliche Zahl von Impf-Todesfällen aufdeckt, wird gefeuert. Will ein Richter Kinder schützen, wird eine Hausdurchsuchung bei ihm gemacht. Stellt eine Forschergruppe einer schwedischen Universität unangenehme Erkenntnisse vor, dann rücken die Faktenchecker aus und verbreiten Lügenkonstrukte.

Von Dr. Peter F. Mayer

Es geht um die Veröffentlichung von Markus Aldén et al von der Universität Lund in Malmö, die eine unserer schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Das exogene genetische Material, das für das gefährliche Spike-Protein kodiert, wird in das menschliche Genom zurückgeschrieben. Die Folgen davon sind zum Beispiel die mögliche langfristige Produktion von krankheitsfördernden, tödlichen Spikes.

Für die Geschäftsaussichten der deutschen Firma BioNTech ist das natürlich nicht gut und auch nicht für die Impfagenda und den Impfpass und alles was die deutschen Regierungen in den vergangenen beiden Jahren erzählt und getan haben. Deshalb ist zunächst die Max Planck Gesellschaft ausgerückt und hat wie berichtet eine Lüge auf ihrer Webseite aufgetischt.

Diese Lüge wird in einem Artikel von SWR „Wissen“ wiederholt, dass Viren bei Infektion die gleichen Zellen erreichen und andocken können wie die mRNA. Aber mRNA kann Progenitor Zellen in den Lymphknoten-Keimzentren transfizieren, Viren können das nicht. mRNA verteilt sich sofort im ganzen Körper, Viren werden hauptsächlich in den oberen Atemwegen abgefangen, wobei Schleimhautzellen rasch abschilfern und entsorgt werden.

Warum diese Behauptungen falsch sind und längst widerlegt, habe ich hier ausführlich dargelegt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles in Deutschland unbekannt ist, es wird also offenbar bewusst die Unwahrheit verbreitet.

Übrigens werden solche Lügen auch in einem Artikel vom Helmholtz Zentrum für Infektionsforschung verbreitet. Besonders ärgerlich finde ich, dass man sich dabei in Institutionen tummelt, die die Namen höchst qualifizierter und renommierter Physiker tragen. Die Institutionen mit Paul Ehrlich oder Robert Koch im Namen sind ja schon deswegen weniger glaubwürdig, da es sich um Vertreter der einseitigen und wenig belastbaren „Keim-Theorie“ handelt.

Aber zurück zu dem HZI Artikel. Abgesehen davon, dass im Artikel die Reaktionen des Immunsystems simplifiziert werden und beispielsweise die übermäßige Produktion der dadurch die Immunreaktion behindernden Tregs durch mehrfache Impfung verschweigt, wird weiter unten wieder eine glatte Lüge wiederholt:

„Die Impf-mRNA, Lipid-Nanopartikel und Spike-Proteine werden innerhalb kurzer Zeit vom Körper abgebaut.“

Das ist nicht wahr. Traurig, wenn das „Infektionsforscher“ nicht wissen, schlimm, wenn sie wider besseres Wissen das Gegenteil behaupten.

Denn im Assessment-Report der EMA finden sich auf Seite 45f Erklärungen, dass es bis zu 6 Wochen dauert, bis die LNP abgebaut sei. In diesen beiden Dokumenten von Pfizer – zur Verfügung gestellt von der EMA nach Informationsfreiheits-Anfragen – kann man aber nachlesen und ansehen dass die Konzentration der LNP in der Leber nur sehr langsam abfällt :

Hier die grafische Darstellung der Konzentration der beiden Lipide in der Leber von Ratten abhängig von der Zeit.

Wir sehen, dass sich insbesondere das Lipid ALC-0315 sehr lange im Blut und in der Leber hält. Der Abbau insbesondere in der Leber (Bild rechts) scheint extrem langsam zu gehen, er kommt nach etwa 3 Tagen praktisch zum Stillstand. Soviel zu den Behauptungen von Politikern, Gesundheitsbehörden und unwissenden Medien, dass die Impfstoffe rasch ausgeschieden werden.

Und das alles wissen das HZI und die Abteilungen im Max Planck Institut nicht?

Aber es geht noch weiter. In einem begutachteten Artikel, der am 24.1.2022 in Cell erschienen ist, mit dem Titel „Immune imprinting, breadth of variant recognition and germinal center response in human SARS-CoV-2 infection and vaccination“ wurde gezeigt, dass die Impfstoff-mRNA in Lymphknoten-Keimzentren für einen verlängerten Zeitraum nachweisbar ist. In der Studie wurde bis Tag 60 gemessen und da wurde noch jede Menge mRNA nachgewiesen.

Sie verbleibt also noch für einen erheblich längeren Zeitraum mit unbekannten schädlichen Folgen im Körper. Die Behauptung der Pharma Industrie und ihrer Lobbyisten in den Behörden, Institutionen und Medien, die Spike-Produktion im Körper höre binnen ein oder zwei Tagen auf und die mRNA werde zur Gänze aus dem Körper entfernt, ist nachweislich falsch.

Und genau dort sind auch die Progenitor-Zellen (Vorläuferzellen für verschiedene Zelllinien) und diese werden vom Virus nicht befallen, da keine Rezeptoren für das Eindringen vorhanden sind. Die Viren sind an Endothelzellen und Schleimhautzellen angepasst.

Demgegenüber bewirkt die Lipid-Nanopartikel Technologie, dass die Impf-mRNA unspezifisch in jede Zelle gedrückt wird. Auch in Progenitorzellen, die besonders empfindlich sind für eine Kanzerogenese basierend auf derartigen möglichen onkogenen Prozessen.

Wir sehen, es werden Unwahrheiten verbreitet, egal wo man hinschaut. Den deutschen Institutionen kann man offenbar überhaupt nichts mehr glauben.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Die geleugnete Gefahr: Veränderung des Genoms durch Gen-Impfungen

Studie: Schädliche Impf-Spikes verbleiben Monate im Körper

Public Health Scotland Daten zeigen Schädigung des naiven Immunsystems durch Gen-Spike-Impfung

Mehrfach Geimpfte anfälliger für Infektion und Todesfälle? Teil 2: mögliche Ursachen

Warum die gentechnischen Spike-Impfungen Krebs fördern

Ursachen für Verringerung der Immunität durch jede weitere Impfdosis

17 Kommentare

  1. Andreas I. 3. März 2022 at 9:32Antworten

    Im DDR Fernsehen hieß die Sendung, die vor Fehlinformationen warnte, „Der schwarze Kanal“ und gemeint war das Westfernsehen.
    Der Faktenchecker hieß Karl Eduard von Schnitzler.
    Und die Ironie war die gleiche wie heute:
    Im DDR-Fernsehen, also in einem Sender, der selber 99,9% Propaganda war, erklärt ein seriös inszenierter Herr, dass DIE ANDEREN böse Propaganda machen. :-D
    Und das Sahnehäubchen war, dass das für die Kommunisten jemand machte, der noch ein „von“ im Namen trug. (Ungefähr so passend, wie wenn heute irgendjemand fachfremdes meint, echten Wissenschaftlern ans Bein pinkeln zu wollen.)

  2. Reinhold 2. März 2022 at 15:21Antworten

    Guten Tag

    Mich schockieren ihre Berichte sofern sie stimmen. Ich bin leider nicht der englischen Sprache mächtig und auch nicht studiert aber was sprechen die Mainstream Wissenschaftler wenn sie gezielt auf die entsprechenden Studien angesprochen werden?
    Müssen wir nicht gezielt die Wissenschaft damit konfrontieren und eine Diskussion starten.
    Als normaler Bürger stehe ich nur mehr hilflos in diesem ganzen Wahnsinn.
    Lg

  3. Urs 2. März 2022 at 12:55Antworten

    Zitat: „In Deutschland reagiert man besonders empfindlich auf die Wahrheit, wenn es um den Eigenbau Impfstoff geht.“

    Ist damit gemeint „Eigenbau-Impfstoff“ (also mit Bindestrich)?

  4. Urs 2. März 2022 at 12:54Antworten

    Die sogenannten Faktenchecker in Deutschland verbreiten auch oftmals einfach nur die (Regierungs)-Meinung. Sie stellen ihre Meinung als Fakt dar:
    https://schweizerzeitung.ch/facebook-zensur-gegen-schweizerzeitung-ch/

  5. Hans Im Glück 2. März 2022 at 12:38Antworten

    Bei T-Online gibt es gerade einen Beitrag zum Überholen von Radfahrern;

    „….
    Insbesondere, wer ein Wohnmobil, einen Lkw oder einen Bus steuert, dürfte demnach viel Geduld benötigen. Denn gerade mit sehr breiten Fahrzeugen bietet sich im Verkehrsalltag selten die Möglichkeit, den Mindestabstand tatsächlich einzuhalten. Dieser Abstand ist aber lebenswichtig für die Radfahrer. Verstöße werden deshalb mit 30 Euro Geldbuße geahndet.“

    Die sehr reale Gefährdung von Leib und Leben wird mit sage und schreibe 30, in Worten DREISSIG Euro geahndet.
    Die ebenfalls sehr reale Gefährdung von Leib und Leben durch die Injektionen der C19 Präparate soll mit Geldbußen im 4-stelligen Bereich geahndet werden.
    Wer diese Logik versteht, der möge mich aufklären.

    • Markus Schwarz-Greindl 2. März 2022 at 13:01Antworten

      Der Buckel und das Treten. Wir können „Radfahrer“ nicht mehr übersehen!

    • Andreas I. 3. März 2022 at 9:19Antworten

      Hallo,
      und Benutzungspflichten für Radwege, die genauso gefährlich sind wie die mRNA-Injektionen, für die „Impf“pflicht diskutiert wird.

      (Ich habe jetzt keine aktuellen Zahlen, aber die Unfallstatistiken zeigten immer häufigste Unfallursache und schwerste Verletzungsgrade für die Unfallart Radfahrer gegen Auto wegen Vorfahrtsmissachtung.
      Der Rechtsabbiegerkonflikt ist juristisch Vorfahrtsmissachtung, aber der ist in Radwege eingebaut wie die Gene in den mRNA-injektionen, das ist völlig verantwortungslose Verkehrsplanung der Behörden, insbesondere die Ausschilderung als benutzungspflichtig ist in dem meisten Fällen dreist rechtswidrig. Und dass 0,7 % Radfahrer deswegen Knochenbrüche davontragen wie 0,7% „Impf“schäden erleiden, das kommt von der Größenordnung her wahrscheinlich auch hin. Wobei knochen wenigstens wieder zusammenwachsen können.)

  6. Markus Schwarz-Greindl 2. März 2022 at 12:31Antworten

    Feuerungen: „Weltoffenes“ Deutschland nach dem 8. Mai 1945 feuert auch russische Opersängerin und russischen Dirigent.

    Hatten Sie eine Kalaschnikov in der Hand? Dirigierten und sangen sie nur Stalins Lieblingsstücke?

    Radikalität deutet auf „durchgebrannte Sicherungen“ hin!

  7. Hans Im Glück 2. März 2022 at 11:09Antworten

    Das Wahrheitsministerium ist über die Banalität von Fakten erhaben. Das ist aber eigentlich Grundlagen Wissen.

    • Pfeiffer C. 2. März 2022 at 11:43Antworten

      Was ich innerhalb der letzten 2 Jahre auf meine alten Tage hin alles abnicken soll:

      Die gentechnisch basierte medizinische Handlung „against Corona“ bewirkt eine Vollimmunisierung (lateinisch immunitas für ‚Freiheit von etwas‘ in Bezug auf die Gesundheit „Freiheit von Krankheit“, „immunis“ als Eigenschaftswort für „gefeit gegen/ frei von“) – – –

      Dazu der alte Entblößungs- und Abwehrzauber Johann Goethes im dritten Aufzug – – –

      Atomkraft ist grün und rettet unseren Planeten – – – Dazu: Eine schillernde Lobotomie-Irrweg-Verkörperung

      Russland – unter der Schurkenführung Putins – singt ein altes Lied: „Und heute gehört uns „MhmMhm“ und morgen die ganze Welt“

      Dazu sagt Herr Orwell:
      „Wenn das Denken die Sprache korrumpiert, korrumpiert die Sprache auch das Denken.“

    • Markus Schwarz-Greindl 2. März 2022 at 12:44Antworten

      @Pfeiffer C.

      Dickes Lob!

      NENA sang dazu in den 1980-ern 99 Luftballons.

  8. magerbaer 2. März 2022 at 10:50Antworten

    Das mit dem Lügen ist wirklich verrückt: auf der einen Seite immer offensichtlicher, auf der anderen Seite immer mächtiger, weil weite Karrierebereiche scheints nur noch unter der Bereitschaft zum Mitlügen zugänglich sind. Dadurch wird das Lügen aber immer mehr zum Einzigen, was noch funktioniert, soweit man auf den „richtigen“ Seiten mitlügt und nicht auf Lügen der „falschen Seite hereinfällt. Die Sache, um die es eigentlich gehen sollte, kann dabei keine vernünftigen Ziele mehr erreichen, aber darüber lässt sich ja auch lügen, solange einem die Ergebnisse nicht allzu offensichtlich um die Ohren fliegen. Soweit in künstlichen mRNA-Substanzen eine medizinischer Denkfehler verborgen ist, kann diese Substanz auch durch Lügen nie zu den erhofften oder versprochenen Wirkungen kommen, höchstens zu solchen, die bei Wissen vom Fehler heimlich beabsichtigt sind. Je länger die Wirkungen dann noch verschleiert werden, desto mehr Krankenhaus und Klapsmühle usw. entwickelt sich daraus …

  9. Per.S 2. März 2022 at 10:44Antworten

    Spike-Protein kodiert, wird in das menschliche Genom zurückgeschrieben
    —————————————————————————————————
    Das hat Pille aus Raumschiff Enterprise schon gesagt, das die Borg das so machen. Der Schwede hat da nix Neues gefunden. Nur die konnten nicht so schöne Kurven malen, wie in dem Artikel oben.

    • Elisabeth 2. März 2022 at 10:52Antworten

      Sie sollten sich Kletterpatschen besorgen …

    • Irmin Kerck 2. März 2022 at 10:53Antworten

      Auch Spass muss sein?

    • Per.S 2. März 2022 at 16:06Antworten

      Irmin Kerck
      2. März 2022 um 10:53 Uhr

      In meinem Beitrag steckt genauso viel Wahrheit drin, wo oben in dem Artikel, ich wollte es halt nur glaubwürdiger schreiben.

  10. Robin 2. März 2022 at 10:20Antworten

    Wie du 65 Mio sagen du hättest ihnen Krebsturbo gespritzt ?
    Wird halt weiter gelogen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.