US-Wirtschaftspolitik schadet Europa immer mehr – wachen Europas Politiker auf?

7. Dezember 2022von 2,6 Minuten Lesezeit

Der Anti-Inflation Act (370 Milliarden Dollar an Subventionen für Elektroautos und saubere Energie) und der Chips and Science Act (52 Milliarden Dollar an Subventionen für Halbleiterunternehmen), die von Washington verabschiedet wurden, schaffen US-Unternehmen einen enormen Konkurrenzvorteil. Leidtragende sind in erster Linie europäische Firmen, die ohnehin wegen der Politik der EU-Kommission mit den weltweit höchsten Energiekosten belastet sind. Die beiden neuen US-Gesetze haben nun in Europa für Unmut gesorgt, schreibt CNBC.

Die Unterstützung im Rahmen beider Gesetze richtet sich ausschließlich an Hersteller in den USA. Darüber hinaus sind die Gaspreise in vielen europäischen Ländern bereits zehn Mal höher als in Amerika.

Es ist so weit gekommen, dass selbst EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton erklärt hat, er werde diese Woche nicht an den Sitzungen des Handels- und Technologierates USA-EU teilnehmen.

Auch einzelne Länder sind unzufrieden. So sind beispielsweise die Niederländer nicht glücklich über die Forderung der USA, die Lieferung von Chipherstellern nach China einzustellen. Ihre Hersteller, ASML und ASM International, wären dann die Leidtragenden.

Bisher beschränkt sich Washington auf eine verbale Therapie, beabsichtigt aber nicht, seine Subventionsgesetze oder sein Vorgehen gegenüber China zu ändern.

Die EU-Politik hat dafür gesorgt, dass Europa kaum mehr eine Chance hat genügend Erdgas zu konkurrenzfähigen Preisen zu bekommen. Es hat den Energiekrieg verloren. Die Geschenke in Form von billigem russischen Gas, die als Motor der EU-Wirtschaft dienten, sind vorbei. Aber das haben die EU-Kommissare unter dem Druck der Vereinigten Staaten selbst gemacht.

Aber was hindert die EU daran, Spiegelgesetze zu erlassen, um ihre eigenen Produzenten zu unterstützen? Vielleicht die WTO-Regeln (an die sich die Amerikaner nur halten, wenn es ihnen passt)? Die begrenzte politische Unabhängigkeit der EU von den USA verhindert dies. Quod licet Jovi, non licet Bovi – was für Jupiter erlaubt ist, ist für Bullen nicht erlaubt.

Der kollektive Westen ist nicht homogen. Er gruppiert sich um einen angelsächsischen Kern, der von den USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland repräsentiert wird. Um diesen Kern herum gibt es zwei fiktive Gürtel. Der erste umfasst die EU, Japan und Südkorea. Im zweiten alle anderen, die sich noch zum Westen zählen. Auch der WEF ist ein Programm das vom CIA und Kissinger initiert wurde und den Interessen der US-Konzerne dient.

Es ist eine Welt des Raubtier-Kapitalismus. Die Interessen des Kerns haben immer Vorrang. Daher dienen die Länder im ersten und zweiten Gürtel den Angelsachsen als Nahrung, wenn die Ressourcen knapp sind.

Das ist es, was wir in diesem Fall erleben: eine Abwanderung von Industrieunternehmen aus Europa in den Zuständigkeitsbereich der Vereinigten Staaten. Dort werden sie dringender gebraucht. Und die europäischen Politiker mit wenigen Ausnahmen wie Orban oder Vucic werden empört sein und sich schließlich mit ihrer zweitklassigen Rolle abfinden.

Bild von Alexey Hulsov auf Pixabay

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Der Great Reset ist keine Planwirtschaft, sondern Raubtierkapitalismus

WEF Gründung und Aktivitäten mit Unterstützung und Leitung aus den USA

Selbstbeschädigung durch die Energiepolitik von EU und UK

26 Kommentare

  1. Andreas I. 8. Dezember 2022 at 17:10Antworten

    Hallo,
    ein untergehendes Imperium versucht seinen Kern zu retten, indem es die Vasallen / besetzten Provinzen aussaugt, nur eben heutzutage mehr finanziell.
    Dabei war bisher bei jedem Imperium der Zustand im Zentrum ein systemisches Problem, da macht USA keine Ausnahme. Innerhalb kämpfen Gruppierungen von Oligarchen um die Macht, während es an den Rändern des Imperiums bereits bröckelt (BRICS+ und SOZ haben Zulauf) und die finanzielle Lage des Imperiums immer aussichtsloser wird …

  2. Germann 8. Dezember 2022 at 10:54Antworten

    Dornröschenschlaf dauern schon Jahunderte an . Die Frage, ob Europas Politiker aufwachen ist schnel beantwortet: Nein.

    • Fritz Madersbacher 8. Dezember 2022 at 17:28Antworten

      @Germann
      8. Dezember 2022 at 10:54
      „Die Frage, ob Europas Politiker aufwachen ist schnell beantwortet: Nein“
      Die noch wichtigere Frage ist, ob Europas Bevölkerungen, also z.B. wir selbst, aufwachen. Unser Dornröschenschlaf dauert nun schon mindestens Jahrzehnte an. Auf was warten wir eigentlich?

  3. Mine 8. Dezember 2022 at 4:16Antworten

    Die schlafen ja nicht, sondern machen das absichtlich. Die Grünen sogar aus voller Überzeugung.

  4. Heiko 7. Dezember 2022 at 19:35Antworten

    Der europäische Westen ist der Blinddarm der USA, wirtschaftliche und politisch. Zur Not kann man ein solches Teil problemlos entfernen.

  5. Glass Steagall Act 7. Dezember 2022 at 19:14Antworten

    Ich weiß nicht, wozu die ganzen Industrielobbyisten in Brüssel gut sind, wenn sie nicht mal die Politik zum umdenken bringen können? Jahrzehntelang haben sie die Politik dominiert und vor sich hergetrieben. Jetzt wo die Zeit gekommen ist wirklich Druck auszuüben, versagen sie. Oder sie spielen alle ein gemeinsames Spiel.

    Normalerweise sind die Großspender für Parteien die Industrie. Wo bleibt ihr Einfluss auf die Energiepreise?

    • Heiko 7. Dezember 2022 at 19:34Antworten

      Die Konzerne wollen Profit, egal wo. Da gibt es keine Heimatgefühle.

  6. Karsten Mitka 7. Dezember 2022 at 18:44Antworten

    Warum sollten Europas Politiker aufwachen? Die sind doch eingeweiht und fleißige Lakaien.
    Die europäischen Völker müssten aufwachen.

    • Charly1 7. Dezember 2022 at 19:03Antworten

      Der Mehrheit der Völker Europas wurde das Denken abgenommen, die sind Politisch gesteuert!
      Die Islamisierung Europas kann nicht mehr aufgehalten werden, Europa hat den „Point of no Return“
      erreicht!!!

      • Fritz Madersbacher 7. Dezember 2022 at 21:08

        @Charly1
        7. Dezember 2022 at 19:03
        Gibt es keine Perspektive mehr für die nachkommenden Generationen?

  7. Hans im Glück 7. Dezember 2022 at 18:38Antworten

    Ja mein Gott. jetzt habt’s euch ned so! Absurdistan Nord wird halt ein bisserl deindustrialisiert, aber – Scheiß drauf!
    Die wirklich wichtigen Tagesthemen werden bei tkp wieder mal ausgeblendet. Das beste Deutschland aller Zeiten ist um haaresbreite an einem Staatsstreich vorbeigeschlittert. Die stramme Nancy spricht von einem : „Abgrund terroristischer Bedrohung“

    Aus meiner Sicht wurde jetzt das Umfeld der „Alten mit dem Kartoffelsack“ vor ein paar Wochen ausgehoben. Ausgeführt werden sollte dieser neue Marsch auf die Feldherrenhalle vermutlich mit ein paar alten Jagdbüchsen eines Prinzen adliger Abstammung.
    Wenn die Faktenchecker das durchhaben, dann sind das vermutlich alles Impfgegner, Putinversteher und Mitglieder einer mißliebigen Partei.

    Der Glaube an die menschliche Dummheit scheint in Machthaberkreisen – vermutlich zu Recht – sehr ausgeprägt zu sein. Mich erinnert dieser Groschenroman in seiner infantilen Art und den harmlosen „Pieks“.
    Vermutlich sind das die Nebelkerzen, um von den eigentlichen Problemen abzulenken. Mein Notstromaggregat ist Anfang der Woche für 2 Stunden probegelaufen. Ich fühle mich dadurch weit sicherer, als durch die Millionenschwere Aktion gegen die „Kartoffelsack Terrorgruppe“

    • HelmutK 7. Dezember 2022 at 19:15Antworten

      Geht es um die heutige Razzia frühmorgens um 6:00 in elf Bundesländern bei Reichsbürgern, an der etwa 3000 Polizeibeamte des Schwarzen Terrorblocks beteiligt waren?

      Unter den Verhafteten ist sogar eine missliebige Richterin. Die Propaganda-Medien wurden im Vorfeld von den Behörden von der bevorstehenden Terror-Aktion des Regimes informiert. Damit sie ihre Hass- und Hetze live vor Ort loswerden, und die vom Regime gewünschten Bilder machen konnten.

      • Hans im Glück 7. Dezember 2022 at 19:25

        @HelmutK

        „Unter den Verhafteten ist sogar eine missliebige Richterin“

        Ja, man mag sich das eigentlich gar nicht vorstellen. Und das im einem Muster Rechtsstaat wie der BRD.
        In Verschwörerkreisen wird gemunkelt, dass vom höchsten Verfassungsgericht ein Berufsverbot für in Ordnung befunden wurde, wenn man sich einem medizinischen Eingriff verweigert. Aber wie gesagt – unter Vorbehalt.
        Ich freue mich schon auf den kommenden Winter und die damit einhergehenden neuen Narrative.
        Mein Tip für meine Mitbürger Mitinsassen -> Waschlappen raus!

      • Hanna 8. Dezember 2022 at 11:11

        Die Aktion von gestern früh – 3000 bewaffnete Beamte gegen 25 Verdächtige – bewirkt vor allem eines:

        Den öffentlichen Fokus auf Nebenschauplätze richten. Der Zeitpunkt der Nacht-oder-mehr-Nebelaktion ist in der Tat interessant.

        Die nach dem brutalen Überfall eines ostafrikanischen Asylanten – Mord und Mordversuch an Schülerinnen – sofort ins Rollen gekommene enorme, ja gewaltige Empörung der Bevölkerung – inkl. vorwurfsvolle Fragen betr. der über viele Jahre fehlgeleiteten, zu Lasten der deutschen Bürger schwer gescheiterten Migrationspolitik – soll wohl „umgeleitet“ werden. Eine auffallende Ablenkung allemal.

      • HelmutK 8. Dezember 2022 at 11:16

        Wie sich jetzt herauskristallisiert, werden Querdenker, Impfkritiker und Putin-Freunde nicht nur als Nazis sondern auch zu Reichsbürgern erklärt. Die nun festgenommene angebliche Reichsbürger-Umsturzgruppe war eine Opa-Oma-Veranstaltung mit Durchschnittsalter weit über 70 Jahren.

        So ähnlich wie vor einem Monat als man die 75-jährige Oma blosstellte, die angeblich Karl Lauterbach entführen wollte und der ebenso Reichsbürger-Nähe unterstellt wurde.

        Tausende schwerbewaffnete Polizeibeamte haben heldenhaft unter Einsatz ihres Lebens alte Omas und Opas aus dem Bett gezerrt und zum öffentlichen Pranger gezerrt.

        Deutschland was bist du für eine lächerliche Pseudo-Demokratie. Lieber Reichsbürger als Helfers-Helfer dieses bösartigen Regimes. Polizeibeamte haben die Pflicht zu Remonstrieren, wenn sie nicht rechtmäßige Anweisungen von Vorgesetzten erhalten.

    • Rosa 8. Dezember 2022 at 0:27Antworten

      “Das beste Deutschland aller Zeiten ist um Haaresbreite an einem Staatsstreich vorbeigeschlittert.”

      Großes Thema auch im hiesigen Staatsfunk, wobei man natürlich auf die “österreichischen Reichsbürger” hinzudeuten nicht vergisst.

      Der Leiter der DNS – Direktion für Staatsschutz und Nachrichtendienst”, so der ORF – *www.orf.at/stories/3296832/ um 16:14 -, “verwies auf eine „starke Szene“ auch hierzulande. Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) sprach von einem „erfolgreichen Schlag gegen die verfassungsfeindliche, demokratiezersetzende und rechtsextreme ‚Reichsbürger‘-Szene in Deutschland und Österreich“.

      Schon ziemlich viel in Szene gesetzt, habe ich mir nach den ersten aufgeregten Berichten in österreichischen und deutschen TV gedacht. Was mich betrifft, halte ich die erste Analyse von Thomas Röper – *www.anti-spiegel.ru/2022/der-putschversuch-in-deutschland-und-was-die-medien-wann-wussten – für nicht verkehrt.

      Mal sehen, was sich daraus entwickelt. Jedenfalls, Zufall oder nicht, für eine ganze Weile ist das wunderbare Ab- oder Weglenkung der öffentlichen Aufmerksamkeit von diversen schweren Krisen, nicht wahr.

  8. Charly1 7. Dezember 2022 at 18:29Antworten

    „wachen Europas Politiker auf?“ ….die werden von den USA gesteuert…!!!
    Glaubt ihr allen Ernstes noch an eine Wende? Die Wenigen, die das gerne
    hätten, richten nichts mehr aus. Wir sind verloren weil wir nichts mehr ändern können,
    begreift das endlich. Hier geht es nicht um die Marionette Murksel oder den anderen
    Politkasperln, denn die „Musik“ spielt ganz wo anders. Die NWO ist vorprogrammiert
    und keiner wird sie mehr aufhalten. Bin keine Pessimist, kann aber diesen Scheiß
    Optimismus einiger Phantasten im Hinblick auf die sich abzeichnende Entwicklung
    leider nicht teilen.

    • baltiMOre ravens 7. Dezember 2022 at 19:00Antworten

      Wenn ich Ihnen den Optimismus etwas näher bringen darf…;))

      Meiner – so klein er ist bzw so viel Geduld er noch aufbringen muss – resultiert zB aus folgendem Naturgesetz: solche Systeme/Unmenschen sprengen (oder fressen) sich früher oder später selbst. Immer.

      Der Optimist/Pessimist ergibt sich also aus dem „früher“ oder „später“.

      Wenn Sie nun also zu den „Späteren“ gehören, dann versuchen Sie doch einfach einmal sich über die dadurch verlängerte Phase der Vorfreude zu freuen, die Sie dadurch genießen dürfen.
      Und ganz allgemein, ich verstehe Sie schon. Aber in solchen Zeiten sind kleine Psychotricks nötig – und daher auch erlaubt. Solange man das Bewusstsein dahinter nicht ausknippst.

      Es wird noch „zäh“ und es werden noch viele Dinge geschehen, die wir auch heute und vorgewarnt noch nicht für möglich halten, vieles wird noch zerstört werden. Aber eines Tages macht es „puff“ und die Herrschaften rennen um ihr Leben. Das garantiere ich Ihnen.

      Und dann wird man wieder beginnen Statuen von denen zu errichten, die offensichtlich über diese ganze Zeit wahrhaft von Demokratie sprachen und es ernst meinten, sie grundlegend dachten und verstanden – und so die Demagogen entlarvten. Also von uns. Sie können den Friseur-Termin schon einmal buchen….;)))

      • Charly1 7. Dezember 2022 at 19:50

        Man hat uns in unserem gesamten Leben eine große Lüge von Unabhängigkeit, Entscheidungsfreiheit und Menschenrechten aufgetischt und nur wenige haben gemerkt,
        dass es sich um eine subtile Form der Versklavung handelt die über Besteuerung, Inflation, Konsum, Währungs-Abwertung, unkontrollierte Zuwanderung sowie Erb und Grund Steuern erfolgt.
        Eine Revolte der Bevölkerung mit dem Sturz der Regierung wie es in Rumänien erfolgte,
        wird es nicht geben. Da muss erst das Militär und Polizei die Seiten wechseln was nicht passieren wird so lange es denen gut geht.
        In Rumänien haben die Menschen gehungert, gefroren, schlechte Med.-Versorgung, auch Polizei und Armee Angehörige haben leiden müssen darum der Wechsel auf die Seite der Bevölkerung! Sogar ein großer Teil des Geheimdienstes. Hier sind die Supermärkte voll,
        Strom, Gas, Treibstoff vorhanden, Menschen stehen Schlange vor H&M, Prada, Luis Vuitton Hermes, u.s.w. da wird die Mehrheit nicht auf die Straße gehen.

      • Charly1 8. Dezember 2022 at 18:35

        Nennen sie ein Land das nicht Diktatorisch regiert wird!!! Die Menschen wissen nicht was Demokratie bedeutet und woher das Wort stammt aber verwendet wird das Wort bei jeder Gelegenheit, nur noch lächerlich!

  9. Grld 7. Dezember 2022 at 18:18Antworten

    Aufwachen kann man nur aus Schlaf.
    Aus Dummheit oder Feigheit oder Arroganz ist das nicht möglich.

    • Charly1 7. Dezember 2022 at 19:04Antworten

      Es ist ja bekannt, dass Dummheit eine unheilbare Krankheit ist….

  10. baltiMOre ravens 7. Dezember 2022 at 17:55Antworten

    Diese „Wirtschaftspolitik“ schadet auch immer mehr den USA. Denn sie beruht auf dem Petrodollar, der den USA erlaubt unendlich Geld zu drucken – und das tun sie hiermit erneut.

    Zum Problem wird das ganze dann, wenn den Petrodollar keiner mehr kaufen muss/will, weil Öl plötzlich auch in anderen Währungen gehandelt wird – was gerade immer mehr geschieht. Der „Ölpreisdeckel“ wird das noch beschleunigen und der „Westen“ wird schlicht übrig bleiben, weil alle entscheidenden Staaten mit Energie-Ressourcen leider nicht (mehr) Teil oder „Freund“ dieses Westens ist. Russland lacht sich eins, verkauft gegen Rubel an wen es will – und wir dürfen verteuerte Produkte über 3 Ecken kaufen, die eh aus russischen Rohstoffen raffiniert wurden.

    Die Ideologen zerstören Europa erneut und führen es erneut in einen Krieg, weil sie nützliche Idioten sind – und korrupt bis ins Mark. Darum wird man mein Lachen durch ganz Europa hallen hören, sobald es diese Ideologie zerreisst und ihre Beförderer durch die Straßen getrieben werden.

    Make common sense common again
    oder
    Go woke get broke.

    Es wird Zeit dem Great Reset ganz den Stecker zu ziehen.

    • Fritz Madersbacher 7. Dezember 2022 at 18:54Antworten

      @baltiMOre ravens
      7. Dezember 2022 at 17:55
      Tatsächlich wird die Protektionspolitik gegenüber Europa das amerikanische Monopolkapital nicht vor dem Verlust seiner Vormachtstellung retten. „Und die europäischen Politiker mit wenigen Ausnahmen … werden empört sein und sich schließlich mit ihrer zweitklassigen Rolle abfinden“. Sie sind eben – im übertragenen Sinn – Rindviecher (und nicht Bullen). Also müssen die europäischen Bevölkerungen die Sache selbst in die Hand nehmen und sich – wie viele andere Länder auf der Welt – aus den Ketten des US-amerikanischen Imperialismus befreien. Es geht nicht anders …

    • Andreas I. 8. Dezember 2022 at 17:49Antworten

      Hallo,
      und heutzutage können nicht nur Russland und China, sondern auch der Iran Luftverteidigungs-Waffen bauen, mit denen die Flugzeugträger-Politik (zur Durchsetzung der Verwendung des US-Dollars) nicht mehr sooo einfach funktioniert.
      Flugabwehr-Raketen und Radare zu bauen ist nicht mehr so sehr High-Tech und an die, die es noch nicht können, verkaufen Russland, China und Iran gerne, das ist doppelt in deren Interesse.

      Dazu waren Silizium-Chips unter 10µm-Raster (oder irgendsoeine Hausnummer;) das letzte, womit USA & „Verbündete“ einen nennenswerten technischen Vorsprung hatten, also auch wirtschaftlich eine Art Monopolstellung.

      Kurz gesagt fallen zunehmend die Druckmittel weg.

  11. RK 7. Dezember 2022 at 17:37Antworten

    Ich bezweifle, dass die europäischen Politiker aufwachen. Die USA muss belastende Infos über alle Politiker verfügen. Bei Mutti’s Telefon-Spionage-Skandal ist auch nichts passiert…. das macht man halt so unter Freunden….

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge