Warnstreik-Demos in ganz Österreich am Mittwoch

19. Januar 2022von 1,6 Minuten Lesezeit

Vor jeder Landesregierung in Österreich sind am Mittwoch ab 13 Uhr Demonstrationen angekündigt. Morgen soll die Impfpflicht im Parlament beschlossen werden, trotz der immensen Proteste dagegen. Die Freiheitsbewegung versucht auf friedlichem Weg weiterhin alles, um es doch noch zu verhindern.

Von Waldo Holz*

Morgen wird die Impfpflicht in Parlament beschlossen. Grüne und ÖVP zeigen sich weiterhin wild entschlossen, das verpönte, ungeeignete und nicht erforderliche Gesetz zu beschließen. Dagegen sträubt sich eine Massenbewegung, die für Freiheit und Demokratie seit Monaten die Straßen Österreichs bevölkert. Auch am heutigen Mittwoch, wenige Stunden vor dem Beschluss der Impfpflicht.

Warnstreik

Ab 13 Uhr sind „Warnstreik“-Demos vor jeder Landesregierung in Österreich angekündigt. Ob in Eisenstadt oder in Bregenz: „Wer mitten an einem Arbeitstag demonstriert, der meint es ernst. Diese Botschaft kommt auch an“, ruft etwa die labellose außerparlamentarische Opposition zu den heutigen Demonstrationen auf.

Auch in Richtung Bundespräsident Alexander van der Bellen richtet sich der Protest. Er soll das Gesetz nicht unterzeichnen. Diese Aufforderung bekommt der grüne Professor aktuell massenhaft in seine Mailbox zugesandt.

Ebenso versucht die Bewegung noch Abgeordnete zum Einlenken zu bewegen. Während es klar ist, dass aus dem ÖVP-Parlamentsklub keine Abweichler zu finden sein werden, dürften auch die Grünen geschlossen für das Gesetz stimmen. Sofern man den Worten der grünen Klubchefin Sigrid Maurer glauben will. Sie zeichnet sich als Verfechterin der Impfpflicht, Proteste und Demonstrationen werden einfach weggewischt oder gar kriminalisiert.

Auch für den morgigen Donnerstag, am Tag, an dem die Impfpflicht beschlossen werden wird, sind Proteste in Wien angekündigt.

Bild wikicommons

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Die letzten Tages des Covid-Kults? Lockdown-Papst spricht vom Ende der Pandemie

Die autoritäre Offensive und die perverse Logik des „Pandemie-Kapitalismus“

Die Hintergründe der Pandemie – eine Analyse von Prof. Fabio Vighi

Widerstand gegen Impfzwang ist ein Kampf um Demokratie und Freiheit

*Pseudonym

15 Kommentare

  1. Franz M 19. Januar 2022 at 22:58Antworten

    Wunderschön, Servus TV spielt schon heute, am 19. 1., im Internet TV die Doku über Impfschäden. Keiner der denkbehinderten Abgeordneten und -innen zum österreichischen Parlament kann als Entschuldigung anführen, nichts davon gewusst zu haben, was sie mit der Impfpflicht anrichten.
    Jetzt singe ich nach von Mozart KV 231, bei der Anklage vor dem internationalen Gerichtshof für Menschenrechte wird es die Arie des Osim aus der Mozartoper KV 394 sein, und die dann aus vollem Hals!
    Nicht zufällig werden durch diese faschistische Horde von Despoten Menschen schwerst verletzt und getötet. Die wissen das genau, spätestens seit heute!

  2. Ela 19. Januar 2022 at 21:23Antworten

    Das ist ungeheuerlich, wie hier außerrechtlich agiert wird. Es läuft in allen Gemeinden eine Unterschriftenaktion für ein Volksbegehren, dass die Regierung sofort abgesetzt wird, mit einer Expertenregierung ersetzt und folgenden Neuwahlen. Wer hat noch nicht unterschrieben ?

    Über die Warnstreiks hole ich eben Infos ein.

    • Ela 20. Januar 2022 at 17:21Antworten

      Es waren Warnstreiks, Anwesende haben mir berichtet. Es wird darüber im Netz Schweigen gehalten.

  3. Mammalina 19. Januar 2022 at 18:48Antworten

    Wo waren die Streiks heute? Im gesamten Netz nichts zu finden darüber…

    • Paul 19. Januar 2022 at 20:40Antworten

      Nirgends.

    • Bergfexin 19. Januar 2022 at 21:41Antworten

      auf1.tv – Nachrichten von heute 19.1., gegen Ende der Sendung Bilder von Linz und Ankündigung von Bericht morgen

  4. Hans im Glück 19. Januar 2022 at 18:24Antworten

    Auf yt ein schöner Beitrag, was für Leute da abstimmen. Der Grad an Desinformation ist eigentlich kaum in Worte zu fassen. Suchen nach Kanal: Neue Normalität, Beitrag: Helft ihr doch!

  5. Gabriele 19. Januar 2022 at 17:04Antworten

    Abermals: BITTE das neue Volksbegehren über Keine-Impfpflicht.at unterschreiben.
    Es fordert ein Gesetz auf den Weg zu bringen, das Impfpflichten künftig verbietet und es auch in Verfassungsrang zu heben! Nichts ist derzeit wichtiger! Es gibt bereits 40.000 Unterschriften, obwohl die Auflagewoche erst kommt. Man kann aber schon jetzt unterschreiben.

    • Eva-Maria 19. Januar 2022 at 18:14Antworten

      Morgen ist schon Abstimmungstag über das Gesetz, dieses Volksbegehren kommt zu spät. Es würde auch nur erzwingen, daß die Abgeordneten über das Begehren „reden“ müssen, mehr ist das leider nicht.

    • FUCHS 19. Januar 2022 at 21:45Antworten

      Wo? Bin Deutscher mache mit.

  6. Nuri 19. Januar 2022 at 16:50Antworten

    Österreich ist ein geiles Volk. Es tut anstatt zu reden. Hut ab! Ich bin ganz bei euch.

  7. Roland W. 19. Januar 2022 at 16:15Antworten

    Man kann doch von niemandem erwarten, dass er sichso schädigen lässt… https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/impfung-unterschaetzte-nebenwirkungen-mediziner-klinikum/

  8. Michael R 19. Januar 2022 at 14:25Antworten

    Seid stark und haltet zusammen. Gemeinsam können wir alles erreichen.

  9. Mammalina 19. Januar 2022 at 13:27Antworten

    Auch Künstler werden verunglimpt und es wird ihnen ihre Existenz entzogen, wenn sie das Thema Coronamaßnahmen und Impfpflicht aufgreifen: Angeblich wäre der Künstler Manfred Kleinhofer, bekannt für seine Skulpturen „Wächter der Zeit“, nun plötzlich ein Antisemit!

    https://www.meinbezirk.at/linz/c-politik/linzer-kuenstler-sorgt-mit-antisemitischen-bildern-fuer-aufregung_a5109769

    Einmal davon abgesehen, dass die Kritiker und Hetzer die Aussage offenbar gar nicht verstanden haben (denn sie bedeutet ja eine Zeichensetzung im Sinne einer Solidarität mit jüdischen und anderen Opfern einer faschistischen Diktatur), bestätigt das eben auch wieder die heutige Diktatur!

  10. Mammalina 19. Januar 2022 at 12:56Antworten

    Viel Erfolg nach Österreich!!!!!!!!!!!!!!

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge