Impfpflicht in Florida nun gesetzlich verboten

Auch in den USA tobt ein heftiger Kampf um Impfzwang, Maskenpflicht, Lockdowns und andere Maßnahmen, die die Grundrechte der Menschen massiv einschränken aber bestenfalls von zweifelhaftem Nutzen sind. Beide Kammern des Parlaments von Florida haben nun ein Gesetz verabschiedet, das auch die Impfpflicht verbietet. Florida setzt wie die eine Mehrheit der US-Bundesstaaten auf Vernunft und Einhaltung von Freiheits- und Grundrechten.

Die von den Republikanern kontrollierte Legislative Floridas verabschiedete am Mittwoch eine Reihe von Gesetzentwürfen, die die Möglichkeiten der Regierung zur Durchsetzung von Impfstoff- und Maskenvorschriften einschränken. Floridas Gouverneur Ron DeSantis hatte eine Sondersitzung einberufen um diese Gesetzgebung zu ermöglichen.

Die Gesetze werden nun dem Gouverneur zur Unterzeichnung vorgelegt.

„Wir haben die klügste und stärkste Gesetzgebung in Amerika verabschiedet, um das ungesetzliche Impfmandat der Biden-Regierung zu bekämpfen“, sagte Senatssprecher Chris Sprowls in einer Erklärung nach der Verabschiedung der Agenda. „Das Ergebnis der Arbeit dieser Woche ist einfach: Niemand, der dem Gesetz Floridas unterliegt, wird gezwungen, sich impfen zu lassen, wenn er es nicht will.“

Die vier vom Repräsentantenhaus und Senat Floridas verabschiedeten Gesetzentwürfe verbieten COVID-19-Impfungen für Angestellte von Behörden und öffentlichen Bildungseinrichtungen sowie für private Unternehmen. Sie verbieten Maskenpflicht in öffentlichen Schulen und schützen nicht geimpfte Angestellte vor dem Verlust ihres Arbeitsplatzes aufgrund von Bundesvorschriften. Außerdem wird die Befugnis des Generalarztes zur Anordnung von Impfungen aufgehoben.

Die Gesetze wurden als direkte Reaktion auf Bidens Forderung eingeführt, dass Bundesbedienstete, Angestellte von Privatunternehmen mit mindestens 100 Beschäftigten und medizinisches Fachpersonal in Medicare- und Medicaid-Einrichtungen vollständig geimpft werden müssen.

DeSantis twitterte ein Foto, auf dem er von ungeimpften medizinischen Fachkräften umgeben ist, und sagte dazu: „Ich freue mich darauf, Gesetze zu unterzeichnen, die ihre Arbeitsplätze und die Arbeitsplätze aller Floridianer schützen werden, die aufgrund schwerfälliger Mandate ungerechtfertigt gekündigt werden müssen!“

Die Verabschiedung der Gesetzesentwürfe folgt auf den Entscheid eines Berufungsgericht, das am Freitag den Aufschub von Bidens Impf-oder-Test-Mandat für Privatunternehmen verlängert hat. Florida gehört zu den von den Republikanern kontrollierten Bundesstaaten, die sich gegen die vom demokratischen Präsidenten eingeführten COVID-19-Maßnahmen gewehrt haben, indem sie die Regierung wegen ihres Mandats für Bundesauftragnehmer verklagten und sich anderen GOP-Bundesstaaten anschlossen, die sie wegen ihres Impf- oder Testmandats für Privatunternehmen verklagten.

Heute senden wir eine klare Botschaft, dass Florida für Freiheit steht“, sagte Senatspräsident Wilton Simpson. „Wir werden nicht zulassen, dass die Biden-Administration die Menschen, die ihr Leben aufs Spiel gesetzt haben, um unsere Wirtschaft am Laufen zu halten, während alle anderen sicher zu Hause waren, zu politischen Spielfiguren macht, und wir werden niemals die Verantwortung für die Kindererziehung an das Schulsystem oder an Bürokraten der Bundesregierung abtreten.“


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


US-Berufungsgericht blockiert Impfpflicht-Verordnung der Biden Administration

Generalstaatsanwaltschaft von Nebraska bestätigt Behandlung von Covid mit Ivermectin und Hydrocychloroquin als rechtens

Ungeimpfte Polizisten bekommen 5000 Dollar Bonus für Wechsel nach Florida

Gouverneur von Florida beruft Sondersitzung der Legislative ein um Bundes-Impflicht zu verbieten

35 Kommentare zu „Impfpflicht in Florida nun gesetzlich verboten

  1. So ändern sich die Vorzeichen. Die Republikaner galten immer als raubtierkapitalistisch, erdölversessen und kriegerisch und nun bemühen die sich um Schadensbegrenzung.

    Die Demokraten sind unterwandert, das ist wie bei uns. Rote und Grüne haben die Konservativen am rechten Rand überholt. Das sind Neofaschisten. Die grün-rote Regierung in Deutschland war das genaue Gegenteil von sozial, gerecht und arbeiterfreundlich. Die haben die Börsen dereguliert und Spitzensteuersatz und Körperschaftssteuer (Spekulationssteuer) gesenkt, das hat die Raubtiere geradezu eingeladen. Daß es sich bei den Roten und Grünen um Linke handeln soll, ist eine ganz bewußte Täuschung.
    Die arbeiten auch besonders eng mit der Pharma-Mafia zusammen. Die Einpeitscher sind Rechte im Mantel der Linken.

    Obama und Clinton haben beständig heimtückische und illegale Kriege geführt und die Umwelt in unglaublichem Ausmaß zerstört. Obama hat das Fracken zugelassen. Bei ihm ist auch die Plattform im Golf von Mexico explodiert.

    1. Ich habe schon mal geschrieben:

      Sozialisten sind und bleiben Sozialisten, welchen Präfix sie auch immer haben. Sozialisten stellen die Masse in den Vordergrund, der Einzelne gilt da nichts, das sagt ja schon die Nomenklatur. „Du bist nichts, dein Volk ist alles“.

      Da kann man dann auch den Einzelnen, den „Querulanten“, zu einer Impfung zwingen, die ihn möglicherweise tötet oder ihn lebenslang zum Krüppel macht, wenn diese Impfung dem vermeintlichen „Volkswohl“ dient. Im Sozialismus muss man sich bereitwillig opfern.

      Gerade wieder in einem anderen Forum gelesen: „Ungeimpfte sind Sozialschmarotzer“.

    2. @ Michael R.

      Das können Sie noch so oft schreiben und das ganze Internet ist damit ertränkt, aber es ist falsch.
      Sie verwechseln Kapitalismus mit Ideologie.
      Ohne die mächtige Finanzwirtschaft gäbe es keine Ideologie.

      Sozialismus verstaatlicht die Privatwirtschaft, Kapitalismus privatisiert das Staatseigentum.

      Seit Karl Marx „Das Kapital“ schrieb, steht der Kapitalist politisch rechts. Die Grünen, Linken, Roten haben sich mit dem Großkapital, google, facebook, den Banken, dem Pharma-Kartell, der Waffenindustrie und letztendlich der Presse zusammengetan. Und schließlich ist das geradezu absurd, Soros, Gates, Buffet, Rockefeller und den Pfizer-Vorstand als Sozialisten zu bezeichnen.

      Bei den Bilderbergen treffen sich die politischen Strippenzieher mit den Vorständen und Großkapitalisten und machen Pläne für den Great Reset.

      Die Verschmelzung von Staat und Großkapital ist Faschismus. Mussolini

      Das kommunistische Manifest ist nur der ideologische Überbau des Antikapitalismus und der Überbau läßt sich genauso auf den Turbo-Kapitalismus stülpen. Der Überbau ist eine zusätzliche Zwangsjacke, um den Sklaven des Kapitals auch die geistige Beweglichkeit zu nehmen.

      China ist auch kein Kommunismus, China betreibt einen aggressiven Kapitalismus.

      Der Österreicher, der in Deutschland sein Unwesen treib, wäre ohne die finanzielle Hilde, der Waffenindustrie, des Pharma-Kartells I.G. Farben, der Banken, von Henry Ford und Prescott Bush eine Splitterpartei geblieben.

      Zitate des Österreichers:

      „Aktenvermerk aus der Reichskanzlei: Aufbau der deutschen Wirtschaft 9.Juli 1940 Die großen Erfolge der deutschen Wehrmacht haben die Grundlage für die wirtschaftliche Neuordnung Europas unter deutscher Führung geschaffen… Diese Entwicklung zu einem großen europäischen Wirtschaftsraum wurde nach dem Weltkriege willkürlich durch das Diktat von Versailles und die übrigen Pariser Vorortsverträge gehemmt.“ – Hinter der EU-Diktatur stecken seit dem 1. WK immer dieselben Strippenzieher.

      „Das bürgerliche Zeitalter ist abgeschlossen.“ Das könnte von der Antifa kommen, den 68ern, der SPD, den Grünen und der Neu-SED. Aber es ist ein Zitat des Österreichers.

      „Was haben wir das nötig: Sozialisierung der Banken und Fabriken. Wir sozialisieren den Menschen.“

      Die I.G. Farben betrieb private Konzentrationslager. Auschwitz war privat.

      „Ich bin nicht bloß der Überwinder, ich bin auch der Vollstrecker des Marximus.“ Des Kulturmarxismus, das sagt er nicht dazu.

      Um es einfacher zu machen, denn viele haben Frucht vor dem aggressiven Wort, nennen wir es Neoliberalismus, Neo-Feudalismus, Turbo-Kapitalismus.

      Und last, but not least, hat die EU die Grundlage für Mussolinis Corporatismus mit einer Richtlinie gelegt. Man suche die „EU-Richtlinie“ zur „Verschmelzung von Kapitalgesellschaften.“

      Der Sozialmus war nur in den Namen der NSDAP gewandert, nicht, weil die arbeiterfreundlich war, sondern um die Arbeiter von den Kommunisten wegzulocken. Der Österreicher benutzte einfach ähnliche Symbole und ersetzte schließlich die linke erhobene Faust mit der rechten erhobenen Hand.

    3. @Taktgefühl: Sie sind noch den alt hergebrachten Interpretationen von Sozialismus und Kapitalismus zu sehr verhaftet, als dass ich mich mit Ihnen darüber streiten möchte. Auch die alte Definition von Links und Rechts gehört in die Mottenkiste. Schauen Sie nach China. Offiziell ein kommunistischer Staat und doch feiert dort der Kapitalismus fröhliche Urständ. Nehmen Sie The Great Reset, die Ideen des Klaus Schwab. Hier haben Sie eine Mixtur aus Sozialismus und Kommunismus. Für die „unteren Stände“ sollen die Vorgaben des Sozialismus gelten (Gleichheit, keiner besitzt etwas, angebliche „Fairness“) während für eine kleine Clique von neuzeitlichen „Feudalherren“ der Kapitalsmus gilt. Sie besitzen alles. Mit diesem System sollen wir in Bälde beglückt werden. Und wer feiert dies? Wer vertritt diese Ideen? Etwa ein Kickl, den Sie rechts verorten, oder eine AfD? Überlegen Sie mal, welche Parteien in Deutschland in Kürze regieren werden! Da haben Sie die Sozia und die Grünen, von denen viele sagen, die wären die Kürbis-Partei. Aussen Grün und innen Rot. Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, ein Grüner, war früher Marxist. Dann die FDP. Die altbekannte Partei der Besserverdienenden und Steuersparer, wohl eher den Kapitalbesitzenden zugeneigt. Sehen Sie, wie ideal diese neue Koalition zu Schwabs Konzept passt? So ideal, dass man sich fragen muss, ob die Wählerinnen und Wähler in Deutschland wirkluch so einen Weitblick hatten. – Dominiert wird diese Koalition also deutlich von linken Kräften.
      Ist Ihnen aufgefallen, wie sehr die Linken, sozialistischen Parteien, die Impfpflicht befürworten? Alle sollen gleichermaßen geimpft werden. Die sozialistische Gleichmacherei, die der Feind des Individuellen ist, macht auch vor diesem Thema nicht halt.

      P.S.: Ich könnte Ihnen mühelos nachweisen, dass zum Beispiel Goebbels ein glühender Sozialist war. Wie die meisten anderen Nazis auch.

    4. @ Michael R

      Sie verwirren die Leute, deshalb stehen wir da, wo wir sind. Sie treiben vor allem die Jugendlichen in die Arme genau deren, sie sie angeblich bekämpfen.

      Wir müßten bestimmte Schlüsselindstrien, Post, Telekommunikation, Energiewirtschaft, Bahn wieder sozialisieren, d.h. verstaatlichen, weil die Macht ganz in die Hände des Großkapitals übergegangen ist.

      Soziale Marktwirtschaft befinden sind genau in der Mitte von Sozialismus und Kapitalismus. Und die ist mit der Privatisierungsorgie abgeschaft worden wie die Demokratie.

      Die USA haben immer Verstaatlichungsbestrebungen mit Krieg beantwortet, ob das in Chile war, wo sie Pinochet installiert haben, in Libyen, Gaddafi wollte Ölindustrie verstaatlichen, Iran, Mossadeq wollte die Ölindustrie verstaatlichen und ist mit dem Schah-Regime weggeputscht worden, und schließlich ist Putin genau in dem Augenblick zum Dikator ernannt worden und mit Krieg bedroht, als er die Oligarchen rausgeworfen hat und die Ölindustrie wieder verstaatlicht.

      Sozialisieren heißt verstaatlichen.

      In Österreich sollten sogar schon ganz Berge privatisiert werden. Berge, Seen, Flüsse, Trinkwasser, Wälder müssen staatlich und für alle zugänglich bleiben.

      Die Großindustrie, auch die amerikanische, hätte den Österreicher niemals finanziert, wenn der sie hätte verstaatlichen wollen.
      Die USA sind anti-komunistisch! Genauso wie der supperreiche Vatikan. Dem gehört eine private Landfläche in D. so groß wie das Saarland, dem gehören, Paläste, Schlösser, gewaltige Immobilien-Firmen, Banken, Tonnen von Gold, überall auf der Welt Ländereien, der würde sozialistische Betrebungen niemals mitmachen.

    1. Sehr gute frage. Wer hat und kann und sich wo anders auch wohl fühlt wird Deutschland verlassen.

    2. „To establish eligibility for asylum or refugee status under U.S. law (8 U.S.C. § 1158), you must prove that you meet the definition of a refugee (under 8 U.S.C. § 1101). In brief, this means showing that you are either the victim of past persecution or you have a well-founded fear of future persecution.“

      Nachweisen dass Sie in der Vergangenheit Opfer von Verfolgung waren oder eine gut begründete Angst haben in naher Zukunft es zu werden.

      Von daher alles an dokumentation und Evidenz sammeln was von offizieller Seite kommt um einen Asyl-Antrag zu begründen. Körperliche Unversehrtheit wird wohl an erster Stelle stehen, Diskriminierung, Freiheitsberaubung usw. Sollte Beweis Material sollte klar und gut strukturiert sein.

      Mit einem Touristen-Visum einreisen und vor ort einen Antrag stellen, Genug Mittel für 6-12 Monate sollten vorhanden sein.

      Sicherlich gibt es eine ganze Reihe von Hilfsorganisationen so wie Amnesty International

    3. Michael R @
      Man sollte frei nach Jandl lechts nicht mit rinks verwechserln!
      Es wird wohl einen Grund haben, warum Menschen die von Geburt an soziale Wesen sind (Beihilfe für mich dazu von G. Hüther) ein besonderes Faible für die Inhalte traditioneller Philosophie, die links orientiert ist, haben.
      Deshalb wird diese auch gerne verwendet von Personen, die von Anfang an (Wie ich glaube selten) oder später durch die Versuchungen der Macht und des Geldes Handlungen setzen, die so gar nichts mit Gemeinwohl zu tun haben.
      Und bitte da geht es sehr wohl um Individulitä,t wenn denen geholfen wird, die ansonsten am üblichen Leben nicht mehr teilhabe4n können.
      Und da geht es nicht um einen Hunderter der schnell mal auf allgemeine Kosten gegeben wird um Stimmen zu heischen.
      Da liegt ja auch die Motivation rechter so zu tun als wäre das jahrhunderte lange Ringen um die Teilnahme aller an menschenwürdigen Lebensbedingungen aufgehoben.
      Als wäre der Triple Down Effekt den rechte, Kraft auch durch ihre Nähe zu Religionen, Gott und sonstigen Mächtigen und auch Kraft Ihrer Weisheit und Güte ohnehin das Beste, dass „Abgehängten“ widerfahren könnte.
      Hat man mal die Macht , das Geld, den Einfluss der einem aus selbstverdienten menschlichen Sonderklasseeigenschaften zusteh,t wird für alle gesorgt.
      Geht es der Wirtschaft gut geht es allen gut.
      Nach einem Vierterl Rotwein höre ich lieber auf über Politik im Weltmaßstab in einem „Gesundheitsblogg“ zu schreiben.
      Ich empfehle statt dessen Werke von Professor Michael Hartmann!
      Zum Beispiel „Wie die Eliten die Demokratie gefährden“!
      Ich bin angefressener, sogar vereidigter grüner Sozialdemokrat in Rente und bei den Eliten hätte ich niemals um Stimmen geworben. (Um Stimmen habe ich aber ohnehin nie geworben aber bei denen hätte es mir endgültig die Zehennägel aufgerollt) Da hatte ich immer vorausgesetzt dass es ihnen gegeben ist, selber Weltkrankheiten zu diagnostizieren!
      Rudi Fluegl
      Ps., Selbstständig war ich auch über 10 Jahre.

  2. Sobald einer das Wort in dem Mund nimmt ….Impfzwang. Da rollen sich bei mit die Fußnägeln hoch.
    Wenn man genau hinschaut passt die Art der Regierung zum Bild. Man stellt Wasserflasche mit Glas auf den Tisch, zwei häßliche Fahnen und eine düstere Adlertapete im Hintergrund. Abgerundet mit Kanzlerin. Gruseliger geht es nicht mehr.

    RKI, Lothar Wieler haut noch einen drauf. „Wir werden wirklich ein sehr schlimmes Weihnachtsfest haben, wenn wir jetzt nicht gegensteuern“, wie er sagte. Alle sehen, die Prognosen superdüster. An vielen ist ein Schauspieler verlorengegangen. Sorry Wieler, wir werden diese Krise nie in den Griff kriegen. Alle diese Konzepte und Rezepte sind am A……sch. Der Zug ist bereits abgefahren. Zu spät! Das ist Fakt, und ich kann nach 21 Monaten es auch schlichtweg nicht mehr ertragen.

    Die Wahrheit: Sie wollen denen, die sich nicht impfen lassen, wirklich nicht die Chance geben, die Impfung zu umgehen. Also ZWANGSimpfung und Gewalt(körperlich) wird nämlich so verpackt in G Regeln. Und alle vier bis fünf Monate kommt die Bevölkerung nicht um eine Spritze herum. Moderne Junkiewelt.

    Der Impfschutz von BioNTech ist nach sieben Monaten in allen Altersgruppen de facto nicht mehr vorhanden. die naturgemäß bei Experten für Entsetzen sorgt. Die Forscher verglichen Daten von 840.000 Geimpften mit ebenso vielen Ungeimpften. Nach sieben Monaten fiel der Impfschutz bei BioNTech auf 23 Prozent, bei AstraZeneca war bereits nach vier Monaten keine Wirksamkeit mehr messbar.

    Durch diese Forschungsergebnisse wächst der Druck auf die Ständige Impfkommission, Booster-Impfungen bereits vor Ablauf von sechs Monaten zu empfehlen. Gesundheitsminister Jens Spahn will auf das Votum des Expertengremiums nicht länger warten. In einem Schreiben an alle Fachärzte spricht er sich für vorgezogene Auffrischimpfungen aus. Wiederhole: Moderne Junkiewelt.

    1. Spätestens nach der fünften mRNA Behandlung ist der Patient tot. Meine Meinung.

      Gestern war hier zu lesen, etwa 5,4% der menschlichen Zellen werden pro Impfung vom eigenen Immunsystem gekillt. Nach der vierten Impfung (siehe Israel) sind dann noch etwa 80% der ursprünglichen Körperzellen vorhanden, nach der fünften eben noch 75,7%. Autoimmunreaktion.

      Unbetrachtet dabei:
      Herztod.
      Cancer. Angefressene Organzellen fangen an zu wuchern.
      Neurologische Erkrankungen. Fazialislähmung, Gliederzucken, Lähmung.

    2. Man muß sich das geben, ein Gesundheitsminister – der absolut null komma null Ahnung von irgendwelchen medizinischen Themen geschweige denn Begriffen hat, schreibt an Fachärzte, daß er für vorgezogene Auffrischungsimpfungen ist. Meine Herren spätestens da, wenn die Politik die Medizin so offensichtlich links liegen läßt, geht’s nicht mehr um Gesundheit und alle müßten nur noch laut aufschreien.

  3. Der Impfschutz von BioNTech ist nach sieben Monaten in allen Altersgruppen de facto nicht mehr vorhanden. die naturgemäß bei Experten für Entsetzen sorgt. Die Forscher verglichen Daten von 840.000 Geimpften mit ebenso vielen Ungeimpften. Nach sieben Monaten fiel der Impfschutz bei BioNTech auf 23 Prozent, bei AstraZeneca war bereits nach vier Monaten keine Wirksamkeit mehr messbar.
    Durch diese Forschungsergebnisse wächst der Druck auf die Ständige Impfkommission, Booster-Impfungen bereits vor Ablauf von sechs Monaten zu empfehlen. Gesundheitsminister Jens Spahn will auf das Votum des Expertengremiums nicht länger warten. In einem Schreiben an alle Fachärzte spricht er sich für vorgezogene Auffrischimpfungen aus.

  4. Rom hat sich gewendet, Österreich ist romhörig, aber in den USA gibts viele freie Christen. Man sollte nicht diese politischen Einteilungen machen, sondern ganz simpel fragen:

    Glaubst du an die 10 Gebote, glaubst du, daß der liebe Gott eine GROSSE NATUR-ORDNUNG fürs Krank- und Gesundsein eingerichtet hat, ja oder nein?

    Wenn dus glaubst, ist jedes „ANDEREN MENSCHEN mit der Spritze nachlaufen“ verboten und jedes Bedrängen und Besserwissen undenkbar.

    Auf den Paradiesbäumen wuchsen keine Impfspritzen, die sich irgendwann in deinen Hintern gepiekst haben.

  5. Die Frage ist, ob König Pfizer so ein Gesetz auch wieder auf die schnelle ausschalten kann, wann immer es ihm beliebt und er mehr Truppen für seine Orks braucht?

  6. „ Die vier vom Repräsentantenhaus und Senat Floridas verabschiedeten Gesetzentwürfe verbieten COVID-19-Impfungen für Angestellte von Behörden und öffentlichen Bildungseinrichtungen sowie für private Unternehmen“

    Ich vermute mal, dass nicht die Impfung, sondern die ImpfPFLICHT verboten wurde.

    Ansonsten Chapeau für Ron DeSantis, ich wünschte es hätte hierzulande (D/Ö) jemand die gleichen großen Eier… oder es würde wenigstens mal eine Gerichtsentscheidung gefällt…

  7. An den Herausgeber: Wenn ich einen Kommentar schreibe und abschicke, werde ich vom System erkannt und anerkannt, mein Kommentar erscheint. Wenn ich hingegen einem anderen Kommentator ein „gefällt mir“ gebe, werde ich als Fremder behandelt, der sich erst mal anmelden muss. Nach Eingabe meiner Mailadresse erscheint die Meldung „User does not exist. Would you like to create a new account?“ Ist dieser Fehler abstellbar?

  8. Ja, es ist frustrierend, man wird fast krank davon. Da mühen Politker sich Tag für Tag ab, setzen alle Kräfte ein, um einen Durchbruch zu erreichen. Doch der wirkliche Durchbruch kommt nie. Es ist hoffnungslos. Sie sollten etwas anderes versuchen. Den schnellen und leichten Weg zu wählen: Politiker sollen ehrlicher werden und die Bevölkerung nicht belügen!

    Als nächstes kommt die einzige wirklich schwierige Herausforderung auf dem Weg zum erstklassigen Scharlatan. Sie müssen überzeugend sein, sogar mehr als überzeugend. Das braucht gewöhnlich einige Übung. Politiker besuchen Rhetorik-Kurse, schleichen sich in eine Irrenanstalt ein, aber tun alles, um fanatisch überzeugt und missionierend zu werden. Jetzt haben sie es geschafft. Sie brauchen nur ein paar Gs-Regeln und hier und dort etwas ändern. Mit ihrem unwissenschaftlichen Hintergrund fällt es ihnen leicht, die wissenschaftliche Wahrheit zu verdrehen. Wenn ihre Gegner mit Fakten ankommen, dann erwidern sie mit fantasiereichen Verdrehungen – die Öffentlichkeit kann den Unterschied nicht verstehen, denken sie.

    Nur Denken ist nicht Wissen.

    Wenn sie auf Schwierigkeiten stoßen, dann erwähnen sie einfach Rassismus, Außerirdische oder politische Gründe oder schwafeln nur Unsinn. Der Rest dürfte ganz einfach sein.

  9. Für wie naiv hält uns die Regierung? Wir wissen bereits und ahnten schon jene Impfstoffe, werden uns nicht vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 schützen und auch eine Weiterverbreitung des Virus nicht verhindern. Das Resultat der nicht gemeldete Fälle von Nebenwirkungen zeigt das sie uns eine Menge verheimlichen. Und die Liste der gemeldeten Nebenwirkungen ist lang. Kurios ist, dass man sie nicht mehr oft in den Medien zu Gesicht bekommt. Sind sie auf Deckung gegangen? Was tun sie wenn plötzlich vermehrte Todesfällen vorkommen? Ganz einfach, sie werden unter Covid19 verstorben untergebracht. So merkt keiner was. Ne, ne, ne!

  10. In der derzeitigen deutschen Politik läuft etwas sehr gravierend falsch: Viele gewissenloser destabilisiert gerade die Regierungspolitik Deutschlands, er und sie gefährdet damit die Stabilität, die wir über Jahrzehnte in diesem Lamd hatten, er diskreditiert die Verlässlichkeit deutscher Politik im Inland und im Ausland, sie stellen ihre persönlichen politischen Ambitionen und Interessen über die Interessen des Staates und er und sie gefährden damit das Leben in Deutschland mehr, als er es derzeit abschätzen kann oder will.
    Jeder Politiker hat beim Amtsantritt einen Amtseid geleistet:
    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Gott kann ihnen nicht mehr helfen.

    Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Die Politik hat nicht die Bevölkerung im Blick. Die Politik hat die Reichen und Mächtigen aus der Lobby im Blick.
    Es zeigt einen deutlichen Zusammenhang zwischen den getroffenen politischen Entscheidungen und den Einstellungen der Bessergestellten, aber keinen oder sogar einen negativen Zusammenhang für die Einkommensschwachen. … “
    Es zeigt eine Entwicklung auf, die man bis vor kurzer Zeit so nicht für möglich gehalten hätte. Durch die Handlungen der vergangenen Monaten und Pandemie-Stragie ist auch das Vertrauen derer, die bisher noch daran geglaubt haben, dass die Politik in der Bundesrepublik Deutschland berechenbar und verantwortungsvoll betrieben wird, massiv erschüttert worden, eine Entwicklung, die ich für absolut nicht tolerabel halte.
    Systematisch verzerrte Entscheidungen.Wenn allerdings die Politik systematisch den politischen Präferenzen bestimmter sozialer Gruppen folgt, wohingegen die anderer missachtet werden, wird der Grundsatz politischer Gleichheit beschädigt. Politik zulasten der Armen kann ich nicht akzeptieren!
    In Deutschland sind ähnliche Muster in der politischen Responsivität wie in den USA und China festzustellen. Die Daten zeigt einen deutlichen Zusammenhang zwischen den getroffenen politischen Entscheidungen und den Einstellungen der Bessergestellten, aber keinen oder sogar einen negativen Zusammenhang für die Einkommensschwachen.
    Die Professionalisierung der Politik ist ein großes Problem. Die Besetzung der Parlamente und der Amtsträger in Parteien besteht heute zu großen Teilen aus Menschen besteht, deren berufliche Laufbahn mehr oder ausschließlich im Politikumfeld oder als Jurist stattgefunden hat. Man kann sagen, dass nur ein kleiner Prozentsatz der politisch Aktiven Erfahrungen mit einem durchschnittlichen (Arbeits-) Leben vor ihrer politischen Karriere hatten. Das führt zu problemen, weil ein durchschnittlicher (Bundes-)Politiker nur wenige Anknüpfungspunkte zu einem durchschnittlichen Bürger und dessen Nöten hat. Seine Ausbildung so stark auf die Politik ausgerichtet ist, dass ihnen die wichtigen Punkten und Fakten verlorengehen. Die Interessen und Ziele von Politprofis sind nicht unbedingt die gleichen wie die der Gesellschaft. Wegen der Jobproblematik oben hat ein Politprofi zuerst seinen Mandatserhalt im Sinn, was dann zu Abhängigkeiten führen kann, wie sie in anderen Posts beschrieben wurden (Stichwort „Lobbyismus“). Lobbyismus und die Abhängigkeiten.
    Machtinteressen stehen der eigentlichen Aufgabe, zum Wohle dieses Landes und damit seines Volkes zu agieren, entgegen. Nirgends ist der Fachkräftemangel größer, als in der Politik.

    1. Danke!
      Und da war dann noch:
      Dank eines Hausausweises haben 778 Lobbyisten einen weitgehend ungehinderten Zugang zu den Abgeordnetenbüros.

  11. Wenn wir eine Seuche haben, dann sind es die Menschen die uns Krankmachen.
    Am 28. Oktober verstarb „plötzlich und unerwartet“ ein 19-jähriger Schüler. Die Klasse befand sich zu einer Studienfahrt in Berlin. Er wurde leblos im Bett aufgefunden und verstarb über Nacht in der Jugendherberge. Wegen des zeitlichen Zusammenhangs zu einer Corona-Impfung wurde nun durch die Staatsanwaltschaft die Obduktion angeordnet. Im Falle des kürzlich verstorbenen 12-Jährigen aus Cuxhaven diagnostizierte man nachträglich bislang unbekannte „schwere Vorerkrankungen“. Wir wissen es bereits, wer gesund ist bekommt nach der Impfung eine „Vorerkrannung diagnostiziert“ damit es passt. Nur werden die auffällig in vielen Fällen.
    Über die Umstände der Impfung und welcher Impfstoff verwendet wurde schwieg sich die Staatsanwaltschaft bisher aus. Wenn den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission gefolgt wurde, dürfte das Vakzin von Biontech-Pfizer verimpft worden sein.

    Die umstrittenen mRNA-Impfstoffe können bei gesunden Menschen schwere Nebenwirkungen wie Herzmuskelentzündungen verursachen, und das offenbar deutlich häufiger als bislang von sogenannten Experten zugegeben.
    Es müsse zunächst eine toxikologische Untersuchung durchgeführt und anschließend ein schriftliches Gutachten erstellt werden. Trotz des tragischen Vorfalls steigt der Druck auf Ungeimpfte immer weiter.

    Eine Unterbrechung der umstrittenen Impfkampagne bis zur abschließenden Prüfung des Falls wird ganz offenbar nicht in Betracht gezogen. Stattdessen plant man, bis Weihnachten eine Booster-Quote von mindestens 50 Prozent zu erreichen. Die Ständige Impfkommission empfiehlt derartig pauschale Booster-Kampagnen bislang nicht
    .
    Die Liste der Verstorbenen wird immer länger. Und in den vergangenen Monaten häuften sich Meldungen über „plötzlich und unerwartet“ verstorbene, eigentlich „kerngesunde Menschen.“
    Auch existieren zahlreiche Berichte und Meldungen über nicht vorerkrankte Sportler, die nach ihrer Impfung mit einem der experimentellen Vakzine entweder schwer erkrankt oder gar plötzlich und unerwartet verstorben sind.
    Der tragische Fall des in Berlin verstorbenen jungen Erwachsenen reiht sich ein in eine lange Liste gesunder Menschen, die plötzlich und unerwartet im zeitlichen Zusammenhang mit einer Covid-19 Impfung ihr Leben verloren. Und damit es passt wird nun durch die zuständigen Behörden nachträglich diagnostiziert und angepasst.

    Ein Zusammenhang mit der Impfung wird bei plötzlich und unerwartet eingetretenen Todesfällen regelmäßig abgestritten. Meist auch dann, wenn die Covid-19 Impfung in unmittelbar zeitlicher Nähe des Todes lag.
    Wie extrem sich der soziale und politische Druck auf junge Menschen mittlerweile auswirkt zeigt das Beispiel meines Nachbarn, der fünf Tage nach der Impfung starb. Kerngesund, keine Vorerkrankung und Gesundheitsakte zeigen wie GESUND der 21 jährige war. Der Vater hatte seine Tochter bereits durch eine Impfung verloren in April und jetzt sein Sohn. Nun leidet er mehr als je zuvor. Und mich packt eine ungeheure Wut!

    Der Regierung könnte ihre Impfkampagne noch sehr teuer zu stehen kommen. Schon jetzt fordern tausende Impflinge eine Entschädigung für erlittene gesundheitliche Probleme im Kontext der umstrittenen Covid-Impfungen. Hier geht es keinesfalls um Lappalien wie vorübergehende Schmerzen an der Einstichstelle, sondern um erhebliche Nebenwirkungen der Vakzine, die nachweislich Krankenhausaufenthalte notwendig machten.
    Für Herzentzündungen nach der Impfung, für Gerinnungsstörungen mit Thrombozytopenie-Syndrom und bohrenden Kopfschmerzen Tag für Tag nach der Impfung (die traten nach wenigen Tagen auf) die damit einhergehende Einkommensverluste infolge von impfbezogenen Gesundheitsschäden.
    Wenn wir eine Seuche haben, dann sind es die Menschen die uns Krankmachen.

    Wieler macht in der Online-Diskussionsrunde eindrucksvoll deutlich, die Impfpflicht durch die Hintertür ist in Deutschland längst bittere Realität. So sprach er sich für ein striktes 2G-Regime aus. Wie so oft vergisst der ausgewiesene „Experte“ zu erwähnen, dass nicht die negativ getesteten Ungeimpften die Treiber der Pandemie sind. Obwohl mehrfach widerlegt hält sich das Narrativ der „Pandemie der Ungeimpften§ weiterhin hartnäckig. Sogar Christian Drosten höchstpersönlich musste zugeben, eine Pandemie der Ungeimpften gibt es nicht. Wieler fordert hartes Zwangsregime. Da brauch aber jemand eine Gehirnwäsche. Für sich selbst fand Wieler ausschließlich positive Worte.

    Mit Schreckensszenarien und Horror-Metaphern arbeiten „sogenannte Experten“ der Regierung mittlerweile regelmäßig. Der Chef der obersten deutschen Seuchenbehörde, Lothar Wieler, machte am Mittwochabend keinen Hehl daraus: Niemand sollte mehr mit einer besinnlichen Weihnachts- und Adventszeit nach christlicher Tradition rechnen. So seine Ansage. Höre ich da Verzweiflung heraus? Ja! 🙂

    Die bereits seit Monaten bestehenden massiven Zwangsmaßnahmen gehen dem Tierarzt offenbar nicht weit genug. Ja richtig gelesen, Tierazrt. Dieser massiver Impfdruck und das ständig über der Bevölkerung schwebende Damoklesschwert könnte sein Verhängnis werden. Wieler vergisst, dass der Mensch ein soziales Wesen ist. Kontakte sind der Grundpfeiler unserer Gesellschaft und Basis unserer Wertegemeinschaft.

    Wirksamkeit der Impfstoffe muss grundsätzlich in Frage gestellt werden. Zugeben will es zwar niemand so richtig, doch die nur bedingt zugelassenen Vakzine scheinen nicht im Ansatz die Erwartungen der Regierungen zu erfüllen. Leidtragende sind nun Geimpfte und Ungeimpfte gleichermaßen, ein einigermaßen normales Leben erscheint kaum noch möglich. Recht schnell zeigte sich, die Impfstoffe führen zwar zu teils massiven Nebenwirkungen. Aber eine sterile Immunität erreicht man durch den „Pieks“ nicht. Geimpfte tragen in ähnlich hohem Maße zum Infektionsgeschehen bei wie Ungeimpfte, wie zahlreiche Studien beweisen. Der angepriesene Schutz vor schwerem Verlauf birgt in den meisten Altersgruppen auch keinen nennenswerten Vorteil. Das Risiko möglicher Nebenwirkungen überwiegt insbesondere für Kinder und Jugendliche in erheblichem Maße.
    Tja Wieler, wenn nur eine Gehirhälfte arbeite kommt immer Mist bei raus.

    1. „Die umstrittenen mRNA-Impfstoffe können bei gesunden Menschen schwere Nebenwirkungen wie Herzmuskelentzündungen verursachen, und das offenbar deutlich häufiger als bislang von sogenannten Experten zugegeben.“

      ..“Die US VAERS Impfdatenbank verzeichnet einen 210-fachen Anstieg vom Jahr 2020 auf 2021 für gemeldete mutmaßliche Impfnebenwirkungen für Myo-/Perikarditis.
      Dies betrifft alle 2021 bei VAERS erfassten Impfstoffe einschließlich mRNA Covid Impfstoffe gegenüber 2020 ohne mRNA Covid Impfstoffe. Insgesamt 12.131 Myokarditis Fälle wurden dabei nach Covid nRNA Impfung bei VAERS gemeldet“

      „Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) muss im neuen 15. Sicherheitsbericht feststellen:
      In der Altersgruppe 12-17 Jahre für männliche Jugendliche kommen für Biontech-Pfizer 74 Fälle Myokarditis innerhalb 21 Tage nach Pfizer-Impfung vor. Es wurden aber nur 11 Fälle nach Kontrolldaten des Vorjahres erwartet.“
      Artikel bei transparenztest

    2. In Österreich heißt der Tierarzt Novotny und der ist wohl auch als Zuständiger für die Rindviecher zur Regierungsberatung gekommen!
      Aber das ist eine „Über den Rand hinaus Notiz“!
      Sie schreiben mit Ihrem Klarnamen über einen Vater der zuerst seine
      Tochter und dann den Sohn im Zusammenhang mit der Impfung verloren hat!
      Ich will nicht im Sinne von Neil Postman „Wir amüsieren uns zu Tode“ diese Irrsinnstragischen Informationen aufgreifen.
      Aber wissen Sie wieviel Leid durch umfangreiche Bekanntgabe einer solchen Tragödie verhindert werden könnte.
      Und glauben sie mir ich weiß wie schwierig es ist den Vater auf so eine Möglichkeit aufmerksam zu machen!!!

  12. auch als selber weit links stehend, der ansonsten mit den us-republikanern nicht das geringste anfangen kann, kann ich diesen schritt der freiheit von florida nur begrüßen. bei uns geht’s ja leider in die umgekehrte richtung. aber ich frag mich, wie sie ihre sadistischen genmanipulations-zwangsphantasien dann in echt durchsetzen wollen. das kann und wird nicht funktionieren. wer sich an diesem experiment beteiligen will, soll es auch tun dürfen (und für ganz, ganz wenige menschen aus hochrisikogruppen fällt die risiko-nutzen-abwägung womöglich tatsächlich zugunsten dieses experiments aus). aber sicher nicht mit mir. meine rna und dna gehört ausschließlich mir und nicht einem komplett verrückt gewordenen staat.

  13. Erschreckend, dass das europäische Florida Schweden gerade vor zwei Tagen eingebrochen ist und mittlerweile von Sekunde zu Sekunde krassere Maßnahmen gefordert werden. Der elektronische Impfausweis wird demnächst für sämtliche Indoor-Sachen verlangt, wo mehr als 100 Personen sind. Das ist in einer Sporthalle oder einem Kino schnell erreicht. Und von einem Tag auf den anderen werden gleich noch weitere Einschränkungen gefordert. Ein Schelm, wer böses dabei denkt, dass zugleich eine angebliche Studie über die vermeintlich schützende Wirkung von Masken mit in den Medien gestreut wird.

    Ich habe einen schwedischen Post gelesen, in dem jemand die Lage sehr klar analysiert. Jetzt werden erst mal noch einige über den Druck zum Impfen genötigt, so dass das Geschrei nicht so laut wird, wenn die Zwangsimpfungen kommen. Dabei geht der Autor auch davon aus, dass Gewalt im Spiel sein könnte, So wie es ja auch in Deutschland schon ungestraft von wem(?), einem Verfassungsrichter(?) formuliert werden kann „Dann wird der Impfunwillige eben mit der Polizei dem Impfarzt vorgeführt“.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.