Trudeau und Lauterbach verteidigen evidenzlose Impfpolitik

27. Juni 2022von 2 Minuten Lesezeit

Sowohl der kanadische Premierminister als auch der deutsche Gesundheitsminister machten vergangene Woche eines deutlich: Sie weichen keinen Zentimeter von ihrer Impfpolitik ab.

Der autoritär-liberale Premierminister Kanadas und das „Role Model“ des WEF, Justin Trudeau, verteidigt die massive Repression gegen Menschen ohne Impfung. Jobverlust sowie den Ausschluss aus wichtigen Bereichen des öffentlichen Lebens müssten sie „akzeptieren“, denn das wäre „ihre Entscheidung“ gewesen.

Jobverlust für Trudeau in Ordnung

In Kanada werden Menschen ohne Impfung weiterhin vom öffentlichen Verkehr ausgeschlossen und in vielen Bereichen bedeutet eine Ablehnung der mRNA-Impfung den Jobverlust. Die Menschen wurden mit massivstem Druck in die Spritze gedrängt. Trudeau zeigt deshalb keinesfalls Reue, sondern verteidigt seine Politik.

„Es war ihre Entscheidung, und niemand wird jemals jemanden zwingen, etwas zu tun, was er nicht tun will. „Aber es hat Konsequenzen, wenn Sie das nicht tun. Sie können sich nicht dafür entscheiden, Ihre Kollegen zu gefährden. Sie können sich nicht dafür entscheiden, die Menschen, die neben Ihnen im Flugzeug sitzen, zu gefährden“, sagte er in einem Interview vergangene Woche. Dass die Impfung kaum eine Wirkung zeigt, wird von Trudeau weiterhin konsequent ignoriert.

Der kanadische Premierminister verdreht weiterhin seine Politik vehement. Nicht seine Politik habe Hass geschürt, sondern jene, die sich dagegen gewehrt haben: „Ich werde immer inakzeptable Rhetorik und hasserfüllte Sprache anprangern, wo immer ich sie sehe“, meinte er in Hinblick auf die Proteste der Trucker im Winter.

Lauterbach Attacke auf ungeimpfte Pflegekräfte

Fast noch heftiger teilte Deutschlands Gesundheitsminister Karl Lauterbach vergangene Woche aus. Er attackierte in Magdeburg ungeimpfte Pfleger: diese hätten „keinen Beitrag geleistet“. Die dutzenden schlecht bezahlten Arbeitsstunden pro Woche sind für Lauterbach nicht der Rede wert. Die „Berliner Zeitung“ titelte nach dem Auftritt zunächst: „Ist Lauterbach verrückt geworden?“ Die Headline wurde dann aber abgeändert.

Lauterbach – anders als Trudeau – erntete heftige Kritik für seinen Auftritt bei der Gewerkschaftsdemo, die für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege eingetreten war. Er musste dann sogar etwas zurückrudern, sein Ministerium dankte später „allen, unabhängig vom Impfstatus“. Zu groß war der Gegenwind. Doch der Sager zeigt wohl eindeutig, dass nicht die Bürger, die für eine freie Impfentscheidung protestieren „den Hass schüren“, sondern die autoritäre Politik. Dass die mRNA-Impfung zudem auf allen Ebenen gescheitert ist, tut dieser Politik keinen Abbruch.


Grüne gegen Impfpflicht: „Die Schäden sind verheerend“

Folge der Wissenschaft: Heilung von Krankheit unerwünscht

20 Kommentare

  1. Pfeiffer C. 28. Juni 2022 at 20:22Antworten

    Im off–guardian-Artikel vom 21. Juni 2022 findet man im Artikel „Die Bundesrepublik des neuen normalen Deutschlands“ von CJ Hopkins zum obenstehenden Artikel Thomas Oysmüllers diese Ergänzungsinfos:

    „Die fanatischen New-Normal-Faxxxixten, die derzeit an der deutschen Regierung regieren – hauptsächlich SPD und Grüne – diskutieren über eine Überarbeitung des „Infektionsschutzgesetzes“, um sich die Befugnis zu verschaffen, das Land weiterhin wie bisher per Dekret zu regieren wie seit dem Herbst 2020 und verhängt damit einen „dauerhaften Ausnahmezustand“, der die deutsche Verfassung auf unbestimmte Zeit außer Kraft setzt.

    OK, lassen Sie mich versuchen, genauer zu sein, da ich nicht wegen „Verbreitung von Desinformationen“ oder „Delgitimierung des Staates“ verhaftet werden möchte.

    Deutschland verzichtet nicht auf den Anschein von Demokratie. Nein, das Grundgesetz bleibt in Kraft.

    Nur wird das revidierte Infektionsschutzgesetz – wie das „Ermächtigungsgesetz von 1933“ , das der NS-Regierung die Befugnis einräumte, unter dem Deckmantel der „Behebung der Volksnot“ beliebige Verordnungen zu erlassen – das neue Normaldeutsche gewähren Regierung die Befugnis, weiterhin die Verfassung außer Kraft zu setzen und unter dem Deckmantel des „Schutzes der öffentlichen Gesundheit“ beliebige Erlasse zu erlassen … zum Beispiel die deutschen Massen zu zwingen, ihre Konformität mit der neuen offiziellen Ideologie zu zeigen, indem sie medizinisch aussehende Masken tragen Gesichter für sechs oder sieben Monate im Jahr.

    Unterdessen arbeitet das deutsche FBI ( der Bundesverfassungsschutz oder BfV) hart daran, die neue Gleichschaltung durchzusetzen. Laut einem Bericht der Welt überwacht das BfV nicht nur Personen, die Begriffe wie „Corona-Diktatur“ (und vermutlich eine lange Liste weiterer „Falschworte“) verwenden, sondern auch „Personen und Gruppen, die Verschwörungstheorien verbreiten , oder den demokratischen Charakter des Staates in Frage stellen.“ Die Politik drängt darauf, dass das BfV „die Einstufung der politischen Kriminalität verschärft, insbesondere gegenüber den Corona-Leugnern“.

    Ja, das ist richtig, das öffentliche Anfechten des offiziellen Covid-19-Narrativs oder das Protestieren gegen die offizielle Ideologie der Neuen Normalität ist hier in New Normal Germany ein politisches Verbrechen. Seit Mai 2021 hat der Bundesverfassungsschutz eine neue offizielle Kategorie des Innenextremismus … „Demokratiefeindliche oder sicherheitsgefährdende Delegitimierung des Staates“ eingeführt.

    Ich habe damals in einer meiner Kolumnen darüber berichtet ( „The Criminalization of Dissent“ ), ebenso wie einige Unternehmensmedien wie die New York Times ( „German Intelligence Puts Coronavirus Deniers Under Surveillance“ ), aber aus irgendeinem Grund die Geschichte bekam nicht viel Zugkraft.

    „Delegitimierung des Staates“ … lassen Sie diese Sprache einen Moment auf sich wirken.

    Das bedeutet, dass jeder, den die Behörden der Neuen Normalität für „die Delegitimierung des Staates“ halten, festgenommen und als „politischer Verbrecher“ angeklagt werden kann.

    Mir war nicht ganz klar, was mit „delegitimieren“ gemeint ist, also schlug ich das Wort nach, und die Definition, die ich fand, war „die Legitimität, das Ansehen oder die Autorität“ von etwas oder jemandem verringern oder zerstören, das … ich weiß nicht, klingt etwas zu weit gefasst und willkürlich interpretiert.

    Wenn ich zum Beispiel hier in dieser Kolumne vorschlagen würde, dass die deutsche Regierung keinerlei legitime Gründe hatte, die gesamte Bevölkerung abzuriegeln, alle zu zwingen, medizinisch aussehende Masken zu tragen, und „die Ungeimpften“ zu dämonisieren und auszusondern, das könnte mich zu einem „politischen Verbrecher“ machen.

    Ebenso, wenn ich Karl Lauterbach, den Gesundheitsminister von New Normal Germany, als fanatischen Faschisten und soziopathischen Lügner bezeichnen würde, könnte mich das zu einem „politischen Verbrecher“ machen. Oder wenn ich darauf hinweisen würde, wie die deutschen Staatsmedien die deutsche Öffentlichkeit seit über zwei Jahren wie das sprichwörtliche Goebbelssche Tasteninstrument getäuscht und verhetzt haben, könnte mich das zu einem „politischen Verbrecher“ machen.

    Oder wenn ich verrückt genug wäre, ein Buch mit Essays zu veröffentlichen, die in den letzten zwei Jahren geschrieben wurden und den Aufstieg des neuen normalen Reichs dokumentieren , einschließlich Essays über das neue normale Deutschland, könnte mich das auch zu einem „politischen Verbrecher“ machen.

    Natürlich bin ich etwas unruhig, in einem ehemaligen Nazi-Land zu leben, wo ich für meine Aktivitäten als Autor und politischer Satiriker als „politischer Verbrecher“ eingestuft werden könnte … was natürlich der Sinn der neuen Einstufung ist. Es soll Dissidenten wie mich zum Schweigen bringen.

    Oder … OK, es ist nicht für mich bestimmt. Es ist für deutsche Dissidenten wie mich gedacht . Ich bin Amerikaner, kein deutscher Staatsbürger.

    Also die Chancen, dass ein schwer bewaffnetes „Sonderkommando“-Team in den frühen Morgenstunden meine Wohnung stürmt und mich wegen erfundener Waffenbeschuldigungen festnimmt – wie sie es kürzlich mit Dr. Paul Brandenburg , einem ausgesprochenen Gegner der Neuen Normalität, gemacht haben Reich – sind wahrscheinlich (hoffentlich) ziemlich weit entfernt.

    Auf jeden Fall würde ich das niemals tun, dh versuchen, das Ansehen oder die Autorität der Bundesrepublik des Neuen Normalen Deutschlands zu schmälern oder sie in irgendeiner Weise mit Nazideutschland oder einem anderen totalitären System zu vergleichen oder es als im Entstehen begriffen zu bezeichnen Biosicherheits-Polizeistaat, in dem die Rechtsstaatlichkeit durch die willkürlichen Erlässe faschistischer Fanatiker ersetzt wurde, denn das würde nur Ärger bedeuten.

    Denn wenn wir etwas aus der Geschichte gelernt haben, ist es in Zeiten wie diesen klug, den Mund zu halten und Befehle zu befolgen, und wenn Sie einen Zug kommen hören … na ja, schauen Sie einfach weg“.

    CJ Hopkins ist ein preisgekrönter amerikanischer Dramatiker, Romanautor und politischer Satiriker mit Sitz in Berlin. Seine Theaterstücke werden von Bloomsbury Publishing und Broadway Play Publishing, Inc. veröffentlicht. Sein dystopischer Roman Zone 23 wird von Snoggsworthy, Swaine & Cormorant veröffentlicht.

    @an alle, die bishierher gelesen haben: Danke für die Aufmerksamkeit! Ich halte diesen Artikel für epochal & nicht übertrieben.

  2. Gerhard 28. Juni 2022 at 14:34Antworten

    Was @Kurt Knurrt am 27. Juni 2022 at 17:52 durch ein Kommentar geschrieben hat, erstaunt mich sehr über seine Desinformation und Wahrnehmung.

    Seine Aussage: Putin und andere haben auch schon oft Folgendes gesagt: „Wir brauchen nichts zu tun, nichts, wir müssen nur zusehen, wie sich der Westen selbst zerstört“.

    Die Information Gratis: Die Ratingagentur Moody’s hat wegen nicht fristgemäß beglichener Schulden bei internationalen Investoren einen Zahlungsausfall Russlands festgestellt.

    Was da noch alles kommt endet im Alptraum. Hier führt kein Weg vorbei.

  3. zaungast 28. Juni 2022 at 8:24Antworten

    Was die Kritik an den faschistoiden Äußerungen des Herrn Lauterbach betrifft, so ist zu bemerken: er sprach auf einer Veranstaltung der Gewerkschaft Verdi. Diese – wie sämtliche anderen Teilgewerkschaften des DGB – haben in den letzten zwei Jahren nicht einmal den Mund aufgemacht, als es um die Verteidigung elementarer Freiheitsrechte ging. Der DGB ist zu einer linken Parodie der braunen „Deutschen Arbeitsfront“ herabgesunken. Protest kam im Fall Lauterbach von der kleinen Feuerwehrgewerkschaft. Die Selbstzerstörung gesellschaftlicher Institutionen geht weiter – nach Kirchen, Wissenschaftsorganisationen verlieren jetzt auch die Monopolgewerkschaften ihren letzten Rest Glaubwürdigkeit und Vertrauen.

  4. K. 28. Juni 2022 at 6:25Antworten

    “In Kanada werden Menschen ohne Impfung weiterhin vom öffentlichen Verkehr ausgeschlossen“ stimmt nicht mehr: “Starting June 20, vaccines will no longer be required for travellers in Canada.“ Allerdings ist nur die Rede von einer “Pause“ und bei der Rückkehr nach Kanada müssen (gesunde) Ungeimpfte immer noch 14 Tage (!) in Quarantäne.
    https://www.cbc.ca/news/politics/government-end-vax-mandates-1.6487585

    Trudeaus Kommentar „Ich werde immer inakzeptable Rhetorik und hasserfüllte Sprache anprangern, wo immer ich sie sehe“ … am besten fängt er da bei sich selber an.

  5. Jan 27. Juni 2022 at 18:13Antworten

    An diesem „Witz“ mit Machtbefugnissen sterben überraschend viele Leute. Ihre Verteidiger können gerne Krankheit und Suff einbringen, ich gehe erst einmal davon aus, wer evidenzbefreit Menschenmassen tötet und Grundrechte aussetzt, will das so. Vorsatz entsteht bereits bei In-Kauf-Nehmen.

  6. Kurt Knurrt 27. Juni 2022 at 17:52Antworten

    Putin und andere haben auch schon oft Folgendes gesagt: „Wir brauchen nichts zu tun, nichts, wir müssen nur zusehen, wie sich der Westen selbst zerstört“.

    Die Gewessler heute, sie entzieht Gazprom das Nutzungsrecht für Haidach. Einfach lächerlich. Gazprom liefert nicht und braucht keine Nutzungsrechte. Als ob das einen Einfluss hätte, die stürzen Österreich ins wirtschaftliche OUT. In der Wirtschaft wird normalerweise kooperiert. Die Politik macht alles kaputt.

    • Christian 28. Juni 2022 at 10:05Antworten

      Kurt Knurrt

      Juni 2022 at 17:52

      Putin und andere haben auch schon oft Folgendes gesagt: „Wir brauchen nichts zu tun, nichts, wir müssen nur zusehen, wie sich der Westen selbst zerstört“.

      Antwort: Vor lauter knurren sehen Sie den Wald vor lauter Bäume nicht mehr. Putin hat bereits sich selbst zerstört als er anfing an seine Märchen zu glauben. Wie heißt das so schön: Bellende Hunde beißen nicht.

  7. J. Th. 27. Juni 2022 at 13:57Antworten

    Lauterbach und Trudeau sind ein Witz. Zu Ihrem Satz: Dass die Impfung kaum eine Wirkung zeigt, wird von Trudeau weiterhin konsequent ignoriert. Ja es wird von allen weiterhin ignoriert.

    Bei Trudeau hat wohl die Impfung seinen Gehirn vernebelt. Die Aussage: „Aber es hat Konsequenzen, wenn Sie das nicht tun. Sie können sich nicht dafür entscheiden, Ihre Kollegen zu gefährden. Sie können sich nicht dafür entscheiden, die Menschen, die neben Ihnen im Flugzeug sitzen, zu gefährden…“

    Merkt der noch was? Nicht wirklich.

    Der Beweis für seine Dummheit folgt. Obwohl meine Schwester Geimpft neben ein Geimpften saß wurde sie infiziert. Später stellte sich heraus, dass der neben meiner Schwester wusste das er infiziert war trotz Impfung und trotzdem sich unter Menschen begab.

    Wer gefährdet hier wem, Herr Trudeau. Und wovon träumen Sie nachts, Herr Trudeau?

    • Charly1 27. Juni 2022 at 14:14Antworten

      Corona bleibt für immer und Impfung auch obwohl bekannt ist dass sie vor Ansteckung nicht schützt!!!

  8. Gutmann 27. Juni 2022 at 13:39Antworten

    Bedaure sehr diese falsche Information und Entscheidung von Politikern. Es wird über den Köpfen entschieden und ärgert mich sehr. Daher lasse ich mir meine Mündigkeit nicht absprechen. Von niemanden!

  9. Glass Steagall Act 27. Juni 2022 at 13:00Antworten

    Allen sollte klar sein, dass alle die im WEF ausgebildet wurden, einen Dachschaden haben müssen! Meine Vermutung ist, dass das WEF gezielt nach psychisch instabilen „young global leaders“ Ausschau hält, denn diese narzisstisch veranlagten kranken Persönlichkeiten sind ein Garant für die Durchsetzung der Agenda. Im WEF werden sie dann so dermaßen gehirngewaschen, dass sie tatsächlich all den Mist selbst glauben, den sie uns dann aufzwingen wollen. Wer schon so ein Amt mit Macht anstrebt, hat allein schon einen psychischen Schaden! Außerdem lassen sich psychisch gestörte Politiker leichter ideologisch manipulieren. Ich will damit sagen, dass wir weltweit von psychisch kranken Menschen regiert werden!

    • rudi & Maria fluegl 27. Juni 2022 at 14:33Antworten

      Es war schon vor Corona klar, dass Leute fürs Management und ähnliche Machtanstrebende, signifikant psychopatische zZüge haben!

  10. G. Kanten 27. Juni 2022 at 12:49Antworten

    Bei beiden geht es nur um Sieg und weniger Gesundheit. Was Karl Lauterbach von sich gibt, ist nicht ernst zu nehmen. Aber ich habe aus einem anderen Grund ein Problem mit seiner Aussage. Ich kann es nicht gutheißen, wenn man die Situation, in der wir stecken, relativiert. Wenn ein Lauterbach schon keine Ahnung über Impfstoffe hat aber so tut als würde er die Weisheit mit Löffel gegessen haben, behauptet mit eine Spritze sei man weniger gefährdet, dann kann ich nicht mehr Nett bleiben.

  11. a 27. Juni 2022 at 12:30Antworten

    „Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken,
    wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden zur Verteidigung der Demokratie finden,
    und dies ist ganz wörtlich gemeint“.

    Willy Brandt

  12. D. K. 27. Juni 2022 at 12:25Antworten

    Wofür wird eigentlich dieser Mann bezahlt? Für nichts und Panikmache. Lauterbach tritt in Talkrunden auf leiert etwas aus Wahrsagerkugel Szenarien und denkt er ist Gott.
    Wieso glaubt dieser Lauterbach da er uns Bürger was vormachen kann? Weil nur sein Kurzzeitgedächtnis funktioniert. Er vergiss was er vorher gesagt hat und dann leugnet er es noch. Muttesöhnchen sollte Mutti konsultieren.

  13. Taktgefühl 27. Juni 2022 at 11:10Antworten

    Die EpochTimes berichtet von einer Protestaktion in Frankfurt gegen Impfung und Krieg. Die Protestaktion war scheinbar nicht sexy und fand daher keinen Eingang in die Tagesschau.
    Die Jubelmedien sind ganz auf Linie der G7, der Wall Street und des Pharmakartells eingeschworen. Baerbock hat auch dieselben Karriere angetreten wie vorher Merkel, sie wird von der friedhofsblonden Yellow Press mit Prince Charles, der Queen und anderen obskuren Gestalten mit dünnpfiffartigen Texten beworben. Das heißt, ohne Demenz, Debilität und mentalter Insuffizienz fällt das grüne Kartell zusammen.

    Die Kommentare in der EpochTimes allerdings sind gemeinschaftsfeindlich und an sperriger Blödheit nicht zu unterbieten.
    Ich weiß nicht, ob die Zeitung sich mit dem Kommentarbereich einen Gefallen tut?Als Leser fühle ich mich angesackt. Ich würden den abschalten.

    Bei Unterversorgung mit Sauerstoff droht die Hypoxie. Bei eine Minderversorgung mit Sauerstoff sterben Gehirnzellen schon nach wenigen Minuten ab. Wie wäre es mit einem ausgewogenen Artikel über die schleichende Verblödung durch FFP2? Sauerstoffmangel ist ein Notfall!
    Könnte es sein, daß manche süchtig werden nach der schleichenden Verblödung?

  14. Reinhard 27. Juni 2022 at 10:52Antworten

    „niemand wird jemals jemanden zwingen, etwas zu tun“

    Das sagt die Mafia auch immer. Alles nur ein „Angebot“.

  15. Yakari 27. Juni 2022 at 10:34Antworten

    Ich finde es ja mittlerweile so skurril-lustig, dass man direkt beobachten kann, dass den Herrschenden die Felle davonschwimmen. Und je schneller das geschieht, desto aggressiver und repressiver werden die Töne gewisser Herrschaften. Gerade Trudeau, der trotz angeblicher 4-fach-Spikung zum zweiten Mal C hatte, traut sich noch öffentlich krakeelen, dass man ohne Spikung andere gefährden würde.

    Das Gute an dieser komplett durchgeknallten Vorgehensweise: Mittlerweile checken immer mehr Menschen die Lüge, auf der alles basiert. Es wird noch etwas dauern, aber es wird bald alles zusammenkrachen. Dieses Mal wirklich. Nicht nur das C-Narrativ sondern die westliche Wirtschaft gleich noch mit dazu.

    • karl napp 27. Juni 2022 at 14:04Antworten

      Allen sollte klar sein, dass alle die im WEF ausgebildet wurden, einen Dachschaden haben müssen!

      Das sehen die sicher ganz anders. Vermutlich sehen sie sich eher als Mitglieder der neuen Herrenrasse die wie auch immer für ihre Gefolgsamkeit in der NWO belohnt werden. Wenn das mal kein Irrtum ist

      Mittlerweile checken immer mehr Menschen die Lüge, auf der alles basiert.

      Genau so ist das. Was noch fehlt sind Schlüssel-Berufsgruppen und -Verbände die aufwachen. Davon gibt es Viele.

      Inzwischen online: Unterlagen zum Symposium der „Doctors for Covid Ethics“ vom 11.6.22
      „Gold Standard Covid Science in Practice – An Interdisciplinary Symposium IV: FREEDOM IS THE CURE“
      https://doctors4covidethics.org/gold-standard-covid-science-in-practice-an-interdisciplinary-symposium-iv-freedom-is-the-cure/

      Das vorschaltete Press Relase
      https://doctors4covidethics.org/wp-content/uploads/2022/06/Press-Release-Doctors-for-Covid-Ethics-Symposium-June-11-1.pdf

      Neben Beiträgen der bekannten Fachleute viele neue Vortragende

    • Charly1 27. Juni 2022 at 14:17Antworten

      Der gesamte Westen ist so völlig realitätsfremd, dass er im Grunde genommen Selbstmord begeht.
      Putin und andere haben auch schon oft Folgendes gesagt: „Wir brauchen nichts zu tun, nichts, wir müssen nur zusehen, wie sich der Westen selbst zerstört“.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge