Taiwan: Desaster dank strengster Maßnahmen und hoher Impfquote

14. Mai 2022von 1,7 Minuten Lesezeit

Wir haben es immer wieder bei vielen Ländern gesehen: Die alten Regeln der Epidemiologie und Infektiologie sind richtig. Nach diesen waren als Maßnahmen nie vorgesehen, weil wirkungslos oder sogar schädlich: Masken, Lockdowns, Reisebschränkungen, Massentests gesunder Menschen und eine Impfkampagne mitten in eine Infektionsquelle hinein. Impfstoffe mussten sorgfältig getestet werden und sichergestellt, dass sie keine Nebenwirkungen haben. All diese Regeln wurden über Bord geworfen und völlig neue Maßnahmen eingeführt, sowie ungetestete, experimentelle Impfstoffe.

Ein Beispiel für das Desaster der Maßnahmen und der Impfkampagne ist Taiwan. Der Inselstaat hat mit geschlossenen Grenzen, universeller Maskenpflicht und einem Boosteranteil von 62,05% derzeit die höchste Fallrate der Welt. Daraus können wir definitiv feststellen, dass Masken, Grenzschließungen und Impfstoffe eine Infektion oder Übertragung nicht verhindern. Also, was hat Taiwan bisher geschützt?

Hier nochmal die Fallzahlen laut OurWorldInData:

Hier die Impfquote mit „vollständig geimpft“ 78,71 Prozent:

 

Und hier die Booster-Quote, als „noch vollständiger“ geimpft mit 62,05 Prozent:

Es sieht so aus, als hätte erst die massive Boosterkampagne die Probleme verursacht. Durch die wiederholten Impfdosen wird offenbar eine Desensibilisierung des Immunsystems gegenüber dem Virus erreicht, das sich dann ungehindert durch die Immunabwehr ausbreiten kann. Außerdem ist der Körper dann ohnehin voll mit Spike-Proteinen und alle Abwehrsysteme sind überlastet.

Wann sind WHO, Politik und Behörden endlich in der Lage Tatsachen und wissenschaftliche Erkenntnisse zu akzeptieren und von den wahnsinnigen Maßnahmen und gefährlichen Impforgien abzurücken?


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Impfdesaster in Israel wird immer schlimmer

Todesfälle in Taiwan durch Covid-Impfung übersteigen die Todesfälle durch Covid-19

WHO bestätigt massive Übersterblichkeit durch Pandemie-Maßnahmen – Schweden steigt am besten aus

Ursachen für Verringerung der Immunität durch jede weitere Impfdosis

27 Kommentare

  1. Steve Acker 17. Mai 2022 at 1:13Antworten

    Hab auf corona-in-zahlen.de die Kurve für Taiwan angeschaut.
    Geht steilst nach oben, schon fast senkrecht.
    Echt krass.
    Taiwan war eines der Länder wo man immer wieder hörte: „ja die haben es richtig gemacht“.

    Pustekuchen

  2. Jurgen 16. Mai 2022 at 16:34Antworten

    Man kann das nur noch als pure Absicht bezeichnen!

  3. rudi & Maria fluegl 16. Mai 2022 at 14:22Antworten

    Anna@
    Es sei Ihnen gegeben Kausalität durch Ideologie zu finden.
    Ich erahne, vermute Kausalität durch Koinzidenz und ähnliche Ähnlichkeiten.
    Vermutlich fallen Ihnen durch die unglaublich raffinierte Wortwahl die Korrelationen zwischen Booster und sonstigen Stichen nicht auf. Sonst würden Sie ja nicht dem Recht geben was mir in diesem Trauerfallchaos aufgefallen ist.
    Rudi Fluegl

  4. rudi & Maria fluegl 15. Mai 2022 at 18:27Antworten

    anna@
    Cases interessiert nicht! “ Deaths per Million“ An oder mit ist nicht so umsonst, zeitraubend.
    Erklären Sie uns bitte den rasanten Anstieg der Trauerfälle in Taiwan in den letzten Wochen und warum das so saublöd mit Boosterbehandlungen korreliert!

    • Anna 15. Mai 2022 at 19:33Antworten

      @ rudi & Maria fluegl

      So einen Anstieg gab es in Taiwan auch im Juni 2021 bei ziemlich genau 0,1 % vollständig Geimpfter und null Booster.
      Korrelation ist noch gleichzusetzen mit Kausalität.
      Eine Korrelation kann ich fast überall finden wenn ich nur genug Theorien anwende.

      • Taktgefühl 15. Mai 2022 at 21:19

        Die große Infektionswelle und das große Sterben in Deutschland begann mit der Impferei 2022. Dafür braucht man bloß die Verlaufs- Kurven übereinander zu legen. Beide Kurven hätten sich bei fortschreitender „Immunität“ durch Impfung abflachen müssen. Paradoxerweise war aber das Gegenteil der Fall?

        Wenn alles so sonnenklar ist, wie Sie behaupten, warum sperren sich die Gerichte dann,. Verfahren zu eröffnen? Da liegen tonnenweise unbearbeitete Beweisanträge herum?

        Sie wissen sicher, daß der Staatsanwalt eingreifen muß, wenn ein Anfangsverdacht besteht?

        Der Anfangsverdacht ist da. „Spike-Protein alleine reicht aus, um Covid auszulösen – vor allem Blutgefäße nehmen Schaden“; Der Artikel stammt vom „12.05.2021, 12:27 Uhr“ und ist bei der Frankfurter Rundschau abrufbar.

        Die Studie hat ergeben, daß das Spike-Protein im Impfstoff Corona auslöst. Und mittlerweile ist genug Material vorhanden, daß die Geimpften oft doppelt und dreifach an Corona erkranken.
        Ich bin natürlich nicht der Gegenbeweis, aber ich bin ungeimpft, ständig mit vielen Menschen zusammen, mußte mich täglich testen lassen und Corona scheint an mit abzuprallen wie der Regen vom Friesennerz?

        Die Untersuchung stammt von der renommierten University of California und deckt sich mit den Untersuchungen von Prof. Arne Burkhardt. Arne Burkhard arbeitet in der Pathologie und ist Rechtsmediziner.
        Im letzten Corona-Ausschuß kritisierten er und die anwesenden Kollegen auch die Schließungen der Rechtsmedizin, ohne die eine sachgerechte Aufklärung über die Todesursache nahezu aussichtslos ist.

        Es braucht keine Gegenbehauptungen, wir haben das mit allerschwersten Menschenrechtsverletzungen und dem Verdacht allerschwersten Betrugs zu tun. Setzen Sie sich lieber dafür ein, daß das vor Gericht aufgearbeitet wird? Oder haben Sie Angst davor?

      • Steve Acker 16. Mai 2022 at 9:34

        Taktgefühl.
        Manche Leute scheinen wirklich gefeit gegen Corona zu sein. Ich weiss von einem Krankenpfleger, der wegen der Krankenkausimpfpflicht alles möglich versucht hat , sich anzustecken, nichts ging.

        Bin auch so einer von denen die es laut Lauterbach und Spahn seit März nicht mehr geben darf.
        Habe allerdings nicht so viel Kontakte.

        Ich bin kein Studienleser. Ich benutze meine Sinne und Verstand. Sehe viele Geimpfte die trotzdem Corona bekommen, zum Teil auch heftige, ausserdem Menschen die zum teil schwere Gesundheitsschäden nach der Impfung haben.und anderes mehr
        Ich weiss von Firmen die vor einigen Wochen sehr hohe Krankenstände hatten, bin überzeugt dass das viele Geimpfte dabei waren.

  5. H.C. 15. Mai 2022 at 8:41Antworten

    Alles läuft nach Plan. Im Dezember 2020, vor Beginn des „Massenversuches“ schrieb ich folgendes: https://limitstogrowth.de/2020/12/01/corona-impfung-ein-verdeckter-heroischer-akt-von-gavi-gates-co-gegen-die-ueberbevoelkerung/ – teils sarkastisch verpackt.

    Inspektor Columbo war immer wichtig das Motiv zu ergründen – ohne Motiv laufen (fast) alle Erklärungsversuche dessen was passiert in die falsche Richtung. Allerdings haben einige Menschen Probleme damit auch Ihnen unangenehme Motive als plausibel zuzulassen.

    VG
    H.C.

  6. Taktgefühl 15. Mai 2022 at 8:30Antworten

    In den westlichen Regierungen arbeiten eben keine Genies, da ist die Mittelmäßigkeit zuhause. Deshalb sind die Probleme, die wir haben, auch so tödlich mittelmäßig. Das ist wohl die große Enttäuschung. Und aus der Rolle fallen nur die Staaten, schon vorher auf dem Speisezettel des Westens gestanden haben.
    Die ganze Pandemie beginnt mich zu langweilen. Die schlimmer als Hollywood, wo man schon vorher weiß, was passieren wird. Eine Frau schreit hysterisch herum, daß sich einem die Nackenhaare aufstellen, und ein Revolvermann im Unterhemd richtet ein Blutbad an.

  7. Ali Dente 14. Mai 2022 at 22:03Antworten

    Nun ja, vergleicht man z. B. die Todeszahlen (kumuliert) pro Mio zwischen Taiwan und Deutschland, so steht Taiwan um Faktor 40 (!) besser da als Deutschland. Gemäß Stand auf „Our World in Data vom am 12.5.22: Taiwan 41, Deutschland 1637. Infektionszahlen sagen nichts aus, solange sie nicht standardisiert sind, schon gar nicht im internationalen Vergleich. Da macht jedes Land, interessengeleitet, was es will.

  8. Heiko 14. Mai 2022 at 19:55Antworten

    Man kann es nicht oft genug wiederholen.
    1. Niemand weiß, ob es dieses Virus SARS-CoV-2 wirklich gibt. Es ist nie exakt isoliert worden.
    2. Es hat nach der alten Pandemiedefinition keine Pandemie gegeben.
    3. Covid-19 ist ein Kunstwort ohne Inhalt.
    Es ging von Anfang an um die Durchsetzung der Gentspritze. Deshalb hat man sich auch nie die Mühe der exakten Virusisolation gemacht oder sich um reale Zahlen bemüht. Beides hätte nur gestört.
    Wer gegen die wichtigsten Glaubenssatz vorgeht, der zieht sich den maximalen Zorn der Inquisition zu, siehe Bhakdi.

  9. G. R. 14. Mai 2022 at 18:10Antworten

    Hintern lüften, aufstehen, friedlichen Protest – das ist das Rezept. Nicht sagen: Da kann man sowieso nix…

  10. rudi & Maria fluegl 14. Mai 2022 at 16:18Antworten

    Anna@
    Das stimmt schon! Das haben wir auch gleich geschaut. Und auch die Zunahme der Todesfälle.
    Da die Todesfälle mit Omikron unerklärbar sind muss die Impfung in Betracht gezogen werden.
    Und auch die Entwicklung der Übersterblichkeit ist zu beachten!
    Die Zunahme von gesundheitlichen Problemen ist leider am schwersten eruierbar und für diese Pharmamaßnahmen noch viel zu kurz, wenn überhaupt, beobachtet.
    Eine Grundfrage ist ja, ob durch brutale Massnahmen ein hintanhalten von Infektionen möglich ist bis der Virus durch Evolution harmloser wird.
    Diese Theorie scheitert mal daran, dass die Gefährlichkeit für die Allgemeinheit von Anfang an nicht hoch war.
    Das gefährdete anders geschützt werden konnten! Das nicht mal Inselverhältnisse, spezielle Massnahmen rechtfertigen konnten.,
    Dass die Opfer durch Maßnahmen und „Impfung“ das Gefährdungspotential des Virus auch nach WHO (Das Spezifikum der vielen leidenden sauber arbeitenden gegenüber den verdächtigen leitenten Angestellten) bei weitem übertreffen.
    Und vor allem haben die verantwortlichen Hypochonder („Monetarier“) solche Gedanken weder publiziert, noch haben sie diese wirklich haben können, da diese nach wie vor, mittels den gefährlichen“ kommenden“ Variationen, nach Mars -Attack -Art Ängste schüren.
    Das Totalversagen der verantwortlichen lässt sich nicht mehr wegtricksen!
    Der Einwand eines Freundes, dass 15 Millionen Übersterblichkeit im Vergleich nicht so viel wären, kann entgegnet werden, „die 2 Jahre sollten mit einer Generation ev, 40 Jahre“ verglichen werden. Und vor allem müssen die vielen noch schwer abschätzbaren Menschen mit schweren Schäden teils lebenslangen, mit bedacht werden!
    für Taiwan gilt auch, dass diese von Anfang an Hilfe bezüglich Cov2 Behandlung anboten, die abgelehnt wurde und die wahrscheinlich viele Trauerfälle wenigstens mit fundierten Behandlungsmethoden verhinderten.
    Genau kann ich das hier auf die schnelle nicht spezifizieren. Aber das nach 2Jahren behandelnde Ärzte immer noch nicht das eigentlich schon lange vorhandene Wissen ausreichend umsetzen ist evident!

    Rudi Fluegl

    • Anna 15. Mai 2022 at 6:56Antworten

      @rudi & Maria fluegl

      Ich kann die Ansischten das die Impfungen (Booster) schuld an dem Anstieg der Fallzahlen in Taiwan sind nicht teilen.
      Gleiches passiert gerade im ungeimpften Nord Korea.
      Omicorn hat die beiden, gut abgeschotteten Staaten erreicht.
      Zu Taiwan sollte man noch wissen das immer noch 20% der über 75 Jährigen nicht geimpft sind und das die Covid Todesfälle fast auschließlich Ungeimpfte betroffen haben.
      Und wie bereits angemerkt, herrscht ja Konsens das Omicron relativ harmlos ist uns steigende Fallzahlen daher irrelavant sind.

      “ Es sieht so aus, als hätte erst die massive Boosterkampagne die Probleme verursacht.“

      Reisserische Überschrift, reine Theorie.

      • Taktgefühl 15. Mai 2022 at 21:23

        Dann haben die in Taiwan wohl ein individuelles Spezialvirus? Es geht nicht darum, ob Sie was teilen, es geht um eine Klärung der Sachlage.

      • I.B. 16. Mai 2022 at 10:41

        „Zu Taiwan sollte man noch wissen das(s) immer noch 20% der über 75 Jährigen nicht geimpft sind und das(s) die Covid Todesfälle fast au(s)schließlich Ungeimpfte betroffen haben.“

        Darf ich erfahren, woher Sie die Auskunft haben, dass die Covid-Todesfälle fast ausschließlich Ungeimpfte betroffen haben? Gibt es in Taiwan dazu Daten?

        In Österreich zB gibt nur die Vorarlberger KH Betriebsgesellschaft bekannt, wieviele der C-PatientInnen „nicht vollimmunisiert“ (ist nicht mit „ungeimpft“ gleichzusetzen) sind. Davon waren auf der C-Intensiv in letzter Zeit schon 100% „vollimmunisiert“. Bei den Todesfällen habe ich bisher die wenig aussagekräftige Bemerkung gehört „AN oder MIT C gestorben“, aber noch nie, ob diese Toten geimpft waren oder nicht.

        Ist das in Taiwan anders?

        Meinen Sie außerdem, dass die über 75Jährigen, die nicht geimpft sind, hauptsächlich für die Todesfälle verantwortlich sind? Nach dem gängigen Motto: Wenn alte ungeimpfte Menschen an oder mit Covid sterben, dann liegt es daran, dass sie nicht geimpft waren. Sollten aber geimpfte alte Menschen an oder mit Covid sterben, dann sind sie rein altersbedingt gestorben.

      • Steve Acker 16. Mai 2022 at 15:00

        Anna
        wo gibt es denn glaubwürdige Zahlen aus Nordkorea ?

      • Dr. Peter F. Mayer 16. Mai 2022 at 15:17

        Bei einer Gesamt-Impfquote von fast 80% ist es ein offensichtlicher Unsinn zu behaupten, dass 20% partout der über 75-jährigen ungeimpft sein sollten.

  11. Slobodan Covjek 14. Mai 2022 at 13:44Antworten

    Es wird spannend sein zu beobachten, wie sich die Lebenserwartung in den Ländern mit strengen Maßnahmen, z.B. Deutschland und Österreich, weiterentwickeln wird. In Schweden ist während der „Pandemie“ die Lebenserwartung weiter gestiegen, so wie die letzten siebzig Jahre ohne Maßnahmen. In Deutschland ist die Lebenserwartung gesunken.

    • Josef I. 14. Mai 2022 at 14:32Antworten

      Die Frage ist, ob die uns die Wahrheit erzählen wollen.
      Derartige Fakten resistenz kann nur dadurch erklärt werden, dass sie diese Fakten bewusst leugnen!

  12. Hanna 14. Mai 2022 at 12:55Antworten

    »Wann sind WHO, Politik und Behörden endlich in der Lage, Tatsachen und wissenschaftliche Erkenntnisse zu akzeptieren und von den wahnsinnigen Maßnahmen und gefährlichen Impforgien abzurücken?« –

    Gar nie. Das wird nicht geschehen. Nicht freiwillig. Denn die Ziele von WHO – sprich WEF, CFR (Council on Foreign Relations) und Co – und in deren Heckwasser UN udgl. nicht gewählter Organisationen haben mit echten wissenschaftlichen Erkenntnissen nichts am Hut, gewiß nicht. Und publizierte Ziele à la „Zero Covid“, Klimawandel o. -schutz*) udgl. sind falsche „Zudeck-Motive“, sozusagen fürs dumme Volk vor den Theatervorhang geschoben. Den vermeintlich blickdichten.

    Senator Malcolm ROBERTS, Senator im zweitgrößten Bundesstaat Australiens und weltweit für seine Aufsehen erregende Rede https://tkp.at/2022/04/02/aussie-senator-malcolm-roberts-verlangt-anklage-gegen-gesundheitsbuerokraten-wegen-covid-verbrechen/für bekannt geworden, hat gestern im Corona-Ausschuß solche „Vereine“ und deren kaltblütige Protagonisten GLOBAL PREDATORS genannt.

    *) Sollte man nicht besser auf Schutz der NATUR schauen? Weniger Bodenversiegelung, und so weiter?

    Das Klima wandelt sich, seit es unsere Erde gibt. Ein Auf und Ab. Abwechselnd kleine Eiszeiten, samt Gletscherzuwächsen und -rückgängen, wärmere Perioden. Das war schon immer so. Als etwa der Neusiedler See vor rund 150 Jahren komplett austrocknete (nicht das erste Mal), war das kein Anlaß für Hysteriker.

  13. suedtiroler 14. Mai 2022 at 12:55Antworten

    scheinbar gilt auch für Krankheiten:

    „aufgeschoben ist nicht aufgehoben!“

  14. I.B. 14. Mai 2022 at 12:43Antworten

    „Due to limited testing, the number of confirmed cases is lower than the true number of infections.“

    Due to limited testing … Gilt das nur für Taiwan, oder auch für die Welt?

    Wurden bei diesen Kurven die Anzahl der Tests jemals berücksichtigt? Das heißt, sowohl bei World als auch bei Taiwan dieselbe Anzahl von Tests bei 1 Million Menschen? Wurden die Tests randomisiert durchgeführt, oder gab es eventuell auch Cluster in Taiwan oder auch in der Welt?

    Es wird so viel gelogen und getäuscht, dass zumindest bei den den Regimen widersprechenden Artikeln Ehrlichkeit und Objektivität vorherrschen sollte, sonst kann man niemanden mehr glauben.

  15. Elisabeth 14. Mai 2022 at 12:08Antworten

    Nie! Man muss endlich verstehen, dass die Verantwortlichen uns bewusst schaden wollen.

    Sie wollen nun Bhakdi seine Abschlüsse und Titeln aberkennen und ihn einsperren, weil er von Anfang an davor gewarnt hat. Er hatte bisher mit allem recht! Sie werfen ihm Volksverhetzung vor. Doch WER ist da der Volksverhetzer? Sie haben Ungeimpfte gemobbt und ihnen die Schuld an den gefälschten Zahlen gegeben. Damit wollten sie den Lynchmob aktivieren. Sie erzeugten nicht nur in Betrieben Konflikte, sondern bis hinein in die Familien. DAS ist Volksverhetzung! DAS sollte bestraft werden! Unser Militarist hat zB alle Kritiker als Rechte etc. diskreditiert. Auch Kogler hat die Demonstranten im Parlament aufs Niedrigste beschimpft. Ungeimpfte wurden über Weihnachten weggesperrt …

    Die machen das absichtlich. Diese mRNA-Spritzen gabs schon vor der Plandemie, bloß kamen sie nie über den Tierversuch hinaus. So hat man sich halt eine Notzulassung gewünscht. Es ging von Anfang an um diese neue Technik. Sämtliche Maßnahmen dienten der Impferpressung. Jeder Kritiker wurde sofort mundtot gemacht. Jede normale Behandlung wie bei anderen Atemwegsinfektionen wurde verboten, damit möglichst viele ins Spital müssen. Während man die Bevölkerung mit Lockdowns quälte, blieben die Pflegeheime vollkommen ungeschützt, damit nur ja viele erkranken. Warum quälen sie die Kinder? Sie sind nicht gefährdet, sie gefährden niemanden. Sie werden nur deshalb gequält, weil man sie impfen will. Was man auch zB für ein Hetzkampagne gegen Ivermectin aufgeführt hat!

    Es muss doch nach all dem vollkommen klar sein, dass es nur darum gegangen ist, den Menschen diese Spritze zu verabreichen. Und ich meine, es ist nicht nur das Geschäft, das Gates so großen Spaß macht daran.

    Die haben das von langer Hand vorbereitet. Alle spielen mit – sonderbare Noname-Experten, die auf der Payroll von Pfizer stehen, die Politmarionetten sowieso, die Grünen machen es gern, weil sie uns hassen, die Justiz ist verhabert usw. usf. – wer nicht freiwillig mitmachte, wurde erpresst. Sie gingen nach Maos Konzept vor: Bestrafe einen, erziehe Hunderte. Kritische Ärzte verliren ihren Job etc.

  16. Pohlmann 14. Mai 2022 at 12:02Antworten

    Weder WHO, Politik und Behörden sind in der Lage Tatsachen und wissenschaftliche Erkenntnisse zu akzeptieren, wie wir es bereits miterleben seit zwei Jahren. Geschweige von den wahnsinnigen Maßnahmen und gefährlichen Impforgien abzurücken. Alle drei sind Blind oder haben ihre Scheuplappen nicht abgelegt oder wollen auch nicht.
    Im Fall des Virus werden aber immer wieder neue Varianten eingeschleppt, die für einen raschen Anstieg der Fallzahlen sorgen. Und natürlich werden Menschen weiterhin an COVID-19 erkranken und sterben. Es wird immer nur mit Scheuklappen betrachtet. Auch wenn nicht sicher ist, wie gut geschützt die Menschen jeweils vor weiterer Ansteckung und Erkrankung sind oder daran zu sterben. Egal wie oft impft wird. Obwohl mit dem Wissen Sars-CoV-2 wandelt sich sprunghafter als Grippe-Viren, wird weiter an unwirksamen Spritzen festgehalten. Mit Scheuklappen kann man keine Geschädigte noch Tote erkennen. Schöne Tarnung. Auch kein Lauterbach weiß was kommt. Wie die Situation in den kommenden Monaten sein wird, ist entscheidend auch von der weiteren Entwicklung des Virus abhängig. Und die ist schwer vorherzusehen. Fakt ist, dass das Virus jeden Impfstoff umgehen wird nach dieser Impforgie. Was damit noch passieren wird, werden wir es erleben. Gutes sicherlich nicht. Und die massive Boosterkampagne haben die Probleme verursacht und die nächsten Spritzen werden einen draufsetzen.
    Seit viele die Maske als unnötig halten werden wir eine Welle respiratorischer Erkrankungen im Herbst und Winter rechnen, wie z. B. der Grippe. Achtsamkeit verblasst in der Gesellschaft und die Gefahr steigt.

  17. Anna 14. Mai 2022 at 11:53Antworten

    Geh bitte. Taiwan hat bei 22 Millionen Einwohnern gerade mal 968 Covid Todesfälle.
    Seit wann sind den Fallzahlen bei Omicron interessant.

  18. Fritz Madersbacher 14. Mai 2022 at 11:29Antworten

    „Desensibilisierung des Immunsystems … alle Abwehrsysteme sind überlastet“ – ich bin umzingelt von Menschen, jüngere, ältere, bei denen sich vorhandene Schwächen in rasender Eile zu echten Problemen auswachsen, die permanent husten, Herzprobleme bekommen (haben), sich nur mehr mühsam und unter Schmerzen bewegen können und und und …
    „… Tatsachen und wissenschaftliche Erkenntnisse zu akzeptieren …“: das setzt voraus, ’sine ira et studio‘ in Zusammenhängen denken zu können, eine offenbar sehr seltene Fähigkeit bei jenen Leuten, die sich ihres „Krisenmanagements“ rühmen, wie Pandemie-Schwindel und Ukraine-Selbstbetrug zeigen …

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge