Schweden hat die Kurve „flach gehalten“ wo andere versagt haben

Schweden ist dank seiner anderen Politik zum Objekt der Kritik und Diskussion geworden. Es ist ziemlich klar, dass die Pandemie mit einer ziemlich guten Herdenimmunität zu Ende gegangen ist, ohne dabei solche Todeszahlen zu produzieren wie der Bundesstaat und insbesondere die Stadt New York.

Schweden schneidet aber auch im europäischen Vergleich sehr gut ab. Belgien, UK, Spanien und Italien haben eine höhere Zahl von Todesfällen pro Million Einwohner, Frankreich und die USA folgen relativ knapp dahinter, wobei in den USA die Unterschiede unter den Bundesstaaten gravierend sind.

Verschiedene Modelle in den USA

Gouverneur und Bürgermeister haben eine zentrale Planung und strikte Regulierung vorgenommen, wie wir sie sonst nur von Staaten wie der Sowjetunion oder der DDR kannten, und sind damit kläglich gescheitert. Für den Herbst wälzt man derzeit ziemlich irrwitzige Pläne. Covid-19 Patienten zwangsweise in Pflegeheime zu stecken war offenbar nicht genug. NYC wird Kindern nicht nur eine vollständige Ausbildung verweigern, sondern sie auch an wechselnden Orten gemischt mit anderen Altersgruppen unterrichten, anstatt nur einer Gruppe von Gleichaltrigen in der Schule.

Florida führte in krassem Unterschied zu New York trotz zahlreicher Senioren nur geringe Einschränkungen ein, sogar die beliebten Strände wurden frühzeitig wieder geöffnet, was von vielen US-Medien heftig kritisiert wurde. Dennoch schnitt Florida im Vergleich mit anderen Bundesstaaten sehr gut ab und zählte zuletzt bei 21 Millionen Einwohnern ca. 4600 Todesfälle, was in etwa der Mortalität von Deutschland entspricht.

Der Gouverneur erklärte in einem Interview, dass man aufgrund der Zahlen aus Südkorea und Italien und entgegen der Mediendarstellung frühzeitig erkannt habe, dass Covid19 nur für eine sehr kleine Risikogruppe gefährlich ist und deshalb die Pflegeheime bestmöglich geschützt habe. Pflegeheime seien im Sinne der Prävention sogar noch wichtiger gewesen als die Kliniken selbst, und diese Strategie habe sich bewährt. Bereits Ende Mai gab der Gouverneur bekannt, dass Sommerlager und Jugendaktivitäten uneingeschränkt durchgeführt werden können.

Strategie und Maßnahmen von Schweden zusammengefasst

Schweden verhängte keinen Lockdown, keine Maskenpflicht und keine Grundschul­schließungen, sondern setzte hauptsächlich auf die Eigenverantwortung und Kooperation der Bevölkerung. Dieses Vorgehen bewährte sich und Schweden sah in der Allgemein­bevölkerung lediglich eine geringe Sterblichkeit im Rahmen einer saisonalen Grippewelle.

Dennoch fiel die Gesamt­sterblichkeit in Schweden tatsächlich höher aus als in den skandinavischen Nachbarländern oder in Deutschland, was von vielen Medien als ein angebliches “Scheitern der schwedischen No-Lockdown-Strategie” dargestellt wurde.

Dabei wird jedoch zumeist verschwiegen, dass sich circa drei Viertel der schwedischen Todesfälle in Pflegeheimen und Pflegewohnungen ereigneten, die einen gezielten Schutz erfordern und von einem allgemeinen Lockdown der Gesellschaft gerade nicht profitieren. Das Medianalter der schwedischen Todesfälle liegt mit 86 Jahren denn auch weltweit vermutlich am höchsten.

Die schwedische Regierung hat sich zudem als eine der wenigen für den ungenügenden Schutz der Pflegepatienten entschuldigt und eine Untersuchung angekündigt, was von vielen Medien indes erneut als angebliches “Scheitern der No-Lockdown-Strategie” dargestellt wurde.

Tatsächlich blieb die Infektionssterblichkeit in Schweden aber immer noch unter den starken saisonalen Grippewellen der letzten dreißig Jahre, während die Gesamtsterblichkeit aus allen Ursachen niedriger ist als die der Nachbarn Dänemark und Finnland. Zudem dürfte Schweden nun von einer sehr hohen natürlichen Immunität profitieren, insbesondere in Anbetracht der neuen Studien zur effektiven Reichweite der Antikörper-Tests, die auf 17,5% Antikörper und doppelt so viele mit T-Zellen-Immunität kommen. Jede Woche seither steigen die Zahlen der Immunen.

Ausklingen der Pandemie am Beispiel Schweden und New York

Forscher: deutlich höhere Immunität in Schweden als bisher angenommen

Niedrige Letalität von Covid-19 dank weit verbreiteter Hintergrundimmunität

Schweden: Epidemie geht ohne Lockdown zu Ende

Grafik: Yinon Weiss

Ein Kommentar zu „Schweden hat die Kurve „flach gehalten“ wo andere versagt haben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s