Zufall oder nicht – Höhepunkt der „Fälle“ in vielen Ländern zwischen 9. und 11. Januar

Die WHO meldet nun bereits seit sechs Wochen kontinuierlich fallende Zahlen und zwar weltweit. Seit drei Wochen geht auch die Zahl der Todesfälle drastisch zurück. Die gerade zu Ende gegangen Woche wird wohl die siebente sein. Datumsmäßig lässt sich der Höhepunkt der Fälle somit auf das Wochenende vom 9./10. Januar festlegen.

Interessant ist, dass das genau das Wochenende ist, wo der Höhepunkt in den englischsprachigen Ländern überschritten wurde. Und zwar unabhängig davon, ob die Länder der südlichen oder der nördlichen Hemisphäre zuzurechnen sind. Wobei zugegeben die Fälle in Australien und Neuseeland nicht wirklich ins Gewicht fallen, wird doch dort schon wegen eines einzigen positiven PCR Tests ein Lockdown über Millionen Menschen verhängt. Verhältnismäßigkeit und Grundrechte interessieren die dortigen Machthaber ja nicht.

Der Peak wurde übrigens auch in anderen Ländern an diesem magischen Wochenende überschritten. Im Chart sehen wir noch Japan und Schweden mit dem Höhepunkt zu dieser Zeit.

Es gibt allerdings Länder, die schon wesentlich früher den Höhepunkt überschritten hatten, wie etwa die Schweiz am 8. November und Österreich am 12. November. Das trotz der vor allem in Österreich intensiven Bemühungen der Regierung die Fallzahlen durch massive Ausweitung der Tests zu erhöhen. Seit Mitte November – als klar war, dass der Höhepunkt überschritten war – wurden die Maßnahmen durcch die österreichische Regierung im 14-Tage-Takt verschärft und mit der „Verpflichtung“ zum „Reintesten“ in Schulen, Friseure, Masseure etc. die Zahl der Tests in schwindelnde Höhen getrieben.

Dennoch stiegen die Zahlen nicht mehr, im Gegenteil – der Anteil der positiven Ergebnisse fiel zu Ende 2020 auf Werte des Sommers und werden seither nicht mehr berichtet, da sie den Verordnungen jeglichen Boden unter den Füßen wegziehen würden. Damit wäre völlig klar, dass alle Maßnahmen inklusive Maskenpflicht, Abstandsregeln und Quarantäne, für Menschen, Orte und Tirol durch nichts mehr gerechtfertigt sind.

Nebenbei sei auch noch erwähnt, dass durch diese Fakten die gebetsmühlenartig wiederholte Behauptung der höheren Übertragbarkeit und Gefährlichkeit der englischen und südafrikanischen Varianten als Lüge überführt wird. Seit mittlerweile mindestens sieben Wochen steht zweifelsfrei fest, dass die Behauptungen unwahr sind, dennoch werden sie herangezogen um die Bevölkerung mit FFP2 Masken zu quälen, das Kindeswohl durch Masken und Tests in der Schule zu gefährden und die Verfassung zu verletzten.


Alle aktuellen News im TKP Telegram Channel

Unterstütze unabhängigen Journalismus mit einer Spende via PayPal


Corona Pandemie: vom Lockdwon Desaster zum Impfzwang und grünen Sticker oder Pass

Live aus Südafrika: Leben normalisiert, keine Auswirkung von „Varianten“

Propaganda der Regierung zu gefährlichen Mutationen: wahr oder unwahr?

Florida vs Kalifornien: keine Auswirkung von Lockdown und strikten Maßnahmen

12 Kommentare zu „Zufall oder nicht – Höhepunkt der „Fälle“ in vielen Ländern zwischen 9. und 11. Januar

  1. Sie schreiben:“ Seit Mitte November – als klar war, dass der Höhepunkt überschritten war – wurden die Maßnahmen durcch die österreichische Regierung im 14-Tage-Takt verschärft und mit der „Verpflichtung“ zum „Reintesten“ in Schulen, Friseure, Masseure etc. die Zahl der Tests in schwindelnde Höhen getrieben.“
    Ich frage Sie warum eine Regierung Interesse daran haben könnte, ihre Bürger ohne guten Grund, und das implizieren Sie ja, dermaßen zu drangsalierten, wie es gerade geschieht. Danke für Ihre Antwort.

    1. Ich kann ja mal meine Meinung dazu äußern. Vorstellbar wäre etwa, dass man denkt, dass wenn die Regierungen jetzt aufhören würden die Bürger dermaßen zu drangsalieren es zu offensichtlich wäre, dass die Regierung von Beginn an völlig falsch gehandelt hat.

      Andererseits, das sage ich aber jetzt für die BRD, bei AT weiß ich das nicht, hat sich die Regierung schon ganz früh auf die Losung festgelegt: nur durch Impfung kann der Maßnahmen-Reigen (wegen erster, zweiter, dritter, x-ter und Mutanten-Welle) beendet werden.

      Nun zeigt sich aber darin genau die Unwissenschaftlichkeit des ganzen Regierungshandeln: zu einem Zeitpunkt als dies Losung aufkam, wusste man über Covid-19 bedeutend viel weniger als jetzt. Es ist völlig Unbegründbar, wie man sich damals auf so eine Aussage festlegen konnte – und die man auch immer weiter und immer noch ohne jede Stichhaltigkeit, weiter aufrecht erhält.

      Und dann fragt man sich als Deutscher dazu noch wie es sein kann, dass ein Multimilliardär bei uns im Fernsehen in einem wichtigsten Nachrichtenformat eine zehn-minütige Audienz geben darf, in der er genau auch diese Behauptungen in den Raum wirft: erst wenn alle (7 Milliarden Menschen) geimpft wären, wäre dieser Wahnsinn vorbei.

      Welche demokratische Legitimation oder welche wissenschaftliche Reputation hat dieser Multimilliardäre um so prominent mit seiner Meinung aufzutreten?

      … das sind so ein paar Anhaltspunkte. Ihre Frage müssen Sie sich am Ende aber sicherlich für sich selber beantworten.

  2. Und, anschließend: ich sehe, mein Beitrag wird moderiert, müssen Sie also meine Frage oder Meinung genehmigen?

  3. Könnte man ‚das Ganze‘ nicht auch mal für, sagen wir, für Schlaganfälle machen? Weltweit und mit live-‚Fallzähler‘ inklusive Todesfällen mit und an Schlaganfall, Langzeitfolgen und ohne Zählerrückstellung am Saisonende?

    Oder für Vergiftungen mit Pestiziden?
    Oder für … Hunger?

    Dass es nicht um (unsere) Gesundheit geht, ist seit Monaten deutlich. Worum es geht, erleben wir gerade: die Begrenzung und Bedingtheit der Grund- und Menschenrechte. Ist das Kalb erst einmal in der Box, kann man ALLES mit ihm machen. Ist das nicht reizvoll genug, Irmin Kerk?

    1. Der Name ist Kerck, Irmin KERCK 😉 Und natürlich entgeht mir Ihr Sarkasmus nicht. Aber für mich geht es eben um die Frage wohin die Reise geht. Gibt es tatsächlich die Agenda des „Great Reset“, oder erfahren wir gerade einfach nur Dummheit und Feigheit?

    2. Pardon, Kerck, natürlich.
      ‚Dummheit und Feigheit‘ könnte ich mir in einem Land durchaus vorstellen. In zwei Ländern zugleich wär’s schon ein unerwartetes Zusammentreffen. Weltweit (fast) und zeitgleich, das ist a) abgesprochen, b) geplant, c) zentral koordiniert und d) finanziert.
      Wenn Sie, am Ende ‚vom Janzen‘ zu den Überlebenden gehören, hat sich die Reise wohin auch immer gelohnt: Sie dürfen teilhaben. Falls nicht, wenn Sie, so wie ich, nicht wichtig genug sind, um auserwählt zu sein, dann geht es jetzt ums Jetzt. Wohin die Reise geht kann dem, der über Bord geht, relativ egal sein! Oder sehen Sie das grundlegend anders?

  4. Die haben einen guten Grund!
    Die müssen ohne Gesichtsverlust aus dem selber gemachten Drama aussteigen. Der Begriff „Lockdown“ ist für die real sichtbaren Maßnahmen ohnehin absurd!
    Das ist ein kleinräumiges Quälen von Staatsbürgern und Muskel zeigen. Eigentlich macht man was man will und muss sich vorher aber die Ausreden überlegen.
    So wie die Pariser, die sich die Formulare für den Ausgang selber unterschrieben.
    Der Fremdenverkehr und „Gaestedienstleister“ wurden offenbar wegen der noch verrückteren Nachbarn und des ohnehin weitgehenden Ruins derselben, aufgegeben. Und dort hätte man ja noch mehr diskutierende ‚“feindliche“ Zellen. Den Verfolgungswahn hätten die Ausnahmsweise völlig zu Recht
    Den umfassenden Theorien über die Umformung der Gesellschaft den „Great Reset“ stehen wir kritisch gegenüber, da wir die handelnden Personen für nicht schlau genug dafür, halten.
    Aber natürlich nützen die, die psychopatischen Eigenschaften der „Masse“ zur Machtkumulation!
    Psychologie der Massen–Gustave le Bon. Wir halten die Vorgänge, die gewaltige Deformierungen nach sich ziehen eher für den Ausdruck von kleinkarierten, „hypochondrischen“, Machtmenschen.
    Auf die trifft das zu, was über den Grundcharakter, vieler Managertypen behauptet wird.
    Lesen Sie mal Hartmanns „Eliten“ Die Gefahr für die Demokratie.
    Fordern sie mal die gleichen Sperren von der Industrie. Über die wird einfach nicht mehr geredet, was angesichts einer wirklichen Bedrohung für die Allgemeinheit völlig fahrlässig wäre.
    Studieren Sie mal wirklich, die zahlreich zur Verfügung stehenden Erklärungen zu den Tests.
    (Die Tests sind die Grundlage dieses Wahnsinns!)
    Auch die, die Pharmafirmen selber zur Verfügung stellen.
    Das Robert Koch Institut stellt netterweise einen Rechner zur Verfügung!
    Spielen Sie sich mal damit!!!
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Infografik_Antigentest_Tab.html–Hier
    https://academic.oup.com/cid/advance-article/doi/10.1093/cid/ciaa1491/5912603
    https://cdn.aerzteblatt.de/pdf/117/24/a1194.jpg
    https://www.aerztefueraufklaerung.de/pcr-test/index.php
    https://www.who.int/news/item/20-01-2021-who-information-notice-for-ivd-users-2020-05
    Wir könnten Ihnen hier seitenweise Hinweise auffahren die, die Tests dorthin beschreiben wo sie hingehören.
    Jedenfalls nicht zur Entscheidung über die Gesamtheit der Bürger!
    Selber suchen macht Freude!!!

  5. rudi&maria fluegl
    1. März 2021 um 12:12
    Dein Kommentar wartet auf die Moderation. Dies ist eine Vorschau, dein Kommentar wird sichtbar, nachdem er genehmigt wurde.
    Die haben einen guten Grund!
    Die müssen ohne Gesichtsverlust aus dem selber gemachten Drama aussteigen. Der Begriff „Lockdown“ ist für die real sichtbaren Maßnahmen ohnehin absurd!
    Das ist ein kleinräumiges Quälen von Staatsbürgern und Muskel zeigen. Eigentlich macht man was man will und muss sich vorher aber die Ausreden überlegen.
    So wie die Pariser, die sich die Formulare für den Ausgang selber unterschrieben.
    Der Fremdenverkehr und „Gaestedienstleister“ wurden offenbar wegen der noch verrückteren Nachbarn und des ohnehin weitgehenden Ruins derselben, aufgegeben. Und dort hätte man ja noch mehr diskutierende ‚“feindliche“ Zellen. Den Verfolgungswahn hätten die Ausnahmsweise völlig zu Recht
    Den umfassenden Theorien über die Umformung der Gesellschaft den „Great Reset“ stehen wir kritisch gegenüber, da wir die handelnden Personen für nicht schlau genug dafür, halten.
    Aber natürlich nützen die, die psychopatischen Eigenschaften der „Masse“ zur Machtkumulation!
    Psychologie der Massen–Gustave le Bon. Wir halten die Vorgänge, die gewaltige Deformierungen nach sich ziehen eher für den Ausdruck von kleinkarierten, „hypochondrischen“, Machtmenschen.
    Auf die trifft das zu, was über den Grundcharakter, vieler Managertypen behauptet wird.
    Lesen Sie mal Hartmanns „Eliten“ Die Gefahr für die Demokratie.
    Fordern sie mal die gleichen Sperren von der Industrie. Über die wird einfach nicht mehr geredet, was angesichts einer wirklichen Bedrohung für die Allgemeinheit völlig fahrlässig wäre.
    Studieren Sie mal wirklich, die zahlreich zur Verfügung stehenden Erklärungen zu den Tests.
    (Die Tests sind die Grundlage dieses Wahnsinns!)
    Auch die, die Pharmafirmen selber zur Verfügung stellen.
    Das Robert Koch Institut stellt netterweise einen Rechner zur Verfügung!
    Spielen Sie sich mal damit!!!
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Infografik_Antigentest_Tab.html–Hier
    https://academic.oup.com/cid/advance-article/doi/10.1093/cid/ciaa1491/5912603
    https://cdn.aerzteblatt.de/pdf/117/24/a1194.jpg
    https://www.aerztefueraufklaerung.de/pcr-test/index.php
    https://www.who.int/news/item/20-01-2021-who-information-notice-for-ivd-users-2020-05
    Wir könnten Ihnen hier seitenweise Hinweise auffahren die, die Tests dorthin beschreiben wo sie hingehören.
    Jedenfalls nicht zur Entscheidung über die Gesamtheit der Bürger!
    Selber suchen macht Freude!!!
    Und ehe wir es vergessen!
    Am allermeisten werden durch diese „non pharmzeutischen“ Maßnahmen diejenigen geschädigt, die vorgeblich geschützt werden sollen!!!

    1. Beiträge mit mehr als einem Link müssen erst freigegeben werden. Und ich bin nicht immer online.

  6. Danke für den Artikel. Mir fiel das auch schon auf. Auch Japan hatte seinen Peak an diesem Wochenende (11.Januar). An Zufall kann ich da nur schwer glauben…

Kommentar verfassen