Einfluss der Impfung auf Übersterblichkeit in Österreich?

Zwischen Impfung und Sterblichkeit gibt es einen sehr klaren Zusammenhang wie hier schon wiederholt berichtet. Auch in Österreich sind diese Zusammenhänge mittlerweile deutlich sichtbar geworden. Mittlerweile sind 37,8% mindestens einmal und 14,3% zweimal geimpft worden, wobei die Zahl der Impfungen zuletzt recht deutlich angestiegen ist.

Weltweit ist zu sehen, dass von 163 Ländern bzw Regionen 6 oder 4 % weniger COVID-Todesfälle als erwartet nach den Impfungen haben. 27 oder 16% haben mehr oder weniger das Gleiche wie erwartet. 131 oder 80% haben mehr als erwartet. Klickt man das Bild an, ist das in der Animation recht schön zu sehen.

Quelle: https://info.gesundheitsministerium.at/

In Österreich gibt es recht eindeutige regionale Unterschiede. Niederösterreich hat eine Durchimpfung von 16,7% und die Zahl der Verstorbenen zeigt einen Aufwärtstrend in den letzten Wochen wobei es insgesamt um 7,8% mehr Verstorbene bis KW 18 im Vergleich zu 2019 gibt.

Wien kommt auf die 13,5% Durchimpfung und hat mit +11,7% die höchste Übersterblichkeit zu 2019. Die Steiermark hat mit 10,7% die niedrigste Durchimpfung und vor allem weniger >65-jährige sind voll immunisiert. Die der Übersterblichkeit gibt es nur ein Plus von 2,5%.

Die Daten stammen von Statistik Austria: https://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/bevoelkerung/gestorbene/index.html

Gesamt in Österreich gibt es einen Aufwärtstrend der Übersterblichkeit in den letzten Wochen was zu einem Plus von 4,7% zu 2019 geführt hat.

Bei Studien in Dänemark und im UK hat sich gezeigt, dass die Zahl der Infektionen und Hospitalisierungen nach der Impfung stark zugenommen haben.

Einen quantitativen Zusammenhang stellte eine Studie in Dänemark her. Bei 33.000 Bewohner von Heimen und 300.000 Mitarbeitern im Gesundheitsdienst wurden in den ersten beiden Wochen auch die Infektionen und Erkrankungen erfasst. Das eher überraschende Ergebnis war, dass in den Heimen unter den Geimpften 40% mehr Infektionen auftraten als unter den Ungeimpften und im Gesundheitsdienst waren es mit 104% sogar mehr als doppelt so viel.

Eine neue Studie von Krankenhauspatienten mit Covid in England hat erneut einen Anstieg von Erkrankungen nach der Impfung festgestellt – was die Autoren als „eine Fülle von Patienten, die innerhalb von sieben Tagen nach der Impfung ins Krankenhaus eingeliefert wurden“ bezeichnen.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Studien zeigen stärkere Impf-Nebenwirkungen bei durch Infektion immunen Personen

Studie: Varianten von Corona können T-Zell-Immunität kaum entkommen

US-Forscher: T-Zellen erkennen alle bekannten Corona Varianten

Die Funktion von T-Zellen und Antikörpern im Immunsystem

Neue Studie zeigt neuerlich: T-Zellen erkennen alle bekannten Varianten

9 Kommentare zu „Einfluss der Impfung auf Übersterblichkeit in Österreich?

  1. Presseagenturen wie dpa sind die stärksten Waffen der Geld-Elite zur Einflussnahme auf die „öffentliche Meinung“ – und zu deren Gleichschaltung.

    Und das funktioniert so:

    https://norberthaering.de/news/dpa-vitamin-d/

    „Auch die Regionalzeitungen, die ihre Seiten mit dpa-Berichten füllen, bringen die Fake News und in genau der von dpa vorgeschlagenen Einkleidung. In der Mitteldeutschen Zeitung etwa lautet die Überschrift „Niedriger Vitamin-D-Status erhöht Corona-Risiko nicht“ und die Einleitung: „Im Internet kursiert, dass man sich mit Vitamin-D-Mitteln vor Corona schützen kann. Das klingt verlockend – stimmt einer neuen, für ihre Methodik gelobten Studie zufolge aber nicht.“ Der Express titelt sogar: „Studie räumt mit Internet-Mythen auf„.

    Die dpa verfügt über ihre vielfach mit nur minimalen Änderungen abgedruckten Nachrichtenlieferungen an die Medien über ein besonders wirkmächtiges Mittel der Rahmensetzung der öffentlichen Meinung. Nicht nur in Sachen Corona fällt sie immer wieder damit auf, dass sie dieses Mittel auf sehr einseitige Weise einsetzt.“

    „Wahrheit“ wird einfach durch „mit größter Macht und Reichweite verbreitete Behauptung“ ersetzt. Und ein „guter Staatsbürger“, also nicht „Leugner-rechts-Nazi-Antisemit-Verschwörungs-Spinner“ ist der, der die mit größter Macht und Reichweite verbreitete Behauptung, gerne mit einem Anstrich von Pseudo-„Wissenschaftlichkeit“ versehen, fraglos und inbrünstig als unbezweifelbare Wahrheit glaubt.

  2. Danke für den Beitrag. Die Grafik kann ich leider bei der Statistik Austria nicht finden. Bitte neu verlinken, bzw. genauer damit der Beitrag nicht als Verschwörungstheorie verunglimpft wird.
    LG Ing.O.R.

    1. Ich habe auch nicht behauptet, dass die Grafik bei der Statistik Austria zu finden ist, sondern dass die Daten von dort sind.

  3. Hinweis auf einen sehr klaren, einsichtigen, umfassenden, leider zukunftsweisenden Text von Herr Bandelt bei Corona-Transition (falls noch nicht bekannt):

    https://corona-transition.org/grune-hygiene-diktatur-und-apartheid

    „Am 21. April 2021 hat der Deutsche Bundestag das neue Ermächtigungsgesetz mit den Stimmen der sogenannten christlichen Parteien und der sogenannten sozialdemokratischen Partei durchgewunken, was in zweierlei Hinsicht den Übergang in die dauerhafte Diktatur bewirkt. “
    „Die Grünen haben sich bei jener historischen Abstimmung enthalten – aber nicht aus Angst vor einer definitiven Entscheidung oder weil sie manche der implementierten Grundgesetzverletzungen nicht so ganz billigen mochten, nein – weil ihnen die Bundesnotbremse nicht radikal genug war. „

  4. Bei der dpa soll es so sein das diese,wenn man Kunde ist,einem täglich nur 750 Meldungen schicken.Das heisst also das sie aus allen Nachrichten 750 aussuchen.

    1. Super Link-Sammlung – auf jeden Fall in der von mir so noch nicht gesehenen Masse. Habe jetzt keine geprüft, aber die Aussagen haben alle Hand und Fuß. Gute Zusammenstellung.

      Interessant wieder in den Kommentaren der Versuch eines offensichtlichen PR-Trolls M.S. die Diskussion fehlzuleiten. Schon der Ansatz: „Ich bin ja schon lange und immer gerne Leser dieser Seiten, aber jetzt wird es verschwörungstheorietisch …“ ist entlarvend genug. Dass die sich nicht mal ein paar bessere Tricks einfallen lassen …

      Jeder der irgend eine Seite liest – sei es Mainstream oder Alternativ – und das dort verbreitet nicht als EINE Position, EINE Meinung, EINEN Erklärungsansatz unter vielen versteht, sondern quasi erwartet, dass auf seiner „Lieblingsseite“ nur „hehre, güldene Wahrheiten“ stehen dürfen, tut mir einfach nur leid.

      Jeder, der nicht verstanden hat, dass eine Gesellschaft einen Wettstreit von Argumenten braucht um fortzubestehen und zu prosperieren, jeder, der will, dass ihm nur alleingültige letztwahre Dogmen verkündet werden dürften, ist Teil des Problems und nicht dessen Lösung.

      Diese PR-Trolle wollen uns aber genau dieses verkehre Denken unterjubeln, den Glauben an die „starken, unhinterfragbaren, weisen Führer*Innen“ wieder etablieren und Informationsgeber (Wissenschaftler, Fachleute, Portale, Medien, Blogs, …) in prinzipiell „gut“ und prinzipiell „schlecht“ auseinander dividieren.

  5. Zitat aus preprint DOI:

    https://doi.org/10.22541/au.162136772.22862058/v2

    „Will serious adverse effects from the SARS-CoV-2 vaccines go unnoticed?

    ….even in the absence of SARS-CoV-2 virus, Spike glycoprotein alone
    causes endothelial damage and hypertension in vitro and in vivo in Syrian hamsters by down-regulating
    angiotensin-converting enzyme 2 (ACE2) and impairing mitochondrial function [26]. Although these findings
    need to be confirmed in humans, the implications of this finding are staggering, as all vaccines authorized
    for emergency use are based on the delivery or induction of Spike glycoprotein synthesis. In the case of
    mRNA vaccines and adenovirus-vectorized vaccines, not a single study has examined the duration of Spike
    production in humans following vaccination. Under the cautionary principle, it is parsimonious to consider
    vaccine-induced Spike synthesis could cause clinical signs of severe COVID-19, and erroneously be counted
    as new cases of SARS-CoV-2 infections. If so, the true adverse effects of the current global vaccination
    strategy may never be recognized unless studies specifically examine this question. There is already noncausal evidence of temporary or sustained increases in COVID-19 deaths following vaccination in some
    countries (Fig. 1) and in light of Spike’s pathogenicity, these deaths must be studied in depth to determine
    whether they are related to vaccination.“

Kommentar verfassen