Enthüllt: WHO will Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften diese Woche in Geheimverhandlungen beschließen

10. Januar 2023von 2,5 Minuten Lesezeit

Das International Health Regulations Review Committee (IHRRC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) führt eine geheime Sitzung von Montag, 9. Januar 2023, bis Freitag, 13. Januar 2023, durch. Das IHRRC wird an der Fertigstellung eines 46-seitigen Dokuments arbeiten, das Änderungsvorschläge zu den Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV) enthält. Das hat wieder einmal der Blogger James Roguski enthüllt.

In seinem Substack macht Roguski auf das derzeit stattfindende geheim gehaltene Meeting aufmerksam. In einer ausführlichen Analyse listet er die 100 wichtigsten Gründe auf, warum diese Änderungen enormen Schaden für die Menschen anrichten würden, sieht man von den 0,01 Promille Reichsten der Welt ab.

Die vorgeschlagenen Änderungen würden:

  1. die Weltgesundheitsorganisation von einer beratenden Organisation, die lediglich Empfehlungen ausspricht, zu einem leitenden Organ machen, dessen Erklärungen rechtsverbindlich wären. (Artikel 1)
  2. den Geltungsbereich der Internationalen Gesundheitsvorschriften stark ausweiten, um Szenarien einzubeziehen, die lediglich das „Potenzial haben, die öffentliche Gesundheit zu beeinträchtigen“.
  3. die „Achtung der Würde der Menschenrechte und der Grundfreiheiten der Menschen“ aufgehoben werden. (Artikel 3)
  4. dem Generaldirektor der WHO die Kontrolle über die Produktionsmittel durch einen „Zuteilungsplan für Gesundheitsprodukte“ geben, um die entwickelten Vertragsstaaten zu verpflichten, Produkte zur Pandemiebekämpfung nach Vorschrift zu liefern. (Artikel 13a)
  5. Erteilung der Befugnis an die WHO, medizinische Untersuchungen, den Nachweis der Prophylaxe, den Nachweis des Impfstoffs und die Durchführung von Kontaktverfolgung, Quarantäne und BEHANDLUNG zu verlangen. (Artikel 18)
  6. Einführung eines Systems globaler Gesundheitsbescheinigungen in digitaler Form oder auf Papier, einschließlich Testbescheinigungen, Impfstoffbescheinigungen, Prophylaxebescheinigungen, Genesungsbescheinigungen, Formulare zur Feststellung des Aufenthaltsortes von Reisenden und eine Erklärung über den Gesundheitszustand von Reisenden. (Artikel 18, 23, 24, 27, 28, 31, 35, 36 und 44 sowie Anhänge 6, 7 und 8)
  7. Umleitung von nicht näher bezeichneten Milliarden von Dollar in den pharmazeutischen Krankenhaus-Notfall-Industriekomplex ohne Rechenschaftspflicht. (Artikel 44A)
  8. die Weitergabe von persönlichen Gesundheitsdaten zuzulassen. (Artikel 45)
  9. Die Fähigkeit der Weltgesundheitsorganisation, das zu zensieren, was sie als Fehlinformation und Desinformation ansieht, wird stark erweitert. (Anhang 1, Seite 36)
  10. Schaffung einer Verpflichtung zum Aufbau, zur Bereitstellung und zur Wartung von IHR-Infrastrukturen an den Einreisepunkten. (Anhang 10)

Die 76. Weltgesundheitsversammlung findet von Sonntag, 21. Mai 2023, bis Dienstag, 30. Mai 2023, statt. Damit die vorgeschlagenen Änderungen auf der 76. Weltgesundheitsversammlung berücksichtigt werden können, müssen sie der Weltgesundheitsorganisation mindestens vier Monate im Voraus vorgelegt werden.

Die IHRRC plant, diese Änderungsvorschläge bis Sonntag, den 15. Januar 2023, bei der WHO einzureichen.

Die Internationalen Gesundheitsvorschriften sind geltendes, rechtsverbindliches internationales Recht. Wenn die vorgeschlagenen Änderungen der 76. Weltgesundheitsversammlung vorgelegt werden, könnten sie mit einer einfachen Mehrheit der 194 Mitgliedsstaaten angenommen werden. Nach den bereits vereinbarten Regeln der IHR müssten die Mitgliedsstaaten im Falle einer Annahme der vorgeschlagenen Änderungen keine zusätzlichen Maßnahmen ergreifen.

Die vorgeschlagenen Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften können hier nachgelesen werden.

Auffallend ist auch der Zeitpunkt der Verhandlungen. Diese finden just eine Woche bevor sich die Elite des US-Imperiums und ihre Vasallen in Davos zum Weltwirtschaftsforum trifft.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Zusammenfassung: Die geplanten Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften

Gravierende Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften der WHO geplant

Kommentar RA Philipp Kruse zu WHO Pandemievertrag: Totalitäre Dystopie ohne Grundrechte – im Namen der Gesundheit

27 Kommentare

  1. Mister Fräser mit dem RadladerFace 12. Januar 2023 at 16:24Antworten

    Das heisst, der ganze zusätzliche Stress geht wieder von vorne los? Nur diesmal nicht nur leere Drohungen gegen nicht Sich-in-den- Spritzenslbsmord-treiben-lassen-Wollende wie zur letzten FakeDemie, sondern jetzt mit gewalttätiger Umsetzung durch den Machthaber.??Die Unverletzlichkeit der Wohnung wurde ja /12/2020 vom Cum-Ex und seiner Gang aufgehoben,die Buntheitswehr darf im Inneren wüten, die körperliche Unversehrtheit wurde auch schon vorsorglich abgeschafft.Prima , dann kann die Völkermord ja in die 2te Runde gehen.Was kann man dagegen tun? Helfen Kommentare, die eh keiner liest, beten , spenden, oder einem Gott Ihrer Wahl vertrauen,oder auswandern , vllt. in die usa-da wird alles besser auswandern, totstellen wen das mit mp5 bewaffnete „Impfteam“ an der Türe läutet??
    Was kann man noch machen??

  2. GK 11. Januar 2023 at 10:08Antworten

    Wer stimmt im Mai 2023 für Österreich ab, wer sind die Personen ? kann man das recherchieren?

  3. hb 11. Januar 2023 at 6:51Antworten

    lch verstehe sowieso nicht, was das für eine Welt ist, wo sich Privatpersonen und -institutionen wie die WHO oder das WEF erlauben können, sich über die Menschheit zu erheben. Das sind Privatleute, die haben überhaupt nichts zu sagen oder zu befehlen, höchstens ihrem eigenen Kaffeetopp. Noch weniger verstehe ich, dass Regierungen da mitmachen und sich dagegen kein Proteststurm erhebt.

    Was aber die WHO angeht, die von der BRD ganz anständig finanziert wird, so hat ja die EU unter der korrupten Leyen ihr Plazet gegeben. Ob nun die einzelnen EU-Mitgliedsländer dagegen überhaupt etwas unternehmen können, scheint mir fraglich. Die WHO ist zum Spritzverein von Psychopathen geworden.
    Und wenn sie die ganze Welt unterjochen will, übernimmt sich diese Terrortruppe doch etwas, oder sehe ich da was verkehrt?

    Es kömmt aber nicht darauf an, die WHO zu erklären, sondern sie vom Agenten der US-Pharmaindustrie
    zu einer wohltätigen Organisation der UNO zu machen. Die erste Bedingung wäre, erst mal nein zu sagen, wie das die afrikanischen Staaten taten. Sowieso Afrika, wie will man ohne diesen Riesenkontent
    eigentlich die ganze Welt drangsalieren?

  4. Dr. No 10. Januar 2023 at 22:48Antworten

    Ein richtiger souveräner Staat mit mündiger Bevölkerung muss sich zu gar nichts verpflichten, es ist jedoch unklar ob die österreichischen Politikern diese Meinung vom Land und Leute noch haben.

    • mayerhansi 12. Januar 2023 at 9:29Antworten

      Gegen jene Politioten, die die Gelöbnisformel vergessen haben oder durch kriminelles, fremdgesteuertes Verhalten ihr Gelöbnis brechen, gehört rigoros durchgegriffen, dazu wäre in Ö. zu allererst der Bundespräsident verpflichtet. Der hätte allerdings nach seinem Kopftuch-Sager als BP entmündigt, d.h. abberufen werden müssen, denn NUR als Privatperson sind solche Sager zulässig.

  5. Andreas N 10. Januar 2023 at 17:47Antworten

    überfliegt man den mainstream könnte man den eindruck gewinnen, es passiert augenblicklich nichts wichtiges. das krasse gegenteil ist der fall, dies waren immer schon die zeiten wo im hintergrund die segnungen der zukunft festgelegt werden. danke für diesen wichtigen bericht!! eine unglaubliche aushebelung demokratischer staaten – die schweigenden blätter & seiten rittern um die förderungen indem sie so tun also ob nichts geschieht.

    by the way: die impfung ist in österreich fast vollständig zum erliegen gekommen, seit weihnachten grundeln die zahlen so tief wie noch nie seit impfstart 2021. das lässt hoffnung keimen, vielleicht checken es auch bald die letzten.

  6. Die hören nicht auf... 10. Januar 2023 at 16:30Antworten

    Er nennt sich selbst den coolsten Diktator der Welt.
    El Salvadors Präsident, Nayib Bukele, hat am 13.02.2022 VOR Einmarsch der Russen in die Ukraine auf Twitter die Welt wissen lassen:

    „The real war is not in the Ukraine, it’s in Canada, Australia, France, Brussels, England, Germany, Italy…
    They just want you to look the other way.“

  7. Die hören nicht auf... 10. Januar 2023 at 16:10Antworten

    Es wird über d’Leit, die Verfassung, die Gsetzgebung, s’Völkerrecht….drübergfoan, ob si wer aufreg oder nit, des woas !!!

    Die Völker wurden dem Bösen ausgeliefert – von den eigenen Regierungen:

    Willkür, Unterdrückung, Drohung, Inhaftierung, Zwangsbehandlung, Mord, Kindswegnahme, Enteignung, Kontosperre, Ende unserer Demokratie, unserer Freiheit…

    Die Abgeordneten des NR, BR, der BP, die Minister haben DAS ALLES zu verantworten.

    • brigbrei 12. Januar 2023 at 15:49Antworten

      @Die hören nicht auf… 10. Januar 2023 at 16:10
      „Die Völker wurden dem Bösen ausgeliefert – von den eigenen Regierungen:“

      Die Völker HABEN SICH dem Bösen ausgeliefert – den eigenen Regierungen…

      „Willkür, Unterdrückung, Drohung, Inhaftierung, Zwangsbehandlung, Mord, Kindswegnahme, Enteignung, Kontosperre, Ende unserer Demokratie, unserer Freiheit…“

      All das haben sie sich gefallen lassen… und somit selbst zu verantworten:
      „Unterschätze nie die Macht dummer Leute, die einer Meinung sind.“ Tucholsky

      Merkwürdig, was dieselben 2000 Menschen zur gleichen Zeit sein können: Unsere tapferen Krieger, Mob, Volksgenossen, verhetzte Kleinbürger. Wie man eine Masse anspricht, so fühlt sie sich. Tucholsky

  8. Fritz Madersbacher 10. Januar 2023 at 15:21Antworten

    „Die vorgeschlagenen Änderungen würden … die Weltgesundheitsorganisation von einer beratenden Organisation, die lediglich Empfehlungen ausspricht, zu einem leitenden Organ machen, dessen Erklärungen rechtsverbindlich wären. (Artikel 1)“
    Die Welt als Schlaraffenland der Pharma-Monopole mit der WHO – die sie zu ihrem Werkzeug umgestaltet haben, wie der „Pandemie“-Betrug gezeigt hat – als „Gesundheits“-Weltregierung: toller Plan, allein bereits die Generalprobe – der eben erwähnte „Pandemie“-Betrug – hat nicht ganz geklappt. Den Betrügern wird jetzt genauer auf ihre dreckigen Griffel geschaut denn je, wir sind gespannt auf ihre nächsten „Marktwachstumsversuche“ …

  9. Peter Pan 10. Januar 2023 at 14:51Antworten

    Währenddessen verkünden die zwangsfinanzierten Maulhuren in der Redaktion der Tagesschau, dass die pensionierte Rollatortruppe der Reichsbürger gen Berlin marschiert, um den Reichstag zu stürmen und das Politbüro zu stürzen.

    Ist wahr.

  10. arnulf 10. Januar 2023 at 14:50Antworten

    Orwell pur durch die Gesundheitshintertür. Die geben keine Ruhe.
    Wo gibt es eigentlich noch freiheitlich-demokratische Grundwerte im Sinne von selbstbestimmt bzw. „nicht sicher zwar doch tätig frei zu leben“. Es ist leider noch lange kein Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Eine unipolare Welt mit technologisch immer noch weiter um sich greifenden Überwachungstechnologien führe zwangsläufig zur Diktatur. Die brutalsten Kapitalisten nennen sich in so einer Welt natürlich Philantrophen.

  11. federkiel 10. Januar 2023 at 14:35Antworten

    So geheim dürfte das meeting sein, wenns eh alle wissen. Es gibt einen WHO Bericht vom Dez, da steht der Termin drin.
    https://cdn.who.int/media/docs/default-source/documents/ihr/review-committee/fifth-rc-meeting-report–15-16-dec-2022_rev.pdf?sfvrsn=a5b542bc_1&download=true

  12. Olaf 10. Januar 2023 at 14:24Antworten

    P. H.
    10. Januar 2023 at 13:06Antworten
    „Ich lasse mir nichts vorschreiben und über mir steht keiner.“

    Diese Sprüche kann ich echt nicht mehr hören, denn sie unterliegen damit eine gewaltigem Irrtum.
    Über ihnen stehen jetzt schon einen Unmenge an Vorschriften, die sie sehr wahrscheinlich auch brav einhalten.
    Von den vielen Institutionen, von denen wir alle abgängig sind um ein normales Leben zu bestreiten, ganz zu schweigen.
    (Arbeitgeber, Banken, Solzialsystem, Behörden)
    Dass schaue ich mir an, wie sie dass mit dem Ich lasse mir nichts vorschreiben handhaben wollen.

  13. Pohlmann 10. Januar 2023 at 13:35Antworten

    Geheimverhandlungen, also Geheim was uns noch blüht. Wie im Beitrag gestern von Thomas Oysmüller mit der Schlagzeile Deutsche Bundesregierung will von „Post Vac“-Syndrom nichts wissen.
    Deutsche Bundesregierung will von „vieles nichts wissen“. Vieles geht diesen Weg. Es wird immer abgebrühter.

  14. Olaf 10. Januar 2023 at 13:32Antworten

    Ich bin davon überzeugt man in den kommenden Jahren den Impfgegener massiv aus die Pelle rücken wird.
    Soweit mir bekannt musste man sich ja mit Namen und Email Adresse bei der Impfung anmelden.
    Datenschutz hin oder her, die Daten, wer geimpft wurde und wer nicht liegen auf.
    Die braucht man nur auszuwerten um den Ungeimpften das Leben schwer zu machen.
    Wer kein grünes Häckchen hat, dem wird das Leben hat schwer gemacht.
    Eine inoffizielle Anweisung reicht aus.
    Man wird sie nicht mehr fragen ob sie geimpft oder ungeimpft sind wenn die Daten in das System eingepflegt worden sind.
    (Bank, Kredite, Steuern, Behörden, Arbeitssuche, Reisen usw.)
    Der Masse wird es egal sein. Ist ja geimpft.

  15. Georg Uttenthaler 10. Januar 2023 at 13:30Antworten

    Da wird dann der Schnupfen zur tödlichen Gefahr- Pest erklärt werden, es werden 100.000 Tote geben laut Kurz. Es tut mir weh, diesen Namen schreiben zu müssen!!!

    Und wir werden wieder diesen Cocktail erhalten:
    Ich verweise diesbezüglich auf die aktuelle Information des Robert Koch-Instituts, wonach – sofern
    Unklarheit hinsichtlich einer möglichen Unverträglichkeit gegenüber den Inhaltsstoffen der Impfstoffe vorliegt
    – zunächst eine immunologische Abklärung und ggf. Herstellung einer Impffähigkeit stattzufinden hat.
    Ausweislich der EMA-Informationen werden für die o. g. Impfstoffe folgende Inhaltsstoffe angegeben:

    ((4-Hydroxybutyl)azandiyl)bis(hexan-6,1-diyl)bis(2-hexyldecanoat) (ALC-0315),1,2-Dimyristoyl-rac-Glycero-3-Methoxypolyethylenglykol-2000
    (DMG-PEG2000), 1,2-Distearoyl-sn-Glycero-3-Phosphocholin (DSPC), 2-[(Polyethylenglykol)-2000]-N,N-ditetradecylacetamid (ALC-0159) /
    Macrogol, 2-hydroxypropyl-?-cyclodextrin (HBCD),Cholesterin / Cholesterol, Colfoscerilstearat (DSPC),Dinatriumhydrogenphosphat,
    Essigsäure, Ethanol, Histidin / Histidinhydrochlorid-Monohydrat, Kaliumchlorid, Kaliumdihydrogenphosphat, Lipid SM-102 (Heptadecan-9-yl-8-
    ((2-hydroxyethyl)-(6-oxo-6-(undecyloxy)-hexyl)-amino)-octanoat), Magnesiumchlorid-Hexahydrat, Natriumacetat-Trihydrat, Natriumchlorid,
    Natriumdihydrogenphosphat 1 H2O, Natriumedetat (Ph.Eur.), Natriumhydroxid, Natriummonohydrogenphosphat Dihydrat, Phosphatidylcholin
    (einschließlich all-rac-?-Tocopherol), Polysorbat 80, Saccharose, Sucrose, Salzsäure, tri-Natriumcitrat-Dihydrat, Trometamol / Thromethamin,
    Trometamolhydrochlorid, Zitronensäure Monohydrat
    Ich bitte daher um Abklärung der individuellen Verträglichkeit für die begutachtete Person.
    Das macht ein Hautarzt, ob man gegen einen dieser Stoffe immun sei, dann gibt es die Impfunfähigkeits- Bescheinigung zur Vorlage beim Arbeitgeber. Ich wette, gegen einen dieser Stoffe sind Sie allergisch???

    Wer sich eine solche Brühe in den Arm schieben lässt, ist doch selber schuld. In den Datenblättern der Hersteller zu finden und von „nicht bestochenen Hochkaräter “ herausgearbeitet.

  16. Michael R 10. Januar 2023 at 13:29Antworten

    Und hinter all diesen diktatorischen Regelwerk steckt wieder einmal wer?
    WHO wie WEF wie … Letzten Endes dient alles nur der Macht und dem Reichtum eines einzigen Staatenbundes, der die Welt seit 1945 terrorisiert, respektive einer Handvoll „Dagobert Ducks“.

  17. Hollie 10. Januar 2023 at 13:13Antworten

    „die Weitergabe von persönlichen Gesundheitsdaten zuzulassen.“

    Dem ist doch in Österreich schon letztes Jahr von unseren „Volksverrätern“ zugestimmt worden. Der Mensch als Ware.
    https://corona-strategie.at/wp/2022/08/06/der-schutz-unserer-gesundheitsdaten/

    s.a. hier https://tkp.at/2023/01/02/grossangriff-auf-persoenliche-gesundheitsdaten/

  18. Peter Ruzsicska 10. Januar 2023 at 13:11Antworten

    Alle Verträge einfach ignorieren und aus WHO austreten, was denn sonst…

    • Dr. med. Veronika Rampold 10. Januar 2023 at 17:28Antworten

      Werd Chef der EU und mach es :-)))

      Und jetzt ernst: die werden in ihrem Wolkenkuckucksheim noch eine Menge Beschlüsse fassen, aber geheim läuft es nicht mehr, und – viel wichtiger – sie werden mit jedem Monat, der ins Land geht, mehr ungeplantes Leben bewältigen müssen, sprich Arbeit und Mühe, die ihnen Kriege wie der in der Ukraine, Naturereignisse wie z. B. das aktuelle Erdbeben in Indonesien, die wissenschaftliche Faktenlage bz ihrer Narrative und last not least die eben DOCH noch nicht ganz zu Schafen mutierten einfachen Menschen bereiten werden. Das bremst die Durchführung ihrer großen Pläne. (Hat nicht schon ein bisschen Drohung mit Gasknappheit unsere tapferen „Grünen“ sofort zu Frackinggaskunden und Schmeichlern zu Füßen eines mittelalterlichen Königs, des Emirs von Katar, gemacht?) Und wer weiß, wie viel Zeit sie als Sterbliche noch haben, an diesen zu arbeiten… und ob ihre Kronprinzen nicht ganz anders ticken als sie und es nur nicht den Papi Schwab merken lassen, weil er es ja ist, der den Schampus zahlt in Davos?

      Die einzigen Dinge, die der normale kleine Mensch braucht, um ihren Machenschaften zu entgehen, sind m. E. Zeit und „Scheu vor Publicity“. Hat er letzteres in ausreichendem Maße dh benutzt keine sozialen Medien und möglichst nicht mal ein smartphone, und kommen die-da in den nächsten drei Jahren personell und technisch nicht so weit, jeden aber auch jeden filzen zu können (ich weiss, sie können schon Einzelne, bei denen es sich lohnt, nacktmachen bis auf die Knochen, aber noch bedeutet es viel Aufwand gottlob) – tun sies auch später nicht mehr, weil sie bis dahin auf bessere Ideen kommen.

      Ihr transhuman genanntes goldenes Kalb nämlich ist jetzt schon ne alte Kuh, und sie wissen das selber.

      Zukunft hat jetzt in Wahrheit, wer nur noch an Kartoffeln – vom eignen Fleckerl Land – und an Gott glaubt.

  19. magerbaer 10. Januar 2023 at 13:10Antworten

    Hintergehung der Demokratie ist ein typisches Merkmal terroristischer Vereinigungen.

  20. P. H. 10. Januar 2023 at 13:06Antworten

    Bei den vielen Geheimverhandlungen möchte man gern Mäuschen spielen. Auf jeden Fall würde man mehr als nur geschockt sein. Wie man Anhand dieses Beispiels schon sehen kann.

    What? Zitiere: 3. die „Achtung der Würde, der Menschenrechte und der Grundfreiheiten der Menschen“ aufgehoben werden. (Artikel 3)

    die Weitergabe von persönlichen Gesundheitsdaten zuzulassen. (Artikel 45)

    Das geht gar nicht!!!

    Rauer Wind weht ins vorgeschriebene Leben. Ich lasse mir nichts vorschreiben und über mir steht keiner.

  21. Demokratiefreund 10. Januar 2023 at 12:58Antworten

    Es MUSS sich um Satanisten handeln.
    Die einzige Frage, die mich noch umtreibt ist: WAS können wir noch dagegen machen? Wie können wir uns wehren?
    Ich lese Beiträge über Beiträge zu den furchtbaren Programmen und Handlungen der sog. „Globalisten“. Aber ich lese nirgends, welche Möglichkeiten zum Widerstand wir haben. Und es wäre allerhöchste Zeit!

    • Kim 10. Januar 2023 at 14:49Antworten

      Wehren? Ich zitiere aus „Superlogen regieren die Welt“ von Johannes Rothkranz:

      „Wenn diese von A-Z erstunkene und erlogene „Corona-Pandemie“ eines gezeigt hat, dann dies: die Menschheit ist so reif für die „Eine Welt“ und den sie regierenden Falschmessias wie nie zuvor. …“

      Es folgen die bekannten Fakten, die aufgezählt werden, wobei meiner Meinung nach ein Punkt herausragt: „…vor allem aber an die Unerläßlichkeit einer ständig wiederholten Impfung was (und ist) bei einer signifikanten Bevölkerungsmehrheit (zwischen 70 und 80 Prozent) weltweit absolut unerschütterlich. …“ Und sinngemäß weiter „und dass trotz aller heroischen Aufklärungsbemühungen“.

      Der einzige Hoffnungsschimmer meiner Meinung nach sind die Kämpfe innerhalb der verschiedenen Logen, was durchaus zu einem 3. Weltkrieg führen könnte oder auch in ein Chaos unvorstellbaren Ausmaßes.

  22. Reinhard 10. Januar 2023 at 12:55Antworten

    Jeder vernunftbegabte Mensch der diese Vorschriften liest, kann zu keinem anderen Schluss kommen: Die WHO ist zu einer faschistischen Verbrecherorganisation mutiert (genau die Leute, die weiße Katzen streicheln). Finanziert durch die üblichen Verdächtigen. Korrupte „Wissenschaftler“ und abhängige Aufsichtsbehörden rufen dann wie gewünscht eine Scheinpandemie aus und alle sitzen in der Falle. Fehlen nur noch die Analsonden (ala South Park) für jeden Erdenbürger.

    DAS IST TERRORISMUS.

  23. Germann 10. Januar 2023 at 12:40Antworten

    Geheimverhandlungen. Das Wort sagt schon alles. Die idiotie entwickelt sich weiter wie „Klimaterroristen“ zu „Unwort des Jahres“ 2022 gekürt wurde. Da sieht man in welcher idiotischen Welt wir leben.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge