Weltgrößtes Epidemiologie-Labor: mehr Infektionen durch Maskenpflicht

Bis Anfang 2020 war Stand der Wissenschaft, dass Masken die Ausbreitung von Atemwegsinfektionen nicht verhindern können. Das hat zum Beispiel Prof. Andreas Sönnichsen in einem offenen Brief zusammengefasst. Ende März 2020 wurde aber plötzlich in den meisten Ländern Europas und vielen US-Bundesstaaten Maskenpflicht eingeführt.

Seither gab es eine wirklich große und sorgfältig durchgeführte Studie in Dänemark, die zeigte dass Masken keine Wirkung haben. Es gibt aber sehr viele wissenschaftliche Erkenntnisse, die zeigen, dass Masken erheblich der Gesundheit schaden und das insbesondere bei Kindern. Darüber habe ich zum Beispiel hier und hier und hier berichtet.

Wir wissen von einer Reihe von Ländern, die selbst in Europa nie Masken eingeführt haben, wie Schweden und Belarus und solchen die schon länger abgeschafft haben oder sehr locker handhaben wie Russland.

Eine wirklich gute Vergleichsmöglichkeit bieten aber benachbarte Bundesstaaten in den USA. Hier gibt es keinen „Beobachtungsbias“ und die Ergebnisse sind unbestreitbar: Masken verhindern weder Infektionen noch Todesfälle, sie schaden aber sichtlich:

Wir sehen hier die Fälle pro 100.000 Einwohner von 7 benachbarten US Bundesstaaten im Zeitraum 1. September 2020 bis 14.3.2021. Zwei davon, nämlich South Dakota und Nebraska, hatten nie Maskenpflicht. Sie schneiden jedenfalls besser ab als North Dakota, das die höchsten Fallzahlen aller 7 um den 10. November 2020 hatte. Übrigens der Höhepunkt fällt so ziemlich mit dem von Österreich und anderen europäischen Staaten zusammen.

Sehen wir uns an, wann die anderen Staaten die schädliche Maskenpflicht gekippt haben. North Dakota hat sie Mitte Januar aufgehoben, Iowa Anfang Februar, Montana Mitte Februar und Wyoming Mitte März. Übrig geblieben ist Minnesota, der Staat der als einziger zuletzt leicht steigende Fallzahlen hatte. Das Ergebnisse sprechen also ganz eindeutig gegen die Maskenpflicht.

Masken – auch die vom Typ FFP2 bzw N95 – können Viren nicht abhalten. Sie schwächen aber das Immunsystem auf vielfältige Weise und es gibt sogar von der WHO anerkannte Krankheiten durch Maskentragen.

Und so geht es in Mississippi bei einem zugegeben etwas eigenartigem Sport zu:


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Studie: So schädigen Masken deine Gesundheit ohne zu nützen

So schaden Lockdowns, Masken und andere Einschränkungen der Gesundheit

Gouverneur von Florida zieht Bilanz über ein halbes Jahr ohne Einschränkungen und Masken

Eine Bilanz der Maskenpflicht – Nutzen versus Schaden

10 Kommentare zu „Weltgrößtes Epidemiologie-Labor: mehr Infektionen durch Maskenpflicht

  1. Was meinen Sie?
    Seit ca. 1 Woche kann funktioniert das „Teilen“ bei WordPress bei mir nicht mehr richtig,man muss es öfters versuchen erst dann klappt es.

    Zuvor gab es bei mir Probleme wenn Corona in Titel war,da musste man manchmal 10-20 auf veröffentlichen klicken bis es ging.

  2. Wenn immer wieder gesicherte Informationen kommen dass Masken nichts bringen bzw. schädlich sind, wenn Forscher auch beweisen dass Virusvarianten etc. auch von den T-Zellen erkannt werden etc. dann sollte man nun endlich auch darauf reagieren und nicht den Menschen dauernd Dinge zumuten die gar nichts mehr zu dem ganzen Viruswahn beitragen.
    Wenn auchsreichend gesichert ist dass die Masken mehr schaden dann hat die Politik zu reagieren.
    Man mutet vielen Menschen gerade in den Gesundheitsberufen Arbeitsvorgaben zu die fürchterlich sind-
    Man redet uns ein dass ohne Impfung dieses Virus nicht zu bekämpfen sei wobei im gleichen Aufwaschen andere Experten etc. weltweit diese Impfung als unausgegoren, gefährlich und völlig sinnlos da keine Impfung sondern rein ein Experiment an Menschen -bestätigt wird.
    Hier kommt bewusste Fahrlässigkeit wenn nicht sogar vorsätzliche Gesundheitsgefährdung ins Spiel.
    Politiker schaffen Dinge an die ihre meist von Lobbys durchseichten Experten vorgeben..
    es gehört endlich auf breiter ebene darüber gesprochen und nicht nur mit ein paar Möchtegernexperten.

    Und das Wissen das z.Bsp. Masken gefährlich sind und Infektionen begünstigen muss auch bei negieren desselben strafbar sein.

    1. Hallo Markus, schon mal daran gedacht, daß es garnicht mehr um die Gesundheit geht und um das Virus? Alles deutet darauf hin daß diese Maßnahmen knallhart durchzusetzen um eine Agenda zu erfüllen. Aber das darf man ja nicht laut sagen

    2. Ja da stimmt einiges nicht mehr -um die Gesundheit ging es eigentlich nie. es wird Zeit dass die verantwortlichen und jene die diese Agenda durchziehen wollen zur verantwortung gezoigen werden. Und diese Impfung halte ich für absolut unnotwendig wenn nicht sogar kriminell.
      Diese kriminelle Sache wird hoffentlich noch den ganzen Wahnsinnigen auf den Kopf fallen.

Kommentar verfassen