mRNA-Impfstoffe erhöhen dramatisch Herz/Kreislauf-Entzündungsmarker und Risiko

Wissenschaftler warnen mittlerweile seit mehr als einem Jahr, dass die mRNA Impfstoffe starke negative Auswirkungen auf das Kreislaufsystem und das Herz haben können. In der Zeitschrift der American Heart Association ist eine Studie veröffentlicht worden, die vor genau diesen Gefahren warnt, da bei Messung Biomarker gefunden wurden, die ein erhöhtes Risiko vorhersagen.

Tatsächlich haben alle skandinavischen Länder (Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island) die Verwendung von Moderna pausiert oder gestoppt, um die mit diesem speziellen mRNA-basierten Impfstoff verbundenen Risiken besser zu verstehen. In Taiwan wurde die Verwendung der zweiten Dosis vom Pfizer Präparat für Jugendliche gestoppt.

Ein kürzlich in der Fachzeitschrift Circulation der American Heart Association (AHA) erschienener Artikel vom Herzchirurgen Dr. Steven R. Gundry stellt einen Zusammenhang zwischen den COVID-19 mRNA-Impfstoffen und endothelialen Entzündungsmarkern sowie dem ACS-Risiko her und gibt damit eine warnende Einschätzung. Mit einem hochmodernen Diagnostikum namens PULS Cardiac Test versuchte der Autor, die Messungen mehrerer Protein-Biomarker klinisch zu verifizieren, die einen Wahrscheinlichkeitsscore für ein neues akutes Koronarsyndrom (ACS) ergeben. Was sind die Bedenken von Dr. Gundry und warum ist diese Art von Information nicht weiter verbreitet?

Das Risiko, an einem akuten Koronarsyndrom (ACS) zu erkranken, ist bei Patienten, die einen mRNA-Impfstoff COVID-19 erhalten haben, signifikant erhöht. Dies geht aus einem Bericht hervor, der auf den Scientific Sessions 2021 der American Heart Association (AHA), die vom 13. bis 15. November 2021 stattfanden, vorgestellt wurde.

An der Studie nahmen 566 Männer und Frauen (1:1) im Alter von 28 bis 97 Jahren teil, die Patienten in einer kardiologischen Präventionspraxis waren. An allen Patienten wurde 2 – 10 Wochen nach ihrer zweiten COVID19-Impfung ein neuer PULS-Herztest durchgeführt. Dieses Testergebnis wurde mit einem PULS-Score von 3-5 Monaten vor der Impfung verglichen. Der PULS Cardiac Test misst mehrere Protein-Biomarker, darunter Hepatozyten-Wachstumsfaktor [HGF], lösliches Fas und IL-16, und berechnet anhand der Ergebnisse einen 5-Jahres-Risiko-Score für neue ACS. Der PULS-Score erhöht sich bei überdurchschnittlich hohen Werten. Alle Teilnehmer liessen sich zuvor 8 Jahre lang alle 3-6 Monate testen.

Von vor der Impfung bis nach der Impfung stiegen die IL-16-Werte von 35=/-20 auf 82=/-75 über der Norm. Der lösliche Fas-Wert stieg von 22±15 auf 46=/-24 über der Norm. HGF stieg von 42±12 auf 86±31 über der Norm an. Infolgedessen stieg der 5-Jahres-ACS-PULS-Risikoscore von 11 % auf 25 %. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Berichts hatten die Veränderungen 2,5 Monate oder länger nach der zweiten Impfdosis angehalten.

Die Studienautoren kamen zu dem Schluss, dass „mRNA-[Impfstoffe] die Entzündung des Endothels und die T-Zell-Infiltration des Herzmuskels dramatisch erhöhen und für die beobachtete Zunahme von Thrombose, Kardiomyopathie und anderen vaskulären Ereignissen nach der Impfung verantwortlich sein könnten“.

Eine Impfpflicht mit den experimentellen mRNA Produkten, ist angesichts dieser Untersuchungsergebnisse undenkbar. Es kommt eine Verpflichtung zur Selbstverletzung gleich.

Update 23.11.: Noch ein interessantes  Erklär-vidoe dazu:

Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Taiwan stoppt 2. Dosis von Pfizer-Impfstoffen für 12-17 Jährige

Studie zeigt 19 mal höhere Wahrscheinlichkeit von Herzmuskelentzündung nach Impfung als normale Rate

Untersuchung der Häufung von Herzmuskelentzündungen nach mRNA-Impfung in Kanada

Über die langfristige Wirkung von Herzmuskelentzündungen

 

30 Kommentare zu „mRNA-Impfstoffe erhöhen dramatisch Herz/Kreislauf-Entzündungsmarker und Risiko

  1. Ich mag mit dem Geschriebenen den Aktienkurs von BioNTech „korrelieren“.

    Er stieg letzte Woche bis aktuell von 210 auf 265 Euro.

    Woher entstammt das Bias?

    Ich kann mir nur vorstellen, dass hier auf die Unwissenheit des Volkes gesetzt wird. Es wäre die Frage: „Wie lange noch?“

    Mit Unwissenheit und nicht Assoziationsmöglichkeiten würde Geld verdient, dass sei sicher, so lange es den Handel mit Geld gäbe!?

    Wir dürfen offener in unserer Freiheit werden.

  2. „Jeder wird bald jemanden kennen …“ – die teils angespannte Situation in den österreichischen Spitälern wird dargestellt als monokausal verursacht durch die verstockten „Ungeimpften“ und die deshalb explodierenden „Covid“-Fälle. Das ist eine Mischung aus Frechheit, Verblendung, Verdrängung und Zynismus. Wir ernten nun die Früchte eines profitgesteuerten Umgangs mit einer saisonalen Atemwegsinfektion, der Millionen Menschen sozial, wirtschaftlich, gesundheitlich geschädigt hat und nun mit diktatorischen Massnahmen auf die Spitze getrieben wird. Dazu kommen die ständig mehr werdenden Schäden durch die Genpräparate, die frech geleugnet, vertuscht und durch andere Ursachen „erklärt“ werden. Das Pflege- und Gesundheitspersonal flüchtet wegen Hetze gegen „Ungeimpfte“, Überlastung und Demoralisierung. Der Zustand unserer Gesellschaft ist brisant, es wird viel Entschlossenheit, Muut und Widerstand brauchen, um wieder eine Zukunftsperspektive zu schaffen …

    1. Wir wöllten, dass in angespanntester Lage sich das Pflege- und Gesundheitspersonal unter der Sonne Griechenlands und Spaniens aufhielte?

      Wir dürfen konstruktiv sein, statt nur Bilder zerstören zu wollen.

      Brecht unterschied sich von Shakespeare.

    2. Nicht erst seit Corona liegen etliche Menschen auf den Intensivstationen, die anderen Menschen das Bett wegnehmen. Wie viele Menschen haben sich vor der Bettbelegung nicht um ihre Gesundheit gekümmert und wurden zu Patienten? Obwohl viele von ihnen sich anders hätten verhalten können, um eben nicht derart krank zu werden. Obwohl ihnen genügend Gesunderhaltungsmöglichkeiten jederzeit zur Verfügung standen, sie diese aber nicht nutzten. Obwohl sie mit ihrem Körperraubbau und ihrer mangelnden Einsicht medizinisch versorgt werden, bezahlt von ALLEN Krankenkassenbeitragszahlern. Obwohl sie, kaum entlassen, genauso weitermachen wie vor der Bettenbelegung ihrerseits auf der Intensivstation. Und wie viele Patienten wurden auch vor Corona quer durch die Stadt oder den Kreis oder in die nächste Stadt oder den nächhsten Kreis per Krankenwagen transportiert, weil auch schon vor Corona Intensivstationen belegt waren, mit jenen Patienten, die ich zuvor beschrieb? Nur hat das bis Corona niemanden interessiert, auch nicht all jene, die jetzt meinen, sich als Moralapostel aufspielen zu müssen und sich empören.

    3. Noch ein Nachtrag.

      Nicht erst seit Corona gibt es auf Intensivstationen Patienten, die aufwendig auf dem Bauch gelagert werden, und die vor dem Intubieren noch zu ihren Angehörigen Kontakt aufnehmen. Nicht erst seit Corona gibt es junge Menschen, die auf Intensivstationen versterben und sehr schwer erkrankt sind. Seit Corona wird medial ein Bild geschaffen, dass der Mehrheit der Bevölkerung suggeriert, all das gäbe es erst durch Corona. Nein, und auch den Klimawandel gibt es in Deutschland nicht erst seit dem Super-Sommer von 2018, den gibt es schon seit Urzeiten, im wahrsten Sinne des Wortes. Erst medial wurde, politisch motiviert, all das in den Fokus gerückt, woran bzw. was möglichst viele Menschen denken sollen.

    1. Aber das ist alles nichts Neues. Das kennt man im Grunde von allen viralen Erkrankungen, auch bei der profanen Influenza, ja selbst dem grippalen Infekt gibt es in der Folge Herzprobleme, die aber im Regelfall wieder verschwinden, wenn man sich schont.

      Richtig ist, dass man dann die Impfung nicht empfehlen kann, weil es eben wahrscheinlich relativ sicher ist, durch die Impfung einen Schaden zu verursachen, der größer ist, als durch die Erkrankung selbst. Die Herzprobleme treten ja nur dann auf, wenn die Erkrankung schwer ist, was sie für die überwiegende Zahl der Infizierten nicht ist.

      Eine Impfung ist bei dieser Erkrankung nutzlos. Man muss sich auf eine effektive Behandlung für diejenigen konzentrieren, die schwere Symptome entwickeln.

    2. Wie @Lars schon schreibt, ist das nichts neues. Neu ist hingegen, dass bei allen Personen im Krankenhaus regelmäßig ein Covid-Test gemacht wird. Man muss daher aufpassen, dass nicht Impf-Induzierte Fälle zu Covid-Fällen umgedeutet werden.

      Aus diesem Grund ist die Beobachtung von Gundry interessant. Da ging es offenbar um Routine-Untersuchungen .

      Ist der PULS Test auch bei uns verfügbar?

  3. Ich zitiere hier aus tkp sehr viel, zum aufklären…. muss es aber erst selbst verstehen…
    Was bedeutet:
    „Alle Teilnehmer erhielten diesen Test 8 Jahre lang alle 3-6 Monate.“
    Warum 8 Jahre, ist es Tippfehler?

    1. Korrektur: Ich meinte keine Frage von „Lars“, sondern von „Sich- fragender“: Deshalb vorsorglich noch einmal richtig:

      Sehr geehrter Herr Dr. Mayer, beantworten Sie die m.E. berechtigte Frage von „Sich- fragender“ mit einer Gegenfrage?

  4. Gestern habe ich in den Nachrichten gehört und gesehen, dass BioNTech Chef an einen mRNA-Impfstoff arbeitet der nur jedes Jahr verimpft werden könnte. Aber ist sich noch nicht sicher. Super!
    Und was macht so ein mRNA-Impfstoff im Körper auf Dauer? Heiliger Strohsack!
    Die Regierung pennt und bekommt angemessenen Gehalt. Bravo!
    Hier läuft alles in die faslsche Richtung und nicht in angemessene Beachtung für uns Bürgern.

  5. Die Regierung wird NIE die vierte Welle brechen können. Ihre Stragie ist so Infantil und es wird zu schnell und zu kurz gedacht. Auch die Wissenschaft in der aktuellen Situation wieder den Kürzeren ziehen wird.
    Ganz Deutschland ist ein einziger großer Ausbruch. Sagt man. Das ist eine nationale Notlage, schätzt RKI L. Wiehler. Sätzt L. Wieler aber weißt es nicht. Vor diesem Hintergrund fragt sich eine Generation: Ist diese Regierung noch tragbar? NEIN! Die Realität und politische Maßnahmen gehen weit auseinander.

    Lasst euch Impfen hört man. Kein Wort von Wahrheit. Der Impfstoff ist nicht sicher und trotzdem sollen sie an den Mann, Frau und Kindern, Es ist eine schallende Ohrfeige an die Bevölkerung. Wenn nicht so viel Frustration und Verzweiflung mitgeschwungen wäre. Wahnsinnig frustriert. (…) Viele sind absolut fassungslos, in welche Situation wir geraten sind. Vertrauen aufzubauen? Zu spät! Taten müssen folgen.
    Das Problem ist viel zu langsames Handeln durch uneinheitliche Kommunikation in der Politik. Debatten geht vor Schutzmaßnahmen. Umso erstaunlicher sind dann die Aussagen einer der Politikvertretern gestern: Man solle alle Instrumente der Pandemiebekämpfung nutzen solle, die man hat. Wer ist „man“ und warum gibt es in diesen vedammten Pandemie Werkzeugkasten nur Hammer!

    Nächste Aussage: Momentan konzentriere man sich auf die aktuelle Situation und denke nicht an die nahe Zukunft. (Zukunft ist jetzt) „Aber man muss jetzt ja schon wieder in den Januar, Februar, März schauen.“ Wie bitte? Erst wird nicht an die Zukunft gedacht und dann heißt es vier Monate vorausschauen. Viele „man“ in Sätze. Was ist denn dann? Wir sind im zweiten Jahr einer Pandemie! Ich bin sehr aufmerksam und hake da nach, wo andere ausweichend, widersprüchlich oder vergesslich waren, Liebe Politiker.

    Nicht die Kurve geht gerade durch die Decke, sondern ich.

    1. Die Grippeshutzimpfung wird seit 53 Jahren verabreicht unf gilt als eine der mit den meisten Nebenwirkungen behaftete Impfung der Welt. In diesen 53 Jahren wurden fuer diese Grippeimpfungen in der WHO Datenbank fuer Impfnebenwirkungen etwas mehr als 271.000 unerwuenschte Nebenwirkungeen der Grippeimpfungen registriert. Die Covid-19 „Impfstoffe“ werden seit kaum einem Jahr verabreicht, und fuer diese (alle Corona-Impfstoffe zusammen) wurden in diesem einen Jahr knapp 2,5 Mio unerwuenschte Impfnebenwirkungen in der WHO-Datenbank registriert. Und bei diesen Zahlen behauptet der Chef des deutschen Paul-(Un?)Ehrlich-Instituts, die Covid-19 Impfstoffe seien nebenwirkungsaermer als die meisten anderen Impfstoffe. Augenscheinlich ist derartiges Beluegen der Bevoelkerung fuer den Leiter des Instituts fuer Medikamenten- u d Impfstoff-Sicherheit in Deutschland absolut zulaessig und evt. sogar erwuenscht … Nicht, dass es in anderen Laendern wirklich besser waere. In den USA hat die FDA beantragt, die ihr vorliegenden Dokumente zum BioNTech/Pfizer Impfstoffs erst in 55 Jahren offen legen zu muessen. Will man da wirklich wissen, was die vielleicht zu verbergen haben? Auch in Europa werden derlei Daten als Geschaeftsgeheimnisse der Hersteller bettrachtet, die man z.B. beim BioNTech/Pfizer Impfstoff erst fruehestens 2025 offenlegen darf. Waere es nicht die *Pflicht* gegenueber dem Buerger, ihm zur Foerderung einer qualifizierten Impfentscheidung auf Wunsch *vor* Verabreichung des Impfstoffs zur Verfuegung zu stellen?

      Uebrigens wurden meines Wissens nach die bisher in Europa zugelassenen Impfstoffe innerhalb von 3 Monaten oder weniger mit einer „bedingten Zulassung“ durchgewunken. Der weltweit am haeufigsten verabreichte chinesische Impfstoff „SinoVac“ von der Firma Sinopharm (ein „klassischer Impfstoff“, bei dem deaktivierte SARS-CoV2 Viren verimpft werden (die dabei verwendete Technologie zur Deaktivierung der Viren wurde soweit ich das gelesen habe in Oesterreich entwickelt) warte in der EU bereits mehr als 9 Monate erfolglos auf die bedingte Zulassung …
      Ein Versuch, die „Gen-Impfstoffe“ gewaltsam in den Markt zu druecken, indem fuer klassische Impfstoffe und Proteinimpfstoffe die Zulassung bewusst und lage verzoegert wird? Womoeglich, weil Gentechnik-Impfstoffe oftmals billiger zu produzieren und die Gewinnspannen vermutlich hoeher sind?

  6. Regt mich diese Regierung und TV Möchtegern auf! Die Ungeimpften treiben diese Pandemie nicht. Die Geimpften sind unser Problem gerade. Wann kapiert das jemand? Bei mir sind alle unter sich und (voll)geimpft und trotzdem sind sieben an Corona erkrannkt. Drei nach einer Impfung letztes Jahr.

    Also „kein ungeimpfter unter uns“ und auch „nicht getroffen“, denn wir bleiben nur unter uns und führen Homeoffice usw.
    Die Impfung legte vieles offen. Keiner sagt was los ist mit diesen seltsamen Stoff der eine sehr geringe Wirkung gegen Corona hat. Alle Warnungen vor diesen Impfstoff in den Wind geschlagen wurden und immer noch werden. Fakt ist, dass die Politik der Wissenschaft nun schon wieder hinterherhinkt und Maßnahmen ergreift, die man vor Wochen hätte ergreifen sollen, um dann in ein paar Wochen Maßnahmen zu diskutieren, die man jetzt hätte diskutieren und umsetzen müssen.

    Das Virus werden wir nie besiegen. Das gilt jedenfalls so lange, bis wir einen Impfstoff zur Verfügung haben, der steril immunisiert. Den gibt es bereits, wird in unserem Land aber nicht zugelassen. Warum eigentlich?

    Interessant wäre einmal, das Geheimpapier zwischen der EU-Kommission und BioNTech ungeschwärzt lesen zu können.

    1. Welcher Impfstoff soll gegen Corona steril immunisieren?

      Meiner Meinung nach ist das unmöglich, da das Corona-Virus ein schnell mutierendes RNA-Virus ist, so wie auch das Influenzavirus. Wie lange gibt es gegen Grippe schon Impfstoffe? Seit Jahrzehnten und keiner davon kann eine sterile Immunität herstellen.
      Auch von den Corona-Impfstoffen können wir mMn nicht auf mehr hoffen, als eine allenfalls vorübergehende Immunität um damit durch die Kalte Saison zu kommen.

  7. Sehr „spannender“ Artikel. Wäre interessant was die zu Totimpfstoffen wie Sinovax oder Novavac sagen… die machen jedenfalls nicht dass die körpereigenen Zellen das Spike präsentieren…

    1. Ich korrigiere mich schon wieder; siehe die Diskussion in Reddit:

      https://www.reddit.com/r/COVID19/comments/qy88on/abstract_10712_mrna_covid_vaccines_dramatically/?utm_source=share&utm_medium=ios_app&utm_name=iossmf

      „The single author for this abstract has been shown previously to push pseudoscientific concepts (lectins causing inflammation), and isn’t even associated with any official academic or regulatory institution (he just runs his own clinic and sells supplements with dubious claims), so take this abstract with a large grain of salt.“

      Damit ist das paper bei mir vom Tisch, sorry.

    2. Die „Kritik“ in Reddit ist das Übliche um etwas oder jemand madig zu machen. Kennen wir mittlerweile zur Genüge. Sehen sich mal das Video an, das ich eben dazu gepostet habe.

  8. Endothels sind sehr empfindlich und besitzt eine dünne Wand die leicht durchbrochen werden kann. Auch hier wird wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Die Impfung verursacht schäden die zuerst unbemerkt stattfinden. Deswegen wird es nie im Zusammenhang mit einer Impfung bringen da die Verantwortlichen sich an Regeln halten die nicht medizinisch verinabar sind. Die Entzündung des Endothels und die T-Zell-Infiltration des Herzmuskels werden wirklich dramatisch erhöhen nach der Impfung. Der Bericht eines Patienten zeigte auf wie stark es sich in seinem Körper verändert hat.

    Impfung bringt uns nicht weiter. Wo man hinhört und liest. Sachsens Polizei droht Corona-Kollaps. Derzeit sind mehr als 400 Beamte und Beamtinnen mit dem Coronavirus infiziert und mehr als 600 weitere der insgesamt 14.000 befinden sich in Quarantäne. Dies entspreche einer Inzidenz von 4.000. Tendez steigend. Impfung wird zum Witz des Jahres. Die 2G-Corona-Regel oder 3plus gehen mit in die Geschichte der Dummheit.

    Es lebe die Pandemie der Geimpften! Das ist ein Resultat der unwirksamkeit. Das Virus geht unbeirrt seinen Weg. Erfolgreich wie man sieht. Die Corona-Infektionszahlen werden durch geimpfte steigen und die 2 oder 3G-Regel helfen denen nicht weiter, weil sie bis heute an ein Märchen festhalten.

  9. Coronainfektion ist wie russusches Roulette. Mit und ohne Impfung. Oder das Spiel mit den Stühlen die Reise nach Jerusalem. Ich habe mit vielen Menschen gesprochen und das gesagte möchte ich von sechs Leuten mitteilen.

    Klare Worte von Gehörten: Nicht jeder hat in Bezug auf Corona die Eier für russisch Roulette… Ich ziehe es vor mein Immunsystem auf das Coronavirus einzustellen.

    Booster-Impfung dann noch eine, und noch eine und so weiter, bis das körpereigene Imunsysthem kaputt ist. Ein riesen Geschäft für die Impf-Mafia.

    Das ist das perfekte Spiel. Dabei vergessen diese weltweit Milliarden Testteilnehmer(Denn was anders sind sie bei den notzugelassenen Vakzinen nicht), dass wir alle die Rechnung begleichen müssen auch wenn uns suggeriert wird, das sei alles gratis!

    Wie verzweifelt die Ärzte und Pfleger sind, über das was die Patienten erzählen, warum sie sich nicht impfen lassen haben, aber sie selbst wollen keine Impfplich so ihr Geschrei in den Medien. Ich lebe nicht in einer Blase, sondern in der Realität, Liebe Ärzte und Pfleger.

    Politiker sind nicht der Logik mächtig, wie ich bemerken muss. Die Grippe und andere Viruserkrankungen wo es eine Grundimmunsierung der ganzen Bevölkerung gibt zeigen das ganz klar. Über die Grippe, die auch ansteckend ist und ein Corona-Virus nach seiner Mutation geworden schreit kein Politker danach. Es gab nie Regeln obwohl der Ausbruch jährlich stattfindet. Wie realitätsfern leben die? Vogel zeigen.

    Wir kennen ja die Statistik- und Studienfälscher. Die Methode hat doch eine langjährige Tradition .

  10. Für die Virologen ist die Coronazeit eine Goldgrubezeit. Nie sonst waren sie so in der Öffentlichkeit, nie sonst bekamen sie so hohe Auszeichnungen und nie zu vor verdienten sie so gut. Die Virologen sind die gefragtesten Experten, und jeder der ihnen widerspricht ist ein Virusleugner und Schuld an die vielen Coronatoten…
    – Die Impfpflicht unter Androhung von Gefängnisstrafen in Österreich ist vergleichbar mit einer Vergewaltigung von mehreren hunderttausend Frauen!

  11. “„Alle Erwachsenen müssen sich impfen lassen, die Immunität über eine Infektion ist keine Alternative, die man hier diskutieren kann, weil das zu massiven Belastungen im Gesundheitswesen führt. Es ist alternativlos, alle müssen sich impfen.“ Das sagte Erik Sander, Leiter der Forschungsgruppe für Infektionsimmunologie und Impfstoff-Forschung und Mitstreiter von Christian Drosten, heute auf der Bundespressekonferenz mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.“

    Und:

    “„Das ist eine unangemessene Diskussion zu dieser Zeit, und wir haben einen gemeinsamen Feind, das ist das Virus!“ So Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, auf der Pressekonferenz.“

    https://reitschuster.de/post/alle-erwachsenen-muessen-sich-impfen-lassen-2/

    “Keine Alternative“ und “einen gemeinsamen Feind“? Nun, ich teile keine dieser beiden Kurzsichtigkeiten. Wenn eine (politische) Minderheit der Mehrheit solcherart Kurzsichtigkeiten auftischt, aus denen letztlich Vorschriften werden, und innerhalb der Mehrheit medial eine (kritische) Minderheit isoliert wird, gegen die sich fortan die Mehrheit richtet, dann hat die (politische) Minderheit leichtes Spiel. Stockholm-Syndrom für “Fortgeschrittene“.

  12. Genau das ist mir (doppelt geimpft) passiert vor etwa 5 Wochen: Plötzlich Angina Pectoris Symptome. Herzklinik, 1 Koronararterie (RIVA) komplett verschlossen, Stent gesetzt, 2 weitere Arterien 50% dicht. Bin 65 Jahre, BMI 21, Nichtraucher, sportlich. Wenn Professoren nun sagen, die Studie würde sich nur auf Marker in den Blutwerten beziehen, dann frage ich mich, warum z.B. Markern für Cholesterin und anderem so viel Bedeutung zugeordnet wird. Die waren bei mir alle normal. Nur die Entzündungswerte waren stark erhöht! Ich hoffe, dass hier weiter geforscht wird, bin da aber nicht sehr zuversichtlich.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.