Washington verlängert das Leiden der Ukraine

22. Dezember 2022von 3,3 Minuten Lesezeit

Die geistlosen EU-Bürokraten und die WEF-gebürsteten Politikerinnen in Deutschland, Skandinavien und im Baltikum können gar nicht energisch genug „mit der Ukraine stehen“ („we stand with Ukraine„), egal ob das die Bürger der EU und ihrer Länder wollen und egal ob man sich ohnehin nur selbst ins Knie schießt und die Russen einen Lachanfall bekommen und ihr Öl und Erdgas bestbietend in Asien verkaufen.

Die politische Kaste der EU ist zumindest nicht von Rücksichtnahme auf ukrainische Soldaten eingeschränkt. Kommissionspräsidentin Ursula spricht zwar von 100.000 toten Soldaten, lässt aber den Tweet mit der Redepassage löschen.

Anders in den USA. Politiker wie Ron Paul veröffentlichen auf ihrer Webseite einen Artikel eben des obigen Titels, der zuerst in „The American Conservative“ erschien. Der Artikel enthält durchaus interessante Passagen, die in keinem der EU Konzernmedien zu finden sind, wie etwa diese hier über Polen:

In einer Rede am 29. November sagte der polnische Vizeminister für nationale Verteidigung (MON) Marcin Ociepa: „Die Wahrscheinlichkeit eines Krieges, an dem wir beteiligt sein werden, ist sehr hoch. Zu hoch, als dass wir dieses Szenario nur hypothetisch behandeln könnten.“ Die polnische MON plant angeblich, im Jahr 2023 200.000 Reservisten für eine mehrwöchige Ausbildung einzuberufen, aber Beobachter in Warschau vermuten, dass diese Aktion leicht zu einer nationalen Mobilisierung führen könnte.“

Darüber hat TKP mehrfach berichtet und ebenfalls über die Pläne Polens sich frühere polnische Gebiete aus der Ukraine zurückzuholen.

Auch über die Befürchtungen der Biden Administration, dass die Armee der Ukraine nicht mehr lange durchhält, ist in den EU-Konzernmedien nichts zu lesen:

Unterdessen wächst in der Regierung Biden die Sorge, dass die ukrainischen Kriegsanstrengungen unter dem Gewicht einer russischen Offensive zusammenbrechen werden. Und da der Boden in der Südukraine schließlich gefriert, sind die Befürchtungen der Regierung berechtigt. In einem Interview, das im Economist veröffentlicht wurde, gab der Chef der ukrainischen Streitkräfte, General Valery Zaluzhny, zu, dass die russische Mobilisierung und Taktik funktioniert. Er deutete sogar an, dass die ukrainischen Streitkräfte dem kommenden russischen Angriff möglicherweise nicht standhalten können.

Dennoch lehnte Zaluzhny jeden Gedanken an eine Verhandlungslösung ab und plädierte stattdessen für mehr Ausrüstung und Unterstützung. Um ehrlich zu sein, bittet General Zaluzhny nicht um Unterstützung, sondern um eine neue Armee.“

Durchaus möglich, dass die Einberufung von Zelensky zum Rapport in Washington damit zusammenhängt. Er wurde bekanntlich mit einem Business-Jet der US-Airforce von deutschen US-Stützpunkt Rammstein eingeflogen.

Die Krankenhäuser und Leichenhallen der Ukraine sind mit verwundeten und sterbenden ukrainischen Soldaten überfüllt. Washingtons Stellvertreter in Kiew hat sein Humankapital und beträchtliche westliche Hilfe in einer Reihe von selbstzerstörerischen Gegenoffensiven vergeudet. …

Die Regierungen der NATO sind in ihrer Haltung zum Krieg in der Ukraine gespalten. Mit Ausnahme von Polen und möglicherweise Rumänien hat es keines der NATO-Mitglieder eilig, seine Streitkräfte für einen langen, zermürbenden Zermürbungskrieg mit Russland in der Ukraine zu mobilisieren. Niemand in London, Paris oder Berlin will das Risiko eines Atomkriegs mit Moskau eingehen. Die Amerikaner sind nicht dafür, einen Krieg mit Russland zu führen, und die wenigen, die das tun, sind Ideologen, oberflächliche politische Opportunisten oder gierige Rüstungsunternehmen.“

Umfragen in Europa zeigen auch, dass die Unterstützung für die Sanktionen und generell für die Ukraine unter der Bevölkerung abnimmt. Gerade noch in Polen und den baltischen Ländern ist eine Mehrheit dafür. Aber zumindest Polen verfolgt Eigeninteressen an ukrainischem Gebiet – siehe oben.

Bild von Peter H auf Pixabay

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Polen bereitet sich auf eine „Befreiung“ von Teilen der Ukraine vor

Tektonische Verschiebungen in Europa: Die Rollen von Polen, Deutschland, Italien und Frankreich

Gefährliche Kriegsspiele in Taiwan, Ukraine und am Balkan

21 Kommentare

  1. Andreas I. 22. Dezember 2022 at 23:40Antworten

    Hallo,
    nur was wären die USAner ohne ihre willfährigen westeuropäischen Helfer?

  2. niklant 22. Dezember 2022 at 22:48Antworten

    Es wird kein Leiden verlängert! Amerika führt durch Selenski Krieg mit Russland! China wird mit Amerikanischem Treiben in einen Krieg verwickelt und die EU Bürger zahlen wie bekloppt für diesen Krieg die Waffen! Besonders Deutschland ist hier wie eine Melkmaschine von der EU ausgenommen worden, aber es wird 2023 noch schlimmer werden! Fracking Gas der Amerikaner ist Teuer! Der Transport mit Gas-Tankern ist nahezu ein klimakiller! Die Erzeugung von Strom für E-Autos ist ebenfalls eine CO2 Maschine! Was also bleibt, ist ein Weltkrieg, der den Amis die totale Weltherrschaft verschafft!

    • Fritz Madersbacher 22. Dezember 2022 at 23:56Antworten

      @niklant
      22. Dezember 2022 at 22:48
      „Was also bleibt, ist ein Weltkrieg, der den Amis die totale Weltherrschaft verschafft“
      Das haben auch die Nazis geglaubt, deswegen haben sie den zweiten Weltkrieg begonnen. Auch ihnen schwammen bereits die Felle davon, bei gewaltigen Aufrüstungskosten und Schulden. Das „Ami-Imperium“ befindet sich in einer ähnlichen Position, büßt immer mehr an Einfluß und Macht in der Welt ein. Nicht die „totale Weltherrschaft“ ist in greifbarer Nähe, sondern das Gegenteil, es entfernt sich mit jedem seiner Schritte weiter davon und geht den unausweichlichen Weg aller Imperien in die Niederlage und Einbuße der einstmals mächtigen Stellung. Das macht den US-amerikanischen Imperialismus gefährlich wie seinerzeit Hitlerdeutschland: er kämpft um sein Überleben …

      • niklant 23. Dezember 2022 at 19:17

        Ich möchte Ihnen in vollem Umfang recht geben, wäre da nicht der Hintergrund der Virenerstellung in den Laboren! Ich würde mir wünschen, das diese Labore alle Restlos vernichtet werden, bevor sie uns mit neuen Möglichkeiten töten wollen! Ansonsten werden sich angehörige Politiker und Freunde der Amis mit einer Strafverfolgung auseinander setzen müssen!

    • Michael R 23. Dezember 2022 at 1:51Antworten

      Sollte es zu einem Weltkrieg kommen, werden die USA vollständig vernichtet werden. Sie geraten nämlich in einen Zwei-Fronten-Krieg zwischen Russland und China. Ebenfalls restlos vernichtet wird Deutschland werden, als wichtige Relais-Station der USA, sehr wahrscheinlich auch UK. In Fernost wird Japan aufhören zu existieren.

  3. Vietato Fumare 22. Dezember 2022 at 22:38Antworten

    Wie schon gesagt (cp): Das Grundübel ist: Solange keine wirklichen, sinnvollen, menschengerechten Perspektiven gefasst werden, ist Massenmanipulation und künstliche Empörung das einzige Mittel zur Erhaltung des Status Quo. Ebenso wie die Ukrainer mit Nationalismus und Nonsens-Slogans wie „Slawa Ukraini“ kompensieren müssen, das sogar der deutsche Bundeskanzler vor laufender Kamera andächtig nachbetet.
    Aber was ist es denn, worauf die Ukrainer und Selensksi (im „I’m an Ukrainian“ T-Shirt) so stolz sind? Wofür steht die Ukraine? (laut Korruptionsindex auf Platz 122 knapp hinter Sierra Leone) Und ihr toller Präsident? Ein Präsident, der bisher nichts anderes getan hat, als sein Land zu verkaufen, ins Unglück zu stürzen und sinnlos massenhaft Soldaten zu opfern – für einen vom Westen angezettelten Krieg, den der vom Uranmunitions-Wertewesten verteufelte Putin immerhin 8 Jahre durch Verhandlungen zu vermeiden suchte. Selenski hat sich vollkommen abhängig von seinen westlichen Geld- und Waffengebern gemacht. Falls die Ukraine „gewinnt“ (was vollkommen illusorisch ist), dann werden diese westlichen Geldgeber die Ukraine nach Strich und Faden ausschlachten, mit Gen- und Glyphosat-Landwirtschaft vergiften und verderben, die Bevölkerung und ihre Kinder mit krankmachenden, im besten Falle nutzlosen experimentellen Impfungen der Pharmakonzerne spritzen etc.

    Und den Deutschen ist jede Empörungsgelegenheit recht, nur um sich ablenken zu können vom eigenen Versagen und vom Überdruss am sinnlosen („guten & gernen“) Leben zwischen Ballermann und Oktoberfest. – Und von dem, was ihnen in den letzten zweieinhalb Jahren und mit der Impfung angetan wurde.

  4. PALLA Manfred 22. Dezember 2022 at 22:14Antworten

    Und „PCR“ (Paul Craig Roberts) gestern im Interview „auf“ > uncut-news.ch < ganz un-verblümt: > „Putin hat den Westen missverstanden, und wenn er nicht bald aufwacht, steht uns das Armageddon bevor !!! < – ER liefert auch „drastische“ VORSCHLÄGE !!! – war unter Reagan mal Stv. WiMi und so ;-)

  5. Ric 22. Dezember 2022 at 20:17Antworten

    Sehr überraschend dass bei
    Selenskyj‘s Rede, bis auf ganz wenige Ausnahmen, auch die Republikaner Standing Ovation‘s
    gespendet haben.

  6. Jurgen 22. Dezember 2022 at 18:55Antworten

    Nach Pepe Escobar sind es bereits 400.000 Ukrainer, die an der eigenen Front vom Erdboden getilgt wurden, weil man zu dumm war zu reden. Falls Russland aber die Schnauze voll hat mit der waffenliefernden Situation und den vielen in der Ukraine kämpfenden Polen, wird wohl Polen als „verbrannte Erde“ des atomaren Nato-Rückzugsgefechts herhalten müssen.
    In diesem Sinne, Frohe Weihnachten!

  7. Simone 22. Dezember 2022 at 13:11Antworten

    Wer fragt eigentlich die Menschen in der Ukraine, was sie wollen? Immerhin wurde Elensky mit dem Wahl-Versprechen Präsident, dass er sich für Frieden mit Russland einsetzen wird. Wer denkt an all die Familien, die zu Weihnachten um ihre Söhne & Väter trauern; die Menschen, die durch den Krieg nie mehr in ein normales Leben zurückfinden? Kann es sein, dass sich die Menschen einfach Frieden und ein normales Leben wünschen, dass das aber im Blutrausch & Kriegsgeheul von Medien & Politik niemand wissen will?

    • Fritz Madersbacher 22. Dezember 2022 at 14:34Antworten

      @Simone
      22. Dezember 2022 at 13:11
      „Wer fragt eigentlich die Menschen in der Ukraine, was sie wollen? … Kann es sein, dass sich die Menschen einfach Frieden und ein normales Leben wünschen, dass das aber im Blutrausch & Kriegsgeheul von Medien & Politik niemand wissen will?“
      Sie stellen die richtige Frage, ich kann mich nur anschließen, vielen Dank!

  8. Res Katze 22. Dezember 2022 at 13:00Antworten

    Bitte nicht so einen Unsinn verbreiten, sondern sich bitte nur noch an seriösen Medien orientieren.
    Der Kurier berichtet, dass die Sanktionen wirken. Punkt.

    • Leontinger 23. Dezember 2022 at 11:43Antworten

      😂

    • Gabriele 23. Dezember 2022 at 16:38Antworten

      Lieber Kaffeetrinker und Ibizakameramann – verschwinden Sie zurück zur Krone, wo Sie herkommen. Danke.

  9. Olli 22. Dezember 2022 at 12:52Antworten

    Jeder sollte sich IMMER wieder bewusst machen wer den Krieg macht: Politiker. Das korrupte Volk der Politiker die sich von der Rüstungsindustrie beeinflussen lassen. Russische, Ukrainische, Deutsche, Europäische und Amerikanische POLITIKER. Grüne ,( schlimmer denn je) , Sozis, Konservative.
    Kein Mensch, kein Bürger, keine Bewohner irgendwelcher Länder wollen Krieg. Kein Russe, kein Ukrainer niemand will wirklich Krieg. Die Verantwortung liegt bei der verbrecherischen Politikerkaste!!! Jeder sollte sich das genau immer wieder vor Augen führen!

    • Noppi 22. Dezember 2022 at 14:03Antworten

      Genau so ist es, genau so sieht es aus. Nur lassen sich die Menschen/Bevölkerung von diesen kriminellen psychopathischen Politiker inkl. der MSM einlullen und täuschen. Deshalb gibt es dann auch kaum Widerstand dagegen.

    • Fritz Madersbacher 22. Dezember 2022 at 14:29Antworten

      @Olli
      22. Dezember 2022 at 12:52
      „Die Verantwortung liegt bei der verbrecherischen Politikerkaste“
      Inwiefern? Politiker/-innen sind austauschbare Marionetten, die – Ihre Formulierung – „sich von der Rüstungsindustrie beeinflussen lassen“. Wedelt der Hund mit dem Schwanz oder der Schwanz mit dem Hund? Die „Pandemie“-Inszenierung hat aufschlußreiche Antworten geliefert …

    • Heiko 22. Dezember 2022 at 17:38Antworten

      Beweisen Sie bitte, dass russische Politiker den Krieg gemacht haben. Sie haben am 24.02. damit begonnen ihn zu beenden.

    • quantumonly 23. Dezember 2022 at 8:09Antworten

      Nehmen sie bitte auch jene mit dazu die sich freiwillig für einen Kriegsdienst entscheiden und ebenso die Medien die die Informationsrolle spielen. Wir, das gemeine Volk lernen von Geburt an zu folgen und die Mehrheit macht es auch wenn sie schon erwachsen sind.

      Es ist halt leichter einen oder zwei Verantwortliche zu benennen statt sich selbst als Mitverursacher zu erkennen.

      Wie sagte der US Präsident Kennedy? „Tut das was man euch sagt!“ Dieser ein Totalitarist wird heute noch bei vielen wie ein Heiliger verehrt.

  10. Mine 22. Dezember 2022 at 12:47Antworten

    …der Ukrainer

  11. Idaho 22. Dezember 2022 at 12:24Antworten

    Auf YouTube gibt es einen sehr guten Vortrag von Gabriele Krone-Schmalz in dem sie darlegt warum Polen so sehr auf Krieg aus ist und warum sich die EU mit dem Beitritt „russlandfeindlicher“ Staaten selbst gewaltig ins Knie geschossen hat. Man hat sich den Konflikt mit Russland damit praktisch schon vor Jahren ins Haus geholt.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge