Von der Impfpflicht zur Überwachung durch den Impfpass und zum Zentralbankgeld

26. Februar 2022von 4,8 Minuten Lesezeit

Die Lockerungen sind ein Täuschungsmanöver im Hintergrund wird der Great Reset weiter getrieben. Österreich, Schweiz und Deutschland haben ziemlich gleichlaufend je 8 Dosen pro impfbarem Bewohner gekauft. Medizinisch immer schon sinnlos, aber notwendig um den Impfpass zu rechtfertigen und zur Dauereinrichtung zu machen.

Von Dr. Peter F. Mayer

Die Impfungen sollen offenbar durchgezogen werden, koste es was es wolle. Im Moment laviert die österreichische Regierung noch herum, da es zu forsch angegangen wurde und nicht mit teilweisen Impfpflichten wie etwa in Italien, Frankreich oder Deutschland. Es droht aber allen eine Gefahr von den negativen Wirkungen. Die Impfungen sind bereits nach kurzer Zeit wirkungslos, ihre Verwendung daher rundherum kontraproduktiv.

Nebenwirkungen

Es gibt nur sehr selten Nebenwirkungen, sagen Beratergremien wie das NIG und die deutsche STIKO. Meldungen über Nebenwirkungen werden nicht gemacht, Betroffene kämpfen monate- und wahrscheinlich jahrelang um Anerkennung und Schadenersatz, Rechtsanwälte sind überlaufen deswegen.

Aber mit den Nebenwirkungen ist es so ähnlich wie mit Al Capone. Der US Gangster mit Wurzeln in Neapel, entkam jeglicher Strafverfolgung. Zu Fall brachten ihn die Steuerfahnder. Die Spur des Geldes ist nämlich nicht so leicht zu verwischen, wie die der Verbrechen selbst.

Ähnliches können wir jetzt bei Nebenwirkungen und Impf-Todesfällen beobachten. Ärzte scheuen den unbezahlten Aufwand der Meldung und manche verhindern sogar die Meldung durch die Angehörigen.

Aber die Abrechnungen werden gemacht, da geht es schließlich um das eigene Geld. In jüngster Zeit sind in Medien Auswertungen der Anrechnungen von Krankenkassen veröffentlicht worden. Unter anderem bei uns auf tkp.at von 11 Millionen bei der BKK Versicherten.

Hochgerechnet auf die gesamte Bevölkerung Deutschlands ergaben sich 3,1 Millionen Nebenwirkungen, davon 412.000 schwere und 31.000 Todesfälle. Das PEI will aber nur 244.000 Nebenwirkungen, davon 29.000 schwere und 2.255 Todesfälle kennen.

Die Todesfälle stimmen übrigens mit den Auswertungen der Übersterblichkeit in Deutschland überein. Verschiedene Quellen und Auswertungen bestätigen eine Übersterblichkeit von 35.000 bis 40.000 Todesfällen gegenüber dem erwarteten Wert nach den Vorjahren.

Impfpass und ID2020

Warum wird solche Energie aufgewendet um Nebenwirkungen zu verleugnen und Daten zu verfälschen? Warum wurden zu einer Zeit, wo noch offiziell von hoher Wirksamkeit nach 2 Dosen geschwafelt wurde, 8 Dosen pro impfbaren Bewohner gekauft?

Die EU hat eine Agenda für die ID2020, ein digitales universelles Ausweiszertifikat. Was wäre dafür besser geeignet als der Impfpass, den wir aus gesundheitlichen Gründen benötigen?

In den USA ist zwar der Versuch am Widerstand republikanischer Gouverneure gescheitert einen zentralen Impfpass einzuführen, aber die blauen (von Dems regierten) Staaten und mittlerweile auch einige rote haben eine Smart Health Card eingeführt, entwickelt von der Vaccination Credential Initiative (VCI), einem weltweiten Zusammenschluss von Unternehmen wie Microsoft, Salesforce, Oracle, die Mayo Clinic und andere Schwergewichte aus dem Gesundheits- und Technologiebereich, die daran ganz ordentlich verdienen werden und Zugang zu unseren schützenswertesten Daten erhalten. Von ELGA konnten wir uns noch abmelden, vom elektronischen Impfpass jedoch nicht mehr.

Die WHO hat dieser Tage die deutsche T-Systems beauftragt dafür ein zentrales Stück für den globalen Impfpass zu produzieren. Die WHO arbeitet schon längere Zeit am digitalen Impfpass. Dazu gab es einen nahezu unglaublichen Vorschlag, veröffentlicht am 27. August auf ihrer Webseite. Die WHO verrät auch, wer für die Arbeit an dem Vorschlag bezahlt hat:

Diese Arbeit wurde von der Bill and Melinda Gates Foundation, der Regierung von Estland, der Fondation Botnar, dem Staat Kuwait und der Rockefeller Foundation finanziert. Die Ansichten der Förderer haben den Inhalt dieses Dokuments nicht beeinflusst.“

Was die WHO gerne alles gespeichert hätte, findet sich im Glossar im Punkt „Personal Data“:

PERSÖNLICHE DATEN: Alle Informationen, die sich auf eine Person beziehen, die direkt oder indirekt durch diese Informationen identifiziert wird oder werden kann. Zu den personenbezogenen Daten gehören: biografische Daten (Personaldaten) wie Name, Geschlecht, Personenstand, Geburtsdatum und -ort, Herkunftsland, Wohnsitzland, individuelle Registrierungsnummer, Beruf, Religion und ethnische Zugehörigkeit; biometrische Daten wie ein Foto, ein Fingerabdruck, ein Gesichts- oder Irisbild; Gesundheitsdaten sowie jegliche Meinungsäußerung über die Person, wie z. B. Bewertungen ihres Gesundheitszustands und/oder ihrer spezifischen Bedürfnisse.“

Pandemievertrag und Zentralbankgeld

Der nächste Schritt ist der Pandemievertrag. Die WHO wird zu 80% durch Spenden finanziert, davon durch die bereits erwähnten Stiftungen und natürlich durch die Pharma-Branche. Demokratische Kontrolle gibt es nicht. Wer zahlt, schafft an. Der Pandemievertrag soll die Kontrolle über Staaten im Falle des gesundheitlichen Notstandes völlig an die WHO übertragen, die die Regeln bestimmen kann unter Umgehung der nationalen Verfassungs- und Rechtssysteme. Wie wir derzeit beobachten können, wird einmal errungene Macht nicht so einfach mehr abgegeben.

Der zentrale digitale Impfpass ermöglicht engmaschige globale Überwachung nach chinesischem Vorbild und die Einführung eines rein digitalen Zentralbankgeldes samt Abschaffung des Bargeldes. Was das bedeutet, lässt sich derzeit in Kanada beobachten. Die Regierung Trudeau hat die Bankkonten der Trucker eingefroren. Sie können sich mit Bargeld noch behelfen, ist dies abgeschafft, wären sie vollständig in der Hand einer diktatorischen Regierung.

Fazit

Die Impfung wird durchgezogen, egal wie viele Nebenwirkungen es gibt. Sie ist der Schritt zur Einführung des digitalen Impfpasses und weiter zur globalen Überwachung und zum Zentralbankgeld.

Die angeblichen Lockerungen, der Freedom Day und ähnliches sind Beruhigungspillen zur Schwächung des Widerstandes. Eine Aussetzung kann nur ein Ansporn sein, noch intensiver dagegen zu anzugehen. Wir kämpfen um unsere Freiheit, um die Demokratie und die Einhaltung der Menschenrechte.

Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Was hat sich die Regierung beim Kauf von 8 Impfdosen pro Kopf gedacht?

Abrechnungsdaten der Krankenkassen belegen Sicherheitsdesaster der Gen-Impfstoffe

WHO vergibt Auftrag an deutsche Firma: Globale einheitliche digitale Impfzertifikate kommen

WHO will mit Pandemievertrag Verfassungen der Mitgliedsländer ausschalten

 

15 Kommentare

  1. anamcara 27. Februar 2022 at 10:22Antworten

    “Gescannt: Wie Impfpässe und digitale IDs Ihre Freiheit einschränken”

    A Special Interview With Nick Corbishley
    By Dr. Joseph Mercola

    https://mercola.fileburst.com/PDF/ExpertInterviewTranscripts/DrJosephMercola-NickCorbishley-ScannedHowVaccinePassportsandDigitalIDsWillDiminishYourFreedom.pdf
    https://www.mercola.com/downloads/podcast.htm

  2. Markus Schwarz-Greindl 26. Februar 2022 at 12:51Antworten

    Ein „schönes“ Hirngespinst von alter Belinda und altem Bill.

    Gesundheitsdaten und E-Zentralbankgeld brauchen elektrischen Strom.

    Schon bei den letzten Stürmen standen Supermärkte und Kunden ganz schön erstaunt „bei Licht aus“ da.

    Stephen Hawkings Berechnungen: „Stürme werden härter, Grenzwert: Der Staub eines U-Bootes“

    Wo kommt der stetige und sichere Strom für das WHO-T-Systems-Projekt her?

    Und wir haben plötzlich und „zufällig“ im Osten eine „kleine“ Zusatzaufgabe.

    Ist Wache halten müssen Programmierleistung?

  3. Markus 26. Februar 2022 at 10:12Antworten

    mit der Einführung eines digitalen Impfpasses sehe ich noch viel gefährlichere Dinge auf uns zu kommen.
    Wenn das durch geht, dann kann man sicher sein dass früher oder später auch zentral entschieden wird wer wann mit was geimpft werden wird- zum schluss wird es dann so weit kommen dass man menschen die entweder so kraNK SIND DASS SIE FÜR DIE GESELLSCHAFT NICHTS MEHR BRINGEN BZW: ZU lAST WERDEN; ODER AUCH MENSCHEN DIE VIELL: SCHON ZU LANGE IN DER PENSION SIND; DURCH iMPFVERPFLICHTUNGEN BZW: DANN WOMÖGLICH MITTELS VORSCHREIBUNG ZUR iMPFUNG GEBETEN WERDEN- WOBEI DANN DIVERSE cHARGEN ZUR VERFÜGUNG STEHEN WO MAN SICH DANN VOM LEBEN VERABSCHIEDEN WIRD :
    Die ist diesen verbrechern sehr zuzutrauen- so können sie die menschen lenken (natürlich nur das Fussvolk- ihresgleichen wird sicher niemals solch eine Impfung zuteil werden.
    leute wir dürfen dieses was da kommen soll nicht zulassen.
    Und das sollten auch Polizei und Militär beachten- denn die wird es genauso erwischen .
    Denkt mal darüber nach – gates, Soros , Rockefeller etc. sind bei weitem keine Menschenfreunde

    • Rosa 26. Februar 2022 at 11:08Antworten

      In other words,

      License for GAME OVER.

  4. Toni 26. Februar 2022 at 9:28Antworten

    Exakte Analyse, vielen Dank.

    Die Milliardäre haben in vielen Staaten, Parteien, NGOs, Ärztekammern, AK, Industriellenvereinigung, Massenmedien etc. ihre Günstlinge installiert und mit großen finanziellen Zuwendungen gekapert. Damit wurden die Ziele dieser Institutionen komplett in ihr Gegenteil verkehrt (z.B. sehr schön an den Grünen zu sehen), sie arbeiten intensiv an der weiteren totalen Überwachung und Versklavung der Menschen. Ist vielleicht vielen noch nicht in der vollen Tragweite bewusst oder manche glauben, nichts ändern zu können (oder zu dürfen). Das gehört zur Strategie, dem Gegner schon vor einer Schlacht wissen zu lassen, er hätte keine Chance.

    Tatsächlich stehen unsere Chancen sehr gut. Noch nie gab es so viele Menschen, die ihre Meinung und ihren Wunsch nach einer Änderung zu einer lebenswerten Welt artikuliert haben. Auch dass es unterschiedliche Strömungen und Zielrichtungen gibt, sehe ich als Stärke. Wenn sich alle hinter einem einzigen Ziel versammeln, dann ist es eine Diktatur. War die beiden letzten Jahre in aller epischen Breite zu studieren.

    Viel Glück, Toni

  5. Mo 26. Februar 2022 at 9:00Antworten

    Ich bin der Meinung es ist höchst an der Zeit der WHO den Rücken zu kehren, die Gelder einzufrieren und alle Verträge zu kündigen.

    • DS-pektiven 26. Februar 2022 at 9:07Antworten

      Das würde nicht reichen. Die WHO ist eine Terrororganisation, deren Personal umgehend wegen Hochverrats und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu lebenslanger Haft verurteilt gehört.

    • Markus 26. Februar 2022 at 17:44Antworten

      Die WHO muss weg und das rasch- korrupt und kriminell

  6. quantumonly 26. Februar 2022 at 9:00Antworten

    All das findet sich in sehr eindeutiger Weise schon im Protokoll von RIO 1992, in diesem findet sich auch dass NGO’s in den nationalen Regierungen eine Vertretungsbefugnis bekamen.
    Der QR-Code als Eintrittspunkt, also ein Gateway ermöglicht es die Nämlichkeit eines Bürgers exakt zu finden, im jeweiligen Land und egal wo auf der Welt sich jemand befindet.
    Diese Idee einer Onion-Datenbankstruktur ist schon sehr alt und in der Industrie weit verbreitet. Schön langsam kommt es überall zum Vorschein und wird uns mit dem Versprechen der Freiheit, unter anderem einer Reisefreiheit angepriesen. Dass mit einer vollintegrierten Datenbank mehr gemacht werden kann und alles reguliert wird verstehen die meisten nicht. Es gibt Teststaaten in denen Ähnliches getestet wird, wie z.B.: Sozialhilfemepfänger dürfen nur bestimmte Produkte kaufen, Bargeld von der Karte abziehen geht nicht! Dafür werden Entwicklungsländer hergenommen.

    Das Alkoholprogram wäre eine solche Methode: https://www.euro.who.int/de/health-topics/Life-stages/pages/news/news/2022/2/new-who-signature-initiative-shows-raising-alcohol-taxes-could-save-130-000-lives-per-year

    Impfprogramme und ebenso andere Ernährungsprogramme, tanken u,a. sind auch angedacht nur mit QR-Code zu ermöglichen! Damit sind Restriktionen einfach durchzusetzen.

    • Chriss26 26. Februar 2022 at 10:52Antworten

      Im März oder Mai 2022 sollen die Regierungen bereits den Vertrag mit der WHO unterzeichnen. A und D und S alle diese Proragonisten verkaufen uns ohne mit der Wimper zu zucken. Das Schlimme daran der Grossteil der Menschen durchschaut nicht den Plan der dahintersteckt, denn damit werden wir zu Sklaven gemacht. Ohne Bargeld keine Freiheit.

  7. Sal Peregrin 26. Februar 2022 at 7:15Antworten

    Ich habe mir erlaubt, dem Pumukl-Titelsong einen neuen Text zu geben:

    Hurra, hurra,
    wir basteln mit m-R-N-A,
    hurra, hurra,
    die Impfung, die ist da!

    Auch schon mal nach einer Dose,
    schenkt sie dir ’ne Hirnthrombose,
    Nierenschaden, Nerven krank,
    all das dem Vakzin sei Dank!

    Hurra, hurra, …

    Das Blut, das stockt mal hier mal da,
    sag, ist das nicht wunderbar?
    Wenn das Spike im Plättchen steckt
    und das Endothelium leckt.

    Hurra, hurra, …

    Zuerst die Alten und die Kranken
    und der Rest, der soll sich zanken,
    dann sind auch die Kinder dran,
    Schritt für Schritt geht es nach Plan.

    Hurra, hurra, …

    Noch dazu gibt es – kein Spaß!
    Den N-W-O-Multipass.
    der ist auch dein Portemonnaie,
    wenn du den verlierst – oh je!

    Hurra, hurra, …

    Damit den Pass man dir nicht klaut,
    muß er unter deine Haut,
    man liest ihn dann von Ferne aus, brauchst du nie mehr aus dem Haus.

    Hurra, hurra, …

    • Klaus C. 26. Februar 2022 at 12:22Antworten

      Ich hab auch einen. Den alten Song von Chris Howland „Wo ist meine Braut geblieben“.

      Satire an:
      ___________

      1 2 3 4 5 6 7
      Wo ist nur Frau Buyx geblieben?
      Niemand weiß wie es geschah
      Plötzlich ist sie nicht mehr da!

      Sieben achte neune zehne
      Wie ich mich nach Propaganda sehne
      Plötzlich macht sie damit Schluss !?
      Hokuspokus Fidibus !

      …..
      _________
      Satire aus

  8. Chrissie 26. Februar 2022 at 6:40Antworten

    Nicht wörtlich zitiert:
    „Die 4te Impfung hilft praktisch gar nichts mehr“….“aber man soll natürlich trotzdem impfen“.???

    „Man soll lieber mit antiviralen Medikamenten arbeiten bei den wirklich gefährdeten“…..

    Exakt die „Schwurbleraussagen“ in der deutschen Staatspublikation t-online!

    https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_91705294/immunologe-ueber-vierte-impfung-wird-das-problem-nicht-dauerhaft-loesen-.html

    • Heinrich Bork 26. Februar 2022 at 22:55Antworten

      Jede weitere „Impfung hilft den sog. Eliten ihrem Plan etwas näher zu kommen, denn jede Genmanipulation schwächt das Immunsystem etwas mehr! Nachdenken!!

  9. Chrissie 26. Februar 2022 at 6:21Antworten

    „“Auch die vierte Impfung wird das Problem nicht dauerhaft lösen“
    t‑online.de spricht am 23.2. mit dem Immunologen Andreas Radbruch:“

    https://www.corodok.de/auch-impfung-problem/

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge