Soros größter Investor in US-Politik

25. November 2022von 2,3 Minuten Lesezeit

Den Republikanern wurden für die Midterms wesentlich mehr private Millionen „gespendet“ als den Demokraten. Doch der größte Einzelspender ist mit großem Abstand George Soros. Er hat 130 Millionen Dollar an die Demokraten überwiesen. 

Die US-Politik kommt ohne Großspenden nicht aus. Beide Parteien – Republikaner und Demokraten – setzen in jedem Wahlkampf auf private Geldgeber. Für die kürzlich geschlagenen Midterms war ein bekannter West-Oligarch der größte Geldgeber: George Soros. Der 92-Jährige hat für den Wahlzyklus 2022 mehr als 128 Millionen US-Dollar an die Demokraten gespendet. Damit übertrumpft er den zweitgrößten Privatspender, Richard Uihlein, der 80 Millionen Dollar an die Republikaner gegeben hat, um fast 50 Millionen. Der drittgrößte Spender Kenneth Griffin kommt schon fast nur noch auf die Hälfte der Soros-Millionen. Er gab 68 Millionen Dollar an die Republikaner ab.

Insgesamt wurde den Republikaner aber etwa doppelt so viel wie den Demokraten gespendet. Der zweitgrößte Demokraten-Spender war Sam Bankman-Fried, jener CEO der Cryptofirma FTX, die durch ihre Pleite für große Unruhe sorgt. Soros ist jedenfalls mit großem Abstand der zentrale Spender der Demokraten.

Soros Finanzkarriere ist bekannt. Er war „der Mann, der die Bank of England im Alleingang bezwungen hatte“, so der Mythos. Jedenfalls wettete er gegen das britische Pfund und konnte damit Milliarden machen. Im Jahr 2006 wurde er in Paris aufgrund des Insiderhandels schuldig gesprochen. Ein Jahr später verfünffachte Soros seine Investitionen in Microsoft auf rund 30 Millionen US-Dollar. Zu dieser Zeit wurde sein politisches Engagement immer intensiver, seine „Open Society Foundation“ wurde jedoch schon 1993 gegründet. Mit der Stiftung investiert man auch fleißig in die Mainstream-Medien – TKP hatte berichtet.

Michael Tracey, US-Journalist, kommentiert die Soros-Spenden so: „George Soros, im Alter von 92 Jahren, war mit Abstand der größte Spender des Wahlzyklus 2022 – buchstäblich der größte politische Spender in den USA – aber jedes Mal, wenn jemand etwas Unangenehmes über ihn sagt, soll es als große Gefahr, Verschwörungstheorie und/oder moralische Krise angeprangert werden.“

Eine Analyse, die nicht von der Hand zu weisen ist. Konnte man vor einigen Jahren noch kritische Töne über den Milliardär lesen, sind diese mittlerweile fast gänzlich aus dem Mainstream verschwunden. Stattdessen werden solche Töne schnell diffamiert. Soros selbst sieht die Hauptfeinde der „offenen Gesellschaft“ in Russland, China und selbstverständlich in Trump und den Republikanern. Diesen Kampf lässt sich der „Philanthrop“ einiges kosten.

Bild World Economic ForumGeorge Soros – World Economic Forum Annual Meeting 2011CC BY-SA 2.0

Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Der Podcast: Die Woche bei TKP #6

Kampf gegen Kindermissbrauch und mehr Meinungsfreiheit – Twitter verändert Gesicht

12 Kommentare

  1. Charly1 26. November 2022 at 14:46Antworten

    George Soros ist ein Revolutionär. Vielleicht der größte Revolutionär aller Zeiten. Gegen den ist Marx ein Dummschwätzer. Der Soros kennt die Psyche der Menschen, er hat Zugang zu unbegrenzten Geldmengen und ist verbunden mit all den anderen Reichen und Mächtigen. Ausgestattet mit dieser teuflischen Kombination ist der Mann geradezu prädestiniert, die Welt nach seinen Vorstellungen zu formen. Jetzt packt der George Soros uns an der Gurgel und will uns seinen Willen aufzwingen. Der Mann ist völlig größenwahnsinnig, und er hat die Mittel, seinen Wahnsinn auszutoben. Soros, Gates, Rothschild, Bezos, Kissinger & deren Konsorten sind die Herrscher dieser Welt. Und die kennen keine Gnade.

    • Fritz Madersbacher 26. November 2022 at 21:58Antworten

      @Charly1
      26. November 2022 at 14:46
      Das ist – pardon für die Schärfe der Antwort – verwirrtes, defätistisches Sklavendenken und hat mit der Realität nur wenig/teilweise zu tun. Sollen wir uns jetzt alle umbringen, bevor es der „größte Revolutionär aller Zeiten“ kurz vor seinem Abkratzen tut („Jetzt packt der George Soros uns an der Gurgel“)?

  2. Mine 26. November 2022 at 6:35Antworten

    Die Börsenspekulanten spielen DKT mit uns. Man muss sich fragen, was mehr zum Speim reckt – die Sadisten, die sich kaufen lassen und dann ihre Mitmenschen quälen oder die, die mit diesen „Manderln“ Gott spielen wollen?

    In den USA wird die Politik schon lange von den Superreichen bestimmt. Dies ist auch in der durch und durch korrupten EU der Fall und auch in den einzelnen Staaten, besonders in Österreich und Deutschland. Regelmäßig taucht daher der Sohn des Spekulanten hier auf, um seinen Manderln Instruktionen zu erteilen, die nur etwas für vier Augen sind. Denn jede andere Form der Kommunikation könnte ja Spuren hinterlassen. Auch knapp vor Einführung der Impfpflicht war er beim Schnallenzwerg oder wie der Freimaurergnom heißt. Was ihre Marionetten auf der Agenda haben: Die Abschaffung der Grenzen und das illegale Einreisen von jungen Männern aus der islamischen Welt; die Durchimpfung mit einem sterilisierenden, schädlichen, sonst aber nutzlosen Genpräparat in der Experimentierphase zwecks digitaler Erfassung und Einspeisung aller Personen ins Netz zur totalen Gängelung und Überwachung, kurz Versklavung aller, die es überleben; die Zerstörung der Industrie und allen Wohlstands wegen des angeblichen Klimawandels, den man mit der Reduktion der Menschheit, besonders der weißen, und dem Zurück auf die Bäume der Überlebenden, stoppen möchte – es soll ewig so kalt sein wie 1850, als es angeblich um den Bruchteil eines Grades wärmer geworden ist. Das ist ja sooo intelligent! In Wahrheit geht es auch dabei um die Versklavung. Was haben wir noch für Agenden? Ach-ja, die Tschenderei und die Frühsexualisierung der Kinder, was wohl auch der Agenda zur Reduktion dient, alles, was halt einer Gesellschaft schadet und zu ihrem Zerfall führen soll.

  3. Ernesto 25. November 2022 at 21:01Antworten

    „Stattdessen werden solche Töne schnell diffamiert. Soros selbst sieht die Hauptfeinde der „offenen Gesellschaft“ in Russland, China und selbstverständlich in Trump und den Demokraten.“

    Bitte den Fehler richtig stellen: „… in Trump und den Republikanern.“

  4. wellenreiten 25. November 2022 at 19:40Antworten

    So viele verwirrte, materiell zu reiche Greise, die sich selbst für die „Elite“ halten und innerlich so hässlich sind … Grausig ist das. Richtig grausig. Lebensalter und Weisheit hängen eindeutig nicht zusammen. Dass diese Gestalten so alt werden könnte damit zusammenhängen, dass sie ihre Seele an Mephisto verkauft haben.

  5. I.B. 25. November 2022 at 17:51Antworten

    „Soros selbst sieht die Hauptfeinde der „offenen Gesellschaft“ in Russland, China und selbstverständlich in Trump und den Demokraten.“

    In Trump und den Demokraten? Ich dachte, er spendet für die Demokraten: „Der 92-Jährige hat für den Wahlzyklus 2022 mehr als 128 Millionen US-Dollar an die Demokraten gespendet.“

  6. Georg Uttenthaler 25. November 2022 at 16:03Antworten

    Ein Auszug des Briefes eines Arztes und ehem. Chef der kassenärztlichen Vereinigung des Bundes an den Gesundheits- Minister Lauterbach um der Wahrheit ans Licht zu verhelfen und passt so gut zu Soros, dessen lebensgroßes Bild nachweislich im Büro von Kurz hing oder noch hängt!!!!
    Auszug:
    Der Berater des WEF- Gründers Klaus Schwab, Noah Harari, hat inzwischen den wahren Grund für die „Covid- Plandemie“ verraten: „Covid ist entscheidend, weil es die Menschen überzeugt, die totale biometrische Überwachung zu akzeptieren und zu legitimieren“. Inzwischen kam ein Gericht in Peru zu dem Schluss, dass kriminelle Eliten hinter dem Ausbruch von Corona stecken. Laut Auffassung der Berufungsgerichte in Chincha und Pisco agieren die Milliardäre George Soros und Bill Gates sowie die Familie Rockefeller hinter den Kulissen.
    Diese gerichtlichen Feststellungen unterstützen die Aussagen des Hamburger Arztes und Analysten Dr. Heiko Schöning, Ärzte für Aufklärung:
    „Die Corona- Panik ist eine Inszenierung. Sie ist ein Betrüger-Trick. Es ist höchste Zeit, dass wir verstehen, dass wir inmitten eines weltweiten und mafiösen Verbrechens sind. Wir können erkennen, dass wir es mit dem organisierten Verbrechen zu tun haben. Und was machen wir da? Wir spielen nicht länger mit! Hier und jetzt ziehen wir unsere rote Linie.“
    Herr Minister, über Monate haben Sie die Unwahrheit verbreitet, die Impfung sei nebenwirkungsfrei. Herr Prof. Dr. Klaus Stöhr hat deshalb zurecht den Entzug Ihrer Approbation gefordert. In der Bundesrepublik ist öffentliche Werbung für Arzneimittel unter Strafe verboten. Aber das kümmert Sie in keiner Weise. Sie tun es wieder und wieder. In Kirgisistan scheint man „westliche Werte“ besser zu achten, als hier: Der kirgisische Gesundheitsminister sitzt im Knast, weil er – ebenso wie Sie – auf Kosten der Steuerzahler Unmengen von überflüssigen Impfstoffen gekauft hat. Sie sollten Ihren Kollegen dringend im Gefängnis besuchen, um sich über die Gefahren Ihres Agierens aus erster Hand beraten zu lassen.
    Wenn Sie mir jetzt als jahrzehntelang tätigem Hausarzt empfehlen, meinen Impfstatus zu überprüfen, erscheint es mir so, als würde ich Ihnen nahelegen, dringend ergebnisoffene fachpsychiatrische Hilfe in Anspruch zu nehmen und dabei gegebenenfalls auch die von Ex-Verfassungsschutz-Präsident Maaßen vermutete mangelhafte Domestizierung Ihrer Sinne überprüfen zu lassen. Solange Sie – statt vor Gericht – weiter im Amt sind, sollten Sie derartige Angebote dringend nutzen!

  7. Fritz Madersbacher 25. November 2022 at 15:49Antworten

    Die „Spenderliste“ gewährt einen (partiellen) Einblick in die Zusammensetzung der die USA beherrschenden Monopolbourgeoisie, zugleich in den nur vorgetäuschten Einfluß der US-amerikanischen Wählerschaft auf die imerialistische Politik der USA, und auf den Abstand dieser hegemonialen Politik zur Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten vom 4. Juli 1776 bzw. der Denkweise der US-Gründerväter wie George Washington, Thomas Jefferson etc.
    Die „Spenderliste“ zeigt auch stichprobenartig, welche Klientel große Hoffnungen in die Aufrechterhaltung und Weiterführung der aggressiven US-amerikanischen Weltherrschaftsbestrebungen setzt, die mit heuchlrischen Phrasen wie „Menschenrechte“, „liberale Demokratie“ oder „regelbasierte internationale Ordnung“ bemäntelt werden. All das wird die bluttriefende, jeden Betrug und Verrat akzeptierende „Pax americana“ nicht mehr vor ihrem hochverdienten Untergang retten. Auch die US-Lakaien und Fünften Kolonnen, z.B in UK, EU und – last not least – bei uns in Österreich, werden diese Entwicklung nicht nur nicht aufhalten, sie laufen vielmehr Gefahr, mit ihren Oberherrn zusammen in den Abgrund gerissen zu werden …

  8. baltiMOre ravens 25. November 2022 at 14:30Antworten

    Beim Parteien-Vergleich muss man aber mindestens 2 Aspekte einbeziehen:

    Zum Einen spenden die Demokraten immer auch ein paar Milliönchen an republikanische Vorwahl-Aspiranten, und zwar den radikalsten von allen, um bei der Wahl vlt einen leichteren Gegner zu haben.

    Zum Anderen gestalten Demokraten ihre „Spenden“ gerne in „Naturalien“ wie zB FB/Twitter-Daten und Zugänge…

  9. Kathreinerle 25. November 2022 at 14:28Antworten

    Nur eine Frage: Warum segnet so einer nicht das Zeitliche? Wie man sagt . !

    • Karsten Mitka 25. November 2022 at 15:45Antworten

      Weil die Schlimmsten leider immer ewig leben, wänrend die Guten zu früh sterben oder gestorben werden. Wie dem auch sei, die Nachfolge steht bereits in den Startlöchern, Soros Sohn übernimmt schon jetzt teilweise die „Amtsgeschäfte“ und geht bei der österreichischen Regierung (und sicher auch bei anderen) ein und aus.

    • I.B. 25. November 2022 at 17:55Antworten

      …, weil er im Zeitlichen noch viel zu tun gedenkt.
      Er zählt sich sicher nicht zu denjenigen, die die Erde übervölkern.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge