Ex-Pfizer-Vizepräsident Mike Yeadon über die Gefahr einer „dirty bomb“ in der Ukraine

29. Oktober 2022von 8,4 Minuten Lesezeit

Mittlerweile berichten auch die Mainstream Medien über die Gefahr einer „false flag“ Operation mit einer „schmutzigen“ Bombe in der Ukraine. Die Internationale Atomenergie Agentur in Wien (IAEA) hat eine neue Überprüfungsmission gestartet. Viele Kritiker der Corona Politik sehen als Hintermänner und Förderer die gleichen Leute, die auch die Corona Pandemie und die weltweite Impfkampagne angezettelt haben. So auch der frühere Vizepräsident von Pfizer Dr. Mike Yeadon in seinem mit Robin Monotti betriebenen Telegram Channel.

Aber zunächst zu den Arten der Atombomben. Als „schmutzig“ bezeichnet man eher primitive Versionen, wo es zu keiner oder nur einer sehr kurzen Kettenreaktion kommt und radioaktives Material in alle Richtungen schleudert und damit die Gegend längerfristig verseucht. Je länger die Kettenreaktion anhält, desto „sauberer“ ist das Resultat, da mehr Material in Energie umgesetzt wird.

Zurück zum Posting von Mike Yeadon:

Dies von einem gut vernetzten US-Freund, dessen Motiven ich vertraue.

Ob die Informationen, die er erhalten hat, echt sind, können nur Sie beurteilen. Ich denke, sie sind wahrscheinlich echt, d.h. sie spiegeln die Bedingungen vor Ort wider. Mehr als unsere verlogenen Mainstream Medien (Sie können davon ausgehen, dass sie Sie jeden Tag anlügen. Ich mache mir nicht einmal mehr die Mühe, mir ihre Lügen anzuhören).

Cheers Mike

Deal oder No Deal?

Vor ein paar Wochen schrieb mir ein Leser namens xxxx (der zufällig ein wunderbarer Mann Gottes ist) und fragte mich, ob ich mein Bestes tun würde, um zu erklären, was wirklich in der Ukraine passiert.

Er sagte, es sei alles sehr verwirrend, weil das, was er in den Mainstream-Medien hört, im Widerspruch zu Augenzeugenberichten aus der Region steht. Nun, das ist sehr wahr, denn die Massenmedien haben eine Agenda, die sie Ihnen verkaufen wollen.

In den letzten Wochen habe ich angedeutet, dass die „Spieler“ in diesem Spiel die Situation dort „gewaltig“ eskalieren würden, und bisher war das genau richtig. Ich habe auch erwähnt, dass irgendwann eine kleine taktische Atombombe hochgehen könnte, was die ganze Welt nach einem Friedensabkommen schreien lassen würde.

Dann würde es zu einer Geldsache werden. Die Ukraine gibt also die Donbass-Region auf und erhält im Gegenzug Hunderte und Aberhunderte von Milliarden für den Wiederaufbau des gesamten Landes usw.

Aber dieses Szenario funktioniert nur, wenn die Leute, die das Sagen haben, nicht absolut satanische, böse Psychopathen sind. Was ist, wenn sie wollen, dass eine Atombombe gezündet wird, egal was passiert, damit die NATO mit amerikanischen Truppen einmarschieren kann und sie endlich den großen Krieg bekommen, den sie so verzweifelt wollen?

Sind sie so böse und dumm, dass sie alles Nukleare begrüßen würden, nur damit sie rechtfertigen können, dass sie gegen Russland „aufs Ganze gehen“? Leider ist das sehr gut möglich.

Wir bekommen nur dann eine Einigung, wenn sich ruhigere Köpfe durchsetzen. Logische Köpfe. Aber es steht außer Frage, dass es Leute gibt, die einen totalen Krieg der NATO gegen Russland wollen, einen Krieg, der leicht zu einem echten Atomkrieg werden könnte.

In den letzten Tagen gab es Gerüchte über eine „schmutzige Atombombe“, die möglicherweise gezündet wird. Die Medien sagen natürlich, dass

„Russland könnte eine schmutzige Atombombe planen, da sie immer verzweifelter werden“, was mehr als lächerlich ist. Verzweifelt? Sie machen die Ukraine platt. Aber das darf man nicht wissen. Und warum? Die Medien MÜSSEN Sie glauben lassen, dass Russland verzweifelt ist und vor nichts zurückschrecken wird, auch nicht vor Atombomben. ………….

Wenn Sie die Nachrichten in den Medien über den Krieg in der Ukraine verfolgt haben, denken Sie, dass die Ukrainer in den Hintern treten und die Russen wie verängstigte kleine Mädchen davonlaufen. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Wenn das wahr wäre, warum schreit die Ukraine dann nach mehr Waffen, mehr Nachschub, mehr Freiwilligen, mehr Geld – und vor allem nach einer Beteiligung der NATO/USA? Tatsache ist, dass die Ukraine aufgrund einer Reihe von Faktoren eine schwere Niederlage erleidet. Russland hat erst kürzlich gezeigt, wozu es fähig ist, und als Reaktion auf die Bombardierung der Krim-Brücke hat Russland innerhalb weniger Tage ein Drittel des ukrainischen Stromnetzes lahmgelegt – und es hält sich immer noch zurück … aber nicht mehr lange.

Am vergangenen Wochenende rief der russische Verteidigungsminister Schoigu alle westlichen Staats- und Regierungschefs nacheinander an und teilte ihnen mit, dass sie (die Russen) Beweise für ein ukrainisches/NATO-Komplott haben, eine schmutzige Bombe in der Ukraine zu zünden, um die USA in einen direkten Krieg mit Russland zu ziehen. Natürlich verlangte der Westen/NATO „Beweise“, aber Russland wäre dumm, Informationen zu liefern, die ihre Quellen und Methoden aufdecken würden (keine Nation würde das tun), und die Russen sind nicht dumm.

Also, warum erzählen uns die MSM und die FedGov, dass die Ukrainer „groß gewinnen“? Weil es dadurch sehr einfach ist, eine „false flag“ durchzuführen, um die USA in den Krieg zu ziehen: Wenn Russland gewinnt (das tut es), warum sollten sie dann ihre eigene Nordstream-Pipeline in die Luft jagen (das haben sie nicht getan – das haben die USA getan, um sicherzustellen, dass Europa nicht wegen der Sanktionen einknickt, während es in diesem Winter erfriert)? Wenn die Russen gewinnen, warum sollten sie dann eine Atombombe einsetzen, wenn konventionelle Waffen gute Arbeit leisten? (Sie würden es nicht tun.) Wenn Sie glauben, dass die USA niemals eine „flase flag“ organisieren würden, um in einen Krieg zu ziehen (vor allem, wenn die Wirtschaft implodiert und die Menschen sauer werden), dann möchte ich Sie behutsam an den Zwischenfall mit der USS Maine (Spanisch-Amerikanischer Krieg), den Zwischenfall im Golf von Tonkin (Vietnamkrieg) und die allseits beliebten Massenvernichtungswaffen (Irak 1 und 2) … und andere erinnern. Imperien, die im Niedergang begriffen sind, beginnen oft Kriege als letzten Versuch, an der Macht zu bleiben.

Man muss davon überzeugt sein, dass die Russen verzweifelt sind, damit die Falsche Flagge (psy-op) funktioniert – andernfalls macht sie keinen Sinn – selbst für die dümmsten Menschen.

Der US-chilenische Autor und Regisseur Gonzalo Lira, der in der Ukraine lebt und seit Beginn des Krieges aus ukraine-kritischer (seine Kritiker sagen pro-russischer) Position berichtet, veröffentlichte ein Video mit seiner Einschätzung der erwarteten Abläufe. Yeadon postet das Video und schreibt dazu (xxxxxx ist Lira):

Xxxxxx ist ein Ex-Pat, der seit der Zeit vor dem Krieg in der Ukraine vor Ort ist. Zuvor hat er mehrere Unternehmen geleitet und hatte viel Kontakt zu den Machern in der Ukraine – er ist kein Dummkopf. Er hat seit den ersten Tagen der Invasion Inhalte hochgeladen und Podcasts gemacht und musste umziehen, um nicht „verschwinden“ zu müssen, weil er nicht die Propaganda des Regimes verbreitete. Er ist mehr „Journalist“ als jeder andere im Westen – er berichtet einfach über seine Beobachtungen. Heute hat er ein Video veröffentlicht, in dem er über diesen möglichen Angriff unter falscher Flagge spricht – und für den Fall, dass Sie sich das Video nicht ansehen wollen, hier eine Zusammenfassung:

Dirty Bomb False Flag: xxxxxx skizziert, wie die NATO plant, uns in einen Krieg mit Russland zu verwickeln.

1. Die Ukies/NATO planen, eine schmutzige Bombe in Mykoliav zu platzieren. Mykoliav ist die einzige ukrainische Stadt, die Zelensky evakuiert. Alle Menschen werden ohne Angabe von Gründen evakuiert. Die Stadt hat ein paar hunderttausend Einwohner.

2. Zelenkos Jungs in Mykoliav (nirgendwo sonst) wurden mit ABC-Ausrüstung und Geigerzählern ausgestattet.

3. Die US-Luftlandedivision wurde in Rumänien stationiert, wo sie über Odessa schnell in die Ukraine verlegt werden kann. Mykoliav liegt in der Nähe von Odessa.

4. Es handelt sich um einen inszenierten Plan, eine schmutzige Bombe in Mykoliav abzuwerfen, um den russischen Vormarsch von Kherson nach Odessa zu blockieren. Dann wird die 101. Luftlandedivision nach Odessa geschickt, da dies der Aufmarschort für amerikanische Truppen im Krieg gegen die Russen sein wird.

5. Die Türkei, ein NATO-Mitglied, wird wahrscheinlich die westliche Kriegsflotte durch die Bosporusstraße lassen, um sie im Schwarzen Meer einzusetzen und in Odessa zu landen. Andere Truppen werden von Rumänien aus abgeworfen oder können über Transnistra eintreffen.

6. Xxxxx sieht keinen vernünftigen Grund, warum Russland die Verteidigungsminister der Türkei, Frankreichs und der USA wegen einer schmutzigen Bombe anrufen sollte, wenn sie nicht über direkte Informationen darüber verfügen.

7. Die Ukraine hat von Anfang an versucht, die NATO in diesen Krieg hineinzuziehen. Die schmutzige Bombe ist notwendig, weil der Westen nicht in einen solchen Krieg eintreten kann, ohne den Menschen eine Art moralische Rechtfertigung zu liefern.

Die USA und die NATO brennen schon seit langem darauf, in einen Schießkrieg mit Russland zu ziehen. Kriege sind ein hervorragendes Mittel, um die Macht zu festigen, einigen wenigen zu Reichtum zu verhelfen, viele zu verarmen und die Niederschlagung einer widerspenstigen Bevölkerung zu rechtfertigen. Es spielt keine Rolle, ob es sich für Sie und mich „verrückt“ anhört, wir treffen die Entscheidungen nicht – Psychopathen tun es – und sie scheren sich einen Dreck um die Menschen auf der Welt – nur um Macht und Gewinn. Die Sache ist die, dass die Russen wissen müssten, dass dies eine existenzielle Bedrohung für sie ist – dass es keine Regeln mehr gibt, keine Grenzen mehr, und dass alles möglich ist. Ich sage das nicht leichtfertig: Wir waren noch nie näher an einem Atomkrieg dran, und ich hoffe, dass die Wahrscheinlichkeit eines solchen Ereignisses umso geringer ist, je mehr Menschen von dieser möglichen Falschen Flagge wissen. Öffentliches Wissen hat sie schon einmal aufgehalten, hoffen wir also, dass es wieder funktioniert.

Das ist eine sehr gute Zusammenfassung dessen, was gerade passiert.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


Frankreichs Präsident Emmanuel Macron vorsichtig optimistisch für Frieden in der Ukraine

Teilung der Ukraine im Interesse Polens

Entwicklungen im Konflikt zwischen Russland und NATO in der Ukraine

6 Kommentare

  1. Michael R 29. Oktober 2022 at 14:38Antworten

    Das ist vollkommen plausibel. Dazu folgende Überlegung:

    Die USA/NATO benötigen für ihr schon lange geplantes Vorhaben einen oder mehrere Landepunkte. Ursprünglich war die Krim der bevorzugte Hafen. Dem kam Putin mit seiner schnellen und entschlossenen Aktion 2014 zuvor. Das hat den Westen natürlich gewurmt.
    Bleibt Odessa. Momentan stehen die Russen noch bei Cherson. Cherson ist nur etwa 80 km Luftlinie von Mykoliav entfernt.
    Wir wissen, dass es bald zu einer großen Schlacht um/bei Cherson kommen wird.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass die ukrainische Seite diese Schlacht verliert und die Russen dann auf Odessa weiter vorrücken ist groß. USA/NATO müssen das unbedingt verhindern, denn das könnte kriegsentscheidend sein. – Gleichzeitig ist es unverständlich, warum die Russen (wenn sie die Täter wären) sich den eigenen Weg verbauen sollten.
    Wer erinnert sich noch an die durchgesickerten Pläne der USA aus den Zeiten des Kalten Krieges für den Fall, dass sowjetische Truppen den Westen überfallen? Damals war ein atomarer Sperrgürtel vorgesehen – auf deutschem Gebiet. Westdeutschland sollte geopfert werden durch eigene Atomwaffen, atomar verseucht werden, um so den Vormarsch des Warschauer Paktes zu stoppen. Wie schon im Zweiten Weltkrieg sollten die französische Atlantikküste ebenso wie Belgien, Holland (und natürlich das UK) als transatlantische Brückenköpfe gesichert werden.
    Leicht denkbar, dass diese Idee eines atomar verseuchten Sperrgürtels – im Kleinen – jetzt wieder hervorgeholt wurde.
    Gleichzeitig mit der Zündung könnte man diese schmutzige Bombe Russland in die Schuhe schieben und damit das Eingreifen der NATO erklären. Etwa mit einer „Roten Linie, die Russland nun überschritten hätte und die die freie Welt nicht hinnehmen kann“.
    Danach würde die konventionelle „Strafaktion“ gegen Russland beginnen. Ob diese dann an den Grenzen der Russischen Föderation Halt machen würde oder gleich weiter stürmt hinge dann vermutlich nur noch davon ab, wie stark der russische Widerstand ist. – Was dann folgen würde, hat Putin mehr als einmal deutlich gemacht.

    Machen wir uns nichts vor. Es ist 2 Minuten vor 12. Dieser Krieg setzt dem Westen schwer zu. Hohe und immer höhere Inflation. Die für DE jetzt bekannt gegebenen 10,4 Prozent glaubt kein Mensch. Meine Frau und ich haben die Probe gemacht und anhand eines alten Kassenbons von Herbst 2021 exakt den gleichen Einkauf getätigt. Es kamen plus 19,5 Prozent heraus. Dabei sind die exorbitant gestiegenen Preise für jede Form der Energie noch gar nicht berücksichtigt. Firmen schließen bereits oder wandern ab, es kommt zu immer mehr Entlassungen. Nirgendwo kann man besser sehen, wie es um die westliche Wirtschaft momentan bestellt ist und wie pessimistisch die Zukunft gesehen wird, wie an der Börse. –
    Lange wird die Ukraine trotz westlicher Unterstützung nicht mehr durchhalten. Die Bevölkerung flieht, die Soldaten werden täglich weniger. Es muss jetzt ein Ende her, komme was da wolle. Mir schwant nichts Gutes.

  2. Glass Steagall Act 29. Oktober 2022 at 12:25Antworten

    Würde mich jetzt wundern, wenn medial vorher gewarnt würde und dann genau die vorhergesagten Ereignisse auch eintreffen. Gerade im taktischen und strategischen militärischen Bereich sickert vor einer Operation so gut wie nichts durch. Ich erinnere nur daran wie still und heimlich Nordstream 1+2 gesprengt wurden! Da kam nur vorher eine wage Ankündigung, dass N2 mit allen Mitteln verhindert wird.

    • Dr. med. Veronika Rampold 29. Oktober 2022 at 19:53Antworten

      wenn es nicht zu dieser false flag kommt (gebs Gott!),
      kann das bedeuten, die WArnung hat die dirty bomb verhütet, Strategen zum umschwenken gebracht…
      bin neugierig, auf welche Teufelei dann.

      • Glass Steagall Act 29. Oktober 2022 at 21:13

        Bei den geistig Kranken weiß man nie. Und dass sie geistig krank sind zeigt schon überhaupt der Gedanke an eine Bombe dieser Art! Gesunde Menschen würden nicht einmal an soetwas denken. Aber leider wird die Welt von Irren regiert und viele wissen nicht einmal, dass wir das Ruder an die geistig Gestörten abgegeben haben. Meiner Meinung nach gehören die in Therapie, nicht in die Politik oder an sonstige Machtpositionen!

  3. Idaho 29. Oktober 2022 at 9:46Antworten

    Hat er leider Recht, sehe ich auch 1:1 so.

  4. Mine 29. Oktober 2022 at 7:52Antworten

    Ich traus ihnen zu, dass sie es trotzdem, dass es viele wissen, tun. Das machen sie ja schon die ganze Zeit so, s. auch Corona. Sie haben die Medien, die Justiz und die Schulen. Es ist praktisch der gesamte öffentliche Bereich auf Linie, allerdings nur durch Einschüchterung.

    Wir, die Ehrlichen, werden diskreditiert als „Verschwörungstheoretiker, rechtsextrem, geisteskrank, russophil etc.“

    Dabei sind all unsere „Verschwörungstheorien“ schon wahr geworden. Auch die Labortheorie fliegt jetzt voll auf. Die woken Staatkünstler und Jounalisten absolut ausgenommen gibt es ja viele, denen das alles auch schon dämmert, aber sie trauen sich nicht. Sie haben Angst, etwas zu verlieren, dabei werden sie noch viel mehr verlieren, als sie sich überhaupt vorstellen können.

    Ja, eine Weltmacht geht zugrunde und sie reißt noch alles, was sie kriegen kann, mit hinab wie ein Ertrinkender.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge