Portugal mit weltweit höchster Impfquote und permanent hohen Fallzahlen

23. Mai 2022von 2 Minuten Lesezeit

In Österreich und Deutschland schwurbeln Höchstgerichte noch immer von Fremdschutz durch Impfung. Deshalb sei der Lockdown für Ungeimpfte in Österreich gerechtfertigt gewesen und in Deutschland die ‚einrichtungsbezogene Impfpflicht‘- so die jeweiligen Verfassungsgerichte völlig evidenzbefreit.

Portugal hat die höchste Impf- und Boosterquote weltweit. 94,2% der Bevölkerung haben mindestens 1 Dosis erhalten, 85,9% sind „vollständig geimpft“ und 62,6% haben eine Auffrischungsimpfung bekommen, wie uns Google zeigt:

Die Politik hat uns doch immer versprochen, dass man mit einer hohen Impfquote weitere Wellen verhindert?

Trotz des Spitzenwertes Ende Januar nehmen die Infektionen kein Ende. Gleiches ist wie berichtet in Israel oder Taiwan zu beobachten. Grundsätzlich gilt: Je höher die Impfquote, desto höher die Fallzahlen, desto länger laufen die Wellen und desto häufiger kommen sie wieder.

Dabei hatte die WHO noch im Herbst behauptet, dass nur durch Impfung Herdenimmunität zu erreichen ist. Das Gegenteil ist offenbar wahr.

Die Gründe für die stark erhöhte Anfälligkeit von Geimpften für Infektionen und Erkrankungen auch mit schweren Verläufen sind vielfältig. Zunächst machen die Mehrfach-Dosen das Immunsystem toleranter gegenüber dem Virus, sowie wie die De-Sensibilisierung gegenüber einem Allergen. Die regulatorischen T-Zellen werden übermäßig produziert. Die Folge ist chronisches Covid, die Viren werden aus dem Körper nicht mehr beseitigt.

Weiter beeinträchtigt oder zerstört die Impfung das angeborene Immunsystem. Es kann sogar Vakzin-AIDS entstehen. Die Impf-Spikes können an Antikörper, T-Zellen oder andere Bestandteile der Immunabwehr binden und bleiben damit monatelang erhalten. Sie wurden bei Geimpften über viele Monate nachgewiesen und wirken wie eine permanente Infektion.

Die Impfkampagnen haben noch dazu die Immunfluchtvarianten wie Delta und die ständig mehr werdenden Omikron Varianten hervorgebracht.

Unter dem Strich haben Lockdowns, die Weigerung von Prophylaxe und Frühbehandlung, Masken und die Impfkampagne anhaltende Infektionswellen ausgelöst, die vor allem Geimpfte betreffen und Menschen die oft und andauernd Maske tragen (müssen).


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Chronisches Covid bei Geimpften auch in Israel

Taiwan: Desaster dank strengster Maßnahmen und hoher Impfquote

WHO sagt in entscheidenden Fragen das Gegenteil der Wahrheit

Ursachen für Verringerung der Immunität durch jede weitere Impfdosis

Schädigung des angeborenen Immunsystems als Hauptgrund für Pandemie der Geimpften

7 Kommentare

  1. Jens 26. Mai 2022 at 17:40Antworten

    Interessanter Bericht, vielen Dank. Aber laut https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/
    steht Portugal an ungefähr 14 Stelle in Sachen Impfquote. In Europa hat eigentlich nur Gibraltar eine höhere Impfquote.

  2. Michael R 24. Mai 2022 at 9:44Antworten

    《 Sie wurden bei Geimpften über viele Monate nachgewiesen und wirken wie eine permanente Infektion. 》 Und in der Zeit stecken sie dann andere wieder an?

  3. Sebastian 23. Mai 2022 at 11:50Antworten

    Herr Meyer, das ist Blödsinn:“Die Impfkampagnen haben noch dazu die Immunfluchtvarianten wie Delta und die ständig mehr werdenden Omikron Varianten hervorgebracht.“ Das Virus mutiert ständig. Gewisse Varianten haben durch die „Impfung“ einen Fitness-Vorteil gegenüber anderen Varianten bekommen und sich deshalb durchgesetzt, aber wurden nicht durch diese Spritze hervorgebracht.

  4. Jo Ne 23. Mai 2022 at 10:32Antworten

    „Unter dem Strich“ (siehe letzter Absatz im Artikel) laufen wir ab Herbst in das nächste großflächige Chaos zu!
    Zwei Jahre lang hat dies funktioniert! Geht es noch ein weiteres Jahr?
    Wie wollen wir den in Zukunft leben?

  5. Fritz Madersbacher 23. Mai 2022 at 9:39Antworten

    Wir werden ja sehen, wie die österreichische Bevölkerung auf die Fortsetzung der Hypochonder-Hascherl-Diktatur reagiert, wie groß das Vertrauen noch ist, wahrscheinlich gut ablesbar an der Bereitschaft, sich weiter schädigen zu lassen durch fortgesetztes ‚Boostern‘ …

  6. Al 23. Mai 2022 at 9:32Antworten

    … und trotz allem steht weiter auf „Swiss policy research“ dem einstigen Alternativ-Informationsmedium (deutsch, Stand Mai 2022):

    ()https://swprs.org/covid19-facts/ :

    „3. Impfschutz : Covid-Impfstoffe bieten einen sehr hohen, aber schnell nachlassenden Schutz vor schweren Erkrankungen. Eine Impfung kann eine Ansteckung und Übertragung nicht verhindern. Eine frühere Infektion verleiht im Allgemeinen eine überlegene Immunität im Vergleich zu einer Impfung (teilweise aufgrund der Schleimhautimmunität).
    4. Impfverletzungen : Covid-Impfungen können schwere und tödliche Impfreaktionen hervorrufen , darunter kardiovaskuläre, neurologische und immunologische Reaktionen. Aus diesem Grund bleibt das Nutzen-Risiko-Verhältnis einer Covid-Impfung bei gesunden Kindern und Erwachsenen unter 40 Jahren umstritten.“

    Merke: es wird behauptet, die Impfstoffe böten einen, wenn auch nur zeitweiligen, aber dafür „sehr hohen […] Schutz vor schweren Erkrankungen“.
    Aber die Impfungen KÖNNTEN nur, als nicht immer sondern wenn überhaupt nur manchmal, schwere und tödliche Impfreaktionen hervorrufen.

    Man stellt also auf einer Seite auf die Waage eine möglicherweise (wir wissen, wie mies die Datenbasisi ist) vorhandene statistische Korrelation als angeblich FÜR JEDEN sicheren – wenn auch nur zeitweiligen – Schutz dar, auf der anderen Seite der Waage wird von möglichen negativen Einzelfällen ausdrücklich im Konjunktiv – mit „KÖNNTE“ – gesprochen.

    Das ist pefideste Imfpreklame auf einer angeblich höchst kritischen Seite. Die haben ÜBERALL ihre Leute.

  7. Hans H. 23. Mai 2022 at 8:29Antworten

    Währenddessen ist Südafrika mit seiner prognostizierten Welle aus Omikron BA4 und BA5-Mutationen wieder aus den Massenmedien verschwunden. Warum wohl? Weil die Welle offensichtlich den Höhepunkt schon wieder überschritten hat und ein harmloser Witz war. Bei 31% Impfgrad und nur 5% Geboosterten (also Grundimmunisierten, wie es ja bei uns heißt).
    Die Impfung wirkt. Die Frage ist nur: Wogegen?

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge