Der Transhumanismus im Krieg gegen alle Religionen

9. Dezember 2022von 3,4 Minuten Lesezeit

Selenski will nun die russisch-orthodoxe Kirche in der Ukraine verbieten. Darin zeige sich die ideologische Dimension des Krieges, sagt unter anderem Mike Yeadon. Denn der Transhumanismus sei im Krieg mit allen alten Religionen und will sie ersetzen. 

In der Ukraine soll nun, nachdem bereits die meisten Parteien verboten worden sind, auch die russisch-orthodoxe Kirche verboten werden. Sie sei dem Selenski-Regime aufgrund ihrer Verbindungen zu Moskau ein Dorn im Auge. Robin Monotti und Mike Yeadon liefern auf ihrem Telegram-Kanal aber noch eine zusätzliche Perspektive – eine „ideologische Ebene“ für den Krieg. Die russisch-orthodoxe Kirche sei für die große gesellschaftliche Transformation und den kommenden Transhumanismus „wahrscheinlich das größte Hindernis“. Deshalb müsse sie „beseitigt“ werden. Tucker Carlson, der FOX-Anchorman, sagte zuletzt kurz und pointiert: „Russland ist ein orthodoxes christliches Land mit traditionellen sozialen Werten. Und aus diesem Grund muss es zerstört werden.“ 

Transhumanismus als neue Religion

Yuval „Noah“ Harari, der Chefideologe des WEF und der herrschenden westlichen Elite, sagt dazu: „Silicon Valley ist für mich ein besonderer Ort, der interessanteste Ort in der heutigen Welt in religiöser Hinsicht ist Silicon Valley, nicht der Nahe Osten, nicht Syrien oder Afghanistan oder Israel oder Jerusalem, sondern Silicon Valley. Hier haben die neuen Religionen, die die Welt erobern werden, ihren Sitz.“

Harari, der sich zwar selbst als Atheist bezeichnet, will eine neue „Religion“ auf Basis der Wissenschaft begründen. Die Kirche des Transhumanismus. Und hier zeige sich die ideologische Dimension des Krieges in der Ukraine. Es sei der „Krieg der Transhumanisten gegen die Opposition der christlich-orthodoxen Kirche“. Die ukrainisch-orthodoxe Kirche werde nicht mächtig genug sein, um sich dem Transhumanismus entgegenzustellen, schreiben Yeadon und Monotti. Die russisch-orthodoxe Kirche könnte dies aber tun. Dass man sich die zukünftige Ukraine als Pionier der digitalisierten Gesellschaft vorstellt, daraus macht das Kiewer Regime keinen Hehl. Man sagt es ganz offen:

Im Gegensatz zum Vatikan, der durch die westliche Elite „kooptiert“ sei. Ein Hinweis darauf gibt die Partizipation des Vatikans im „Rat für inklusiven Kapitalismus“, wo neben der katholischen Kirche auch die großen Konzerne und Stiftungen involviert sind.

Als eigentlich neuer „wahrer Anführer“ der katholischen Gläubigen gegen die neue Religion des Transhumanismus habe sich eigentlich bereits Erzbischof Viganò hervorgetan. Dieser ruft schon lange zum „Widerstand gegen die Neue Weltordnung“ auf – TKP hatte immer wieder über ihn berichtet. Zuletzt gab er auch dem Trump-Berater Steven Bannon ein ausführliches Interview.

Viganò positioniert sich „auf allen Ebenen gegen den Transhumanismus“ und sei „von vielen weltweit als der wahre Führer des Katholizismus anerkannt, mit allen Auswirkungen, abgesehen von den formalen kanonischen“, schreibt Yeadon, der ehemalige Pfizer-CEO auf seinem Kanal.

Der unterworfene, unterjochte Mensch, er braucht die Religion. Hariri will die Menschen davon nicht befreien, er will ihnen eine neue Religion geben, damit sie ihr neues Joch ertragen und bejahen. Dafür sollen alle alten Religionen nicht nur das Christentum zerschmettert werden. Der Transhumanismus, schreiben Yeadon und Monotti, sei im Krieg gegen alle anderen Religionen – nur um sie zu ersetzen. Damit löst sich übrigens auch der Mythos auf, wonach Harari, Schwab und das WEF den Kommunismus bringen würden. So ist das Ziel nicht, die Religionen zu überwinden wie bei Marx, sondern eine Neue zu etablieren. Der berühmte Satz von Karl Marx, wonach Religion „das Opium des Volkes“ sei, lässt das Wichtigste raus. Das ganze Zitat geht so: „Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend. Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volkes.“ Harari und Schwab sind keine Kommunisten. Sie beide wollen Priester sein.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


US-Top-Forscher: Covid basiert auf US-Technologie entkam aus Wuhan-Labor

Stellungnahme zum Geburtenrückgang bei der Klage gegen Swissmedic

37 Kommentare

  1. Georg Uttenthaler 11. Dezember 2022 at 14:21Antworten

    Der erste Teil einer LÜGE, die nun in jedem Land kommen soll!!!

    Im Vormonat erklärte die niederländische Regierung öffentlich, dass sie Maßnahmen ergreifen werde, um „die Stickstoffbelastung in einigen Gebieten bis 2030 um bis zu 70 Prozent zu senken“, um die Vorgaben des europäischen „Green Deal“ zu erfüllen, der darauf abzielt, „die Klima-, Energie-, Verkehrs- und Steuerpolitik der EU so zu gestalten, dass die Netto-Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent gegenüber dem Niveau von 1990 gesenkt werden“.
    Als Reaktion darauf erklärten niederländische Landwirtschaftsverbände, die Ziele seien nicht realistisch, und riefen zum Protest auf, woraufhin sich Landwirte und ihre Unterstützer im ganzen Land erhoben. Der künstlich geschaffene Green Deal ist eines der Ziele der Agenda 2030, die 2015 von 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) verabschiedet wurde.

    Genau das ist es: Sie haben sich an der Widerstandskraft der Bauern schwer getäuscht und unsere Bauern, wie ich sie kenne, werden sich zur WEHR setzen können. Die Holländer, von den Medien totgeschwiegen, haben ihre Gülle und Mist vor den Regierungsgebäuden, BH`s und den Regierungsviertel abgeladen und noch wichtiger, sie haben die wichtigsten Autobahnen blockiert!!!
    Wenn wir alle das kapieren und ich bin zuversichtlich, dann haben diese “Hintermänner des Verbrechens”
    keine Chancen. Nur so können wir den Experimenten mit Plastik und synthetischem Fleischdreck und Insekten- Burger den Garaus machen!!!

    Neben den Vereinten Nationen wird die Agenda 2030 auch von einer Reihe anderer internationaler Organisationen und Institutionen unterstützt, darunter die Europäische Union, das Weltwirtschaftsforum (WEF) und die Bretton-Woods-Institutionen, bestehend aus der Weltbank, dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Welthandelsorganisation (WTO). Sie wird auch von einigen der mächtigsten multinationalen Agrarkonzerne der Welt unterstützt, wie BASF, Bayer, Dow Chemical, DuPont und Syngenta, die zusammen mehr als 75 Prozent des globalen Marktes für landwirtschaftliche Betriebsmittel kontrollieren. In den vergangenen Jahren haben „die Übernahme von Syngenta durch ChemChina und die Fusion von Bayer und Monsanto“ „die globale Saatgutindustrie umgestaltet“. Außerdem wurde „DuPont de Nemours durch die Fusion von Dow Chemical und DuPont im Jahr 2017 gegründet.“ Doch „innerhalb von 18 Monaten nach der Fusion wurde das Unternehmen in drei börsennotierte Unternehmen mit folgenden Schwerpunkten aufgespalten: Landwirtschaft mit Corteva, Materialwissenschaften mit Dow und Spezialprodukte mit DuPont.“
    So nebenbei sei erwähnt, dass einige dieser Firmen, die seinerzeit unter IG- FARBEN (Bayer, BASF usw.) firmiert haben, die Anfangs- Finanzierung des 2. Weltkrieges für den Maler aus Braunau übernommen haben und so den Krieg erst möglich machten (nachweislich) !!!
    NIE WIEDER!! Denn sie probieren es immer wieder!

  2. PALLA Manfred 10. Dezember 2022 at 2:26Antworten

    Unter > „Welche Rolle spielt die jüdische Komponente im Ukrainekonflikt“ < (so googeln) von P. Haisenko („anderweltonline.com“) wird man „so richtig weiter-geholfen“ !!! – mein bislang bester AUGEN-Öffner neben > „Die BRD finanziert die US-Kriegsmaschine“ < (seit 1971 / ebd.) ;-)

    • Toni 10. Dezember 2022 at 8:19Antworten

      Danke für diesen Hinweis.
      Haisenko berichtet sehr ausgewogen und wird durch viele andere Quellen bestätigt.

      Glück auf, cool bleiben, Toni

    • HelmutK 10. Dezember 2022 at 13:05Antworten

      Auf Anderweltonline wird von Peter Haisenko ein erfreuliches mögliches Szenario präsentiert : „Womit könnte Deutschland konfrontiert sein, wenn die Ukraine-Operation beendet ist“

      „Die Regierung, die Verwaltung Deutschlands, befindet sich dann nicht mehr im Kanzleramt, sondern einen Kilometer entfernt in der russischen Botschaft. Der Statthalter dort hat dann das Recht darüber zu bestimmen, was in Deutschland abläuft. Ausgenommen die exterritorialen Exklaven, in denen sich die Amerikaner festgesetzt haben. Die bleiben unberührt von diesem Vorgang,

      Wie nach dem 8. Mai 1945 kann dann Russland Tribunale abhalten und die deutschen Politiker aburteilen, die für den Bruch des Waffenstillstands verantwortlich sind.“

  3. Wahrheitssuchende 9. Dezember 2022 at 21:12Antworten

    Religionen abzuschaffen finde ich sogar gut, denn sie spalten die Menschen und sind verantwortlich für viele Kriege. Früher gab es bei den alten Völkern keine Religionen sie waren trotzdem sehr gläubig und sehr Natur verbunden. Sie heilten mit den Kräutern der Natur und waren sehr verbunden. Heute hat man das den Völkern aber ab trainiert. Religionen allerdings abzuschaffen für den Transhumanismus halte ich allerdings für gefährlich.

  4. Vietato Fumare 9. Dezember 2022 at 21:02Antworten

    Viele ergötzen sich ja derzeit an seinen Büchern. Aber wer die Steine isst, die Hariri zu essen gibt, darf sich nicht wundern, wenn er demnächst üble Verdauungsbeschwerden hat.
    Das Lachen seiner Follower wird schneller vorbei sein als sie ahnen.

  5. Gabriele 9. Dezember 2022 at 17:09Antworten

    „Jugendsachbücher“ von Harari werden jetzt auch den Bibliotheken per standing order auf den Tisch geknallt. Bei mir wird sein eben eingetroffenes Meisterwerk ganz hinten im letzten Eck stehen…

    • Hollie 9. Dezember 2022 at 20:46Antworten

      Letztes Eck ist angemssen!
      Was ist denn „standing order“?

      • Gabriele 9. Dezember 2022 at 21:21

        @Hollie: Standing Order ist ein automatisch geliefertes Sortiment von „wichtigen“ neuen Büchern, weil man nicht immer den Überblick selbst behalten kann. Man könnte einzelne auch entfernen lassen, aber da war ich zu langsam. Das Buch kommt natürlich harmlos daher, muss es erst genauer lesen und dann entscheiden, welcher entfernte Winkel der beste ist. Aber man sieht daran auch, welche Autoren sich hier vordrängen…

      • Cat 11. Dezember 2022 at 10:58

        An einer institutionalisierten , unfreien ? Religion mit samt ihrer menschlichen Hierarchie und ihren menschlich aufgestellten Dogmen, die nicht hinterfragt werden dürfen und den Anführern der Priester der Religionen als Sprachrohr von und zu Gott, finde ich persönlich ausser Steuerungszwecken nichts besonders Transzendentes oder Religiöses. Ich bevorzuge es mir meine eigenen Gedanken zu machen, alle Ansichten und Erfahrungen zu lesen, trotzdem durch meine persönlichen Erfahrungen von ‚Gott‘ überzeugt zu sein, im Zweifelsfall ‚Gott‘ selbst zu fragen ohne Zwischenschaltung eines Sprachrohrs oder Propheten und mich von all diesen Schriften , Menschen, der Natur und meinen Erfahrungen dogmafrei bereichern zu lassen. Institutionalisierte Religion ist Opium und Kontrolle fürs Volk ? Ja, sie kann dazu benutzt werden, aber sie kann auch etwas anderes sein. Und vielleicht sollte sie den Menschen wieder ermöglichen Gott und sich selbst zu suchen und zu finden, dogmafrei auf ihrem eigenen Weg. Ich kann mich nicht an eine Bibelstelle erinnern in der Jesus bei seinen Diskussionen gesagt hätte, das ist Dogma und darf nicht von Dir hinterfragt werden und setzt bitte einen Papst als Gottes Stellvertreter auf Erden ein. Ich denke der grösste Fehler des Menschen ist es als Wesen mit eingeschränkter subjektiver Einschätzung (ja ich weiss das wir niemals objektiv sein können) Gott spielen zu wollen, was dann zwangsläufig schief gehen muss. Ich finde in allen religiösen Texten der Welt und auch in den Mörchen und Fabeln einen bedenkenswerten Kern, stellen sie nicht auch in gewisser Weise die Erfahrungen der Menschheit dar. Ich glaube an universelle Gesetze, ich käme aber nie auf die Idee das nicht hinterfragen zu lassen oder andere zwangsmissionieren zu wollen, denn Erzwungenes oder Überredetes hat für mich keinen Wert, da es nicht aus eigener Einsicht und Überzeugung heraus entstanden ist und daher keinen Bestand hat. Wenn also jemand meint er muss die dogmatischen religiösen Institutionen abschaffen, hätte ich ehrlich gesagt in diesem Punkt nichts dagegen, ich habe nur etwas dagegen womit sie angeblich ersetzt werden sollen.
        Welche Kirche der Weltreligionen hat sich ernsthaft wann standhaft gegen einen Krieg gewehrt ohne Partei zu ergreifen einfach nur wegen der Sache an sich ? Das schreibt Euch ein Ketzer der kein Atheist ist… Und der Atheist glaubt genauso etwas, nämlich daran, das etwas nicht existiert ! Was auch immer, ich respektiere den Glauben der Menschen, egal wie er ist, so lange er niemandem schadet.

    • Sabien 10. Dezember 2022 at 12:23Antworten

      Gut so, aber vielleicht nur noch eine Frage der Zeit bis das Pflichtlektüre in unseren Schulen wird. Mich wundert nichts mehr in diesen Zeiten.

  6. Gabriele 9. Dezember 2022 at 17:03Antworten

    Eigentlich geht es ja schon so, seit Sientology als „Kirche“ anerkannt wurde…auch deren Irrsinn geht in die Richtung einer Gottgleichheit des Menschen. Und jetzt treten sie erneut als soziale Helfer und Retter der Menschen auf…keiner scheint es zu merken. Hier würden mich die Verflechtungen mit dem Great Reset interessieren…

  7. Jürgen Rhode 9. Dezember 2022 at 17:01Antworten

    Die russisch-orthodoxe Kirche hat – im Untergrund – nicht nur Stalin überlebt sondern die gesamte Sowjetunion, um danach wieder aufzuerstehen. Selensky wird das auch nicht schaffen.

  8. federkiel 9. Dezember 2022 at 15:37Antworten

    Meine „innere Stimme“ sagt mir, daß sowohl Harari wie auch Schwab „Teufel“ sind.

    • Sabien 10. Dezember 2022 at 12:25Antworten

      Zumindest enge Mitarbeiter von diesem. Aber es steht schon lange geschrieben, dass sie diesen Kampf verlieren werden. Dies ist auch mein einziger Trost in diesen Zeiten. Leider ist die Mehrheit der Menschen zu dumm und fällt auf sie rein, so dass Gott eingreifen muss. Es hätte so einfach sein können indem man nur nicht mitmacht.

  9. Der alte Marxist 9. Dezember 2022 at 15:30Antworten

    In Anbetracht der Millionen von Leichen, welche die angeblich wertstiftenden Religionsgemeinschaften produziert haben, könnte man sie ruhig alle beseitigen….

    • Fritz Madersbacher 9. Dezember 2022 at 16:14Antworten

      Falsche Autoritäten sind durch noch falschere ersetzt oder abgelöst worden, ich kann mich nur wiederholen …

    • Hollie 9. Dezember 2022 at 20:44Antworten

      Wurden ohne Religion etwa weniger Leichen produziert? Eher im Gegenteil.
      Wobei ich mir schon auch eine bessere Bilanz des Christentums wünschen würde. Und Bischöfe u.a., die Menschen zu Geninjektionen mittels einer Art geistigen Missbrauchs drängen, sind beschämend.

  10. Egon Erwin 9. Dezember 2022 at 15:04Antworten

    „Der unterworfene, unterjochte Mensch, er braucht die Religion. Hariri will die Menschen davon nicht befreien, er will ihnen eine neue Religion geben, damit sie ihr neues Joch ertragen und bejahen. Dafür sollen alle alten Religionen nicht nur das Christentum zerschmettert werden. Der Transhumanismus, schreiben Yeadon und Monotti, sei im Krieg gegen alle anderen Religionen – nur um sie zu ersetzen. Damit löst sich übrigens auch der Mythos auf, wonach Harari, Schwab und das WEF den Kommunismus bringen würden. So ist das Ziel nicht, die Religionen zu überwinden wie bei Marx, sondern eine Neue zu etablieren. “
    Da sind wir bei der ideologischen Reflexion !

    Ich sag es ganz platt, wer jetzt auf das Gequatsche reinfällt und sich das politische Denken
    vernebeln läßt, der hat es nicht geschafft sich in den letzten Jahre ein Gesamtbild zu machen.
    Die Menschen stehen zu dicht vor dem Bild oder zu weit weg. Entweder sehen sie nur die
    Ausschnitte, auf welche sie der „Museumsführer“ hinweißt oder sie stehen zu weit weg und
    können alles nur schemenhaft erkennen.

    Um ein Gesamtbild zu bekommen, sollte man betrachten wo wir im Zeitlauf stehen.
    Alles sollten wir geschichtlich, gesellschaftlich, wirtschaftlich, philosophisch zu einem
    Bild verweben. Wenn wir dies getan haben, dann werden wir erkennen, welche Länder
    dem Great Reset entgegen stehen und das große Erwachen verhindern wollen .Darunter auch Länder deren großes Erwachen vor über 30 Jahren unterbrochen wurde.
    Ein Land davon ist China. China hat das beste aus den Gelegenheiten
    gemacht, die ihm durch die Globalisierung geboten wurden, die Wirtschaft seiner Gesellschaft
    zu stärken. Aber China hat nicht den eigentlichen Geist des Globalismus akzeptiert.
    China hat vom Westen nur benutzt, was es stärker macht, aber all das abgelehnt, was es schwächer machen würde.
    Die Ursachen, daß die Menschen in China mehrheitlich dieses digitale Ordnungssystem akzeptieren, kann man auf den Konfuzionismus zurückführen. So wie Rußland als barbarisch
    und dämonisch dargestellt wird, so wird jetzt das große Chinaangstnarrativ aufgebaut.
    Was könnte denn die Ursache sein, daß ausgerechnet diese beiden Länder als Hauptfeind
    der regelbasierten Ordnung ( die hübsche Umschreibung für den hegemonialen, neokolonialen
    Anspruch des Westens) ausgemacht worden sind ? Von wem werden sie uns so dargestellt ?
    Von den Medien, die uns schon in der Coronazeit so gut informiert durch Geschehen geführt haben !

    Was denken Sie, sind die Länder welche die Gegenspieler des Great Reset ( Liberalismus, Individualimus und Nominalismus = globalistische Ideologie) sind ?

    Die Internationale der Eliten gegen die Internationale der Nationen.

    Das große Erwachen muss warten, bis die Menschen erkennen, daß nichts Geringeres als
    ihre Auslöschung geplant ist.

    Die Maschinenzivilisation ist das Ziel. Die Befreiung des Individuums von seiner menschlichen
    Idendität, auf die es von der Genderpolitik vorbereitet wird, indem diese das menschliche Wesen bewußt und zielstrebig in ein pervertiertes Monster verwandelt.

    Welche Länder lehnen die Idiologie ab ?

    Rußland, 50 % der Amerikaner und 20 % der Europäer , die islamischen Staaten, Indien und China . Für all diese Länder ist die Multipolarität der erste Schritt zum großen Erwachen !

    Mit der Akzeptanz der experimentellen Spritze haben viele Menschen ihre Entscheidung schon
    getroffen !

    Wir sind nicht vom Kommunismus bedroht, sondern vom sterbenden Kapitalismus, der in seiner
    letzten Phase dem Neoliberlismus angekommen ist.

    Im Westen sozialisierte Menschen quatschen immer weiter diesen Blödsinn nach, ohne eins und eins
    zusammenzahlen zu wollen.
    Deshalb sind auch in den westlichen Ländern so eine hohe Prozentzahl von Menschen auf die Spritze
    reingefallen, weil ihr Blick wohlstandsverwahrlost für jegliches politische Denken unfähig gemacht worden ist.

  11. Jan 9. Dezember 2022 at 14:54Antworten

    Unser Problem ist der Energiemangel. Schon bald werden auch jene überzeugt sein, die von Freier Energie oder Solar faseln.

    Eine auf Energie basierende Kultur muss in jenem Moment zusammen brechen, indem ihre Energie versiegt.

    Wir befinden uns also in einer Zeit vor dem Zusammenbruch, in einer Endzeit. Wir alle wissen, dass in der Endzeit eine Prüfung kommt.

    Die Endzeit und vielleicht auch der Energiemangel mögen inszeniert sein.

    Wenn aber der Nahrungsanbau um 30% sinkt, dann müssen die Leute 30% weniger essen. Inszeniert oder nicht – das ist eine logische Folge!

    Dass die Menschen sagen, egal ob es weniger Nahrungsmittel gibt, die Industrieproduktion einbricht oder die Inflation zweistellig wird – mich wird es niemals, niemals, niemals treffen – das ist verrückt!

    Die Ölproduktion geht zurück und die Ölländer, die Kanzler Nehammer erklärt haben, dass sie kein Gas liefern können, möchten nur noch ihren Freunden verkaufen (den BRICSS) anstelle auf dem Weltmarkt.

    Wenn die Menschen dies nicht verstehen und lösen wollen, werden sie die Konsequenzen tragen müssen.

    Ich habe von vielen Freunden gehört, wenn Veränderungen ihr gewohntes Leben unmöglich machen, möchten sie lieber sterben.

    Ich halte das für eine psychiatrische Erkrankung.

    • brigbrei 9. Dezember 2022 at 17:08Antworten

      @Jan 9. Dezember 2022 at 14:54
      „Ich habe von vielen Freunden gehört, wenn Veränderungen ihr gewohntes Leben unmöglich machen, möchten sie lieber sterben.“

      Das erinnert mich an den Film The Matrix mit Keanu Reeves (1999). Die Kernfrage des Films lautet: Die rote oder die blaue Pille?

      Nimmst du die “Blaue Pille”, passiert nichts, alles bleibt, wie es war. Du bist weiterhin betäubt und glaubst, was Du glauben sollst.
      Nimmst Du jedoch die “Rote Pille”, bleibst Du im Wunderland, und ich führe Dich in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus. Bedenke, alles was ich Dir anbieten kann, ist die Wahrheit, nicht mehr und nicht weniger. Überlege gut und entscheide Dich…

  12. A-w-n 9. Dezember 2022 at 14:01Antworten

    Also konnte noch nicht eruieren welche neuen Religionen Harari (hätt jetzt fast Harakiri geschrieben) im Silicon Valley ausmacht. Was viele nicht wissen und zur Kenntnis nehmen: das Silicon Valley wurde massgeblich von der Stanford University geprägt und liegt in einem Gebiet zwischen Palo Alto und Big Sur in Kalifornien, welches wesentlich von beiden Polen geprägt war. Palo Alto mit Stanford und z.B. der Palo-Alto-Gruppe und Big Sur mit dem Esalen Institut, dem sog. ‚Hauptquartier des Human Potential Movements‘. Das war von zwei Stanford Studenten gegründet worden. Deren Prof war der Exildeutsche Frederic Spiegelberg, der nicht alleine wiederum eine Verbindung zu C.G. Jung und dem Eranos Kreis in Ascona, Schweiz, hatte. Die Einfluss-Verbindungen von Ascona zu Kalifornien sind aber vielfältig, so auch via Fastenkünstler und Fruitarier Ehret via Monte Verita in Ascona zu L.A. zu Steve Jobs zum ‚Apfel‘ im Silicon Valley. Spiegelberg’s Thema war die Religion ohne Religion (das ist aber was anderes als wovon Harari spricht). Esalen hatte auch Boris Jelzin gehostet bei seinem US Besuch der zu seiner Entscheidung gegen den Kommunismus führte. Silicon Valley Grössen waren in diesem Spannungsfeld/Einflussgebiet, waren oft auch pro US Geheimdienste und US Interessen. Das hat sich aber gedreht. Der einstige Geist des Silicon Valley existiert nicht mehr. Aber mit den Religionen und dem WEF und US Deep State mit Vasallen bekämpfen sich zwei Dinosaurier gegenseitig.

  13. HelmutK 9. Dezember 2022 at 13:46Antworten

    Aus AnderweltOnline „Würden Sie bitte sterben“ von Hans-Jürgen Geese:

    „…Yuval Noah Harari. Der Mann ist außerdem der Darling der Mächtigen dieser Welt, deren Agenda er emsig vorantreibt.

    folgende Botschaft: Wir müssen die Anzahl der Menschen auf Erden reduzieren.
    Ganz große Frage: Wie würden Sie das anstellen, ohne einen Aufstand oder gar eine Revolution unter der Bevölkerung zu provozieren?

    Die Maschinengewehre kommen also schon mal nicht in Frage. Vielleicht würden Sie die Wissenschaft konsultieren? Gute Idee. Denn da gibt es von Seiten der großen Denker gleich ein ganzes Arsenal von Optionen: Die Biotechnologie zum Beispiel, im Verbund mit der Pharmaindustrie, hat Lösungen anzubieten. Aber es geht auch viel einfacher: Wenn Sie dem Menschen die Energie verweigern, die er zum Überleben braucht, wenn Sie die Produktion von Nahrungsmitteln dramatisch reduzieren, das Trinkwasser vergiften, wenn Sie Teilen der Bevölkerung den Geldhahn abdrehen…, dann führen letztendlich solche Zwangslagen zum gewünschten Ergebnis. Ohne physische Drohung der unmittelbaren Tötung.

    Die Perversität des Lebens auf Erden setzte ein, als der Bauer als weniger bedeutend angesehen wurde als ein Anwalt. Das ist doch völlig verrückt. Was anderes schafft so ein Anwalt schon als Ärger. Mit Hilfe von komischen Gesetzen, die er dem Politiker aufschwatzt, der Ihnen dann die Polizei auf den Hals hetzt.“

    • Hollie 9. Dezember 2022 at 20:38Antworten

      Danke für den Hinweis. Sehr interessant.
      „Noch liegt der Zeitpunkt Ihres Todes in den Händen Gottes und in Ihrer eigenen Entscheidungsgewalt. Wobei Ihr eigener Spielraum rechtlich immer weiter ausgeweitet wird.Die rechtlich erlaubte Möglichkeit des medizinisch herbeigeführten Todes (MAID = Medical Assistance in Dying) wurde in Kanada im Jahre 2016 vom Parlament abgesegnet. Die Zahl der Sterbehilfen betrug anschließend im Jahr 2016 etwas über eintausend. Im Jahre 2021 betrug die Zahl von medizinisch herbeigeführten Todesfällen in Kanada 31.644 (Quelle: Die kanadische Tageszeitung „National Post“, 27. Oktober 2022). Entsprechende Gesetze wurden auch in Neuseeland und in Teilen Australiens in den Parlamenten verabschiedet.“

      Der gesetzliche Anfang ist auch u.a. in D, AT und IT gemacht, just mit Beginn von Corona.
      Leider verstehen nicht alle Freiheitskämpfer, dass assistierter Suizid, Sterbehilfe usw. den Mächtigen über noch ein Lebensfeld, das Sterben, Macht gibt, letztlich also das Gegenteil von Freiheit bewirkt. Auch die sog. Ehe für alle ist kein Freiheitsgewinn, sondern gibt dem Staat Definitions-/Verfügungsgewalt über eine vorstaatliche Institution.

    • Wahrheitssuchende 9. Dezember 2022 at 21:42Antworten

      Die Welt ist entrückt und das ist das Ergebnis, weil wir es zugelassen haben, dass Leute mit Geld Einfluß auf die Politik haben. Schon im Keim hätte man das ersticken müssen. Nun haben wir den Salat . Eine Lösung sehe ich nur, wenn viele mehr Leute aufwachen, leider passiert das aber viel zu langsam weil sie im Dornröschienschlaf sind und nicht aufwachen wollen. Wie hypnotisiert schlafwandeln sie . Wenn Psychophaten die Macht haben die Menschen kontrollieren zu wollen wird es gefährlich. Ich glaube aber das die Erde auch lebendig ist und die wird das irgendwie regeln, wahrscheinlich durch Naturkatastrophen oder Gott?

      • Sabien 10. Dezember 2022 at 12:37

        Ich glaube es ist Gott der durch Naturkatastrophen die Sache regelt. In unserem jetzigen Fall gibt es sehr viel Voraussagen, die auf ein Ereignis aus dem Weltall hinweisen, welches den 3. Weltkrieg beenden und danach ein langes und friedliches Zeitalter einleuten soll.

  14. Die hören nicht auf... 9. Dezember 2022 at 13:36Antworten

    Ich gehe einen Schritt weiter und behaupte, man will das Böse, den Satanismus weltweit salon- und anbetungsfähig machen. Dazu muss man das „Licht“, das Gute, die Hoffnung und vor allem die Liebe zu und das Vertrauen in Gott verschwinden lassen, zerstören.

    Dazu müssen die Menschen ihren Glauben an Gott, Jesus Christus, Buddha, Allah….die Lehren von Mitgefühl, Liebe, Gerechtigkeit aufgeben und verleugnen.
    Das Böse wird als rechtens, das Gute als der falsche Weg, nicht mehr zeitgemäß installiert.

    Indem wir unseren Glauben und unser Vertrauen in Gott – welcher auch immer – verlieren, haben „die“ leichtes Spiel dem Bösen den Weg zu ebnen und ihn als den einzig Wahren anbeten zu lassen. Und wieder mithilfe von Tricks, Lügen, Manipulation, Täuschung, Versuchung. Wie könnte es anders sein, die letzten Jahre haben uns gezeigt, wie SEINE Jünger weltweit ganze Arbeit geleistet haben.

    Es gilt: Standhaft bleiben, den Versuchungen, falschen Versprechungen, Täuschungen nicht erliegen.

    • Dr. med. Veronika Rampold 9. Dezember 2022 at 14:57Antworten

      Davon kann ich jedes Wort unterschreiben.

      Darum müssen alle, die Gott, oder unpersönlicher gefasst das sinnstiftende Ewige Gesetz, noch als real im Herzen tragen, heute zusammenhalten und zusammenarbeiten. Religionskrieg und – eifersucht hat keinen Platz mehr auf der Welt. Dies ist die wirkliche Eine Welt, auf die das Schicksal hinarbeitet. Nicht die Schein-UNO der Geldkaiser, sondern die Völkerverständigung der Herzen im Namen des Schöpfers.

      Möge ich lange genug leben, um den Anfang dieser endlich besseren Zeiten zu erleben.

      • Wahrheitssuchende 9. Dezember 2022 at 21:51

        nach dem Finsteren Tal kommt das goldene Zeitalter, die wenigsten werden das aber leider überleben. Ob wir das überleben werden weiß ich leider auch nicht. Man spricht von 7 Jahren der Finsternis, manche auch von 30 Jahren, was davon zutrifft . k.a , aber ich hoffe das es nur 7 sind. Interessant wäre zu wissen, wann die 7 Jahre Finsternis angefangen haben.

  15. Dr. med. Veronika Rampold 9. Dezember 2022 at 13:23Antworten

    Hält frau die Nase in den Wind, kann sie manches im Voraus riechen.
    Schon in den 2000ern schrieb ich erstmals irgendwo auf einer englischsprachigen Site, unter Nickname, dass nicht nur das Christentum bedroht sei, sondern jede Religion, und etwa zur selben Zeit schrieb ich, ich glaube unter anderm Nick und anderswo, der Common Sense sei bedroht.
    Heute ist beides bittere Realität geworden.
    Und jeder, der noch normalen Verstand hat kann beobachten, dass und wie beides zusammenhängt.

    Trost gibt mir die indische Eschatologie – ja, auch die Hindus haben eine. Sie überliefert, es gebe einst eine Zeit, wo drei der vier Säulen der Funktion der menschlichen Welt zerstört seien, nur noch auf dem vierten Fuß, dem der Wahrheit, ruhe die Zivilisation, und dann werde auch dieser Fuß angegriffen. Zu diesem Zeitpunkt, so die Legende, erscheine Hochgott Vishnu als Kriegsherr und Reiter auf weißem Roß – wie das WORT in unsrer Eschatologie -, besiege mit seinen Armeen die Dämonen und schaffe Frieden.
    Wie sehr die WAhrheit selbst angegriffen ist in unseren Tagen, weiß jeder, der hier mitliest. Maranatha!

  16. Mine 9. Dezember 2022 at 13:18Antworten

    Oje

    An Absurdität kaum noch zu überbieten: Die Woke-Bewegung erhebt Rassismusvorwürfe gegen die Mathematik. Inzwischen ist dieser Wahnsinn aus den USA auch in Europa angekommen.

    Zuvor war sie ja frauenfeindlich. Ich möchte weiter nichts dazu sagen, als dass ich natürlich eine Frau bin und mir langsam Alice Schwarzer sympathisch wird, obwohl ich immer dachte, sie sei überflüssig. Das war ein Irrtum.

  17. Hollie 9. Dezember 2022 at 13:13Antworten

    Es wurd vor einigen Jahren mal untersucht, ob der Papst Einfluss auf die Einstellung der Menschen bzw. der Christen zum sog. Klimawandel hat. Hat er wohl. Somit scheint er bzw. der Vatikan es wohl wert, von entsprechenden Interessengruppen passend gebrieft/vereinnahmt zu werden. Dass der merkwürdige Prof. Schelnhuber, angeglich Ghostwriter der Encyklika Lautato si war, spricht dafür. https://larouchepub.com/pr/2015/150624_schellnhuber.html
    https://www.lifesitenews.com/news/whos-that-one-world-climate-guru-who-helped-present-the-popes-encyclical-at/
    Sarkastisch möchte ich hoffen, dass, falls dies so ist, wenigstens Geld nach Rom fließt. Eine dumme Weltverbesserer-Kirchenleitung fände ich noch beschämender als eine böse …

    Die russisch-orthodoxe Kirche muss bzw. kann m.E. leider nicht mehr zum Stiefelträger einer weltlichen Macht gemacht werden, sie ist es schon. Dafür sind orthodoxe Kirchen leider seit langer, langer Zeit noch anfälliger.

  18. Andreas K 9. Dezember 2022 at 13:07Antworten

    Ich vermute, dass Selenskis Motivation für dieses Verbrechen, eher in der Geschichte als im Transhumanismus liegt. Vor Jahrhunderten hatten die katholischen Polen versucht, sich die russisch orthodoxe Ukraine einzuverleiben. Sprachnationalismus gabs damals noch nicht so wie heute, damals war die jeweilige Religion massgeblich für das Nationalgefühl. Wahrscheinlich versucht Selensky nun, auch noch diesen Graben zur Konfrontation zu nutzen. Welch abscheulicher Verbrecher! Die Westmedien apporteren brav jedes Hölzerl, welches er wirft.

  19. Mine 9. Dezember 2022 at 13:04Antworten

    Genau, das „Opium für das Volk“ will wieder mal der Kommunismus sein.

  20. Dr. No 9. Dezember 2022 at 12:47Antworten

    Wer hat den Stephansdom in Wien zum Impfzentrum umfunktioniert? Was tut der Papst in Rom? Wir sollen uns nicht wundern wenn die Religion untergeht.

    • Mia Wu Ast 9. Dezember 2022 at 14:10Antworten

      Genau deswegen habe ich mich aus dem „katholischen Zahlungsverkehr“ ausgeklinkt. Obwohl ich nichts gegen unseren Pfarrer, und die Leute in unserer Pfarre habe.
      Wer mich als hirnlos bezeichnet, hat seine Chance verspielt – wie es aussieht für immer.

    • Cat 11. Dezember 2022 at 12:37Antworten

      Dr. No
      Du schriebst: “Wir sollen uns nicht wundern wenn die Religion untergeht.”

      Die Religion als Glaube an Gott verstanden und die sich als ihn ‘ verwaltend anmassende ‘ Institution Kirche sind aber glücklicher Weise nicht das selbe. Genauso wie Regierungen nicht das selbe sind wie Bevölkerungen. Ich finde es nicht in Ordnung beides in eine Schublade zu stecken.
      Ich kann nicht sagen die bösen Amerikaner, die bösen Russen, die bösen Deutschen, nur weil mir das Regierungshandeln gegen den Strich geht. Ich kann auch nicht sagen Religion ist scheisse, weil sie für destruktive Zwecke von einigen Menschen benutzt wird wie einigen Religionen im historischen und aktuellen Kontext. Also nieder mit den spaltenden Schubladen, die dem Zusammenhalt nicht nutzen und uns schwächen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge