Die eigenartige Berichtspraxis der US-Behörden

Weltweit stellt sich heraus, dass Impfungen keinen Schutz vor Infektion bieten und nur eingeschränkten vor Erkrankung. Immer mehr Geimpfte werden infiziert und erkranken, insbesondere an der Delta-Variante.

Vor allem in Ländern mit hoher Durchimpfungsrate sind vermehrt Fälle zu beobachten. So zum Beispiel in Gibraltar, wo bei 100% Impfrate eine Inzidenz von 646 erreicht wird, in Island mit 80% Geimpften, in Großbritannien, Malta und besonders in Israel, das besonders gut die Fälle dokumentiert.

Interessant ist was in den USA passiert. Dort hat die zuständige Behörde CDC am 1. Mai bekannt gegeben, dass Infektionen und Erkrankungen bei Geimpften nicht mehr erfasst werden.


Deshalb kursiert in manchen Medien die Fehlinformation, dass in den USA keine Geimpften von Infektionen mehr betroffen sind und insbesondere die Delta Variante nur Ungeimpfte betrifft. Dabei wird von staatlicher Seite gefälscht und betrogen.

Geimpfte durften nicht einmal mehr getestet werden. Wird dieses Verbot aufgehoben, weil Geimpfte erkranken, dann findet man sofort Fälle wie an der Stanford Universität geschehen. The Mercury News berichtet darüber:

Sieben geimpfte Stanford Studenten positiv getestet für das Coronavirus in dieser Woche, die Universität am Donnerstag angekündigt, Tage, nachdem es COVID Testanforderungen für geimpfte Studenten und Mitarbeiter auf dem Campus leben gelockert.

In einer E-Mail an die Studenten warnte die Universität, dass alle neu infizierten Studenten symptomatisch seien. Ein Sprecher lehnte es ab, die Schwere der Symptome der Studenten zu kommentieren oder ob die Fälle mit einem bestimmten Ausbruch verbunden waren.“

Über die Entscheidung der CDC und die Infektionen von Geimpften spricht der renommierte Arzt und Wissenschaftler Professor Peter McCullough. Er vermutet, dass bereits eine Durchimpfungsrate von 25% genügt um die Entstehung von Varianten zu begünstigen. Die Gentechnik-Präparate enthalten nur die Bauanleitung für einen Teil des Spike Proteins, das dann von den menschlichen Zellen produziert und dem Immunsystem präsentiert wird. Das Immunsystem kann also nur für diesen kleinen Teil T-Zellen und Antikörper bilden. Ändert sich daran etwas eben durch einen Austausch von Teilen (den Aminosäuren), dann erkennt das Immunsystem das Virus schlechter oder gar nicht mehr.

Ganz anders bei natürlicher Immunität, wo das Immunsystem nicht nur das gesamte Spike-Protein kennenlernt, sondern auch viel andere Teile des Virus. Insgesamt wurden bisher 1434 Merkmale des Virus identifiziert, die die T-Zellen nach Infektion erkennen.

Es lohnt sich das Video mit Peter McCullough anzusehen.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Herdenimmunität durch Covid-Impfung? Experiment gescheitert!

Corona Delta-Variante in Israel – hauptsächlich Geimpfte betroffen

Auch Island zeigt: hoher Anteil an Infektionen bei Geimpften

Herdenimmunität durch Immunität nach Infektion oder Impfung?

Leichte Fälle von Covid erzeugen dauerhafte Immunität durch Antikörper

24 Kommentare zu „Die eigenartige Berichtspraxis der US-Behörden

  1. Im Newsletter von https://corona-transition.org/ war heute über die Schweiz zu lesen: „Seit kurzem werden übrigens – ein Skandal in sich – die Todesfälle nach Impfung nicht mehr gemeldet.“ Das Verschweigen der Fakten wird also weltweit immer systematischer vorangetrieben und damit auch das zunehmende Irreführen der Bevölkerung durch immer mehr „angeleinte“ Wissenschaftler, Politiker und Bedienstete. Die Drahtzieher dahinter müssen gleich ihren Helfern extrem machtkranke Scharlatane sein. Glauben sie denn ernsthaft, eine gesellschaftliche Konstruktion mit immer mehr gegenseitigem Belügen in ihrem Sinne dauerhaft kontrollieren zu können? Dann belügen sich doch auch die Mächtigsten über kurz oder lang gegenseitig immer mehr und finden sich in einem Chaos wieder, das Gesundes und Krankes nicht mehr unterscheiden und damit das Ende der Zivilisation bescheren kann…

  2. Es wurde vorgeschlagen die Inzidenz für die Geimpften und nicht Geimpften aufzuteilen. Dies würde die Wirksamkeit der Impfung (oder Unwirksamkeit) der Impfung gegen Infektion sichtbar machen. Dieser Vorschlag wurde von Mückstein abgelehnt.
    https://www.heute.at/s/gesundheitsministerium-haelt-an-7-tages-inzidenz-fest-100153960

    Diese Aufspaltung hätte zumindest einen Überblick geschaffen wie häufig sich Geimpfte infizieren können. Das scheint man der Bevölkerung vorenthalten zu wollen.

  3. Eine prächtige Unlogik, wenn »Infektionen und Erkrankungen bei Geimpften nicht mehr erfasst werden« …

    Ist man mit unserer jährlichen Influenza – seit Corona offiziell nahezu entschwunden – auch so verfahren?

    Nicht zu registrieren, was nicht gefällt … Ein Verhalten, das zuweilen kleine Kinder – fallweise auch Erwachsene – zeigen, etwa wenn sie sich fürchten, etwas nicht sehen wollen: Augen zu, oder Hände vor die Augen, dann ist „es“ sozusagen „nicht mehr da“. Das ist eine psychologisch und menschlich verständliche Reaktion, oft in einer persönlichen Stresssituation.

    Aber was HIER geschieht – eindeutig diagnostizierte Infektionen / Erkrankungen samt & sonders unter den dicken Teppich zu schieben –, das ist hochkriminell, das ist BETRUG. Und VERRAT an der Wissenschaft, an allem, worauf man traditionell vertraut hat(te). Was ist denn Statistik, sind Statistiken noch wert, wenn dermaßen schwer getrickst wird.

    1. In der Tat. Es gilt, dass Symptome das Vokabular jeder Krankheitsgeschichte sind, die ihrerseits teils sehr deutliche Spuren hinterlassen. Die Vokabeln zu ignorieren oder zu beseitigen, bedingt nicht, dass die Geschichte nie geschehen ist, sondern nur, dass sie nicht mehr erzählt werden kann – bis keine Spuren mehr vorhanden sind, um den wahren Umständen einer Krankheit im Umfeld des Körpers nachgehen zu können.

  4. „…Infektionen und Erkrankungen bei Geimpften nicht mehr erfasst werden“

    weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

    Das wird ein interessanter Herbst und Winter werden, wenn dann scharenweise Geimpfte erkranken werden.
    Ob dann die durch Geimpfte belegten Intensivbetten auch nicht mehr gezählt werden?

    1. Der dicke Teppich, unter den beständig alle unpopulären, missliebigen Infektionen und Erkrankungen von „immunisierten Covid-Geimpften“gekehrt, geschoben, gekarrt werden, muß schon viele Meter hoch-geschoben worden sein.

      Die neue C-Gesundheitspolitik inkl. flexibel anzupassender Statistiken funktioniert nicht nur in den USA. Man kann nur erahnen, wie hoch der bildlich herangezogene „Teppich“ in EUROPA ist. Wahrscheinlich, wollte man das Teil als Karikatur darstellen, würde der schwere „Fälle-Zudeck-Teppich“ inzwischen ein ganzes Hochhaus bedecken.

  5. Es ist richtig dass es Infektionen bei Geimpften gibt. Allerdings sollte man Eines nicht vergessen:
    What scientists do know is that 99.5% of deaths from Covid-19 in the US right now are among people who are not vaccinated, US Surgeon General Dr. Vivek Murthy told CNN’s Dana Bash Sunday.
    Was Wissenschaftler wissen, ist, dass 99,5 % der Todesfälle durch Covid-19 in den USA derzeit unter Menschen sind, die nicht geimpft sind, sagte US-Generalchirurg Dr. Vivek Murthy gegenüber Dana Bash Sunday von CNN.

    1. Welche Scientists? Für welche Erfassungsregion? Für welchen Erfassungszeitraum? Und wer hat festgestellt, dass es dann tatsächlich Todesfälle durch Covid-19 und nicht durch Vorerkrankungen gewesen sind?

    2. Professor McCullough sagt im oben verlinkten Video, die CDC habe Ende Mai angeordnet, Erkrankungen und Infektionen bei Geimpften NICHT MEHR zu erfassen. Folglich wird es ab diesem Zeitpunkt in dieser Gruppe auch keine Toten mehr geben können.

    3. Hier braucht es verlässliche Statistiken. Ich hoffe sehr, dass solche in nächster Zeit zugänglich sein werden. Das Problem ist nämlich, ein geimpfter 80 jähriger hat noch immer ein ca. 100x höheres Risiko an Covid-19 zu versterben als ein nicht geimpfter 20jähriger. So lange die Zahlen ungenau angegeben sind kann man keine Aussage treffen. Es braucht die genaue Angaben der jeweiligen Altersgruppe, der Rate der Infizierten in dieser Gruppe und dem jeweiligen Anteil der Geimpften vs. nicht Geimpften in eben diesen Gruppen um die Wirkung der Impfung von dem Effekt des altersabhängigen Risikos zu trennen.

      Diese Schätzung von 100 basiert auf den Angaben der jeweiligen altersabhängigen Sterberisikos der CDC und der Angaben der Wirksamkeit der Impfstoffe der Hersteller.

  6. @samadhi.
    Was sie schreiben ist völlig falsch.
    Die CDC erfasst sehrwohl weiterhin die Fälle von Geimpften die aufgrund einer Infektion ins Krankenhaus müssen oder Todesfälle aufgrund einer Infektion.

  7. @ magerbaer:
    Die Zahlen zu Israel.
    Covid Todesfälle von 11. Juni – 08.Juli – Null
    Von 09.Juli bis 25 Juli zwischen 1 und 3 pro Tag.
    Unabhängig von den steigenden Delta Infektionen findet das Sterben dort nicht mehr statt.
    Malta: 5 Covid Todesfälle seit dem 02. Mai.
    Unabhängig von den steigenden Delta Infektionen findet das Sterben dort nicht mehr statt.
    Gibraltar: Letzer Todesfall am 13. März.
    Unabhängig von den steigenden Delta Infektionen findet das Sterben dort nicht mehr statt.
    Island: 1 Todesfall seit dem 31. Dezember.
    Unabhängig von den steigenden Delta Infektionen findet das Sterben dort nicht mehr statt.
    Alles Länder mit extrem hohen Impfraten.
    Was sagt ihnen dass ?

    1. Also ist Delta sicher kein Grund, ein Notstandsgesetz zu verlängern, richtig?
      Und auch kein Grund, auf eine Erhöhung der „Impf“-rate zu drängen, richtig?
      Habe übrigens bis heute nicht die ct-Werte aller Teilnehmenden an den Studien zur bedingten Zulassung gefunden, Sie vielleicht?

    2. Der Herr Hugo hält sich wohl für besonders gewieft.
      Israel: am 10. Juni ganze 10 Tote. Natürlich beginnen wir dann ab 11. Juni. Ein Schelm.
      Malta, Gibraltar: noch winzigere und isoliertere Orte habe Sie wohl nicht gefunden?
      Island: vor 1 Jahr ganz ohne Impfstoff kein einziger Covid-Toter im Sommer, heuer aber schon 1 im Juni.
      Was sagt uns das? Wohl nichts.

    1. Sie sehen auch hinter jeder Ecke eine Verschwörung ( erkennbar an ihren Kommentaren) Darf ich meinen Namen behalten bitte?

Kommentar verfassen