Impfdesaster in Israel wird immer schlimmer

10. Mai 2022von 1,9 Minuten Lesezeit

Israel war das erste Land, das mit einer massiven Impfkampagne begonnen hat. Es wurde auch die zweite Dosis relativ rasch durchgeimpft. Israel sticht auch heraus, da es im Vergleich zu anderen Ländern sehr viel begleitend dokumentiert und geforscht hat. Pfizer CEO Albert Bourla aus einem Interview auf NBC als weltgrößtes Impflabor.

Schon bald waren auf Plattform für Mortalitäts-Monitoring EuroMOMO die ersten Folgen sichtbar: Es gab schon im März Übersterblichkeit. Deshalb wurde Israel am 1. April 2021 kurzfristig aus EuoMOMO herausgenommen und erschien dann mit weniger Todesfällen am 8. April, also nach Ostern, wieder.

Es kam dann der Booster und mittlerweile die 4. Dosis, die Auffrischung für den Booster. Allerdings machen bei weitem nicht mehr alle mit, es wurden von Dosis zu Dosis weniger, die Zahl der Todesfälle aber immer mehr, je mehr geimpft waren:

Geimpft mit mindestens einer Dosis wurden 6,71 Millionen (72,19%) Einwohner, mit 2 Dosen sind es 6,14 Millionen (66,05%) und 3 oder mehr nur mehr 5,29 Millionen (59,67%).

Die Kollegen von Factsheet Austria haben die aktuellen Daten ausgewertet. Im „globalen Labor“ Israel entfallen aktuell auf „Geimpfte“:

✅ 94% der positiven COVID-Tests

✅ 79% der COVID-Hospitalisierungen

✅ 82% der COVID-Sterbefälle

Zudem weist EuroMOMO in zeitlicher Nähe zu den israelischen Impf-Kampagnen bemerkenswerte Spitzen in der Übersterblichkeit aus. Lag dies an inferiorer Wirkung der Gentechnik-Präparate oder gar an deren gravierenden Nebenwirkungen?

Objektiv mögen viele von der „Impfung“ profitieren. Doch es sind nicht die „Geimpften“. Ihnen bleibt im besten Fall ein „gutes Gefühl“.

Referenzen

Die Link-Sammlung zum Factsheet 156, um sich eigenständig ein Bild bezüglich der Wirksamkeit der COVID-19-Injektionen in Israel verschaffen zu können:

Bild von Eduardo Castro auf Pixabay

Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Israel Bericht: 3. Dosis wirkt nach einem Monat nur mehr zu 25 Prozent

Was genau ist los in Israel mit Übersterblichkeit nach Impfung?

Spitäler in Israel zu 80 Prozent mit Geimpften belegt

33 Kommentare

  1. sepp1000 4. Juli 2022 at 13:11Antworten

    mittlerweile kann man wohl nirgends noch Daten zu Israel abfragen. Weder bei Euromomo noch ourWorldofdata.
    Hat jemand eine Quelle?

  2. Felixa Bartscht 10. Mai 2022 at 22:33Antworten

    Die Wahrheit kommt immer ans Licht!

  3. PETER Siegfried KRUG 10. Mai 2022 at 16:08Antworten

    Ja, profitiert haben viele Politiker an der Regierung und die Panikmacher. So ist Karl Lauterbach Gesundheitsminister geworden. Ein Mann, der schon bei der Schweinegrippe bekannt für seine Horrormeldungen war.
    Profitiert haben mächtige Organisationen, wie die WHO und Pharmakonzerne wie Pfizer.
    Geschadet hat es nicht nur zahllose Geimpfte, sondern beispielsweise viele Ärzte, und Maßnahmenverweigerer

  4. Slobodan Covjek 10. Mai 2022 at 15:12Antworten

    Bodo Schiffmann hat in den letzten Tagen gepostet, dass immer mehr Menschen nach den Impfungen erblinden. Mein hochbetagter Vater, geboostert, ist ebenfalls einige Zeit nach der dritten Impfung von einem Moment auf den anderen erblindet. Einen Fall von Netzhautablösung nach der Impfung hat uns eine Bekannte berichtet.

  5. rudi & Maria fluegl 10. Mai 2022 at 14:40Antworten

    Agnieszka@
    Die haben ein Vorratsgesetz geschaffen. Es bemächtigt ab Juni für ein weiteres Jahr faschistoid zu handeln.
    Inzwischen wird an der Wirkmächtigkeit mit immer unverhohlener Propaganda gefeilt!
    Ob es nur der Verlängerung zur Ermöglichung von Flucht dient, bezweifeln wir.
    Das wären nicht die ersten, die an die eigenen Lügen glauben.
    Rudi Fluegl

  6. Simulacron 10. Mai 2022 at 13:30Antworten

    Mich wundert, dass solche Daten überhaupt erhoben werden, da sie doch geflissentlich, weltweit ignoriert werden. Denn sie lassen nicht ab von ihren Impfkampagnen und der Stigmatisierung von Ungeimpften. Aber wahrscheinlich würde der Schwindel dann offensichtlicher, obwohl sie ja dauernd lügen, sich widersprechen und keinen scheint es zu stören. Und sollten wir im Herbst „chinesische Verhältnisse bekommen“, dann werden wir wohl endgültig die Komfortzone verlassen und unerbittlichen Widerstand leisten müssen, falls sie nicht vorher noch einen Vernichtungskrieg heraufbeschwören…

  7. Frühling 10. Mai 2022 at 11:45Antworten

    @Suedtiroler. Eine interessante Frage. Warum leben die ungeimpften noch? Warum ist die Todesrate unter den Ungeimpften nicht wie propagiert in die Höhe geschnellt? Warum sind sie bis heute unverändert gesund? Weil Corona für 99 Prozent der Menschen in den vergangenen 2 Jahren nie lebensbedrohlich war. So einfach.

    • Sven Paesler 11. Mai 2022 at 18:19Antworten

      Dieser Pandemieschwindel funktioniert doch nur, weil genug Dumme mitmachen.
      Die Äußerungen einiger Politiker gegen Verweigerer dieser Injektionen sind geeignet, eine zukünftige Strafverfolgung, unter echten demokratischen Verhältnissen, zu ermöglichen.

  8. Heiko 10. Mai 2022 at 11:29Antworten

    Was mich bei Israel gerade so irritiert, ist, dass ein Volk, dass die systematische Vernichtung historisch selbst erlebt und im kollektiven Gedächtnis hat bzw. haben müsste, so naiv und freudestrahlend freiwillig am nächsten Versuch teilnimmt. Hier greift offensichtlich der gleiche Umstand wie in Deutschland. Man hat den Menschen immer erklärt wie gebildet und aufgeklärt sie wären und dass deshalb ein neuer Faschismus keine Chance hätte. Aber gefühlte Bildung ist eben keine reale.

    • Veron 10. Mai 2022 at 12:12Antworten

      Ich glaube, dass der Grund dafür, dass in Israel so brav geimpft wird, darin liegt, dass Israel vom Wohlwollen der USA abhängig ist. Und die haben das gefordert .. ..

      • Elisabeth 10. Mai 2022 at 13:10

        Dass sie so ein Vertrauen haben? An sich sind sie sehr intelligent, haben aber auch genug Leute von der Agenda in den Führungsebenen, die dafür sorgen, dass sich die Balken biegen. Aber es gab auch viele kritische Stimmen, denen man zumind. nicht vorhalten konnte, rechtsex**** zu sein …

        Vielleicht haben die Systemexperten auch Angst, dass man sie verurteilt? Das trägt natürlich auch dazu bei, dass die Wahrheit so lange braucht, ans Licht zu kommen.

        Á propos, ich möchte, dass sich unsere Experten testen lassen, ob sie wirklich geimpft sind. Das kann man sicher nachweisen.

    • KOMMENTATOR 10. Mai 2022 at 13:34Antworten

      Grundsätzlich kann ich Israels hohe Impfquote auch nicht erklären. Es ist durchaus verwunderlich, dass die Auserwählten Auserwählte auswählten um an ihnen einen experimentellen Kampfstoff zu testen. Für den ersten Teil Ihres Kommentars dürfte aber die Doku “ The Greatest Story Never Told“ dienlich sein. Wohlan

      • Anna 10. Mai 2022 at 16:47

        @Kommentator
        Keine Ahnung wo das Märchen der so hohen Impfquote Israels herkommt.
        Israel war schnell, von einer hohen Impfquote kann aber keine Rede sein.
        Bitte mal Daten anschauen.

    • Steve Acker 10. Mai 2022 at 15:27Antworten

      Und dann erzählt man uns dauernd, es würde grad im osten unsere Freiheit verteidigt.

      • Steve Acker 10. Mai 2022 at 22:45

        Anna
        richtig. Israel hatte keineswegs eine besonders hohe Impfquote.
        Aber sie waren bei weitem die schnellsten.
        Und man konnte dann dort in die Zukunft sehen.
        Israel hatte 3-4 Monate Impfvorsprung auf Deutschland, Österreich.
        Im Juli kam dort eine heftige Delta-welle.
        Und genau 3-4 Monate war diese welle in Deutschland und Österreich, Anfang November

  9. Jo Ne 10. Mai 2022 at 11:04Antworten

    „Impfdesaster in Israel wird immer schlimmer“.
    Ich sehe noch nicht, dass wir uns in Europa auf ein vergleichbares Ereignis vorbereiten.
    Kritische Strukturen in Europa schützen?
    Vermutlich muss ich mein Prepper Gen aufleben lassen, obwohl ich mir sicher bin, nicht alles abdecken zu können.

  10. anamcara 10. Mai 2022 at 10:30Antworten

    Je länger die Impfung mit Comirnaty zurückliegt, desto häufiger kommt es zu Durchbruchsinfektionen. Ähnlich sah das Bild bei schwer verlaufenden Infektionen aus.

    Das berichtete bereits 2021 ein Team um Dr. Yair Goldberg vom Technion–Israel Institute of Technology in Haifa für die Deltavariante.

    In einer Studie “Waning Immunity after the BNT162b2 Vaccine in Israel” haben die Forscher SARS-CoV-2-Infekte bei Geimpften aus der Zeit vom 11. bis 31. Juli unter die Lupe genommen.

    In dieser Zeit hatte es in dem Land einen unerwartet starken Ausbruch mit der Delta-Variante gegeben.
    Verglichen wurden zwei Gruppen von Infizierten: solche, deren Impfserie früh in dem Jahr 2021 abgeschlossen worden war, und solche, die den Schutz erst mehrere Monate später erhalten hatten.

    Die Studie belegt, dass die Immunität gegen die Delta-Variante von SARS-CoV-2 in allen Altersgruppen einige Monate nach Erhalt der zweiten Impfdosis nachlässt.

    Eine Reihe von Studien zur Effektivität der Booster bestätigen diese Erkenntnisse nachlassender Immunität.

    Vor allem mit Bezug auf die Omikronvariante haben sich die Durchbruchinfektionen mit schweren Verläufen aus bekannten Gründen von Immunflucht potenziert da die Geimpften eine weniger umfassende Reaktion des Immunsystems zeigen als die Ungeimpften.

  11. Steve Acker 10. Mai 2022 at 9:47Antworten

    Was mich bei Israel so wunderte ist, dass sie so schnell und massiv auf ihre eigenen Kinder und Jugendliche losgegangen sind.
    Der Staat Israel lebt unter ständiger Bedrohung durch viele Feinde und ist auf eine starke Jugend angewiesen Und die spritzen sie sich selbst kaputt.

    • Fritz Madersbacher 10. Mai 2022 at 10:30Antworten

      @Steve Acker
      10. Mai 2022 at 9:47
      „Was mich bei Israel so wunderte ist, dass sie so schnell und massiv auf ihre eigenen Kinder und Jugendliche losgegangen sind“
      Ähnliche Überlegungen kann man ja mittlerweile auch für Österreich anstellen, dessen Pandemieschwindel-Handlanger nicht von ihrer „Impf“zwang-Politik ablassen wollen – bis sie aus ihren Posten verjagt werden …

      • Agnieszka 10. Mai 2022 at 11:32

        Hallo, hier eine Frage aus dem Ausland: wie sieht das eigentlich mit dem Impfzwang in Österreich aus? Seid Ihr da mit Geldbußen für Nichtimpfen bestraft, oder ist der Impfzwang eher ein ‚totes‘ Gesetz. MFG

      • SchauGenau 11. Mai 2022 at 7:39

        @Agnieszka: Das Impfzwanggesetz ist nach wie vor in Kraft; lediglich der Vollzug der Strafandrohung ist ausgesetzt. Aber auch der tritt im Juni automatisch wieder in Kraft, sofern nicht neuerlich aktiv eine Verordnung zur Verlängerung der Aussetzung erlassen wird.

    • David K. 10. Mai 2022 at 11:24Antworten

      Ich frage mich schon die ganze Zeit, warum die Braven für ihren Gehorsam bestraft werden. In Diktaturen werden normalerweise die Widerständigen beseitigt. Psychopathen handeln scheinbar nicht immer rational.

      Bleibt ungeimpft,
      David

  12. Archi.medes 10. Mai 2022 at 9:13Antworten

    Diese sehr starke Korrelation zwischen Zeitverlauf der Genspritzen mit dem Zeitverlauf unerwarteter Sterbefälle ist auch in Deutschland offensichtlich: https://corona-blog.net/2022/04/05/update-korrelation-unerwarteter-sterbefaelle-mit-impfdosen-jetzt-auch-perfekt-fuer-booster/
    Auch bestätigt durch die Euromomo-Statistik

  13. Peter Pan 10. Mai 2022 at 8:57Antworten

    Gibt es aus Israel Daten, die einen Aufschluss über die Lebensdauer eines Impflings schließen lassen?
    Die Verteilung muss unbedingt aus der Differenz zwischen Todeszeitpunkt und Impfzeitpunkt(en) der einzelnen Opfer ermittelt werden. Integrierte, differenzierte, interpretierte Verteilungen helfen nur wenig; sie dienen bestenfalls als Motivation für weitere Untersuchungen, was an sich schon wertvoll ist.

    • Heidrun Heidinger 10. Mai 2022 at 9:16Antworten

      Weil genau so die Menschheit dezimiert wird. Das wollen die oberen ja so

      • Peter Pan 10. Mai 2022 at 14:15

        Ich möchte erst einmal nur die Verteilung sehen.

  14. Benjamin D 10. Mai 2022 at 8:42Antworten

    Hallo Zusammen das sieht sehr klar aus. Doch vermisse im Sheet den Hinweis darauf, ob genausoviele geimpfte ungeimpften gegenüberstehen. Wären es nur die absoluten Fälle, würde es zur Impfquote passen und hätte lediglich die Bedeutung einer Unwirksamkeit der Impfung.
    Leider beobachte ich sehr oft das absolute Zahlen ohne Bezug zur Impfquote genommen werden, dann ist die Aussage immer irreführend.
    TKP.at ist ein super Blog. Danke für Ihre Arbeit. Viele Grüße

    • Dr. Peter F. Mayer 10. Mai 2022 at 11:52Antworten

      Im Artikel sind alle Prozentzahlen angegeben, auch wie viele Prozent der Bevölkerung 1, 2 oder mehr Dosen erhalten haben.

  15. suedtiroler 10. Mai 2022 at 8:30Antworten

    Die Zahl der Toten steigt, der Anteil der Geimpften daran auch, und das OBWOHL sich von „Impf“-Runde zu Runde weniger spritzen lassen!

    Hier wäre sehr interessant zu sehen, wie hoch nicht nur der Anteil der Geimpften insgesamt íst, sondern auch vor allem wie der jeweilige Anteil der Gespritzen: also 1x, 2x, 3x und 4x gespritzt.

    Denn eine Vermutung steht im Raum: je mehr Spritzen, desto schlimmer.

    PS: wieso leben eigentlich auch in Israel all die Ungespritzten immer noch? hmmmm

    • Steve Acker 10. Mai 2022 at 9:51Antworten

      Auf corona-blog.net war vor ein paar Wochen ein interessanter Artikel.
      Ein Altenpfleger hatte eine kleine Eigenstudie gemacht und sie dann auf Instagram veröffentlicht.
      In seinem Heim war Corona durch die Belegschaft gegangen. Er befragte dann seine Kollegen wie es ihnen erging, und machte eine Auswertung je nachdem ob sie 0,1,2,3 mal gespritzt waren.
      Ergebnis: je mehr gespritzt , desto schlimmer

  16. Elisabeth 10. Mai 2022 at 8:04Antworten

    Tja, und weil Bhakdi Israel davor gewarnt hat, wurde er flugs zum Antisemiten erklärt und sohin seine gesamte Reputation und Ausbildung, die wesentlich hochkarätiger und umfangreicher als von allen unseren Regierungsexperten zusammen ist, mit einem Schlag für nichtig erklärt.

    • Gerhard H 10. Mai 2022 at 8:58Antworten

      Glüchlicherweise hat er sich von den Anfeindungen durch die Narrativhörigen (NARR……..) nicht entmutigen lassen und ist weiterhin sehr aktiv mit der Weitergabe seines fundierten Wissens tätig.

      • Elisabeth 10. Mai 2022 at 13:00

        Gerhard
        Ja! Er ist eine große Kraft, einer der vielen Neos (Matrix), die für unsere Freiheit kämpfen. Trotz der Anfeindungen ist er immer noch sehr mächtig …

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge