Pandemievertrag für WHO: Google Trends zeigen steigendes Interesse

16. Mai 2022von 1.3 Minuten Lesezeit

Bekanntlich gibt es auf mehreren Ebenen Anstrengungen der WHO Kompetenzen einzuräumen, die ihr Vollmachten nach Art einer Weltregierung einräumen. Damit soll die nationale Souveränität ausgehebelt werden und nationale Verfassungen obsolet gemacht werden. Doch langsam zeigt sich merh öffentliches Interesse daran.

Fast überfallartig soll in der nächsten Tagung der World Health Assembly (WHA), die schon ab nächster Woche stattfinden wird, eine Änderung der Internationalen Gesundheitsvorschriften beschlossen werden. Der Antrag dafür stammt von der US-Regierung vom 18. Januar, der erst am 12. April veröffentlicht wurde. Der WHO werden dadurch sehr weitgehende Vollmachten eingeräumt. Die Details dazu habe ich hier beschrieben.

Die zweite, noch größere Änderung ist mit einem Pandemievertrag geplant. Über die wesentlichen Inhalte und Stellungnahmen in einer ersten öffentlichen Konsultation habe ich hier berichtet.

Das öffentliche Interesse und der Widerstand gegen die Abschaffung der nationalen Souveränität durch eine im wesentlichen von Großkonzernen kontrollierte WHO habe ist leider noch immer gering.

In den USA scheint der Begriff „Pandemic treaty“ jetzt langsam etwas mehr an Aufmerksamkeit entgegen gebracht zu werden, wie Google Trends zeigt:

Für die deutsche Version „Pandemieverrtrag“ ist das Interesse aber noch erschreckend gering:

Zeit aufzuwachen!


Bitte unterstütze unsere Arbeit via PayPal oder Überweisung

Folge uns auf Telegram und GETTR


Neue WHO Befugnisse: So sollen Verfassung und Rechtsstaat ausgehebelt werden

Stellungnahmen gegen Pandemievertrag und Machtübernahme durch WHO

Der Pandemievertrag macht die WHO zur Weltregierung

5 Kommentare

  1. anamcara 16. Mai 2022 at 21:23Antworten

    „Stop den Pandemievertrag der WHO –
    Aufklärungsvideo und Unterschriftenaktion aus der Schweiz*“

    Gegen dieses sehr gefährliche Vorhaben geht nun die Organisation Réinfo Santé Suisse International mit einem kurzen Aufklärungsvideo und einer Briefaktion** zum Mitmachen vor.

    Laut Prof. Bhakdi soll der Vertrag bereits am 22. Mai unterschrieben werden!

    *https://blautopf.net/index.php/item/475-stop-den-pandemievertrag-der-who
    **https://www.reinfosante.ch/#signer-la-lettre-ouverte

  2. Ben 16. Mai 2022 at 20:22Antworten

    Coronateststrategie kostete bisher mehr als 13 Milliarden Euro

    Die Teststrategie in der Coronakrise hat den Bund bisher fast 13,39 Milliarden Euro gekostet. Das geht aus neuen Daten des Bundesamts für soziale Sicherung (BAS) mit Stand heute hervor. Bis zum Oktober des vergan­genen Jahres waren noch etwa fünf Milliarden Euro abgerechnet worden.

    Quelle:
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/134271/Coronateststrategie-kostete-bisher-mehr-als-13-Milliarden-Euro

    Wieviele heruntergewirtschaftete Krankenhäuser, Schulen und Altersheime, wieviele gesunde Mahlzeiten hätte man davon finanzieren können usw….?

  3. Slangt 16. Mai 2022 at 19:38Antworten

    Wieso ist einer NRO Folge zu leisten? Was, wenn nicht?

  4. Raldl 16. Mai 2022 at 18:19Antworten

    Wo bitte gibt es die deutsche Version? Musste mich immer mit der englischen abmühen.

  5. Frühling 16. Mai 2022 at 18:17Antworten

    Google hat an jedem und allem Interesse. Und nicht nur Interesse…

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge