So schaden die Impfkampagne, Masken und Massentests der Gesundheit und der Umwelt

1. November 2022von 2,9 Minuten Lesezeit

TKP hat seit mehr als zwei Jahren immer wieder auf den Umweltaspekt insbesondere von Masken und den Bestandteilen der diversen Tests hingewiesen. Studien schätzen, dass die Menschen weltweit jeden Monat in der Hochzeit der Pandmie129 Milliarden Gesichtsmasken verwendeten – etwa 3 Millionen pro Minute. Die meisten von ihnen sind Einweg-Gesichtsmasken aus biologisch nicht abbaubaren Kunststoff-Mikrofasern, die sich in kleinere Kunststoffpartikel – Mikro- und Nanoplastik – auflösen und im Ökosystem verbreiten.

Eine in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift Water Research veröffentlichte Studie fand wie berichtet aus den Masken ausgewaschenes Blei, Cadmium, Antimon und verschiedene Kunststoffe und organische Substanzen im Wasser.

Kürzlich wurden in Österreich Untersuchungen der Antigentests vorgestellt. Drei hochgiftige Stoffe würden sich in der Flüssigkeit der Antigen-Schnelltests finden lassen. In Summe seien „Hektoliter“ des giftigen Stoffes in die Umwelt gelangt. Das Video über die Pressekonferenz, bei der die Ergebnisse der Laboruntersuchungen vorgestellt wurde, ist inzwischen von YouTube gelöscht worden, da es offenbar entweder der Zensurmaschinerie der EU-Kommission unangenehm aufgefallen war und YouTube die Profitinteressen der Produzenten der Test zu schützen hatte.

Interessante Überlegungen zu den Impfungen, die das Gegenteil von Nachhaltigkeit und Schonung der begrenzten Ressourcen des Planeten sind, finden sich im Telegram Kanal von Robin Monotti, Dr Mike Yeadon & Cory Morningstar.

Monotti schreibt:

„Impfstoffe sind falsche Tugendsymbole des Massenkonsums. Sie sind der Inbegriff des betrügerischen Überkonsums. Um die Übertragung von Krankheiten nicht zu reduzieren und die geringfügigen Symptome einer Krankheit bei einer Person zu lindern, müssen Hunderte von Menschen mit Hunderten von Fläschchen und Plastikspritzen geimpft werden, was Tausende von Stunden an Energieerzeugung und fast Millionen von Stunden an Kühlung erfordert. All diese übermäßige Nutzung von Energie und Ressourcen ist eine Verschwendung, da ein normal funktionierendes, gesundes menschliches Immunsystem sich gerade dazu entwickelt hat, Krankheiten ohne überflüssige Injektionen zu überwinden.“

Immerhin müssen die Fläschchen (Vials), die die mRNA-Präparate enthalten auf minus 70 Grad gekühlt aufbewahrt werden. Hohe Kapazitäten wurden von Anfang vorgehalten, es war offenbar von anfang an geplant möglichst viele Menschen möglichst oft zu impfen. Immerhin hat die EU 4,6 Milliarden Impfdosen für 450 Millionen Menschen in der EU gekauft.

Monotti weiter:

„Hinzu kommen die Ressourcen, die erforderlich sind, um den unvermeidlichen Prozentsatz der Nebenwirkungen von Impfungen zu bewältigen, in einigen Fällen lebenslange zusätzliche Behandlungen und die zusätzliche Produktion von wiederum weitgehend überflüssigen und energieaufwendigen, industriell hergestellten Medikamenten.

Wollen wir den Überkonsum reduzieren? Den Verbrauch von Energie reduzieren? Beginnen wir damit, die Produktion überflüssiger Impfstoffe einzustellen, und vor allem sollten wir damit aufhören, gesunde Menschen mit einer energieaufwendigen, fabrikmäßig hergestellten, tiefgekühlten Plastikspritze zu impfen, die Substanzen enthält, die einige von ihnen krank machen, einige schwer, in einigen Fällen sogar für den Rest ihres Lebens, und die weitere Ressourcen erfordern, wo keine nötig wären.“

Interessanterweise sind aktivsten Befürworter der Massenimpfung auch die, die sich am meisten vor der Klimaerwärmung fürchten und für eine drastische Reduzierung und Verteuerung des Energieverbrauchs eintreten. Tatsächlich stehen hinter beiden Kampagnen – und übrigens auch hinter den Waffenlieferungen an die Ukraine – die gleichen NGO der superreichen Oligarchen des Westens, mit dem WEF als öffentliches Aushängeschild.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Von der Leyen unter Druck wegen Kauf von Impfdosen um 36 Milliarden Euro ohne Dokumentation

Milliarden von Masken mit giftigen Bestandteilen: Supergau für die Umwelt

Hochgiftige Antigen-Tests – Laboruntersuchung zeigt toxischen Inhalt

10 Kommentare

  1. Jens Tiefschneider 1. November 2022 at 17:29Antworten

    Dazu kommt noch der Müll von den zig Milliarden von Tests. Die grünen Öko-Faschisten sind doch sonst so besorgt um die Umwelt?

  2. Georg Uttenthaler 1. November 2022 at 15:32Antworten

    Bei der Präsentation des Tests in Davos durch Drosten ging es nur um hohe Fallzahlen und hohe Inzidenzen zu produzieren.(vor laufender Kamera!) Aussage von Prof. Dr. rer. hum. biol. Ulrike Kämmerer, Universität Würzburg, Spezialgebiete Virologie und Immunologie, ( war in der Gruppe der 22 Wissenschaftler, die den Test als UNBRAUCHBAR verurteilten). Der PCR-Test zeigt nur die Nukleinsäuren an, NICHT das Virus, er kann KEINE krankmachende Infektion nachweisen. Der PCR-Test kann NICHT nachweisen, ob das Virus replikationsfähig ist, sich in dem Wirt tatsächlich vermehrt und ob der Mensch damit ursächlich krank wird. Wenn beim PCR-Test auf der Oberfläche des Abstrichs diese Virus RNA ist, heißt das noch nicht, dass es in den Zellen drin ist und ob eine intakte vermehrungsfähige Viruslast vorhanden ist.“ Weiters ist der Test manipulierbar, denn Zyklen von 30 Ct. und darüber sind alle falsch-positiv. Dieser Test ist geeignet in der Kriminalistik für Täter- Opfer Vergleich und wenn es um die Vaterschaft geht. (mit 99% Sicherheit!!!)
    So wie er eingesetzt wird fällt mir nur das Prädikat „SONDERMÜLL“ ein und dafür zahlen wir Milliarden Steuergeld!!! JA, WIR!!!

    • Heiko 1. November 2022 at 19:54Antworten

      Es reicht im Prinzip, das Infektionsschutzgesetz zu lesen. Dort gibt es im §2 eine Begriffsbestimmung, die sogar korrekt ist. Aber die Regierungen halten sich auf gutem Grund nicht an ihre eigenen Gesetze.

    • Fritz Madersbacher 1. November 2022 at 20:40Antworten

      @
      Georg Uttenthaler
      1. November 2022 at 15:32
      Gute Zusammenfassung eines der wichtigsten Instrumente der „Pandemie“-Diktatur, das nichts zur Gesundung bei einer Atemwegsinfektion, aber viel zur Bespitzelung der Bevölkerung und zur Verhängung von Millionengeldern an Strafen beitrug. Dass die Schwindelpandemie-„Experten“ bis heute von der Wissenschaftlichkeit dieses Unterdrückungsinstrumentes und von den daraus abgeleiteten „Inzidenzen“ überzeugt sind, sagt alles über ihre bescheidenen geistigen Kapazitäten aus …

  3. Josef Faller 1. November 2022 at 12:42Antworten

    Sehr interessant und mehr als bedenklich … mich irritiert aber die unstimmigkeit in der grafik … bei den ersten drei balken stimmen die werte der zahlen nicht mit der achsenbeschriftung überein … das schwächt dann in diskussionen leider die argumente … frage: was stimmt dann … trotzdem, danke für ihre wertvollen recherchen und berichte … mfg josef faller

    PS: bitte als wohlwollendes feedback verstehen :) …

  4. Fritz Madersbacher 1. November 2022 at 9:47Antworten

    „Interessanterweise sind [die] aktivsten Befürworter der Massenimpfung auch die, die sich am meisten vor der Klimaerwärmung fürchten …“, wie unter anderem aus dem Nahverhältnis der Protagonisten/-innen zur Maskierung ersichtlich, besonders bei Demonstrationen und Versammlungen …, macht nicht gerade einen sehr kämpferischen Eindruck, genauso übrigens wie die lächerlichen nützlichen „Antifa“-Idioten …

    • Peter Grunewaldt 1. November 2022 at 10:05Antworten

      80% sind so endverblödet, dass ich mittlerweile ein Fan der Todesspritze bin. Auch, wenn das Ergebnis erst in Jahren bis Generationen erst zu Tage kommt.

    • HelmutK 1. November 2022 at 10:16Antworten

      Wie der Pattex-Kindergarten tickt:

      Protest der Klebe-Kids bei einem Autoverkaufshändler im Showroom. Ham sich alle angeklebt. Nach ein paar Stunden fällt den Klebe-Kiddies ein: Huch die Kehle wird trocken und der Magen knurrt. Und pinkeln müssten sie auch noch. Der nette Autoverkäufer bringt ihnen Kaffee und Limo und bestellt Pizza für die Kiddies. Und stellt ihnen einen Pinkeleimer zu Verfügung.

      Nach der Aktion beschweren sich rundumversorgten, in Watte gepackten Klebe-Kiddies über die mangelhafte Versorgung weil die Pizza nicht vegan sondern vegetarisch war und in Eimer pinkel entwürdigend sei.

      • baltiMOre ravens 1. November 2022 at 17:52

        Das liegt auch daran, dass diese Kids in den Selbsterfahrungs-Seminaren „Klima-Rebellion“ zu oft üben und dabei an den Klebetuben schnüffeln.

        Habe auch davon gelesen, ich denke das war bei VW. So breit grinse ich in diesen Zeiten selten….;))) Denn das ist auch mein erster Gedanke: kleben lassen, bis sie sich in die Hose kacken müssen. Und dann machen die das gewiss nie wieder.

        In der Schweiz hat das übrigens ein Gast einer Talkshow versucht und sich live auf den Diskutier-Tisch gesetzt und angeklebt. Die Redaktion ließ daraufhin einfach einen neuen Tisch bringen, trug den Tisch mit dem „Aktivisten“ nach nebenan, kippte ihn um und entsorgte so den Superhelden. Auch eine nette Idee gewesen.

  5. waltraut 1. November 2022 at 9:00Antworten

    Überbevölkerungsreduktion, welche der Bevölkerung aufgepresst und abgepresst wird, um diesen zuvor von den Herrschern ramponierten Planeten für selbige schön herzurichten: sauber und menschenarm, das Paradies nur für die, die es sich „leisten“ können – der Rest darf verrecken und sich nicht mehr fortpflanzen. Schon vor 15 Jahren hat ein hochranginger russischer Militär die geheimdienstliche Interna ausgeplaudert, dass das nächste ein Virus, kein Krieg, sein wird, um die Menschheit zu knechten. Und es liegt auf der Hand, dass es nur vom Hegemon ausgehen kann – von wem sonst?

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge