USA hat nationalen digitalen Impfpass ausgerollt – Auch Florida und Texas an Bord

26. Februar 2022von 4,4 Minuten Lesezeit

In den USA hat sich ein nationaler digitaler Impfpass durchgesetzt. Auch viele republikanische Staaten sind an Bord. Er kommt von den üblichen verdächtigen Tech-Größen Google, Microsoft und anderen. Sie stecken hinter dem Projekt. Der Pass soll bleiben, er ist der entscheidende Teil der digitalen Identität, denn die nächste Pandemie komme bestimmt.

Von Waldo Holz*

Nächster Vorstoß der Mächtigen in ihrem Kampf für die „digitale Identität“: Zunächst wurde Mittwoch bekannt, dass die WHO einen Auftrag für einen globalen digitalen Impfpass vergeben hat (TKP berichtete). Doch im Schatten des Ukraine-Krieges wird die digitale Identität auch in den USA vorangetrieben.

Auch republikanische Staaten sind dabei

So berichtet das US-Magazin „Forbes“ am Donnerstag, dass in den USA „still und leise“ ein „nationaler Impfpass“ entwickelt wurde, auch die republikanischen Bundesstaaten sind an Bord. Die Pläne der „SMART Health Card“ kommen mehr oder weniger direkt aus dem Weißen Haus.

Schon mehr als 30 Staaten sind an Bord. Und zwar nicht nur die „blauen“, demokratischen Hochburgen wie Kalifornien oder New York. Auch republikanische Staaten wie Texas, Florida, Arkansas, Missouri und Georgia sind bereits dabei. Auch in Kanada, in Singapur, Japan, den Cayman Inseln und in wenigen afrikanischen hat sich die „SMART Card“ zum Scannen des QR-Codes festgesetzt.

Und woher kommt dieser digitale Impfpass? Private und öffentliche „Stakeholder“, klärt uns das „Forbes“ auf, bilden die Koalition. Mit dabei sind: Microsoft, Salesforce (dessen CEO Überwachung geradezu herbei jubelt), Oracle und „andere Schwergewichte aus Gesundheit und Technik“. Man kann sich einige Namen vorstellen.

Google möglicherweise, das in den USA federführend bei der Abwicklung der Covid-Tests war. Eine kurze Recherche zeigt: Google ist mit dabei, ebenso Apple oder die IBM IOTA Foundation. Man firmiert unter dem Namen „Vaccination Credential Initiative“. (VCI).

Impfpass bringt Freiheit

Verkauft wird der Pass im „Forbes“ als „Ermächtigung des Individuums“. Ein digitaler Pass, der Daten in die Hände der BigTech-Monopolisten spielt und Kontrolle und Überwachung ausweitet, nennt sich 2022 ermächtigend für den Einzelnen.

Weitere republikanische Staaten, welche bei der Covid-Agenda auf der Bremse gestanden sind, gehen nun mit, wenn auch leise. So führt South Carolina den Pass Ende März ein, berichtet das US-Springer-Magazin „Poitico“ „Das ist kein Reisepass“, sagte der Leiter der Impfabteilung von South Carolina gegenüber Politico. „Dies ist im Wesentlichen eine Covid-Karte, die die Leute nach Belieben erhalten, weil es ihr Dokument („record“) ist.“

Utah war einer der ersten roten Staaten, die auf den SMART Health Card-Zug aufgesprungen war. Für den ehemaligen Gouverneur von Utah, Mike Leavitt, einen Republikaner, der in der Regierung von George W. Bush Minister für Gesundheit und menschliche Dienstleistungen war, läuft die Frage auf die Rechte des Einzelnen hinaus. „Es stellt sich immer die Frage, wem die Daten gehören und wer das Recht hat, auf diese Daten zuzugreifen“, sagte Leavitt kürzlich auf einem globalen Forum zu SMART Health Cards. „Aber eine Sache ist unbestreitbar. Ich habe ein Recht darauf, meine eigenen Daten zu haben. Und sie in einer Form zu haben, in der ich sie für die Dinge, die ich tun möchte, bequem präsentieren kann.“ Ein Recht auf einen eigenen QR-Code scheint die (ideologisch passende) republikanische Argumentation zu sein.

Und „Forbes“ bietet bereits einen Ausblick in die Zukunft: Es gehe darum, „bereit zu sein“ für die nächste Covid-Variante oder für die nächste Pandemie. Brian Anderson, Mitgründer der VCI und „Arzt für digitale Gesundheit“ bei „MITRE“, sagt wie er sich die Reise vorstellt:

„Ja, wir werden eine endemische Phase erreichen, aber das ändert nichts an der Notwendigkeit, die Bürger einer Nation weiterhin vor hochgradig übertragbaren und ansteckenden Krankheiten zu schützen. Die Überprüfung von Impfungen wird auf internationaler Ebene immer wichtiger werden. Wenn wir also allen unseren Bürgern aus allen Staaten die Möglichkeit geben wollen, sicher über internationale Grenzen hinweg zu reisen und am internationalen Handel teilzunehmen, wäre es wichtig, dass unsere Regierungsvertreter aus allen Staaten dies ermöglichen.“

Anderson sieht aber ein, dass wohl nie alle Bundesstaaten mit an Bord sein werden. Aber die „große Mehrheit der 200 Millionen geimpften US-Bürger“ werde man erwischen.

Gates mischt mit

Zudem ist es mittlerweile schon ziemlich einfach – egal in welchem Bundesstaat man lebt – zu einer SMART-Karte zu kommen. Mehr als 100 große Gesundheitszentren und Krankenhausgruppen im ganzen Land bieten ihren Patienten inzwischen SMART Health Cards an, wenn sie dort die Impfung genommen haben.

Er passt ins Bild, der einheitliche digitale Impfpass für die USA. Die WHO sagte schon im Sommer 2021, wer die Geldgeber hinter der Idee sind:

„Diese Arbeit wurde von der Bill and Melinda Gates Foundation, der Regierung von Estland, der Fondation Botnar, dem Staat Kuwait und der Rockefeller Foundation finanziert. Die Ansichten der Förderer haben den Inhalt dieses Dokuments nicht beeinflusst.“

In den USA ist Microsoft mit dabei, die Gates Stiftung findet sich bei der VCI nicht.

Bild wikicommons

Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Was hat sich die Regierung beim Kauf von 8 Impfdosen pro Kopf gedacht?

Abrechnungsdaten der Krankenkassen belegen Sicherheitsdesaster der Gen-Impfstoffe

WHO vergibt Auftrag an deutsche Firma: Globale einheitliche digitale Impfzertifikate kommen

WHO will mit Pandemievertrag Verfassungen der Mitgliedsländer ausschalten

6 Kommentare

  1. Wolfgang Gabler 1. März 2022 at 16:29Antworten

    LOL! In Florida und Texas gibt es schon mal keinen Impfpass, außer in wenigen Krankenhäusern für die Angestellten. Dort wird er aber auch nicht mehr eingesetzt weil die Impfmandate fallen gelassen wurden.

  2. Taktgefühl 26. Februar 2022 at 22:19Antworten

    Smart-blood war ein Sender, der James Bond gespritzt worden ist, um ihn zu überwachen.

    Und ein gewisser Richard A. Rothschild hat im Mai 2020 ein biometrisches Patent zur Überwachung von Patientendaten genehmigt bekommen.

    United States
    ( 12 ) Patent Application Publication ( 10 ) Pub . No .: US 2020/0279585 A1
    Rothschild ( 43 ) Pub . Date : Sep. 3 , 2020
    ( 54 ) SYSTEM AND METHOD FOR TESTING FOR
    COVID – 19
    ( 71 ) Applicant : Richard A. Rothschild , London ( GB )
    ( 72 ) Inventor : Richard A. Rothschild , London ( GB )

    Das Patent ist Teil mehrerer Applikationen, deren erste bereits 2016 zugelassen worden ist.

    Im Patent ist das Bild Leonardo da Vincis, in welchem er die Anatomie des Menschen ins Verhältnis zum Pentragamm (Drudenfuß) stellt. Der Drudenfuß ist ein „magisches“ Symbol.
    Unter dem Bild findet man die Aufforderung: „Log in with Facebook“.

    Die Ukraine war übrigens nie ein selbständiges Staatesgebilde. Die Wikinger haben die Kiewer Rus gegründet, welche bis hinunter zur Krim am Schwarzen Meer ging.

    Die Ukraine ist auch jetzt kein souveräner Staat und ohne Grenzen. Die Ukraine ist von Wikingern (Waräger) gegründet worden. Russland und die Ukraine berufen sich auf diese Gründung.
    Die Waräger haben 30 Runensteine in Russland, Weißrussland, der Ukraine und angrenzende Gebiete aufgestellt (die Krim hatten 270 n.Ch. schon die Gauten besiedelt). Die Steines sind das Zeugnis der Gründung Russlands. Rußland war immer ein Vielvölkerstaat.

    In der Ukraine lag die Kornkammer der Sowjetunion. Sie ist das Herzstück Russlands. Auch vor Sowjetzeiten war die Kiewer Rus immer Teil des Russischen Königreichs.

    Stalin hat aus Kalkül die Ukraine zum Staat deklariert, um mehr Sitze bei der UNO zu ergattern. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion war Russland wahrscheinlich so sehr mit inneren Angelegenheiten beschäftigt, daß die Kiewer Rus plötzlich auf der anderen Seite der Grenzen stand. Der Westen hat sich die Ukraine dann einfach unter den Nagel gerissen und eine Pseudo-Regierung installiert.
    Da die Ukraine aber bis heute kein Staat ist, kann sie auch keine Regierung haben, und wenn sie keine Regierung hat, hatte auch niemand ein Mandat, Land an amerikanische, chinesische und europäische Agrounternehmen zu verkaufen.

    Mehr als eine Landschaftsbezeichung ist die Ukraine daher nicht.

    Dem Westen ist wirklich nichts zu schäbig.

  3. ak 26. Februar 2022 at 19:52Antworten

    https://edwardslavsquat.substack.com/p/belarus-adopts-russia-backed-vax?utm_source=url
    „Alexander Lukashenko has been tongue-lashing the Virus Scam since it began terrorizing the world with cold-like symptoms nearly two years ago. More importantly, Luka’s public utterances have been consistent with actual policy: Belarus does not have compulsory injection decrees; domestic cattle tags are nowhere to be found.

    Here’s the problem: for the rest of the world, “basic human dignity” has become an antiquated, outmoded concept. This idea that someone can just “travel” all willy-nilly without first being injected with an unproven genetic slurry and branded with a digital cattle iron—this is a totally invalid, dinosaur-age idea. So if a Belarusian wants to venture outside of Belarus, he or she will need to upgrade to OS Cattle Tag. It’s that simple.“

    Man muss es machen, weil es andere machen… und so nehmen die Dinge ihren Lauf. Die Menschen finden sich mit den neuen Gesetzmäßigkeiten zunehmend ab, auch wenn sie kritisch sind. Machen dann doch einen Test, weil sie reisen wollen, lassen es zu, dass sie sich mit einem QR code Zugang verschaffen können. Sie nehmen es in Kauf, ein Dokument vorzuweisen, das sie selbst nicht lesen können. Ich hätte nie gedacht, dass es so leicht ist, Menschen zu erpressen.

  4. Franz M 26. Februar 2022 at 17:25Antworten

    Was nicht so ein Krieg alles möglich macht. Zuerst sind die republikanischen Bundesstaaten eisern auf Konfrontationskurs zur Biden-Administration, kaum ist das Zündeln in Europa erfolgreich und der Brand entwickelt sich, schon ist die Ablenkung groß genug, um vor der eigenen Haustür die Bedrohung zu vergessen.
    Durchaus ein Erfolg des Herrn Schwab, der offensichtlich Ende 2021 für Putin ein Angebot hatte, daß dieser
    „nicht ablehnen konnte“.
    Und im Windschatten gibt es die smart-card, Draghis Ausnahmezustand und wer weiß was sonst noch (z. B. Vernichtung des SWIFT-Systems und damit erhebliche Währungsprobleme)

  5. quantumonly 26. Februar 2022 at 10:00Antworten

    https://cdn.who.int/media/docs/default-source/immunization/strategy/ia2030/ia2030-draft-4-wha_b8850379-1fce-4847-bfd1-5d2c9d9e32f8.pdf?sfvrsn=5389656e_66&download=true

    Es ist schon alles bereit!

    Egal ob ein lokaler QR Code eingeführt wird es ist immer die Frage welches Gateway kann ich damit öffnen. Der der diesen QR-Code lesen kann hat auch eine APP und die loggt sich in eine Datenbankstruktur ein um herauszufinden wer den diese Person ist und was diese tun darf.
    Genau diese Gateways sind derzeit nicht bekannt.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge