Österreich erfasst den Impf-Gehorsam – Ungeimpfte bekommen Brief

2. Dezember 2022von 3,1 Minuten Lesezeit

Dank einer Gesetzesänderung kann der Gesundheitsminister ein „Impf-Erinnerungsschreiben“ an die Haushalte zu schicken. Wer nicht so geimpft ist, wie vom Nationalen Impfgremium erwünscht, bekommt bald einen Brief. Möglich wurde das durch massive Eingriffe in den Datenschutz.

Bald bekommen die „Ungeimpften“, dazu zählen auch jene, die sich nicht alle vier Stiche geholt haben, einen neuen Brief vom Gesundheitsministerium – personalisiert diesmal. (Manche meinen auch, er werde per Einschreiben kommen, TKP Recherchen konnten dies aber bisher nicht bestätigen).

Preisgabe der persönlichen Gesundheitsdaten

Die Gesetzesänderung hat dabei Datenschutz hinsichtlich der Gesundheitsdaten vollständig zertrümmert. Zunächst kam es zur umfangreichen Änderung des Arzneimittelgesetzes – erlassen im Februar 2022. TKP hatte darüber berichtet. Mit der Abänderung von Paragraf 80 wurden die Gesundheitsdaten, die eigentlich besonders geschützt sein müssten, am Silbertablett serviert. Bis dahin hatte man diese Daten pseudonymisiert weitergeben müssen. Das wurde gestrichen. Das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen ist dadurch ermächtigt, diese Daten weiterzugeben. Auch an die WHO, die EU, private Agenturen und natürlich an das Gesundheitsministeriums. Nun können verschiedenste, private und ausländische Institutionen Zugriff auf die persönlichen Gesundheitsdaten der Österreicher verlangen.

Das war der erste Akt.  Jetzt hat die ÖVP-Grüne-Regierung wieder einmal das Epidemiegesetz geändert. Am Mittwoch wurde diese Änderung durch den Bundesrat gewunken. Nun ist der Gesundheitsminister ermächtigt, per Brief die Bürger an ihre Impfung zu „erinnern“. Diese neuen Briefe werden durch die Änderung auch personalisiert einflattern. Dadurch erhofft man sich mehr „Erfolg“, denn personalisierte Schreiben hätten „eine stärkere Wirkung als etwa Postwurfsendungen oder Flugblätter“, kommentierte die Änderungen der ÖVP-Abgeordnete Werner Saxinger im November. Wer geglaubt hat, die Regierung hat ihren Impf-Fetisch aufgegeben, irrt sich. 300.000 Euro soll die neue Propaganda kosten – zusätzlich zur Zertrümmerung des Datenschutzes.

Ohne Rücksicht auf Verluste

Hinter dem Impfbrief erkennt Madeleine Petrovic, ehemalige Bundessprecherin der Grünen, den nächsten heftigen Tabubruch: Nach der Preisgabe aller Arzneidaten mit dem Klarnamen der Betroffenen durch § 80 Arzneimittelgesetz erfolgt jetzt die spezifische Erfassung des ‚Corona-Impf-Gehorsams‘ – und zwar wiederum ohne irgendeine Erwähnung der dramatischen Zunahme der gemeldeten schweren Impfschäden, ohne Beweislastumkehr bei der Haftung und ohne offizielle Preisgabe der Inhalte der großteils geschwärzten EU-Verträge beziehungsweise Chats der Kommissionspräsidenten.“

Wer nicht so geimpft ist, wie es das Nationale Impfgremium empfiehlt, bekommt bald Post – persönlich adressiert. Aber noch mehr: Auch Personen, denen aufgrund aktueller Genesung und aufgrund einer Kontraindikation selbst vom NIG keine Impfung empfohlen wird, werden einen Brief bekommen. Die Regierung argumentiert das so: „Um diese spezielle Gruppe an Personen herauszufiltern, wäre nämlich eine mit noch intensiveren Eingriffen verbundene Verschneidung von Datenbanken erforderlich gewesen.“

Somit wird ein persönlich adressierter Brief, gezeichnet vom Minister, auch zu Personen kommen, bei denen möglicherweise eine lebensbedrohliche Kontraindikation vorliegt. Madeleine Petrovic zu TKP: „Da Empfehlungen eines Ministers bei vielen Menschen ein besonders hohes Vertrauen genießen, kann ein derartiges Schreiben unter Umständen fatale Folgen haben. Aber die Haftungsfrage scheint wiederum nachrangig zu sein.“ Sie ergänzt, dass nicht nur die Änderungen des Epidemiegesetzes schockieren würden, sondern auch wie diese zustande gekommen sei. Wie so oft reichte ein Initiativantrag eines Abgeordneten (Ralph Schallmeiner, Grüne, Anm.) aus, um den Prozess zu starten. „Ein Tiefpunkt jeder demokratisch fundierten Gesetzgebung.“

Bild NaturpuurCOVID-19 mRNA Vaccine, ÖsterreichCC BY 4.0

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Die Erfindung der Experten – Zum 20. Todestag von Ivan Illich

Der Podcast: Die Woche bei TKP #7

67 Kommentare

  1. Dr. med. Veronika Rampold 8. Dezember 2022 at 6:18Antworten

    Der Ukrainekrieg läuft seit zehn Monaten.
    Der Krieg gegen Menschen aber, die sagen, mein Körper gehört mir, aber nicht im Sinne des Geschlechtsumwandler-Frankenstein-Mainstreams, sondern im sinne der Natur, läuft seit März 2020.

    Uns beschiesst man nicht mit Granaten, sondern mit Vorwürfen, Häme, Drohungen und Aufforderungen zum unvernünftigen Gehorsam.

    Und seit gestern mit Lügen, die uns pauschal zu Staatsfeinden stempeln sollen, indem man uns alle mit einer Gruppe angeblicher Putschisten in Verbindung bringt.

    Das alles erfolgt ganz einseitig, unsere FAKTEN gehn im Lärm der Gegenseite unter, viele von uns leben seit 2 3/4 Jahren in Deckung oder sind zumindest ständig aufm Sprung, in Deckung zu gehn.

    Das ist nicht wie der Ukrainekrieg, das ist wie der Krieg der Yankees gegen die „Indianer“.

    „Komm mir nicht mit Indianern an wie die Grünen, die werden zu sehr glorifiziert“ könnte man mir darauf sagen und fortsetzen „sie sind kein Vorbild, sie haben ihre Gefangenen gemartert!“
    Meine Antwort: „Das Martern haben sie von den Spaniern gelernt.“
    Man könnte auch noch sagen: „Und viele STämme waren bloß Räuberbanden!“ Ich dagegen: „Nachdem man sie von ihrem Land vertrieb. Bei heutigen GEflüchteten gibts bekanntlich ähnliche Entwicklungen.“

    Welche WIRKLICH für „diese Mobber da oben“ gefährlichen Reaktionen wohl das ewige Fortsetzen und sogar noch weitere Eskalieren der Hetze gegen Menschen, die die Covidimpfung und / oder die Genmanipulation ablehnen, wohl in nächster Zeit auslösen wird?

    Der „Putsch“, von dessen Zerschlagung die Presse im Voraus wusste, gehört sicher nicht dazu.
    Vielleicht war er sogar komplett Theater.
    Waidmannsheil!

  2. rudi & Maria fluegl 5. Dezember 2022 at 14:29Antworten

    Eine Katzenkistlkackkörndl- Retoure für die K&K Brüder tut`s auch!

  3. Mark 4. Dezember 2022 at 21:38Antworten

    und die versicherungen steigen dann aus wenn die impfung schuld ist- dann heisst es -man hat das ja freiwillig gemacht.
    die können mich mal- was glaubt denn dieser Racuh eigentlich-ich lasse mich nicht zu schweren Impfschäden und womöglich auch nboch zum Suizid hinreissen- die sind wohl nicht ganz dicht.
    ausserdem ist diese Spritze nicht nur für die Fische sondern auch schädlich.

  4. Bettina 4. Dezember 2022 at 16:18Antworten

    das sind doch wirklich nur noch … das schreibe ich jetzt nicht, zum Glück darf ich noch ungestraft denken

    ich durfte vorgestern auch angeben (neben meiner Coachin saß noch ein anderer Herr im Büro), ob ich den gestochen sei, weil das ja für manche Vermittlungen relevant ist
    es ist nur noch krank und zum Speien – sorry, aber ich weiß wirklich nicht mehr, was ich dazu sagen soll

    mir ist es ja „relativ“ wurscht, unangenehm ja, aber im Endeffekt ist es meine Entscheidung, und von mir aus sollen sie’s hören, obwohl es ja keinen etwas angeht

    soll ich das nächste mal fragen, „na, wie oft machen Sie eine Darmspiegelung, wie oft onanieren Sie?“, wie Herr Stahl vorschlug

  5. Hansi 4. Dezember 2022 at 13:36Antworten

    Der beste Ansatz bei solchen Schreiben wäre, den Brief ungeöffnet zurückgehen zu lassen, dazu macht man die Empfängeradresse komplett unkenntlich, mit Edding etc, schreibt „Empfänger unbekannt“, „Empfänger unbekannt verzogen“ oder „Annahme verweigert“ drauf, und dann ab in den nächsten Briefkasten damit. Wenn das ein paar Millionen Menschen machen würden, gäbe das ein paar Tage lang ganz schön viel Spaß bei der Post und bei den versendenden Institutionen. Man könnte das auch machen, wenn man den Brief schon geöffnet hat., aber das wäre nicht so cool. Manche Leute haben sogar so einen amtlich wirkenden „Empfänger unbekannt“-Stempel, aber das braucht man nicht unbedingt für so eine Aktion.

    • Wibren Visser 7. Dezember 2022 at 12:34Antworten

      Ist sicher cool.
      Ich werde den Brief aber behalten und als Beweismittel für die kommenden Tribunale aufheben.

  6. Peter Ruzsicska 3. Dezember 2022 at 21:33Antworten

    Schändschindpsalm zum 10.01.2022

    Umraunet
    von finst’ren Magistraturen
    harscher Latwergerey –

    Benevolenteste Insuboculationes
    frommgütigster ZwingherrInnen:

    Den Gemeingeringen
    Den nicht mehr Benötigten,
    Den Unausbrauchbaren
    pflichtgütigst kredenzet –

    Freiwilligst
    gerührt wie geschüttelt:
    Mercurius, Alaun und Fledermausurin,
    sowie seltsämlich gedüstert Geheimallerley…

    Alternativlos
    auf allen
    Kreuzwegen

    Zur Totalen Endlösung
    In den Totalen Endsieg
    Totaler Gesundheit
    bis zum
    verzückendsten Eintritt
    Totaler Obsoleszenz
    allhaftigster
    Jedwederlichkeit.

    Schindgewahr durch fromme Schändräume, den 12.01.2022

    Maskenstumpfsinn
    Eingeniedert
    Zwischen Atemzügen
    Grundzersorgt
    Kadavergehorsamst ins Totale Verrecken

    Gemeinfreies Schindgedicht, zum 25.08.2021

    Volkswohlfahrtasyl

    Pflichtimpfstich, Suppe, Gnadentrunk
    Gehörig betreuter Sprachfetzenaustausch
    Grundstupide Dankbarkeit
    Hart zergleicht im strengen Mitleidsumpf
    fromm geniederter Bedarfsempfänger

    Vorauseilendst eingepflichtet
    ins Schindschändgezeit
    gehorsamster Selbstzerniederträchtigung
    rücksichtslosester Unterwerfung
    grundläutergütigster Selbstzernichtung.

    In gnadenlosester Maßlosigkeit
    völlig verzückt im Blutvollrausch
    dem Totalsten aller Endsiege entgegen:
    Der Gemeingering Niederkeitliche

    Selbstschändungspsalm, ab dem 31.März.2020

    Sachbezwungen
    wohlbestallt
    überheblichst
    heuchlerische Schießbudenfiguren
    der veröffentlichten Öffentlichkeit
    befehlen ihren vorauseilendst im Staub kriechenden Untertanen
    total alternativlose Gehorsamkeit gegenüber der Willkür ihrer HintermännerInnen:

    Nutzprächtigst besagte Schindpestilenz,
    gemeiner Tod
    sowie betuliches Geschwätz
    im gnadenlosen Übermaß vorauseilend gehorsamster Schriftgelehrtenchöre
    durchschmerzen erbärmliches Dasein
    im Schändgezeit des allzu Menschlichen –

    Grausam wie niedertrachtbescholten
    erweiset sich zumeist der Mensch
    in dessen frommer Güte schändlich.

    Angst, Hass, Empörung
    bis zur völligen Erschöpfung –
    Zerpflichtet sule sich der gute Mensch in Bringschuld bied´rer Süchte nichtig.

    Unzählige Kohorten gemeingeniederter Pflichtschuldknechte
    erflehen härteste Widerliebe besachzwungener Peinigerheere,
    zerfrönen dankbarst
    im Abdienst totalen Ausbrauchs,
    nährend die Edlen
    sowie deren lüstern obwirkend Geschränz
    verhaftet im eitlen Beidienst begehrlichen Grauens.

    Nun, tut harschest Schindbuße
    zur gütigsten Läuterung
    schändschindgnädigster Gospoderie!

  7. mayerhansi 3. Dezember 2022 at 18:43Antworten

    Als Antwort werde ich den Verfasser bei der Staatsanwaltschaft als potentiellen Mörder anzeigen! Auch weitere Verbrechen oder Vergehen werden sich vermutlich aus dem Inhalt herleiten lassen.
    Diesen enthirnten Gangstern – wie sie etwa derzeit in Wien ihr Unwesen treiben – muß endlich das Handwerk gelegt werden!

    • Harald Eitzinger 4. Dezember 2022 at 10:19Antworten

      Da bin ich vollkommen bei Ihnen, handelt es sich durch die Aufforderung, auch wenn es nur als Erinnerung getarnt ist, den 4. Stich sich abzuholen schlimmstenfalls um eine solche für einen Suizid!

  8. Vietato Fumare 3. Dezember 2022 at 15:22Antworten

    Immer nur rein mit dem Zeug. Kaufen Sie heute, zahlen Sie morgen!

  9. Michael R 3. Dezember 2022 at 15:09Antworten

    Etwas off-topic. Aber ich muss es loswerden, weil es die Situation, in der wir uns befinden, charakterisiert.:

    “ Der Schock sitzt tief: Während eines Konzertes der Kelly Family am Freitagabend (2.12.22) ist ein Fan kollabiert und schließlich verstorben.

    Während der alljährlichen „Christmas Show“ der Kelly Family am Freitagabend in der OWL-Arena in Halle/Westfalen verstarb ein Fan in der Zuschauermenge. Bereits nach nur zwei Minuten musste das Konzert abgebrochen werden.

    》 Patricia Kelly: „In 50 Jahren im Beruf ist uns so etwas noch nie passiert.“ 《

    Vielleicht wird das bald noch öfter passieren? Täglich werden jetzt Todesfälle bekannt, bei denen zunehmend junge und jüngere Menschen (von 16 bis 40) betroffen sind, die bester Gesundheit waren. Merkwürdig: Noch nie hat man dagegen vom vorzeirigen Tod eines ranghohen Politikers gehört.

    • fantasmadellanotte 4. Dezember 2022 at 19:24Antworten

      Danke für die Information. Von diesem schrecklichen Vorfall wusste ich noch nichts. Das ist eigentlich gar nicht “off-topic”, denn solche Fälle von “plötzlich und unerwartet verstorben” häufen sich doch in letzter Zeit in erschreckender Weise. Ich befürchte, da werden sich in nächster Zeit noch mehr solcher Zwischenfälle ereignen. Es ist traurig und verstörend, wie ignorant die Menschen geworden sind, dass sie die möglichen Zusammenhänge immer noch nicht sehen wollen.

  10. Taktgefühl 3. Dezember 2022 at 13:07Antworten

    Leider findet die Aufregung nur im Internet statt und auf der Straße ist es ruhig. Das sollte umgekehrt sein.
    Die Impfagenda ist eine Folge der Digitalagenda. Auf die Rangfolge kommt es an. Wenn zumindest mal eine Kampagne gegen das Smartphone greifen würde.
    Die Gegenöffentlichkeit ist ein aufgeregter Hühnerhaufen. Man überlege mal, wie konsequent die „BRD GmbH“ im Netz ausgewalzt worden ist. Die Methode ist eine Behauptung, die immer und immer wiederholt wird. Steckte da einer hinter oder eine Gruppe?
    Wenn wir das Internet nicht benutzen, dann benutzt es uns.

    • Jakob 3. Dezember 2022 at 15:41Antworten

      Taktgefühl
      3. Dezember 2022 at 13:07Antworten

      Richtig erkannt. Die Zeit der Demo‘s ist vorbei, weil die Leute verstanden haben dass es nichts gebracht hat.
      Das hat sich alles in das Internet verlagert, wo es aber auch die Teilnehmerzahl schon lange stagniert.
      Die meisten haben das Thema Corona abgehackt.
      Teuerung und der Ukraine Krieg sind die aktuellen Themen.
      Sollte also das von Bhakdi und Co. angekündigte, große Sterben der Geimpften und der Säuglinge nicht zeitnah kommen, dann ist die Sache Corona durch.
      Ein kleiner Widerstand wird bleiben. Der ist aber als unbedeutend einzustufen.

      • Fritz Madersbacher 3. Dezember 2022 at 18:35

        @Jakob
        3. Dezember 2022 at 15:41
        „Die Zeit der Demo‘s ist vorbei, weil die Leute verstanden haben dass es nichts gebracht hat … Die meisten haben das Thema Corona abgehackt“
        Ganz so „abgehackt“ sind dieses Thema und die Demonstrationen offenbar nicht. Die politische Landschaft gleicht als Folge dieses Themas und der Demonstrationen einem Trümmerfeld, die wirtschaftliche auch, die Opfer für den nahen Endsieg in der Ukraine vervollständigen den Verwüstungsfeldzug. Mißtrauen gegenüber allem bisher wie selbstverständlich Akzeptierten beherrscht die Szenerie. Wer das nicht sieht, ist schon ziemlich „abgefuckt“, hat seine Wahrnehmung „abgehackt“ von der Realität …

      • Fritz Madersbacher 3. Dezember 2022 at 19:23

        @Jakob
        3. Dezember 2022 at 15:41
        Zusatz: „Die Zeit der Demo‘s ist vorbei, weil die Leute verstanden haben dass es nichts gebracht hat“
        Ohne „Demo’s“ bekäme ich jetzt eine Strafverfügung und nicht den Bettelbrief heillos dummer Leute (sollte es tatsächlich soweit kommen, was ich fast nicht glauben kann, obwohl ja vielleicht stimmt, was Albert Einstein dachte: „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher“)

  11. Franz M 3. Dezember 2022 at 12:02Antworten

    Ich bin leider kein besonders guter Jurist, glaube aber, mich zu erinnern, daß EU-Verordnungen unmittelbar anwendbares Recht sind. Nationale Rechtsnormen, die einer solchen Verordnung widersprechen sind unzulässig, ja begründen einen Schadenersatzanspruch von dadurch geschädigten Unionsbürgern.
    Ich weiß schon, österreichische Richtergremien sind wohldressierte Büttel der Regierenden und werden solch Unterfangen „abdrehen“ wollen, aber der Instanzenzug geht in solchen Fällen über nationale Gerichte hinaus …..

  12. Jens Tiefschneider 3. Dezember 2022 at 11:08Antworten

    Auch Lauterbach hat solche Bettelbriefe verschickt, um die 3-fach Gespritzten zur 4. Spritze zu bewegen und eventuelle Impfverweigerer endlich an die Nadel zu bekommen. Der Schuss ging ordentlich nach hinten los. Selbst überzeugte Impffans fingen plötzlich an, misstrauisch zu werden.

    • Fritz Madersbacher 3. Dezember 2022 at 17:10Antworten

      @Jens Tiefschneider
      3. Dezember 2022 at 11:08
      Ihren Kommentar sollten sich unsere Lauterbachs oder ihre Ratgeber zu Gemüte führen, wenn sie schon selbst nicht genügend politischen Verstand dafür aufbringen, welche Konsequenzen ihre Bindheit für sie haben könnte …

      • Fritz Madersbacher 3. Dezember 2022 at 18:20

        ihre „Blindheit“ natürlich …

  13. Die hören nicht auf... 3. Dezember 2022 at 10:46Antworten

    Wenn der erste Richter (am ehesten in den USA) einen dieser „Serientäter“ hinter Gitter/Sicherungshaft bringt, dann ist Land in Sicht.

    • K.K 3. Dezember 2022 at 11:43Antworten

      Habe keine Angst vor den Brief des Gesundheitsministeriums, werden mich nicht finden,so wie beim nicht erhaltenen Klimabonus! Obwohl ich schon 21716 Tage Österreichischer Staatsbürger bin?

  14. niklant 3. Dezember 2022 at 1:01Antworten

    Was ist mit den Menschen, die sich nicht mehr auf das Abenteuer Neuanfang einlassen können? Müssen die für die Profite der Politiker ihr Leben hingeben? In Deutschland gibt es den Artikel 20, der bei diesen Übergriffen eine Gegenwehr nicht nur erlaubt sondern auch fordert! Auch wenn Deutschland ein NGO-Staat als US-Vasall ist, kämpfe ich gegen jede Impfung und jeden, der mich zwingen will! Europa soll entvölkert werden, dafür werden auch viele mit ins Land gelassen, damit die Impfung auch andere Mitbürger treffen kann! Österreich scheint bereits zur Diktatur geworden zu sein, denn Rechte haben diese Menschen in Österreich nicht mehr!

    • Mine 3. Dezember 2022 at 3:04Antworten

      Die Leute, die sich wehren, werden eingesperrt und im Gefängnis misshandelt und zwangsgeimpft. Es sind jetzt überall solche Leute aktiv, die auch damals mitgetan hätten. Sie wurden massiv aufgehetzt, s. auch Wiener Impfkampagne, die Gewalt gegen Ungespikte propagiert. Alles wurde eingefärbt. Kaum war ein Normalo (einer, der kein Menschenhasser ist) irgendwo aufgefallen, wurde er sofort gekündigt.

    • Mütsch 3. Dezember 2022 at 13:39Antworten

      Lauter leere Worthülsen!
      In punkto Datenschutz ist’s dem Staat egal was oder wie etwas zu umgehen ist, er macht es einfach!
      Ob er gegen Gesetzte und Bestimmungen verstößt, egal Hauptsache er weiß Bescheid!
      Wo wird das enden?

  15. Jan 3. Dezember 2022 at 0:47Antworten

    Für die Amtshaftung reicht es damit sicher!

  16. Jurgen 2. Dezember 2022 at 20:32Antworten

    Jeder geimpft wegen der digitalen Agenda? Oder geht es darum Österreich ganz zu entvölkern und nur noch den Eliten zugänglich zu machen? Ich verstehe es nicht ganz, aber jetzt werden noch viele meiner Familie ins Ausland umziehen zu uns oder sich auf die Hinterfüße stellen.

    • Jurgen 2. Dezember 2022 at 20:48Antworten

      Ich kann eigentlich nur noch empfehlen einen Zweit- und Drittwohnsitz im Ausland zu haben und immer hin und her ummelden. Dritteljahr hier, Dritteljahr da, Dritteljahr dahoam, dann spart man auch noch die Ek-Steuer komplett ein!

      • Maximilian 3. Dezember 2022 at 4:28

        Das ist falsch. Wer in Österreich einen Wohnsitz hat, auch wenn es nur ein 5 m2 Zimmer in Rohbau ist, ist in Österreich mit seinen gesamten, weltweiten Einkünften steuerpflichtig. Ihr Drittel-Plan (Aufenthalt weniger als 180 Tage pro Jahr in einem EU-Land) funktioniert nur mit leben aus dem Koffer. Krankenversicherung kann man ab ca. 49 Jahre aber vergessen, weil die Prämien dann quasi ins Unermessliche steigen.

      • fantasmadellanotte 4. Dezember 2022 at 19:33

        Guter Tipp! Ich habe mir bereits einen Zweitwohnsitz im Ausland zugelegt, als der Impfterror in Österreich für mich unerträglich wurde. Gleich an jenem Wochenende, nachdem die Impfpflicht offiziell verkündet wurde, habe ich mir im Internet eine kleine Studiowohnung auf den Kanaren gesucht, wo ich auch diesmal wieder überwintern werde.

  17. Michael R 2. Dezember 2022 at 20:16Antworten

    Es soll halt jeder geimpft werden. Das scheint sehr wichtig zu sein. Warum das so wichtig ist, wo doch zweifelsfrei feststeht, dass die Impfung nicht zur sogenannten Herdenimmunität führt, Ansteckung und Weitergabe nicht unterbunden werden und vor allem die Wirkdauer nur wenige Monate beträgt?

    Manche munkeln ja, die Regierenden wären selbst nicht geimpft. Eine Verschwörungstheorie, dachte ich. Bis ich heute auf die Seite von ESTA, „dem computerbasierten System für Reisen in die USA ohne Visum“ kam. Derzeit darf nur einreisen, wer aktuell(!) „vollständig geimpft“ ist. Aber es gibt zahlreiche Ausnahmen. Und ein paar davon fallen auf:

    „Wer darf ungeimpft in die USA reisen?

    Ausnahmen von der Impfpflicht für US-Reisen gelten für:
    ….
    Diplomaten, Regierungsvertreter und deren Familienangehörige, die in den Visakategorien A-1, A-2, C-2, C-3, E-1 TECRO/TECO, G-1, G-2, G-3, G-4 und NATO 1 – NATO 6 reisen sowie Vertreter der UN

    Da staunt man nur noch.

    • thinkpositiv 2. Dezember 2022 at 20:24Antworten

      Da sollte man doch gleich einmal hochoffiziell nachfragen. Am besten gleich über die Medien, damit so viele wie möglich das auch mitbekommen.

    • eginolf 2. Dezember 2022 at 20:45Antworten

      das ist noch nicht alles. Über eine Bekannte, deren Freund Franzose ist und der Kontakte zur Unterwelt hat, weiß ich, dass in Frankreich all jene, die Zugang zu diesem System haben, regelmäßig auf ihrem Handy das neueste Häkchen mit der neuesten Impfung kriegen, ohne je geimpft worden zu sein. Und das Ganze ist stichhaltig und überprüfbar. Diesen Zugang haben angeblich Kriminelle und Politiker. Besagter Freund hat ebenfalls das System auf seinem Handy.

    • Maximilian 4. Dezember 2022 at 4:44Antworten

      Konnte ich dort nicht finden, weder auf der ESTA Seite der Österreichischen Generalkonsulats NY noch auf der Amerikanischen ESTA Seite. Auch nichts dazu auf der offiziellen CDC Website. Also vielleicht echte fake News bzw. ein echter fake Kommentar :) https://www.cdc.gov/coronavirus/2019-ncov/travelers/proof-of-vaccination.html

    • hkl50 4. Dezember 2022 at 9:01Antworten

      Außerdem muss sich jeder impfen lassen, der sich länger als 60 Tage in den USA befindet

    • fantasmadellanotte 4. Dezember 2022 at 19:34Antworten

      Vielen Dank für die Information. Das ist in der Tat hochinteressant!

  18. Kieffer 2. Dezember 2022 at 20:13Antworten

    Bei uns in Luxemburg war das von Anfang an so. Personalisierte Briefe an jeden Ungeimpften, gleich mit Termin zur Impfung. Die beste Methode ist die Adresse durchstreichen und in der Post einwerfen. Der Brief geht dann an den Absender zurück.

  19. federkiel 2. Dezember 2022 at 20:00Antworten

    Man sollte sich eine Gegenbriefaktion überlegen, den Minister einfach mit Fakten bombadieren. Das hat aber nur einen Effekt, wenn Wäschekörbe voll werden😂

    • thinkpositiv 2. Dezember 2022 at 20:26Antworten

      Bin sofort dabei – aber dafür bräuchten wir gute Anwälte bzw. Ärzte für stichhaltigen Text.

      • Toni 2. Dezember 2022 at 20:52

        Als Text könnten Sie z.B. das PDF-Dokument „Wissenswertes zur Corona-Impfung. Bilanz nach 2 Jahren“ auf mandelzweig dot org/impfung/ verwenden. Können Sie sich auch in Papierform zusenden lassen.

        Glück auf, Toni

      • 4758 5. Dezember 2022 at 18:54

        @ Toni
        Top-Tipp das Mandelzweig-Dokument. Bisher nichts Besseres in Kompaktform gelesen. Steht wirklich alles Wichtige drin. Wenn auch ohne Bezug zur NWO und den Kriminellen dahinter die – auf allen Ebenen – an der Umsetzung beteiligt sind

        Dieser, schon etwas ältere Beitrag bezieht sich zwar auf Dänemark, aber überall wo Gen-injiziert wurde sieht es so ähnlich aus.

        ‚Something Horrible Is Going On‘: The Longer They Ignore It, the More Criminal It Is
        „Why have they not stopped this? They see what we see.“
        https://vigilantfox.substack.com/p/something-horrible-is-going-on-the

  20. Mine 2. Dezember 2022 at 19:40Antworten

    Unverschämte Werbung für extrem gesundheitsschädliches Medikament, dessen Verabreichung nicht selten zum Ableben führen kann, Missbrauch der Gesundheitsdaten, Verkauf der personenbezogenen Daten an Konzerne. Den Brief werde ich ungelesen aufheben und mich an einer Sammelklage gegen den Minister und das menschenverachtende Echsenteam beteiligen.

    • thinkpositiv 2. Dezember 2022 at 20:30Antworten

      Eine Sammelklage, wenn möglich Länderübergreifend wird ein probates Mittel sein. Wir müssen endlich mit Juristen und Ärzten aktiv werden, sonst läuft das Ganze wirklich total aus dem Ruder. Auch unsere Politiker, die hier ohne Rücksprache unsere Daten verhökern, müssen Angezeigt werden. Es ist eine hochgradige kriminelle Energie, die von der dzt. Regierung ausgeht. Das gehört gestoppt und z.T. Rückgängig gemacht. Wer macht mit?

    • Wahrheitssuchende 2. Dezember 2022 at 22:23Antworten

      Das ist kein Medikament, sondern eine Gen- Injektion.

      • Mine 3. Dezember 2022 at 2:46

        Ein Medikament kann auch injiziert werden. Was auch immer, es ist jedenfalls keine Impfung.

    • Mieze die Katze 8. Dezember 2022 at 3:45Antworten

      Eine Sammelklage gegen diese Bande dürfte erfolglos sein, weil sie die Justiz unter Kontrolle haben. Eine gerechte Strafe werden die wohl nur dann bekommen, wenn sie von einem Hinterhof-Scharia-Gericht abgeurteilt werden. 😉

  21. Karandasch 2. Dezember 2022 at 19:17Antworten

    Wer denkt, dass diese österreichische Regierung eingelenkt hat bzw. Einsicht zeigt zu den Todesfolgen der mRNA- als auch Protein-Impfung der irrt gewaltig. Das Gegenteil wird und ist der Fall, sie machen immer weiter damit im Interesse der ganz großen Spieler und werden niemals aufhören damit.
    Das ganze System muss zerschlagen werden und zurück kehren zu einem souveränen nationalen u. unabhängigen Staat. Die Währung darf keinesfalls in fremde Hände wie der EZB gegeben werden und der Schilling wieder eingeführt werden.

    • esreichtunsjetzt 2. Dezember 2022 at 20:49Antworten

      Bin ganz bei Ihnen. Denn auch ich sage das schon die ganze Zeit. Wir haben so viele tolle und tüchtige Menschen in diesem Land. Wenn wir uns von den Brüsseler Marionetten verabschieden, ebenso von der EZB, unseren Schilling wieder aktivieren und auf uns besinnen, dann bin ich überzeugt, dass wir unser Land wieder in die Gewinnzone bringen können. Wir haben nahezu Alles, was man für ein gesundes, gutes Leben braucht. Tolle Erfinder, tolle fleißige Menschen, eine wunderschönes Land, das wir mit vereinten Kräften zu einem Vorzeigeland machen können, wenn alle mit n einem Strang ziehen. Weg mit den negativen Menschen, weg mit den Zerstörern, weg mit denen, die sich nicht integrieren und uns respektieren wollen. Diese Menschen sollen dort hin gehen wo der Pfeffer wächst. Auch weg mit Medien, die die Menschen tagtäglich belügen und weg mit den Menschen, die nichts gutes im Sinn haben. Mit vereinten Kräften und ehrlichen Bürgern können wir dieser Todesspirale entkommen. Wenn jedoch die Menschen sich weiter belügen lassen, dann wird es ein schmerzliches Ende nehmen. Soviel steht fest.

      • hkl50 4. Dezember 2022 at 8:59

        So sollte es in ganz Europa ablaufen🙏

  22. Bernhard 2. Dezember 2022 at 19:03Antworten

    Habe heute im Kontext der „Welle“ nach Schülerfrage erklärt, warum ich nicht mitgelaufen wäre. Und im Kontext der Corona- Maßnahmen darauf hingewiesen, wie wichtig es ist, Andersdenkende jetzt zu respektieren. Und nicht 80 Jahre später.
    Der Klassensprecher meinte dazu: Sie wissen gar nicht, wie wertvoll das ist, was Sie jetzt gesagt haben.

    • Fritz Madersbacher 2. Dezember 2022 at 20:19Antworten

      @Bernhard
      2. Dezember 2022 at 19:03
      „… Andersdenkende jetzt zu respektieren. Und nicht 80 Jahre später“
      Das ist der Unterschied zwischen Ehrlichkeit und Verlogenheit. Diesen Test bestehen unsere selbsternannten „Antifaschisten“ in Politik und Medien eben nicht. Darum dominieren Zensur, Diffamierung, Diskreditierung und, und, und …

  23. Jürgen R. 2. Dezember 2022 at 19:01Antworten

    Ein ähnlicher Schmuh mit der Empfehlung zur Spritze wurde schon vor einiger Zeit an ALLE Deutschen über 60 geschickt. Insofern wohl keine gravierende Verletzung des Datenschutzes. Auch vom Gesundheitsminister stammend, bezahlt von Steuergeldern. Ablage im Papierkorb.

    • Jurgen 2. Dezember 2022 at 20:40Antworten

      Schreiben von Fr. Dreyer zum Anzünden des Kaminofens verwendet ;)

    • Jan 3. Dezember 2022 at 0:45Antworten

      An alle „Ungeimpften“ über 60? Es ist nicht das Geburtsdatum schützenswert, sondern der „Impf“-Status.

    • I.B. 3. Dezember 2022 at 10:32Antworten

      Nicht an alle! Ein Freund von mir – 92 Jahre alt – hat kein solches Schreiben bekommen. Er ist sehr beleidigt darüber, dass man ihn für so unwichtig hält. (Ironie)

  24. Fritz Madersbacher 2. Dezember 2022 at 18:49Antworten

    „Da Empfehlungen eines Ministers bei vielen Menschen ein besonders hohes Vertrauen genießen …“
    Bei noch mehr Menschen ist diese Zeit abgelaufen. Sollte die beschriebene Vorgangsweise tatsächlich umgesetzt werden, ist den sie verantwortenden Leuten nach all dem Vorgekommenen (Pandemie-Tyrannei, versuchter „Impf“-Zwang und, und, und …) nicht mehr zu helfen. Die „Kollateralschäden werden das ganze politische System treffen, das ohnehin nur mehr von hypochondrischen, geistig offenbar Sedierten mitgetragen wird. Da nützen dann alle abgefragten (oder beauftragten) Umfragemehrheiten nichts mehr, denn eine Gesellschaft und ihr politisches System lebt von den kritischen, „aufmüpfigen“ Menschen. Diese haben eine Perspektive und bringen etwas vorwärts, die Pandemie-Gläubigen hoffen auf eine gnädige Obrigkeit. Wen die Götter vernichten wollen, schlagen sie mit Blindheit, mit der österreichischen (und auch der Wiener Stadt-)Regierung haben sie das möglicherweise vor …

  25. Veron 2. Dezember 2022 at 18:46Antworten

    300.000 Euro erscheint mir allerdings etwas wenig. Wie viele Briefe kann man dafür verschicken? Oder muss das Ministerium nichts bezahlen bei der Post?

    • Pierre 3. Dezember 2022 at 7:44Antworten

      In der Tat. In D hat eine ähnliche Aktion 30 Mio oder so gekostet, wenn ich mich recht erinnere.

  26. Georg Uttenthaler 2. Dezember 2022 at 18:28Antworten

    Der Beweis ist da – Impfung zerstört Immunsystem, die Einladung zur Impfung ist die „Einladung zur Selbst- Zerstörung“.
    Zitiere dazu: Dr. Sucharit Bhakdi, emeritierter Professor für Medizinische Mikrobiologie und Immunologie und ehemaliger Lehrstuhlinhaber am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, also kein bestochener Experte. Er fordert ein weiteres Mal ein sofortiges Ende der Impfkampagne,
    Es ist völlig klar, dass die Mehrheit der Menschen, die geimpft werden, sei es ein oder zweimal, nach zweimaliger Impfung wird es natürlich schlimmer. Nach dem dritten Mal wird es schlimmer und schlimmer und schlimmer, weil das Immunsystem aggressiver und aggressiver wird. Je mehr, umso kürzer die Rest- Lebenszeit!!! Nun, zunächst sind durch die erste Injektion die Blutgefäße undicht geworden. Sie werden undicht, weil die Auskleidung der Gefäße zerkratzt und beschädigt wird, was wir schon vor einem Jahr gesagt hatten. Dann sickert die mRNA in Ihre Organe und der Herzmuskel, Hirn und die Leber, die Lunge beginnen diese verdammten Proteine zu produzieren und dann kommen die Killer-Lymphozyten, die jeder hat, jeder Mensch hat solche Killer-Lymphozyten, die dann die Organe zerstören. Das Herz zerstören, die Lunge, die Leber, die blah, blah, blah. Warum beendet ihr das nicht? Warum zwingt ihr nicht eure Politiker und eure Behörden das zu stoppen? Warum? Warum reden wir noch darüber?
    Dass uns politische Marionetten nicht zerstören können, haben wir selber in der Hand.
    Nicht hingehen, NICHT VERWÄHLEN!!! d.h. PROTEST!

    • mayerhansi 3. Dezember 2022 at 19:18Antworten

      Solche Beweise gehen einem geistig abnormen Rechtsbrecher „am Arsch vorbei“, solange er nicht in einer entsprechenden Anstalt von den Bürgern abgesondert wird. DAFÜR muß schnellstens gesorgt werden!

  27. wellenreiten 2. Dezember 2022 at 18:23Antworten

    Die Absender machen sich damit bei ihren Arbeitgebern bestimmt sehr beliebt.
    Eigentlich ist es eine Frechheit, was sich unsere Angestellten erlauben.
    Ich werde den Wisch ungeöffnet aufheben – der wird vielleicht in Zukunft ein wichtiges Zeitdokument.

    • Kurt R. 3. Dezember 2022 at 20:06Antworten

      Für den Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) in Den Haag!

      „Der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) im niederländischen Den Haag ist seit 2003 für die Verfolgung besonders schwerer Straftaten wie Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen zuständig. Der IStGH soll dazu beitragen, das humanitäre Völkerrecht und das internationale Völkerstrafrecht wirksamer durchzusetzen und gravierende Lücken bei der Strafverfolgung zu schließen.

      Das Mandat des IStGH erlaubt es nur, die strafrechtliche Verantwortlichkeit von Individuen festzustellen, nicht von Staaten. Der Gerichtshof wird nur dann tätig, wenn die nationalen Strafverfolgungsbehörden nicht willens oder nicht in der Lage sind, entsprechende Verbrechen zu verfolgen. Einige Staaten lehnen den IStGH ab, weil sie Eingriffe in die eigene staatliche Souveränität befürchten. So erkennen die USA, Russland und China die Legitimität des Gerichtshofs nicht an. Deutschland spricht sich für eine universelle Anerkennung des IStGH aus.“

  28. Sir Som 2. Dezember 2022 at 18:21Antworten

    Der Tag ist nicht zu fern, an dem all die Verantwortlichen & Mitläufer zur Verantwortung gezogen werden. Keine Gnade diesen Verbrechern.

  29. magerbaer 2. Dezember 2022 at 17:56Antworten

    Roboter tun, was ihnen ihre Fernsteuerung befiehlt. Für echtes Denken sind sie nicht zu erreichen. Nach Softwareschäden können sie sogar noch ungestümer werden.

  30. baltiMOre ravens 2. Dezember 2022 at 17:51Antworten

    Den Brief der Wiener Behörden mit „meinem“ Impftermin habe ich dem Absender (also der SPÖ) ins Schaufenster geklebt – mit einem unübersehbaren „F**k you!“.

    Ich überlege noch, ob ich mir mit diesem Brief dieselbe Mühe machen soll, oder ihn wie andere „Staats-Werbung“ ungelesen zum Altpapier gebe.

  31. Thomas Moser 2. Dezember 2022 at 17:30Antworten

    Der Brief wird sachgerecht bearbeitet. Kurz das Risiko Nutzen Verhältnis rekapitulieren, sich erinnern dass Florida eine Injektion für unter 40 Jährige nicht empfiehlt wegen Chance auf Herzschäden, der fehlende Schutz gegen Ansteckung, der viel zu kurzweilige Schutz gegen schwere Erkrankung, die Strafanzeige gegen Swissmedic mit den Manipulationen bei den Zulassungsstudien, usw. Also der Brief wird für viele Gesunde so aussehen: gelesen und in den Papierkorb. Stellt erst mal einen echten unproblematischen Impfstoff bereit, die Gen Injektionen gehören nicht dazu.

  32. Veron 2. Dezember 2022 at 17:30Antworten

    Gezeichnet vom Minister? An wie viele Personen, also wie oft? Nicht glaubwürdig.
    Ein Massenschreiben mit kopierter Unterschrift, vom Computer mit den jeweiligen Namen versehen, dadurch sollte man sich nicht angesprochen fühlen. Obwohl es natürlich schon erschreckend ist, dass der Datenschutz aufgehoben ist.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge