MRNA-Spritzen für Kleinstkinder: in USA verpflichtend – in EU empfohlen

21. Oktober 2022von 4,7 Minuten Lesezeit

Am 19. Oktober stimmte der beratende Ausschuss der CDC einstimmig dafür, den ersten Schritt zur Aufnahme der experimentellen mRNA-Medikamente von Pfizer und Moderna in den empfohlenen Impfplan für amerikanische Kinder zu übernehmen. Am gleichen Tag hat die EU-Arzneimittelbehörde EMA die Verwendung zwei mRNA-Stoffe für Babys ab sechs Monaten empfohlen. Und das obwohl Kinder von Corona nie gefährdet waren, sehr wohl aber von schweren Nebenwirkungen der Impfung.

Die eindeutige Motivation für den beispiellosen, konzertierten Angriff auf Ärzte im Jahr 2020, die sich für eine frühzeitige Behandlung der mit dem Corona-Virus Infizierten einsetzten, bestand darin, Notfallgenehmigung (Emergency Use Authorization, EUA) bzw. bedingte Zulassungen zu ermöglichen. Was eben nicht möglich ist, wenn eine bestehende medizinische Behandlung verfügbar ist.

Der Notfall ist offenbar nicht einmal mehr für die WHO und andere Impflobbys aufrecht zu erhalten und damit entfallen die Gründe für diese Art der Zulassung. Deshalb hat die EMA die Zulassung kürzlich in eine unbedingte umgewandelt, ohne dass dafür die sonst notwendigen Prüfungen und Unterlagen vorgelegen wären.

In den USA funktioniert es etwas anders: Die CDC nimmt den „Impfstoff“ in den Impfplan für Kinder auf. Auf diese Weise können die medizinischen mRNA-Therapeutika weiterhin hergestellt und verkauft werden. Noch wichtiger ist, dass der Haftungsschutz für die Hersteller dann über den EUA-Schutzschirm hinaus ausgedehnt werden kann, da die Impfungen jetzt Teil der Liste der vorgeschriebenen Impfungen für Kinder sind, die die Schule besuchen. Das bedeutet, dass niemand Pfizer oder Moderna wegen Verletzungen oder Todesfällen verklagen kann, selbst wenn die Kinder gezwungen sind, die Impfung zu erhalten, um zur Schule gehen zu können.

Aus medizinischer Sicht ist diese von der Pharmaindustrie orchestrierte Vorgangsweise bizarr. Niemand, der bei Verstand ist, bestreitet heute, dass diese Produkte völlig versagt haben. Sie schützen nicht vor Ansteckung oder Übertragung. Sie bieten keine Immunität – die wichtigste Eigenschaft eines echten Impfstoffs. Schlimmer noch, sie verursachen Verletzungen und Tod. Dr. Marty Makary von Johns Hopkins wies 2021 darauf hin, dass kein einziges gesundes amerikanisches Kind an dem Wuhan-Virus gestorben ist (und auch nicht damit). Die unwiderlegbare Schlussfolgerung ist also, dass diese Produkte mehr Kinder geschädigt und getötet haben als sie gerettet haben. Man kann ein Kind nicht vor einer Infektion retten, die es nicht töten kann.

Viele europäische Länder haben dies bereits zugegeben und entsprechend gehandelt. Sechs von ihnen haben die Verwendung von Moderna-Produkten für Personen unter 30 Jahren eingeschränkt oder verboten: Schweden, Norwegen, Frankreich, Finnland, Island und Deutschland. Dänemark hat die Verwendung von mRNA-Präparaten generell für Personen unter 18 Jahren eingeschränkt.

In den USA können seit Juni bereits Babys im Alter von sechs Monaten gespritzt werden. Amerikanische Eltern wollen aber offenbar nicht, dass ihre Kinder geimpft werden. Nur 3,5 % der amerikanischen Kinder unter fünf Jahren haben eine Dosis des Pfizer- oder Moderna-Produkts erhalten, obwohl es für diese Altersgruppe bereits seit fast sechs Monaten erhältlich ist.

Fast alle Kinder waren bereits dem Virus ausgesetzt, haben sich mit minimalen oder gar keinen Symptomen erholt und sind nun lebenslang immun – nicht nur gegen den ursprünglichen Wuhan-Virusstamm, sondern auch gegen alle nachfolgenden. Der „Impfstoff“ bietet keine Immunität – er ist letztlich nichts anderes als ein medizinisches Therapeutikum, und ein schlechtes noch dazu.

In der Pressemitteilung der EMA heißt es:

„Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der EMA hat empfohlen, die Anwendung von Comirnaty und Spikevax gegen den ursprünglichen Stamm von SARS-CoV-2 zu erweitern. Der Ausschuss empfahl, Comirnaty auch bei Kindern im Alter von 6 Monaten bis 4 Jahren und Spikevax bei Kindern im Alter von 6 Monaten bis 5 Jahren anzuwenden. Comirnaty und Spikevax sind bereits für Erwachsene und Kinder im Alter von 5 bzw. 6 Jahren zugelassen.“

Mit anderen Worten es handelt sich um eine unbedingte und dauernde Zulassung. Sie ist allerdings wenigstens nicht die Voraussetzung für einen Schulbesuch wie das in den USA geplant ist.

Warum das alles möglich ist, erklärt der Kardiologe und führende Wissenschaftler Dr. Peter McCullough:

Er meint, dass es sich um einen Biopharmazeutischen Komplex handelt, der ein Vakzin Syndikat ist – Syndikat offenbar in Anspielung an Verbrecher-Organisationen in den USA wie die von Al Capone. Er erklärt, dass an diesem Syndikat die WHO, das WEF, Gates Foundation, Rockefeller Foundation, Wellcome Trust und alle ihre Unterorganisationen wie CEPI, GAVI, UNITAID und andere Allianzen beteiligt sind. Sie dominieren die Zulassungsbehörden wie CDC, MHRA, die EMA und andere. Und dann gehören noch die Lieferanten, Big Pharma dazu. Und die haben einen massiven Cash Flow, denn die Türen der Finanzämter stehen offen, dadurch dass sie einen Notstand erklärt und ihn beibehalten haben.

Und damit sind Vorratskäufe in ungeahnten Höhen und ohne Kontrolle möglich – in der EU für 71 Milliarden Euro, wie der Abgeordnete zum Europaparlament Mislav Kolakusic erklärt

Kolakusic war früher Richter und kann genau beurteilen wie Unrecht die von der EU geschlossenen Verträge sind. Er weist insbesondere darauf hin, dass die entscheidenden Seiten des Vertrages komplett geschwärzt sind. Darin sind die Qualität, Preise, Verantwortlichkeiten der Hersteller und die Regeln für einen Rückruf vereinbart. Also alles Vertragsbestandteile, die für die Öffentlichkeit von größtem Interesse wären.

Immerhin wurden für 71 Milliarden Euros 4,6 Milliarden Dosen für weniger als 450 Millionen EU-Bürger gekauft – also 10 Spritzen pro Person. Der Abgeordnete fordert die sofortige Auflösung der Verträge.


Unsere Arbeit ist spendenfinanziert – wir bitten um Unterstützung.

Folge uns auf Telegram und GETTR


USA vor mRNA-Impfung für Babys und Kleinkinder

Immer mehr Beweise für Impfschäden in vielen Studien

57 Kommentare

  1. 4756 22. Oktober 2022 at 19:18Antworten

    Biontech für Babys: „Der Schaden wird in Zahlen ungleich höher sein als beim Contergan-Skandal
    https://www.alexander-wallasch.de/gesellschaft/biontech-fuer-babys-der-schaden-wird-ungleich-hoeher-sein-als-beim-contergan-skandal

    Es war nur eine Frage der Zeit bis das global agierende WEF-Gates-WHO-CEPI-GAVI-EMA etc. Verbrechersyndikat unterstützt durch „ihre“ Medien einen Fehler machen würde. Das dürfte mit dem Kinderinjektionsprogramm passiert sein. Es gibt einfach – seit Anlaufen der sinnfreien Gen-Injektion von Kindern und Jugendlichen (außer im Sinne der Verbrecher) zu viele Schäden die sich nicht wegdrücken lassen egal wieviel zensiert und terrorisiert wird. Und es haben zu viele Länder aus gutem Grund und aus berechtigter Angst vor Haftungsfolgen hier bereits schon den Riegel vorgeschoben. Man möchte ja schließlich nicht ein Großteil der Mediziner wegsperren müssen – geht ja nun auch nicht.
    Der Entrüstungs-Tsunani wird noch groß.

  2. Hanna 22. Oktober 2022 at 18:00Antworten

    Angesichts dieser unbeschreiblich bösen Verbrechen an unschuldigen Menschen, gegen Menschheit und Menschlichkeit sind die Superlative ausgeschöpft. Alle, die sich daran beteiligt haben, und alle, die mittun, machen sich mit der Hölle würdigen Freveltaten schuldig. Unentschuldbar.

    Nebenbei gesagt, das sind auch Gottes Widersacher, die, ob gedankenlos oder sich darüber bewußt, offen gegen den Allmächtigen opponieren, Seine Schöpfung sabotieren wollen. Es wird ihnen letztlich nicht gelingen. Das ist gewiß, und solche, die sich gegen die Menschlichkeit, gegen die Menschen, ihren Körper (DNA) und Geist (Transhumanismus) richten, somit frontal wider Gott (der von Beginn an auch Herr über die Geschichte der Menschheit ist) agieren, dürfen sich zumindest ihrer persönlichen Qual und Pein ohne Ende todsicher sein:

    »Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit; und die das Tier und sein Bild anbeten, haben keine Ruhe Tag und Nacht, und wer das Malzeichen seines Namens annimmt.« – Offb 14,11

  3. Georg Uttenthaler 22. Oktober 2022 at 15:23Antworten

    Die Covid-Vakzine finden nur noch sehr wenige Abnehmer, statt auf Videocalls setzt man im Büro wieder vornehmlich auf Konferenzen vor Ort, die Menschen treffen sich wieder in Büros, Restaurants und Kneipen und müssen ihr Essen nicht mehr liefern lassen. Die Folge: Ein Freudentag für UNGEIMPFTE!! Das Vermögen der größten Krisenprofiteure schrumpft ähnlich schnell, wie die Wirkung der Spritze und wie es gewachsen war. Während das Vermögen des Ehepaars Sahin im November noch auf 16 Milliarden Dollar geschätzt wurde, liegt es heute “nur” noch bei etwa 5,8 Milliarden Dollar. Moderna-CEO Stephane Bancel verzeichnete einen Vermögensverlust von 75 Prozent und rutschte von 15 auf 3,7 Milliarden Dollar. Bei Zoom-Chef Eric Yuan ist es gar ein Verlust von 84 Prozent: Von vormals 28,6 Milliarden Dollar sind noch 4,6 Milliarden übrig. Laut Bloomberg sind 58 Milliardäre weltweit von derartig starken Einbrüchen betroffen. Das sind die Investoren und Erfinder der Impf- Plandemie, auf die so viele Menschen hinein gefallen sind.
    Am Hungertuch nagen müssen diese Menschen deswegen zwar keinesfalls, doch die Zahlen verdeutlichen, welche Dimensionen von Reichtum sich mit einer Krise wie Covid-19 anhäufen (und nach ihrem Ende auch wieder verlieren) lassen. Immerhin: Rauch und Lauterbach erweisen sich mit ihren stetigen Versuchen, den Ausnahmezustand zu verlängern, als bester Freund der Corona-Profiteure. Es bleibt zu hoffen, dass für die Millionen „Versuchskaninchen“ noch genügend Geld übrigbleibt, um deren Schadens- Summen zu begleichen. Der Erste dieser Profiteure, der sich beim Sozialamt anstellen wird, sollte in den gekauften Mainstream- Medien dann am Titelblatt erscheinen. Das hätte was an sich!!!

  4. Inukai Genpachi 22. Oktober 2022 at 10:30Antworten

    “ – also 10 Spritzen pro Person. Der Abgeordnete fordert die sofortige Auflösung der Verträge“
    Nicht nur.
    Vordergründlich gehören die Korrupten hinter schwedischen Gardinen. Bedingungslos und lebenslänglich.

  5. 4756 22. Oktober 2022 at 9:38Antworten

    Zitat von Phillip Kruse, RA:
    „Auch einen Tag nach Bekanntwerden der Zulassungserweiterung der experimentellen mRNA-Substanzen (Comirnaty und Spikevax) für Kleinkinder ab 6 Monaten bis 5 Jahren bin ich noch immer fassungslos. Ausgerechnet jene Bevölkerungsgruppe, welche von SARS-CoV-2 erwiesenermassen am allerwenigsten bedroht ist, soll nun den erheblichen Risiken experimenteller mRNA-Wirkstoffe ausgesetzt werden.
    Welcher Sadist hat sich dieses gnadenlose Impfprogramm nur ausgedacht?
    Wir werden Zeugen, wie sich das grösste Verbrechen der Nachkriegszeit weiter fortsetzt und in seinen Dimensionen weiter verschärft.
    Die Täter glauben, sich über jedes jedes Recht und Gesetz ungestraft hinwegsetzen zu können.
    Sie täuschen sich.“

  6. Peter39 21. Oktober 2022 at 23:21Antworten

    Mein Bruder ist geimpft.Plötzlich hatte er keinen Appetit mehr,hat abgenommen,ihm war schwindelig.
    Im Krankenhaus konnte man nicht feststellen was er hat,er hatte aber zu wenig Blut.

  7. Reinhard 21. Oktober 2022 at 21:38Antworten

    Dies ist ein Putsch gegen die Vernunft. Gegen die Redlichkeit der Menschen. Gegen die Schutzbedürftigkeit unserer Kinder. Solch eine kriminelle Saubande hat keine Skrupel Kinder direkt zu töten. Und die Impfärzte machen da wahrscheinlich mit.

    Diese Leute zusammengenommen sind der absolute Abschaum unserer „Wertegesellschaft“.

    • Elisabeth 22. Oktober 2022 at 7:56Antworten

      Die Grünen sind die versnobten und verpäppelten Kinder der neureichen Schwarzen, deren Eltern Bauern waren. Sie lieben alles Dekadente, wohl weil sie sich selbst nicht mögen ( was den Hass auf das Eigene, also uns, begründet (Oikophobie)) – die Abtreibung, die Pubertätsblocker für Kinder, den Genderunterricht im Kindergarten, die 72 Geschlechter bzw. Geschlechtslosigkeit und wenn sie sagen, sie lieben Tiere und Kinder, sollte man hellhörig werden. Manche von ihnen meinen, Kinder seien „klimaschädlich“, weil sie soviel CO2 verbräuchten. Weiters wollen sie die Abschaffung der Leistungsbeurteilung, das bedingungslose Grundeinkommen, die offenen Grenzen usw. Man hat den Eindruck, sie meinen, wenn alle Masken tragen und ihr ausgeatmetes CO2 wieder einatmen müssen, dann rettet das das Klima. Ebenso könnte ein atomarer Winter die Erderwärmung stoppen und dass sie alle Kinder „impfen“ wollen, geht meiner Ansicht nach darauf zurück, dass sie wie ihr großes Idol, der liebe Onkel Bill, wissen, was die Spritzen anrichten können …

  8. Ernst Lage 21. Oktober 2022 at 21:14Antworten

    Ich frage mich, wie Eltern ihr Verhalten in ein paar Jahren ihren Kindern gegenüber entschuldigen wollen, wenn deren Imunsystem aufgrund dieser mRNA Impfung zerstört ist und sie nur noch mittels dieses Mistes therapiert werden können – einmal ungeachtet aller anderen Nebenwirkungen. Wahrscheinlich werden diese Eltern aufgrund ihrer Dummheit ihren Kindern niemals reinen Wein einschenken – eine Generation der mRNA Abhängigen!

  9. Mark 21. Oktober 2022 at 18:23Antworten

    FINGER weg von den Kindern mit dieser mRNA Giftspritze- es gab noch nie einen Erfolg mit der mRNA Impfung- jedesmal endete es fatal. diesmal sind die menschen die versuchskaninchen die Tiere hat man vorsichtshalber ausgeschalten.
    Warum verschweigt man dies bei uns?????

  10. Jens Tiefschneider 21. Oktober 2022 at 17:46Antworten

    Eltern, die so etwas zustimmen, sind Kindermörder.

  11. Wolfgang 21. Oktober 2022 at 16:46Antworten

    Kara B
    21. Oktober 2022 at 15:49

    Richtig. 56.000.000 .
    Hab mich vertippt.
    Wie aber Hunsrücker in seinem Kommentar
    21. Oktober 2022 at 15:46 gepostet hat liegt die IFR weltweit bei 1,1.
    In der Realität liegen sowohl die Infektionen als auch die IFR wesentlich höher, weil viele Länder kein ordentliches Meldsystem haben.

    An der Grippe sterben weltweit, je nach Heftigkeit zwischen 290.000 und 645.000 Menschen.
    In drei Jahren also 870.000 bis 1.935.000
    An Corona sind bisher 5,6 Millionen Menschen gestorben.
    Faktor 6,4 bis 2,9.
    Also lassen wir das bitte, mit der Aussage Corona ist nicht schlimmer als die Grippe

    • Obstler 21. Oktober 2022 at 17:34Antworten

      Ein weiters mal vertippt… 5.600.000

      Und eine hohe Dunkelziffer bei der Meldung von pos. Corona Tests („Infizierte“) drückt die IFR nach unten.

    • lux 21. Oktober 2022 at 21:33Antworten

      Wolfgang, diese 5,6 Millionen sind offiziell „an oder mit“ dem Virus verstorben. Die Studien (auch hoch offizielle von staatlicher Seite) räumen mehr und mehr ein, dass ausschließlich „an“ dem Virus prozentual verhältnismäßig wenig verstorben sind. Von ihrem „Faktor“ bleibt da am Ende nicht mehr viel übrig. Also nein, „wir“ werden das nicht sein lassen, mit der Aussage Corona ist nicht schlimmer als die Grippe!

    • Frühling 22. Oktober 2022 at 8:49Antworten

      Meine Gespräche mit mehrfach geimpften lassen mich jeden Tag ratloser zurück. In meinem Bekannten,- und Freundeskreis sind die Einweisungen in Krankenhäuser so auffällig hoch, wie ich sie noch nie erlebt habe. Plötzlich auftauchende Myome, Brustkrebs, Myokarditis, Magen,- Darmgeschwüre, massive Sehstörungen, Aneurysmen usw. usw. usw. Mir fällt gar nicht alles auf Anhieb ein. Diese Menschen haben alle eine Gemeinsamkeit. Sie sind mindestens 3-fach geimpft. Bin mal gespannt, wie lange es das Gros der Ärzte noch erfolgreich schaffen wird die Augen fest zuzukneifen.

    • Andreas I. 22. Oktober 2022 at 10:20Antworten

      @ Wolfgang Hallo,
      „An Corona sind bisher 5,6 Millionen Menschen gestorben.
      Faktor 6,4 bis 2,9.“

      200 Obduktionen von toten Menschen, die angeblich an Corona gestorben seien, ergaben 0 Treffer, NULL. Gerichtsmedizin, Hamburg, unter Leitung von Klaus Püschel und Gerichtsmedizin ist übrigens etwas, das dazu da ist, gerichtsfeste Beweise zu liefern.
      Vielleicht wäre die201. Obduktion positiv gewesen …
      Also Faktor bzw. Dividend 200:
      5.600.000 angebliche „Coronatote“ / 200 = 28.000

      Aber selbst wenn Sie Argumente gegen die behauptete Gefährlichkeit von Corona schlicht ignorieren und bei den 5.600.000 als „Coronatoten“ etikettierten bleiben:
      Dankenswerter Weise erwähnte Sie ja zu Ihrer Zahl der angeblichen Coronatoten den Bezug „weltweit“.
      an einer Milliarde sind noch drei mehr Nullen dran als an einer Million, oder?!
      Also in welchem Bereich bewegt sich das mal wieder?
      5.600.000 von 6.000.000.000 ,ob 6 oder 7 ist da egal und lässt man die überflüssigen Nullen weg, landet man bei 6.000 zu 5,6 also mal wieder im Bereich von Promille bzw. Tausendesteln
      Egal wie man versucht eine Mücke aufzublasen, es kann nichts werden, denn wo nichtmal genug Material für eine Maus vorhanden ist, lässt sich kein Elefant draus machen, egal wie kräftig man pustet, eine Mücke gibt das nunmal nicht her.
      (Moskitos gäben das Thema Malaria her … )

      „Also lassen wir das bitte, mit der Aussage Corona ist nicht schlimmer als die Grippe“

      Zu behaupten, Corona wäre nicht schlimmer als Grippe könnte tatsächlich irreführend sein, denn das könnte so aufgefasst werden, als sei Corona gleich schlimm wie Grippe, was in Einzelfällen zutreffen mag, aber im gesamten Krankheitsgeschehen machte und macht Corona etwa 15 % der „Erkältungs“-Erkrankungen aus. Also aus epidemieologischer Sicht ist Corona gegenüber Grippe ein Randphänomen – und genau das war ja der Trick:
      Corona gab es schon immer, aber Corona ist so unbedeutend, dass es außer Lungenärzten u.ä. niemand kannte und dadurch medienhörigen Leuten als neuartige und besonders gefährliche Bedrohung verkauft werden konnte:
      “ … man muss nichts weiter tun, als dem Volk sagen es würde angegriffen … “ Hermann Göring

  12. Andreas I. 21. Oktober 2022 at 15:50Antworten

    Hallo,
    71 Milliarden Euro leistungsloses Einkommen für Pharmaaktionäre, es lebe der freie Markt!

  13. Eispickel 21. Oktober 2022 at 14:32Antworten

    Angesichts der in den USA bevor stehenden Midterms-Wahlen finde ich das besorgniserregend. Versucht das Pharma-Kartell noch schnell vollendete Tatsachen zu schaffen oder wägen die sich in Sicherheit, dass die Demokraten gewinnen werden?

    Die republikanischen Senatoren Ron Johnson und Rand Paul (großes Kompliment an beide für deren unnachgiebigen Einsatz!) haben ja hinlänglich klargestellt, dass sie der ganzen Covid-Sache ordentlich auf den Grund gehen wollen.

  14. Jan 21. Oktober 2022 at 14:32Antworten

    Die Spritzen erzeugen nachweislich Aneurysmen und zwar um das künstlich induzierte Spike-Protein herum. Die Gefäßschädigungen können zu Thromben führen oder zu plötzlichen letalen Einblutungen – auch noch nach Jahrzehnten! Statistische Daten zur Risikoevaluation fehlen völlig, Aneurysmen sind schwer zu diagnostizieren, auch bei Toten. Diese Spritzen sind eine vorsätzliche Schädigung und Tötung der europäischen und amerikanischen Bevölkerung – aus welchem Grunde auch immer.

    Die Spritzen bringen Gefäßzellen in den Adern dazu, ein körperfremdes Eiweiß, das sogenannte Spike-Protein, zu erzeugen. Das Immunsystem erkennt daraufhin diese Zellen als fremd und reißt sie heraus. Das zerstört die Struktur der Gefäße dauerhaft. Diese Zerstörung konnte an Toten nachgewiesen werden.

    Die Zerstörung wird durch das Spike-Protein ausgelöst, das in diesem Zusammenhang nachgewiesen wurde. Bis auf weireres ist davon auszugehen, dass diese Schädigungen immer auftreten, aber viele Jahre unbemerkt bleiben können, bis sie plötzlich zum Tod führen. Damit sind sämtliche Risikobewertungen der Vergangenheit falsch.

    • Wolfgang 21. Oktober 2022 at 15:35Antworten

      Jan
      21. Oktober 2022 at 14:32Antworten
      „Die Spritzen erzeugen nachweislich Aneurysmen und zwar um das künstlich induzierte Spike-Protein herum.“

      Ist ja gut.

      Dass haben sie nun schon so oft und in jedem Artikel gepostet dass es niemand übersehen konnte aber es noch immer ist keiner darauf eingestiegen.
      Darum mache ich es.
      Wir wissen eh alle dass sie ein Fan von Burghardt und Bhakdi sind und weil diese etwas behaupten, muss es ja zwingend wahr sein.

      Mit der Aneuryrsma Theorie haben ist nun den Grundstein gelegt dass die Corona Impfung auch noch nach Jahren tödlich endet. (Vielleicht auch noch nach Jahrzehnten oder mit 85 oder 90 Jahren).
      So wie alle Todesfälle von jetzt an, bis in alle Ewigkeit der Corona Impfung zuzurechnen sind.
      Alle Krebsfälle, Schlaganfälle, Herzinfarkte und so weiter immer der Impfung zuzuschreiben sind.
      Vielen Dank dass sie uns an ihrer unglaublichen Erkentnissen teilhaben lassen auch wenn sie völliger Unsinn sind.

      Jetzt verstehe ich auch warum die Gefäßchirurgie DGG vor größeren chirurgischen Gefäßeingriffen zur Corona Impfung rät. Sie wollen ihre Patienten zuerst vor dem Tod retten, um sie dann heimlich zu töten. Wegen der Bevölkerungsreduktion, hab ich gehört. (Satire)

      Was sagen sie denn zu Bhakdi´s rückrudern ?
      Weil seine Behauptungen über die sterbenden Geimpften immer noch nicht eintreten, bedient er sich jetzt der Ausrede dass der Impfstoff schlecht gelagert wurde und deshalb seine tödliche Wirkung. nicht mehr entfalten kann.
      Um Ausreden sind die Herren ja nie verlegen aber ich hätte mir eine bessere erwartet.
      Bhakdi hat ja seinen Prozess im Frühjahr 2023 und Burghardt wird auch nicht ungeschoren davonkommen.

      • Glass Steagall Act 21. Oktober 2022 at 19:16

        @Wolfgang
        Worum geht es Ihnen eigentlich? Sind sie für Impfungen?

        Sie können sich auch auf der Seite von Florian Schilling über die Schäden erkundigen. Er erläutert einige Studien zu dem Thema.
        Leider sind die die Schäden der Impfungen so vielfältig, dass man inzwischen ganze Ordner damit füllen könnte. Im Mainstream darf aber (noch) nicht darüber gesprochen werden, sonst drohen Entlassungen und Diffamierungen.

    • Mine 22. Oktober 2022 at 9:10Antworten

      Lt. Wikipedia: „Ein Aneurysma ist eine lokale Aussackung eines Blutgefäßes, die sich aufgrund einer Schwächung oder Schädigung der Gefäßwand entwickelt. Aneurysmen können überall im Körper auftreten. Neben der Hauptschlagader (Aorta) sind besonders häufig die Blutgefäße des Gehirns betroffen.“

    • Leynad Jee 22. Oktober 2022 at 9:29Antworten

      Die Eiweiße, die entstehen, nennt man Amyloid und es sind keine Spikes. Die findet man z. B. auch bei Parkinson-Patienten und meine Mutter ist auch betroffen, die schon über einen Monat lang im Krankenhaus ist wegen Post-Vacc. Die sagen natürlich, dass es Parkinson ist. Mein Vater lag übrigens auch länger im Krankenhaus nach der dritten Giftspritze wegen Magengeschwür und Nierenkrebs.
      https://tkp.at/2022/04/09/amyloid-bildung-durch-das-spike-protein-die-probleme-werden-groesser/

      Da passiert im Prinzip das, was Bhakdi vorhergesehen hat. Das Endothel, die Zellwände der Blutgefäße, entzünden sich und produzieren dann diese Thrombosen aus Eiweiß um die Zellen zu schützen. Diese teils meterlangen Eiweiß-Thrombosen gab es auch vor der Plandemie, aber nur sehr selten, während man heute wohl bei einer Mehrheit der Toten diese „Fadenwürmer“ finden kann.

    • Andreas I. 22. Oktober 2022 at 11:32Antworten

      @ Jan Hallo,
      „Diese Spritzen sind eine vorsätzliche Schädigung und Tötung der europäischen und amerikanischen Bevölkerung – aus welchem Grunde auch immer.“

      Im Falle der EU lautet der Grund wie im Artikel erwähnt:
      „Vorratskäufe … in der EU für 71 Milliarden Euro“

      Der Grund für vorsätzliche Schädigung und Tötung sind 71.000.000.000 €.
      (plus Effekte der „Lockdowns“ auf Internetkonzerne usw.)

  15. Dr. med. Veronika Rampold 21. Oktober 2022 at 14:15Antworten

    Ich lasse König David statt meiner Wenigkeit sprechen. Er meint nicht nur diese abscheuliche Täuschung von wehrlosen Kindern und Müttern. Heute ist ja alles voll Betrug. Der Teufel heißt auch „der Betrüger“.

    „Vertilge, o HERR!!!
    die trügerischen Lippen alle, die Zungen, die großsprechenden,
    und die da sagen
    „Unsre Zungen wolln tüchtig wir brauchen (gemeint ist: zum Lügen), auf unsrer Seite sind unsre Lippen,
    wer kann dann unser Herr sein?“
    (aus einem Psalm)

    Die Psalmen sind es wert, mal wieder gelesen zu werden. Nicht nur als Gebet. Auch zum Mutmachen.

    • Glass Steagall Act 21. Oktober 2022 at 19:07Antworten

      Die heutige Zeit ist ja genau in der Bibel vorausgesagt worden … und auch das Ende. Ich möchte nicht in der Haut der Bösen und Ungerechten stecken. Es wird zumindest ihr letzter Auftritt sein.

    • Fritz Madersbacher 21. Oktober 2022 at 22:42Antworten

      @Dr. med. Veronika Rampold
      21. Oktober 2022 at 14:15
      In 1 Kg 3,16-28 wird das berühmte salomonische Urteil beim Rechtsstreit zwischen zwei Frauen beschrieben, von denen beide beanspruchen, die Mutter eines neugeborenen Kindes zu sein. Als König Salomo vorschlägt, das Kind mit dem Schwert lebendig durchzuschneiden und zu teilen, bittet die wahre Mutter, das Leben des Kindes zu erhalten, während die falsche Mutter in die Tötung des Kindes einwilligt.
      Heute könnte man das Wort „Tötung“ durch „biotechnologische Behandlung mit einem mRNA-Genpräparat“ ersetzen – die wahre Mutter würde verzweifelt aufschreien …
      David und Salomo(n) sind übrigens nicht historisch nachweisbare Personen, wie die archäologischen Ausgrabungen erwiesen haben. Als „Projektionen“ diverser Verhaltensweisen sind sie aber zweifellos unverzichtbare Gestalten unserer kulturellen Tradition …

  16. Georg Uttenthaler 21. Oktober 2022 at 14:05Antworten

    Prof. Ioannidis, einer der profundesten Gesundheits- Wissenschaftler und seine Kollegen errechneten auf Basis von 31 Seroprävalenzstudien in der Zeit VOR den Impfungen die mittlere Infektionssterblichkeitsrate (IFR) von Covid-19 für verschiedene Altersgruppen – mit folgendem Ergebnis:
    0,0003 % im Alter von 0–19 Jahren
    0,003 % im Alter von 20–29 Jahren
    0,011 % im Alter von 30–39 Jahren
    0,035 % im Alter von 40–49 Jahren
    0,129 % im Alter von 50–59 Jahren
    0,501 % im Alter von 60– 69 Jahre
    Global dürfte die IFR demnach schon 2020 bei lediglich 0,03 Prozent im Alter von 0 bis 59 Jahren gelegen haben. Bezieht man die Menschen unter 70 Jahren mit ein, so landet man laut Studie bei im Schnitt 0,07 Prozent. Diese Sterblichkeit sollte Lockdowns und später einen allgemeinen Impfzwang (ob nun direkt oder indirekt) mit immensen gesundheitlichen, sozialen und nicht zuletzt wirtschaftlichen Folgen rechtfertigen? (Teuerungen, Insolvenzen, Arbeitslosigkeit usw.)
    War der Vergleich von Covid-19 und der Grippe lange verpönt, so zeigt sich mittlerweile, dass zwischen beiden nie ein großer Unterschied hinsichtlich der Gefährlichkeit für die Allgemeinbevölkerung gelegen haben dürfte. Diese Sterblichkeit ist gleich NULL und rechtfertigt auf keinen Fall, Menschen mit lebensgefährlichen Substanzen bis ans Lebensende zu schädigen oder zu töten, wie sich jetzt immer mehr herausstellt.(Prof. Burgkhard Video!)

    • Wolfgang 21. Oktober 2022 at 14:20Antworten

      Georg Uttenthaler
      21. Oktober 2022 at 14:05Antworten

      Rechnen, Herr Uttentahler.

      8 Milliarden Weltbevölkerung mal 0,07 IFR wären 560 Millionen Todesfälle.
      Ihrer Meinung nach Nichts, dessen es wert wäre etwas zu tun ?
      Gratuliere.

      • Jens 21. Oktober 2022 at 15:27

        0,07 PROZENT (!) von 8 Milliarden sind 5,6 Mio nicht 560 Millionen.

      • Hunsrücker 21. Oktober 2022 at 15:46

        Bis zum 21. Oktober 2022 beläuft sich die weltweite kumulative Zahl bestätigter SARS-CoV-2-Infektionen auf mehr als 632 Millionen. Die Zahl der Todesopfer an mit dem Coronavirus stieg bis zu diesem Tag auf mehr als 6,5 Millionen Fälle. Damit beläuft sich die durchschnittliche Letalitätsrate weltweit auf rund 1,1 Prozent. (an und mit corona!)

      • Kara B 21. Oktober 2022 at 15:49

        Gut, rechnen…

        Erstens bezieht sich die IFR auf „Infektionen“, es sind aber nicht 8 Mrd. infiziert.
        Zweitens wären 0,07% von 8 Mrd. nicht 560 Mio, sondern nur 5,6 Mio.
        Drittens war das Menschenleben schon vor der Kampagne ein endliches.

        Weltweit liegt eine statistisch normale jährliche Sterberate bei 0,77%. Wenn Sie bei 0,07% schon Oma hinter Gitter bringen wollen, was haben Sie dann erst mit den restlichen 56 Millionen Menschen vor, die einfach so wegsterben, ohne Sie zu fragen?

      • Andreas I. 22. Oktober 2022 at 10:55

        @ Wolfgang Hallo,
        „Rechnen, Herr Uttentahler.“

        Und vor dem Rechnen die Aufgabenstellung begreifen.

        „8 Milliarden Weltbevölkerung mal 0,07 IFR“

        Infektionssterblichkeitsrate bedeutet 0,07 % der Infizierten , also:
        Anzahl der Infizierten mal 0,07
        (für diese Zahl müsste man dann wohl in die Studie schauen)

        „Ihrer Meinung nach Nichts, dessen es wert wäre etwas zu tun ?
        Gratuliere.“

        Wenn man etwas tun will, dann WAS ?
        Irgendetwas tun, nur um sich als „Guter“ zu fühlen, aber nicht die Folgen abzuschätzen, ob man mit seinem „Etwas-Gutes-Tun“ möglicherweise mehr Schaden anrichtet, als wäre man „böse“ untätig geblieben?!
        Gratuliere.

        Es gab und gibt bewährte Behandlungsmethoden, es gab und gibt Prophylaxe durch Stärkung des Immunsystems … ja man kann viel machen.

    • anamcara 21. Oktober 2022 at 14:39Antworten

      @Georg Uttenthaler „Video Prof. Burkhardt“

      Ein wenig off-topic aber interessant und, soweit mir bekannt, noch wenig mediatisiert.

      -Aus dem Artikel „Erneut nachgewiesen: mRNA „Impfstoffe“ gegen COVID ursächlich für viele Todesfälle“ von Fassadenkratzer.

      „´Das Wunder ist geschehen. Wir sind erleichtert und überglücklich`, kommentieren Prof. Sucharit Bhakdi und Dr. Karina Reis die bahnbrechende Entdeckung, die Dr. Michael Mörz gemacht hat.

      Es besteht keine Möglichkeit mehr, den Tod nach Impfung einer Infektion zuzuschreiben!
      Sowohl eine Erkrankung durch SarsCov-2 als auch Covid-Injektionen verursachen Spike-Protein im Körper.
      Doch entsteht im Falle einer natürlichen Infektion auch das sogenannte Nukleokapsid-Protein.
      Bei einem 77-jährigen Verstorbenen konnte im Herz, im Gehirn und in den Endothelzellen (Zellen, welche die kleinen Blutgefäße auskleiden) das Spike-Protein, jedoch kein Nukleokapsid-Protein nachgewiesen werden.

      So steht die „Impfung“ als Ursache für die toxischen Proteine fest.

      Die Autopsie an dem 77-jährigen Mann zeigte unter Anderem nekrotisierende Enzephalitis und Myokarditis – die bekannten „Klassiker“ nach der Gen-basierten Injektion – und bestätigte somit die Befunde der Pathologen um Prof. Arne Burkhardt. …“

      -Erinnert sei in dem Zusammenhang an die Vorträge von Dr. Burkhardt
      „Dr. Burkhardt neueste Erkenntnisse aus der Pathologie und viele Rätsel“*

      sowie von Prof. Werner Bergholz „Belastbare Zahlen, Daten, Fakten zur Covid-19 Impfkampagne“**
      anlässlich des zweiten Ärztesymposiums das am 18. September 2022 im Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus stattfand,

      *https://www.youtube.com/watch?v=jLJXL3YlHKE
      **https://www.youtube.com/watch?v=vZBZL5CXQJ4

    • Andreas I. 22. Oktober 2022 at 11:21Antworten

      @ Georg Uttenthaler Hallo,
      interessannt ist doch die Zahl 71.000.000.
      Diese Anzahl Euros haben die Pharmakonzerne, also letztendlich die Pharmaaktionäre, allein durch diese Verträge mit der EU erhalten.
      Weitere Milliarden-Einnahmen kommen aus etlichen anderen Staaten weltweit hinzu.
      Praktischerweise haben durch die Notstandsverordnungen („Lockdowns“, da konnte man schon am wording erahnen, woher der transatlantische Wind wehte) dann auch die Internet-Konzerne kräftig mehr Geld gemacht – also deren Aktionäre.
      Und ein paar wenige besonders Glückliche haben zufällig Aktienanteile in beiden Branchen,

      Es geht doch nicht um Stellen hinterm Komma, es geht um die Kopfzahl vor den neun weiteren Dezimalstellen der Einheit Milliarde.
      Und die Einheit ist nicht Menschen, sondern Euro oder Dollar.

      • Andreas I. 22. Oktober 2022 at 11:23

        Ähm … 71.000.000.000 selbstverständlich

  17. Pfeiffer C 21. Oktober 2022 at 13:20Antworten

    „Der Abgeordnete zum Europaparlament Mislav Kolakusic weist insbesondere darauf hin, dass die entscheidenden Seiten des Vertrages komplett geschwärzt sind. Darin sind die Qualität, Preise, Verantwortlichkeiten der Hersteller und die Regeln für einen Rückruf vereinbart“.

    Dazu eine trockene politische Beurteilung*:

    Die Kommissionschefin wird darin „Leiterin irgendeiner Europäischen Kommission, Gynäkologin und Vertreterin von Big Pharma, also Pfizer von der Leyen“ genannt. Sie sei eine kluge und mutige Frau und habe keine Angst vor irgendetwas, weil sie „dem Pharmakonzern Pfizer in einem tollkühnen Schwung 4,6 (!) Milliarden Dosen Covid-Impfstoff für 71 (!) Milliarden Euro abkaufte“.

    „Das sind zehn Dosen Impfstoff für jeden EU-Bürger. Das Ausmaß ist atemberaubend.“

    Darauf folgt ein Hinweis, dass ihr Mann ganz „zufällig“ in einem Pharma-Unternehmen arbeitet. Die Europäer seien ratlos über diese „astronomischen Euro-Summen“. Ursula von der Leyen sei damit zur Anwärterin auf den Medizin-Nobelpreis für ihre qualitativ hochwertige Zerstückelung von Budgetgeldern zugunsten des Erwerbs von Impfstoffen.

    *Die Wortmeldung stammt von keinem wertewestlichen Politschwergewicht, der vielleicht nach über 2 Coronaskandaljahren aus dem Denkbetreuungs-Koma erwacht ist, sondern vom derzeitigen Chef des russischen Sicherheitsrates, Dmitri Medwedew – aberja, einer aus der furchterregenden Dämonenfraktion…

  18. wellenreiten 21. Oktober 2022 at 12:42Antworten

    Das letzte Wort liegt bei den US-Bundesstaaten. Diese entscheiden individuell darüber, welche Impfungen für Kinder im jeweiligen Bundesstaat verpflichtend sind und welche nicht.

  19. Glass Steagall Act 21. Oktober 2022 at 12:36Antworten

    Noch einmal zur Erinnerung. In Deutschland besteht seit etwa drei Jahren Impfpflicht für Kinder bei Grundimpfungen die man Schutzimpfungen nennt. Masern zum Beispiel. Wenn nicht, dürfen Kinder keine Kindergärten oder Schulen besuchen. Nur in Deutschland herrscht Schulpflicht. Was nichts anderes bedeutet wie Impfpflicht durch die Hintertür. Wenn diese Grundimpfungen irgendwann auf mRNA umgestellt werden, wird jedes Neugeborene mit diesen Genspritzen behandelt! Dann hilft nur noch Auswandern für Eltern, die ihre Kinder damit verschonen wollen.

    • Hollie 21. Oktober 2022 at 13:09Antworten

      … und übrigens auch indirektes Berufsverbot für ungeimpfte Lehrer und Kindergärtner etc (und indirekte Impfpflicht für Asylbewerber und Flüchtlinge)!
      Und schon allein, dass die indirekte Masernimpflicht auch eine gegen Maser, Mumps und sogar Windpocken bedeutet und dies höchstrichterlich abgesegnet wurde, ist skandalös.

  20. Proteasom 21. Oktober 2022 at 11:57Antworten

    Diese gespritzten Kleinstkinder werden alle frühzeitig an den Folgen der mRNA-Impfung versterben.

  21. Mine 21. Oktober 2022 at 11:47Antworten

    Und sollten sie die Pubertät heil überstehen und irgendwann mit 25 eine Familie gründen, wird man ihnen sagen, dass der Grund für ihre Unfruchtbarkeit der Klimawandel ist.

    • Peter Pan 21. Oktober 2022 at 12:39Antworten

      Das Familienministerium in Deutschland verbreitet bereits seit August 2020 Werbung für den Einsatz von Pubertätsblockern bei Kindern unter dem Deckmantel „Gender“. Was die SPD begann führen die Grünen nun fort. Pubertätsblocker wie beispielsweise die GnRH-Analoga können sogar zur chemischen Kastration eingesetzt werden (s. USA).

      Bei männlichen Ferkeln macht man das schon lange, um den Ebergeschmack und -geruch zu vermeiden.

      Wir werden von dem Regime buchstäblich wie Schweine und Ratten behandelt.

    • Mia Wu Ast 21. Oktober 2022 at 14:37Antworten

      Ich versuche das Positive darin zu sehen: US-Amerikaner werden aussterben (auch wenn das noch ein paar Jahre dauern wird). Wie auch immer – eine Vision die ich für diesen Planeten für immer attraktiver halte…

      • lux 21. Oktober 2022 at 21:26

        Sorry, diese Äußerung ist menschenverachtend. Sie finden es also gut, wenn ca. 350 Millionen Menschen sterben? Bitte gehen Sie in sich und lösen die Quelle des Hasses auf!

      • Mia Wu Ast 23. Oktober 2022 at 19:22

        Ich behaupte sogar noch Schlimmeres: alle 8 Mrd Menschen auf dieser Welt werden sterben; die amerikanische Administration entscheidet sich gerade daür das zu beschleunigen; Wenn ein Volk nicht mehr gewillt ist sich zu reproduzieren, stirbt es aus. Ob durch eine „Einkind-Politik“ oder gezielte Provokation von Unfruchtbarkeit ist dabei egal; es ist eine biologische Notwendigkeit – kein Hass. Bei Pflanzen ist das übrigens ebenso.
        Und wenn das bei US-Amerikanern jetzt eben früher kommen sollte als es über natürliche Wege ohnehin geschehen wäre, wird das für den Globus kein großer Schaden sein.

  22. Peter Pan 21. Oktober 2022 at 11:45Antworten

    Die Zertifikate müssen weg.

  23. anamcara 21. Oktober 2022 at 11:37Antworten

    Wahnsinn.

    Die Sterblichkeitsrate durch Covid bei den unter 20-Jährigen liegt nachweislich bei 0,0003 %.
    Die Zahl für Kinder unter fünf Jahren wird sogar noch niedriger sein.

    Für jedes Leben, das die Impfstoffe retten, müssen mindestens 500 Kinder ins Krankenhaus eingeliefert werden, wie die Studie
    „Comparative Safety of the BNT162b2 Messenger RNA COVID-19 Vaccine vs Other Approved Vaccines in Children Younger Than 5 Years“
    die am 18.10 im Fachblatt JAMA veröffentlicht wurde, feststellt und bei einem von 200 waren die Nebenwirkungen noch Wochen oder Monate danach spürbar.

    -Auch sind schon neue Impfstoffe in der Pipeline z.b.
    Ein monoklonaler RSV-Impfstoff und der Hersteller hat bereits angekündigt, dass alle Kinder unter acht Monaten eine Dosis des monoklonalen Antikörpers erhalten sollen!

    Die CDC, die EMA und sämtliche involvierte Verbrecherorganisationen können wirklich als „public health in reverse“ bezeichnet werden.

  24. Egon Erwin 21. Oktober 2022 at 11:20Antworten

    Vielleicht kommt man jetzt einmal auf den Gedanken, sich mit dem irreführenden Begriff „Impfung“ auseinander zu setzen.
    Sprache ist der Ausdruck unserer Gedanken.
    Wer den Ausdruck der Gedanken eindämmend überwacht, bestimmt die Richtung und den Verlauf.
    Indem er bestimmt, was die nicht leicht zu lösenden Fragen und Schwierigkeiten sind und wie diese
    formuliert werden. Dazu wird ein Gedankengebäude für jene mit festen Glauben an das Eintreten des Gewünschten ( Impfung hilft ) und eins für die mit Wirklichkeitssinn entworfen.

    Impfkalender, Impfempfehlung, Impfschaden

    Die meißten Menschen assoziieren ( verbinden ) mit Impfung eine Erfolgsgeschichte, etwas Positives.

    Die Menschenexperimente welche zur Zeit stattfinden, erzeugen bei den Menschen ein falsches
    Bewußtsein, so daß sie das Wesen auf Grund der falschen Assoziation nicht erkennen können.
    Erst wenn es für sie zu spät ist.

    experimentelle Geninjektion, Zwang zur experimentellen Geninjektion, Schaden durch experimentelle
    Genmanipulation.

  25. Klaus C. 21. Oktober 2022 at 11:19Antworten

    Wie wird man diese korrupte Bande los? Wählen bringen offensichtlich nichts. Derweil werden weiter Kinder gequält und getötet. Ideen?

    • Mine 21. Oktober 2022 at 12:27Antworten

      Widerstand leisten, zB keine Masken tragen, Tests verweigern. Das ist gar nicht so schwer. Wählen gehen, nicht faul daheimbleiben, auch nicht schwer.

      In Österreich kann man die Kinder aus der Schule nehmen. Zwar setzt das System alles ein, den privat Lernenden Steine in den Weg zu legen, aber es zahlt sich aus. Es geht um die Kinder. Da darf man nicht mehr feig sein. Die Kinder werden seit gut zwei Jahren vom System gepeinigt. Aber die Alten sind scheint’s froh, denn sie meinen, dadurch könnten sie noch ein paar Jahre länger leben. Eine Gesellschaft, die ihre Kinder opfert, damit die Alten vermeintlich 100 werden können, ist bis ins Innerste krank.

      Ich bin auch relativ sicher, dass die Promikinder scheingeimpft werden wie vermutlich Macron & Co, wie ja jüngst bekannt wurde.

      Diese Leute, die zum System gehören und wissen, was sie tun, sind meiner Ansicht nach Teufelsanbeter.

      • Hollie 21. Oktober 2022 at 13:26

        Ja, Kinderopfer sind keine erschreckende geschichtliche Erinnerung. Sondern sie erfolgen hier und jetzt bei uns! Auch in Form der Abtreibung, millionenfach, schon seit 50 Jahren, von den Erwachsenen den Götzen Sex und Geld geopfert. Aber angeblich im Namen der Freiheit und Selbstbestimmung – und die persönlichen Folgen (PAS etc) werden wie bei der „Impfung“ vertuscht – eben auch „nur ein kleiner Picks“ (hier übrigens ein Artikel aus der SZ (!) von 2010, aus einer anderen, unvorstellbar anderen Zeit: http://www.sueddeutsche.de/wissen/impfungen-und-nebenwirkungen-nur-ein-kleiner-pieks-1.573068 )

    • Michael R 21. Oktober 2022 at 14:01Antworten

      Siehe „Notwehr – Das scharfe Schwert des Strafrechts“

    • Jan 21. Oktober 2022 at 15:18Antworten

      Gar nicht. Das Problem ist der Masochismus der Massen, die bei der Selbsttötung ihrer selbst und ihrer Kinder Lust empfinden.

      Ich vermute, die Sache ist bereits erledigt, da die Zeitbombe in den Gespritzten vor allen in Form von Aneurysmen früher oder später alle dahinraffen wird.

      Wenn wir jetzt Massenscreenings fordern, man kann derartiges natürlich behandeln, werden Impfrendi und ihre Wähler durchsetzen, jene, die ihnen helfen wollen, strafrechtlich zu verfolgen. Man kann das also nur laufen lassen.

      Wir haben demnächst auch andere Probleme, Dollar und Euro dürfte es spätestens mit Einführung der neuen Petrowährung der BRICSS zerreißen. Die neue digitale Währung wird ohne Strom nicht funktionieren. Europa wird einen (Verteidigungs-)Krieg wegen Energiemangels nicht mehr führen können. Das wird Begehrlichkeiten wecken.

      Da offenbar kaum noch Dünger produziert wird, durfte es im nächsten Herbst zu einer Hungersnot kommen, vielleicht durch einen Blackout oder den Finanzcrash bereits vorher. Wenn wir dann Glück haben, haben sich bis dahin ein Großteil der Mitesser selbst zerrissen. Wenn nicht – 2024 sind wir modisch schlank!

      Staaten sind Schicksalsgemeinschaften und wenn die Mehrheit Todesengeln auf den Leim geht, heisst es „mitgegangen, mitgehangen“.

      Es bleibt also nur, die Lebenswilligen zu schützen, und den Todessternen ihren letzten Wunsch zu lassen – leider!

      PS: Ich hoffe, Sie können gärtnern oder Schuhe reparieren oder sonstwas Vernünftiges? Sonst ist es vielleicht an der Zeit, dies zu lernen?

  26. Sabien 21. Oktober 2022 at 11:01Antworten

    Ich wusste es. Entweder hätten die Bürger letztes Jahr dagegen aufstehen müssen indem sie einfach nicht mitspielen, oder es ist zu spät. Je länger die sich etablieren konnten, desto mächtiger sind sie. Sie versuchen ja gar nicht mehr ihre Taten zu verschleiern und machen immer unverschämter weiter. Inzwischen fröstelt es mich richtig. Nichts wird besser werden. Die schlimmsten Befürchtungen werden wahr. Die Jugend wird bereits umerzogen und auf neu definierte Werte eingeschworen. Unser Wohlstand wird mit rasender Geschwindigkeit vernichtet durch die bedingungslose Öffnung der Grenzen für Flüchtlinge. Schreckliche Krankheiten, meiner Meinung nach bedingt durch Impfschäden, machen die Runde. Es riecht nach Bürgerkrieg.

  27. Heiko 21. Oktober 2022 at 10:52Antworten

    Was haben die Nazis noch für einen Aufwand betreiben müssen, um einen Genozid hinzubekommen. Heute bekommen wir einen Demozid und müssen dafür nur zum Arzt oder ins Impfzentrum gehen. Es lebe der Fortschritt.

  28. Gabriele 21. Oktober 2022 at 10:45Antworten

    Es fehlen einem die Worte für dieses Ausmaß an brutalster Unmenschlichkeit.

Wir freuen uns über jeden Kommentar, aber ersuchen einige Regeln zu beachten: Bitte bleiben wir respektvoll - keine Diffamierungen oder persönliche Angriffe, keine (Ab-)Wertungen und bitte auch keine Video-Links und Texte mit roten Rufzeichen. Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Aktuelle Beiträge