Taiwan stoppt 2. Dosis von Pfizer-Impfstoffen für 12-17 Jährige

Myocarditis, eine Entzündung des Herzmuskels, ist eine Gefahr, die vor allem junge Männer und Jugendliche betrifft. Sie kommt bei den mRNA-Präparaten recht häufig vor. Deshalb setzen jetzt immer mehr Länder einige Präparate bei Jugendlichen aus. Betroffen ist vor allem Moderna, aber auch Pfizer.

Mit Taiwan gibt es nun ein weiteres Land das die Verwendung des Impfstoffs von Pfizer für Kinder im Alter von 12 bis 17 Jahren stoppt. Man befürchtet, dass der Impfstoff das Risiko einer Myokarditis erhöhen könnte, wie Taiwan News berichtet. Das Central Epidemic Command Center (CECC) teilte außerdem mit, dass es seine Entscheidung für Kinder unter 12 Jahren aufschieben werde, bis die Frage der zweiten Dosis geklärt sei.

Myokarditis ist eine Entzündung des Herzmuskels, die die Pumpfähigkeit des Herzens beeinträchtigen und Herzrhythmusstörungen verursachen kann. Die Sterblichkeitsrate bei dieser Krankheit liegt nach einem Jahr bei etwa 20 % und nach fünf Jahren bei 50 %. Es ist natürlich noch nicht geklärt, ob die durch Covid-19 oder durch Impfstoffe ausgelöste Myokarditis das gleiche Risikoprofil aufweist.

Nach den Statistiken mehrerer Länder ist das Risiko einer solchen Erkrankung nach der zweiten Pfizer-Dosis 10-mal höher als nach der ersten Dosis.

Taiwan folgt Hongkong bei der Änderung seiner Politik in Bezug auf Covid-19-Impfstoffe für Jugendliche, das von zwei Pfizer-Dosen auf eine einzige Dosis für 12- bis 17-Jährige umgestellt hat, während das Vereinigte Königreich nur eine Impfung für Kinder zwischen 12 und 18 Jahren empfiehlt.

Chen sagte, dass der Beratende Ausschuss für Immunisierungspraktiken (ACIP) des Ministeriums für Gesundheit und Soziales beschlossen hat, die Verabreichung der zweiten BNT-Dosis an diese Altersgruppe für zwei Wochen auszusetzen. In dieser Zeit werden Experten und Ärzte der Centers for Disease Control (CDC) die 16 Fälle von Myokarditis bei Jugendlichen nach der BNT-Impfung untersuchen, bevor eine endgültige Entscheidung über die Fortsetzung der zweiten Impfung getroffen wird.

Vor der endgültigen Entscheidung werden auch internationale Daten herangezogen, sagte der CECC-Leiter und fügte hinzu, dass derzeit Kinder im Alter von 12 bis 17 Jahren weltweit mit zwei Dosen geimpft werden, außer in Hongkong und Großbritannien.“

In der Zwischenzeit erklärte Moderna am Donnerstag, dass sein Impfstoff zwar weniger Durchbruchsfälle aufweist als das Angebot von Pfizer, aber ein höheres Risiko für Myokarditis bei jungen Männern birgt, wie CNBC berichtet.

Die gemeldeten Fälle der seltenen Herzentzündung bei Männern unter 30 Jahren sind nach dem Impfstoff von Moderna im Vergleich zu denen, die die Impfungen von Pfizer und BioNTech erhalten haben, relativ höher, sagte Dr. Paul Burton, Chief Medical Officer von Moderna, am Donnerstag in einer Telefonkonferenz gegenüber Reportern.

Burton zitierte Daten aus Frankreich über Männer im Alter von 12 bis 29 Jahren. Demnach gab es 13,3 Fälle von Myokarditis pro 100.000 Personen für den Impfstoff von Moderna im Vergleich zu 2,7 Fällen pro 100.000 Personen für den Impfstoff von Pfizer.“

Wenn es um Durchbrüche geht, die zu einer leichten oder schweren Erkrankung führen, hat Moderna laut Burton mit 86 Durchbrüchen pro 100.000 Personen gegenüber 135 pro 100.000 Personen mit dem Impfstoff von Pfizer die wenigsten.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Risiko von Myocarditis für junge Männer bei 1 zu 3800 bis 6000 laut Daten von Kanada und USA

Keine Herzmuskelentzündung nach Covid-19 bei Kindern laut deutscher Studie

Studie zeigt 19 mal höhere Wahrscheinlichkeit von Herzmuskelentzündung nach Impfung als normale Rate

Über die langfristige Wirkung von Herzmuskelentzündungen

9 Kommentare zu „Taiwan stoppt 2. Dosis von Pfizer-Impfstoffen für 12-17 Jährige

  1. Frechs Virerl staunt am Sitzungstisch
    san de Experten no ganz frisch?
    jetzt wolln de heute mi erschlogn
    und gehn ausse Menschn jogn

  2. Warum muss man 12-17 Jährige überhaupt impfen? Geht es hier um den vermeintlichen Nutzen der Verlangsamung der Infektionsketten?

    1. Frechs Virerl sagt, des is schon richtig
      das Kinder impfen, das is wichtig
      denn mocheten die alle Sport
      dann wär i jo scho längst fort

    2. Dafür gibt es für mich drei schlüssige Argumente…

      – es müssen ausnahmslos alle geimpft werden, um spätere Vergleiche und Unverständnis der Geimpften zu vermeiden(z.B. daß die Erkrankungen und Sterblichkeit bei Geimpften sehr viel höher ausfällt als bei Ungeimpften),
      – Disziplinierung und Konditionierung aller Bürger, besonders die notorischen Widerspenstigen,
      – der Giftcocktail enthält ein wesentliches Bestandteil, das erst später eine Rolle spielen soll und weswegen das als Inhaltsstoff nicht benannt wird und Mediziner und Forscher während ihrer Entdeckungstour sich nicht erklären können, wozu diese schön geformten und kleinsten Gebilde mit ihren abgerundeten Ecken da sein sollen, die im Blut unauffällig herumschwimmen, die aber eindeutig Produkte der Nanotechnik sind, die wiederum bei den Pharmakonzernen, wie z.B. BioNTech, verortet sind:

      https://www.pharmazeutische-zeitung.de/nanotechnologie-der-covid-19-vakzinen-124828/seite/alle/
      https://www.nanoportal-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Ihre+Fragen/Lipid-Nanopartikel+im+COVID-Impfstoff
      https://www.zusammengegencorona.de/impfen/impfstoffe/impfstofftypen/#id-042b7834-2d6d-59fa-94ff-7314b11a9d77
      https://www.bmbf.de/bmbf/shareddocs/interviews/de/nanopartikel

      Der letzte Link stützt sich auf bisherige Forschungsergebnisse Mitte 2019. Ich kann mir kaum vorstellen, daß die jetzt schon neue und vor allem umfassendere Erkenntnisse erlangten.

    1. Herzzellen regenerieren sich nur sehr langsam:

      https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pharmazie/herzzellen-erneuern-sich/

      Sprich, der frühe Schaden bleibt lange bestehen und kann im Laufe der Zeit für Probleme sorgen. Persönlich täte es mich nicht wundern, wenn es durch die erzwungene, kontextbefreite Spike-Produktion mittels Spritze in (naher) Zukunft deutlich mehr maligne Herztumore geben wird:

      https://flexikon.doccheck.com/de/Herztumor

  3. Das Land mit dem größten Fragezeichen aktuell? Meiner Meinung nach ist es Russland.

    Wie werden in Russland “Fälle“ bestätigt und wie werden Tote Corona zugeordnet? Und könnte Russland mit einer absichtlichen erhöhten Darstellung sogenannter “Fälle“ und Todeszahlen etwas anderes im Sinne haben, sozusagen als “Drohung“ gen Westen, um selbigen zu weiteren bio-unlogischen Handlungen zu bewegen?

    Oder wie ließe sich Russland bio-logisch doch noch erklären, abgesehen vom Winter und der Lage auf der Nordhalbkugel?

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.